Schwarze VIP-Karte: Was soll das, LEGO?

Die schwarze LEGO VIP Karte zerschnitten mit einer Schere
Keine Angst: Die Karte ist natürlich nicht wirklich zerschnitten!

Ich möchte die jüngsten Neuigkeiten zum LEGO May The 4th Event gerne nutzen, um ein paar deutliche Worte zu den angekündigten Aktionen für Inhaber der schwarzen LEGO VIP Karte zu finden. Denn die sind, so scheint es zumindest, dringend nötig.

Was soll das, LEGO? Ein Poster und eine Verlosung zum wahrscheinlich wichtigsten Star Wars Event des Jahres? Wer die News noch nicht gelesen hat: LEGO gibt Inhabern der schwarzen VIP Karte zum Release des neuen Y-Wing Fighters ein Blueprint-Poster des Y-Wing Fighters (natürlich nur ab einem gewissen Einkaufswert) und weltweit (!) wird eine Platin-Minifigur von R2-D2 unter allen Inhabern verlost.

Das kann einfach nicht euer Ernst sein, LEGO. Die schwarze VIP Karte war für viele Sammler DER Grund für einen frühen Kauf des UCS Millennium Falcon. Denn das der auch irgendwann reduziert verfügbar sein würde, war von Beginn an klar. Und morgen ist es auch schon wieder soweit: 20% Rabatt auf LEGO bei ToysRUs, unter anderem gibt es dann den Falcon um 160,- Euro reduziert.

Das Versprechen von LEGO klang bei seiner Ankündigung sehr interessant: Es sollte „exklusive Angebote„, „Punkte Aktionen„, „besondere Events„, „Gratis-Geschenke“ und „vieles mehr“ geben. Bisher gab es eine Aktion für doppelte VIP-Punkte (die es wenige Tage später für alle gab) und nun: Ein kostenloses Poster als Beilage bei einem Einkauf? Ernsthaft? Einigen LEGO Store Mitarbeitern zufolge wird das Poster übrigens auch ab einem anderen Mindesteinkaufswert für alle anderen Kunden zugänglich sein. Und dann eine Verlosung von einer einzigen Platin Minifigur weltweit? Sollte sich das bestätigen, fehlen mir ehrlich gesagt die Worte. Beide Aktionen sind für die meisten Sammler völlig wertlos.

Ich verstehe ja das Dilemma von LEGO. Wahrscheinlich scheut man sich vor zu exklusiven Aktionen für Besitzer der schwarzen VIP Karte, weil aufgrund der schlechten Verfügbarkeit des Falcons im Jahr 2017 nur wenige Sammler die Chance hatten, die Karte zu bekommen. Sollte es nun z.B. eine exklusive Minifigur nur für Inhaber der schwarzen Karte geben, gingen alle anderen Kunden wahrscheinlich auf die Barrikaden. Aber: Dieses Problem hat die LEGO Group selbst verursacht und hätte es kommen sehen müssen. Jetzt die Erstkäufer deshalb hängen zu lassen, ist leider einfach enttäuschend.

Und bevor sich jemand auf den Fuß getreten fühlt: Ich finde natürlich nicht, dass Inhaber der schwarzen Karte etwas „Besseres“ sind. Denn das wurde mir kürzlich von einem Leser vorgeworfen. Ich verstehe auch jeden extrem gut, der Frust darüber hat, dass er die VIP Karte im Jahr 2017 nicht bekommen hat, weil der Falcon dauerhaft ausverkauft war. Aber dennoch ist der Umfang von LEGO mit der aktuellen Lage einfach nicht gut.

Vielleicht war auch die Einführung der schwarzen VIP Karte generell keine gute Idee. Denn aktuell spaltet die Karte die LEGO-Fans zumindest gefühlt in eine Art Zwei-Klassen-System: Die „normalen“ VIPs und die Inhaber der schwarzen VIP Karte. Gibt es keine Sonderaktionen, fühlen sich die Inhaber der besondere Karte veräppelt. Und gibt es tolle Sonderaktionen, fühlen sich alle anderen als Kunden zweiter Klasse.

Mein Fazit: Es ist eine schwierige Situation. Aber wenn das alles ist LEGO, dann könnte ich meine Karte auch genau so gut in den Müll werfen. Ihr habt natürlich noch einige Monate in diesem Jahr übrig, um eure Versprechungen wahr zu machen. Aber wenn ihr schon den internationalen Star Wars Tag verstreichen lasst, habe ich eigentlich kaum noch Hoffnungen…

Schade, LEGO. Wirklich schade.

Die schwarze LEGO VIP Karte zerschnitten mit einer Schere
Ja, dieses Bild ist Fake. Nein, ich habe meine Karte nicht wirklich zerschnitten. Aber es verdeutlicht doch die aktuelle Situation ganz gut…
Über Lukas Kurth 1989 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 31 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de
4 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare