LEGO Art Die große Welle vor Kanagawa (31208): Offizielle Bilder und Soundtrack

Update (2. Januar, 09:52 Uhr): Wir sind zurück aus unserer Weihnachtspause und werden heute die News der vergangenen Tage aufarbeiten. Beginnen möchten wir mit den offiziellen Bildern der Großen Welle, die inzwischen im LEGO Onlineshop gelistet ist und den offiziellen Namen LEGO 31208 Hokusai – Große Welle trägt. Aktuell steht das Set bei LEGO auf “Nachbestellbar” mit Lieferung in 60 Tagen, was dafür spricht, dass es sich aktuell recht gut verkauft. Die UVP für das 1810 Teile umfassende Mosaik liegt wie erwartet bei 99,99 Euro, wobei die Große Welle auch bereits bei einigen anderen Händlern rabattiert zu bekommen ist. Ihr erhaltet das Set z.B. aktuell bei JB Spielwaren mit 15% Nachlass auf die UVP und einigen netten Gratisbeigaben je nach Gesamthöhe des Einkaufswerts.

Nachfolgend zeigen wir euch alle offiziellen Bilder der großen Welle, wobei LEGO natürlich auch wieder einige Lifestyle-Aufnahmen angefertigt hat, die Aufbau und Ausstellung des fertigen Sets zeigen.

 

LEGO Art 31208 Hokusai Gro E Welle 4

Die offizielle Setbeschreibung von der Produktseite im LEGO Onlineshop enthält unter anderem einen Hinweis auf den begleitend zum Set veröffentlichten Soundtrack, der Hintergrundinfos zur Entstehung und zur Vorlage liefert, aber leider nur in englischer Sprache verfügbar ist. Eigentlich erhält man Zugriff auf diesen, indem man einen QR-Code in der Anleitung scannt, LEGO hat den Soundtrack allerdings auch bei YouTube hochgeladen. Damit ihr einmal unkompliziert “hineinschnuppern” könnt, haben wir euch dieses Video nachfolgend eingebunden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Originalbeitrag (19. Dezember 2022): Mit LEGO Art führte LEGO 2020 eine neue Reihe von Mosaiken ein, die sich gezielt an die erwachsene Zielgruppe richteten. Nun tauchten im Handel verfrüht die ersten Exemplare des neuen Sets LEGO 31208 Die große Welle auf, welches als zweites Motiv in dieser Themenwelt auf eine “museale” Vorlage zurückgreift, nämlich den berühmten Farbholzschnitt des japanischen Künstlers Katsushika Hokusai von 1830. Hierbei hat LEGO sich erstmals für einen mehrschichtigen Aufbau des Bildes entschieden.

Wir stellen euch das Set in diesem Artikel mit allen wichtigen Infos und den ersten Bildern aus dem Laden vor. Die große Welle, die eigentlich mit vollständigem Namen “Die große Welle vor Kanagawa” heißt, erscheint zusammen mit vielen weiteren Neuheiten aus verschiedensten Themenwelten am 1. Januar 2023.

Allgemeine Informationen

Das Art Set LEGO Die große Welle (31208) erscheint offiziell am 1. Januar 2023 im LEGO Onlineshop sowie in den Brand Stores, kommt aber (wie gerade praktisch bewiesen wurde) auch direkt in den freien Handel, wo mit Rabatten zu rechnen ist. Bei einer UVP von 99,99 Euro erhält man 1810 Teile, was zu einem Teilepreis von ca. 5,5 Cent pro Stein führt. Wie bei allen Mosaiken richtet sich das Marketing für das Set an die erwachsene Zielgruppe, weshalb es mit der Altersempfehlung 18+ aufwartet und der Karton im typischen Design mit mattschwarzem Hintergrund gehalten ist.

Auch zu diesem Mosaik gehört wieder ein Soundtrack, der Hintergrundinformationen zur Vorlage und zum Entstehungsprozess liefert, allerdings aber leider nur in englischer Sprache verfügbar sein wird. Im Vergleich zu den anderen LEGO Art Sets bietet die große Welle vor Kanagawa mehrere Besonderheiten: So ist erstmals der Rahmen im Farbton Tan gehalten, was an einen hellen Holzton erinnert und sich damit wohl besser in so manche Einrichtung integrieren lassen dürfte als die bisher vorherrschenden schwarzen Rahmen. Auch kommen hier erstmals ein (gebautes) Passepartout sowie einige bedruckte 1×1 Rundfliesen für das Mosaik zum Einsatz – dazu später mehr.

Die wichtigsten Infos im Überblick:

  • Setnummer: 31208
  • Name des Sets: Hokusai – Große Welle
  • Anzahl Steine: 1810
  • Preis (UVP): 99,99 Euro
  • Preis/Stein: 5,5 Cent
  • Maße des Bildes (B x H): 52 cm x 39 cm
  • Release: 1. Januar 2023
  • Altersempfehlung: 18+
  • Sticker: Keine

Werfen wir nun einen genaueren Blick auf die ersten Bilder des Sets. Unser Dank geht dabei an unsere Leser Ilmar und Tristan, die uns auf den verfrühten Verkauf in einem stationären Spielwarengeschäft in Nordrhein-Westfalen aufmerksam gemacht und uns einige Aufnahmen geschickt haben. Sobald das Set auch offiziell von LEGO vorgestellt wurde, werden wir in einem Update die Produkt- und Lifestyle-Bilder sowie die offizielle Produktbeschreibung ergänzen.

Erste Bilder des Sets

Vorbild und Umsetzung

Die Originalvorlage des japanischen Künstlers Katsushika Hokusai stammt von 1830 und war das erste von insgesamt 46 Bildern, auf denen er verschiedene Ansichten des Fuji, also des höchsten Bergs Japans, darstellte. Dieser ist auf dem Bild im Hintergrund zu sehen, primär geht es allerdings um den Kampf dreier Fischerboote mit den tobenden Wellen des Meeres vor der Küste Kanagawas (heute Yokohama).

Abzug des Originalholzschnitts.

Im Original misst das Bild ca. 25 cm x 37 cm. Es zeigt den Moment, kurz bevor eine große Welle über die Fischerboote hereinbricht, weshalb sich die Fischer, um sich zu schützen, ganz flach in ihre Boote kauern. Das Bild ist wohl eines der bekanntesten Werke eines japanischen Künstlers und hatte großen Einfluss, auch auf die westliche Kunst. Bis heute ist das Motiv auf Postkarten, Kalendern, Souvenirs usw. zu finden und gehört damit nach fast 200 Jahren noch immer zur Popkultur.

LEGO Hokusai Die Grosse Welle 31208 Vergleich 2LEGO Hokusai Die Grosse Welle 31208 Vergleich 1

LEGO hat bei der Umsetzung als LEGO Art Mosaik in mehrfacher Hinsicht darauf geachtet, die Vorlage möglichst exakt zu treffen. Zwar stehen auf der Rückseite der Verpackung nur die Maße inklusive Passepartout und Rahmen (ca. 39 cm x 52 cm) – zieht man diese jedoch ab, so landet man für das bloße Motiv bei einer Breite von ca. 38 cm und damit nahezu exakt bei den Maßen des Originalbildes. Auch die zum Motiv gehörenden Schriftzeichen in der oberen linken Ecke wurden in Form bedruckter Fliesen übernommen, außerdem wurden die abstrahierten Gesichter der Fischer als bedruckte 1×1 Rundfliesen ins LEGO Set übernommen.

Da Hokusai im Original trotz der reduzierten Farben durch die Verschachtelung von Wellen, Booten und dem Fuji im Hintergrund eine beeindruckende Tiefenwirkung erzeugt, hat sich auch LEGO entschieden, diesmal auf eine rein zweidimensionale Umsetzung zu verzichten. Stattdessen wurde speziell die Gischt mehrschichtig aufgebaut, wobei mit weißen Pflanzenblättern und Vögeln auch ungewöhnliche Elemente für mehr Textur verwendet wurden.

Fazit

Natürlich kann ein Motiv wie die große Welle nur in abstrahierter Form mit LEGO Elementen umgesetzt werden, wenn die Größe nicht jeden Rahmen sprengen soll. Im Rahmen der Möglichkeiten ist LEGO deshalb meines Erachtens die Umsetzung der Vorlage großartig gelungen. Auch die “holzfarbene” Gestaltung des Rahmens und das Passepartout setzen das Motiv besser in Szene, als es mit einem schwarzen Rahmen der Fall gewesen wäre.

Eigentlich bin ich kein großer Fan der LEGO Art Reihe. Hier werde ich aber eine Ausnahme machen und zuschlagen – zumal im freien Handel voraussichtlich gute Rabatte zu erwarten sind, was den ohnehin fair wirkenden Preis von 99,99 UVP noch etwas attraktiver macht.

Was sagt ihr zum Set LEGO Art Die große Welle vor Kanagawa (31208)? Gefällt euch der leicht veränderte, mehrschichtige Stil, der ein wenig an das Ideas-Set Van Goghs Sternennacht (21333) erinnert? Wie findet ihr die Gestaltung mit Passepartout und der neuen Rahmenfarbe? Tauscht euch gerne in den Kommentaren aus.

Hinweis: Dieser Beitrag enthält sogenannte Affiliatelinks zu Online-Shops (z.B. LEGO, Amazon, eBay oder Alternate) und ist daher als „enthält Werbung“ gekennzeichnet. Wenn ihr einen dieser Links nutzt und anschließend im verlinkten Shop einkauft, bekommen wir dafür eine Provision vom Händler. Damit unterstützt ihr also StoneWars.de (mehr dazu hier) und ermöglicht es uns, frei von Bannerwerbung und bezahlten Inhalten zu bleiben. Vielen Dank dafür!

Über Jens Herwig 509 Artikel
Mag verzerrte Gitarren, LEGO und Enten. Wollte so sein wie MacGyver, ist aber nur Physiker geworden. Erweckung aus den Dark Ages durch den Technic Unimog. Liebt alte Sets und hat ein Aquazone-Diorama im Wohnzimmer stehen.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
80 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare