Gedanken zur Kommentarkultur & Überarbeitung unser Netiquette

Stonewars Netiquette Titelbild 2021

Unser Blog ist für viele von euch eine tägliche Anlaufstelle, um Neuigkeiten rund um das Thema LEGO zu erfahren. Besonders freuen wir uns auch über den lebhaften Meinungsaustausch in den Kommentarspalten unter den Artikeln. Doch in den letzten Monaten stellten wir fest, dass sich der Umgangston nach und nach änderte. Das haben wir zum Anlass genommen, unsere Netiquette unter die Lupe zu nehmen und zu überarbeiten.

Wir mögen Kommentare. Sie sind sowohl für uns als Betreiber von StoneWars als auch – da sind wir sicher – für unsere Leser:innen eine echte Bereicherung, da der Austausch unter den Artikeln mit seinen verschiedenen Perspektiven und Meinungen den eigenen Horizont erweitern kann. Auch sind die Kommentare eine willkommene Gelegenheit für uns, direkt mit unseren Leser:innen ins Gespräch zu kommen. Lange Zeit kam unser Blog dabei ganz ohne formulierte Verhaltensregeln aus, denn wir konnten auf die gepflegte Kommentarkultur vertrauen. Im Laufe der Zeit stellten wir allerdings fest, dass es sinnvoll wäre, eine Richtlinie für unser Kommentarspalte festzulegen. Am 18. November 2019 informierten wir euch über die Einführung unser ersten Version der Netiquette. Seitdem sahen wir auch nicht die Notwendigkeit für eine Änderung oder gar Überarbeitung.

Wir möchten für euch ein Ort für den Gedankenaustausch rund um das Thema LEGO sein, der auch lebhafte Diskussionen zulässt. Wir sind davon überzeugt, dass dies die Bildung einer eignen Meinung ermöglicht und fördert. In unserer täglichen Arbeit kommt es nur sehr selten vor, dass wir einen Kommentar nicht freigeben oder nachträglich löschen müssen, denn auch kontroverse Argumente sind uns willkommen!

Wir glauben, dass wir alle von einem gemeinsam Gedankenaustausch profitieren können. Das setzt aber voraus, den anderen Kommentator:innen Respekt zu zollen und sie nicht aufgrund einer anderen Meinung zu übertönen. LEGO Sets sind nun einmal Geschmackssache. Das gleiche gilt für Entscheidungen des LEGO Managements, die manch einer nachvollziehen kann, andere hingegen nicht.

Wir bemühen uns, stets mit gutem Beispiel voran zu gehen: Es gibt viele Beispiele, wo wir in unseren Artikeln Kritik äußern. Das gehört zum Leben dazu. Wir geben allerdings darauf acht, dass unsere Kritik nicht bloße Meinung ist, sondern dass wir unsere Gedanken begründen, für euch nachvollziehbar machen und stellen uns gerne der Diskussion. Das Gleiche erwarten wir auch umgekehrt von euch!

Beobachtete Veränderungen in der Kommentarkultur

In den letzten Monaten bemerkten wir immer häufiger, dass die Diskussionen hitziger wurden und die Vehemenz gegenüber anderen Meinungen stark zunahm.

Wir wissen, dass sich seit dem Ausbruch von Corona vieles verändert hat und unser Alltag ganz schön auf den Kopf gestellt wurde, was bei manchen bestimmt für eine gewisse „Grundgereitzheit“ sorgt. Hinzu kamen in Sachen LEGO einige Themen, wo sehr unterschiedliche Sichtweisen aufeinander prallten und die bei vielen LEGO Fans für Frust sorgten (Absage Bell-Boeing Osprey, Preisgestaltung, etc.). Das ist in einigen Fällen nachvollziehbar, aber für uns kein hinreichender Grund, die guten Umgangsformen zu vergessen und respektlos gegenüber LEGO, uns als Blogbetreibern oder gar anderen Kommentator:innen zu werden.

Das gleiche gilt auch für Produktlinien, die bei den meisten erwachsenen Fans nicht im Mittelpunkt stehen. DOTS, Friends oder die normalen Disney-Sets sind bei den AFOL meist nicht sehr beliebt. Das mag an der kindlichen Gestaltung oder der Farbwahl liegen, bei Disney bestimmt auch am Preis. Es gibt aber in unserer Leserschaft sehr wohl Personen, die sich für diese Themengebiete interessieren. So wurden in unserer Umfrage zum Highlight des Jahres z.B. mehrfach Friends-Sets genannt. Und auch anderweitig zeigt sich die Beliebtheit dieser Reihen, denn die Magazine zu LEGO Friends und LEGO Disney Princess haben zusammengerechnet wesentlich mehr Abonnenten als das zu LEGO Star Wars. Deshalb ist es auch bei Artikeln zu solchen Themen für uns nicht akzeptabel, wenn die Produktreihen pauschal abgewertet werden („Niemand findet das gut!“, „Wer kauft diesen Mist?“, …) oder Personen verbal angegriffen werden, die diese verteidigen.

Eine neue „Qualität“ der Kommentarkultur erleben wir mittlerweile auch in Verbindung mit dem Wort „Fanboy“. Es ist für uns ein Synonym für eine Art Lagerkampf geworden, den wir in Zukunft nicht mehr tolerieren werden. Oft wird der negativ konnotierte Begriff „Fanboy“ als Synonym für einen fanatischen Anhänger verwendet und tritt meist in Kombination mit nicht begründeten Phrasen und anderen pauschalen Abwertungen auf, durch die sich andere provoziert und verletzt fühlen und die im Ergebnis jede konstruktive Diskussion unterbinden sowie oft in Beleidigungen münden. Das gilt übrigens in beide Richtungen, also pro und contra LEGO.

Auch andere pauschal-abwertende Begriffe wie z.B. „Hater“ haben sich in letzter Zeit vermehrt in die Kommentare eingeschlichen. Wir werden in Zukunft ganz allgemein darauf achten, dass andere Personen(gruppen) nicht durch solche pauschalisierenden, negativ konnotierten „Labels“ herabgewürdigt werden, denn für solche letztendlich diskriminierenden Denkmuster ist auf StoneWars kein Platz!

Ein weiterer Punkt, der in letzter Zeit negativ auffällt, sind die „Nebenkriegsschauplätze“ in den Kommentaren. Es gibt einige Diskussionen, die in sehr ähnlicher Form unter jedem zweiten Artikel auftauchen und dabei teilweise mehr Raum einnehmen als der Austausch über den eigentlichen Inhalt des Artikels (ein prominentes Beispiel dafür ist die ewige Diskussion „Sind die Alternativanbieter besser als LEGO?“). Wir erhalten immer häufiger Rückmeldungen, dass Nutzer inzwischen den Kommentarbereich meiden, weil sie es leid sind, dort ständig die gleichen, nicht themenbezogenen und oftmals hitzigen Diskussionen zu lesen, die sich ohne Erkenntnisgewinn immer wieder im Kreis drehen und zu keinem Ergebnis führen. Und auch uns stört das: So ein Artikel macht viel Arbeit. Wenn dessen Inhalt dann gefühlt komplett ignoriert und der Kommentarbereich stattdessen „missbraucht“ wird, um eine Grundsatzdiskussion anzuzetteln, so verdirbt es uns und vielen Lesern den Spaß am Artikel selbst und am Austausch darüber. Deshalb werden wir zukünftig stärker darauf achten, dass die Diskussionen unter einem Artikel sich auf dessen Inhalt beziehen. Seitendiskussionen, die ausufern, werden wir unterbinden.

Änderungen in unser Netiquette

Schon seit ihrem Bestehen ist in unser Netiquette geregelt, dass Beleidigungen und Respektlosigkeiten in den Kommentaren nicht geduldet werden. Wir haben diese Regeln nun weiter konkretisiert und ergänzt. Unter anderem haben wir die Begriffe „Hater“ und „Fanboy“ explizit als Beispiele in der Netiquette verankert und bitten euch, in Zukunft deren abwertende Verwendung zu unterlassen. Das gleiche gilt für unreflektierte Phrasen, die ausschließlich der Provokation dienen. Auch hierzu haben wir einige Beispiele mit in die Netiquette aufgenommen. Die neue Fassung findet ihr nachfolgend sowie natürlich dauerhaft auf unserer Netiquette-Seite. Die Änderungen haben wir in diesem Artikel hervorgehoben.

Dies ist die aktualisierte Fassung unserer Netiquette

StoneWars.de möchte nicht nur eine Informationsquelle für Menschen sein, die sich für LEGO begeistern. Wir möchten ebenfalls einen Austausch mit- und untereinander über die Kommentarfunktion bieten und fördern. Hierfür wünschen wir uns Wir legen hierbei großen Wert darauf, mit unserer Kommentarfunktion und auf unseren Auftritten in den sozialen Medien ein positives Umfeld zu schaffen und uns höflich austauschen zu können. Uns geht es nicht darum, andere Meinungen als unsere auszusperren, sondern lediglich darum, eine freundliche Diskussionskultur zu erhalten.

Leider scheint es manchen Nutzern unserer Inhalte schwerzufallen zu erkennen, welche Umgangsformen einen positiven Austausch fördern und welche Aussagen unter anderem fremde Menschen verletzen oder provozieren. Daher sehen wir uns gezwungen für diese, zum Glück selten vorkommenden, Fälle ein paar Regeln aufzustellen. Dies soll auch dafür sorgen, dass wir nicht zu häufig Kommentare freischalten löschen oder nachträglich moderieren müssen, wenn sich alle daran halten.

Bitte bedenkt hierbei, dass auch wir Menschen sind und bei der Kommentarmoderation Fehler passieren können. Sollten wir also einmal einen Kommentar übersehen oder eurer Meinung nach zu Unrecht kürzen, freuen wir uns über einen freundlichen Hinweis.


Nachfolgend haben wir ein paar Beispiele für euch zusammengestellt, damit alle verstehen, was wir hier haben möchten und was nicht in Ordnung für uns und hoffentlich auch für euch nicht okay ist. Wir behalten uns vor sie gegebenenfalls anzupassen oder zu ergänzen.

Erlaubt sind:

  • Kommentare, die sich auf den Inhalt des Artikels beziehen
    „Das sehe ich genauso/ anders als der Autor, weil …“, „Ich möchte zum Artikel ergänzen, dass …“ „Meine Meinung zu diesem Thema ist …“
  • Meinungsverschiedenheiten und abweichende Meinungen Jede inhaltsbezogene Meinung, sofern diese begründet wird
    „Mir gefällt dieses Set nicht, weil es für mich zu albern ist.“ „Mir gefällt das Set, weil es einfach witzig ist ich es einfach witzig finde.“
  • Konstruktive Kritik
    „Vielleicht könnte man bei nächsten Mal das Bild in besserer Auflösung einbinden.“
  • Allgemeine Albernheit
    „Ich fühle mich morgens beim Aufstehen auch oft so unbeweglich wie eine Minifigur.“
  • Verteidigung eines alternativen Inhaltsbezogener Verweis auf einen alternativen (legalen, legitimen) Hersteller oder Anbieter
    „Ich finde auch Produkte von anderen Herstellern toll.“ „Ich bin kein LEGO Purist.“ „Beim Hersteller XY gibt es ein sehr ähnliches Set.“ „Die von LEGO nicht mehr produzierten Straßenplatten kann man durch Produkt XY ersetzen.“

Nicht erlaubt sind:

  • Grundsatzdiskussionen, die sich nicht auf den Inhalt des Artikels beziehen
    A: „Das Set ist völlig überteuert, wie fast alles von LEGO in letzter Zeit!“

    B: „Du redest nur Influencer XY nach dem Mund.“
    C: … (Ab hier nur noch Diskussion über Influencer XY)
  • Pauschale Herabwürdigungen und Phrasen, die einen provozierenden und unsachlichen Charakter haben
    „Wer das gut findet, kann nur ein Fanboy sein.“ „Alle, die XY kritisieren, sind Hater.“ „LEGO baut nur noch Mist.“
  • Beleidigungen
    „Du bist doof.“ „Halt dein Maul!“
  • Respektlosigkeit
    „Dich kann man nicht ernst nehmen.“ „Wer bist du denn schon?“ „Was Du schreibst, ist nur Quatsch!“
  • Alle Formen von Hass, besonders wegen Rasse ethnischer Zugehörigkeit, Alter, Geschlecht / Identität, Behinderungen, Glauben, Haarfarbe, Körpergröße und weiteren Eigenschaften oder Meinungen
    „Du Krüppel.“ „Du Zwerg.“ uvm.
  • Belästigung, Bedrohung, Cyber-Mobbing
    „Ich finde dich!“ „Lösch dich!“ „Such dir eine andere Seite.“
  • Unterstützung von Dieben geistigen Eigentums
    „Mir ist egal, dass Designer von LEGO oder MOCs bestohlen werden, solange ich alles günstig bekomme.“ „Ein identisches Set gibt es bei XY viel billiger von einem anderen Hersteller.“
  • Guerilla-Werbung (z.B. das Nennen von Alternativherstellern ohne Zusammenhang)
    „Hersteller XY macht auch tolle Sets“ (die aber nichts mit den im Artikel besprochenen zu tun haben)
  • Aufforderungen zum Abschluss von Handels-oder Tauschgeschäften
    „Ich habe noch ein Set über. Wer möchte kann sich bei mir melden“ „Würde mir gerne eine Minifiguren-Serie mit jemanden teilen. Hier ist mein Mailadresse.“

Grundregeln

Grundsätzlich möchten wir keine der folgenden Inhalte in unseren Kommentaren und werden diese löschen oder nicht freischalten:

  • Rassismus, Sexismus, Behindertenfeindlichkeit
  • Beleidigungen und, rhetorische Verletzungen oder Herabwürdigungen von anderen Einzelpersonen oder Gruppen
  • Unreflektierte und nicht begründete Pauschalkritik an Personen, Gruppen, Vereinen, Unternehmen, etc.
  • Jugendgefährdende Inhalte
  • Respektlosigkeit
  • Pornographie
  • Extremismus aller Art
  • Diskriminierung oder Drohungen aller Art
  • Aufrufe zu Gewalt oder Straftaten
  • Hass
  • Belästigungen
  • Spam oder Werbung
  • Weitergabe vertraulicher Informationen
  • Affiliatelinks
  • Spoiler
  • Aufforderungen zum Handeln mit anderen Lesern
  • Austauch von Kontaktdaten

Wir behalten uns vor diese Liste gegebenenfalls anzupassen und bei Bedarf zu ergänzen.


Wir würden uns wünschen, dass eine solche Seite nicht notwendig wäre und wir alle nach dem gesunden Menschenverstand selbst verantwortungsvoll und höflich miteinander umgehen könnten. Leider scheint aber dem einen oder anderen diese Sichtweise im Internet egal oder nicht bewusst zu sein, weshalb wir uns entschlossen haben, dies hier als kleine Erinnerung und Hilfestellung zu verfassen. Wir hoffen, dass ihr diese Seite niemals braucht und mit den hier hinterlegten Inhalten einverstanden seid.

Was wird sich dadurch für euch ändern?

Ihr mögt euch vielleicht fragen, was sich in Zukunft nun für euch ändern wird. Die Antwort ist ganz einfach: Im Normalfall überhaupt nichts. Und das ist auch so von uns gewollt. Der einzige Unterschied wird sein, dass wir vermehrt darauf achten werden, dass ihr euch alle mit Respekt und Achtung über die Themen austauscht und dass wir dies auch konsequent anhand der aktualisierten Netiquette durchsetzen werden.

Denn auch das sei an dieser Stelle noch einmal unmissverständlich gesagt: Wir üben hier auf StoneWars.de das Hausrecht aus. Das bedeutet, dass wir (natürlich im Rahmen des Gesetzes) festlegen, was hier erlaubt und was unerwünscht ist. Wir kommunizieren unsere Regeln klar und transparent über unsere Netiquette sowie z.B. durch diesen Artikel und investieren viel Zeit und Mühe in die Moderation. Unter anderem bemühen wir uns, unsere Entscheidungen, wenn z.B. ein Kommentar gekürzt werden muss, immer zu begründen und den Verfasser bzw. die Verfasserin darauf hinzuweisen, welcher Verstoß gegen die Netiquette vorlag. Doch eines muss klar sein: Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion akzeptiert ihr unsere Regeln. Darüber wird es keine Diskussion mit uns geben.

Wir sind uns sicher, dass unter dem Strich alle davon profitieren werden.

Solltet ihr Wünsche oder Anregungen zur Netiquette haben, so freuen wir uns über eine konstruktive Kritik über unser Kontaktformular mit dem Betreff „Netiquette“ oder in den Kommentaren unter diesem Artikel. Wir werden dann erwägen, diese Wünsche umzusetzen. Bis auf Weiteres gilt jedoch die Version, die wir oben eingebunden haben.

StoneWars Team
Über StoneWars Team 4 Artikel
Dies ist unser StoneWars Team-Account, unter dem wir gemeinschaftliche Ankündigungen und Mitteilungen in eigener Sache veröffentlichen.
guest
281 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare