LEGO Angebote zum Amazon Prime Day starten um Mitternacht!

LEGO Amazon Prime Day 2021

Update (21. Juni): Die diesjährigen LEGO Angebote zum Prime Day sind gestartet! Wir haben euch in einem neuen Beitrag alle LEGO Deals aufgelistet:

LEGO Architecture

LEGO City

LEGO Classic

LEGO Creator 3-in-1

LEGO Disney

LEGO Friends

LEGO Harry Potter

LEGO Jurassic World

LEGO Marvel

LEGO Minecraft

LEGO Ninjago

LEGO Star Wars

LEGO Super Mario

LEGO Technic

LEGO VIDIYO


Update (20. Juni): Heute um Mitternacht starten die diesjährigen LEGO Amazon Prime Day Angebote! Wir rechnen wieder mit einer eigenen LEGO Prime Day Aktion, die eine Vielzahl von reduzierten Sets quer durch alle Themenwelten beinhaltet. Welche Sets das genau sein werden, ist leider noch nicht öffentlich, aber vermutlich werden es vor allem viele nicht-exklusive LEGO Angebote sein und auch einige Sets, die dieses Jahr aus dem Sortiment verschwinden, dürften dabei sein.

Als Beispiele, welche LEGO Angebote es letztes Jahr zum Prime Day gab, haben wir euch nochmal einige der letztjährigen Deals aufgelistet, die Amazon dort unter die Leute gebracht hat. Die Preise sind natürlich aktuell nicht mehr gültig, aber da der letzte Prime Day erst vor 8 Monaten stattfand, könnte es natürlich auch einige Überschneidungen bei den LEGO Prime Day Angeboten geben:

Vermutlich wird es auch im EU-Ausland wieder einige gute LEGO Prime Day Angebote geben. In den letzten Jahren war da vor allem Amazon Frankreich regelmäßig mit einigen guten Preisen für LEGO dabei. Zwar kommen bei der Bestellung im EU-Ausland auch immer Versandkosten hinzu und ihr müsst dort eine (kostenlose) Probe-Prime-Mitgliedschaft abschließen, aber für einige der LEGO Angebote kann sich das durchaus dennoch lohnen. Auch diese Schnäppchen listen wir euch heute im Laufe der Nacht auf, wobei wir unseren Fokus natürlich auf die Prime Day LEGO Angebote aus Deutschland legen werden.

Alle LEGO Prime Day Angebote findet ihr ab Mitternacht hier im Blog oder bekommt sie bequem entweder per E-Mail-Newsletter oder über unseren Telegram Kanal direkt aufs Handy geschickt!

Wer die unten im Originalbeitrag beschriebenen Möglichkeiten für den 10,- Euro Gutschein für den Prime Day nach einem Einkauf bei kleinen Unternehmen noch nutzen will, um sie bei den LEGO Angeboten ab Mitternacht nutzen zu können, muss den Einkauf noch heute tätigen.


Originalbeitrag (10. Juni): Einige von euch haben es in den vergangene Tagen sicherlich schon mitbekommen: Der diesjährige Amazon Prime Day steht wieder an und damit stehen vermutlich auch wieder viele gute LEGO Prime Day Angebote ins Haus. Wir wollen euch hier alle Infos zum Amazon Prime Day 2021 zusammentragen und ein bisschen auf die erwarteten LEGO Schnäppchen eingehen.

Während der Prime Day im Jahr 2020 damals nach hinten auf den Oktober verschoben wurde, findet der Prime Day 2021 nun etwas früher statt, als das in der Vergangenheit bei Amazon der Fall war. Statt im Juli (wie von 2015 bis 2019) ist es nun schon Ende Juni so weit: Am 21. und 22. Juni findet die Rabattschlacht bei Amazon statt und wird uns hoffentlich wieder viele spannende LEGO Angebote und Schnäppchen bringen. Wir haben euch in diesem Beitrag ausführlich alle Vorab-Infos zum Prime Day 2021 und eventuellen LEGO Angeboten aufgelistet.

Wie immer gilt auch in diesem Jahr, dass der Prime Day nur für Amazon Prime Mitglieder gilt. Wer noch kein Prime Kunde ist, muss also zumindest die kostenlose Probemitgliedschaft in Anspruch nehmen.

Angebote zum Auftakt

Auch im Jahr 2021 hat Amazon zum Prime Day wieder einige Angebote schon vor dem Beginn des Prime Day gestartet, die sich bisher aber nicht direkt um LEGO drehen. Dennoch könnten die Deals auch für den einen oder anderen LEGO Fan interessant sein, da sie sich teilweise mit den Angeboten am eigentlichen Prime Day kombinieren lassen sollten.

10,- Euro ausgeben & 10,- Euro am Prime Day sparen

Amazon Prime Day 2021 10 Euro Gutschein

Analog zum letzten Jahr gibt es auch dieses Jahr wieder eine Aktion, bei der ihr vor dem Prime Day (die Aktion läuft noch bis zum 20. Juni) 10,- Euro bei einem „kleinen Unternehmen“ im Amazon Marktplatz ausgeben könnt und anschließend für den Prime Day einen 10,- Euro Gutschein im Konto gutgeschrieben bekommt.

Wie lohnenswert die Aktion ist, hängt stark davon ab, ob ihr aus dem Sortiment bei „Amazon kleine Unternehmen“ etwas gebrauchen könnt. Dort gibt es eine Vielzahl von unterschiedlichsten Produkten, aber es ist leider kein LEGO mit dabei. Stöbert einfach mal durch, ich hab die Gelegenheit beispielsweise genutzt, ein paar ohnehin benötigte Sneaker Socken zu bestellen.

Audible Probeabo: 6 Hörbücher für je 2,95 Euro

Amazon Prime Day 2021 Audbile Angebot

Ebenfalls ein Deal, den es letztes Jahr schon gab und der damals bei vielen relativ gut ankam, ist das Audible Probeabo, bei dem ihr 6 Monate den Hörbuch-Service von Amazon für 2,95 Euro pro Monat abonnieren könnt und damit jeden Monat ein Hörbuch für effektiv 2,95 Euro bekommt. Nach dem Probezeitraum kann das Abo sehr bequem mit ein paar Klicks im Kundenkonto gekündigt werden.

Normalerweise kostet der Dienst 9,99 Euro pro Monat und ist monatlich kündbar. Und selbst wenn ihr kündigt, stehen euch eure Hörbücher auch nach der Kündigung noch zur Verfügung. Die Audible Aktion läuft noch bis zum 22. Juni 2021.

Weitere Abonnement-Aktionen

Neben dem Hörbuch-Probeabo hat Amazon zum Prime Day vorab auch noch weitere Aktionen gestartet, auf die wir hier kurz stichpunktartig hinweisen wollen:

Amazon Kreditkarte: 40,- Euro Guthaben und 3% Rabatt auf Bestellungen

Amazon Kreditkarte Prime Day

Wir hatten euch die Amazon Kreditkarte hier schonmal detailliert vorgestellt, aktuell gibt es 40,- Euro Guthaben bei Abschluss der Kreditkarte und dann effektiv 3% Extra-Rabatt auf jede Bestellung bei Amazon. Ob sich die Kreditkarte für euch lohnt und welche Stolpersteine es gibt, könnt ihr euch in unserem Beitrag in Ruhe durchlesen.

Aktuell reduzierte LEGO Sets

Unabhängig von den LEGO Prime Day Angeboten hat Amazon gerade schon vorab einige LEGO Sets reduziert. Einige der aktuellen Bestpreise bei Amazon listen wir euch im Folgenden auf. Wir haben einige gute Angebote für euch zusammengetragen:

LEGO Technic Angebote

Angebot: Um 38% reduziert!
LEGO 42117 Technic Rennflugzeug oder Jetflugzeug 2-in-1 Spielzeug, Bauset für 7-jährige Kinder
Das Rennflugzeug ist 9 cm hoch, 18 cm lang und 23 cm breit
6,18 EUR
Angebot: Um 36% reduziert!
LEGO 42119 Technic Monster Jam Max-D Truck-Spielzeug oder Quad , 2-in-1 Bauset
Der Monster Jam ist 10 cm hoch, mit Flagge 25 cm lang und 11 cm breit
12,89 EUR
Angebot: Um 32% reduziert!
LEGO 42125 Technic Ferrari 488 GTE “AF Corse #51” Supersportwagen, Exklusives Sammlermodell,...
Das Modell ist 13 cm hoch, 48 cm lang und 21 cm breit
121,69 EUR
Angebot: Um 31% reduziert!
LEGO 42123 Technic McLaren Senna GTR Rennsportwagen, Fahrzeug Bausatz, Modell zum Sammeln
Viel Spaß beim Lenken des Spielzeugautos mithilfe des Rades auf dem Dach; Das Modell ist 9 cm hoch,...
34,29 EUR
Angebot: Um 28% reduziert!
LEGO 42083 Technic Bugatti Chiron, Supersportwagen, exklusives Sammlermodell, Bauset für...
Dieses Set enthält 3.599 Teile. Geeignet für Fans ab 16 Jahren; Dieses LEGO Technic Modell soll...
267,99 EUR

LEGO Star Wars Angebote

Sonstige LEGO Angebote

Angebot: Um 36% reduziert!
LEGO 42119 Technic Monster Jam Max-D Truck-Spielzeug oder Quad , 2-in-1 Bauset
Der Monster Jam ist 10 cm hoch, mit Flagge 25 cm lang und 11 cm breit
12,89 EUR
Angebot: Um 27% reduziert!
LEGO 31058 Creator Dinosaurier, 3-in-1 Modell: T-Rex, Triceratops oder Pterodactylus,...
3-in-1-Modell: Lässt sich in einen Triceratops oder Pterodactylus umbauen.
10,94 EUR

LEGO Angebote zum Prime Day

Amazon gibt vorher natürlich nicht bekannt, welche Angebote es zum Prime Day geben wird. Allerdings zeigt die Vergangenheit, dass es bisher zu jedem Amazon Prime Day in den letzten Jahren eine große LEGO Aktion mit Rabatten am ersten Aktionstag gab. Wir gehen stark davon aus, dass das auch dieses Jahr wieder so sein wird und wir uns auf gute LEGO Prime Day Angebote freuen können.

Start der Aktion um Mitternacht

Die Angebote starten meist um kurz nach Mitternacht und die besten LEGO Deals sind auch oft in den frühen Morgenstunden schon ausverkauft, trotz eines ziemlich großen Kontingents für die Aktion. Wenn ihr also an der LEGO Aktion zum Prime Day teilnehmen wollt, solltet ihr in der Nacht von Sonntag auf Montag besser bis nach Mitternacht wach bleiben, oder alternativ am Montagmorgen sehr früh aufstehen.

Wir werden euch hier nach dem Start der Aktion alle LEGO Angebote zum Prime Day auflisten und euch alle Deals inklusive der Ersparnis, der UVP und den aktuell nächstgünstigsten Preisen im Preisvergleich auflisten. Allerdings ist beim Prime Day fast nie ein Preisvergleich nötig, da Amazon sehr hohe Ansprüche daran hat, dass die Preise wirklich mit deutlichem Abstand die besten auf dem Markt sind.

Diese Sets könnten reduziert sein

Wenn man in die Vergangenheit schaut, ergibt sich bei den LEGO Angeboten von Amazon ein relativ klares Muster, mit welchen reduzierten Bausätzen wir rechnen können.

Grundsätzlich sind eigentlich nur Sets aus dem normalen Sortiment reduziert. Exklusive Sets und auch Amazon-Exclusives wie die Razor Crest oder Darth Vaders Festung sind vermutlich nicht dabei. Für den Prime Day arbeitet Amazon direkt mit LEGO und anderen Händlern zusammen und organisiert sich ein spezielles (und ziemlich großes) Kontingent für die Aktion. Dort ist meist eine Mischung aus recht beliebten Sets und auch ein paar wenigen „Ladenhütern“ enthalten.

Insgesamt gibt es meistens zu verschiedensten Themenwelten jeweils ein paar wenige Sets im Angebot. Letztes Jahr gab es insgesamt in Deutschland 34 Sets im Angebot, viele davon mit über 40% Rabatt bis hin zu einer maximalen Ersparnis von 50% gegenüber der UVP von LEGO.

Wir haben mal einen Blick auf die Angebote des letzten Jahres geworfen. Dort waren die reduzierten Sets damals zwischen 5 Jahren und 2 Monaten auf dem Markt, im Mittel waren es weniger als 12 Monate, die die Sets auf dem Buckel hatten. Für dieses Jahr rechnen wir also vor allem mit Sets aus dem 2. Halbjahr 2020 und von Anfang 2021, aber natürlich auch wieder einigen älteren Sets. Mit dabei sind garantiert wieder einige Technic Sets, einige LEGO Helme und auch DUPLO Bausätze für die kleinsten LEGO Fans. Vor allem bei den neuen LEGO Star Wars Helmen hoffen wir auch einige gute Angebote!

Vermutlich wird es nur wenige oder gar keine Sets auf unserer aktuellen LEGO End of Life (EOL) Liste geben, die reduziert sein werden, dafür aber sicherlich einige der LEGO Neuheiten 2021.

Alle LEGO Angebote per Mail oder Pushnachricht

Die vollständige Lister aller Angebote findet ihr hier ab dem 21. Juni (kurz nach Mitternacht) hier im Blog und wir schicken rechtzeitig zum Start des Prime Day 2021 natürlich auch eine Pushmitteilung über Telegram und unseren E-Mail Newsletter raus. Generell versorgen wir euch für den Prime Day und darüber hinaus dort mit den besten LEGO Angeboten und beide Services sind für euch natürlich kostenlos.

Prime Mitgliedschaft kostenlos testen

Wie eingangs kurz erwähnt: Wer am Amazon Prime Day 2021 teilnehmen will, muss auch Prime-Mitglied sein. Wer das noch nicht ist, kann auch dieses Jahr wieder passend zum Event die Mitgliedschaft für 30 Tage kostenlos testen und sich hier anmelden. Danach werden dann 7,99 Euro pro Monat oder alternativ vergünstigte 69,- Euro pro Jahr für eure Mitgliedschaft fällig, dafür bekommt ihr Zugriff auf Amazon Prime Video, Prime Reading, Prime Music und Prime Gaming sowie die Vorteile bei Versand eurer Amazon-Bestellungen.

Freut ihr euch den diesjährigen Amazon Prime Day und die hoffentlich angebotenen LEGO Prime Day Schnäppchen? Welche Sets stehen bei euch noch auf der Wunschliste mit entsprechenden Rabatten? Wir freuen uns auf eure Kommentare!

Über Lukas Kurth 1675 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 30 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

72 Kommentare

  1. Schöne ausführliche Übersicht.ich würde aber stark vermuten, das es zu den Prime Days ein erhöhtes Startguthaben (60€ oder 80€) für die Kreditkarte gibt, das aber nur am Rande. Bin gespannt was es dieses Jahr gibt und verlasse mich wie immer auf Euren Top Push Service via Telegram

    • Das mit der Kreditkarte kann gut sein, zumindest 50,- Euro sind sicherlich drin! Ich bin mir nur nicht sicher, ob man sie dann rechtzeitig einsatzbereit für den Prime Day hat… Daher der Hinweis schonmal vorab! 🙂

      • Als ich meine beantragt habe, konnte ich mich per App und Videocall direkt verifizieren und die Karte war sofort im Amazon-Konto einsetzbar. Ob das natürlich um Mitternacht funktioniert,….?

        Abwarten und Stein auf Stein setzen.

  2. Ich hätte mich auf die Creator Burg gefreut. Aber das wird nichts werden.
    Das Piratenschiff gab es 2020 ja für 58€.

    Mal sehen. Auch 2020 hab ich eigentlich nichts gebraucht und dann viel gefunden 😂🙈

    • Die Burg wird vermutlich wirklich nichts werden, da Amazon sie nicht im Sortiment hat… Und den Rest kenne ich: Eigentlich nichts gebraucht und dann doch mächtig zugeschlagen 😀

      • Wisst ihr, ob die Burg denn auf immer und ewig LEGO exklusiv bleibt oder besteht die Hoffnung sie irgendwann bei ausgewählten Händlern (und dadurch mögliche Rabatte) zu bekommen? Ich denke schon zwei Schritte weiter und da wird ein Set nicht ausreichen für meinen Plan… Dann müsste ich eben auf das Set verzichten und anderweitig nach Steinen suchen. Und LEGO kann sagen, das Ritterthema verkauft sich nicht gut 😝

        • Ich glaube bisher haben nur Smyths Toys und Alternate die Burg im Sortiment… Die sind nicht (mehr) unbedingt die Könige für gute Rabattaktionen. Und ich fürchte, dass sich daran so bald nichts ändern wird.

          • Ach schade… beides Shops, die nicht in meiner Ladenpassage, in der ich normalerweise gerne online einkaufen gehe… 🙁

    • Perfekt! Ja, bei vielen Produkten merkt man es gar nicht. Eigentlich klappt es schon, sobald man bei einem Marketplace-Händler aus Deutschland bestellt soweit ich das verstehe…

  3. Da man ja eh bei Amazon kauft könnte man noch die 80€ aufladen und die 8€ mitnehmen
    Amazon-Konto mit 80€ aufladen und 8€ geschenkt bekommen
    Aktionszeitraum: 16. November 2020 bis 30. Juni 2021 für Kunden, die das erste Mal ihr Amazon-Konto aufladen.

  4. Dachte jetzt ist mal Schluss mit Geld ausgeben 😆
    Bin echt gespannt,dann kauft man wieder jeden Shit nur weils billig ist 🧐
    Ok vielleicht HP Sets oder Marvel 🤔
    Oder die süssen Äffchen 😍

  5. Mal schauen ob da so was tolles bei sein wird, dass ich prime testen müsste. bisher nie gebraucht und amazon nervt damit sosehr, dass man es deswegen erst recht nicht machen müsste…

  6. Nein, ich freue mich ganz und gar nicht drauf. Stopft dem goldenen Kalb doch noch mehr Kohle in den Rachen. Mitläufer ohne Rückgrat. Unglaublich.

    • Also, dass du Rückgrat richtig schreibst, hätte ich nicht gedacht. Gut 🙂
      Und hier einfach alles und jeden zu beleidigen, nur weil auf Angebote hingewiesen wird und sogar einige darauf eingehen werden, ist irgendwie nicht richtig.
      Dass Amazon andere Vorstellungen von Arbeitsbedingungen oder fairer Bezahlung hat als viele andere, ist nichts Neues. Dass aber jeder selber entscheiden darf, wo er arbeitet, ist doch auch richtig… Oder?!
      Lass es also bitte nicht an uns aus, wenn wir auf unser Geld achten möchten, indem wir auf Angebote eines dir nicht so sehr gemochten Konzerns eingehen 😉

      Wer weiß, wo deine Klamotten herkommen und wie viele Kinderhände an der Produktiom beteiligt waren?! Also lieber mal auf die kleinen Brötchen schauen 🙂

      • “ (…) Dass aber jeder selber entscheiden darf, wo er arbeitet, ist doch auch richtig… Oder?! (…)“

        Das stimmt so leider nicht zur Gänze 😉 Und da das hier in andere Bereiche abseits von Amazon ausufern wird, belasse ich es dabei.

    • Marco, wie oft willst du eigentlich noch „kein Fass mehr aufmachen“ über Amazon? Ich habe es mitbekommen. Amazon ist für uns als Affiliate-Partner zur Finanzierung von StoneWars wichtig und leider unersetzlich. Ohne auf Amazon Angebote hinzuweisen, würde es auf Dauer vermutlich nicht funktionieren.

      Ich weiß, dass du Amazon nicht geil findest. Ist ja auch dein gutes Recht. Aber das wirklich jedes mal in die Kommentare zu schreiben, wird nichts ändern. Und uns als „Mitläufer ohne Rückgrat“ zu bezeichnen, finde ich gelinde gesagt ziemlich uncool und das Gegenteil von deinem versprochenen „kein Fass mehr Aufmachen“ und „Team respektieren“. Spar dir das bitte in Zukunft.

    • Hey Marco, ich finde du solltest das eher für dich behalten und, wenn es unbedingt raus muss, erläutern wer und warum ein Mitläufer ohne Rückgrat ist. Das erschließt sich mir so pauschal überhaupt nicht.

      • Ist doch leicht zu verstehen. Die Masse der Kunden kauft bei Amazon und ist gleichzeitig relativ unkritisch gegenüber deren Umgang mit Mitarbeitern und den längerfristigen Einfluss, den Amazon auf den Handel insgesamt und viele weitere ständig neue dazukommende Bereiche des Lebens (Apotheken werden das nächste sein) hat und haben wird. Das kann man natürlich machen, darf sich dann aber am Ende auch nicht wundern, wenn sich die negativen Einflüsse irgendwann zeigen (z.B. Verödung der Innenstädte, kompletter Verlust über die eigenen Datenkontrolle). Die meisten Leute interessiert das alles aber anscheinend wenig bis gar nicht, solange man ihnen dafür den besten Preis und das größte Schnäppchen bietet. Am Ende sind dann alle irgendwo zwischen erstaunt, erschüttert und schockiert und schreien laut nach dem Staat und warum er das denn nicht verhindert hat…Menschen halt…

    • Darf man also annehmen, dass du ohne Fehl und Tadel bist, was dein Konsumverhalten angeht?
      Alles was du konsumierst, Lebensmittel, Kleidung, fair gehandelt, zertifiziert? Vegan oder Frutarier, alles bio und glücklich? Urlaub mit Zelt und Fahrrad, geflogen wird auch nicht? Auto abgeschafft und Solarpanele aus heimischer Fertigung auf dem Dach?

      Ganz ehrlich, so mit dem Finger auf Leute zu zeigen mit der Moralkrone auf dem eigenen Haupt, das geht einfach mal überhaupt nicht!

  7. Zu dumm, dass mein Prime-Probemonat heute abläuft…
    Aus meiner Erfahrung raus würde ich jetzt sagen „Prime brauche ich nicht“. Der einzige Vorteil war, dass ich einfach so bestellen konnte ohne auf den Mindestpreis von 29 Euro zu kommen, aber schneller …? Nee 😉 Und die Hälfte von dem was ich streamen wollte war trotzdem noch kostenpflichtig.
    Persönlich finde ich das auch irgendwie schwach – da muss man erstmal mehr zahlen und dann bekommt man einen Sonderpreis.
    Klar, für denjenigen der es sowieso schon hat oder noch frei zur Probe ist, eine schöne Aktion.

    Apropos Probezeitraum: Amazon spekuliert bei solchen Aktionen bestimmt auf einige Leute die vergessen zu kündigen. Wenn Ihr das nicht fortsetzen wollt lasst euch eine automatische Erinnerungsmail schicken. Dann könnt ihr bequem 3 Tage vor Ende der Probezeit im Account wieder kündigen.

  8. Finde bei den Prime Days eher selten was was ich haben will (und nicht schon längst besitze). Ich bin auch kein Mitternachtskäufer, daher ist das „beste“ schon weg – meist.

    Werde es auch heuer so machen- zurücklehnen und entspannen – mein Bequemlichkeit ist mir dann doch die Erparnis nicht wert 😉 (hochgerechnet sinds ja wirklich oft nur ein paar Euronen gegenüber sonstigen Angeboten – die man immer wieder findet…)

  9. Der Bericht sieht ganz nach Sponsored Post aus, Ich bin hier im Blog zum Thema Lego und benötige keine Angebote zur Amazon Kreditkarte, oder Audible Hörbücher. Ganz oben auf eurer Seite steht das der Blog „Sponsored Post“ frei ist!

    • Nein, der Post ist nicht „Sponsored“. Wie einige unsere Beiträge hier im Blog enthält er Affiliate-Links, über die wir uns refinanzieren. Ein Sponsored Post wäre es, wenn Amazon uns für das Veröffentlichen etwas bezahlt, das ist einfach nicht der Fall. Grundsätzlich kann man bei uns keine Beiträge kaufen. Das was wir veröffentlichen, veröffentlichen, weil wir es aus eigenem Antrieb veröffentlichen wollen. Und manchmal ist dieser Antrieb bei mir eben auch, auf eine Aktion hinzuweisen, bei der ich dank Affiliate-Links in der Lage bin, StoneWars, Mitarbeiter und Review-Exemplare refinanzieren zu können.

      Wenn wir für Aktionen wie Prime Day keine Werbung machen, würde die Finanzierung unseres Blogs eben nicht mehr funktionieren. Das du das nicht brauchst, ist natürlich völlig in Ordnung. Dann lies gerne einen anderen Beitrag oder schlimmstenfalls einen anderen Blog.

      • Wobei das schon eher eine Milchmädchenrechnung ist. Ich sehe da jetzt nicht den Unterschied, ob Amazon euch direkt Geld für Werbung bezahlt oder ob ihr über einen Affiliate Link eine Vermittlungsprovision (die ja auch von Amazon kommt) kassiert. Der Unterschied besteht doch nur darin, dass der Affiliate Link eine rein erfolgsorientierte Bezahlung ist (was für Amazon natürlich sinnvoller ist) und „normale“ Werbung Geld kostet unabhängig davon ob bzw. welcher Ertrag durch diese Werbungskosten generiert wird.
        Letztendlich entscheidet ihr selber welche Affiliates Sinn machen (damit nehmt ihr Amazon Arbeit ab) und verdient nur etwas, wenn ihr auch Verkäufe generiert (bestes Vertriebskonzept ever, weil es das Risiko bei null Grundkosten komplett auf den Vermittler umlegt). Aber Bezahlung bleibt nun mal Bezahlung.

        • Das wir daran was verdienen, ist ja auch kein Geheimnis. Öfters kann ich es vermutlich nicht sagen. Aber doch, es ist ein sehr großer Unterschied, wer die Hoheit über den Inhalt hat. Ein Sponsored Post wird vom Unternehmen in Auftrag gegeben und unterliegt inhaltlich dann dem Bezahlenden. Das ist hier vollkommen anders. Ich könnte rein schreiben „Amazon ist zwar ein Scheißverein, aber nutzt doch wenn ihr ohnehin dort einkauft bitte trotzdem unsere Links“ – da geht bei Sponsored Posts nicht. Und das ist das, was mir wichtig ist: Weder der Inhalt, noch die Formulierungen, noch die grundsätzliche Frage ob es überhaupt einen Beitrag dazu gibt, unterliegt Amazon. Ich habe das selbst entschieden.

          Wir werden unsere Werbekennzeichnung hier im Blog aber auch wieder überarbeiten. Die hatten wir ja lange Zeit vorbildlich immer über und unter jedem Beitrag, mussten das aber leider aus technischen Gründen irgendwann abschalten, weil die Funktion die Seite lahmgelegt hatte. Wir arbeiten aktuell daran, das wieder zu aktivieren, damit es auch abseits der Sidebar und für Nicht-Stammleser transparent ist.

          • In dem Zusammenhang und wenn man bedenkt, dass viele nur die Überschrift lesen, ist „Über 2000,- Euro am Tag mit LEGO verdienen!“ fast schon mutig. 😉

          • Mach doch ein Feature daraus:
            Für x Euro im Monat gibt es die StoneWars Premium Mitgliedschaft bei der alle Amazon-Affiliatelinks automatisch ausgeblendet werden.

    • „Ganz oben auf eurer Seite steht das der Blog „Sponsored Post“ frei ist“ – Und eben deshalb wäre die Generalannahme wohl eher, dass der Post vielleicht DOCH NICHT sponsored ist. Aber man kann’s ja auch einfach unterstellen.

  10. Trotzdem ihr seit ein Lego-Blog und müsst nicht über die Amazon Kreditkarte berichten.
    Da zeigt es sich wieder Geld regiert die Welt. Ihr seit somit – in meinen Augen – nicht mehr unabhängig.
    Deshalb werde ich vermehrt andere Lego-Blogs lesen, statt Stonewars!

    • @Holger Das ist dein gutes Recht. Da wir viele Leser haben, die viel bei Amazon kaufen und sehr daran interessiert sind, dort maximal viel zu sparen, berichten wir über die Möglichkeit, sich dort weitere 3% gutschreiben zu lassen. Wenn das für dich an unserer Unabhängigkeit rüttelt, dann kann ich das nicht ändern und muss dir wohl eine gute Reise wünschen. Es gibt ja glücklicherweise viele LEGO Blogs und du wirst auch ohne uns an deine Infos kommen. Ob die (gerade die von LEGO anerkannten Fanmedien) wirklich „unabhängiger“ sind, musst du dann für dich entscheiden.

      Und ob es nun „Geld regiert die Welt“ oder „ich will meine Mitarbeiter, Miete und Essen bezahlen können“ ist, ist dann eben eine Frage der Perspektive.

    • Das sind für mich nicht viel mehr als bloße Floskeln. Natürlich „regiert Geld die Welt“. Jeder Mensch muss von irgendetwas leben, auch Stonewars hat Kosten, die wieder reinkommen müssen. Nach deiner Logik solltest du dein Internet komplett abschalten, denn wer ist nach dieser engen Definition schon „unabhängig“? Stonewars erhält kein Geld für Artikel, sie erhalten keine kostenlosen Reviewexemplare. Ja, sie verdienen über Affiliate Links, aber ich wage zu behaupten, dass der Einfluss auf eine unabhängige Berichterstattung (in dem Maße wie für ein LEGO-Exklusiv-Blog eben möglich ;-)) minimal und zumindest für mich völlig vertretbar ist.

    • Das ist wirklich etwas albern. Natürlich regiert im Kapitalismus Geld die Welt. Anders funktioniert es mit der Gattung Mensch nach bisherigen Erkenntnissen anscheinend nicht. Wirklich unabhängig kann nur jemand oder etwas sein, dass keinerlei Kosten erzeugt oder sich komplett aus bestehendem Vermögen finanziert. Sobald man Kosten hat und die irgendwie refinanzieren muss, ist es mit der vollkommenen Unabhängigkeit dahin. Das ist auch nur logisch und nicht grundsätzlich etwas Schlimmes.

    • Ich habe mich gefreut, dass Stonewars auf die Amazon Angebote, vor allem auf das Audible Dings, aufmerksam macht. Hätte ich gar nicht bemerkt. Ich höre beim Lego bauen immer Hörbücher über Audible, wollte jetzt mein Abo kündigen um das oben angeführte zu aktivieren. Habe da ein Angebot für drei Monate zum halben Preis bekommen ohne zu kündigen, das fand ich auch ok, das nutze ich jetzt. Habe 15 Euro gespart, die ins Legobudget fließen. Mal sehen, was es am Prime Day für Angebote gibt, vielleicht ist was dabei, vielleicht nicht.
      Am Übrigen ist mir ein Verweis auf Amazon, den ich ja nicht nutzen oder lesen muss, deutlich lieber als ständig aufploppende Werbung.

    • Dann lies gerne die Blogs, die direkt Amazon-Werbung in der Sidebar schalten und ihre Review-Exemplare von LEGO geschenkt bekommen. Aber bitte nicht nach denen googlen oder bingen, sind nämlich auch alles janz böse Firmen.

  11. Gab es den Konzertflügel schon einmal irgendwann für unter 250 € bei Amazon? Denn falls ja, würde ich mich eventuell mit einem Probeabo „bereithalten“ und ggf. zuschlagen.

    • Ja es gab da immer mal ganz kurze Fenster wo der Flügel extrem reduziert war! Ich habe meinen am 6.11. für 243,00 gekauft!

  12. Danke für die Info. Dann versuche ich mal mein Glück und hoffe, dass es nochmal passiert.
    Eigentlich wollte ich mein Probemonat ja für die anstehende Herr der Ringe-Serie aufsparen, aber man muss halt manchmal Prioritäten neu setzen. ^___°

  13. Da hier wieder so eine negative Stimmung wirkt, möchte ich etwas positives loswerden.
    Ich bedanke mich für das weite Spektrum an Lego News und Neuigkeiten. Ich bin auch froh, dass es immer wieder extrem aufwändige Reviews in eurem Blog zu finden sind – die wahrscheinlich leider (kann nur anhand der Anzahl der Kommentare beurteilen) viel zu wenig geschätzt werden. Es wird immer wieder Leute geben die aus neides-Gründen euch euren Erfolg nicht gönnen und nicht begreifen wollen was für eine Arbeit hinter eines solchen Blogs verbirgt. Mir sind auch solche Artikel tausendmal lieber als wenn ich Links und Rechts mit irgendeiner Werbung zugedeckt werde. Um es nochmals zu betonen: Ein großen DANK und großes LOB an das Stonewars Team und die netten „Stonewarane“ die den Blog mit ihren Meinungen erst beleben! weiter sooo…..

  14. Also diese Kommentare von Leuten, die meinen dem Blog dicken Kommerz oder ähnliches unterstellen verstehe ich wirklich nicht.
    Diese Mentalität, alles kostenlos haben zu wollen und dann noch zu meckern verstehe ich erstens nicht und zweitens geht sie mir dermaßen auf die nerven.
    Schön Werbeblocker anstellen, Affiliate Links nicht nutzen, Reviews lesen (á la „ist mir doch egal wo das Geld für das Review Exemplar herkommt, von mir jedenfalls nicht und alle anderen haben kein Rückgrat“) und dann noch meckern

    Echt mal Leute, gehts noch?

    Ich kenne kaum einen Blog, der so transparent ist wie Stonewars und was Finanzierung, Herkunft von Review Exemplaren und ehrliche Meinung angeht.
    Natürlich muss das auch irgendwie bezahlt werden.
    Da sind Affiliate Links mir doch deutlich lieber als wenn das an allen Ecken blinkt und flackert.
    Und ich möchte mal wissen, was Leute sagen, die hier über Affilate Links und Partnerauswahl meckern wenn Stonewars auf die Idee kommen sollte ne Paywall einzuführen.

    Also, reißt Euch doch mal zusammen!!

    @Lukas und Team, lasst Euch nicht verbiegen und macht weiter so

  15. @NickBrick ich mache es mir auch einfach und unterschreibe deinen Text. Diese Mentalität das im Internet alles nichts kosten darf finde ich irritierend.

    • Ich habe dazu mal einen Bericht gesehen, dass die Unternehmen (insbesondere die Medienunternehmen) an diesen Gedankengängen eine große Mitschuld tragen, da sie in den Anfängen des Internets nicht verstanden haben, wohin sich das Internet entwickeln wird und einfach sämtliche ihrer Inhalte jahrelang kostenlos zur Verfügung gestellt haben. Irgendwann hat sich der Konsument daran gewöhnt und verinnerlicht, dass Informationen im Internet schneller verfügbar und vor allem gratis sind. Ist ein bisschen wie mit den Legorabatten. Wenn sich der Konsument erstmal an etwas gewöhnt hat, ist es nur noch unter größten Mühen / Kosten / Zeitaufwand möglich ihm das wieder abzugewöhnen. Es ist nicht der Nachfragende, der solche Entwicklungen entscheidend prägt, sondern der Anbieter. Der Nachfragende reagiert letztendlich auf das Angebot und wenn es nichts gratis gibt, wird er dafür bezahlen, wenn er das Gut wirklich haben möchte.

  16. Dem einen Kommentator (@Marco) habe ich direkt geantwortet.
    Aber man muss nochmal ganz deutlich machen:

    Die Stonewars-Schelte wegen angeblicher Kommerzialisierung des Blogs lasse ich nicht durchgehen, da schließe ich mich meinen Vorrednern an!
    Alle die hier regelmäßig lesen genießen die Früchte der Arbeit des Teams und profitieren von ihnen, so oder so. Und – Es kostet keinen Cent.
    Gerade WEIL es dann Amazons und Co’s Kohle ist, die das Team und den Blog finanziert, ist das Affiliateprinzip doch absolut begrüßenswert für uns als Endverbraucher und Leser!
    Nebenbei, man muss die Links ja nicht nutzen. Aber dann auch noch stänkern, das geht überhaupt nicht!

    • Letztendlich ist es das Geld der Kunden, da Amazon Marketingkosten natürlich in seine Preise einkalkuliert. Es gibt ja auch Möglichkeiten wie der Kunde zumindest einen Teil dieser Incentives selbst bekommt z.B. bei Payback. Das funktioniert zwar nicht bei Amazon, ist aber im Grunde das selbe. Davon auszugehen, dass affiliate-links für den Kunden keine Kosten verursachen stimmt leider nIcht. Die Kosten werden einem nur nicht direkt vor die Nase gehalten.

  17. Wenn ein Blog auf gute Angebote hinweist macht es ja zwangsläufig für diesen Anbieter Werbung. Das ergibt sich doch genau aus diesem Sachverhalt. Also das jetzt zu verurteilen finde ich extrem kindisch und unüberlegt. Man liest gerne über gute Gelegenheiten Geld zu sparen aber will Werbung für das eine oder andere Unternehmen verbieten. Das ist doch eine Art von Doppelmoral.

  18. Interessant die Kommentare zu lesen. Schade das hier so auf die Recherche und den super Artikel eingegangen wird. Soll doch jeder kaufen was er will. Wenn ich ganz ehrlich bin…ich kaufe bei Amazon weils einfach gut funktioniert. Ich zahle Wenig Geld, erhalte die Ware schnell und der Service ist 1A. Wenn dann Mitarbeiter schlechter behandelt werden als woanders ist dass so, bin sowieso der Meinung dass unser Lebensstandard wie wir in Leben nicht möglich wäre, ohne andere Menschen auszubeuten, wie hart das auch klingt. Aber das gehört hier glaub ich nicht hin Ach was soll’s…immer das gleiche. Jetzt das positive an der Situation sehen 😉 Mal wieder auf den Punkt gebracht, gut erläutert. Danke @Stonewars-Team und weiter so. Habt mir geholfen 😃

    • Im Prinzip ist das nicht ganz falsch was du sagst, allerdings glaube ich eher, dass für alle so ein Standard möglich wäre, wenn das Gefälle insgesamt nicht so groß wäre! Sprich, dass 10% der Welt mehr besitzen als der Rest zusammen ist eigentlich das Problem!
      Aber das führt hier wohl zu weit 😉

    • Wenn so eine Einstellung jeder Mensch hätte, wäre der Planet wohl schon am Ende. Menschen ausbeuten gehört also zwangsweise zu unserem Lebensstandard? Dann hast du sich wohl lange nicht mit alternativen Konzepten und Ansätzen befasst….

  19. Danke an dieser Stelle für die tolle Aufarbeitung und Infos zu den Themen und Angeboten. Ich finde es wirklich klasse was ihr leistet und wie schnell und umfangreich ihr immer über Schnäppchen und Neuigkeiten berichtet!
    Zum Thema: Ich bin schon ziemlich gespannt auf heute Nacht und fiebere schon seit einige Tagen auf den Prime Day hin. Letztes Jahr hatte ich schon einige gute Sets abräumen können und hoffe, dass es diese Jahr auch so sein wird. Mir fehlt noch ein Sith Art zum großen Vader und ein paar Ninjago Sets stehen auch noch auf meiner Wunschliste 🙂

  20. Immer wieder die Diskussionen um Amazon. Ehrlicherweise auch ein bisschen hausgemacht. An eurer Stelle würde ich im Podcast nicht mehr dazu auffordern, bei kleinen Händlern zu kaufen. Dann bleibt das Bild wenigstens glaubwürdig und man muss sich für solche Artikel hier nicht mehr entschuldigen.

    • Sieht man ja schön an der Aussage vom Helden „Aus ethischen Gründen verlinke ich nicht auf Lego“ Aber auf Amazon verlinkt er immer schön mit seinen Reflinks. Die Firma findet er ethisch also Gut :)Wenn es um Geld geht sind eben alle gleich

    • What? 😀 Schwachsinn!!!
      Wenn Amazon verkauft und liefert, sind das sealed OVP… Deine Sets waren eher aus dem Marketplace und damit 2. Hand. Dort konnte der Vorbesitzer natürlich tun und lassen, was er wollte 😉

      • In Amerika kommt das wohl bei den größeren Kaufhausketten öfter vor. Ich hab da schon mehrfach auf z.B. Reddit von gelesen. Leute kaufen sich ein Set, öffnen es professionell, entnehmen die Figuren und verschließen es dann wieder so, dass man keinen Unterschied merkt. Dann wird das ganze retourniert und wenn das Set wieder in den Verkauf geht, ist der nächste Käufer der Dumme. Von Amazon hab ich das aber tatsächlich auch noch nicht gehört. Ich weiß aber auch nicht, wie die mit Retouren umgehen. Viel wird ja auch direkt vernichtet.

        • Ich hatte hinsichtlich entnommener Figuren immer nur Probleme beim legendären B-Ware Sale von real, dafür waren die Preise aber auch ohne Figuren immer unschlagbar. Bei Neuware hatte ich noch nie Probleme.

          • Ich hatte da bisher auch nie Probleme mit, scheinbar ist das bei uns nicht wirklich verbreitet oder der Umgang mit Retouren ein anderer. Ich kenne wie gesagt auch nur ein paar Horror-Storys aus den USA, wo Minifiguren fehlen oder Beutel ausgetauscht wurden, obwohl die Sets noch versiegelt waren. :/

  21. Morgen zusammen,

    auf die schnelle geschaut scheint ja nix besonderes bei Prime das für mich dabei zu sein. Dann weiter schlafen, gute Nacht…..

    Lg Oliver

  22. die ganze neuen Viviyo Preise so weit unten haha… man Lego hat sich hier anscheinend was tolles ausgedacht :/ Hidden Side war besser! 😀

  23. Amazon hat die Lego Angebote dieses Jahr extrem weit unten versteckt. Da muss man erstmal durch Massen an Socken und Werkzeug scrollen. Vielleicht wollen sie vermeiden, dass die Angebote wieder zu schnell ausverkauft sind

Kommentar hinterlassen


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


Mit dem Absenden des Kommentars akzeptierst du unsere Netiquette.