Exklusive Sets bei LEGO: Diese Sets sind nur bei LEGO verfügbar + Wichtiges Update zu Ninjago City Markets, Batcave und Co.

Exklusive LEGO Sets Juni 2023

Aufgrund der anstehenden Aktion für doppelte VIP-Punkte im LEGO Onlineshop haben uns in den Kommentaren verschiedene Fragen rund um das Thema Exklusivität diverser LEGO Sets erreicht. Wir wollen euch in diesem Beitrag einen Überblick über all die Sets geben, die es aktuell ausschließlich bei LEGO gibt. Außerdem wollen wir ein paar Informationen und wichtige Updates zur Exklusivität einiger neu erschienener Sets geben.

Dieser Beitrag soll euch zunächst in erster Linie Einkaufstipps für das heute Nacht startende Wochenende mit doppelten VIP-Punkten an die Hand geben. Zu einem späteren Zeitpunkt werden wir in einem eigenen Beitrag genauer erklären, welche Arten von “Exklusivität” bei LEGO es eigentlich gibt, wie sie sich unterscheiden und warum das Thema leider nicht ganz so einfach zu durchschauen ist.

Außerdem ist es wichtig zu beachten: Selbst, wenn ein Set eigentlich exklusiv bei LEGO sein sollte, kann es trotzdem bei einem anderen Händler verkauft werden. Niemand hält einen Händler davon ab, Sets über Umwege mit kleinen Rabatten (z.B. im LEGO Store, im LEGOLAND mit den dortigen Jahreskarten-Gutscheinen, oder im Ausland) einzukaufen und hierzulande weiterzuverkaufen. Das ist bei vielen Händlern mittlerweile völlig üblich und dient vor allem der Vervollständigung des eigenen Sortiments. Große Rabatte (über 15% hinaus) sind hier aber in der Regel nicht zu erwarten – auch hier gibt es Ausnahmen. Zudem gibt es Händler aus dem Ausland, wo es teilweise andere Regeln für die Exklusivität bei LEGO gibt und die ihre Ware innerhalb von Deutschland verkaufen. Beispiele dafür sind in erster Linie Alza, Coolshop und Proshop.

D2C Sets, die wirklich nur LEGO verkauft

Die großen LEGO Sets, die meist einzeln mit einer Pressemitteilung vorgestellt werden, oft auch unabhängig von Veröffentlichungs-Wellen der Themenwelt auf den Markt kommen und exklusiv von LEGO verkauft werden, nennt man D2C Sets. Die Abkürzung “D2C” steht dabei für “Direct to Consumer” und beschreibt letztlich einfach nur eine Vermarktungsstrategie von LEGO: den Verkauf direkt (ohne Zwischenhändler) an den Konsumenten.

Viele D2C Sets erscheinen nach einem Ablauf von einer gewissen Zeit, (mehrheitlich sind das drei Monate) auch bei wenigstens einem anderen großen Händler. Typische Kandidaten hierfür sind beispielsweise Amazon, myToys, Smyths Toys, Alternate, früher oft auch Galeria und manchmal der sogenannte Fachhandel.

Einige D2C Sets verkauft LEGO aber hierzulande (und oft gilt das für die gesamte EU) auch nach mehreren Monaten nicht an andere Händler weiter. Sie bleiben also (wenn LEGO die eigenen Pläne nicht ändert) dauerhaft exklusiv bei LEGO verfügbar. Sets, bei denen das in den vergangenen Jahren und Monaten der Fall war (und die aktuell noch auf dem Markt sind), wären:

Dann gibt es aktuell noch zwei Sets, die ursprünglich mal etwas breiter verfügbar waren (eines davon im Fachhandel, eines davon überall), die mittlerweile aber wirklich nur noch direkt von LEGO verkauft (oder zumindest nicht mehr an Händler weiterverkauft) werden.

Achtung: Gerade zu neuen Sets erreichen uns immer wieder Nachfragen hinsichtlich der Exklusivität. Zuletzt habe ich einige davon auch in den Kommentaren beantwortet, teilweise war ich dabei etwas vorschnell. Wir haben aus einer üblicherweise gut informierten Quelle gehört, dass mehrere neue Sets auf der Liste der Sets landen, die ebenfalls nicht (also auch nicht nach drei Monaten) im Handel auftauchen sollen.

Allerdings haben wir mittlerweile gute Gründe, an der Zuverlässigkeit dieser Informationen zu zweifeln. Nicht zuletzt auch, da LEGO die eigene Vermarktungsstrategie jederzeit ändern kann. In den Kommentaren (und teilweise auch in den Vorstellungsartikeln zu den Sets) sind wir in den vergangenen Tagen für die folgenden drei Sets davon ausgegangen, dass sie dauerhaft exklusiv bleiben:

Allein schon die Tatsache, dass es sich dabei um alle drei großen Juni-Neuheiten handelt, hat mich jetzt stutzig gemacht. Ich gehe hier also aktuell von einer Fehlinformation aus. Die Frage, ob und wie lange die Sets exklusiv bleiben, ist demnach leider wieder völlig offen.

Kleine Exklusivsets, die nur LEGO verkauft

Bei diesen Sets handelt es sich um kleinere Sets, die in fast allen Fällen mit einer Setnummer mit 40xxx beginnen. In fast allen Fällen sind diese Sets dauerhaft exklusiv. Ausnahme sind hier in erster Linie einige Seasonal Sets, die mit einem Jahr Abstand auch mal im Handel auftauchen können.

Zu diesen Sets gehören unter anderem beinahe alle LEGO BrickHeadz, LEGO Seasonal Sets, “Sonstige” LEGO Sets und diverses Merchandise von LEGO. Letzteres lassen wir in unserer Liste allerdings weg und greifen nur die Bausätze auf.

LEGO BrickHeadz

LEGO Chinese New Year

LEGO Disney

Bei Disney Sets ist es mit der “Exklusivität” immer so eine Sache, denn hier ist fast immer der Disney Store auch ein offizieller Vertriebspartner. Diese Sets nehmen also eine Art Sonderstellung ein und sind nicht wirklich völlig exklusiv.

LEGO Seasonal Sets

Sonstige LEGO Sets

LEGO Monkie Kid

LEGO Monkie Kid ist zwar eine ganz normale Themenwelt und zählt zu den Sets, die eigentlich im normalen Handel landen würden. Allerdings gilt das nicht für Deutschland, da LEGO sich hierzulande keinen Erfolg von der Themenwelt verspricht und daher den Platz im Regal des normalen Spielwarenladens lieber für andere Sets nutzt. Auch in den meisten LEGO Brand Stores ist Monkie Kid aus diesen Gründen nicht zu finden.

Da LEGO vor einigen Jahren aber versprochen hat, keine Sets mehr exklusiv in bestimmten Regionen der Welt zu verkaufen, sind alle LEGO Monkie Kid Sets zumindest über den LEGO Onlineshop bestellbar:

Was fehlt? Teilexklusive Sets!

Wirklich schwer ist es bei den von uns “teilexklusiv” genannten Sets den Überblick zu behalten. Unter teilexklusiven LEGO Sets verstehen wir dabei solche Bausätze, die exklusiv von LEGO und einem ausgewählten Teil der Händler (oft nur ein einziger) verkauft werden. Dabei handelt es sich in der Regel um Sets, die im Rahmen einer größeren Welle einer Themenwelt erscheinen, aber nicht überall im Handel landen. Diese Sets sind also auch nicht im Katalog zu finden. Fast alle dieser Sets tauchen allerdings früher oder später irgendwo im Handel (und sei es nur lokal, beispielsweise in einer Rossmann Drogerie oder einer Punkte-Sammel-Aktion bei REWE) auf, weshalb wir sie an dieser Stelle außen vor lassen wollen.

Trotzdem kann sich der Einkauf solcher Sets (genau wie auch nicht-exklusiver D2C Sets) während der Aktion für doppelte VIP-Punkte durchaus lohnen, da sie selten reduziert sind oder eben auch über Monate hinweg bei keinem anderen Händler verfügbar sind. Hierfür legen wir euch die längere Liste der Einkaufstipps (im Laufe des Abends noch samt aktuellen Vergleichspreisen) im Artikel zu den doppelten VIP-Punkten ans Herz.

Wir hoffen, mit dieser Liste ein paar Fragen klären zu können und bitten um Entschuldigung für die vorschnellen Aussagen rund um die Exklusivität der Markets und der Batcave. Wir wünschen allen, die die Aktion heute Nacht mitnehmen, ein frohes Shopping! 🙂

Hinweis: Dieser Beitrag enthält sogenannte Affiliatelinks zu Online-Shops (z.B. LEGO, Amazon, eBay oder Alternate) und ist daher als „enthält Werbung“ gekennzeichnet. Wenn ihr einen dieser Links nutzt und anschließend im verlinkten Shop einkauft, bekommen wir dafür eine Provision vom Händler. Damit unterstützt ihr also StoneWars.de (mehr dazu hier) und ermöglicht es uns, frei von Bannerwerbung und bezahlten Inhalten zu bleiben. Vielen Dank dafür!

Über Lukas Kurth 2173 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 33 Jahre alt und Gründer von StoneWars.de
guest
35 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare