20 Jahre LEGO Star Wars in München: Unser Bericht vom Presse-Event

20 Jahre LEGO Star Wars Event in München

Am Abend des 03. Mai waren wir auf einem Presse-Event von LEGO und Disney im Kesselhaus in München eingeladen. Dort sollten 20 Jahre LEGO Star Wars gefeiert werden. Da wir (Ryk, Max und ich) uns sowieso mal alle in München treffen wollten, haben wir die Einladung gerne angenommen. Wir wollen in diesem Beitrag nun mit einem gewissen Abstand von unseren Eindrücken berichten.

Beginn der Veranstaltung

Ehrlich gesagt sind wir mit der Erwartung nach München gefahren, dass sich dort wohl viele AFOLs und LEGO-Nerds befinden, die richtig Bock auf LEGO Star Wars haben. Und passend dazu hätten wir bei einem Presse-Event mit spannenden Informationen oder gar kleineren Neuvorstellungen gerechnet.

In der sehr schönen Location wurde dann allerdings relativ schnell klar: Hier wurde vor allem eine bunte Mischung von Comedians, (Instagram-)Models und Youtubern eingeladen, die wenig oder auch gar nichts mit LEGO oder gar Star Wars zu tun haben. Kurz gesagt: Es waren einfach viele Influencer da. Wie wir im Gespräch mit Pressevertretern von LEGO auf dem Event erfahren haben, waren aus der „AFOL Szene“ neben uns noch Vertreter von 1000steine.de und Bricking Bavaria und Rogue Bricks anwesend.

20 Jahre LEGO Star Wars Event in München

Weitere Gäste waren (wenn Ryk mit seinem Influencer-Knowledge richtig liegt 😉 ) unter anderem Simon Pearce, Patrice Bouédibéla, Peyman Amin, Shawn Bu (Regisseur von The Apprentice) und die Menschen hinter den Youtube-Kanälen NerdFactory und Nerdkultur. Viel wichtiger war aber: Die 501st German Garrison war auch vor Ort und hatte neben Darth Vader höchstpersönlich noch ein paar Stormtrooper (inkl. „Clone Commander Cobi“ 😉) mitgebracht.

Wenig Neues, aber trotzdem ein netter Abend

Der Inhalt des Events war dann relativ beschränkt: Nach einer kurzen Begrüßung mit einigen Videos, die auch auf dem offiziellen LEGO Youtube Kanal zu finden sind. Mit dabei natürlich eine schön animierte Timeline der letzten 20 Jahre LEGO Star Wars:

Ansonsten wurde uns ein schöner Abend gewünscht und auf drei weitere „Stationen“ der Veranstaltung hingewiesen: Es gab einen LEGO Star Wars Zeichner, der LEGO Designer Jan Neergaard Olesen war vor Ort und es gab ein kleines Schnellbau-Event, bei dem es darum ging, einen kleinen LEGO Star Wars Millennium Falcon möglichst schnell aufzubauen. Als Gewinn gab es für den Schnellsten des Abends alle fünf 20th Anniversary LEGO Star Wars Sets. Zu fortgeschrittener Stunde wurde dann noch eine Torte in R2-D2 Form hereingefahren, angeschnitten und an die Gäste verteilt.

Auf neue Infos, die für uns als „Pressevertreter“ irgendwie interessant gewesen wären, wurde verzichtet. Auch im persönlichen Gespräch war weder aus den Marketing-Verantwortlichen von LEGO oder Disney, noch aus dem Designer wirklich etwas Spannendes heraus zu holen.

Umso enttäuschter waren wir ehrlich gesagt, als am nächsten Tag die LEGO Star Wars 75253 Boost Roboter vorgestellt wurden. Und zwar von Jan Neergaard Olesen mit einem Video (hier zu finden), dass im Kesselhaus (also am Veranstaltungsort) gedreht wurde. Der Dreh fand wahrscheinlich vor Beginn des Events statt und anschließend wurden die Droiden wieder versteckt. Wie ich finde, eine verschenkte Gelegenheit für den Abend.

Dafür wurde für Verpflegung und Beschallung bestens gesorgt. Letzteres erschwerte (wie das halt so ist) jegliche Gespräche, aber irgendwann haben wir uns auch damit abgefunden, dass es eben eher eine Party als eine Informationsveranstaltung sein sollte.

Als Dekoration auf der Veranstaltung wurden mehr oder weniger zufällig einige alte LEGO Star Wars Sets ausgestellt. Auf neue Sets oder gar die Tantive IV wurde (warum auch immer) verzichtet.

Ein spannendes Detail ist uns dann aber doch noch aufgefallen: Es gab einen riesigen Touchscreen, auf dem verschiedene Versionen von Minifiguren angeschaut werden konnten. Als wir vor Ort durch die verschiedenen Varianten von Chewbacca gestöbert haben, wurde uns dieses Design angezeigt, dass angeblich die erste Chewbacca-Figur aus dem Jahr 2000 zeigen soll:

LEGO Chewbacca von 2000
LEGO Chewbacca Minifigur von 2000: Seit wann schläft Chewie?!

Wir waren uns alle drei sicher: Chewbacca ist so nie erschienen, sondern kam 2000 noch völlig ohne bedruckte Augen auf den Markt. Vor allem aber wirkte Chewie nie so, als würde er Schlafen. Ich habe in dem Moment kurz vermutet, dass das mit dem kurz zuvor bekannt gewordenen Tod von Peter Mayhew zusammenhängen könnte und als Tribut gemeint war. Das wurde aber von den Organisatoren verneint. Woher das Design nun stammt, konnte uns aber niemand beantworten.

Der 20 Jahre LEGO Star Wars Millennium Falcon

20 Jahre LEGO Star Wars Millennium Falcon

Die coolste Aktion vor Ort war sicherlich der 20 Jahre LEGO Star Wars Millennium Falcon, der möglichst schnell gebaut werden musste. Das Set, dass laut Aussage des Veranstalters auf 100 Stück limitiert ist, hat natürlich unsere Aufmerksamkeit besonders auf sich gezogen.

Die Teile wurden in einem Zip-Beutel ausgegeben und mussten anschließend aufgebaut werden. Max und ich haben versucht das Set parallel aufzubauen und uns eine Anleitung geteilt. Da Max erschreckenderweise DEUTLICH schneller als ich war, ist das leider ziemlich nach hinten losgegangen. Zur meiner Verteidigung muss ich sagen: Es war warm und dunkel. Und mit geschwitzten Händen und ohne das man etwas sehen kann, baut es sich so schlecht 😉

Millennium Falcon Bauwettbewerb

Besondere Teile sind in dem kleinen Set übrigens nicht enthalten, abgesehen von der 10 x 10 Inverted Radar Dish, die mit dem 20 Jahre LEGO Star Wars Logo bedruckt war. Der Druck kommt allerdings nicht etwa von LEGO selbst, sondern wurde wohl vom Steindrucker angefertigt. Angeblich ist der Druck aber zumindest lizensiert.

Das Design des Falcons stammt übrigens aus der Hand von Rene Hoffmeister. Falls wir von ihm das „Okay“ bekommen, stellen wir euch hier demnächst gerne eine Anleitung zum Set zur Verfügung, die Max in Studio 2.0 gebastelt hat.

Wir drei haben uns natürlich alle drei sehr über den Falcon gefreut, während andere Anwesende das Set einfach wie eine leere Flasche Bier auf einem der Tische abgelegt haben… Das zeigt, dass wohl nicht jeder Gast wirklich viel mit LEGO Star Wars anfangen konnte 😉

Anbei noch ein paar weitere Bilder von dem Falcon:

20 Jahre LEGO Star Wars Millennium Falcon 20 Jahre LEGO Star Wars Millennium Falcon 20 Jahre LEGO Star Wars Millennium Falcon 20 Jahre LEGO Star Wars Millennium Falcon

Der Falcon war für uns sicherlich das Highlight des Abends. Auch wenn es kein LEGO Print ist, hat man doch irgendwie ein nettes kleines Set bekommen, dass in der offiziellen Form stark limitiert ist.

Disney auf der Suche nach Feedback

Marketing-Verantwortliche von Disney haben die Veranstaltung übrigens genutzt um sich ein bisschen Feedback zu den Produkten einzuholen. Ryk und ich wurden beispielsweise angesprochen und gefragt, ob wir vorhätten, zum Triple Force Friday auch welche von den kommenden LEGO Star Wars Sets zu Episode IX zu kaufen.

Im Gespräch wurde dann weiter nachgehakt, wie wir die Entwicklung von LEGO Star Wars in den letzten Jahren beurteilen würden. Unser gemischtes Feedback darauf war der netten Dame nicht unbekannt. Ehrlich gesagt wirkte es so, als ob Disney sich (zumindest hierzulande) durchaus darüber im Klaren ist, dass die Produkte in den letzten Jahren stark an Nachfrage verloren haben. Offizielle Statements dazu gab es aber natürlich keine.

Zum Abschluss: Eine „Goodie Bag“

LEGO Star Wars Event München Goodie Bag

Schon beim Einlass wurden wir darauf hingewiesen, dass wir uns gegen Ende der Veranstaltung beim Verlassen eine „Goodie Bag“ mitnehmen sollten. Die Inhalte dieser Taschen waren wohl alle ziemlich gleich:

Wir werden die meisten Inhalte der Goodie Bags in den kommenden Wochen verlosen, also freut euch schon mal auf die Gelegenheiten, ein Exemplar von Anakins Podracer zu gewinnen! 🙂

Das soll es erstmal mit unserem Eindruck vom Event gewesen sein. Wenn ihr Fragen oder Anmerkungen habt, dann freuen wir uns natürlich über eure Kommentare!

Hinweis: Dieser Beitrag enthält sogenannte Affiliatelinks zu Online-Shops (z.B. LEGO, Amazon, Galeria Kaufhof oder Smyths Toys) und ist daher als "Werbung" gekennzeichnet. Wenn ihr einen dieser Links nutzt und anschließend im verlinkten Shop einkauft, bekommen wir dafür eine kleine Provision vom Händler. Damit unterstützt ihr also StoneWars.de (mehr dazu hier) und ermöglicht es uns, frei von nerviger Bannerwerbung und bezahlten Inhalten zu bleiben. Vielen Dank dafür!
Über Lukas Kurth 786 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 28 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

22 Kommentare

  1. Ich hoffe ihr habt die „leeren Bierflaschen“ alle eingesackt 😉
    Coole Idee, die Goodies zu verlosen.
    Das auf so einer Veranstaltung keine Neuigkeiten präsentiert werden, ist zwar schade, aber wohl normal. Dient wohl nur der Marken-Präsenz, deswegen die ganzen Schmaro.. äh Influencer… 😉

    • Ja, so in etwa. Ich habe vor einiger Zeit mal eine Presseanfrage zu einem LEGO Star Wars Thema gestellt und daraufhin kam dann diese Einladung. LEGO hat ja durchaus auch ein Auge auf die Fan-Seiten, selbst wenn wir nicht Rrcognized LEGO Fan Media sind.

  2. Ich zitiere hier mal meinen eigenen Kommentar von Rogue Bricks, weil sowohl der erste als auch zweite Teil passend ist:

    „Vielen Dank für diesen exklusiven Einblick in die Party am Freitag. Zwar hab ich auch bei einigen Leuten, denen ich auf Instagram folge, schon gesehen, dass es diese Party gab, aber es ist schön nochmal alles zusammengefasst zu bekommen.
    Ein bisschen nachdenklich gestimmt – und natürlich auch neidisch gemacht – hat mich das ganze aber schon. Ich finde es schade, dass von 150 Gästen lediglich 10 aus unseren Nerd-Kreisen sind, die unmittelbar mit der Sache LEGO Star Wars zu tun haben. Es ist bedauerlich, dass LEGO und Disney so eine Geburtstagsparty nicht mit der eigenen Community feiert, sondern Schauspieler X und Sänger Y einladen, weil diese 50-100.000 Follower auf Instagram haben, für die LEGO Star Wars kein Inhalt ihres Lebens, sondern ein Spielzeug ist, und für die diese Party nur der erste von vielen Terminen im Mai war.
    Hätten die Veranstalter den 4 LUGs jeweils 50 Karten zum Verlosen/Vergeben unter den Mitgliedern bereitgestellt, hätte die Party zwar nicht so eine breite Öffentlichkeit, der das ganze wahrscheinlich sowieso egal ist, erreicht, aber dafür hätte es an diesem Abend 200 glückliche, kleine Nerds gegeben.“

    LG Max

  3. „Ehrlich gesagt wirkte es so, als ob Disney sich (zumindest hierzulande) durchaus darüber im Klaren ist, dass die Produkte in den letzten Jahren stark an Nachfrage verloren haben.“

    Das steht so ähnlich im Geschäftsbericht der Lego GmbH 2017. Kurzform: Kein Film, weniger Umsatz. Darüber hinaus habe ich den Eindruck, dass viele epische Sets schon im Markt waren und nur noch wiederholt werden.
    Meine Anfrage nach den Umsatzschwerpunkten von Lego´s Produktlinien wurde freundlich nicht beantwortet.

    Das Wichtigste fehlt im Beitrag:
    Habt Ihr Euch einen coolen Helm kaufen können??

  4. Danke für den Einblick in dieses Event. Nachdem ich den Beitrag gelesen hab, frag ich mich nur, warum nicht mehr Leute wie ihr eingeladen wurden, die auch mit dem Inhalt etwas anfangen können. Aber war sicher trotzdem ein besonderes und einmaliges Event ☺ Am besten hätte mir wohl der Wettbewerb gefallen. Mitmachaktionen find ich klasse ☺👍

  5. Ich möchte meine absolute Bewunderung für Ryk ausdrücken.
    Selbst nachdem ich die Namen ergoogelt habe, habe ich immer noch keinen Plan was dies für Leute sind.
    Ich bin gerade vierzig aber ich habe mich derart alt gefühlt.
    Ich werde nachher mit meinem Von Reg Tie Fighter durch die Wohnung flitzen…

    • Ich möchte bitte festhalten, dass ich sogar älter bin als du. Aber ich bin scheinbar sehr jung geblieben. 😜 Oder infantil genug um allen Medien dieselbe Neugier entgegen zu bringen. 😂

  6. Vielen Dank für den Bericht. Kurz zur Info: Ich denke schon, dass noch mehr aus der Szene eingeladen waren. Ich selber hatte auch eine Einladung, konnte aber aufgrund der Entfernung Kiel-München und vor allem familiären Verpflichtungen (Familienurlaub auf Helgoland) nicht dabei sein.
    Gruß
    Henry (Klemmbausteinlyrik)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*