Bricklink Designer Program 2021: Erste Sets ausgeliefert & Blick in den Karton

Bdp 2021 Auslieferung Sets Titel

Was wir in den letzten Updates zum Bricklink Designer Program 2021 bereits vermutet hatten, ist nun eingetreten und wird viele Vorbesteller der ersten Runde glücklich machen: Die ersten Sets wurden (und werden) noch rechtzeitig vor Weihnachten ausgeliefert! Auch wir von der StoneWars Redaktion haben bereits einige unserer bestellten Sets erhalten und möchten nun gemeinsam mit euch einen ersten Blick auf und vor allem in einen der Kartons werfen.

Persönlich hatte ich die LEGO 910001 Burg im Wald und das Set LEGO 910010 Großer Fischkutter in der ersten Crowdfunding-Phase des BDP vorbestellt, heute morgen klingelte dann DPD bei mir und brachte mir die beiden Sets, die ich separat bestellt hatte, auch in zwei separaten Kartons.

Als erstes wunderte mich deren geringe Größe, denn obwohl uns ja die Boxmaße seit einiger Zeit bekannt waren, hatte ich mir diese in Anbetracht der Teilezahlen wesentlich größer vorgestellt. Auch wurde die einzeln versendete Burg leider ohne Polsterung im recht dünnen LEGO Versandkartons verschickt, sodass ich sehr froh bin, das Set ohne größere Beschädigungen erhalten zu haben. Hier sollte LEGO (bzw. deren Logistikpartner) bei den nächsten Runden unbedingt nachbessern! Es sind allerdings auch Fälle bekannt, wo mehrere Exemplare eines Sets bestellt wurden und davon dann zwei Stück noch einmal in einem extra „Fabrikkarton“ von LEGO verpackt waren.

Bdp 2021 Auslieferung Sets Versandkarton
Die Burg im LEGO Versandkarton. Keine Beschädigungen? Eher Glückssache.
Bdp 2021 Auslieferung Sets Größenvergleich
Größenvergleich mit Minifiguren-Tüte. Die Box der Burg hat die gleich Grundfläche, ist aber höher.

Für ihre geringe Größe und in Anbetracht der Tatsache, dass keine gedruckten Anleitungen beiliegen, sind beide Boxen überraschend schwer (Kutter: ca. 1,34 kg, Burg: ca. 1,93 kg), was dafür spricht, dass sie im Vergleich zu normalen LEGO Boxen sehr viel voller gepackt sind. Das werden wir uns gleich anhand des Fischkutters noch genauer ansehen, widmen wir uns zunächst noch kurz den Versanddetails:

Wie vermutet, wurden die Sets wie gewöhnliche (deutsche) Bestellungen im LEGO Onlineshop aus dem belgischen Lager verschickt, LEGO nutzt also für den Versand die ganz normale Logistik wie auch sonst. Die Sets für Österreich und die Schweiz müssten demnach z.B. aus dem tschechischen Lager kommen – ihr könnt ja in den Kommentaren einmal Rückmeldung dazu geben. Gemäß ihrer Siegelcodes 45O1 (Burg) bzw. 44O1 (Kutter) wurden beide Sets in Billund produziert bzw. gepackt, und zwar in den Kalenderwochen 44 und 45, also Anfang November 2021. Das deckt sich auch mit den Rückmeldungen, die wir von anderen Käufern erhalten haben.

Nun aber wollen wir endlich einen genaueren Blick auf bzw. in eine der Boxen werfen! Die Burg möchte ich mir noch etwas aufsparen, aber den Kutter werde ich zeitnah bauen und kann euch deshalb davon auch schon das Innenleben des Kartons präsentieren.

Die Box von außen kennen wir ja dank der offiziellen Bilder bereits, dort war allerdings noch nicht zu sehen, dass die Sets zusätzlich zu den normalen Klebestreifen mit einem Glitzersiegel versehen sind, das ihnen eine gewisse zusätzliche Exklusivität verleiht und zudem die Käufer auf dem Zweitmarkt davor schützen dürfte, unwissentlich ein bereits geöffnetes (und evtl. sogar manipuliertes) Set zu kaufen – hier sollte man sich also immer eine gute Aufnahme des Siegels zeigen lassen! Was außerdem noch neu ist, ist die Tatsache, dass die Seitenflächen der Box nicht einfach schwarz sind. Stattdessen ist hier ein ganz dezentes, graues Steinemuster zu sehen, das wir im Bild unten in der Galerie zwecks besserer Erkennbarkeit stark aufgehellt haben.

Bdp 2021 Auslieferung Sets Siegel

Sowohl auf der Vorder- als auch auf der Unterseite der Box wird Name des Fandesigners genannt, außerdem findet sich auf der Unterseite der Hinweis „Designed by LEGO Fan Designers and manufactured by the LEGO Group.“

Durchtrennt man die gewöhnlichen Klebestreifen und das Glitzersiegel, so kann man die Box von vorne aufklappen – sie erinnert damit an manche Sets aus der LEGO Ideas- bzw. der Architecture-Reihe. Innen ist der Karton, bis auf die umgeklappten Seitenteile, nicht bedruckt, dafür aber wie erwartet sehr dicht befüllt.

Bdp 2021 Auslieferung Sets Karton Aufgeklappt

Die weiteren Details des Inhalts spare ich mir für ein eventuelles Review auf, jedoch möchte ich noch kurz auf den Flyer eingehen, der anstelle der Anleitung bei- und in der Box sehr auffällig gleich obenauf liegt. Hier findet man auf der Vorderseite noch einmal ein Detailbild des jeweiligen Sets, das sich auch gar nicht schlecht als Wandschmuck machen würde. Die Rückseite hingegen enthält in diversen Sprachen Hinweise darauf, auf welchen Wegen man sich die digitale Bauanleitung besorgen kann – unter anderem über die LEGO Anleitungs-App. Wer die Anleitung aber lieber selbst ausdrucken oder als PDF speichern möchte (denn schließlich will man das Set ja vielleicht auch in einigen Jahren noch einmal aufbauen), findet diese ebenfalls direkt bei Bricklink.

 

 

LEGO 910010 Großer Fischkutter Einleger Scan
Einleger statt Anleitung: Vorderseite (links) und Rückseite (rechts) des dem Set 910010 beiliegenden Flyers, der auf die digitale Anleitung verweist.

Das soll es für den Moment mit dem Unboxing gewesen sein. Jetzt sind wir vor allem auf eure Meinungen gespannt und ob die Aufmachung der Sets euren Erwartungen entspricht!

Wie gefällt euch die Aufmachung der realen Boxen des Bricklink Designer Program 2021? Seid ihr positiv oder negativ überrascht? Was haltet ihr z.B. von dem Glitzersiegel und den bedruckten Seitenflächen, und wie findet ihr die wesentlich angemessenere Größe als bei vielen regulären Sets? Tauscht euch gerne im Kommentarbereich aus.

Über Jens Herwig 224 Artikel
Mag verzerrte Gitarren, LEGO und Enten. Wollte so sein wie MacGyver, ist aber nur Physiker geworden. Erweckung aus den Dark Ages durch den Technic Unimog. Liebt alte Sets und hat ein Aquazone-Diorama im Wohnzimmer stehen.

143 Kommentare

  1. Hatte mich riesig auf mein 910028 Pursuit of flight. Laut DPD letzten Freitag an mich übergeben, das Paket und den Fahrer habe ich aber nie gesehen.
    Habe die Befürchtung, dass die Pappnasen das Paket mal wieder einfach vor die Tür gestellt haben und sich jetzt jemand anderes dadrüber freut… der Laden macht echt nur Ärger

    • Ach, noch einer, der Pakete von DPD einfach vor die Tür gestellt bekommt.
      Wir sind nicht die einzigen.
      Eigentlich sollte man die an sich nehmen und als Verlustig melden damit die es irgendwann lernen. Aber man ist einfach zu anständig

      • Leider vollkommen normal bei DPD. Gerne auch mal nicht unter das Vordach sondern in den Eingang des Vorgartens, besonders bei Regen. Oder mit Schwung in den Vorgarten geworfen (live gesehen). Oder bei Abstellerlaubnis in der blauen Tonne, versenkt im Biomüll. Abstellerlaubnis habe ich daher entzogen.

      • Das habe ich getan mit Ticket und Foto , wie seit Tagen die Pakete im Bürohaus im Flur abgestellt werden. Die Antwort war – wir sollen einen Verlust beim Versender ( Lego) melden – schlimmer geht nimmer

    • Würde abwarten. Hatte das schon ein paar Mal dass es dann 2 Tage später kam. Trotzdem natürlich ärgerlich, aber noch würde ich nicht vom schlimmsten ausgehen.

    • Bei DPD ist die Lieferung vom Liefer-Depot abhängig, ich denke meins ist bundesweit mit das Schlechteste 🤫
      Dennoch hab ich das Paket mit Burg und Schiff bekommen, der Burg-Karton hat einen leichten Macken, den aber wohl schon beim oder vor dem Verpacken.
      Ich freu mich drauf – passend zum diesjährigen Solo-Lockdown-Weihnachten 🎄🥳

  2. Hier wurde es auch nur vor der Tür abgestellt. DPD hat echt den miesesten Service.
    Beim letzten Mal wird ein Paket mit Legos auf den Tisch auf der Terrasse gelegt. Dann ging der Fahrer nen Schritt weg und nochmal zurück zum Paket und hats vom Tisch geschoben, dass es auf den Boden fiel. Kamera hatte es eingefangen … Aber der Fahrer darf immer noch fahren …

    • Vorsorgliche Anmerkung: Ich verstehe total, wie frustrierend das ist, aber lasst uns die Kommentare hier bitte nicht in eine Generalabrechnung mit DPD ausufern. Das Thema hatten wir schon so oft und es bringt doch (leider) eh nichts.

      • Ich halte mich schon extra in der Nähe der Tür auf, wenn DPD sich ankündigt.

        Dann höre ich nur einen leichten Knall! Der DPD-Bote hat wieder die Pakete aus keine Ahnung welcher Höhe fallen gelassen, dann die Klingel. Fünf bis Sieben (!) Sekunden später bin ich an der Tür und er ist schon um die Ecke. So wie jedes mal. Gesehen habe ich den Kerl noch nie.

        Zum Glück ist nichts beschädigt.

        Beschwerden bei Lego oder DPD bringen anscheinend nichts. Ohne Homeoffice unmöglich dort zu beastellen.

      • Mache ich genauso!
        Sobald die Mail von LEGO kommt, lasse ich das Paket an den Pick Up Shop umleiten. 🙂
        Hat bisher eigentlich fast immer reibungslos funktioniert. 🙂

  3. Ich habe den Kutter gestern aufgebaut.
    Ich empfehle allen die App für die Anleitung. Gerade der Rumpf besteht nahezu ausschließlich aus rotbraun und dunkelrot. Die Farben lassen sich in der App besser erkennen. Auch die Möglichkeit das Modell in der App zu drehen vereinfacht das Bauen doch erheblich.
    Grundsätzlich wirkt die Anleitung des Kutters auf mich etwas „theoretischer“ als bspw. die des Safe. Beim Kutter hat man doch immer mal wieder ein paar Teile, die nur an einer Noppe hängen und erst in den nächsten Schritten befestigt werden.
    Und der Bug. Ich wünsche nur allen sehr viel Spaß mit den beiden Seitenelementen des Bugs. 😉

    Dennoch das Ergebnis ist super. Ein schönes Set.

    • Ging das bei dir mit dem Bug? Bei mir lösen sich die vorderen Seitenteile immer, weil die torsion zu stark ist.
      Ich hab da jetzt min. 1/1/2 Stunden dran gesessen, aber es fältt immer wieder ab.

      • Ja, es hat letztlich geklappt, mit dem Teiletrenner habe ich die Technicaufnahmen letztlich so weit hingedreht bekommen, dass sie sich beide mit der roten Technicstange verbunden haben.
        Also erst die beiden Bugteile an den Rest des Rumpfes angeklippt und dann den vorderen Teil mit den Technicachse durch beständigen Druck von außen zusammengedrückt.
        Hilfreich war hierbei die beiden „Klappen“ im Boden auszubauen.
        Es hat aber etwas gedauert.

  4. Beim ersten Designerprogramm von Bricklink war der eigentliche Karton auch mit einem Glitzersiegel/Hologramm versehen und war zusätzlich noch mit bedruckten Karton umwickelt (als Hülle zum Abziehen). Die Sets wurde damals nochmal separat in einen harten Versandkarton auf Maß mit Bricklink-Logo verschickt.
    Diesmal zumindest der Safe war lose im normalen Versandkarton, die Burg (weil ich zwei habe) war nochmals als Zweier-Einheit auf Maß in einem Extraversandkarton mit Lego-Logo verpackt.

  5. Meine Burg ist noch auf dem Weg zu mir, der Kutter wurde leider verschoben, da gerade nicht lieferbar? Besimmt weil ich den erst ber der Verlängerung bestellt hatte.

    • „Besimmt weil ich den erst ber der Verlängerung bestellt hatte.“
      Nach meiner Beobachtung ist das so:
      Die Sets aus der zweiten Tranche der ersten BDP-Runde sollten laut BDP-FAQs erst im Juni 2022 verschickt werden. Offensichtlich wird die zweite Tranche jetzt schon Ende Dezember 2021 versandt. Die Bezeichnung „Lieferrückstand“ ist in diesem Zusammenhang irrführend.

      • Also ich hab auch erst bei der zweiten Tranche bestellen können und habe eine Email von Lego bekommen, das der Kutter in Lieferrückstand ist und erst Ende Dezember versendet wird.

        • Die Mail habe ich auch bekommmen.

          Eigentlich hätte die Belieferung der 2. Tranche erst im Juni 2022 erfolgen sollen. –> „If you ordered in the second (August) wave, your order may ship as late as June 2022.“

          Nun kommt sie wahrscheinlich schon Ende Dezember 2021. Ein halbes Jahr vor dem Termin zu versenden, würde ich nicht als „Lieferrückstand“ bezeichnen.

          • Wie kommt ihr denn auf Ende Dezember / Anfang Januar? Ich hab nur die Mail zum Lieferrückstand erhalten. Aber kein Hinweis auf eine voraussichtliche Lieferung.

    • Meiner auch… in der Mail vom 17.12. war Versand am 29.12. angekündigt… mittlerweile haben sie das Datum rausgenommen, aber ansonsten keine neuen Infos in der Bestellverfolgung… ich bin gespannt, ob und wann der Safe noch bei mir eintrudelt…

  6. Meine Boxen kamen auch am Samstag an und gestern habe ich das Große Fischerboot gebaut und ich finde es wirklich schön.

    Die fehlende Anleitung finde ich Schade, hätte die Wertigkeit des Sets gesteigert…
    und den Bauspass erhöht, den ich möchte normalerweise nicht vor meinem Computer sitzen zum bauen… aber gut…

    Das Ergebnis ist toll, ich liebe meinen Fischkutter

    • Wurde bei dir etwas am 29.12. verschickt? Ich hatte die gleiche Ankündigung für meinen Safe doch bisher ist immer noch ncihts versandt worden.

  7. Hab meine Burg auch heute bekommen. Hab mir auf Youtube auch schon ein Buildvideo angeschaut. Leider find ich es etwas karg, was in der Box ist, nur der Flyer und die Tüten. Frage an euch Experten, ich verfolge das BDP ja schon länger aber mir ist nicht klar ob Lego die Steine neu produziert oder ob die von Bricklink zusammengestellt werden von Händlern dort? Wisst ihr da mehr?

          • Mario, das war unnötig. Schließlich wurden die Sets beim ADP noch von Bricklink zusammengestellt und das BDP hätte genauso gut bei Ideas oder anderswo laufen können. Die Frage ist also völlig berechtigt, wenn man nicht ständig das Thema verfolgt.

          • Meine Frage war durchaus ernst gemeint. Die Sets konnten nur über BrickLink bezogen werden. Desweiteren nennt sich das ganze Projekt Bricklink Designer Program. Also was hat BrickLink damit zu tun? Es ist die Zentrale crowdfunding Plattform.

        • Bricklink ist inzwischen ein Tochterunternehmen von LEGO und hostet sozusagen nur das BDP. Die Entwürfe stammen ja von der LEGO Ideas Plattform, Bricklink war vermutlich(!) für die Erstellung der Anleitungen verantwortlich.

  8. Burg und Safe kamen heute an
    Etwas Papier war dazwischen, es hat alles überlebt. Aber tatsächlich sind die Boxen sehr klein – was ja nicht schlecht ist

    • Ich hab mir extra nochmal die Maße in dem anderen Artikel angeschaut und ich habe schon den Eindruck, dass gerade Burg und Schiff recht große Kartons sind. Oder stimmen die alten Boxmaße nicht?

      • Was „recht groß“ ist, ist natürlich subjektives Empfinden. Aber objektiv sind sie kleiner als die meisten regulären LEGO Kartons vergleichbarer Sets. Beispiel Burg vs. mittelalterliche Schmiede:

        Burg: 38,2 x 26,2 x 11,8
        Schmiede: 47,8 x 37,4 x 9,8

        Der Karton der Schmiede ist also fast exakt 1,5x so groß, obwohl sie nur ca. 200 Teile mehr hat. Und auch die Schmiede war schon dichter gepackt als manch anderes Set.

  9. Wenn das BDP hochwertigere Aufklappkartons hat als Architecture, autsch! Aber schon schön gemacht die Böxchen, auch wenn natürlich das wichtigste fehlt und der extra Flyer nach dem Motto „No instructions for you!“ da nochmal den Finger in die Wunde drückt. 😉

        • Interessant! Danke für die Info. „O“ steht normalerweise für Sondersets aus Billund, daher könnte ich jetzt auch nur raten, was das in Summe bedeutet. Vielleicht werden (inzwischen) auch anderenorts Sets mit diesem Siegelcode produziert? Wir versuchen das bei Gelegenheit mal herauszufinden.

          • I think its pretty clear: LEGO has a real, quite large, manufacturing capacities in Hungary. They make a lto of bricks over there. Most of their poductions go in trucks to Kladno factory for final packaging, adding printed manuals and such. It would be totally economical suicide and nonsense for TLG to have all these bricks printed in Denmark – just compar the labbor costs, the transportation issues and costs to distribute it over the continental Europe .. etc..

  10. Wenn man in ebay Kleinanzeigen schaut, ja dann sieht man das die ersten Sets ausgeliefert wurde. Bereits über 26 Burgen von Resellern angeboten…

    • Ich habe am Freitag schon die ersten Sets von den Burgen und Schiffkuttern bei Ebay Kleinanzeigen gesehen.
      Schon komisch, das einige am Freitag oder Samstag ihre Sets erhalten haben und andere (wie ich) erst am Freitag die Mail von Lego und DPD erhalten haben das ein Paket für mich unterwegs ist.

      • Ich habe am Freitag ebenfalls Burg und Kutter bekommen, aber weder eine Mail von Lego, noch von DPD. War total überrascht, hatte ja garkeine Post erwartet.
        Die Versand und Verfolgungsmails kamen dann gestern. Seltsam das ganze.

  11. Meine Pakete sind seid Freitag unterwegs und liegen im Zentrallager. Leider bis heute keine Bewegung in den Sets.
    Nur der Tresor ist in Lieferrückstand und wird später geliefert, laut Mail von Lego.
    Was aber sehr verwunderlich ist, ich werde laut Mail von Lego 2x Vögel bekommen! Obwohl ich nur 1x bestellt habe.
    Ich bin gespannt, was und wann bei mir in den nächsten Tagen eintrifft.

    • Naja, das liegt halt an der individuellen Auslastung der entsprechenden DPD-Zentrallager. Das sind auch nur Menschen, die halt ein gewisse Menge Pakete pro Tag abarbeiten und ausliefern können.

  12. Hallo zusammen, bei mir hat der Kauf mit der Burg leider nicht geklappt. Dafür bieten massig Leute die Burg zu überdrehten Preisen an- das sehe ich definitiv nicht ein. Viel Spaß an alle die eine bekommen haben. Kurze Anmerkung zu DPD: bei mir lief immer alles sehr positiv. Liebe Grüße Robert

    • Sofern dir die Verpackung egal ist kannst du dir die Steine für die Burg ja auch selbst zusammenkaufen, bei Lego direkt sowie Bricklink & Co.

      Da das alles „normale“ Steine und keine seltene Sonderexemplare sind, sollten sich die Kosten im Rahmen halten.

    • Definiere „überdreht“.
      Ich hab Samstag mal bei eBay geschaut und da wurden ca. 35 Burgen für meist 400-450 Euro angeboten, gleichzeitig waren auch schon eine ähnliche Anzahl zu ähnlichen Preisen verkauft worden.
      Also scheinen die aufgerufenen Preise absolut marktgerecht.
      (Du magst die Preise für zu hoch halten, aber wenn der Markt so ist, sind sie eben nicht überdreht).

    • Stell dir die Teile mit der digitalen Anleitung bei Bricklink zusammen und bestell sie dann, wenn es doppelte VIP Punkte gibt, direkt bei Lego. So bekommst du auch deine Burg und mußt nicht die überdrehten Preise bei Ebay zahlen😉
      Mach ich gerade auch so und wenn noch ein gut gefülltes Ersatzteilelager hast, bekommste die Burg sogar noch günstiger.

      • Ich glaube, wenn man anfängt die Teile für die Burg separat zu kaufen, liegt man am Ende auch bei 300 Euro, ohne Box und ohne irgendwelche Exklusivität. Würde dann 300-400 Euro für ein „echtes“ Set als die bessere Lösung sehen, aber jeder wie er mag. Das erklärt übrigens auch, warum der Preis bei Ebay und Co mit ziemlicher Sicherheit nicht auf 250 oder tiefer fallen wird!

  13. Hab die Benachrichtigung bekommen, dass meine Burg unterwegs ist.

    Nach dem Video von Henry (klemmbausteinlyrik) hab ich mir sogleich die Anleitung besorgt – auf den ersten Blick muss ich sagen – gedruckt wäre mir lieber – bin schon „älter“ und – da ja durch die Arbeit „bildschirmgeschädigt“… – Mal sehen ob ich mir ein PDF hole und das ausdrucke, nur fürchte ich das wird die Farbpatrone arg belasten und mit Pech krieg ich es Falschfarben (Technik mag mich nicht)

    Hoffe, dass es noch vor H.A. kommt, sonst muss ich mit dem bauen noch bis Mitte Jänner warten… 😉

    • Hab gute Erfahrungen mit online copy shops gemacht. Da lädt man das pdf hoch und bekommt den Druck dann per post. Ich wohne nicht in der stadt und für den nöchsten richtigen copy shop müsste ich erstmal ne halbe stunde Auto fahren.

    • Das hängt stark davon ab, wie gut sich der Besteller auf BrickLink zurecht findet. Wenn man rein nach durchschnittlichen Teilepreisen geht, wird es ein Stück höher sein als der BDP-Preis, aber das entspricht dann trotzdem nicht der tatsächlichen Bestell-Realität. Und selbst dann ist alles nur nutzlose Theorie, da du ja einen Großteil der Teile ohnehin schon besitzen könntest, aber welche ist wieder komplett Personenabhängig.

      Will sagen, alles was sich als schnelle Statisktik aufstellen ließe, hat entsprechnd null wirkliche Aussagekraft. Aber gaaanz grob über den Daumen gepeilt ist die Faustregel etwa 10c pro Teil.

    • – Teileliste nach rebrickable
      – Preise nach Bricklink und Brickhunter
      -> 196.87 €
      Da die Bricklinkpreise real durchaus niedriger sind,
      aber auch z.B. Mauersteine aus der PaB Wand
      oder Pflanzenteile aus dem Legoland
      kann man auch mit weniger hinkommen.

    • Hab die Burg gerade bei Bricklink zusammengestellt, ich komme auf 205€ ohne auch nur ein Stein aus meinem Lager zu entnehmen.

      Wer auf ein Karton verzichten kann und die Burgen auch bauen will kommt bei den aktuellen Preisen mit rebricken deutlich billiger.

      • Hast du die Teile auch so alle zu dem Preis bestellt bekommen (und evtl. auch den Versand an die entsprechenden Händler mit eingerechnet)? Wenn ja, ist das schon ein ziemlich guter Preis. Wahrscheinlich viele vernünftige Teile in so einer Burg verbaut.

      • Hab gerade gesehen, die Burg hat ja auch nur 2000 Teile und kostet 150€. Ich hatte die irgendwie größer und teurer in Erinnerung, aber da hab ich wohl eher and die 2. Runde gedacht. Insofern sind die 200€ nicht ganz so unrealistisch.

      • Je mehr Leute rebricken, umso höher wird der Preis für den nächsten – das wird auch oft vergessen. Wenn ich auf Bricklink Teile für 100 Euro bei einen Händler bestelle, heißt das nicht, das der nächste das auch noch für diesen Preis kann. Es braucht nur ein Teil nicht mehr verfügbar sein und schon muss man bei zwei Händlern bestellen, hat damit zusätzlicher Versandkosten und mit Pech auch noch einen weiteren Mindestbestellwert. Zudem weiß man nicht, ob die Teile gut sind, es sei denn, man bestellt ausschließlich neue Teile, was wiederum die Verfügbarkeit einschränkt.

      • Hi Christian, gibt es denn schon eine Teile-Übersicht? Bzw. würdest Du Deine Übersicht mit mir teilen? Ich hatte leider das Pech, dass ich schon eine Burg im Einkaufswagen hatte, dann aber doch nicht bestellen konnte, weil das Länder-Kontingent erschöpft war – ärgere mich nach wie vor sehr, dass die Bestellungen nicht auf ein Stück pro Konsument reduziert wurden und bei Bricklink Leute gleich mehrere Exemplare zum Verkauf anbieten.

  14. Zum Thema Siegel: beim Kakapo klebt das Siegel etwas unmotiviert auf der Vorderseite des Kartons. Da hat anscheinend bei Lego jemand nicht verstanden was der Sinn eines Siegels ist… Macht aber nichts, dann brauche ich es nicht zu zerschneiden.

  15. DPD ist bei mir auch sehr negativ belastet. Oft wird für die wohnungstür gestellt aber auch ein Paket im freiwn vor der Haustür war schon dabei. Flasche Nachbarn angegeben für die Abholung oder gar keine Benachrichtigung alles ist möglich. Naja ich drück die Daumen meine Burg soll morgen kommen. Vllt mit einem anderen DPD Paket das schon seit dem 18.12 bei mir ankommen sollte 😅

  16. Ich habe mittlerweile die ersten drei Bauschritte des Schiffs hinter mir. Macht sehr viel Spaß, ich fühle mich jedoch zuweilen sehr an ein Set von Bluebrixx erinnert. Digitale Anleitung, viele Bautechniken mit nur einer Noppe Befestigung und in Tüte 2 waren Teile enthalten, die erst im dritten Bauabschnitt benötigt werden. Mal schauen, wie es weitergeht. Was positiv auffällt: Die Teile in Dark Red haben keine Farbabweichungen und sehen allesamt sehr gut aus.

  17. Ich warte seit mehreren Tagen auf die Burg. Wurde schon letzte Woche von DPD zur Lieferung angekündigt… Aber Deutschland ist ebend doch ein „großes“ Land. Das Schiff und der Tresor steht bei Lego als Lieferrückstand? Das verstehe ich ncht ganz, aber bei Lego muß man auch nicht alles verstehen. Freue mich totzdem.

  18. Mein Kakapo ist aufgrund der miesen Verpackung leider mit einem leichten Knick auf der oberen linken Front-Ecke angekommen, aber hey, gibt schlimmeres.

    Mit dem Aufbau muss ich allerdings noch warten, dazu fehlt mir derzeit der Platz.

    Safe und Flugzeuge sind bei mir übrigens auch im Rückstand – ich vermute stark, das hängt davon ab, ob man vor oder nach der Anhebung bestellt hat.

    • Es deutet vieles daraufhin, dass die Sets in „Lieferrückstand“ aus der 2. Tranche stammen, also mit Transaktionsdatum im August 2021.

      Eigentlich sollten diese Bstellungen erst im Juni 2022 beliefert werden. Offensichtlich hat Lego den Versand auf Ende Dezember 2021/Anfang Januar 2022 vorgezogen.

  19. Ich bau jetzt an meiner Burg. Das zweite Paket mit den anderen drei Sets kommt erst morgen. Der Karton wurde bei mir eher von innen nach außen gedrückt. Da ist wohl einfach zu viel drin.

  20. Habe heute meine Lieferung bekommen: 2x „Der Traum vom Fliegen“ bestellt -> Bekommen habe ich 1x Kakapo.
    Der Kundendienst konnte nichts mehr machen da keine Sets mehr verfügbar sind (logisch wenn limitiert).
    Mir wurde angeboten den Kakapo zu behalten und 2000 VIP Punkte zu bekommen. Also 99€ bezahlen, dafür Kakapo (69,99) und 2000 Punkte (ca.13 €) bekommen …. Schlechter Deal. Mal sehn was der Kundendienst sich nun einfallen lässt ….

    • Das ist echt schade. Aber das sie dann nicht das finanziell bereinigen wundert mich, glaube kaum das es rechtlich zulässig ist Geld für eine Leistung zu nehmen, die nicht erbracht worden ist

  21. Sorry, aber ich will doch noch einmal das leidige Thema DPD aufwerfen: Wir sind über Weihnachten bis über Neujahr verreist – jetzt weiß ich so sicher wie das Amen in der Kirche, dass die das versaubeuteln und die Pakete im Retouren-/Fremdablage-/Paketshop-Nimbus verschwinden werden.
    Die Paketshops von DPD lagern ja die Sendungen nur 7 Tage und Nachbarn werden auch keine da sein, da es sich um ein Gewerbegebiet handelt.
    Ich ärgere mich jetzt schon über die Stunden in der „Service“-Hotline.
    Angesichts der unzuverlässigen Geschäftspraktiken hätte Lego den Versand der Sets kaum ungünstiger treffen können.
    Hat jemand einen guten Tipp für mich?

    • Ich habe ein DPD Paket schon mal erfolgreich umleiten lassen, aber war auch nur mit Telefonaufwand und gutem Willen des Servicemitarbeiters machbar…

  22. Mein Kutter kam leider auch mit einer Delle im Karton. Habe mal eine freundliche Mail an den Support geschrieben ob man den ersetzt bekommt. Mal abwarten. Traue mich daher auch noch nicht den Karton zu öffnen. Meinen Hot Shot Arcade aus der allerersten Runde habe ich auch noch geschlossen zuhause.

    • Wie sollen sie denn einen Karton ersetzen?
      Sie können ja schlecht ein ersatzset schicken, weil es keine ueberhaenge gibt.
      Mach einfach den Karton auf, bau es auf und erfreue dich daran.

      • Ja du hast völlig recht. Das ist aber ein kleiner Spleen, das ich die Kartons aufbewahre (wenn auch geöffnet). Der kleine Investor der manchmal im hinteren Hirnlappen wach wird schreit dann aber „aaah die Delle“. Grundsätzlich kaufe ich LEGO zum Bauen und auch (bis auf wenige Ausnahmen) zum Spielen für die Kleinen. Hier ist wohl der Umstand der künstlichen Knappheit, der ihn so laut schreien lässt. Im Prinzip bin ich aber voll bei Dir!

      • Hmm komisch mein Kommentar von vorhin ist wohl verloren gegangen. Grundsätzlich bin ich bei Dir. Kaufe LEGO um es zu bauen und auch zum (bis auf wenige Ausnahmen) spielen für die Kleinen. Aufgrund der künstlichen Verknappung schreit mein kleiner Investor der in der hinteren Hirnrinde schlummert hier aber „aah der Karton“. Aber ich muss auch gestehen ich hebe eigentlich alle Kartons der Sets die ich kaufe auf….

  23. Insgesamt sehen die Kartons nett aus, gefallen mir. Einzig die fehlende Anleitung ist ärgerlich. Was mache ich in 20 Jahren, wenn die App schon lange nicht mehr funktioniert und aus irgend einem Grund die PDF Anleitungen auch nicht mehr existieren und ich die nicht habe? Dann habe ich einen Steinehaufen vor mir, den man irgendwie zusammenbaut. Mich wundert es wirklich, dass die Sets so überteuert auf einschlägigen Marktplätzen verhökert werden (und ärgere mich über jeden, der sich aus genau diesen Gründen die Burgen möglichst auch noch als Paket aus 5 Stück geschnappt hat). Ich habe aber Geduld und habe mir gestern bereits die ersten 500 Steine aus meinem Vorrat zusammengesucht. Rest wird dann immer wieder einzeln besorgt oder im Legoland ergattert. Bis auf den Umkarton haben all die Leute, die teuer auf eBay und Co. kaufen, dann auch nicht mehr als ich zusammenbekomme und wer weiß, ich baue die Burg, manch anderer wagt es nicht mal den Karton aufzumachen – könnte ja an Wert verlieren 😉

    • Ich glaube, in 20 und selbst in 50 Jahren wirst du ohne Probleme die PDF-Dateien (oder ein anderes Datei-Format) mit den Anleitungen im Internet finden.

      Ich behaupte einfacher, als nach der langen Zeit noch eine Anleitung in Papierform aufzutreiben.

    • Lad dir die Bauanleitung runter und druck sie aus, wenn du sie unbedingt für eine gesicherte Ewigkeit in Papierform möchtest. Dann mit den Kopien in den nächsten Copyshop und heften lassen und zack hast du ne Anleitung. Da gibt es durchaus Lösungen!

  24. Ich möchte mal eine Lanze für die DPD brechen.
    Meist liefern die die Pakete im guten Zustand ab. Der Makel liegt im Inneren, also an LEGO.
    Oft sind große und kleine Kartons ohne Polstermaterial in einem Umkarton. Große und schwere Sets haben auch keinen Puffer zwischen Box und Umkarton. Wenn, dann völlig falsch platziert.
    Die Folge:
    In der Vergangenheit kamen etwa 30% meiner Boxen vom Online-Shop mehr oder minder beschädigt an.
    Da ich es meistens reklamierte, bin ich nun vom Kauf bei LEGO ausgeschlossen (Umsatz etwa 3000-4000€/Jahr).

    Ich hatte oft gute Gespräche mit dem Kundendienst, meine Hilfe angeboten, gar die Bereitschaft signalisiert, Mehrkosten für eine sichere Umverpackung in Kauf zu nehmen.

    Ich bin doch sehr darüber verwundert,daß LEGO nicht von selber drauf kommt, Höchstpreisige Sammlerartikel (Ja das sind die Erwachsenen-Sets) besser und sicherer zu verpacken.
    Lieber werden lästige und anspruchsvolle Kunden gebannt …

    Meine BL-Sets habe ich aber doch noch zugesandt bekommen (Wahrscheinlich, weil die Bestellung vor der Sperre lag).
    zwei von 4 Sets haben deutliche Transportspuren davongetragen …

    Gruß
    Frank

    • Ich hatte als Dienstleister mal Einblick bei diversen Paketdiensten:
      Verpackung und Umgang mit der Ware beim Transport ergänzen sich perfekt. Wenn die Verpackung Murks ist, steigt die Wahrscheinlichkeit von Transportschäden. Eine gute Verpackung verhindert diese aber auch nicht zwingend.
      Man kann ein Paket eben auf ein Förderband legen oder werfen.

    • Du scheints da überdurchschnittlich vom Pech betroffen zu sein oder ich einfach überdurchschnittlich glücklich. Bisher waren alle meine Sendungen von Lego (ca 20 Stück in den letzten 2 Jahren) über Belgien im sehr gutem bis perfektem Zustand. Obwohl die BL-Sets jetzt auch bei mir ohne Polsterung im Karton lagen, waren auch die ohne Makel. Das Schiff steht bei mir noch aus, aber ich bin guter Dinge das auch dieses wohlbehalten ankommt. Die Wahrscheinlichkeit spricht dafür. Insofern kann ich da weder DPD noch Lego die Schuld geben.

      • Es könnte aber auch sein, dass er überdurchschnittlich kritisch ist. Wenn ich Händler wäre und du 30% wegen leichten Mängeln an der Umverpackung reklamieren würdest, würde ich dich auch sperren. Da geht es gar nicht darum, ob du soundsoviel Umsatz erzeugst, weil du nämlich mit deinen ganzen Retouren und den daraus entstehenden Kosten deinen Umsatz komplett wieder auffrisst. Am Ende hat der Händler von solchen Kunden nur eine Menge Arbeit und Kosten und kaum Ertrag. Darauf kann eigentlich jeder Händler verzichten. Dann lieber 10 Kunden, die nur jeweils 10% von deinem Umsatz machen, ihre Ware dann aber auch größtenteils behalten!
        Grundsätzlich verstehe ich auch nicht, warum man nicht ausschließlich im Laden kauft, wenn man bei der Verpackung so kritisch ist. Man kann halt nicht alles haben!

  25. Mein Set steht plötzlich wieder auf „Auf dem Weg zum Paketzustellzentrum“, obwohl eigentlich der 18.12./20.12. als Lieferdatum angegeben war. Ich habs nicht eilig das Paket zu bekommen, hoffe aber, dass insgesamt alles gut ist :/

    • Meins ist auch seit Freitag auf dem Weg zum zustellzentrum und sollte gestern oder heute ankommen. Wird es aber wohl nicht. Hab vor einigen Wochen noch Steine und Teile gekauft, die zufällig zeitgleich verschickt wurden und auch seit Freitag von der gleichen Stelle aus auf dem weg zum Zustellzentrum sind. Vermutlich sind die da gerade überlastet.

      • Seit wann kommen Einzelsteine mit DPD? AT/CH?

        Ich kannte bisher folgendes:
        Sets: DPD aus Belgien oder DPD bei Einlieferung in NRW
        S+T: DHL Express aus Dänemark oder Deutsche Post/DHL bei Einlieferung im IPZ Niederaula
        PAB: DPD aus Polen

  26. Prinzipiell würde ich begrüßen, wenn Lego mehr einheitlich große Verpackungen benutzen würde. Manchmal kann ich bei der enthaltenen Luft und tatsächlicher Setgröße die Kartongrößen nicht nachvollziehen.

    Die könnten locker 10 bis 20% Karton einsparen.

  27. Bin ich hier allein mit folgendem Problem?

    In Bauabschnitt 7 sollen eine 3er-Fliese und 3 3er- Jumperplates in light tan verbaut werden. Ich finde aber nur 4 3er-Fliesen. Fehler beim Packen???

  28. Wann ist denn mit einer Teile-Übersicht für die Burg zu rechnen? Bzw. hat vielleicht schon jemand eine erstellt und würde sie mit mir teilen? Würde ungern 400 EUR für die Burg zahlen, die ich schon im Einkaufskorb hatte, dann aber wegen des erschöpften Länder-Kontingents nicht kaufen konnte.

    • Bei dir auch?
      Hatte 1x Kakapo und 1x Safe geordert, bekommen > 1x Kakapo und 2x Safe.

      Da scheint einer im Versand mit dem Zählen Schwierigkeiten zu haben.

  29. Bei mir kamen vorgestern Fischkutter, Safe und der Traum vom Fliegen an, waren gut im üblichen braunen Legokarton untergebracht mit ein bisschen Papier. Die Verpackungen gefallen mir ganz gut und sind in ordentlichen Zustand, da kann man nicht meckern 🙂

  30. Nachdem mein DPD Paket (Burg) eigentlich am 20.12/21.12 ankommen sollte ist es jetzt verschollen und wird nicht mal mehr geortet. Mal gucken wann/ob es noch ankommt 🙂

  31. Meine Burg ist gestern angekommen. War super verpackt in einem dicken Karton und hat einen 1a Zustand. Mein Sohn wird sich morgen freuen, obwohl sie eigentlich für mich war. Dafür bekomme ich jetzt die Polizeistation. Es gab Dienstag kurzfristig noch ein gutes Angebot bei Galeria, bei dem ich mal nicht zu spät war.Das kommt sogar heute auch noch an.

  32. Habe für meine Bekannten 5 Schiffe bestellt ( bin kein Händler )Burg leider überhaupt keine bekommen . Paket erst heute aufgmacht . 3 Schiffe waren in einem Umkarton .Karton auch beschädigt . Dann war noch ein einzelner Baukasten mit Beschädigung . Aber wo ist der 5 ? Er war nicht im Karton . So eine Lieferung habe ich noch nie bekommen . Auch nicht aus Asien .

          • „In December, we sent an email to let you know your BrickLink Designer Program order was getting ready to ship. We wanted to clarify some info.

            Your order was placed on or after August 3rd when we made additional Round 1 sets available to pre-order. We made a mistake by not reminding you the sets you ordered in this second wave of pre-ordering wouldn’t start shipping until as late as June 2022. We’re sorry for not mentioning this and apologize if we’ve caused any confusion.“

            Ich hab nur in bei der zweiten Möglichkeit bestellt. Die erste mail war also komplett falsch. Schade, dauert nun also doch noch etwas.

  33. Die falschen Pins beim Safe (siehe Promobricks) kann man übrigens problemlos beim Support anfordern, wenn man die benötigt. Ich hatte tatsächlich noch keine 10 blauen Pins aus anderen Sets übrig.

  34. Sch… Montag, habe heute meine Lieferung erhalten. Laut Rechnung alles versendet, 2x Safe, 2x Traum vom Fliegen und 1x Fischerboot.
    Nicht angekommen ist das Fischerboot. Das Paket war mit 3,25 kg angegeben und genau das wiegen die vier Sets plus Verpackung. Das bedeutet das Fischerboot wurde nicht mit eingepackt aber als verschickt markiert.
    Und der Service kann, was nachvollziehbar ist, auch nichts machen. Bekomme Geld zurück und ein paar Punkte.
    Dann noch die Info das offene Bestellungen mit Barracuda Bay und Lebkuchenhaus wegen Systemfehler storniert werden.

Kommentar hinterlassen


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


Mit dem Absenden des Kommentars akzeptierst du unsere Netiquette.