BrickLink Designer Program 2021 Runde 3 – Update: Statement zum Preisfehler

Bricklink Designer Program Titelbild Gewinner Runde 3

Update (1. Juni, 19:38 Uhr): Es gibt auch noch gute Nachrichten: Ein Thema, das in den Kommentaren zur 3. Runde des BDP 2021 immer wieder diskutiert wurde, war der auch von uns hier adressierte Preisfehler beim Mountain View Observatory (910027), das im Warenkorb für 209,99 Euro statt wie angekündigt 269,99 Euro verkauft wurde. Hier gab es einige Sorgen zum Bestellstatus und den leider teilweise widersprüchlichen Aussagen des LEGO Kundenservice.

Nun haben die Verantwortlichen bei BrickLink sich hierzu offiziell zu Wort gemeldet und (nach den heute sonst eher schlechten Nachrichten) eine gute Lösung für alle Besteller gefunden – denn unabhängig davon, welcher Betrag bei der Zahlung aufgerufen bzw. reserviert wurde will LEGO beim Versand im Jahr 2023 nur den niedrigeren Betrag für alle Kunden geltend machen.

Liebe Leute,

nur ein kurzes Update, um euch mitzuteilen, dass während der BDP-Runde 3 ein technischer Fehler dazu führte, dass das Mountain View Observatory für einige Kunden zu einem niedrigeren Preis als vorgesehen und für andere zum vollen Preis verkauft wurde.

Der anfänglich berechnete Betrag war eine vorübergehende Rückstellung, die zurückerstattet werden wird. Wenn wir im Frühjahr 2023 versandbereit sind, wird allen Kunden der niedrigere der beiden angezeigten Preise berechnet.

Klick: Originaler Text in englischer Sprache

Dear all,

Just a brief update to let you know that during BDP Round 3, a technical error caused Mountain View Observatory to sell at a lower than intended price for some customers and full price for others.

The initial amount charged was a temporary hold which will be returned. When we are ready to ship in Spring 2023, all customers will be charged the lower of the two prices displayed.

Ihr müsst euch also laut diesem Statement keine Sorgen machen, dass euch beim Versand höhere Beträge abgebucht werden, oder das eure Bestellung aufgrund des Preisfehler storniert wird.


Update (18. Mai, 7:42 Uhr): Das BrickLink Designer Program 2021 ist Geschichte! Alle fünf erfolgreich gefundeten Sets aus Runde drei wurden jeweils 10.000 mal vorbestellt und sind damit vollständig ausverkauft – als letztes erreicht die Modular Construction Site das Ziel – rund 12 Stunden nach dem Start des Crowdfunding-Zeitraumes.

Damit ist die dritte Runde des BDP 2021 nicht nur die mit Abstand teuerste, sondern auch die schnellste Runde gewesen. Die Sets waren teilweise sogar schneller vergriffen, als in Runde 1, in der zu Beginn noch mehr als ein Set pro Haushalt bestellt werden konnte. Insgesamt hat LEGO in der dritten Runde ein Funding-Volumen von über 11,5 Millionen Euro innerhalb eines halben Tages erwirtschaftet und darf damit das BDP vermutlich auch intern als Erfolg verbuchen. Zum Vergleich: In den Runden 1 und 2 waren es insgesamt rund 3,9 bzw. 7,5 Millionen Euro.

Dennoch gilt unser herzlicher Glückwunsch an dieser Stelle vor allem den fünf erfolgreichen Fandesignern, die vermutlich gerade alle einen Grund zum Feiern haben!

Für uns bleiben einige Fragen zum BDP offen: Unter anderem interessiert uns, wie es zu dem (weltweiten) Preisfehler beim Mountain View Observatory kommen konnte, wie LEGO damit gegenüber den Vorbestellern umgeht und vor allem wie sich das auf die Zahlungen an den Fandesigner auswirken wird: Bekommt dieser (was nur fair wäre) seinen Anteil auf Basis des geplanten Preises, oder wird LEGO die Zahlungen anhand des von LEGO selbst verbockten Preises kalkulieren? Und wie kamen die während des Funding-Zeitraumes immer wieder zu beobachteten Sprünge bei den Funding-Zahlen zustande, die wir gestern in unserem Livestream beobachtet haben? Teilweise kletterten die Zahlen innerhalb von Sekundenbruchteilen um mehrere Tausend Unterstützer nach oben. Hat LEGO hier lediglich aufgrund von Systemfehlern etwas nachgebucht, oder gab es andere Gründe dafür?

Diese und weitere Fragen versuchen wir in den kommenden Tagen für euch und für uns noch zu beantworten.

Ansonsten freuen wir uns, dass wir unseren Lesern mit den Direktlinks einen hoffentlich gern genutzten Service ermöglichen konnten und sind gespannt, ob und wann es in den kommenden Jahren eine Fortsetzung des BrickLink Designer Programs geben wird. Falls ihr noch offene Fragen habt, stellt sie gerne in den Kommentaren. Wir (oder gerne auch andere Leser) werden versuchen zu helfen! 🙂


Update (17. Mai, 20:28 Uhr): Es geht Schlag auf Schlag! Die Designs legen gerade regelrechte Sprünge hin und das erste Set ist mittlerweile schon ausverkauft. Die nächsten Sets stehen kurz davor ebenfalls ausverkauft zu sein, daher solltet ihr (bei Interesse) lieber schnell zuschlagen und nicht bis morgen abwarten!


Update (17. Mai, 18:56 Uhr): Gerade lassen sich die erste Sets schon in den Warenkorb legen, wenn man die Direktlinks zum LEGO Onlineshop nutzt! Die Sets können also jetzt schon bestellt und bezahlt werden, obwohl die BrickLink-Unterseite dafür noch nicht genutzt werden kann. Wer also einen Frühstart hinlegen will, kann hier entlang!

Außerdem gibt es einen Preisfehler für das 910027 Mountain View Observatory, das nur 209,99 Euro statt 269,99 Euro kostet. Hier solltet ihr schnell bestellen, bevor der Preis angepasst wird!


Update (17. Mai, 18:28 Uhr): In etwa einer halben Stunde, also um Punkt 19:00 Uhr sollte das BrickLink Designer Program 2021 in seine dritte und letzte Runde starten. Ab dann lassen sich die BrickLink Sets via BrickLink im LEGO Onlineshop vorbestellen bzw. im Crowdfunding unterstützen.

Die Verwirrung um die VIP-Punkte durch die unprofessionelle Kommunikation von LEGO sollten mittlerweile geklärt sein: Im FAQ auf BrickLink werden weiterhin ganz regulär VIP-Punkte versprochen und die dem widersprechende Passage wurde auf unsere Nachfrage auf der Aktionsseite im LEGO Onlineshop heute Nachmittag entfernt. Ihr könnt also mit VIP-Punkten bei eurer Bestellung rechnen, allerdings wie üblich erst mit dem Versand der Sets, also im Jahr 2023.

(AT | CH | NL | USA | IT | UK | FR | DK | BE | CA | ES | SE | FI | NO)

Falls BrickLink später nicht verfügbar sein sollte oder ihr den Umweg aufgrund eines fehlenden BrickLink Accounts nicht gehen wollt, könnt ihr ab 19:00 Uhr die Sets über die folgenden Links voraussichtlich auch direkt in den Warenkorb des LEGO Onlineshops legen:

Falls unsere Umfrage unten im Beitrag unter über 1.300 unserer Leser:innen repräsentativ ist, dann sollten die folgenden vier Entwürfe am ehesten eine Chance auf Umsetzung haben:

  • Train Station: Studgate (17%, 539 Stimmen)
  • Mountain View Observatory (17%, 527 Stimmen)
  • Modular Construction Site (16%, 482 Stimmen)
  • Steam Powered Science (13%, 402 Stimmen)

Beim fünften Entwurf sind wir uns sehr unsicher, da hier (Winter Chalet vs. 1950s Diner) wohl nochmal sehr stark regionale Vorlieben einen Einfluss haben dürften. Allerdings ist die Zahl der Stimmen unserer Umfrage vermutlich nicht repräsentativ genug, um eine wirklich gute Vorhersage zu treffen. Wir sind jedenfalls gespannt, welche Sets als erstes die 3.000 Vorbestellungen erreichen werden.

Wartet gerne mit uns gemeinsam in den Kommentaren auf den Start der dritten Runde. Ab kurz nach 19:00 Uhr ist Lukas dann bei Henry von der Klemmbausteinlyrik in einem Livestream zum BDP zu Gast und ab 20:00 Uhr startet dann der Quatschen und Bauen Livestream, in dem dann wiederum Henry heute zu Gast sein wird.


Originalbeitrag (16. Mai): Morgen ist es soweit: Die dritte und letzte Runde des BrickLink Designer Program 2021 startet um 19:00 Uhr deutscher Zeit und damit starten die letzten neun Sets in die Crowdfunding-Phase. Wir wollen euch heute nochmal alle neun Sets vorstellen, euch auf die letzte Runde vorbereiten und eure Favoriten der dritten Runde des BDP in einer kleinen Umfrage abfragen.

Wie immer werden wir zum morgigen „Verkaufsstart“ des BDP auch hier im Blog wieder die nötigen Links zum LEGO Onlineshop zur Verfügung stellen, mit denen ihr die Sets in euren Warenkorb packen könnt, selbst wenn die jeweiligen Aktionsseiten bei BrickLink überlastet sein sollten. Allerdings gehen wir aktuell nicht davon aus, dass das wieder der Fall sein wird.

(AT | CH | NL | USA | IT | UK | FR | DK | BE | CA | ES | SE | FI | NO)

Infos zur 3. BDP Runde

Die dritte Runde des BrickLink Designer Program startet am 17. Mai um 19:00 Uhr deutscher Zeit in die Crowdfunding-Phase. Ab diesem Zeitpunkt können die Sets bestellt werden. Der Bestellvorgang wird über den LEGO Onlineshop abgewickelt, aber ihr solltet euch sicherheitshalber auch vorher ein BrickLink Konto anlegen.

Von den neun Sets, die morgen in die Crowdfunding-Phase starten, können wieder maximal fünf Sets umgesetzt und wirklich produziert werden. Das Ziel erreichen die fünf Sets, die als erstes mindestens 3.000 mal bestellt werden. Pro Set werden wie auch beim letzten mal maximal 10.000 Exemplare produziert. Sind die erreicht, gibt es keine weitere Möglichkeit an die Sets zu kommen. Pro Person und Haushalt kann wieder maximal ein Exemplar pro Set bestellt werden.

Preise und Bestellprozess

Von allen Sets aus der dritten Runde des BDP sind die deutschen Preise in Euro bekannt. Insgesamt sind diesmal wirklich viele sehr teure Sets dabei. Das günstigste kostet immerhin 109,99 Euro und für das teuerste Set werden sogar 339,99 Euro fällig. Alle Sets haben übrigens einen Teilepreis zwischen 6,3 und 8,4 Cent und sind damit etwas teurer als in der letzten Runde. Sie liegen damit aber weiterhin deutlich unter der Marke des letzten AFOL Designer Program von 2019, wo die Sets meist mit rund 10 Cent pro Stein zu Buche schlugen. Wir haben euch hier nochmal alle Sets samt Preisen aufgelistet:

Der Kaufprozess ist wie bei den letzten Runden auch und anders als bei „normalen“ LEGO Sets. Man wird die Sets nicht wie normale LEGO Produkte bestellen können (also Suche im Shop, in den Warenkorb legen und bezahlen). Stattdessen leitet der LEGO Onlineshop die normalen Produktseiten auf die entsprechende Projektseite von BrickLink um, und man muss dort den Bestell-Button klicken, was einen dann direkt zum Warenkorb im LEGO Onlineshop leitet, in dem nun das Set liegt.

(AT | CH | NL | USA | IT | UK | FR | DK | BE | CA | ES | SE | FI | NO)

Versand

Beim BrickLink Designer Program handelt es sich um ein Crowdfunding und damit grundsätzlich um Vorbestellungen. Den Versandzeitpunkt für die Sets der dritten Runde gibt BrickLink derzeit mit Frühjahr 2023 an. Erst zu diesem Zeitpunkt wird auch die Zahlung fällig und euer gewähltes Zahlungsmittel belastet. Für alle Sets ist der Versand gratis.

Erfreulicherweise werden die BDP Sets in Europa gepackt und auch von dort verschickt, nutzen also vermutlich die ganz normale Logistik von LEGO. Durch die Abwicklung über den LEGO Onlineshop gilt die übliche Beschränkung, dass nur in diejenigen Länder versandt wird, über deren jeweiligen Shop man ein Set bestellt hat. Bestellungen über den deutschen LEGO Onlineshop werden also z.B. nur nach Deutschland versandt.

Zahlungsmethoden, VIP-Punkte & GWPs

Da der Verkauf und Versand der BDP Sets über den LEGO Onlineshop abläuft, stehen euch dort auch alle üblichen Zahlungsmethoden zur Verfügung. Es können also z.B. für die Vorbestellungen auch VIP Punkte eingelöst und neue VIP-Punkte mit der Bestellung dazu verdient werden! Bei Gratisbeigaben sind die BDP-Sets allerdings leider explizit ausgeschlossen, ihr erhaltet bei eurer Bestellung also keine GWPs – die drei aktuell verfügbaren Gratisbeigaben bekommt ihr also leider nicht.

Im Folgenden stellen wir euch die Modelle alle nochmal einzeln vor.

Die 9 Modelle der 3. Runde

Wie auch in der zweiten Runde wird es in der dritten Runde insgesamt neun Modelle geben, die ins Crowdfunding starten.

Brickwest Studios

Bricklink Designer Program 2022 Brickwest Studios

Ein Hauch von Hollywood liegt in der Luft mit den Brickwest Studios von BrickyBricks82. Ihr wolltet schon immer euren eigenen Western mit LEGO nachspielen, dann bekommt ihr mit diesem Set das Komplettpaket. Der große Saloon ist geschmückt mit Details von Innen und außen und dazu gibt es viel Zubehör wie einen Wasserturm, Windrad und Klohäuschen. Außerdem ist viel Filmequipment dabei, wie ein Van mit Wohnwagen für die Schauspieler, Schiene für den Kamerakran, Windanlage, Scheinwerfer und Tonangel.  Minifiguren sind leider keine enthalten.

Weitere Bilder:

Alle Details zum Modell im Überblick:

  • Name: Brickwest Studios
  • Fan-Designer: BrickyBricks82
  • Teileanzahl: 3928
  • Minifiguren: –
  • Größe: 55 x 24 cm Basis
  • Preis: 289,99 Euro
  • Teilepreis: 7,3 ct/Teil
  • Sticker: ja (Saloon Schild, Klohäuschen, Kamera-Symbol)

Vergleich mit dem LEGO Ideas Entwurf

Im Vergleich zum LEGO Ideas Entwurf fehlen dem Set besonders die vielen Minifiguren als Western-Schauspieler, Techniker und Filmleute, sowie die Pferde. Dafür wurden ansonsten kaum Abstriche gemacht und der Saloon ist so beindruclend wie im Entwurf.

Bricklink Designer Program 2022 Brickwest Studios Slider 01Bricklink Designer Program 2022 Brickwest Studios Slider 02

Mountain View Observatory

Bricklink Designer Program 2022 Mountain View Observatory Titel

Damit die Minifiguren den Nachthimmel beobachten können, hat der deutsche Fandesigner ThomasW_BL das Mountain View Observatory entworfen. Hier können Forscher in der Sternwarte ihrer Arbeit nachgehen und das Museum lädt interessierte Besucher ein. Im Keller befindet sich eine Zentrale mit Bildschirmen, in der 1. Etage ist das Museum mit verschiedenen Exponaten und auf Etage 2 eine Aussichtsplattform und der Zugang zur Sternwarte. Da das Gebäude keine passenden Maße und keine Grundplatte hat, lässt sich das Modell nur mit Änderungen mit den LEGO Modular Buildings kombinieren.

Weitere Bilder:

Alle Details zum Modell im Überblick:

  • Name: Mountain View Observatory
  • Fan-Designer: ThomasW_BL
  • Teileanzahl: 3889
  • Minifiguren: 8
  • Größe: 36 x 32 Noppen
  • Preis: 269,99 Euro
  • Teilepreis: 6,9 ct/Teil
  • Sticker: ja (Bildschirme, Tafeln, Oberservatory Schild)

Vergleich mit dem LEGO Ideas Entwurf

Der generelle Aufbau des Mountain View Observatory ist gleich geblieben, aber an ein paar Details wurde gearbeitet. So ist der grüne Hügel um das Gebäude etwas entsättigter und es wurden schönere Fenster eingelassen.

Bricklink Designer Program 2022 Mountain View Observatory Slider 02Bricklink Designer Program 2022 Mountain View Observatory Slider 01

Space Troopers

Bricklink Designer Program 2022 Space Troopers Titel

Ein eigenes Weltraumthema hat sich Nickroyer für seine Space Trooper ausgedacht. Im Mittelpunkt steht ein bulliges Raumschiff, dass mit allerlei Funktionen und Waffen ausgestattet ist. Außerdem sind vier Space Trooper Minifiguren dabei, die von zwei Kampfrobotern unterstützt werden.

Weitere Bilder:

Alle Details zum Modell im Überblick:

  • Name: Space Troopers
  • Fan-Designer: nickroyer
  • Teileanzahl: 2670
  • Minifiguren: 4
  • Größe:
  • Preis: 169,99 Euro
  • Teilepreis: 6,3 ct/Teil
  • Sticker: ja (Raumschiffnummer & Classic Space Logo)

Vergleich mit dem LEGO Ideas Entwurf

Der Space Trooper Entwurf ist der älteste Ideas Entwurf beim BrickLink Designer Program und dementsprechend musste viel geändert werden. Eigentlich standen vor allem die Minifiguren im Zentrum des Entwurfs, die beim Set nun aber realtiv generisch daherkommen. Dafür hat der Designer viel Zeit in das Raumschiff gesteckt und das mit Spielfunktionen aufgewertet.

Bricklink Designer Program 2022 Space Troopers 01Bricklink Designer Program 2022 Space Troopers 02

Modular Construction Site

Bricklink Designer Program 2022 Modular Construction Site

Passend zur LEGO Modular Building Reihe hat Fandesigner ryantaggart eine Baustelle entworfen, bei der gerade ein Eckgebäude errichtet wird. Dafür kommt das beeindruckend hohe Modell auch mit einem gelben Baukran und vielen Bauarbeitern, die auf den abnehmbaren Etagen ihren Arbeiten nachgehen. Die 16×32 Baseplate mit dem Kran abgetrennt werde, um das Gebäude flexibler in der Stadt unter zu bringen.

Weitere Bilder:

Alle Details zum Modell im Überblick:

  • Name: Modular Construction Site
  • Fan-Designer: ryantaggart
  • Teileanzahl: 3371
  • Minifiguren: 6
  • Größe: 48 x 32 Noppen
  • Preis: 269,99 Euro
  • Teilepreis: 8,0 ct/Teil
  • Sticker: nein

Vergleich mit dem LEGO Ideas Entwurf

Während das sich im Bau befindende Gebäude quasi identisch mit dem Entwurf ist, wurde am Kran und der Umgebung einige Veränderungen vorgenommen. So ist der Kranausleger nun etwas kürzer und das Häuschen neben der Schanke verschwunden.

Bricklink Designer Program 2022 Modular Construction Site Slider 01Bricklink Designer Program 2022 Modular Construction Site Slider 02

1950s Diner

Bricklink Designer Program 2022 1950s Diner Titel

Das 1950s Diner von pix027 nimmt uns mit in die 50er und versorgt mit ordentlich Fast Food. Das typisch amerikanische Diner hat abgerundete Ecken und ein übergroßes Schild auf dem Dach mit 3D-Burger und Pommes. Das Innere ist mit passendem Mobiliar gefüllt darunter eine lange Theke mit Hockern. Zum Diner gibt es noch ein extravagantes Auto dazu und eine kleine Tankstelle. Sticker Aufkleben wird hier Pflicht, um es als Diner erkennbar zu machen.

Weitere Bilder:

Alle Details zum Modell im Überblick:

  • Name: 1950s Diner
  • Fan-Designer: pix027
  • Teileanzahl: 1377
  • Minifiguren: 3
  • Größe: 26 x 15 cm Diner
  • Preis: 109,99 Euro
  • Teilepreis: 8,2 ct/Teil
  • Sticker: ja (Diner Schild, Menü, „Tips welcome“)

Vergleich mit dem LEGO Ideas Entwurf

Form und Aufbau des Diners sind gleich geblieben, aber kleine Details wurden geändert, um den Entwurf auf den neusten Stand bei den Einzelsteinen zu bringen. Die Limousine ist von 6 auf 8 Breit gewechselt, was mehr Details zulässt.

Bricklink Designer Program 2022 1950s Diner Slider 02Bricklink Designer Program 2022 1950s Diner Slider 01

Winter Chalet

Bricklink Designer Program 2022 Winter Chalet Titel

Das Winter Chalet von sdrnet nimmt uns mit in die kalte Jahreszeit. Nicht ganz passend zum aktuellen Wetter könnte dieses Set eine Ergänzung für eure Winter Village sein. Das sandgrüne Gebäude hat ein schneebedecktes Dach und Weihnachtsdeko. Die drei Stockwerke sind von hinten offen und können zusätzlich abgenommen werden fürs Bespielen. Da Innere der Hütte beherbergt eine Küche, einen Speisesaal, mehrere Schlafzimmer und ein Badezimmer.

Weitere Bilder:

Alle Details zum Modell im Überblick:

  • Name: Winter Chalet
  • Fan-Designer: sdrnet
  • Teileanzahl: 2705
  • Minifiguren: 7
  • Größe: 40 x 16 Noppen
  • Preis: 169,99 Euro
  • Teilepreis: 6,3 ct/Teil
  • Sticker: nein

Vergleich mit dem LEGO Ideas Entwurf

Die Umsetzung ist sehr nah dran am ursprünglichen LEGO Ideas Entwurf. Nur Kleinigkeiten mussten geändert werden und neue Teile, wie die sandgrünen Mauersteine machen das Modell noch detiallierter.

Bricklink Designer Program 2022 Winter Chalet Slider 02Bricklink Designer Program 2022 Winter Chalet Slider 01

Train Station: Studgate

Bricklink Designer Program 2022 Train Station Studgate Titel

Der Bahnhof Studgate ist der zweite Entwurf vom Designer BrickyBricks82 in dieser Runde und könnte den Wunsch vieler Stadt-Fans nach einem großen Hauptbahnhof stillen. Ein beeindruckendes Glasdach überdeckt die Gleise und machen da 339,99 Euro Modell zu einem Hingucker. Neben einem kleinen Cafe auf dem Dach kommt der Bahnhof auch mit einem gelben Zug, aber nur den Schienen im Gebäude, sodass man für einen Schienenkreis eigene Gleise bereithalten muss.

Weitere Bilder:

Alle Details zum Modell im Überblick:

  • Name: Train Station: Studgate
  • Fan-Designer: BrickyBricks82
  • Teileanzahl: 4062
  • Minifiguren: 11
  • Größe: 48 x 48 Noppen
  • Preis: 339,99 Euro
  • Teilepreis: 8,4 ct/Teil
  • Sticker: ja (Studgate Schriftzüge & Bahnlogos)

Vergleich mit dem LEGO Ideas Entwurf

Im Vergleich zu LEGO Ideas Entwurf ist der Bahnhof etwas dunkler geworden durch die Verwendung schwarzer Teile. Die großen Glasflächen sind geblieben, mussten aber anders gelöst werden, was dem Entwurf aber sehr nahe kommt.

Bricklink Designer Program 2022 Train Station Studgate Slider 02Bricklink Designer Program 2022 Train Station Studgate Slider 01

Working Waterfall

Bricklink Designer Program 2022 Working Waterfall Titel

Im Mittelpunkt beim Working Waterfall von TheKingOfLego steht unüberaschend ein großer Wasserfall. Dieser kann über eine Kurbel in Aktion versetzt werden und lässt da „Wasser-Band“ rotieren. Eingebettet ist der Wasserfall in eine Naturszene mit Adlerhorst, die zwei Wanderer erkunden können. Auf der Rückseite kann man in den Berg hineinschauen und entdeckt eine Minenbahn und Brücken, über welche die Höhlenbesucher klettern können.

Weitere Bilder:

Alle Details zum Modell im Überblick:

  • Name: Working Waterfall
  • Fan-Designer: TheKingOfLego
  • Teileanzahl: 2399
  • Minifiguren: 2
  • Größe: 32 x 32 Noppen / 38 cm hoch
  • Preis: 189,99 Euro
  • Teilepreis: 7,9 ct/Teil
  • Sticker: nein

Vergleich mit dem LEGO Ideas Entwurf

Beim Umbau zum BDP-Set musste die Funktion des Wasserfalls leider angepasst werden. So fallen nicht wie bei LEGO Ideas kleine 1×1 Rundplatten herunter, sondern es bewegt sich das Förderband, auf dem die Wasserplatten befestigt sind. Dafür ist das Berginnere jetzt aber aufgeräumter.

Bricklink Designer Program 2022 Working Waterfall Slider 02Bricklink Designer Program 2022 Working Waterfall Slider 01

Steam Powered Science

Bricklink Designer Program 2022 Steam Powered Science

Auf einen Ausflug in die Steampunk-Welt nimmt uns EndlessAges mit seinem Steam Powered Science Set. Über dem Wasser erhebt sich eine wilde Architektur in Tan und Braun mit dunkelrotem Dach. Überall gibt es etwas zu endecken und kleine Mechanismen, die sich per Hand bewegen lassen.

Weitere Bilder:

Alle Details zum Modell im Überblick:

  • Name: Steam Powered Science
  • Fan-Designer: EndlessAges
  • Teileanzahl: 3403
  • Minifiguren: 8
  • Größe: 48 x 32 Noppen
  • Preis: 249,99 Euro
  • Teilepreis: 7,3 ct/Teil
  • Sticker: nein

Vergleich mit dem LEGO Ideas Entwurf

Die neue Version von Steam Powered Science verwendet andere Farben und hat somit eine andere Stimmung. Die grünen Dächer und Fenster mussten leider ausgetauscht werden, aber die technischen Funktionen und die verwinkelte Architektur bleiben dem Entwurf zumindest erhalten.

Bricklink Designer Program 2022 Steam Powered Science Slider 02Bricklink Designer Program 2022 Steam Powered Science Slider 01

Umfrage: Welche Sets bestellt ihr?

Auch für die dritte und finale Runde wollen wir von euch wissen, welche Sets ihr bestellen wollt. Das hilft euch und uns einen Überblick darüber zu gewinnen, welche Sets in dieser Runde besonders beliebt sein werden und es voraussichtlich schaffen werden, die nötigen 3.000 Unterstützer als erstes zu erreichen.

Deshalb haben wir zum Abschluss eine Umfrage erstellt, über deren rege Beantwortung wir uns freuen würden. Eine Mehrfachauswahl ist natürlich möglich. Da es uns in diesem Fall darum geht, ein „Beliebtheits-Ranking“ der zur Wahl stehenden Entwürfe zu erhalten, haben wir die Option „keines davon“ bewusst weggelassen. Wenn ihr gar nichts bestellen wollt, freuen wir uns natürlich auf eure Gedanken dazu in den Kommentaren.

Welche BDP Sets planst du in der 3. Runde zu bestellen?

  • Mountain View Observatory (17%, 602 Votes)
  • Train Station: Studgate (17%, 597 Votes)
  • Modular Construction Site (15%, 523 Votes)
  • Steam Powered Science (13%, 436 Votes)
  • Winter Chalet (13%, 432 Votes)
  • 1950s Diner (12%, 415 Votes)
  • Working Waterfall (6%, 201 Votes)
  • Brickwest Studios (5%, 177 Votes)
  • Space Troopers (2%, 58 Votes)

Anzahl Stimmen: 1.550

Loading ... Loading ...

Fazit

Welches der Modelle der 3. Runde des BrickLink Designer Program 2021 ist eurer Favorit? Und was werdet ihr voraussichtlich bestellen und warum? Welchen Sets im BDP rechnet ihr die besten und welchen die schlechtesten Chancen aus? Tauscht euch gerne in den Kommentaren aus! Und wenn noch Fragen zum Start der letzten Runde offen geblieben sind, stellt diese gerne, damit wir oder andere Leser euch weiterhelfen können.

Jonas Kramm
Über Jonas Kramm 410 Artikel
26 Jahre jung mit 22 Jahren LEGO Erfahrung. MOC-Bauer, Pilz-Pflanzer, Dino-Zähmer, Bautechniken-Tester, Set-Schlachter, Foto-Bearbeiter, Farben-Kenner und Teile-Experte.
guest
487 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare