LEGO City 2021 Neuheiten im Sommer – die Elefanten kommen zurück!

LEGO City Sommerneuheiten Titel 2

Alle Tierretter und Stunt-Liebhaber aufgepasst: Es gibt erste spannende Gerüchte und Infos zu insgesamt 13 Sets der LEGO City 2021 Neuheiten, die im Sommer erscheinen werden! Wir haben alle bisherigen Details zu den kommenden Sets für euch zusammengefasst.

Zu den LEGO City 2021 Sommerneuheiten hatten wir ja bereits einige Spekulationen angestellt, und nun scheint es, als würden sich viele davon bewahrheiten. So rechnen wir z.B. inzwischen fest damit, dass LEGO – man möchte sagen: endlich – die Elefanten zurück in die System-Welt bringt. Und dieser Plural ist wörtlich zu nehmen! Auch ein anderes neues Tier steht uns voraussichtlich ins Haus, außerdem wartet die zweite neue Themenwelt „Stuntz“ mit einem interessanten Spielfeature auf.

Alle LEGO City 2021 Sets, zu denen uns bisher nähere Informationen vorliegen, werden voraussichtlich ab Juni oder Juli 2021 bei LEGO direkt verfügbar sein – in den vergangenen Jahren war es immer schon im Juni soweit. In den Einzelhandel kommen die Sets dann etwas später, also im Juli bzw. August. Es stehen allerdings noch einige weitere Sets aus, die vermutlich exklusiv bei LEGO und ausgewählten Partnern oder erst im Herbst/Winter 2021 erhältlich sein werden. Unter anderem wird es auch in diesem Jahr wieder einen LEGO City Adventskalender geben.

Bitte beachtet: Die Informationen sind zum aktuellen Zeitpunkt von LEGO noch nicht bestätigt und sollten daher mit einer gewissen Vorsicht behandelt werden, da sich hier durchaus auch noch Kleinigkeiten aber auch größere Details ändern können.

LEGO City: Stuntz Neuheiten im Juni

LEGO Technic 42106 Stunt-Show mit Motorrad
Das Set LEGO Technic 42106 Stunt Show dient als Platzhalter, bis uns die tatsächlichen Bilder vorliegen.

Werfen wir zuerst einen Blick auf die neue LEGO City 2021 Themenwelt, die voraussichtlich den Namen „Stuntz“ tragen wird. Hier geht es zusammengefasst darum, mit verschiedenen Motorrädern über Rampen zu springen und Hindernisse zu überwinden. Deshalb soll es neben den „Grundsets“ auch eine Reihe von kleinen Erweiterungssets geben, die jeweils ein anderes Motorrad enthalten.

LEGO City Stuntbikes (diverse)

Die sechs Stuntbike-Sets werden, soweit wir wissen, jeweils ein Motorrad (in verschiedenen Farben und Formen) sowie eine Minifigur enthalten. Die Motorräder werden allerdings keine gewöhnlichen City-Motorräder sein, denn sie haben einen Vortrieb, vermutlich ein Schwungrad, sodass sie, wenn sie einmal angeschoben wurden, länger ihre Geschwindigkeit halten und somit tatsächlich kleine Stunts bzw. Sprünge vollführen können. Alle Sets haben eine UVP von 7,99 Euro.

Folgende Stuntbikes erwarten wir:

  • LEGO City 60296 Wheelie-Stuntbike: Typ: Motocross, Farbe: Lila mit orangen Rädern. 14 Teile
  • LEGO City 60297 Power-Stuntbike: Typ: Naked Bike, Farbe: Gelb mit orangen Rädern. 12 Teile
  • LEGO City 60298 Raketen-Stuntbike: Typ: Motocross, Farbe: Grün/Lila mit orangen Rädern. 14 Teile
  • LEGO City 60309 Selfie-Stuntbike: Typ: Rennmaschine, Farbe: Dark Tan mit hellgrauen Rädern. 14 Teile
  • LEGO City 60310 Maskottchen-Stuntbike: Typ: Motocross, Farbe: Türkis mit orangen Rädern. Minifigur im orangen Küken-Kostüm. 10 Teile
  • LEGO City 60311 Feuer-Stuntbike: Typ: Motocross, Farbe: Schwarz mit orangen Rädern. 11 Teile

LEGO City 60293 Stunt-Park

Der LEGO City 60293 Stunt-Park wird ein Stuntbike mit (wahrscheinlich nur) einer Minifigur als Fahrer und ein Sonderteil in Form einer orangen Rampe enthalten, mittels derer das Motorrad durch einen erhöht auf einer City-Straßenplatte angebrachten, brennenden Ring springen kann. Außerdem beinhaltet das Set wohl eine Art kleine Werkstatt, in der sich Werkzeug und Zubehör für das Motorrad befinden. Die UVP wird 29,99 Euro betragen und das Set 170 Teile umfassen.

LEGO City 60294 Stuntshow-Truck

Beim LEGO City 60294 Stuntshow-Truck ist der Name Programm: Das Set besteht nach unseren Informationen vor allem aus einem großen, hellgrün-orangen Truck mit Anhänger, der ebenfalls eine (vermutlich ausklappbare) Rampe enthält, die breiter als beim Stunt-Park ist. Außerdem befindet sich in der „Flugbahn“ des auch hier enthaltenen Stuntbikes eine Art Zielscheibe, die vermutlich eine Funktion auslöst, wenn man sie im Sprung trifft. Das Set enthält mindestens vier Minifiguren, darunter einen Clown. Die UVP beträgt 59,99 Euro bei einem Umfang von 418 Teilen.

LEGO City 60295 Stuntshow-Arena

Die Stunt Show Arena mit der Nummer 60295 wird mit einer UVP von 89,99 Euro und 668 Teilen sowohl das größte als auch das teuerste Set der LEGO City Stunt-Reihe werden. Wie wir gehört haben, bietet auch dieses Set eine große Rampe, einige „gefährliche“ Hindernisse, die übersprungen werden müssen, sowie einen großen „brennenden Ring“ aus orangen Achterbahnschienen, an dem ein sich drehendes Hindernis das Hindurchspringen zusätzlich erschwert. Außerdem wird das Set – neben natürlich mindestens einem Stuntbike  – einen Mostertruck enthalten, mit dem man zwei 4-6 Noppen breite Autos überrollen kann, sowie eine kleine Zuschauertribüne mit Kameramann, Hotdog-Stand und Siegerpodest. Wir rechnen mit mindestens acht Minifiguren.

LEGO City 60299 Stunt-Wettbewerb

Der LEGO City 60299 Stunt-Wettbewerb soll dem Stunt-Park ähneln, nur dass das Set sich „auf das Wesentliche“ beschränkt und dementsprechend vermutlich günstiger sein wird – die UVP ist noch nicht bekannt. Mit nur 73 Teilen wird das Set zwei Stuntbikes mit Fahrern, eine Rampe sowie einen Turm aus 2 x 2-Steinen enthalten, an dem oben (wieder) ein brennender Ring angebracht ist, den man durchspringen Muss. Beim Hindurchfliegen trifft man eine große Flamme, die dann umkippt.

LEGO City: Tierrettung Neuheiten im Juni

LEGO City 2021 Tierrettung Elefanten Platzhalter
Dieses Bild mit einigen früheren LEGO Tieren dient als Platzhalter, bis uns die tatsächlichen Bilder vorliegen.

Kommen wir nun zur zweiten Themenwelt der LEGO City 2021 Sommerneuheiten, nämlich den Sets, die sich mit dem Thema „Wildlife“, auf Deutsch vermutlich „Tierrettung“, befassen. Wir spekulierten ja bereits, dass sich die Sets in eine ähnliche Richtung bewegen würden wie der LEGO City 60267 Safari-Geländewagen, der Anfang 2020 auf den Markt kam, und dass möglicherweise neue Tiere enthalten sein würden.

Auch hier lagen wir offenbar mit vielem richtig, wie die Informationen zeigen, die inzwischen hinsichtlicher dreier der vier erwarteten Sets zu uns durchgesickert sind. Das letzte (und vermutlich größte) Set der Wildlife-Neuheiten ist höchstwahrscheinlich halb-exklusiv und wird nur bei LEGO und einem weiteren Händler auftauchen.

LEGO City 60300 Tierrettungs-Quad

Das Set mit der Nummer 60300, das Tierrettungs-Quad, hat eine UVP von 9,99 Euro und umfasst dabei 74 Teile. Dafür bekommt ihr ein Quad mit einer Drohne (wer hätte es gedacht), außerdem einen kleinen gebauten Baum mit Skorpion und zwei Affen. Bei letzteren handelt es sich wohl um eine neue Form, sie sollen aus nur einem Teil bestehen. Dass keine komplexeren Tiere enthalten sein würden, war in Anbetracht des Preises zu erwarten. Eine Minifigur als Fahrer des Quads wird natürlich ebenfalls enthalten sein.

LEGO City 60301 Tierrettungs-Geländewagen

Beim LEGO City 60301 Tierrettungs-Geländewagen wird es sich um ein Set aus der 4+ Reihe handeln. Es werden der namensgebende Geländewagen, ein Mini-Jetski, eine Löwin sowie etwas gebautes Gelände enthalten sein. Wir rechnen mit drei Minifiguren zu einem Preis von 44,99 Euro.

LEGO City 60302 Tierrettungseinsatz

Beim LEGO City 60302 Tierrettungseinsatz handelt es sich um das zweitgrößte Set der Wildlife-Welle, und dieses Set dürfte ein absolutes Highlight für all jene werden, die sich schon lange ein paar „Dickhäuter“ zurück in die LEGO System-Welt gewünscht haben: Nach unseren Informationen soll es nämlich gleich zwei Elefanten enthalten, einen ausgewachsenen sowie einen Babyelefanten. Außerdem erwarten wir ein Krokodil sowie zwei der neuen Affen. Darüber hinaus enthält das Set eine kleine Forschungsstation und ein Kettenfahrzeug (jeweils aus nur einer Handvoll Teile), etwas gebautes Gras- und Wasser-Terrain mit vielen Pflanzenteilen sowie einen Hubschrauber mit Seilwinde.

Als Spielfeature sollen ein umstürzbarer Baum sowie einige Felsbrocken enthalten sein, die z.B. das Elefantenbaby von der Mutter trennen, sodass man es vor dem Krokodil retten muss. Wir rechnen mit mindestens vier Minifiguren. Die UVP wird bei 89,99 Euro für 525 Teile liegen.

LEGO City 2021 Neuheiten Liste

Oben haben wir euch 13 Sets detailliert vorgestellt, es werden allerdings noch weitere Neuheiten erscheinen! Die gesamte Übersicht aller LEGO City 2021 Neuheiten findet ihr in der folgenden Tabelle, die wir laufend aktuell halten. Sobald weitere Details zu den noch ausstehenden Sets bekannt sind, werden wir euch auch diese in einem Update vorstellen.

BildSetnr.NamePreisSteineReleaseShop
LEGO City 60275 Polizeihubschrauber (2)60275Polizeihubschrauber (4+)9,99€51Januar 2021 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
LEGO City 60276 Gefangenentransporter (2)60276Gefangenentransporter19,99€244Januar 2021 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
LEGO City 60277 Polizeiboot (2)60277Polizeiboot49,99€276Januar 2021 LEGO
LEGO City 60279 Löschfahrzeug (2)60279Löschfahrzeug9,99€87Januar 2021 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
LEGO City 60280 Feuerwehrauto Mit Leiter (2)60280Feuerwehrauto mit Leiter (4+)19,99€88Januar 2021 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
LEGO City 60281 Feuerwehrhubschrauber (2)60281Feuerwehrhubschrauber29,99€212Januar 2021 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
LEGO City 60282 Mobile Feuerwehreinsatzzentrale (2)60282Mobile Feuerwehreinsatzzentrale49,99€380Januar 2021 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
LEGO City 60290 Skatepark (2)60290Skatepark (My City)29,99€195Januar 2021 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
LEGO City 60291 Modernes Familienhaus (2)60291Modernes Familienhaus (My City)49,99€388Januar 2021 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
LEGO City 60292 Stadtzentrum (2)60292Stadtzentrum (My City)99,99€790Januar 2021 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
LEGO City 60304 Straßenkreuzung Mit Ampeln (2)60304Straßenkreuzung mit Ampeln (My City)19,99€112Januar 2021 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
LEGO City 60305 Autotransporter (1)60305Autotransporter29,99€342 Januar 2021 LEGO
LEGO City 60306 Einkaufsstrasse (1)60306Shopping Street69,99€533Januar 2021 LEGO
LEGO City 60283 Ferien Wohnmobil (2)60283Ferien-Wohnmobil19,99€190Januar 2021 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
LEGO City 60284 Baustellen Lkw (2)60284Baustellen-LKW9,99€58Januar 2021 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
LEGO City 60285 Sportwagen (2)60285Sportwagen9,99€89Januar 2021 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
LEGO City 60286 Strand Rettungsquad (2)60286Strand-Rettungsquad9,99€79Januar 2021 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
LEGO City 60287 Traktor (2)60287Traktor19,99€148Januar 2021 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
LEGO City 60288 Rennbuggy Transporter (2)60288Rennbuggy Transporter19,99€210Januar 2021 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
LEGO City 60289 Flugshow Jet Transporter (2)60289Flugshow-Jet-Transporter29,99€281Januar 2021 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
LEGO City 6030060300Tierrettungs-Quad9,99€74Juni 2021 LEGO
JB Spielwaren
LEGO City 6030160301Tierrettungs-Geländewagen44,99€157Juni 2021 LEGO
JB Spielwaren
LEGO City 6030260302Tierrettungseinsatz89,99€525Juni 2021 LEGO
JB Spielwaren
LEGO City 60307 Tierrettungscamp 260307Tierrettungscamp99,99€503Juni 2021 LEGO
LEGO City 30570 Luftkissenboot Für Tierrettungen30570Luftkissenboot für Tierrettungen??????Juni 2021 JB Spielwaren
LEGO City 60308 Polizei Und Feuerwehr Im Küsteneinsatz 260308Polizei und Feuerwehr im Küsteneinsatz39,99€297Juni 2021 LEGO
JB Spielwaren
myToys
LEGO City 60303 Adventskalender 202160303Adventskalender$29,99349September 2021
LEGO City 60293 Stunt Park 260293Stunt Park29,99€170Oktober 2021 LEGO
LEGO City 60294 Stuntshow Truck60294Stuntshow-Truck59,99€420Oktober 2021 LEGO
LEGO City 60295 Stundshow Arena60295Stuntshow-Arena89,99€668Oktober 2021 LEGO
LEGO City 60296 Wheelie Stuntbike60296Wheelie-Stuntbike7,99€14Oktober 2021 LEGO
LEGO City 60297 Power Stuntbike60297Power-Stuntbike7,99€12Oktober 2021 LEGO
LEGO City 60298 Raketen Stuntbike60298Raketen-Stuntbike7,99€14Oktober 2021 LEGO
LEGO City 60299 Stunt Wettbewerb60299Stunt Wettbewerb19,99€73Oktober 2021 LEGO
LEGO City 60309 Selfie Stuntbike60309Selfie-Stuntbike7,99€14Oktober 2021 LEGO
LEGO City 60310 Maskottchen Stuntbike60310Maskottchen-Stuntbike7,99€10Oktober 2021 LEGO
LEGO City 60311 Feuer Stuntbike60311Feuer-Stuntbike7,99€11Oktober 2021 LEGO
LEGO Box Dummy Bild60278Suche nach dem Ganovenversteck99,99€???Gestrichen

Was haltet ihr bisher von den LEGO City 2021 Neuheiten? Interessieren euch vor allem die Tierrettungs- oder doch mehr die Stuntz-Sets? Welche Tiere würdet ihr noch gerne im LEGO System-Portfolio sehen? Wir freuen uns auf eure Gedanken in den Kommentaren!

Über Jens Herwig 128 Artikel
Mag verzerrte Gitarren, LEGO und Enten. Wollte so sein wie MacGyver, ist aber nur Physiker geworden. Erweckung aus den Dark Ages durch den Technic Unimog. Liebt alte Sets und hat ein Aquazone-Diorama im Wohnzimmer stehen.

64 Kommentare

  1. Ich wünsche mir mehr solcher Tiere von lego. Klar kann man sich die auch aus steinen bauen, aber die sehen dann auch etwas klobig aus. Es wäre schön wenn es endlich mal einen Löwen gäbe,si wie in lego worlds. Auf solche Sets freue ich mich am meisten. Die meeresforschungs Sets fand ich auch alle toll.

    • Dito, Löwe ist ein gutes Stichwort und: Ein Schaf! Darauf warten man auch schon ewig vergebens.
      Ich finde, die Differenzierung zwischen brick-built und Formteil ergibt folgendermaßen Sinn: Alles, was viel bewegt wird, und dazu zählen sämtliche Tiere nun mal, sollte aus Formteilen gemacht sein, weil die deutlich stabiler sind!

    • Seh ich ähnlich. Die Löwendame aus dem Safariwagen-Set ist so ganz alleine ohne Löwenmännchen und kleinen Nachwuchslöwen. Wo ist das Rudel?

  2. Ich bin zwar nicht so Minifig/Tier-vernarrt, aber ich finde Safari und Stunts eigentlich zwei nette Themenwelten. Vor allem letzteres passt auch gut zu den Tauchern. Ohne Bilder lässt sich natürlich schwer was sagen. Interessant auch, dass sie versuchen, immer irgendwie etwas themenübergreifend zu arbeiten, so wird die Safari ja auch bei Creator mit dem Baumhaus und dem Löwe schon angeteased und bei Technic gibt’s das abgebildete Ding und die Monstertrucks. Kann natürlich auch Zufall sein, aber ich denke da ist schon auch etwas Absprache drin.

  3. Auch wenn ich als AFOL nicht mehr mit meinem LEGO spiele, klingen die Stunt-Motorräder doch super, um sich bei langweiligen Videokonferenzen die Zeit am Schreibtisch zu vertreiben 😀
    Insgesamt klingen beide neuen Themen für City Verhältnisse ziemlich innovativ, auch wenn die Preise ohne Bilder erstmal ziemlich hoch ausschauen.

  4. Zu dem großen Tier Set: „Darüber hinaus enthält das Set eine kleine Forschungsstation und ein Kettenfahrzeug (jeweils aus nur einer Handvoll Teile)…“ und „Die UVP wird bei 89,99 Euro für 525 Teile liegen.“

    Hmm… 🤔 geht es nur mir so?

    Ich finde den Preis bezogen auf die einzelnen Teile unverhältnismäßig hoch, insbesondere da hier keine Lizenzgebühren von Lego entrichtet werden müssen. Und wenn ich das mit dem Teile-Preis der mittelalterlichen Schmiede vergleiche, dann wird mir ganz schwindlig… Bei gleichem Teile-Preis hätte jenes Ideas Set nämlich ca. 170 € gekostet.

    • Du meinst 370€! Und ja, das klingt schon ganz schön dreist. Selbst wenn man den Teilepreis nicht als nonplusultra-Kriterium sieht, ist das frech. Aber gut, wer weiß, was so ’ne begehrte Elefanten-Gussform kostet. Ich finde es auch etwas sinnlos, für das eher fragwürdige 4+-Konzept ein 45€-Set zu verheizen. Da bezahlt man dann einen mittleren LEGO-Betrag für 3 Riesen-Formteile, mit denen das Kind ein Jahr später nix mehr anfangen kann.

      • Ja, Ihr habt beide recht: ich habe mich vertippt und es leider zu spät gesehen. Sorry.

        Ich freue mich auf Tiere! Aber ich würde erst einmal abwarten, wie sich die Preise auf dem freien Markt entwickeln. Die genannten Preise für das mittlere und das Set erscheinen mir jenseits von gut und böse.

        Des Weiteren: die bisherigen 4+ Sets fand ich aus AFOL Sicht nicht besonders ansprechend. Ich habe noch einige alte Sets aus meiner Kindheit, Stichworte 12 V Züge und Classic Space, und beide Themen sind über die Jahre gut gealtert.

        Ich hoffe daher sehr, dass diese neuen 4+ Sets attraktiv gestaltet sein werden. Mehr sagen können wir erst, wenn wir Produkt Fotos gesehen haben.

  5. Einige Sets klingen interessant, vor allem die mit den Tieren. Das Preisniveau ist leider bei City jenseits von Gut und Böse. Der Rabatt ist da schon eingepreist.

  6. Tiere finde ich generell Top, (City-)Elefanten Mega!
    Ich hoffe nur die Elefanten sind überarbeitet und kein 1zu1 Remake aus der 7414 und der 7418.
    Was mir garnicht gefällt ist dieser Wellenrüssel. Ein Rüssel wie beim Mammut aus der 60195 ist da wesentlich passender aus meiner Sicht.

  7. Ich freue mich riesig, dass es Tiere geben wird! Ich bin normalerweise kein Schwarzseher und einer der Letzten, die auf Lego schimpfen, aber die Preise für die Sets lassen mich befürchten, dass Lego diesen „Versuch“ bald wieder sein lässt, da sich die Sets nicht verkaufen. Da ist ein Flop am Markt eventuell schon eingepreist. Nichts würde mich mehr freuen, wenn ich mich irre und wir jetzt regelmäßig Sets mit Tieren (es müssen ja nicht immer die gleichen sein) kriegen würden – und vielleicht ja auch aus dem Bereich Bauernhof!

  8. Lego behält ja schon seit längerem im City-Bereich Sets (halb-)exklusiv für sich und einige wenige Partner (wie Jens ja auch wieder oben für das 60307 Wildlife Camp vermutet). Bislang war das aber normalerweise ein Set pro Jahr oder Welle und dann meist im Bereich 100 bis 150 Euro.

    In den letzten drei vier Jahren kommt bei mir aber der Eindruck auf, dass die Anzahl dieser (halb-)exklusiven Sets steigt und mittlerweile auch ins mittlere (z.B. 60277 (Polizeiboot), 60306 (Einkaufstraße)) und untere Preissegment (z.B. 60267 (Safari-Geländewagen), 60250 (Postflugzeug) oder 60272-60274 (20-Euro-Polizeisets)) übergreift.
    Täusche ich mich da und das war schon immer so oder ist das wirklich ein neuer Trend? Gab es dazu schon mal irgendwo eine Erklärung, warum Lego das macht?

    • Die machen das wohl, weil zu viel Geld im Kreislauf ist. Zumindest gibt es einige Leute, die sehr viel haben und seltsame Trends setzen. Allein die ganzen Lego-Investoren. Es scheint sich ja zu verkaufen, auch wenn die Preise hoch sind. Also warum günstiger anbieten? Normalos mit normalem bis geringem Einkommen scheinen nicht die Zielgruppe Legos zu sein. Damit sollte man leben.
      Allen Ernstes kann ich mir aber nicht vorstellen, dass Entwicklung und Herstellung einer Gussform ein neues Set dermaßen teuer machen. Die verkaufen ein Lebensgefühl, hab ich schon einmal geschrieben 😉

      • Schon klar, dass Lego mehr verdient, wenn sie ihre Ware zum UVP über die eigene Plattform/Läden vertreiben, aber bislang war die (Halb-)Exklusivität ja nur im Erwachsenenkundengeschäft (Ideas, Creator Expert) und solchen spezialgelagerten Sonderfällen wie Chinese Festival Sets und Monkie Kid regelmäßig anzutreffen.
        City hingegen war ja bislang immer Brot-und-Butter-Geschäft über den Spielwareneinzelhandel mit Zielgruppe Kinder.

        Die Preisdiskussion steht für mich da gar nicht im Vordergrund, viel mehr die Frage, ob sich da dauerhaft Distributionswege verschieben und ob wir das künftig noch stärker beobachten werden. 😉

  9. Ich wäre mir da nicht so sicher, ob neue Tiere kommen, Elefanten und das dazugehöriges Elefantenjunge sind ja bereits bei Friends aufgelegt. Maximal in neuer Farbe dürfte da was kommen. Den Affen gibt es auch, ich denke es der aus der Minifigiurenserie, wobei dieser auch bei Friends gelistet ist, er ist bei Brinklink mit der ItemNo: 14736pb01 zu finden, nach pb auch mit 02 und 03.

    • Sehr gut möglich, den kleinen Affen aus der Minifigurenserie (Tierpflegerin, „Tarzan“) finde ich sogar sehr schön. Falls wirklich NUR bereits vorhandene Formen verwendet werden, wären die UVP wirklich recht hoch. Also abwarten und einen Früchtetee trinken.😉

    • Gehe auch erstmal von schon bestehenden Molds aus bezüglich Elefanten und Affe. So wie du es benennst.
      Doch hatte Lego zB beim Delfin nach der Friends Version noch eine eigen System Version herausgebracht. Auch glaube ich, dass sich der Friends Affe leicht von der Form des leisten System Affen (CMF) unterscheidet.
      Also durchaus auch möglich, dass es bei den Elefanten 2 neu System Molds geben wird. Beim Affen glaube ich das dennoch eher nicht.

  10. Ich bin schon sehr gespannt auf die ersten Bilder der Wildlife Serie.
    Die hohen Kosten für neue Tierformen sind wohl auch der Grund, dass wir so lange auf solch eine Serie warten mussten. Ich kann mir gut vorstellen, dass LEGO mit diesem Zaghaften Versuch testen möchte, in wie weit die Kunden diese hohen Preise mitgehen um evtl. auch wieder eine Bauernhof Serie (Tiere) umzusetzen. Wobei man ja sagen muss, dass Kühe, Hühner, Schweine, Schafe, Ziegen, Esel, usw. In wesentlich mehr Themenbereichen Verwendung finden könnten als Elefanten.😉 Auch wenn es für das erste nur drei neue Tierformen gibt (Elefant, Elefanten Junges und Affe) freue ich mich über diese Neuigkeiten. Allerdings werde ich auch auf den freien Handel warten, bzw. bei dem exklusiven Set ein schönes GWP abwarten.

    Zu den Stunt Sets finde ich es erstaunlich, dass schon bei den kleinsten Sets ein kleiner Motor dabei ist. Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Sets gut bei den jungen LEGO Fans ankommen.

  11. Auf Wildlife freue ich mich sehr. Als jemand der erst Ende 2019 so richtig in Lego eingestiegen ist fehlt es mir einfach an Set Reihen im Markt die aus was anderem als City, Friends, Ninjago und Creator bestehen. Ich schau da auf alles was es vor 2019 gab, speziell noch Anfang der 2010er und denke mir „Damn, wieso bin ich erst jetzt dazu gekommen, wo sind all diese anderen coolen Reihen“? Ja Wildlife ist auch weiterhin keine einzelne neue Reihe (Come on Lego), aber man nimmt ja was man kriegt.
    mit den üblichen 35-40% Rabatt auch ganz passabel Preislich, speziell wenn wirklich all die Figuren und Tiere dabei sind die oben aufgeführt werden, die wiegen den Preis schon ordentlich auf.

    Stunt allerdings….. ehhh…. Who asked for this? Fühlt sich nach kompletter Verschwendung an, aber wer weiß, ich steck nicht im Marketing, vielleicht haben Kids da aktuell bock drauf? Ersteindruck gibt mir Persönlich halt überhaupt nichts, ich denke da eher an so viel coolere Dinge die wir stattdessen haben könnten….. Aber mal schauen.

  12. Das Stunt-Thema ist mir persönlich egal, aber Tiere! 🥳🥳
    Ich verstehe ja nicht ganz, warum es von LEGO weder einen Bauernhof noch einen Zoo gibt. würde so schön in eine LEGO-Stadt passen. *träum*

    • Vielleicht sollten Kinder von heute lernen, dass Tiere nicht in den Zoo gehören, außer wenn sie vielleicht missbraucht/verletzt wurden und nicht mehr im Freien überleben würden.
      Bauernhof wird wohl später kommen, wenn dieses Jahr Duplo damit voll bestückt wurde. Die Themenwelten wechseln sich meistens ab.

  13. Das mit den Tierformen ist nicht nachvollziehbar, wie einige meiner Vorredner, denke ich auch das es nichts weiter ist als nur „neutralere und realistischer“ Auflage der Friends Tiere! Was ansich ja nicht verkehrt ist, aber wenn es so ist, dann Tierformen als Preistreiber zu Brandmarken, ist dann schon dreist. Aber warten wir erst mal Bilder ab, vielleicht handelt es sich ja um „überarbeitete“ Mammut Formen.

  14. Puhhh 90 EUR für 525 Teile ist eine wirklich heftige Ansage…jedenfalls für mich fern ab jeglicher Schmerzgrenze.
    Vielleicht kann man ja heimlich das Elefantenset von Playmobil einschleusen: Mama, Kind und Pfleger für 16 EUR.

    • Da ich am Wochenende wieder alte Sets aus meiner Kindheit zusammengesucht und restauriert habe und auch mal in die passenden Kataloge dazu geschaut habe, ist mir zum Preis / Stein Thema etwas aufgefallen: Das Lieblingsset meiner Kindheit (6098) hatte ebenfalls nur 529 Teile, aber auch eine UVP von 99,99€ (bzw. 195,56 DM). Das Set war ein imposantes Gebilde mit vielen großen Formteilen und wenn man es aus heutiger Sicht betrachtet einfach nur maximal viel umbaute Luft. Für den Gesamteindruck und den Spielspaß den ich damit hatte war der Preis jedoch sicher angemessen. Heute vergleicht man (warum auch immer) jedesmal den Preis pro Stein ohne überhaupt das Set gesehen zu haben.

      • Okay, da reden wir aber über eine ziemlich extreme 3D Baseplate.
        Ich bin zwar auch kein Fan von Preis pro Stein, aber für mich hört sich das dennoch nicht gerade wie ein gutes Preis-Leistungsverhältnis an.

        • Stimmt, das Set hatte eine großartige 3D Platte. Wenn man die Inflation heranzieht, wären es jedoch sogar rund 135 Euro. Demnach können wir uns sicherlich darauf einigen, dass Lego schon damals ein teures Vergnügen war und der bei vielen wahrgenommene massive Preisanstieg in den letzten Jahren eine Mär ist.

        • Klar, wobei die Baseplate auch keine 50€ ausgemacht haben dürfte. 😀 Es ging mir mehr darum, dass man Sets eher in ihrer Gesamtheit (und je nach Zielgruppe) bewerten sollte, statt anhand einer Tabelle in der Teilezahl und UVP stehen. Wenn ein Kind sich tagelang mit dem Wildlife-Set beschäftigen kann und es in allen möglichen Spielszenarien einbaut, dann hätte sich der Preis ebenso geloht wie der, den meine Großeltern damals für die Ritterburg bezahlt haben. Aus AFOL-Sicht mag das ganz anders aussehen, aber beides können wir erst beurteilen, wenn wir die offiziellen Bilder haben. Sind dann neben den Tieren nur 2-3 Mini-Fahrzeuge und ein bisschen Gestrüpp enthalten, dann schließe ich mich gerne an und sage ebenfalls, dass das Set für mich das Geld nicht wert sein wird. 🙂

  15. Ich finde Safari ein sehr gutes Thema! Das 10€ Safari Set wird wahrscheinlich ein Art Starterset werden denke ich. Aber mit 2 Affen! Das ist genial! Und ein Quad. 😊😁
    Da wird sich mein Bruder freuen, der liebt Quads! Stuntz (Heißt das wirklich StuntZ und nicht Stunts?!) ist sowieso super. Mit den 8€ Sets muss ich schauen wie die sind aber mit der Hühner Figur ist es dann so gut wie gekauft! Schönes Lego Jahr! 😎👍

  16. Ich freue mich auf die kommenden LEGO Wildtiere. Doch einiges hat mich hier nachdenklich gemacht.

    Ich habe daher wegen der genannten Preise und dem angekündigten Inhalt etwas recherchiert – zum Vergleich, und weil mir LEGO am Herzen liegt:

    Ich fange bei LEGO selbst an. Der momentan noch aktuelle Safari Wagen 60267 beinhaltet eine Löwin und zwei Minifiguren.
    Sowie einen durchaus brauchbaren Safari Geländewagen, der auch den Namen gegeben hat.
    Steinepreis: 11,70 Cent pro Teil – das ist schon recht viel, aber das Set ist fast nur exklusiv bei Lego erhältlich (bis auf wenige Ausnahmen).

    Nun eine paar „Blicke über den Zaun“. Und nein, ich sammle und kaufe kein Schleich oder Playmobil. Ich bin ein erwachsener Lego Fan und das reicht mir! Aber zum Preis- und Angebotsvergleich ist dies hoffentlich erlaubt, gerade aus einer „Elternperspektive“, die eben meistens das Spielzeug für die Kinder kaufen.

    Eine sehr schön gestaltete Afrikanische Elefantenkuh von Schleich kostest momentan 8 bis 9 EUR.
    Bei Schleich gibt es noch viele andere Wildtiere, meistens deutlich unter 10 EUR.

    Eine recht nette Elefantenmama mit Elefantenbaby plus Zoowärter von Playmobil kostet aktuell 15-20 EUR.
    Von Playmobil könnte man außerdem für einen „Taschengeldpreis“ einen ganzen Zoo zusammenkaufen:
    Löwen, Giraffen, Affen, Zebras und es gibt da einiges mehr (ja, auch Erdmännchen 😉).

    Nun aber zu den kommenden LEGO Safari Sets:

    LEGO City 60300 Tierrettungs-Quad.
    Auf die Affen freue ich mich, aber erst möchte ich Bilder sehen.
    Ein Steinepreis von 13,50 Cent pro Teil ist schon hoch für ein lizenzfreies Set… Aber insgesamt 10 Euro gehen OK.

    LEGO City 60301 Tierrettungs-Geländewagen (ein 4+ d.h. „easy to build“ Set) – 44,99 EUR aber nur 157 Teile?!
    Eine Löwin und einen Safari Geländewagen haben wir aktuell noch im 60267 – übrigens plus Papagei – siehe oben.
    Aber einen Steinepreis von 28,65 Cent pro Teil? Habe ich hier irgendetwas übersehen? Oder ist da vielleicht ein Tippfehler?

    LEGO City 60302 Tierrettungseinsatz mit 525 Teilen für 89,99 EUR.
    Highlight sind für mich eindeutig die Elefanten – und ja, die anderen Tiere sind sicherlich auch nett.
    Doch ein Steinepreis von 17,14 Cent pro Teil kommt mir eindeutig zu hoch vor:

    Etwa 500 Teile (also ohne die Tiere!) sollten (und können) bei einem lizenzfreien LEGO Set etwa 30 bis 40 EUR kosten.
    Nun habe ich wie oben geschrieben bei Mitbewerbern geschaut, was „ähnliche“ Plastiktiere dort aktuell kosten.
    Sagen wir also noch mal plus 20 bis 30 EUR für die Tiere. Dann käme ich insgesamt auf 50 bis maximal 70 EUR.

    Ich möchte hier nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Doch minderwertige Ware produzieren sicherlich auch nicht die oben genannten Mitbewerber.

    Daher komme ich zu folgenden Schlüssen:

    1. Die aktuellen Preise von LEGO erscheinen mir zu hoch – gerade in lizenzfreien Bereichen wie „City“.
    2. Andere „Premium“ Anbieter (und in dieser Liga spielt nun mal LEGO zusammen mit den genannten Firmen) verkaufen ein ganzes Sortiment von Wildtieren durchaus einzeln und häufig zu einem Taschengeldpreis von unter 10 EUR.
    3. Als erwachsener LEGO Fan kann ich mir zwar manches leisten, doch steigen damit auch meine Ansprüche und Erwartungen…

    Das LEGO immer noch hochwertige Sets zu einem fairen Preis liefern kann, haben wir unter anderem aktuell hier gesehen: Frühlingslaternenfest 80107, Die Gärten von NINJAGO City 71741, Mittelalterliche Schmiede 21325 und das Geisterhaus auf dem Jahrmarkt 10273 – um vier recht verschiedene Beispiele zu nennen.

    Schön, dass es noch attraktive Sets mit einem gutem Preis-Leistungsverhältnis gibt – und nicht nur für Erwachsene LEGO Fans!

    Doch wenn LEGO die Preise für die primäre Zielgruppe, nämlich Kinder, dermaßen überspannt, dann sehe ich mögliche Probleme auf LEGO zukommen. 2003 machte LEGO große Verluste und stand damals fast vor der Zahlungsunfähigkeit; vor allem weil die Bedürfnisse der Kundschaft nicht mehr wahrgenommen wurden und das Kerngeschäft nicht mehr genug Gewinn einbrachte.

    Ich hoffe wirklich, dass LEGO aus der Vergangenheit gelernt hat.

    • Ein sehr interessanter Abriss. Ich würde ja sagen, dass der Vergleich mit etwa Playmobil und Schleich dahingehend auch hinkt, dass ja bei LEGO vor allem auch eine Modularität gegeben ist, die man bei diesen nicht wirklich findet (wodurch sie für mich auch null Relevanz für Erwachsene Zielgruppen haben, aber das ist ein anderes Thema). Man hat bei LEGO den Vorteil, zusätzlich den Bauspaß zu haben, und die Möglichkeit, die Teile weiterzuverdenen, da auch ein Kinder LEGO-Set in den seltensten Fällen für längere Zeit zusammengebaut bleibt. Nun ist dies speziell bei Formteil-Tieren sicher nicht gegeben, wohl aber beim gesamten Set.

      Allerdings stimme ich durchaus zu, dass gerade wenn man die AFOL-Bedürfnisse und die Vorteile von LEGO als Konzept ausblendet und auf den direkten Vergleich als generelles Spielzeug schaut, der Vergleich auch wieder gar nicht so abwegig ist. Natürlich wären meine Eltern im Leben nie auf die Idee gekommen, mir überhaupt jemals Playmobil zu kaufen. 😉 Aber bei einer Familie, die nicht komplett auf das LEGO-System geeicht ist, mag der Vergleich vor dem Regal da durchaus mehr ins Gewicht fallen.

      Was den hohen Preis bei dem 45€-Set angeht. Da liegt denke ich auch viel an der Tatsache, dass es ein 4+-Set ist. Diese haben teilweise recht seltene, große und komplexe Formteile. Die mögen vielleicht auch nicht viel teurer herzustellen sein, als andere Teile, aber sie sind zumindest seltener und sie machen generell das Set auch größer (im Sinne von echtem Volumen) mit weniger Teilen. Ich finde allerdings wiederum das generelle 4+-Konzept sehr ungkücklich (weil das Kind quasi 1 Jahr später mit ordentlichen LEGO-Teilen bauen kann) und dafür ein mittelteures Set zu verheizen eher problematisch. Da kann man mal aus Quatsch ein 15€-Set einsacken, aber 45€ für solches Pseudo-Duplo ist da einfach albern.

      Ich stimme allerdings der generellen Analyse zu, dass die Preisentwicklung etwas bedrückend wirkt. Ein großes Problem ist dabei natürlich auch, dass keines dieser Sets wirklich für die UVP verkauft werden muss und sich das System (sowohl LEGO als auch die Händler und ihre Kunden) sich diesen ganzen Rabatt-Quatsch auch irgendwie selbst eingebrockt hat und jetzt versucht da gegenzuarbeiten. Das hilft aber natürlich auch nicht, wenn im Katalog steht, dass so’n 30 Teile Set 100€ kostet. Da brauch man der Mutti auch nicht damit kommen, dass sie das sowieso bei Amazon für’n 50er kriegt. Und auch als AFOL der das weiß, der Rabatt ist halt Rabatt und ich habe ein teures Set für ein gute Prozente gekriegt und nicht ein vernünftig bepreistes Set zur UVP. Da bedanke ich mich beim Händler und nicht bei LEGO. Das ist eben ein Teufelskreis. Und es ist erst recht albern, wenn LEGO dann anfängt diese abstrusen UVPs im Exklusiv-Shop abzurufen, da kann mir dann auch keiner mehr mit eingepreistem Rabatt kommen.

      LEGO hat aber im Moment sicher etwas, was sie 2003 nicht hatten. Einen Investoren- und Sammler-Markt und generell zahlungkräftige(re) Erwachsene die das Zeug für sich selbst kaufen, das war vor UCS und Creator Expert ja nie ein Thema. Wieviel die letztendlich tragen und tragen können, wenn das „Kinder-Spielzeug“ nicht mehr ziehen sollte, bleibt allerdings abzuwarten (oder hoffentlich nicht zu erleben). Aber auch im Hinblick auf die wachsende Konkurrenz im Klemmbaustein-Markt selbst, wäre es ungeschickt, sich den Kindern zu extrem als Premium Luxusmarke zu präsentieren, denn irgendwann kommt eine Generation von Kindern und Eltern, denen die Marke selbst nichts mehr bedeutet und dann kann LEGO so viel Vorreiter und Ideengeber sein wie sie wollen, am Ende stehen Feuerwehrautos mit unterschiedlichen Preisschildern im Regal. Und dann muss man nichtmal gering- oder normalverdienend sein, um da mit der Brieftasche zu entscheiden. Und da muss ich gewissen kontroversen YouTubern auch zustimmen, dass man schlicht vorsichtig sein muss, sich nicht die erwachsenen Fans von morgen im Kindesalter zu vergraulen. Denn wer nicht mit LEGO aufwächst, dem ist die Marke in 20 Jahren auch egal.

      Ich habe die Sets selbst natürlich auch noch nicht gesehen. Ich will auch nicht postulieren, sie wären für 3c herstellbar. Aber ab an einem bestimmten Punkt kaufe ich dann auch nicht mehr, dass sie SO teuer sein müssen. Da könnten Wege gefunden werden, wenn LEGO wollte und glaubte, dass man sich nicht ewig auf AFOLs und einer starken Marke ausruhen kann. Noch scheint das Geschäft ja ziemlich gut zu gehen. Man wird sehen, wie es sich entwickelt. Vielleicht wird es auch ein extremer Zielgruppen-Shift noch mehr Richtung Sammler und Erwachsene, oder vielleicht sogar auch mehr in Richtung Customization und BrickLink, oder es renkt sich alles wieder ein, oder niemand hat irgendein Problem damit (allerdings bezweifle ich, auch bei aller bekannten Übertreibung auf Social Media, dass es keine ernstzunehmende Kritik gibt). Das wage ich nicht zu beurteilen, aber ausgeschlossen ist vieles nicht. Ich hoffe auch, dass LEGO stark bleibt, aber auch nicht komplett auf Kosten ihrer Fans. Ich kann aber nichtmal einschätzen, welche generelle Firmenentwicklung für mich persönlich besser wäre, außer halt MOAR LEGO FOR ME! 😉

    • An das Safari-Auto musste ich auch gleich denken – dessen Preis ist für City dann auch trotz der Löwin im normalen (hohen) Rahmen… Ähnliches für den Krabbenkutter von Hidden Side mit dem Krokodil.
      Elefanten sind ob ihrer Größe natürlich eine andere Liga, aber den Aufpreis finde ich auch heftig. Sei allerdings gesagt, dass die Preise bei Jurassic World (wo große Viecher ja Standard sind) ähnlich aussehen.

      • Jurassic World ist aber ganz klar ein Lizenz-Thema, was die Preise erklärt (Marketing). Genauso gut sichtbar ist das meiner Meinung nach bei allen Lego Marvel-Sets. Oder Disney-Sets.

        Das sollte man nicht unbedingt mit Legos eigenen Serien vergleichen.

    • Den Blick übe den Tellerrand finde ich in diese Richtung gar nicht mal so schlecht. Klar ist das kein Lego, und es ist auch nicht direkt vergleichbar – aber zumindest als Richtgröße im Spielzeuguniversum gut zu gebrauchen, denn auch wenn die Kinderwünsche da sind, sind es doch meist die Eltern/Großeltern die das Zeug kaufen und auch die Kinder etwas „lenken“ können.
      Wir haben das mittlerweile schon öfters in unserem Bekanntenkreis gesehen, dass dann Playmo-Tiere im Lego-Zoo stehen 😉
      Ich bin gespannt wie die Tier-Stes schlussendlich aussehen – meine Safari-Löwin braucht Futter…

      • Ja, Kinder sind da so herrlich unkompliziert, da werden einfach alle verfügbaren toys wild durcheinander gemixt.🤗 Ach ja das waren noch Zeiten.🙃
        Obwohl ich zugeben muss, dass der kindliche Rebell in mir es auch einfach gewagt hat, den Playmobil Stay Puft Marshmallow Man zu den LEGO Gohstbusters dazu zu stellen.😂

      • Deswegen jammere ich ja auch immer über die Lego-Preise rum. Ich habe auch kleine Kinder, die genauso wie ich gern mit Lego bauen. Leider haben wir da noch keine erschwingliche Alternative mit ähnlicher „leichter“ Klemmkraft gefunden (es muss ja nicht gleich Sluban sein :’D).

        Und oftmals greife ich dann erleichterten Gewissens zu zwei großen Schleich-Sauriern. Der Spielwert ist für meine Kinder gleich, nur ich als AFOL muss dann öfter verzichten. Dafür schlage ich aber wieder zu, wenn ein Lego-Set mit 30-40 Prozent Rabatt zu haben ist. Mein Mann meckert da seltsamerweise nicht rum, anders sieht es aus, wenn ich ihm sage, ich möchte mir gerne die Schmiede, die Polizeistation UND das Chin. Frühlingsfest kaufen. Selbst bei nur einem Set in diesem Preisbereich sieht es schon kritisch aus.
        Wir haben beide halt gelernt, dass man nicht so viel Geld für „Unnützes“ ausgeben und stattdessen auch fürs Alter und die Kinder sparen soll…

        • Wobei man hier auch klar sagen muss, dass Lego in gewissen Teilen ja auch eine Wertanlage ist. Und das nur wegen des Premiumstatus!
          Und das Schleich da auch zugehört sollte jawohl klar sein. Ich meine da bekommt mein ein Tier, was zugegeben echt hübsch gefertigt ist, auch nicht unter 4-5€.
          Glaube dass das Preis- Leistungsverhältnis hier ungefähr gleich ist, wenn auch schwer zu vergleichen!

    • Hallo Axel, vielen Dank für Deinen tollen Beitrag. Ja, die beiden, von Diir genannten Mitbewerber, stellen auch tolle Tiere her. Bei Schleich hinkt der Vergleich allerdings etwas, da diese Figuren ja meistens nur aus einem Stück bestehen also nur eine Form benötigen. Die größeren LEGO Tiere bestehen aber meist aus mehreren Teilen (also auch mehreren Formen).

      Natürlich sind die kleinen erschwinglichen Tiersets von Playmobil super und ich wünschte mir so etwas auch von LEGO. Machbar wäre so etwas natürlich. LEGO macht aber nun einmal Hochpreispolitik, auch um die hohen Lizenzkosten auf lizenzfreie Serien zu verteilen, wie ich vermute. Ich glaube auch, dass LEGO nicht die Massen wie Playmobil produzieren kann (Ein Vergleich würde mich aber mal interessieren).
      Dazu muss ich für mich sagen, dass ich einige der Lizenzsets richtig feier (Big Bang Theorie, Friends) und mich diese Lizenzthemen wie Star Wars und Herr der Ringe erst wieder zu LEGO zurück gebracht haben.

      Zu dem 60301 4+ Set: Ja, der Preis ist happig (gerade auch im Vergleich zu anderen Spielwaren) und die Löwin haben wir auch schon im super Safari Geländewagen 60267 aber stell Dir mal den Wagen mit Drucken statt Aufklebern vor und zu einem Preis im freien Handel.😉
      Apropos Preis, viele der von Dir genannten LEGO Sets mit einem fairen Preis sind exklusive oder teilexklusive Sets, bei denen der freie Handel den Preis nicht oder kaum regulieren kann.

      Also es bleibt wie es war, abwarten was da so kommt und wenn es gefällt, abwägen ob es einem die Anschaffung (evtl.mit %) wert ist. Ich freue mich jedenfalls über jedes neue LEGO Tier.🤗

    • @Axel
      Ein gelungener Kommentar. Da kann ich mich nur anschließen. Diese künstliche Verknappung (Überteuerung) mancher Dinge bei Lego, führt imho nicht zu mehr Absatz.

      Obwohl ich für mich selbst nur Lego kaufe (bisher, und nur, weil Grayskull mir z.B. qualitätstechnisch nicht zugesagt hat), verstehe ich z.B. jeden, der sich die „Lego“-Dinos als Bootleg holt. Fast kein Unterschied, außer den blanken Noppen und für 20.- kriegt man zwei(!) T-Rex, 4 oder 5 Raptoren, 1 Flugsaurier, 1 kleinen Triceratops und noch ein paar Viecher.
      Also mit minimalen Qualitätsabstrichen, bekommt man für 20.- Euro, was bei Lego momentan so um die (ich schätze mal grob) mindestens 150.- kosten würde! Das ist zu viel Gefälle – selbst gegen Bootlegs. Normalerweise dürften die dann nicht ansatzweise an die Qualität rankommen. Und dass sie eine nur wenig schlechtere Qualität bei solch einem Preisunterschied liefern können, liegt allein daran, dass Lego in dem Bereich völlig überteuert ist.
      In den meisten anderen Bereichen sind Bootlegs auch wesentlich günstiger, aber dafür dann halt auch meist qualitativer Schrott.

      Wenn die Preise der Legodinos nicht absolut vorbei an jedem Taschengeldgedanken wären, gäbe es soetwas garnicht oder zumindest nicht in der Menge, dass sogar ein (bisher) Purist wie ich das mitbekommt. Im Grunde das, was gerade in noch größerem Umfang mit den Straßenplatten passiert (die aber immerhin keine Bootlegs sind).

      Und was die Dinos angeht, trifft bei Lego eben leider auch für größere Tiere allgemein zu. Ich hätte gerne für den Nachwuchs nen Elefanten, Kühe, mehr Schweine oder so eine legendäre Ziege. Aber die Preise (auch bei Bricklink) dafür sind ja lächerlich.

      Es ist mir schleierhaft, warum Lego sich dieses Geschäft durch die Lappen gehen lässt. Als würden sie weniger verkaufen, wenn es einen günstigen Bauernhof gäbe mit zwei Kühen, drei Schweien usw. – jeder kennt doch uns erwachsene Fans. Viele würden doch dann eh wieder 20 Kühe wollen usw. : D
      Und die ganz harten würden nen Viehtrieb nachbauen. Der Rubel würde schon rollen.

      Und mit richtig vielen Tieren und passenden Sets in City z.B. könnte sich Lego imho auch viel breiter bei den Mädchen aufstellen. Ganz ohne Sonderlinien.

  17. Dass City zu teuer ist braucht wohl nicht mehr begründet zu werden 😉

    Trotzdem hätte ich das 10 Euro Set schon allein wegen der zwei Affen (mal sehen wie sie aussehen) auf meine Einkaufsliste gesetzt, Quad und Drohne geschenkt, ein „kleienr “ Baum – interessant auch für den Städtebauer 😉

    Der Geländewagen 4+ Set – da erklärt sich für mich der Preis obs dieselbe Löwin wie im 2020 Geländewagen ist? dann brauch ich das Set nicht…

    Aber die 60302 begeistert mich jetzt wirklich – 2 Fantis, Kroko (Standard nehm ich an) und ein Äffchen (jetzt weiss ich nicht, ob ich das 10 Euro set brauche 😉 – 3 Affen wären aber ein schöner Anfang für eine Affenhorde)) Der Rest – Station, Gelände Hubschrauber, Kettenfahrzeug – ist für mich OK – wobei die Handvoll Teile schon „interessant“ ist.
    zum Preis – Wenn ich die Elefanten jeweils mit 10€ ansetzt bleibt für die rd 500 Teile ein Preis von 70€ „übrig“ – das ist ein für City übliches Niveau (leider).

  18. Ich habe mich ja schon sehr auf die Safari-Serie gefreut, sozusagen als Fortsetzung der Forscher-Serien bei City. Allerdings hatte ich irgendwie auf mehr Teile und Szenerie gehofft, ähnlich wie zuletzt bei den Dschungel- und Vulkan-Serien von vor ein paar Jahren. Dass jetzt ein Großteil des (happigen) Preis auf ein paar Tierfiguren entfällt, stimmt mich nicht so positiv, brauche ich diese doch nicht zwingend…

  19. Spannend spannend die Safarisets! Die Freude wird von der exorbitanten UVP für eine non-lizenzierte Themenreihe getrübt. Und dann noch eine Prise exklusive/ halbexklusiver Verfügbarkeit… ich fühl mich wie eine ausgenommene Weihnachtsgans… 🙁

Kommentar hinterlassen


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


Mit dem Absenden des Kommentars akzeptierst du unsere Netiquette.