Die LEGO Group und National Geographic möchten Kinder für Umweltprobleme sensiblisieren

LEGO National Geographic

Bereits letztes Jahr gab es eine Kooperation zwischen LEGO Friends gemeinsam mit National Geographic Kids zum Thema Rettung von Meereslebewesen. In diesem Jahr möchte LEGO Group und National Geographic in ihrer jüngsten Partnerschaft Kinder dazu inspirieren, kreative Lösungen für echte Umweltprobleme zu entwickeln.

Neben einer Online-Kampagne und verschiedenen Sets bei LEGO City und LEGO Friends bezuschusst LEGO die National Geographic Society auch finanziell für die Erforschung der Ozeane und den Artenschutz.

Explore The World

Die gesamte Kampagne wird aktuell erstmal nur auf der amerikanischen LEGO Seite auf Englisch verfügbar sein, ab dem 1. Juli kommen dann weitere Sprachen auf LEGO.com/exploretheworld hinzu. Geschichten von sechs verschiedenen National Geographic Explorers porträtieren reale Probleme der Erde und sollen Kinder und ihre Eltern einladen etwas über die Erforschung unserer Welt und den Schutz der Tierwelt in unseren Ozeanen und Dschungeln zu erfahren. Letztlich sollen Kinder durch die Kampagne inspiriert werden sich kreativ zu betätigen, um eines Tages zum Schutz der Tierwelt der Welt beizutragen. Die verschiedenen Sets bei LEGO City und LEGO Friends sind hierzulande bereits verfügbar.


LEGO Friends und National Geographic

Nachdem die letztjährige Kampagne “Sea Life Rescue” von LEGO Friends und National Geographic Kids bereits mit insgesamt vier Sets sich um das Thema Rettung von Meereslebewesen gekümmert hat, wird sich LEGO Friends in diesem Jahr der Rettung von Dschungelbewohnern mit fünf Sets widmen. Das Thema Dschungel kennen Freunde der City-Reihe eventuell bereits von den LEGO City Jungle Sets.

LEGO Friends 41421 Rettung des Elefantenbabys mit Transporter

LEGO Friends 41421 Rettung Des Elefantenbabys

Details zum Set:

  • Setnummer: 41421
  • Name: Baby Elephant Jungle Rescue
  • Deutscher Name: Rettung des Elefantenbabys mit Transporter
  • Anzahl Teile: 203
  • Preis (UVP): 19,99 Euro

LEGO Friends 41422 Panda Rettungsstation

LEGO Friends 41422 Panda Rettungsstation

Details zum Set:

  • Setnummer: 41422
  • Name: Panda Jungle Tree House
  • Deutscher Name: Panda Rettungsstation
  • Anzahl Teile: 265
  • Preis (UVP): 29,99 Euro

LEGO Friends 41423 Tigerrettung im Heißluftballon

LEGO Friends 41423 Tigerrettung Im Heißluftballon

Details zum Set:

  • Setnummer: 41423
  • Name: Tiger Hot Air Balloon Jungle Rescue
  • Deutscher Name: Tigerrettung im Heißluftballon
  • Anzahl Teile: 302
  • Preis (UVP): 39,99 Euro

LEGO Friends 41424 Tierrettungssation im Dschungel

LEGO Friends 41424 Tierrettungssation Im Dschungel

Details zum Set:

  • Setnummer: 41424
  • Name: Jungle Rescue Base
  • Deutscher Name: Tierrettungssation im Dschungel
  • Anzahl Teile: 648
  • Preis (UVP): 79,99 Euro

LEGO Friends 41432 Alpaka-Rettung im Dschungel

LEGO Friends 41432 Alpaka Rettung Im Dschungel

Details zum Set:

  • Setnummer: 41432
  • Name: Alpaca Mountain Jungle Rescue
  • Deutscher Name: Alpaka-Rettung im Dschungel
  • Anzahl Teile: 512
  • Preis (UVP): 59,99 Euro

LEGO City und National Geographic

Bei LEGO City wird sich dem Themenfeld der Erforschung und dem Schutz gefährdeter Arten in den Ozeanen der Welt angenommen. Und übernimmt damit quasi das Thema von LEGO Friends aus dem Vorjahr. Hierbei wird es vier Sets und ein Polybag geben.

LEGO City 30370 Ocean Diver (Polybag)

 

Details zum Set:

  • Setnummer: 30370
  • Name: Ocean Diver
  • Anzahl Teile: 22
  • Anzahl Minifiguren: 1 + Rochen
  • Preis (UVP): 3,99 Euro

LEGO City 60263 Mini-U-Boot für Meeresforscher

LEGO City 60263 Ocean Mini Submarine 9

Details zum Set:

  • Setnummer: 60263
  • Name: Ocean Mini Submarine
  • Deutscher Name: Mini-U-Boot für Meeresforscher
  • Anzahl Teile: 41
  • Anzahl Minifiguren: 1 + Hammerhai
  • Preis (UVP): 9,99 Euro

LEGO City 60264 Meeresforschungs-U-Boot

LEGO City 60264 Ocean Exploration Submarine 9

Details zum Set:

  • Setnummer: 60264
  • Name: Ocean Exploration Submarine 
  • Deutscher Name: Meeresforschungs-U-Boot
  • Forschungs-U-Boot Teile: 286
  • Anzahl Minifiguren: 4
  • Preis (UVP): 29,99 Euro

LEGO City 60265 Meeresforschungsbasis

LEGO City 60265 Ocean Exploration Base 13

Details zum Set:

  • Setnummer: 60265
  • Name: Ocean Exploration Base
  • Deutscher Name: Meeresforschungsbasis
  • Anzahl Teile: 497
  • Anzahl Minifiguren: 5 + Hammerhai + Rochen
  • Preis (UVP): 59,99 Euro

LEGO City 60266 Meeresforschungsschiff

LEGO City 60266 Ocean Exploration Ship 14

Details zum Set:

  • Setnummer: 60266
  • Name: Ocean Exploration Ship 
  • Deutscher Name: Meeresforschungsschiff
  • Anzahl Teile: 747
  • Anzahl Minifiguren: 8 + Hai + Rochen
  • Preis (UVP): 129,99 Euro

Offizielle Pressemitteilung

Nachfolgend haben wir für euch mal die übersetzte Pressemitteilung von LEGO eingebunden:

Billund, Dänemark, 25. Juni 2020: Heute stellen die LEGO Group und National Geographic ihre jüngste Partnerschaft vor. Neue Sets von LEGO City und LEGO Friends wurden entwickelt, um das Bewusstsein für die Erforschung und den Schutz gefährdeter Arten in den Dschungeln und Ozeanen der Welt zu schärfen. Um den Start zu unterstützen und Kinder noch stärker einzubinden, wurde in Zusammenarbeit mit National Geographic eine Kampagne entwickelt, die Kinder dazu ermutigen soll, die Welt zu erforschen und vielleicht sogar eigene kreative Ideen zur Lösung der realen Herausforderungen unserer Welt zu entwickeln. Die Website der Kampagne ist jetzt live in Englisch auf LEGO.com/exploretheworld zu sehen und wird am 1. Juli in weiteren Sprachen gestartet. Die LEGO Gruppe kündigt außerdem einen Beitrag an die National Geographic Society an, um Zuschüsse für die Erforschung der Ozeane und den Artenschutz zu finanzieren.

Die Kampagne wird Kinder und ihre Eltern dazu einladen, die Höhen und Tiefen der Erde zu besuchen und etwas über die Erforschung unserer Welt und den Schutz der Tierwelt in unseren Ozeanen und Dschungeln zu erfahren. Dazu gehören Bildungsinhalte über Pandas, Haie, Elefanten, Tiefseekreaturen und vieles mehr. Um Kinder dazu zu inspirieren, sich kreativ zu betätigen, um eines Tages zum Schutz der Tierwelt der Welt beizutragen, wird die Kampagne Geschichten von sechs verschiedenen National Geographic Explorers porträtieren, die auf kreative, unerwartete und überraschende Weise dazu beitragen, reale Probleme unseres Planeten anzugehen. Die Elefantenökologin von National Geographic, Dominique Gonçalves, ist eine der Forscherinnen, die ihre persönliche Geschichte darüber erzählt, wie sie eine kreative Lösung brauchte, um Elefanten daran zu hindern, Nahrung aus Dörfern in Mosambik zu fressen. Ihre Geschichte zeigt, dass selbst die einfachsten Ideen einen großen Unterschied machen können. Da sie wusste, dass Elefanten Angst vor Bienen haben, führte sie ein System von Seilzäunen mit daran befestigten Bienenstöcken ein, so dass die Bienen die Elefanten jetzt sicher wegführen. Wenn Kinder und Eltern diese Geschichten sehen, werden sie sehen, dass viele der Herausforderungen der Welt durch den Einsatz von Kreativität beeinflusst werden können.

Die Sets LEGO Friends und LEGO City wurden entwickelt, um Kindern eine solide Grundlage zu bieten, auf der sie ihre Leidenschaft für unseren Planeten und die Erkundung der Natur kreativ zum Ausdruck bringen können, während sie gleichzeitig die Möglichkeit haben, die Höhen und Tiefen, denen Tiere in der Wildnis ausgesetzt sind, weiter zu erforschen und darüber zu lernen. Beide Spielthemen basieren auf Szenarien aus dem wirklichen Leben, und unterstützt durch die Website der Kampagne sind Kinder in einer guten Position, um das Leben als Entdecker auf spielerische Weise kennen zu lernen.

„Wir wissen, dass Kreativität eine unglaubliche Fähigkeit ist, und das 21. Jahrhundert braucht alle kreativen Problemlösungen, die es geben kann“. sagt Ellen Catherine Lucy Bowley, Designerin der LEGO Friends, der LEGO Gruppe. „Die Sorge um unseren Planeten wird für Kinder auf der ganzen Welt immer wichtiger. Sie setzen sich mehr als jede andere Generation für positive Umweltveränderungen ein, und ihre Kreativität wird eine Schlüsselrolle bei der Suche nach Lösungen spielen, die dazu beitragen, unsere Tierwelt besser zu schützen. Wir hoffen, dass diese Initiative Kinder über die aktuellen Herausforderungen informiert und ihnen die Gewissheit gibt, dass selbst die einfachste oder ungewöhnlichste Idee in der realen Welt einen großen Unterschied machen kann. Das Wichtigste ist eine YES YOU CAN-Einstellung. Deshalb ist diese Initiative genau dieser Einstellung gewidmet, Kindern, die neugierig darauf sind, zu lernen und etwas für unsere Tierwelt zu bewirken“.

Paul Rose, ein Ozeanforscher von National Geographic, der seine Reise als kreatives Kind begann und heute den Ozean auf unerwartete Weise erforscht, wird ebenfalls auf der Website der Kampagne vorgestellt. Er sagt: „Als Kind liebte ich es zu schwimmen und Dinge zu bauen – ich lebte dafür, Seifenkistenkarren herzustellen und im Meer zu sein! Selbst an den kältesten, rauesten Tagen verbrachte ich Stunden im Wasser und stellte mir vor, ich wäre ein Taucher, der den Ozean erforscht. Erstaunlicherweise ist dieser Traum wahr geworden, und als Ozeanforscher von National Geographic leite ich jetzt meereswissenschaftliche Expeditionen, um zum Schutz unseres bedrohten Ozeans beizutragen. Es ist so cool, meine Geschichte mit Kindern auf der ganzen Welt teilen zu können, und wer weiß, wenn sie ihren eigenen Träumen folgen, könnten viele von ihnen eines Tages in meine Flossen steigen und helfen, unseren Ozean zu erforschen und zu schützen!

Die LEGO Group und National Geographic haben eine gut etablierte Beziehung, da sie bereits bei der Entwicklung von Sets zur Sensibilisierung für Wildtiere wie den LEGO Friends Sea Life Rescue und den LEGO City Jungle Sets zusammengearbeitet haben. Dies ist jedoch das erste Mal, dass die beiden Marken bei einer Kampagne zusammenarbeiten, die Kinder zum kreativen Denken anregen soll – das macht nicht nur Spaß, sondern kann auch zu einer kreativen Lösung führen, die eines Tages dazu beitragen kann, unseren Planeten zu erforschen und zu schützen.

Über die National Geographic Society

Die National Geographic Society ist eine globale gemeinnützige Organisation, die sich für die Erforschung und den Schutz unseres Planeten einsetzt. Wir finanzieren jedes Jahr hunderte von Forschungs- und Schutzprojekten auf der ganzen Welt und inspirieren neue Generationen durch unsere Bildungsinitiativen und Ressourcen. Weitere Informationen finden Sie auf nationalgeographic.org.

Über National Geographic

National Geographic entzündet seit 132 Jahren den Entdecker in uns allen durch bahnbrechende Erzählungen der besten und klügsten Wissenschaftler, Forscher, Fotografen und Filmemacher der Welt. Unsere gelbe Grenze dient als Portal zur Erkundung der entlegensten Gebiete der Erde und darüber hinaus. Orte, zu denen nur National Geographic Sie bringen kann.

Wir bieten unserem Publikum echte 360-Erlebnisse über ein beispielloses Portfolio von Medienwerten: Fernsehsender, Zeitschriften, Reisen, Bücher, Videos, Veranstaltungen sowie digitale und soziale Plattformen. Jedes Medium und jede Geschichte unterhält, erleuchtet und ermöglicht es den Menschen, die Welt und ihren eigenen Platz in ihr besser zu verstehen – unser Hauptanliegen. Mit unseren Fernsehnetzen in 172 Ländern und unseren Publikationen, die in 41 Sprachen erhältlich sind, erreichen wir Millionen von Menschen auf der ganzen Welt.

National Geographic Partners ist ein Joint Venture zwischen der Walt Disney Company und der National Geographic Society. Wir geben 27% unserer Einnahmen an die gemeinnützige Gesellschaft zurück, um Arbeiten in den Bereichen Wissenschaft, Exploration, Naturschutz und Bildung zu finanzieren. Diese einzigartige Partnerschaft schafft einen virtuosen Zyklus des Geschichtenerzählens und der Erforschung, der die Menschen zum Handeln inspiriert, ihre Perspektive erhellt und oft den Funken für neue Ideen und Innovationen überspringt.

Ich weiß nicht wie oft ich gerade die LEGO City Sets zu diesem Thema bereits in unserem LEGO News Podcast abgefeiert habe. Gerade die Welle der Ocean Sets hat ausnahmslos meine Begierde geweckt. Ich habe aber ohnehin eine starke nautische Affinität und kann kaum eine Doku zu diesem Thema auslassen. Aber ich habe auch eine starke Zuneigung zu National Geographic, die es immer wieder schaffen auch problembehaftete Themen gut zu erklären. Die ersten Eindrücke, die die kommenden Videos mir vermitteln, wecken auch meine Neugier auf die Inhalte der Kampagne „Explore The World“ von LEGO und National Geographic.

Was haltet ihr von der Kooperation der LEGO Group und National Geographic bei der Kampagne „Explore The World“? Welche Set von LEGO City oder LEGO Friends gefallen euch besonders gut? Wir sind gespannt auf eure Gedanken und Meinungen!

Über Ryk Thiem 186 Artikel
👨‍💻 Schreibt & lacht für StoneWars. 😻 Liebt Katzen. 🏗 Baut mit LEGO. 🍿 Mag Filme & Serien. 🥨 Kocht & isst gern. 🌍 Besucht meine Website für mehr.

14 Kommentare

  1. Ich bin absolut begeistert von den City Sets. Daher gehörte ich auch zu den Verrückten, die bei der SmythsToys Aktion bestellt hat, um das Polybag mehrmals gratis zu bekommen. Einzig bei dem Schiff sind mein Sohn und ich uns noch nicht einig, ob wir es wirklich brauchen.
    Mama sagt JA, Sohnemann zuckt nur die Schultern. Einzig der Preis bremst mich gerade. Vielleicht warte ich noch auf Rabatt.
    Wenn die Kinder durch die Videos noch etwas lernen können, stehe ich voll hinter diesen Aktionen.
    Mein Vater hat damals mit mir immer Naturfilme im Fernsehen geschaut. Heinz Sielmann und Jacques-Yves Cousteau waren meine Helden.

    • Schaut euch mal das letzte Lego Forschungsschiff an. Das war wirklich sensationell. Viel besseres Design und Fünf mal so viel Zubehör dabei. Mehrere Haie, 3 verschiedene U-Boote, Mehrere Taucher, ein richtiges Schiffswrack mit Einsturtzfunktion.
      Und das alles für 59 € Angebotspreis. 79 € Strassenpreis.

      Was soll man sagen – im eHafen immer wieder mal für wenige Euro oder OVP zu ergattern.

  2. Hi Ryk,
    Hi Lukas,

    der Link oben „http://lego.com/exploretheworld“ führt zu einer 404er-Seite?!
    Fehlt da was oder hat Lego die wieder vom Netz genommen?
    Cooler Bericht. Danke dafür! 🙂

    Gruß,
    Philipp

  3. Tach zusammen,

    meine 5 Cent sind zwar nur am Rande themenbezogen, aber ich finde das offizielle Logo dieser Kooperation beinhaltet einen Hoffnungsschimmer, was die nächste LEGO Ideas-Entscheidung betreffen könnte… *hustglobushust*

    In diesem Sinne…
    …bis die Tage…
    Ozzy

  4. Nette Kooperation – okay, der Pressetext trägt natürlich arg dick auf. Aber das muss so ein Text ja auch…

    Aber, wenn ich mal ganz böse sein wollte, dann würde ich sagen, dass ich gerade in den City Sets wenig Umweltschutz sehe – aber viel Schatzsuche 😀
    Aber Schwamm drüber – es ist nunmal auch verdammt schwer, Umweltschutz spielerisch nahezubringen, wenn man ein Kunststoffverarbeiter ist, der Kleine Plastikteile in Plastiktüten verpackt, noch ein paar große Teile dazulegt und noch eine Tüte drumherum webt….

  5. Echt jetzt?

    Spielmobil zeigt seit Jahren, wie sowas geht. Auch wenn ich die nicht so mag. Warum nicht Polybags mit jeder Tierart anbieten? Dann wäre der Sticker gerechtfertigt.

    Und man könnte auch gleich eine Sammelserie draus machen. Vom aussterben bedrohte Tierarten im Focus.

    Auuuufwaaaaachen Lego 🙂
    Ich suche gerade einen neuen Job. wenn ihr wollt, kann ich euch gerne den Laden auf Vordermann bringen.

    Anruf genügt.

  6. Die Tauchsets sind wirklich cool. Ich kenne noch die Serie von ’97/98, die war auch super und ein Highlight in einer Zeit als die „normale“ City ziemlich albern und öde wurde. Und wenn man die tollen Spielsets benutzen will um Kindern zu erklären dass Meeresforschung cool ist, warum nicht.

  7. Etwas OffTopic aber aktuell:

    Seit wenigen Minuten gibt es nun die neue VIP Prämie (Lego Iconic VIP Set 40178) im Prämiencenter für 500 Punkte.
    Die anderen Prämien gibt es scheinbar nicht für DE/AT 🙁

  8. Na, da böte sich doch in der nächsten Ideas Runde der Globus geradezu an, um ihn ebenfalls in diese Aktion mit einzubinden.
    Und Thors Idee mit mit einer CMF- bzw CMA- (Collectible Mini Animals) Serie gefällt mir auch!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*