LEGO 75203 Hoth Medical Chamber Review

Wer krank ist kommt bekanntlich in die Heilkammer. Das ist auch auf dem sechsten Planeten des Hoth-Systems nicht anders. LEGO liefert das passende Set zum Nachspielen.

Der ein oder andere LEGO Star Wars Enthusiast kriegt sicher Schweißperlen auf der Stirn, wenn der Set-Name das Wort „Hoth“ beinhaltet. Zu tief sitzt das Trauma durch das UCS Set „Assault on Hoth“. Wir erinnern uns an diese zwei armen Snow Trooper, die ein Sammelsurium aus schon dagewesenen Elementen der Echo-Basis angegriffen haben. Heute gilt es zu prüfen, ob das aktuelle Set „Hoth Medical Chamber“ 75203 etwas taugt.

Einleitung

Für einen guten Überblick habe ich alle Sets, welche sich in der Vergangenheit mit der Hoth Echo Basis beschäftigt haben in einer Tabelle zusammengefasst. Besonderes Augenmerk solltet ihr dabei auf das Set „Hoth Echo Base“ 7879 legen. Richtig, den Bactatank inkl. Bacta-Luke gab es schon mal. Mal schauen, ob das aktuelle Set entsprechende Verbesserungen mitbringt.

Set Nr.NameErscheinungsjahrMinifigurenTeile
7666Hoth Rebel Base20078548
7749Echo Base20095126
7879Hoth Echo Base20118738
8089Wampa Cave20107276
75014Battle of Hoth20137368
75098Assault on Hoth2016152056
75183Hoth Attack20164193
75203Hoth Medical Chamber20184222

Wenn ich die Sets von 2018 und 2017 nach aktuellen Möglichkeiten durchsuche das Set mit einem anderen zu kombinieren, finde ich leider nichts. Einzig der UCS Millennium Falcon oder die UCS Cloud City passen zum Thema. Das Set scheint sich daher eher an Bestandskunden oder Leute mit einem Heil-Faible zu richten. So steht das Set momentan eher als eine Art Stand-Alone da.

Hintergrundgeschichte

Die Rebellen haben sich auf dem kargen Planeten Hoth eine Basis aufgebaut. Unser Freund Luke Skywalker wird bei einer Patrouille auf seinem Tauntaun von einem Wampa angegriffen und verletzt. Zum Glück kann Han Solo Luke vor einem tobenden Schneesturm retten, nachdem dieser sich aus den tödlichen Pranken des Wampas befreit hat. Trotz des Versuchs Luke mittels Tauntaun-Eingeweiden warm zu halten, steht es um ihn nicht gut. Zurück in der Echo-Basis wird er sofort im Bactatank versorgt und vom medizinisch versierten Droiden verarztet.

Nachdem Luke wieder aus dem Bactatank entlassen wird, ruht sich dieser auf einer Liege aus. Seine besorgten Rebellenmitstreiter freuen sich über seine Genesung. Im Folgenden kommt es zu einer herrlichen Szene, in der Han Solo Luke zunächst vorhält, dass er ihm jetzt schon zum zweiten Mal das Leben gerettet hat. Danach beschuldigt er (mit einem gewissen zwinkern in den Augen) Leia, dass ihr Lukes Notfall willkommen war, damit Han nicht die Basis verlässt. Sie könne sich einfach nicht von einem so tollen Typen wie ihm trennen. Um zu beweisen, dass Leia tatsächlich recht wenig von Han hält, küsst sie Luke mit den Worten „Well I guess you don’t know everything about women yet“. Ein völlig verdattert dreinblickender C3PO guckt sich das Geschehen aus dem Hintergrund an. An sich also eine prima Vorlage für ein LEGO Set.

Minifiguren

Prinzessin Leia

Wenn ihr den neuen UCS Millennium Falcon zuhause habt, wird euch diese Figur bekannt vorkommen. Torso, Beine und Haare sind komplett identisch zu der Version aus diesem Set. Einzig das Gesicht ist unterschiedlich. Beim Wendegesicht des Falkens hätte Leia auch in diesem Set eine Atmenmake, die recht gut zur Bactatankmaske von Luke gepasst hätte. Schön, dass es hier einen besorgten Blick als Version des Wendegesichts gibt. Für Leute, die sich eine hohe Exklusivität der Minifigur im Falken erhofft hatten, werde aber hier zumindest zum Teil enttäuscht. Insgesamt finde ich die Figur was Print, Haare und Gesicht angeht aber super.

Prinzessin Leia im Hoth-Outfit: Links aus der Medical Chamber, rechts auf dem UCS Millennium Falcon

Luke Skywalker

Luke trägt bis auf die Atemmaske und ein paar Schläuche während seines Aufenthalts im Bactatank nur seine Unterhose. Das wurde hier auch entsprechend umgesetzt. Optisch ist die Figur gegenüber der Version von 2011 meiner Meinung nach nur leicht verbessert. Leider habe ich die alte Figur nicht für ein Vergleichsfoto, aber ich finde sie sehen sehr ähnlich aus. Mein großer Kritikpunkt an der Figur ist die Spielbarkeit. Das Outfit passt genau zum Aufenthalt im Bactatank. Sonst kann man die Figur leider für nicht viel gebrauchen. Wer einen Basis mit großer Heilstation als MOC plant, kann allerdings den Körper super für etwaige Patienten nutzen.

Luke Skywalker im Bactatank-Outfit

2-1B

Einen ähnlichen Medizindroiden gibt es aktuell im 75220 Sandcrawler, welcher über einen sehr coolen Print verfügt. Der Droide in diesem Set ist nahezu komplett identisch zu dem aus 2011. Einzig die Beine sind bei der aktuellen Version in Dark Bluish Grey. Ich finde aber, dass der Droide nach wie vor gut zur Filmvorlage passt. Aber eigentlich hätte ich mir schon ein Update gewünscht.

2-1B Medical Droid Minifigur

Das Set

Nach einer knappen halben Stunde ist die Heilkammer fertig. Der Aufbau geht wie immer einfach von der Hand. Das Set verfügt wie viele Spielsets über ein Gelenk, um es platzsparend zusammenzuklappen.

Die Heilkammer platzsparend zusammengeklappt

Insgesamt gibt es vier kleine Bereiche: Den Bactatank mit Droiden, einen kleinen Sanitärbereich mit Waschbecken und Schubladen, ein Bett in der Wand und einen drehbaren Arztstuhl. Klappen wir das Set auseinander haben wir einen großen bespielbaren Bereich.

Der Bactatank ist schön umgesetzt und mir gefallen besonders die transparenten Halbzylinder. Der zweite Medical Droid, der so ähnlich auch schon in der Darth Vader Transformation (75183) vorgekommen ist, kann sich ebenfalls drehen und dabei das Kontrollpaneel bedienen. 2-1B bedient die andere Konsole und damit steht einer baldigen Genesung nichts im Weg. Klappt man die hintere Schale des Bactatanks nach hinten kann man Luke aus dem Gefäß entnehmen.

Die beiden Droiden kümmern sich um Luke im Bactatank

Im Sanitärbereich gibt es einen kleinen aber feinen Waschtisch. Daneben befindet sich eine kleine Kommode, in der man das medizinische Zubehör verstauen kann. Ob in der grünen Flasche jetzt Wasser, Medizin oder gar eine hochprozentige Spirituose ist, bleibt der Phantasie überlassen. Einen passend Krug zum trinken gibt es dazu. Die angedeutete Lampe mit dem Lüftungsgitter über dem Waschtisch finde ich ebenfalls gut.

Hygiene wird in der Heilkammer groß geschrieben: Schöner Sanitärbereich

Im Außenbereich gibt es den Arztstuhl mit Kontrollkonsole. Hier kann sich Luke einem letzten Checkup unterziehen. Das blaue und rote Licht im Raum erinnern mich zwar eher an die Matrix-Filme, aber ein paar Details schaden ja nicht. Die drehbare Liege für Luke ist klasse (und lässt sich eigentlich in jedes Lazarett integrieren). Weiter rechts an der Außenwand ist ein weiterer Schubkasten und Halterungen für Spritzen. Schade finde ich, dass man von hinten auf die Brick modified schaut. Zusätzlich gibt es ein schönes Fenster in die Heilkammer hinein.

Die Liege in der Wand ist der entsprechenden Filmszene aus Star Wars nachempfunden. Unter der Decke sind noch zwei Wärmelampen, welche den vollkommen ausgekühlten Luke wieder auf Temperatur bringen. Irgendwie hätte ich mir an der Außenwand eher die Fenster gewünscht, weil man dann zum Teil eine ähnliche Perspektive wie im Film gehabt hätte. Aber die Wand passt da schon.

Kraft sammeln auf der Liege mit Wärmelampen

Da das Set viele größere Teile umfasst, finde ich es preislich ok. Mit den aktuellen Rabatten kann man zuschlagen, falls einem das Set gefällt. Wen die Teileliste interessiert findet hier das Inventar auf BrickLink.

Zusammenfassung und Fazit

Zusammenfassend bin ich von der Heilkammer leider etwas enttäuscht. Zum einen Fehlen mir die Möglichkeiten das Set mit anderen aktuell verfügbaren Sets in eine Spielwelt zu kombinieren. Zum Anderen bin ich mit der Auswahl der Minifiguren unzufrieden. Ich hätte mir gerne einen Han Solo gewünscht, um diese sehr schöne Szene im Film nachspielen zu können. Die Minifiguren sind zwar gelungen, aber keine wirklichen Neuerungen und Highlights. Wer die alte Heilkammer schon hat, kann hier beruhigt sparen. Vielleicht hätte man diesen 40,- Euro Slot lieber für ein anderes Set nutzen sollen, welches besser zu den restlichen Sets passt.

Das Set an sich mit den kleinen Details ist aber schön. Wer das Set Assault on Hoth hat, kann sich hier noch eine kleine Ergänzung gönnen. Die Teile lassen sich eigentlich problemlos in jeden MOC integrieren. Eine Heilkammer braucht man nämlich immer. Im Prinzip kann man die ganzen kleinen Elemente (Bactatank, Arztstuhl oder Waschtisch) super als Inspiration nutzen und fleißig weiterbauen.  Als kleines Bild zum Abschluss habe ich noch Han Solo und C3PO in die Kammer gepackt und die Szene aus dem Film nachgestellt.

Prinzessin Leia lässt Han Solo abblitzen und verpasst Luke einen Kuss

Ich hoffe das Review hilft euch bei einer etwaigen Kaufentscheidung. Habe ich Aspekte vergessen oder habt ihr eine andere Meinung? Ab in die Kommentare damit! Wünsche für weitere Set-Reviews sind ebenfalls willkommen.

Hinweis: Dieser Beitrag enthält sogenannte Affiliatelinks zu Online-Shops (z.B. LEGO, Amazon, Galeria Kaufhof oder Toys"R"Us). Wenn ihr einen dieser Links nutzt und anschließend im verlinkten Shop einkauft, bekomme ich dafür eine kleine Provision vom Händler. Damit unterstützt ihr also StoneWars.de (mehr dazu hier) und ermöglicht es mir, frei von nerviger Bannerwerbung und bezahlten Inhalten zu bleiben. Vielen Dank dafür!
Über Max 12 Artikel
Seit dem Kauf des UCS Executor in 2013 begeisterter LEGO Star Wars Fan und Sammler. Man munkelt, dass er mittlerweile ein ganzes Zimmer voller LEGO hat. Im normalen Leben als studierte Maschinenbauingenieur in der Forschung tätig. Auf StoneWars verfasst er gelegentlich Gastbeiträge rund um die Themen BrickLink und MOCs.

1 Kommentar

  1. Obwohl eine der epischsten Szenen der Reihe auf Hoth stattfand und ich im realen Leben sehr auf Schnee und Winter stehe, konnte ich dem Eisplaneten nie so viel Leidenschaft wie Tatooine, Endor oder Dagobah entgegenbringen. Ich habe tatsächlich auch keine Erklärung dafür. Es ist irgendwie paradox. Daher hatte ich das Set nicht wirklich auf dem Schirm. Durch die tolle Beschreibung finde ich es jetzt fast besser, als es das Set verdient hat. Eine wirklich großartige Review. Trotz meiner aktuellen Begeisterung wird sich das Set wohl nicht auf meine Wunschliste verirren. Danke für den tollen Bericht.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*