Geheimnisvoller LEGO Star Wars Trailer: Analyse

LEGO Star Wars 75192 Trailer Analyse

Auf dem offiziellen LEGO Twitter Account wurde wieder zum dritten mal in Folge an einem Dienstag ein Hinweis auf ein ominöses, demnächst erscheinendes LEGO Star Wars Set veröffentlicht: Ein 20 Sekunden langer Trailer, der einige Fragen aufwirft, aber auch einigen Fragen beantwortet.

Wir haben den Trailer hier analysiert und schauen uns in diesem Beitrag an, worum es gehen könnte…

Trailer und Tweet ansehen

Den Trailer kannst du direkt auf Twitter ansehen:

Während LEGO in den letzten beiden Tweets niemals offiziell gesagt hat, dass es sich beim dem angekündigten, riesigen Set um ein Star Wars Set handelt, hat LEGO das diesmal offiziell bestätigt. Übersetzt sagt der Tweet soviel wie:

„Macht euch bereit! #LEGOStarWars stellt das größte Set bisher zusammen! 😱 Wir können den 1. Oktober gar nicht erwarten!“

Für welches Set ist der Trailer produziert worden?

Machen wir uns nichts vor: Es stehen nach wie vor alle Zeichen auf eine Neuauflage des LEGO Star Wars UCS Millennium Falcon. Auch der neue Trailer ändert nichts daran, dass es sich bei dem angekündigten Set um einen riesigen Millennium Falcon mit der Nummer 75192 handelt.

Dafür spricht eventuell die bläuliche Farbgebung der Lichteffekte im Video: Diese sind charakteristisch für den Antrieb des Millennium Falcon, aber das ist natürlich nur spekulation.

Was ist im Trailer zu sehen?

Wir sehen im Trailer Ansammlungen von LEGO Steinen, die als eine Art Ring einen Planeten umkreisen. Es wird auf zwei bläulich beleuchtete LEGO Steine geschnitten, die sich verbinden. In der anschließenden Szene sehen wir haufenweise Bauteile, die schnell an der Kamera vorbei fliegen und sich teilweise zusammensetzen. Eventuell handelt es sich bei den hier gezeigen Teilen schon um Originalteile des angekündigten Sets. Ein kleiner Hinweis darauf könnte die folgende Szene sein, in der ein Bauteil erkennbar wird, dass so auch schon 2007 im Set 10179 für den ersten UCS Millennium Falcon verwendet wurde:

Mögliches Bauteils der UCS Millennium Falcon 75192
Ist das ein echtes Bauteil des neuen UCS Falcons? | © LEGO Group 2017

Außerdem sind beinahe alle gezeigten Teile grau. Zwar ist das keine besonders seltene Farbe im LEGO Star Wars Universum, aber dennoch passt es gut zum rasenden Falken.

Am spannendsten ist wohl eines nur für wenige Frames gezeigtes Objekt, dass etwa bei Sekunde 9 des Trailers an der Kamera vorbei fliegt: Niemand geringeres als der Droide BB-8 ist dort zu sehen:

LEGO Star Wars 75192 Trailer Analyse
Das ist defintiv BB-8 | © LEGO Group 2017

Sollten die dort gezeigten Teile wirklich originalteile sein, und sollte es sich bei dem angekündigten Set tatsächlich um den UCS Millennium Falcon handeln, ist dies eine Bestätigung dafür, dass sich im Set Figuren der neuen Trilogie befinden dürften – ob allerdings auch die Figuren der klassischen Trilogie enthalten sind, darüber zeigt der Trailer nichts.

Weitere Details

Nach einem Fade-To-Black wird ein Datum eingeblendet: Der 01.10.2017, was den Gerüchten nach zu urteilen der Termin für den Release des riesigen UCS Millenium Falcon Sets sein soll.

Wir sind wahnsinnig gespannt auf den nächsten Dienstag – da bekommen wir dann wahrscheinlich weitere Details zum Set über Twitter – wir finden ja, es könnte ruhig mal die Teilezahl bekannt gegeben werden… 😉

Update: Der eindeutige Hinweis

Wie einige User kurz nach der Veröffentlichung von LEGO auf Facebook richtig erkannt haben, wurde das Video dort zunächst mit dem Titel „MF – UCS MF 15 sec HERO Teaser video“ veröffentlicht. Dass die Abkürzung „MF“ wohl für Millennium Falcon steht, dürfte kein Geheimnis sein.

Screenshot 75192 Trailer
Ein Screenshot des (mittlerweile geänderten) Originaltitels
Über Lukas Kurth 296 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 27 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*