Clone Trooper gegen Kampfdroiden: Ein Rückblick auf die ersten LEGO Star Wars Battle Packs von 2007

LEGO Star Wars 7654 7655 Battle Packs

Die LEGO Star Wars Welle, die am 1. Januar 2007 in den Verkauf startete, hielt einige Neuerungen bereit, welche die Themenwelt bis in die heutige Zeit prägen. Zum ersten Mal erschienen sogenannte “Battle Packs”, kleine Sets mit dem Fokus auf Minifiguren einer bestimmten Fraktion. Durch die Veröffentlichung von zwei Sets mit den Klonkriegern der Republik auf der einen und den Droiden der Separatisten auf der anderen Seite, war von vornherein ein gewisses Konfliktpotential geschaffen, das sich durch die Bezeichnung als “Battle Pack” auch im Setnamen widerspiegelte.

Ein weiterer Punkt, der diese Art Set bei Fans aller Altersklassen schnell beliebt macht, war die neu entstandene Möglichkeit, vergleichsweise leicht und günstig an eine Vielzahl gleicher Einheiten einer bestimmten Fraktion zu kommen. Wer sich schon immer eine große Armee aus LEGO Klonen oder Kampfdroiden erträumte, hatte es in der Umsetzung nun so einfach wie nie zuvor.

In dieser Review blicken wir auf die beiden ersten Battle Packs LEGO Star Wars 7654 Droids Battle Pack und LEGO Star Wars 7655 Clone Trooper Battle Pack aus dem Jahr 2007 zurück und werden auch eine weitere große Neuerung der damaligen Zeit entdecken, die seitdem zum absoluten Standard geworden ist. Viel Spaß beim Lesen!

Allgemeine Informationen

Die beiden ersten LEGO Star Wars Battle Packs wurden von Bjarke Lykke Madsen konzipiert, der seit 1997 als Designer bei der LEGO Gruppe in Billund angestellt ist und von Jack Stone bis hin zur Star Wars Ultimate Collectors Series Sets für über 30 Themenwelten entwarf. Das Grafikdesign für die beiden ersten Battle Packs übernahm Chris Bonven Johansen. Ein Kommentar von Madsen zu diesen beiden Sets in der Setdatenbank Brickset bestätigt, dass der Gedanke hinter diesen Sets war, die Fans dazu zu animieren, mehrere Exemplare des gleichen Produkts zu kaufen, um damit eine größere Armee bestimmter Fraktionen aufzubauen.

Während das LEGO Star Wars 7654 Droids Battle Pack insgesamt 102 Teile enthält, darunter sieben Kampfdroiden, besteht das LEGO Star Wars 7655 Clone Trooper Battle Pack aus lediglich 58 Teilen, inklusive vier Minifiguren. Beide Sets kamen zum 1. Januar 2007 zu einem Preis von 12,99 Euro in den Handel. Da LEGO in der damaligen Zeit noch regelmäßig kleine Preiserhöhungen zum Jahreswechsel durchführte, wurden beide Sets ab 2008 mit einer UVP in Höhe von 13,49 Euro ausgewiesen.

Das Verpackungsdesign

Im Jahr 2007 feierte Star Wars Episode IV (und damit das gesamte Franchise) 30-jähriges Jubiläum, was sich auch im damaligen Verpackungsdesign widerspiegelt. Das offizielle Design aller Star Wars Merchandiseprodukte trug ein frühes Konzept der Maske von Darth Vader im rechten oberen Eck der Verpackung, neben der die rote Zahl 30 leuchtet. Das Boxart selbst zeigt die beiden Sets auf einem bewaldeten Planeten, dessen Design gut zu einigen der aus Episode III bekannten Schauplätzen der Klonkriege passt. Durch die entgegengesetzte Ausrichtung der Setbilder vermitteln bereits die Kartons den Eindruck einer Konfrontation der beiden Fraktionen und werden damit dem Namen “Battle Pack” bereits in gewisser Weise gerecht.

LEGO Star Wars 7654 7655 Battle Packs 01

LEGO Star Wars 7654 7655 Battle Packs 02

Da die kleinen Bauwerke, die neben den Figuren in den Sets enthalten sind, keinerlei Funktionen aufweisen, sind sie auf den Rückseiten der Kartons gar nicht erst zu finden. Stattdessen liegt der Fokus voll und ganz auf den enthaltenen Klonkriegern und Kampfdroiden. Außerdem findet sich ein Streifen mit Werbung für die anderen LEGO Star Wars Neuheiten aus dem Januar 2007 auf der Verpackungsrückseite.

LEGO Star Wars 7654 7655 Battle Packs 04

LEGO Star Wars 7654 7655 Battle Packs 05

Die Oberseite zeigt eine der enthaltenen Minifiguren im Maßstab 1:1. Im Falle der Droiden ist ein B1-Kampfdroide zu sehen, die Box des Clone Trooper Battle Packs zeigt die Minifigur des Klons des 327. Sternenkorps mit gelben Markierungen auf der Rüstung. Auf der Seitenlasche prangt zudem ein silbernes Logo, welches das Jubiläum noch deutlicher kenntlich macht.

LEGO Star Wars 7654 7655 Battle Packs 03

LEGO Star Wars 7654 7655 Battle Packs 06

Die Bauanleitungen

Die beiden Bauanleitungen sind recht dünn gehalten, was bei nur 58, respektive 102 Elementen in den Battle Packs auch nicht verwundert. Wie bis vor kurzer Zeit noch üblich, glichen die Anleitungscover dabei dem Kartondesign.

LEGO Star Wars 7654 7655 Battle Packs 07

LEGO Star Wars 7654 7655 Battle Packs 08

Im hinteren Teil findet sich in beiden Anleitungen eine Doppelseite, die die beiden Battle Packs in Kombination zeigen. Allerdings werden dabei jeweils mehr als ein Set verwendet, um die Anzahl der Kombattanten zu erhöhen.

LEGO Star Wars 7654 7655 Battle Packs 10

Auf der Rückseite der Bauanleitung des Clone Trooper Battle Packs findet sich eine weitere Übersicht der Januarwelle aus dem Jahr 2007. Obwohl alle Sets das Logo zum 30-jährigen Star Wars Jubiläum auf der Seite der Verpackung tragen, erschienen in dieser Welle, wie auch im gesamten Jahr 2007, keine speziellen Jubiläumssets in der Themenreihe.

LEGO Star Wars 7654 7655 Battle Packs 09

7654 Droids Battle Pack

Von den Boxen kommen wir nun zum Inhalt der Sets und beginnen dabei mit dem LEGO Star Wars 7654 Droids Battle Pack. Mit sieben Droiden ist dieses Set bis heute das Battle Pack mit den meisten enthaltenen Figuren – zumindest aktuell noch.

LEGO Star Wars 7654 7655 Battle Packs 13

Transportgleiter

Das Hauptmodell des Droiden Battle Packs ist ein kleiner Transportgleiter, auf dem insgesamt sechs Figuren Platz finden. In einer um wenige Grad drehbaren Kanzel steht ein B1-Droide, der das Gefährt steuert. Dahinter können die Blaster von zwei B1-Droiden verstaut werden, deren Besitzer zusammen mit drei B2-Kampfdroiden auf der Ladefläche stehen. Die großen Wedge Slopes in Reddish Brown kamen abgesehen von diesem Modell nur in zwei weiteren Sets vor, die alle im Zeitraum von 2005 bis 2009 erschienen.

LEGO Star Wars 7654 7655 Battle Packs 12

STAP

Außerdem befindet sich noch ein STAP-Gleiter im Set, der ebenfalls von einem B1-Droiden gesteuert wird. Diese “Single-Trooper-Aerial-Platforms” sind bereits seit Episode I Teil des Star Wars Universums und erschienen bereits etliche Male auch in LEGO-Form. Gehalten wird der Gleiter von zwei transparenten Elementen, die das Gefährt “schweben” lassen.

LEGO Star Wars 7654 7655 Battle Packs 11

Kampfdroiden

Hauptsächlicher Kaufgrund des Sets waren allerdings wohl kaum die beiden kleinen Bauwerke, sondern die zahlreichen Kampfdroiden der Separatistenarmee. Die vier B1-Kampfdroiden sind in diesem Battle Pack letztmals in ihrer 1999 eingeführten Form enthalten und tragen die ebenfalls seit damals gängigen Blaster, bestehend aus einem Megafon und einer 1×1 Rundplatte. Im Laufe des Jahres 2007 erschien dann zum ersten Mal die heute bekannte Form der Droiden mit einem gedrehten Arm. Diese neue Form muss ihre Blaster nun nicht mehr seitlich neben sich hertragen, sondern kann sie ganz normal aufrecht in der Hand halten.

LEGO Star Wars 7654 7655 Battle Packs 14

Die drei B2 Superkampfdroiden waren für dieses Set erstmals in Pearl Dark Gray aufgelegt worden und zuvor nur im Republic Gunship (7163) aus dem jahr 2002 vorgekommen, damals noch in Sand Pearl Blue. Die neue Kunststofffarbe schien allerdings nicht perfekt auf die Belastung der Clips abgestimmt zu sein, die die Beine mit dem Rumpf verbinden. Zumindest bei den Exemplaren, die ich aus verschiedenen Sets in meiner Kindheit noch besitze, brachen die Clips an den Beinen bei der Hälfte der B2-Kampfdroiden aus.

LEGO Star Wars 7654 7655 Battle Packs 19

Nachdem die blauen Superkampfdroiden nur in einem einzigen Set erschienen waren, schaffte es die graue Variante ab 2007 in insgesamt 13 Sets, zum letzten Mal im Jahr 2015. Außerdem erschien im Rahmen der Sets zur Animationsserie Star Wars The Clone Wars noch eine weitere Variante der B2-Droiden, die sogenannten B2-HA-Superkampfdroiden. Diese besaßen an einem Arm statt Handgelenksblastern einen Raketenwerfer, für den ein spezielles Element angefertigt wurde. Diese Figur (im Bild links zu sehen), war allerdings nur in zwei Sets enthalten, die 2009 und 2011 erschienen.

LEGO Star Wars 7654 7655 Battle Packs 20

7655 Clone Trooper Battle Pack

Auf der anderen Seite der Konflikte in den Klonkriegen standen die namensgebenden Truppen der Republik, die in Star Wars Episode III in einer verbesserten Phase-II-Rüstung auftraten. Seit dem Kinostart dieses Films im Jahr 2005 waren nur drei LEGO Sets erschienen, die Minifiguren von Clone Troopern enthielten. Reguläre Phase-II-Rüstungen ohne farbliche Markierungen fanden sich zu diesem Zeitpunkt allerdings nur im Clone Turbo Tank (7261), dem mit einer UVP von 119,99 Euro teuersten bis dato erschienenen Set zu Episode III. Umso erfreulicher war es für Prequel-Fans also, als die ersten Battle Packs zwei Jahre später gleich vier Klone für 12,99 Euro in die Läden brachten.

LEGO Star Wars 7654 7655 Battle Packs 21

Speeder Bike

Auch das Clone Trooper Battle Pack enthält neben den Minifiguren zwei kleine Bauten, die insgesamt jedoch etwas kleiner ausfallen als beim Battle Pack der Droiden. Auf einem Speeder Bike finden zwei Klone Platz, von denen einer das Steuer übernimmt, während der andere seinen Blaster als rückwärtsgerichtetes Geschütz verwenden kann.

LEGO Star Wars 7654 7655 Battle Packs 15

Geschützstand

Das zweite kleine Bauwerk ist ein Geschützstand, der einen Kotflügel geschickt umfunktioniert. Das lange Gewehr kann auf einen 1×1 Kegel aufgesteckt werden und dahinter findet ein Klonsoldat Platz. Wie auch das Speeder Bike verwendet der Geschützstand vor allem Elemente in Weiß und Dunkelrot und erzeugt dadurch schnell eine Assoziation zur Armee der Republik, die diese Farbkombination auch bei anderen Fahrzeugen und Raumschiffen nutzt.

LEGO Star Wars 7654 7655 Battle Packs 17

Klontruppen

Die insgesamt vier enthaltenen Minifiguren von Klontrupplern in Phase-II-Rüstungen unterteilen sich in zwei Standardklone, einen Klon des 327. Sternenkorps mit gelben Markierungen und einen Shock Trooper mit roten Details auf der Rüstung. Das 327. Sternenkorps ist durch den Einsatz auf Felucia in Star Wars Episode III bekannt, bei dem Commander Bly die Order 66 gegen die Jedi Aayla Secura ausführt. Die Minifigur des Klons des 327. Sternenkorps war im Jahr 2005 auch bereits im Clone Turbo Tank (7261) enthalten und dort zusätzlich mit einer orangenen Schulterklappe ausgestattet.

LEGO Star Wars 7654 7655 Battle Packs 16

Auch die Shock Trooper waren damals bereits aus Episode III bekannt, wo die Spezialeinheiten als Sicherheitskräfte auf Coruscant im Einsatz waren. Die Minifigur ist zwar formal gesehen exklusiv in diesem Battle Pack, erschien 2008 jedoch noch einmal in einer Variante mit weißen Hüften im ersten LEGO Modell eines AT-AP. Seit Kurzem ist eine stark modernisierte Version der Shock Trooper auch wieder im Coruscant Guard Gunship (76354) enthalten.

LEGO Star Wars 7654 7655 Battle Packs 18

Die ersten LEGO Phase-II-Klonhelme besaßen noch keine eingearbeiteten Visiere, sondern Aussparungen an den entsprechenden Stellen, die erst im Gesamtbild mit einem schwarzen Minifigurenkopf den Eindruck eines schwarzen Visiers vermitteln. Dementsprechend besaßen die Klone damals noch keine Gesichter unter dem Helm.

LEGO Star Wars 7654 7655 Battle Packs 23

Neben der Einführung von Battle Packs begann das Jahr 2007 noch mit einer weiteren großen Neuerung. In den Jahren zuvor mussten die Clone Trooper, wie alle anderen LEGO Star Wars Minifiguren seit 1999, auf Blaster in Form von Megafonen zurückgreifen. In der Januarwelle 2007 erschienen nun erstmals neue Blaster in zwei verschiedenen Größen, die bis heute die Standardausrüstung vieler LEGO Star Wars Minifiguren darstellt. Mittlerweile wurde das Arsenal zudem noch um eine kleinere Pistole in ähnlichem Design erweitert. Auch die Umstellung der Arme bei den B1-Kampfdroiden im Laufe des Jahres 2007 erfolgte wohl hauptsächlich vor dem Hintergrund dieser neuen Blasterform.

LEGO Star Wars 7654 7655 Battle Packs 22

Abschließende Worte

Mit der Einführung von Battle Packs im LEGO Star Wars Sortiment dürfte LEGO im Jahr 2007 reihenweise offene Türen bei Fans und Sammlern eingerannt haben. Der (bis heute) ungeschlagene Preis pro Minifigur in Höhe von 3,25 Euro (Klone) und 1,86 Euro (Droiden) ermöglichte es, auf einfache Weise an eine größere Anzahl generischer Figuren zu gelangen und damit die großen Schlachten der Klonkriege mit mehr als nur zwei oder drei Klon-Figuren oder Droiden aus den bis dato erschienenen Sets nachzustellen.

Auch wenn sich die Reihe im Laufe der Jahre immer wieder veränderte, bleibt sie doch eine lange Konstante im LEGO Star Wars Sortiment. In den Folgejahren kamen bereits erste Battle Packs, die nicht mehr zwei konkurrierende Fraktionen darstellten, sondern voneinander unabhängig waren. Auch einzelne Battle Packs mit namentlich bekannten Figuren, wie etwa Ki-Adi Mundi, erschienen im Laufe der Zeit, was dem Gedanken des “Army Building” zwar entgegenstand, diese Figuren allerdings günstig verfügbar machte. Nach einer kleinen Delle in den vergangenen Jahren scheint das Thema “Battle Packs” bei LEGO kürzlich wieder Fahrt aufgenommen zu haben, was auch die Gerüchte zu den LEGO Neuheiten des Jahres 2024 belegen.

Kombiniertes Battle Pack als Neuauflage im Januar 2024?

In unseren Gerüchten zu den Star Wars Neuheiten 2024 findet sich auch Set namens Clone Trooper & Battle Droid Battle Pack, dessen Beschreibung sich wie eine Kombination der beiden ersten Battle Packs aus dem Jahr 2007 liest. Insgesamt sollen hierbei vier Klone und sechs Droiden enthalten sein, was bei einem Preis von 29,99 Euro immerhin ein Verhältnis von 3,33 Euro pro Minifigur ergibt. Bereits nach der Preiserhöhung auf 13,49 Euro zum Start ins Jahr 2008 besaß das LEGO Star Wars Clone Trooper Battle Pack also schon ein schlechteres Verhältnis zwischen Preis und enthaltenen Minifiguren. Die sieben Kampfdroiden im LEGO Star Wars 7654 Droids Battle Pack sind zum damaligen Preis allerdings nach wie vor unschlagbar.

Wie steht ihr zum Thema Battle Packs? Wart ihr 2007 tief in den Dark Ages oder bekamt ihr die Einführung dieser neuen Sets direkt mit? Oder seid ihr erst später (wieder) eingestiegen, als die Battle Packs längst fester Bestandteil des LEGO Star Wars Line-up waren? Tauscht eure Meinung zu den alten und eventuell bald erscheinenden Battle Packs gerne in den Kommentaren aus.

Über Tobias 100 Artikel
Als Star Wars Fan kaufte er sich als Kind von seinem ersten Taschengeld Luke's Landspeeder (7110) und kam während des Studiums durch das Modell der Saturn V zurück zu LEGO.
guest
17 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare