Bestellungen im LEGO Online Shop werden jetzt mit DPD statt DHL geliefert: Das hat sich geändert

LEGO wechselt zu DPD
DPD liefert zukünftig alle Bestellungen im LEGO Online Shop (Foto von lucianmilasan, depositphotos.com)

Seit dem 01. August liefert LEGO europaweit Bestellungen aus dem LEGO Online Shop mit einem neuen Versanddienstleister aus: Fast alle Bestellungen werden nun mit DPD anstelle von DHL ausgeliefert. Wir wollen einen kurzen Überblick darüber geben, was sich nun geändert hat.

Versandbedingungen: Bleibt alles beim Alten?

Die Versandkosten für den Endkunden haben sich nicht geändert. Alle Bestellungen ab 55,- Euro Einkaufswert werden nach wie vor versandkostenfrei ausgeliefert und darunter werden moderate 3,50 Euro fällig.

Die Lieferzeit hat sich (zumindest auf dem Papier) ebenfalls nicht geändert und liegt weiterhin bei 2-4 Werktagen. Aber es gibt einen entscheidenden Unterschied: DPD liefert im Gegensatz zu DHL in Deutschland grundsätzlich nicht an Samstagen aus. Damit verschieben sich wohl viele Bestellungen, die an einem Donnerstag  aufgegeben wurden auf einen Montag.

Um das zu vermeiden, bietet LEGO weiterhin gegen einen Aufpreis von schlappen 18,- Euro den Expressversand an. Der Expressversand wird weiterhin mit DHL durchgeführt und liefert innerhalb von 1-2 Werktagen. Diesen Service wird man wohl nur dann nutzen, wenn mal in der letzten Minute etwas für Weihnachten oder einen Geburtstag bestellt werden muss.

Übrigens noch als kleine Ergänzung: Den Wechsel des Dienstleisters hat LEGO bisher nicht kommuniziert. Im LEGO Online Shop ist aktuell immer noch DHL als alleiniger Versandpartner aufgeführt und auch in meiner letzten Mail war noch DHL aufgeführt, obwohl schon mit DPD geliefert wurde.

Von wo wird geliefert?

Am Versandlager hat sich übrigens nicht geändert, auch wenn die Versandkartons etwas anderes vermuten lassen: Während bei DHL noch „Am Eifeltor 123“ in Köln als Absender angegeben war, werden die DPD Pakete scheinbar aus der Stadt Geel im Nordosten Belgiens geliefert.

LEGO DHL und DPD Absender

Fakt ist aber: Auch schon zu DHL Zeiten kamen die Pakete aus dem europäischen Zentrallager in Geel in Belgien. Von dort wurden die deutschen Sendungen von DHL in ein DHL Umschlagszentrum in Köln geliefert, das sich am Eifeltor befindet – siehe Wikipedia. Der Versandweg ist also der gleiche, es steht nur ein anderer Absender auf den Paketen. An dem Weg, den die Pakete zurücklegen müssen, hat sich nichts geändert.

Was war der Grund für die Umstellung?

Wir haben bei LEGO bezügliches des Grundes für die Umstellung von DHL zu DPD nachgefragt. Wie zu erwarten war, haben wir hier eine kundenzentrierte Antwort bekommen: Die Umstellung sei erfolgt, weil es viele Kundenbeschwerden über den Versand mit DHL gegeben habe.

Ich verrate kein Geheimnis, wenn ich sage: Eine solche Umstellung kann auch durchaus aus finanziellen Gründen erfolgen. DPD ist aus Sicht von Firmenkunden nicht unwesentlich günstiger, als ein Versand per DHL. Die individuellen Konditionen von LEGO und den Versandpartnern kenne ich natürlich nicht, aber ich würde mich darauf festlegen, dass DPD preislich deutlich günstiger ist.

Fazit: Ist die Umstellung eine gute Idee?

Nehmen wir einfach mal an, die Umstellung wäre aus wirtschaftlichen Gründen und nicht aus Gründen der Kundenzufriedenheit erfolgt, dann glaube ich kann man sagen: Aus Sicht der Käufer ist die Umstellung keine wirklich gute Idee. Liest man durch die Kommentarspalten in anderen Blogs oder die Meinungen in Foren, dann sind sich scheinbar (fast) alle einig: DHL ist der zuverlässigere Versandpartner im Vergleich zu DPD. Es gibt weniger Paketshops mit schlechteren Öffnungszeiten und keine Möglichkeit, an Packstationen zu liefern. Für berufstätige Menschen ein echtes Problem.

Ich persönlich muss aber sagen, dass meine erste Bestellung mit DPD heute geliefert wurde und ich mich nicht beschweren kann. Im Gegensatz zu DHL wurde mir bei DPD ein ungefährer Zeitraum angegeben, wann das Paket ankommen soll. Auch die Live-Tracking Funktion von DPD finde ich sehr angenehm und kann darüber mein Paket wirklich sehr genau verfolgen. Das vermisse ich bei DHL schon lange. Abgesehen davon muss aber auch ich sagen, dass ich DHL jederzeit DPD vorziehen würde.

Die Bestellung von Ryk sah ehrlich gesagt nicht ganz so gut aus, aber davon wird er euch in einem eigenen Kommentar später mehr erzählen… 😉

Wie seht ihr die Umstellung von DHL zu DPD im LEGO Online Shop? Steht dem auch jemand positiv gegenüber, oder ist die Meinung ausschließlich negativ? Wir freuen uns auf eine zivilisierte Diskussion in den Kommentaren! 

Über Lukas Kurth 2049 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 31 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de
38 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare