LEGO Star Wars 75252 UCS Imperial Star Destroyer: LEGO veröffentlicht ersten Teaser!

LEGO Star Wars 75252 UCS Imperial Star Destroyer Teaser

Update (10:14 Uhr): Soeben ist der VIP-Vorverkauf des LEGO 75252 Imperialen Sternenzerstörers im LEGO Online Shop gestartet. Also: Los geht es! Nutzt gerne einen unserer Links zum Shop, um unsere Arbeit zu unterstützen – vielen Dank! 🙂

Denkt daran: Ihr müsst im LEGO Online Shop als VIP-Kunde eingeloggt sein, um bestellen zu können!

(LEGO ATLEGO CH | LEGO NL | LEGO USA | LEGO UK | LEGO CA)


Update (05. September 2019, 15:00 Uhr): Soeben hat LEGO den neuen LEGO 75252 Imperial Star Destroyer aus der LEGO Star Wars Ultimate Collector Series vorgestellt! Das Set ist ab sofort im LEGO Online Shop gelistet und kann ab dem 18. September als LEGO VIP-Mitglied bestellt werden! In unserem Beitrag zur Vorstellung des Sets findet ihr alle Infos inkl. einem aufwendigen Größenvergleich zwischen den alten UCS Sets und dem neuen Flaggschiff!

(LEGO Shop ATLEGO Shop CH)


Originalartikel (29. August 2019): Bei Twitter hat LEGO soeben das Release des LEGO Star Wars 75252 Imperial Star Destroyer angeteasert! In einem sehr kurzen Clip wir ein Video gezeigt und das Datum der Ankündigung verraten: Am 05. September soll das Set vorgestellt werden und dürfte ab dann auch im LEGO Online Shop gelistet sein!

Das Video zeigt eigentlich nur einen Schatten, der sich durch eine Wohnung bewegt. Aber dieser Schatten ist ziemlich eindeutig: Da schwebt ein Sternzerstörer durch die Wohnung. Welcher genau, lässt sich nicht ausmachen, aber wir bleiben bei unserer Einschätzung, dass es ein klassischer Imperial Star Destroyer sein wird.

Hier könnt ihr euch den Tweet von LEGO mit dem Video ansehen:

Das Video an sich zeigt bisher noch wenig, aber wir haben alle Details für euch schon in unserem großen Ankündigung-Artikel zum Set zusammengefasst. Das wichtigste hier nochmal auf einen Blick:

Das Set wird offiziell am 01. Oktober erscheinen, aber es soll einen VIP-Vorverkauf ab dem 18. September im LEGO Online Shop und den Brand Stores geben. Der Imperiale Sternzerstörer soll unseren Infos nach tatsächlich aus den gerüchteweise schon länger besprochenen 4.784 Steinenbestehen und zu einer UVP von 699,99 Euro in Europa und entsprechend wohl auch 699,99 US-Dollar in den USA verkauft werden. Es wird sich aller Wahrscheinlichkeit nach um eine Neuauflage des Imperialen Sternzerstörers handeln, der in einer solchen Größe zuletzt im Jahr 2002 unter der Setnummer 10030 erschienen ist:

Der LEGO 10030 ISD als Platzhalter-Bild für den LEGO 75252 Imperial Star Destroyer
Der LEGO 10030 ISD als Platzhalter-Bild für den LEGO 75252 Imperial Star Destroyer

Freut ihr euch auf die offizielle Ankündigung, die schon in einer Woche stattfinden soll? Ich bin auf eure Kommentare zum Teaser gespannt!

Über Lukas Kurth 700 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 28 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

35 Kommentare

  1. Der Preis schreckt mich einfach ab für ein neues Set. Aber sowohl Lego als auch Disney werden genau gesehen haben, was die Leute für einen gebrauchten ISD zahlen. Von daher ist dieser Preis vermutlich erschwinglich. Da ich für die UCS Sets kein Platz habe, muss ich im Grunde aber nicht lange überlegen: ja, bin neidisch, wer es kauft, kann aber damit leben, kein Geld da zu investieren.

    • Es ist bekannt, das der Millenium Falken DER Umsatzbringer Nummero Uno im Jahre 2018 war und wenn ein 800€ Modell so einschlägt und Lego in höchsten Phären schweben läßt, naja warum sollte es nicht auch ein Sternenzerstörer für 700€ tun ? ^^

      Aber wenn wir mal schauen wie sich der Preis des Falken mittlerweile anschaut, wer Geduld mitbringtn und 1-2 Jahre warten kann, bekommt das Set auch für einen erschwinglicheren Preis – klar, das Platzproblem wird dadruch auch nicht besser, aber Lebensumstände können sich ja ändern…auch hier zeigt sich, das man mit Geduld viel erreichen kann.

        • Ich hab mich nciht mehr wirklich erinnern können, ich wusste nur noch das der Falken gaaanz weit oben war.

          Der Falken war auf Platz 1 bei den Verkäufen in Deutschland – steht doch weiter unten in der Liste.

          So oder so …der Falken war ein sehr erfolgreiches Set und bestätigt Lego darin das sich solche Sets gut verkaufen.

          Ich habe ihn ja auch XD

  2. Sollte es denn tatsächlich die Möglichkeit sein, dass dieses Mal die Bilder erst zu offizieller Stunde veröffentlicht werden? 😳
    Mittlerweile hat man sich an die ganzen Leaks so sehr gewöhnt, dass ich mich echt frage, wo die ersten unscharfen Bilder bleiben. 😄

    LG Max

  3. Der Schatten sieht nach dem Imperialen Star Destroyer aus, nicht der Executor von Darth Vader, weil die Imperial Star Destroyer breiter zulaufen und das Flaggschiff von Darth Vader stromlinien Förmiger ist.

  4. Glaube ich bin zu alt für diese teaser. Bin aber gespannt wann der erste leak kommt, weil der lego Shop in sibirien das viech zu früh ins Regal stellt.

    • Als ob den irgendein Shop vorab bekommt. Diejenigen, die nicht einen Tag warten können, um die 700 Euro in Legos Rachen zu werfen, die möchte Lego doch bitte exklusiv selbst abschöpfen. Um alle restlichen Interessenten (also die abgenagten Knochen), die nur mit Rabatten kaufen möchten, dürfen sich dann die ganzen Selbstausbeuter mit selbstzerstörerischen Rabatten schlagen.

  5. Nun ja 700 Euro für etwas über 4k Steine. Äuserlich graue Steine mit 200 Aufklebern und eine Bunten Innenleben. Was bei Technic geht geht ja auch bei Disney zeug siehe Steamboat.
    Teile.
    Oder FÜR 230 Euro 3 mal den Roten Kran kaufen und nen Ultima Teil von bauen
    Mhh schwere Entscheidung.

  6. Mal eine generelle Frage zum bunten Innenleben. Was ist eigentlich so schlimm daran?
    Ich hab schon öfter mitbekommen das dies negativ bewertet wird. Aber die bunten Steine erleichtern ein doch das aufbauen da man die schneller findet als wenn alles einheitlich wäre und außen sieht man es ja nicht.
    Meine das nicht anklagend etc. sondern bin wirklich nur neugierig warum das teilweise negativ bewertet wird.

    • @Flo
      viele ärgert dass da man die bunten Steine nicht sicher gut wiederverwenden kann in anderen /eigenen sets. Bei nem UCS ist das aber eigentlich egal , den kauft eh niemand zum ausschlachten, da zu teuer.

      • Ah, interessant. Das hatte ich nicht bedacht.
        Oder um es mit Forrest Gumps Worten zu sagen (aus dem Lego Directors Cut):
        „Lego ist wie eine Pralinenschachtel, man weiß nie was man bekommt.“

    • Ich habe ja mal einen Moc aus 15.000 Steinen gebaut von denen ca. 13.000 grau waren. Das war schon echt Mega anstrengend. Von daher bin ich bei dir: wenn es innen ist kann es auch gerne bunt sein. Schade ist es immer, wenn Sachen dann doch leicht sichtbar sind.
      Viele Leute suchen aber auch händeringend nach einem Grund sich abzuregen 😉

    • Also ich sehe das mit den bunten Steinen inzwischen auch nicht mehr so schlimm. Die meisten Leute regen sich nur drüber auf, weil sich eine bestimmte Person aus einem kleinen Laden drüber aufregt. Und der regt sich drüber auf, weil das natürlich zum Set’s ausschlachten nicht so praktisch ist. Ansonsten baut doch der Großteil der AFOLs ein Set auf und stellt es sich ins Regal.
      Außerdem hat Ryk das in der Podcast-Folge über die Steamboat Willie mal aus einem ganz andern Blickwinkel betrachtet: Wenn ein Set von außen nur schwarz/weiß ist, ist es doch umso schöner wenn man weiß, dass innen einmal die komplette Farbpalette verbaut ist. Das fand ich einen sehr schönen Gedanken und muss nun immer daran denken, wenn ich bunte Steine verbaue 🙂

      • Stimmt so halb und halb. Ich für meinen Teil baue die Sets zwar auf und erfreue mich anschließend an der Optik, trotzdem habe ich mir den roten Kran nicht gekauft, weil er von unten einfach gruselig ist. Auch wenn ich es nicht sonderlich toll finde, kann ich mit den blauen Pins bei Technic leben, auch eine Saturn V deren buntes Innenleben umbaut und von außen, auch beim drehen, nicht sichtbar ist, geht irgendwo noch in Ordnung. Angeblich, und Herr Kossmann hat es quasi seinerzeit bestätigt, sollen die bunten Farben dabei helfen, für Kinder den Bau leichter zu gestalten. Das ist ja noch nachvollziehbar bei Sets für Kinder. Aber bei einen Liebherr, UCS Falken & dergleichen Sets, welche sich eindeutig, insbesondere preislich, an Erwachsene richten, ist es meiner Meinung nach unnötig.

  7. Innen Bunt ist Teilweise OK.

    Z.B. bei der Cobi Bismarck da ist der Stabilisierungsteil im Inneren Blau.

    Alles was mit dem Rumpf zu tun hat ist entweder Rot oder Grau abhängig von der Wasserlinie. Daher Ok.

    Da hat die Farbwahl durch aus etwas Struktur und es macht Spaß zu bauen.

    Ich hab die letzten Tage den roten Kran gebaut da gibt es zur Unterscheidung der Achsen Orangene und Grüne Liftarme.
    Hier hätte man auch sau er Rote und Schwarze Liftarme verwenden können.

    Ich kenne leider auch noch die Zeiten wo Technic Achsen nur schwarz waren.
    Auch Pins waren einheitlich in Funktion unterschiedlich farbig.

    Optisch fällt die Farbseuche bei Technic besonders schlimm auf wegen den offenen Steinen. Das ist bei City dank der vollen Steine durch aus besser.

    Wenn ich mir das Hogwards Schloss anschaue hat das im inneren auch blöde Farben die man auch mit sichtbaren Farben hätte umsetzten können ohne das Aufbauen schlechter zu machen.

  8. wenn ich die beiden Vorläufer Sternenzerstörer mir anschaue und die Frontpartie mit der im Teaser vergeleiche sieht das für mich so aus als würde die Executer neu aufgelegt werden die Front ist im Schatten schon sehr spitz und schlank oder wie sehr ihr das?
    Ob das Modell innen bunt ist oder nicht lass ich jetzt mal außen vor das wird bunt anderes kann LEGO doch gar nicht mehr, mir wäre lieber wenn die Anleitung nicht so kleinschrittig wird so wie früher 30 bis 40 Teile pro Seite aber auch das wird ein Traum bleiben.

    • Ich habe mir gerade meinen SSD angeschaut und mittels Lichtquelle untersucht.
      Bei dem alten SSD gab es nur eine stumpfe Spitze mit einer kleinen Einkerbung.
      Also entweder bauen die einen komplett neuen SSD oder es ist ein ISD

      • Nachtrag zu mir selbst:
        Bei Sekunde 5 bis 6 sieht man den Profilschatten der Ankündigung.
        Da kann man erkennen das, ausgehend von der Spitze, es schräg nach oben und unten weggeht.
        Der SSD ist unten flach und hat auch nach oben nur einen sehr flachen Winkel.
        Ergo: ISD wird kommen.

  9. Ich bin doch mal sehr gespannt wie der sich verkauft!?
    Ich könnte mir schon vorstellen das beim Falken viele dachten mal das große Geld damit zu machen in anbedracht der utopischen Gebrauchtpreise des Vorgängers.
    Da der MF aktuell ja teilweise geradezu verramscht wird,denk ich schon das viele „aufgewacht“ sind und nichtmehr so blindwütig zuschlagen als beim MF.
    Ich persöhnlich finde den ISD schon auch irgendwie cool aber bei Langem nicht so ikonisch wie den Falken.
    Ich werde es diesmal auf alle Fälle aussitzen. Bei 499€ könnt ich vielleicht schwach werden? Sollte es der SSD werden bin ich raus.

    • Na na, ob man bei Angeboten um die 620-650 Euro für eine Falken, von verramschen sprechen kann? Ich bin eher gespannt, ob es wieder das gleiche Drama wie beim Falken geben wird. Drei Sets im Store, fünf online, und dann für 6 Monate nicht verfügbar, außer bei den Hanseln in Ebay.

  10. In Star Wars Episode 9 soll es ja nur so wimmeln was Star Destroyer anbetrifft. Denke hierzu wird es einen neuen ISD von Lego geben. Ich hoffe das der Preis nicht den 699,99€ entspricht, ansonsten muss ich leider auf Rabatte hoffen. Bei 499,99€ würde ich sofort zuschlagen!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*