LEGO 10273 Haunted House: VIP-Vorverkauf gestartet!

LEGO 10273 Haunted House

Update (20. Mai, 18:12 Uhr): Nachdem das Set zwischenzeitlich vergriffen war, ist das LEGO 10273 Haunted House jetzt wieder im LEGO Online Shop bestelltbar, vorausgesetzt ihr seid als VIP-Kunde eingeloggt! Pro Kunde kann nur ein Set bestellt werden. Mal sehen, wie lange der Vorrat in den nächsten Tagen ausreicht…

(LEGO AT | LEGO CH | LEGO NL | LEGO USA | LEGO UK | LEGO CA)

Denkt bei eurer Bestellung bitte auch daran, dass aktuell mit dem Gutscheincode FDDE noch das LEGO Speed Champions 30342 Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO Polybag im Warenkorb landet. Zwar keine tolle Gratisbeilage, aber besser als gar nichts. Wenn ihr den im Haus enthaltenen Freefall-Tower motorisieren wollt, denkt bei eurer Bestellung auch an die dafür notwendigen Powered Up Komponenten:


Nachdem vor ein paar Tagen die ersten Infos durchgesickert sind, hat LEGO soeben das LEGO 10273 Haunted House aus der Fairground Collection offiziell vorgestellt und im LEGO Online Shop gelistet! Wir haben hier wieder alle Bilder und Infos zum Set für euch.

Das LEGO 10273 Haunted House erscheint ab dem 20. Mai im VIP-Vorverkauf im LEGO Online Shop und ist dann ab dem 1. Juni frei für alle Kunden verfügbar.

Allgemeine Infos zum Haunted House

Das LEGO 10273 Haunted House besteht aus 3231 Teilen und sichert sich damit einen Platz in unserer Liste mit den größten LEGO Sets. Das Set wird vorerst exklusiv bei LEGO verfügbar sein und kostet dort 229,99 Euro, was einen Teilepreis von 7,1 Cent pro Stein ergibt. Das Set beinhaltet 10 Minifiguren, darunter auch zwei Geister und ein Skelett sowie einen Rollstuhlfahrer.

Das LEGO 10273 Haunted House erscheint in der Fairground Collection, was der neue (und nun auch offizielle) Name für die bisher schon von Fans unter diesem Namen abgespeicherten Jahrmarkt-Sets sein dürfte. Ein „Creator Expert“ Schriftzug ist auf dem Karton nicht zu sehen. Dafür ist das Set nun ebenfalls mit dem neuen 18+ Schriftzug versehen und richtet sich damit vor allem auch an erwachsene Fans.

  • Setnummer: 10273
  • Name des Sets: Haunted House
  • Deutscher Name: Geisterhaus auf dem Jahrmarkt
  • Themenwelt: LEGO Fairground Collection
  • Anzahl Steine: 3231
  • Anzahl Minifiguren: 10
  • Preis (UVP): 229,99 Euro
  • Preis/Stein: 7,1 Cent
  • Maße des Sets: 25 x 25 x 68 cm (Breite x Tiefe x Höhe)
  • VIP-Vorverkauf: 20. Mai 2020
  • Releasetermin: 1. Juni 2020
  • Alterempfehlung: 18+

Offizielle Bilder

Kommen wir jetzt erstmal zu den offiziellen Bildern des Geisterhauses. Im Folgenden haben wir alle aktuell verfügbaren Bilder vom Haus und den beiliegenden Minifiguren eingebunden. Weitere Bilder werden wir im Laufe des Tages noch ergänzen, sobald sie verfügbar sind.

Das Haus

LEGO 10273 Haunted House (Box Vorderseite)
Die Box des LEGO 10273 Haunted House: Ohne „Creator Expert“ Schriftzug, dafür im dunklen 18+ Design und mit Hinweis auf die „Fairground Collection“
LEGO 10273 Haunted House Fairground Collection
Die Rückseite des LEGO 10273 Haunted House: Das Set ist aufklappbar und es liegen 10 Minifiguren bei

Weitere Bilder der Rückseite der Box und des Hauses könnt ihr euch hier ansehen:

Die Minifiguren

LEGO 10273 Haunted House Minifiguren
Alle Minifiguren im LEGO 10273 Haunted House

Pressetext zum Set

Wer Geister und andere nachtaktive Gruselwesen liebt, wird an dem LEGO Geisterhaus auf dem Jahrmarkt (10273) große Freude haben. Dieses faszinierende Bauprojekt verschafft Ihnen eine willkommene Abwechslung, bietet jede Menge Nervenkitzel und lässt Sie unzählige Überraschungen entdecken.

Schaurige Details erzählen eine lebhafte Gruselgeschichte
Lassen Sie sich beim Bauen ruhig Zeit. Wenn das eindrucksvolle Modell dann fertig ist, entdecken Sie die vielen Details, die sich im Inneren des Geisterhauses verbergen. Das Haus lässt sich öffnen um die Innenbereiche leichter erkunden und einen funktionstüchtigen Freifallturm inklusive Automatiktüren oben auf dem Turm entdecken zu können. Sehen Sie zu, wie sich die spukenden Vordertüren schließen und einen echten Gruseleffekt bewirken. Fehlen nur noch die separat erhältlichen LEGO Powered Up Bauteile, und schon lässt sich der Aufzug mit der Powered Up App steuern.

Ein Bauprojekt, das jede Menge Nervenkitzel bietet
Dieses Geisterhaus gehört zu einer speziellen Kollektion von LEGO Modellbausätzen für Erwachsene, die raffiniertes Design zu schätzen wissen. Das Modell ist zudem ein schaurig-schönes Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk.

  • Das gruselige LEGO Modell „Geisterhaus auf dem Jahrmarkt“ (10273) bietet allen, die sich bei einem neuen Bauprojekt entspannen möchten, stundenlanges Bauvergnügen. Bauen Sie das gruselige Geisterhaus und entdecken Sie dann die eindrucksvollen Funktionen und die faszinierenden Details.
  • Warum sollen nur Kinder ihre helle Freude an Gruselspielzeug haben? Obwohl der Modellbausatz für Erwachsene gedacht ist, enthält er jede Menge verspielte Funktionen, zum Beispiel einen Freifallturm, spukende Türen und ein verwunschenes Gemälde.
  • Wer die tollen Details zu schätzen weiß, wird das Geisterhaus gerne als Schaustück präsentieren. Durch das Ergänzen des Geisterhauses mit den separat erhältlichen LEGO Powered Up Bauteilen, lässt sich der Aufzug mit der Powered Up App steuern.
  • Das Set ist ein tolles Geburtstagsgeschenk oder Halloween-Präsent für Geisterjäger, Abenteurer und erwachsene LEGO Fans, denen es gar nicht gruselig genug sein kann.
  • Das düstere und schaurige Spukhaus ist 68 cm hoch, 25 cm breit und 25 cm tief. Diese stolzen Abmessungen machen das Modell zu einem anspruchsvollen Bauprojekt für Erwachsene und zu einem spektakulären Schaustück aus LEGO Steinen.
  • Dem Lichtstein in diesem Set liegt eine Batterie bei, damit Sie das Modell sofort beleuchten können.
  • Zu dem Set gehört auch ein inspirierender Bildband mit Bauanleitung.
  • Das Set gehört zu einer Reihe von LEGO Modellbausätzen für erwachsene LEGO Baumeister und Bastler, die sich für spektakuläres Design und elegante LEGO Modelle begeistern.
  • LEGO Steine erfüllen die höchsten Branchenstandards, damit sie einheitlich und kompatibel sind und sich stets fest zusammenstecken und wieder leicht trennen lassen – und das schon seit 1958.
  • LEGO Steine und Teile werden strengen Tests unterzogen, damit sie den höchsten Sicherheits- und Qualitätsstandards entsprechen. Deshalb überzeugt dieses Modell mit dauerhafter Qualität.

LEGO Haunted House Designer Video

Mittlerweile ist auch das Designer Video zum LEGO Haunted House erschienen und unbedingt einen Blick wert! Darin stellen die beteiligten Designer Carl Merriam, sein Sohn Oliver Merriam, Mike Psiaki, Austin Carlson und Niek van Slagmaat das Geisterhaus ausführlich vor und erklären einige der Easter Eggs und Anspielungen im Set.

Haufenweise Anspielungen auf alte Sets

Um euch all die Kleinigkeiten zu zeigen, die im Haunted House enthalten sind, haben wir einen eigenen Artikel geschrieben, in dem jede Menge (sicherlich noch nicht alle) Easter Eggs und Anspielungen auf alte LEGO Sets aus den 90er und 00er Jahren aufgelistet sind.

LEGO 10273 Haunted House Easter Eggs
News
LEGO 10273 Haunted House Easter Eggs: Das sind die Anspielungen (Update: 3 Kleinigkeiten ergänzt)
17. Mai 2020 Lukas Kurth 24

Update (19:07 Uhr): Wir haben den Titel angepasst und müssen einsehen, dass wir wohl doch noch (lange?) nicht alle Easter-Eggs in diesem Set entdeckt haben. Wir geben aber nicht auf und suchen weiter! Drei weitere […]

„Fairground Collection“ statt „Creator Expert“

Das LEGO 10273 Geisterhaus läuft wie eingangs schon kurz erwähnt erstmalig unter dem Namen „Fairground Collection“ und nicht mehr mit dem bisher auf den Kartons sichtbaren „Creator Expert“ Schriftzug. Bisher existierte die Fairground Collection gar nicht wirklich offiziell, allerdings wurden mehrere Creator Expert Sets in Fan-Kreisen schon lange unter dem Namen gehandelt. Wir haben für euch eine kleine Übersicht der Fairground Collection erstellt:

Nr.BildNameReleaseAnzahl SteineUVP
10196LEGO 10196 Großes KarussellGroßes Karussell
(Grand Carousel)
2009, 06 3263249,99€
10244LEGO Creator Expert Fairground Collection 10244 Fairground MixerJahrmarkt-Fahrgeschäft
(Fairground Mixer)
2014, 061746129,99€
10247LEGO Creator Expert Fairground Collection 10247 Ferris WheelRiesenrad
(Ferris Wheel)
2015, 062464179,99€
10257LEGO Creator Expert Fairground Collection 10257 CarouselKarussell
(Carousel)
2017, 062670179,99€
10261LEGO Creator Expert Fairground Collection 10261 Roller CoasterAchterbahn
(Roller Coaster)
2018, 064124329,99€
10273LEGO 10273 Haunted House (Box Vorderseite)Haunted House2020, 063231229,99€

Spannend ist hier die Frage, ob der Creator Expert Schriftzug zukünftig auch an anderer Stelle weg fällt? Bekommen wir bald Sets mit dem Schriftzug „Vehicle Collection“, „Modular Buildings“ oder „Landmark Collection“ anstelle der bisherigen „Creator Expert“ Sets? Wir werden hier wohl einfach abwarten müssen, ob LEGO sich dahingehend noch äußert, oder ob die nächsten Verpackungen uns hier weitere Infos liefern.

Freefall-Tower

Um dem Haunted House auch eine Spielfunktion zu geben, die eines Vergnügungsparks würdig ist, ist im Set ein Freefall-Tower integriert. Dieser lässt sich (wie in den meisten Sets der Fairground Collection) entweder händisch betreiben, oder wahlweise auch motorisieren. Dafür sind (neben dem Set an sich) die folgenden Komponenten nötig:

LEGO 10273 Haunted House Powered Up

Wer die Komponenten nicht schon in seinem Besitz hat, muss hier also nochmal 83,97 Euro in die Hand nehmen, um das Haunted House zu automatisieren.

Der Freefall-Tower funktioniert dann (zumindest den Bildern nach zu urteilen) wie folgt:

Die umlaufende Kette enthält ein breiteres Element. Dieses hakt vermutlich in die Kabine ein und transportiert sie nach oben. Dort klinkt die Kabine aus, fällt frei nach unten und wird mittels der vier gummierten Räder rechts und links sanft abgebremst, damit sie nicht auf den Boden knallt. Sobald die langsamere Kette dann die Kabine wieder eingeholt hat, geht es von vorne los. Die großen schwarzen Räder auf der Rückseite dienen beim abbremsen vermutlich als Schwungräder, damit die Bewegung schön sanft wird und der „Aufzug“ nicht auf den Boden knallt.

LEGO 10273 Haunted House Freefall Tower Funktion

Wie die Funktion dann in Aktion aussieht, werden uns die ersten Reviews zeigen.

Umfrage: Was denkt ihr über das Haunted House?

Jetzt wo ihr die offiziellen Bilder des Haunted House gesehen habt und euch einen ersten Eindruck verschaffen konntet, wollen wir auch diesmal wieder eure Meinung zum Set wissen. Dazu haben wir einmal mehr eine kleine Umfrage vorbereitet und freuen uns auf eure Meinung zum Set, die ihr gerne in den Kommentaren vertiefen dürft!

Was denkst du über das LEGO 10273 Haunted House?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Fazit zum LEGO 10273 Haunted House

Das LEGO 10273 Haunted House ist einmal mehr in diesem Jahr eine Rückschau auf Themenwelten, die in den 1990er Jahren gut funktioniert haben und die sich viele Erwachsene Fans zurück wünschen. Wie schon die LEGO Ideas 21322 Pirate Bay erzählt auch das Haunted House (zumindest in einem gewissen Maße) eine Geschichte weiter, die in den 90er Jahren in der LEGO Adventurers Reihe begonnen hat. Damit dürfte das Set an die nostalgischen Gefühle vieler erwachsener Fans appellieren und bei vielen sicherlich auch Begeisterungsstürme auslösen.

Auch beim Design der Verpackung und der Altersempfehlung geht LEGO einmal mehr einen Schritt in eine neue Richtung und etabliert sich als Spielzeug für Erwachsene mit einem Produkt, das bis vor kurzem sicherlich noch eine Altersempfehlung von 14+ oder 16+ getragen hätte.

Das Haus an sich gefällt mir persönlich sehr gut und schafft den Spagat zwischen einem „echten“ Geisterhaus und einer Attraktion in einem Freizeitpark ziemlich gut. Damit dürfte das Haus neben den Freizeitpark-Sammlern und Adventurers-Enthusiasten auch für Fans gruseliger Häuser geeignet sein, die das Haus vielleicht auf einem Berg in ihr City-Layout integrieren wollen. Passend wäre es allemal. Wie gut das Haus bei den Kunden ankommt, sehen wir dann beim Verkaufsstart am dem 20. Mai im LEGO Online Shop und in den Brand Stores.

(LEGO AT | LEGO CH | LEGO NL | LEGO USA | LEGO UK | LEGO CA)

Wir werden in den folgenden Tagen noch einen weiteren Artikel zum Haus veröffentlichen, in dem wir auf die Easter Eggs und Besonderheiten des Sets eingehen. Das hat heute aufgrund unserer Podcast-Aufzeichnung leider zeitlich nicht mehr gepasst…

Was haltet ihr vom LEGO 10273 Haunted House? Gefällt euch die „Manor von Barron“ oder seid ihr thematisch hier völlig uninteressiert? Welche Details im Haus gefallen euch am besten und was mögt ihr gar nicht? Gerne darf ausführlich in den Kommentaren diskutiert werden!

Hinweis: Dieser Beitrag enthält sogenannte Affiliatelinks zu Online-Shops (z.B. LEGO, Amazon, Galeria Kaufhof oder Smyths Toys) und ist daher als "Werbung" gekennzeichnet. Wenn ihr einen dieser Links nutzt und anschließend im verlinkten Shop einkauft, bekommen wir dafür eine kleine Provision vom Händler. Damit unterstützt ihr also StoneWars.de (mehr dazu hier) und ermöglicht es uns, frei von nerviger Bannerwerbung und bezahlten Inhalten zu bleiben. Vielen Dank dafür!
Über Lukas Kurth 1345 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 29 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

161 Kommentare

  1. Boh das Haunted House sieht sooooo schön gruselig und gut aus. Grad für Horrorfans ist das ein richtig geiles Schmankerl. Allerdings passt dieses Set irgendwie so gar nicht zu den anderen Jahrmarktssets und würde eher in die Reihe der Monster Fighters von 2012 wo es ja auch schon ein Haunted House gab. Richtig toll finde ich auch wieder die Motorisierung. Wie auch schon beim Roller Coaster verlieht das solchen Sets nochmal einen ganz eigenen Charme. Top.

    Wenn der Platz und das Geld unendlich wäre würde ich sicherlich auch dieses Haus kaufen. LEGO hat mittlerweile so viele interessanten Themenwelten. Trotzdem bleib ich auch hier stark und werde einem Kauf weinenden Augenschein widerstehen müssen.

  2. Mein erster Gedanke…Von außen hui von innen pfui. 🤷🏻‍♂️ Wenn es mal mit Rabatt in den freien Handel kommt werde ich sicher zuschlagen.

  3. Wirklich ein sehr schönes Set. Das wird wohl dann mein erstes Set der „Faiground Collection“ sein. Endlich mal was mit Substanz!
    Ich glaube allerdings, dass sich die Front von dem Gebäude öffnet und nicht die Rückseite. Die aufgeklappten Seitenteile sehen aus wie die Front.

  4. Wow 68cm, das ist richtig hoch! Noch 5cm mehr als Ninjago City. Für die Größe ist aber innen recht wenig los für meinen Geschmack. Naja, ein Freefalltower ist halt in erster Linie viel umbaute Luft…

  5. Weiß nicht weiß nicht … auch mit Detailbildern bin ich noch nicht überzeugt.

    Für ein Fahrgeschäft ist es mir zu versteckt in einem Themenumfeld (das Gegenteil der Achterbahn, die Fahrgeschäft praktisch ohne Themeing war).
    Für einen Modular-Ersatz ist es mir ein bisschen zu simpel gestaltet (auch wenn die Orgel klasse ist).

    Das muss ich erst mal in natura sehen, und vielleicht ist es preislich mal so interessant dass ich doch zuschlage. Glaube aber dass ich mich in 5 Jahren nicht ärgern würde wenn es an mir vorüber gezogen wäre.

    • Volle Zustimmung. Mich erreicht das Set auch nicht.

      Die Jahrmarkt-Sets fand ich immer toll, weil sie so schön bunt und kitschig sind. Aber so ein tristes Gebäude brauche ich mir nicht in die Wohnung stellen. 🙂

  6. Hammer! Auch wenn ich stark mit meinem LEGO Budget haushalten muss, begeistert LEGO mich dieses Jahr doch auf voller Linie mit Sets wie dem Haunted House oder der Barracuda Bay!
    Wird schwierig sich eins von beiden auszusuchen, auf das man zu Weihnachten hinspart 😀

    Die Anspielungen auf alte LEGO Themen sind der Hammer und zeigen für mich die Liebe und Begeisterung der Designer für das was sie tun. Ich bin sehr auf euren Artikel gespannt, habe auch schon ein paar EasterEggs entdeckt und bin gespannt, ob wir dasselbe denken / interpretieren 🙂

    Zum Haus muss ich sagen, dass ich mich riesig auf die genaue Funktionsweise des Freefall-Towers freue. Einzig die neuen Geister finde iich im Vergleich zu den alten etwas schwächer. Ansonsten alles „Top, top top!“, um einen spanischen Fußballtrainer zu zitieren 😉

  7. Die Innenräume kommen doch etwas minimalistisch, um nicht zu sagen fast schon etwas lieblos daher. Einzig die Orgel ist ein schöner Blickfang. Warum hier auf Biegen und Brechen der Bezug zum Baron von Barron hergestellt werden musste, erschließt sich nicht wirklich. Es wirkt so, als wolle Lego die diesjährige Nostalgiewelle so richtig auf die Spitze treiben.

    • Naja, die wissen eben schon was zieht. Das ist ja ein klares AFOL-Set und die werden mit Nostalgie bombardiert, weil das einer ihrer Hauptbeweggründe ist. Den geneigten 17-jährigen (der das FSK-18 Set natürlich heimlich mit gefälschtem Ausweis kauft) stört der Bezug nicht (und er lernt vielleicht etwas über die LEGO-Historie) und die 99% AFOLs freuen sich massiv drüber, ist eine win-win Situation. Es ist nicht verwunderlich, dass LEGO das auf die Spitze trieben will. Das wird sich auch nicht ändern, wenn das Classic Castle Set von IDEAS kommt, dann sind die AFOLs die alle wieder Ritter und Piraten wollen erstmal etwas „ruhiggestellt“ und den Kids kann man weiter ihr Ninjago und Hidden Side geben.

      • 😄 gefälschter Ausweis für Legosets, soweit ist es schon gekommen. Früher haben wir uns in die FSK 18 Ecke in der Videotheke geschlichen und heute machen sowas die Kids im Legostore 😄

  8. Das Design ist super, ich liebe Haunted Houses 😀 Finde es überaus gelungen. Wird definitiv gekauft und in meine Modular Häusersammlung eingepflegt oder neben das Stranger Things Haus gestellt. <3

  9. Fas Haus und die Hintergründe zu den Adventurers sind super. Den freefalltower bräuchte ich nicht.
    Könnte ein Kauf werden, irgendwann bereut man es nicht gekauft zu haben.
    Bin gespannt auf euren, sicher wieder top recherchierten und schön zu lesenden, Artikel zu den eastereggs…

  10. Nach dem ich ja den Rollercoaster übersprungen hab(super Set, aber alles geht nun wirklich nicht) denke ich das ich hier wohl nicht so leicht drum rum komme. Auch wenn Häuser eigentlich nicht so meins sind finde ich dieses hier doch echt genial umgesetzt, hätte ich auch ohne das „Fairground“ Thema genommen….
    AAAAAAAber: Hier hätte man doch echt mal die alten Glow in the Dark Geister reaktivieren können, das wäre noch das Sahnehäubchen gewesen…

  11. Werde mir das Set sicher kaufen und mit einigen Sets aus der Hidden Side Reihe in einem Gruselabschnitt in meinen Freizeitpark integrieren. Find den Free Fall Tower super und freue mich, dass es das erste der großen Fahrgeschäfte ist, das mehr wie in richtigen Freizeitparks in eine Themenwelt eingebettet wird.
    Hoffe das zukünftige Sets auch in diese Richtung gehen.
    Bin nur am überlegen, muss ich es sofort haben, oder kann ich mich lange genug zurückhalten, um auf ein schönes GWP oder die nächste doppelt Punkte Aktion zu warten (wie ich mich kenne stehen die Chancen für die zweite Variante eher schlecht)

  12. Turm wird gekürzt und der Tower Kram fliegt raus, dann werden diese komischen Geister in die Verbannung geschickt und mit richtigen Geister-und Monsterfiguren ausgetauscht und schon paßt es perfekt zum Original!

    Nur wohin damit….Lego bringt soviel genialen Stuff dieses Jahr, würde mich nicht wundern, wenn auch schon die Ritter in der nächsten Setschublade bei Lego warten : )

  13. Sehr geiles Set. Perfekt für meinen Freizeitpark.
    Bin auch gespannt, wie das mit Powered Up genau gelöst ist. Auch wegen der Steuerung über die App.
    Ist auf jeden Fall gekauft 🙂 Dieses Jahr wird echt ein teures Lego-Jahr…

  14. Das Set gefällt mir gut, wie leider sehr vieles dieses Jahr. Daher werde ich es nur kaufen, wenn ich es mit einem schönen Rabatt bekommen kann.
    Ideen wie ich es in meine Stadt einbauen könnte hätte ich jedenfalls schon.
    Mensch Lego, müssen es denn heuer so viele tolle Sets sein? Wie wär’s mal mit etwas mehr Mist, den ich mich nicht kaufen will 😉

  15. Sieht richtig gut aus. Der Freefall Tower ist schön integriert und das ganze funktioniert sowohl als Jahrmarksattraktion, als gruseliges Spielset das sich wahrscheinlich auch gut in Hidden Side integrieren ließe, als auch als „klassischeres“ Stadthaus. Da ich weder platzlich noch thematisch mit Minifig-Stadt oder Jahrmarkt anfangen kann, persönlich kein Kauf, aber generell eine tolle Bereicherung für die bisher schon ganz hübsche Jahrmarktreihe.

  16. Schönes Set, sieht aus wie eine Mischung des Phantom-Manor aus dem Euro-Disney und dem Mystery-Castle aus dem Phantasia-Land.

    Kleine Anmerkung: Der Link zur Adventures-Reihe funktioniert leider nicht…auch nicht über google

  17. Druch das Designer Video erfährt man nochmal ein gutes Stück mehr wie das Haus funktionieren wird, wieviele coole Funktionen und Kniffe eingebaut wurden und anscheinend auch ne Menge PRINTS – falls ich das richtig gesehen habe O.O

  18. Hm, hatte ich mir leider mal wieder besser vorgestellt. Schade, dass für die große Höhe des Turms und die Spielfunktion, die ich nicht bräuchte. so viele Teile draufgehen, dass das eigentliche Haus sehr schmal daherkommt. Ein reines Spukhaus mit Modular-Grundfläche wäre mir deutlich lieber gewesen.

    • Ich meine, wenn man es schon als „18+“ vermarktet, warum dann die Soielfunktion und die Einsortierung in das Jahrmarkt-Segment, wo es durch Design, Verpackung, 18+-Label usw. komplett herausfällt. Passt für mich nicht zusammen. Die Wege von Lego, sie bleiben unergründlich …

      • Ich denke die werden sukzessive alles was von Preis und Orientierung her klar von Erwachsenen gekauft wird unter das ab18-Label ballern, wozu die Jarhmarktsets definitiv gehören (und mit denen kann man ja allen spielen, auch wenn der AFOL auf seiner Stadtplatte das vielleicht einmal im Monat macht). Ich stimme durchaus zu, dass die Farbgestaltung nicht ganz zum Jahrmarktsetting passt, aber sie wollen eben eine gewisse „Wertigkeit“ propagieren/forcieren und eine klarere Abgrenzung zu den „Kinderthemen“, ob das nun nötig ist oder nicht.

        • Hm, ich weiß nicht, warum plötzlich 18+ statt 16+, das würde für mich aus Marketingsicht keinen Sinn ergeben. 18+ sehe ich eher bei entweder erwachseneren Themen oder wirklich kompliziett zu bauenden Sets. Na ja, mal sehen, wie es weitergeht …

          • Ich denke sie wollen einfach eine klarere Trennung zwischen Kindern und Erwachsenen, ob das nun sinnvoll ist oder nicht. Und das bringt 18+ tatsächlich etwas mehr rüber. Bis auf Ausnahmen konzentriert sich der LEGO-Fanbereich denke ich entweder auf Kinder 20. Gerade 16 ist eine Zielgruppe die relativ dünn besiedelt sein dürfte. Das trifft sicher genauso auf 18-jährige zu, aber 18 ist auch international eine klassischere Grenze für das Erwachsenenstadium.

            Während LEGO früher vielleicht eher versuchte dem Interessenverlust zur Adoleszenz mit Sachen für „große Jungs“ (der Sexismus ist bitte zu entschuldigen ;-)) entgegenzuwirken, nimmt man dies jetzt vielleicht einfach hin und versucht die Leute einfach im Erwachsenenalter wieder einzufangen.

          • Sorry, das sollte heißen Kinder unter 15 und Erwachsene über 20. Hat sich wohl mit HTML nicht vertragen.

  19. Hallo,

    Mist! Diese blöde Firma:
    – die nur blaue Pins verbaut
    – eine Farbgrütze in einem inneren eines fast jeden Sets verbaut
    – grundsätzlich fast nur an den wünschen der Erwachsenen vorbei produziert
    – sich nicht bis in den letzten Winkel in Details verliebt
    – ständig neue Produktlinien ins Leben ruft
    – nur noch Lizenzen bedienen
    – irgendwelche Sachen ausprobieren um sich weiter zu entwickeln
    haben es da doch mal wieder geschafft mich abzuholen. Es fühlt sich komisch an.
    Jetzt muss ich mal überlegen was ich mit diesen Gefühl mache und wie ich diesen „Haben wollen“ Reflex bediene.

    Ich mag diese Firma und Designer langsam wirklich nicht mehr.

    Gruß

      • Niemals 😉

        Ich gebe aber zu, manchmal kann ich die Kritik verstehen. Leider ist Sie in meinen Augen nicht immer Sachlich und ich muss mich nicht zum 200 mal über Blaue Pins aufregen. Schön sind die Pins nicht, aber Sie gehören derzeit zu LEGO dazu. Irgendwann werden Sie auch wieder gehen und in Lime kommen 😉

        • Da hast du vollkommen recht, aber nicht mit LIME – ich würde sie in einem schönen schrillen PINK bevorzugen und mich dann mit Popcorn im Sessel zurücklehnen und all die Farbphobiker in ihren Psychosen ansehen, wohlwissend das mir nichts egaler sein könnte als Technic – wobei Technic ja nun ebenso Standart in anderen geliebten Themenwelten ist, wie Star Wars und dort in UCSs ……nein nein , dort sind es ja wieder die STICKER, die das Hauptproblem sind aber scheinbar hier im Spukhaus keine Rolle spielen, weil sie wohl garnicht vorhanden sind – MIST, sowas aber auch, wieder ein Aufhänger weniger zum Aufregen – es macht doch garkein Spass mehr wenn man keine Kritiker mehr toben sehen kann XD

          Da bleibt dann wohl tatsächlich nur der Preis und sollten es wirklich alles Prints sein ( so wie es im Designer Video aussieht), dann kann man bei der Größe des Sets nicht mal darüber meckern, weil Prints nunmal teurer sind als Sticker und somit den Preis komplett relativieren dürfte.

          • Ok! Pink. Dann aber mit Punkten in Neon-Orange.

            Ich merke gerade wir weichen total vom Thema ab. 😎

            Was ich halt wieder toll finde, keiner hat damit gerechnet. Das klappt immer mal wieder, dass Sie es schaffen so ein Ding raus zu hauen.

            Das Ding wird laufen. Viele Anspielungen auf alte Sets. Technik die nicht alltäglich ist und wo viele Freunde der Technikreihe sich vielleicht über so etwas freuen würden. Der Dauertest muss natürlich noch zeigen wie gut es läuft. Dann hast Du die Leute, die das Ding relativ einfach umbauen können und ggf. Steine übrig haben für etwas anderes. Selbst in der Modularstraße könnte man dieses Haus mit ein paar Änderungen als altes verlassenes Haus darstellen. Ob man es natürlich möchte ist eine andere Frage.
            Wenn man es gar nicht mag, spart man Geld.

            Dieses Set bietet verdammt viele Möglichkeiten.

            Es ist fast für jeden etwas dabei.

            Das schaffen nicht viele Sets.

          • Nie denkt LEGO an kreative Ästhetiker (die komischerweise nur das bauen können, was auf der Anleitung drauf ist) wie mich! Ich will Korallenfarben mit Ascheflocken-Glitter! Jetzt! Ich drohe mit Abstandsunterschreitung, Sonnenbrille und Hut!

  20. Auf den ersten Blick ein echter Hingucker. Ich hoffte schon auf einen würdigen Nachfolger der Geistervilla, trotz des Jahrmarkt-Themes. Auf der Rückseite und mit Blick auf die Minifiguren herrschte dann aber eher Ernüchterung. Das ist schon ziemlich viel Geld für ein Innenleben, das mMn nicht so wirklich überzeugen kann.

    Und ob es jetzt die Jahrmarktfans überzeugt… ich weiß nicht ob es da zumindest für meinen deutschen Geschmack etwas mehr over the top hätte sein müssen. Das wirkt weniger wie auf dem Oktoberfest (wozu die restlichen Creator Modelle passen) als wie von einem Vergnügungspark mit eigenen Themenwelten. Aber vielleicht war das ja auch die Absicht und genau so etwas soll damit eingeleitet werden.

  21. Ich bin hin und weg, ich mag Häuser mit Charakter und so sieht meine Legostadt auch aus:-) Ich werde es umbauen so dass man es nicht aufklappt, sondern den vorderen Teil abheben kann, und voila integriert.
    Dies ist ein Sofort-Kauf, vor allem bei dem Preis. Was mich zu meiner Frage bringt – wieviel Rabatt und wann soll man sich überhaupt erwarten bei so einem guten Stück Preis? Der Buchshop z.B. hat noch einen besseren Stückpreis als das hier, und bei dem Teil ist LEGO hier in der Schweiz bei weitem der billigste Vertreiber.

    • 20 % sind immer drin, und das meist schon recht früh. Später dann auch mehr. Lego setzt die Preise deutlich höher als realistisch an und der Handel reagiert entsprechend. Der „gute Stückpreis“ ist ja komplett relativ, letztlich sind es doch 230 Tacken für einen kleinen Haufen Plastik, da gehen viele nicht mehr mit.

  22. Holy shit! Sie machen tatsächlich mal was vernünftiges mit ihrer 18+ Idee und geben uns ein tolles, voll detailliertes Gebäude (wie die Modularhäuser) welches nicht nur eine schäbige Fassade beinhaltet wie sonst immer. Ein komplettes Gebäude, nicht zurückgeschreckt vor einer großen Steine Anzahl und dementsprechend tatsächlich in eine sinnvolle Kategorie gepackt.

    Ich bin absolut geschockt. Das Ding ist gekauft.

  23. Bin ich echt der Einzige, der sich fragt, warum der Standard-Typ mit Zylinder gleich zweimal dabei ist? Das ist doch 1:1 zweimal dieselbe Figur, oder? Hab ich da was überlesen oder checks einfach nicht?

    Ansonsten: Danke für die News, ein Träumchen von einem Set 🙂 Wird geangelt, sobald vernünftigte Rabatte fliegen. Für den UVP ab Release direkt von Lego ist mir der Spaß dann aber doch zu teuer.

    • Es sind ZWILLINGE, Zwillinge in einem Spukhaus sind immer grusselig, weil sie an unterschiedlichen Orten gleichzeitig auftauchen können um die Gäste zu verwirren, sie werden im Designer Video auch explizit als „Zwillinge“ bezeichnet 😉

      • Nicht nur im Spukhaus. Man stelle sich vor man checked ins entlegene Hotel ein, will erst mal fröhlich mit seinem Dreirad durch die Gänge fahren und dann tauchen Zwillinge auf und wollen spielen. Und bevor man zu einer Antwort ansetzen kann geht auch noch die Fahrstuhltür auf… das versaut einem doch vollständig den Tag.

        • Seit Shining finde ich Zwillinge so creepy. Es gab mal ne Zeit eine Eiswerbung (Möwenpick?) im Kino mit einem Paar Zwillingsjungs: da ist mir immer direkt der Eishunger vergangen. Kudos and King und die Filmemacher.

  24. Ich bin auf die Freefall-Funktion gespannt. Durch das Design und das ganze Umbauen des Freefalltowers passt es meiner Meinung nach optisch nicht zu den anderen Jahrmarkt-Sets. Hätte es cooler gefunden, wenn es ein Gruselhaus auf einem LKW-Anhänger geworden wäre oder ein „nackiger“ Freefalltower.

  25. Das Set insgesamt finde ich super. Ich freue mich für alle, die Spaß an dem neuen Set haben und werde es mir wahrscheinlich auch selbst kaufen. Ich finde es aber bemerkenswert, dass LEGO ausgerechnet das „Ogel Control Center“ 6776 von 2001 zitiert. Es taucht auch im Designer-Video auf. Das Set wurde noch in demselben Jahr 2001 nach den Anschlägen vom 11. September vom Markt genommen, da mit dem Ogel-Flugzeug Bomben mit Totenköpfen abgeworfen werden – und das fand LEGO selbst damals fragwürdig. Die „Bombe“ steht zwar nur als kleines Zitat auf dem Dachboden des Hauses. Gerade weil es für die Geschichte des Hauses nicht tragend ist, hätten sie es meiner Ansicht nach aber auch gut weglassen können. Denn es erinnert mich an eine wahrlich gruselige Zeit. Wenn ich mir das Set kaufe, bleibt die „Bombe“ draußen.

  26. Das ursprüngliche Geisterhaus aus der Monster Fighters Reihe gefällt mir besser.
    Das Set ist ok, da mich das Thema Jahrmarkt jetzt nicht so vom Hocker reißt, werde ich passen.

  27. Im geschlossenen Zustand sieht man glaube ich doch sehr wenig von dem Freefalltower, oder?
    Aber ich finde das Set sehr schick, mit vielen tollen Details.

    Die zwei identischen Minifiguren sind halt „Evil Twins“ als Angestellte in der Attraktion 😉

  28. Hat jemand eine Idee, ob man die Motorisierung auch günstiger aus anderen Lego Motoren hinbekommt, wenn man auf die App verzichten kann? Also, einen Motor wie bei der Acterbahn verwenden?

  29. Danke für die Infos!

    Für mich als langjährigen Fan der Volksfestserie ist dieses Set eine herbe Enttäuschung!

    Eine Geisterbahn … ja, das wäre toll gewesen.
    Ein Geisterhaus, hinten offen, sodass man hereinsehen kann, mit vielerei Action-Elementen wie Fall- und Drehtüren, erscheinenden Geistern etc. a la Escape Room … das hätte auch noch seinen Reiz gehabt.

    Aber das hier … nein! Da hat Lego ein Modular Building mit einem Freefall Tower und einem Hauch von Adventures verwurstelt. Was soll denn eine Fahrattraktion für nur zwei Personen?! Das ist ja maximal Maßstab von Friends. Zudem sieht man das Fahrgeschäft (zumindest, wenn das Haus nicht geöffnet ist), ja gar nicht. Außerdem passen meiner Meinung nach Freefall Tower und Geisterhaus einfach überhaupt nicht zusammen. Und als Adventures-Ausstellung taugt es ebenfalls nicht, denn da gibt es gar keine Treppe, um in den ersten Stock zu gelangen und auch keinen Platz im ersten Stock für Besucher. Die Rückwand mit den zwei riesigen, roten Rädern sieht echt hässlich aus. Und dass man das Haus von Grund auf auf allen Seiten geschlossen ist und man es erst einmal aufklappen muss, um das Innere zu entdecken, gefällt mir auch nicht.

    A propops Haus: Am ehesten kommen hier noch die Fans der Modular Buildings auf ihre Kosten. Aber dieses Set als Volksfestfahrgeschäft / -set zu titulieren, ist schon echt – nett gesagt – ziemlich daneben.

    • Als Kirmes- und Freizeitparkfan klmuss ich Dir sagen dass das Konzept „Gruselhaus und Freefall“ nicht unüblich ist. Selbst in Billund findet man im dortigen Legoland eben diese Kombination. Auch hat nahezu jedes Dungeon ein Freefalltower, nicht zu letzt ist im Phantasialand ein weiteres Beispiel zu finden.

      Ich bin begeistert von diesem Set, ich gebe Dir aber Recht, dass ich mir für das nächste Set ein klassischen Flateride wünschen würde.

    • Eine Geisterbahn wäre auch nett und kann ja noch kommen. Diese Serie kann sich ja noch in viele Richtungen entwickeln.

      Bezüglich Geisterhaus und Freefall Tower gibt es auch zwei Beispiele die mir hier sofort einfallen in der Realität. Mystery Castle im Phantasialand und der Tower of Terror im Disneyland. Das Haus ist daher nicht unrealistisch.

      Ob offen oder geschlossen ist ja Geschmacksache. Siehe Modular Buildings.
      Es gibt ja auch Fahrgeschäfte auf Volksfesten die auch komplett verschlossen sind und man von außen auch nichts sieht. Geisterbahnen, Laufgeschäfte (z.B. Psycho). Dieses Produkt nun als daneben zu bezeichnen, ist mir etwas zu krass ausgedrückt. Da es ja in der Realität auch Beispiele hierzu gibt.

      Gruß

  30. Unschönes Packungsdesign. Dass passt überhaupt nicht zu LEGO und zum LEGO-Logo gleich gar nicht. Am besten ändert LEGO sein LOGO auch auf eine feine und dünne Serifenschrift. Dann passt es wieder…

  31. Das Bild zur Freefall-Funktion auf der Box-Rückseite ist falsch. Dreht man die Kurbel im Uhrzeigersinn soll die Kette außen am Haus hoch gehen – und käme somit innen von oben herunter. Die Gondel muss aber im Turm nach oben transportiert werden. Im Youtube-Video läuft die Kette dann auch anders herum, bei gleicher Kurbelrichtung.

    Was hat es wohl mit der zweiten Kurbel auf sich? Sie ist ja links und rechts durch goldene(?) Pins begrenzt kann also maximal um 90° gedreht werden.

    Es scheinen einige Achsen und Achspins in „Gold“ verbaut zu sein.

    • Dort wird zumindest ein Motor angesteckt aber laut Set braucht man zwei Motoren, vielleicht hat es etwas mit der App zu tun, das noch eine weitere Funktion zur Verfügung steht, die man im Handbetrieb nicht braucht….wir werden es erleben.

      • Ich bin gerade am suchen wofür ein zweiter Motor gebraucht wird. Um die Eingangstür zu öffnen? Dann würde aber, so wie ich es aus dem Video und den Bildern verstehe, der zweite Motor rechts an der außen Wand befestigt werden. Sehe gerade keine Abdeckung für den Motor so das man ihn nicht sieht. Hinten beim anderen Motor anbringen geht wohl auch nicht, da man das Gebäude aufklappen kann und ich keine Verbindung zwischen Mittelteil und dem rechten Gebäudeteil beim aufgeklappten Zustand sehe. Welche Funktion hat also der 2. Motor?

        Irgendeine Bremse unten lösen damit die Kabine ohne Widerstand nach oben fahren kann?

        Das nervt mich gerade, dass ich es nicht sehe.

        Wenn mich wer sucht? Bin weiter Bilder und Video am studieren.

        Ist das ein cooles Teil.

        Gruß

        • Hallo, genau, ich tippe darauf, dass der seitlich angeflanschte Motor die Kette zieht und der hinten in der Mitte angebrachte Motor die Kette löst. Letzter kippt einen Hebel, der das große Zahnrad von den 16er-Zahnrädern an der Seite und dem ersten Motor entkoppelt.

  32. Ob dieses Set wohl eine Ankündigung für ein Comeback der Adventurers ist?
    Stonewaran Jens hat in seinem grandiosen Artikel vom 8. März ja schon auf eine Rückkehr der Abenteurer spekuliert. In letzter Zeit wurden diese ja vermehrt zitiert (Ideas – Dinos, Minifigureserie 19, Ninjago), und jetzt diese Baron von Barron Anspielung die ja fast schon extrem ist.
    Mich triggert das enorm und ich bin sehr gespannt ob hier ein Revival kommt!

    • Zumindest können wir uns auf weitere Referenzen in den nächsten Fahrgeschäften freuen, denn es fing bereits mit der Piraten-Achterbahn an, nun ein Adventure Spukhaus.

      Was fehlt nun noch, Ritter und Classic Space und welche Fahrgeschäfte könnte man mit diesen Themenwelten besetzten ? Ein M-Tron VS Black Tron Auto Scooter, eine Wildwasserbahn mit Fäßern auf einem Fluss durch den Wald der Forest Man ?

      Außerdem fehlen noch Restaurants und Souvenir Läden oder ein Hotel im Burgenstil wie im Legoland selbst ?

      Ich denke, es wird keine richtigen Revivals geben, als mehr weitere Sets dieser Art wie dieses hier, in denen die Designer mit viel Freude und Spass sich an Referenzen und Easter Eggs austoben – den daran scheinen sie gerade wirklich Liebe gefunden haben.

      • Die Palette ist riesig und wenn den Designern relativ freie Hand gelassen wird, dann können wir uns noch freuen. Die Frage ist halt, in welche Richtung man/Sie gehen möchten. Mehr fahrende Geschäfte (wechselnde Standorte) oder mehr Richtung Freizeitpark. Ich persönlich kann mit dem 10244 wenig anfangen. Es gefällt mir einfach optisch nicht. Daher hoffe ich auf mehr auf die Richtung Freizeitpark.

    • Wohl eher primär darauf, dass es Erwachsene kaufen sollen und es „ernsthafter Modellbau“ ist statt „Kinderspielzeug“. LEGO scheint einfach etwas in der Orientierungsphase zu sein, was die ganze AFOL-Zielgruppe angeht und wollen das wohl etwas mehr mit dem Holzhammer trennen. Bezgl. Schwierigkeit hat auch 16+ nie so viel Sinn ergeben, vor allem bei modernen Anleitungen. Es ist reine Marketingphilosophie.

      • Das denke ich auch. In letzter Zeit feilt Lego ja kräftig am Marketing. Sie haben ja auch angekündigt, ältere Fans mehr bedienen zu wollen – die wissen dann jetzt sofort: Hey, das hier könnte dich interessieren, das ist nicht das normale Lego Kinderspielzeug. Scheint mir, dass sie da jetzt sogar zweigleisig fahren und sowohl die Gelegenheitskäufer abholen (Stadion, Mosaike) als auch die Nostalgiker (Pirate Bay, Haunted House). Ist mir recht, dann ist für jeden was dabei und ich hab mehr Auswahl.

        • Achtung, Kaffeesatzleserei:
          Und unter einem etablierten 18+-Label konnte man auch militärischen Kram unterbringen, ohne dass mancher die Nase rümpft. Ein Technic Osprey kommt ja dieses Jahr noch.

  33. @Lukas Danke für die News! Ich bin zu dem Preis noch unsicher. Hast du irgendwelche Infos oder Erfahrungen, ob, wann und in welcher Form das Set auch im freien Handel landen wird?

  34. Neben den farb- und designmäßig unübertrefflichen Harry-Potter Sets sieht dieses hier aus wie liebloses Kinderspielzeug. Auch wirken die Räume von hinten durch die Noppen auf dem Fußboden und die zu sehende Rückseiten der Plates vom Dach und der Türe irgendwie unfertig. Sorry, aber von hinten mag es zwar viele Details haben, aber schön anzusehen ist das Wirrwar aus Farben und Koriositäten nicht.

  35. Ich finde das Haus echt cool, und werde es mir sicher kaufen, da ich heuer aber schon so viele Dinge will, hoffe ich auf den freien Handel und etwas Rabatt.
    Daher kein VIP Vorverkauf für mich, auch wenn’s mich sehr reizen würde.

  36. Ich finde es gut, dass mal wieder ein Rollstuhl dabei ist aber leider wieder in grau. Bitte LEGO, ihr habt doch wirklich so viele tolle Farben, das könnt ihr doch besser! Mir gefällt das Set auch recht gut aber ich werde noch warten, da das LEGO Budget in den letzten Wochen schon arg strapaziert wurde und es auf meiner Liste noch paar andere Sets gibt die bald erscheinen.
    Schade für alle, die heute zur Geisterstunde zuschlagen wollten.

  37. Ich komme mit dem Haus immer noch nicht klar. Das äußere ist schon schick, aber im Vergleich zu den Modulars eher Mittelmaß (ausgenommen das Glasfenster, einer der Höhepunkte des Sets). Womit ich gar nichts anfangen kann ist das Innenleben. Alles wirkt so unruhig, deplatziert, grell und unfertig. So als hätte man jedem der Designer eine Ecke zugewiesen, in der er sich austoben konnte, aber ohne zum Schluss noch mal einen Blick auf das Gesamtbild zu werfen…

  38. Als aufmerksamer Horrorfilmkonsument weiß man, dass die eigentliche Geisterstunde erst um 3:00 Uhr und nicht, wie landläufig fälschlicherweise kommuniziert wird, um 00:00 Uhr beginnt – und so lange bleibt bei Lego dann wohl doch keiner wach, um das Knöpfchen zu drücken. 😉

  39. Gekauft 👍 Endlich wieder mal ein Gebäude, das mir von Anfang an sofort gefallen hat. Seit dem alten Angelladen hatte ich diesen Moment nicht mehr. Nur eine etwas schönere Gratisbeigabe wäre bei dem Preis schon nett gewesen.

    • Das Teil wird definitiv gekauft. Aber ich warte da noch auf ne attraktive Zugabe. Was soll eigentlich der Quatsch, dass man die Gratisbeilage jetzt erst per Code aktivieren muss!? Bisher war es doch so, dass man die automatisch in den Warenproben gelegt bekommen hat wenn man die Bedingungen erfüllt hat. Setzt Lego jetzt darauf, hier ggf unter dem Strich weniger gwp‘s raushauen zu müssen weil das nicht jeder mitbekommt, welche Aktion grad läuft!? Vor allem, da man nicht zwei Codes gleichzeitig eingeben kann (für Produkte aus dem vip Programm z.b.) ist das ja noch blöder …

  40. Also ich werde heute nach der Arbeit in den LEGO-Store nach Oberhausen düsen und mir Set kaufen. So spare ich mir zumindest die DHL-Express kosten. Per DPD dauert mir das dann doch zu lange. Freue mich schon tierisch auf da Set, ist genau mein Geschmack. 😀

  41. Gerade bestellt. Mein Geburtstagsgeschenk. Hoffentlich „geistert“ das Paket jetzt nicht auch fast 2 Wochen bei DPD rum wie die letzte Order.

    • Könnte passieren … das eine Paket hängt bei mir noch in Belgien rum und das andere wohl in Hückelhoven wo ein DPD Lager ja wohl massive Corona Probleme hat 😏

    • Das hoffe ich auch! Habe auf die letzten 2 Bestellungen jedesmal fast 2 Wochen gewartet. Hing immer in Mechelen (BE) ewig fest. Vielleicht wäre ein Transport per DHL im Moment wieder eine Option?

  42. Nach all der Wartezeit darauf, das ich es bestellen kann…..ist der Hype doch wieder stark abgeklungen. Was sicherlich auch daran liegt, das es auf Ende des Monats hingeht und ich dort immer gern mein Restgeld zusammenhalte, aber der größte Dämpfer ist die Schneckenpost aus Belgien und die Null Bock Stimmung darauf etwas zu bestellen, dann bis zum 1. Juni nochmal zu warten und dann nochmal 2 Wochen bis der Postbote zu Fuße halb Belgien durchwandert ….

    Von daher wird es warten müssen bis allgemein wieder Ruhe einkehrt und ich es persönlich im frankfurter Store abholen kann – unter dem Arm nehmen, an die Kasse gehen und fröhlich nachhause fahren ist einfach etwas ganz anderes als drei Wochen auf den Lieferbalken von dpd zu starren. Da kauf ich ab Juni lieber hier direkt im Geschäft erstmal die anderen schönen Sachen, die da kommen werden.

    • Der Postbote wird es Dir danken. Er müsste sonst 4,2 KG transportieren + Umverpackung 😉

      Ich geben Dir aber vollkommen recht. Deshalb bin ich auch ausnahmsweise in den Store gefahren. Ich wollte nicht schon wieder 3 Wochen warten. Das ging diesmal einfach nicht. Ich habe mich leider jeden Tag mehr auf dieses Set gefreut. So etwas hatte ich schon lange nicht mehr. 1. Bild gesehen und ich war heiß wie Frittenfett darauf.

      Mein Onlinebestellung von Lego vom 1. Mai kam diesen Montag an. Leider ist die Bewertung vom Onlinekauf bei Lego entsprechend ausgefallen. Dann müssen Sie halt für Ihre Kunden einen anderen Transporteur finden, der in dieser Zeit zuverlässiger arbeitet. Zumindest für Deutschland. Aber anderes Thema und gehört eigentlich nicht hier her, für diesen Artikel.

      Ich werde nun bauen.

      Gruß

    • Moin, mir geht es ähnlich. Ich war am Anfang total begeistert. Und dann stimmten immer mehr Dinge nicht: Die doofe Ogel-Bombe, die mich an schlimme Zeiten erinnert. Das Haus ist alt, aber der Turm viel zu hoch. Das Haus ist alt, aber Kulisse für eine technische Attraktion. Das Gebäude ist insgesamt zu schmal und der bespielbare Innenraum zu klein. Und es sind eben keine Geister, sondern das Set ist eine Jahrmarktsattraktion, die Geister spielt, also ein Spiel im Spiel. Und eigentlich bin ich auch gar kein Fan von Jahrmarktsachen. Irgendwann fühlte ich mich besser, als ich beschloss, es erstmal doch nicht zu kaufen. Natürlich wünsche ich allen, die es kaufen, wie Spaß damit! Ist bestimmt toll, nur im Moment halt nichts für mich. Aber auf Ninjago, das Schloss und das Schiff freue ich mich wie ein junger Welpe!

    • Es ist nicht so, das ich das Haus nicht mehr toll finden würde…

      Ich hatte garnicht daran gedacht, das ich jetzt zum Vorverkauf es auch als VIP im Store holen könnte und garnicht bei 1. Juni warten müsste , das ändert die Sache wieder etwas, auch wenn ich eigentlich nur EINE große teure Sache pro Monate kaufen wollen würde und das war zu May the Force der A-Wing und allein deswegen müsste ich schon bis Juni warten ….eigentlich ^^

  43. Hi Lukas, gibt es schon News was es im Juni an Promotions geben wird? Da ich diesen Monat schon 2 x Minions und Monkey Kid/King Mech gekauft habe, ist mein Baubacklog gut gefüllt und ich hab keine Hetze hier. Und würde dies als Min. Einkaufswert für irgendeine coole Aktion in der Hinterhand halten – wenn bald was kommt (Geduld ist nicht meine Stärke). In den USA gibt es momentan diesen Free Beach Buggy, irgendeine chance dass es das auch bei uns geben wird? https://www.thebrickfan.com/lego-may-2020-store-calendar-promotions-events/. Oder doppelt VIP?

    • Es wird bestimmt demnächst nochmal Promotions geben, aber LEGO hält sich sehr bedeckt aktuell und kündigt das vorher nicht an… Wir versuchen für euch noch was in Erfahrung zu bringen!

  44. Habs mir gerade im Lego Store am Ku’damm gekauft.
    Selten war der Laden so leer.
    Blöde ist das ich gleich arbeiten muss und bis mindestens 22 Uhr warten muss mit dem aufbau.
    Sie hat mir aber noch was großes mit in die Tüte getan.
    Hab noch nicht geguckt was das war.
    So hat man doch keine Lust zur Arbeit zu gehen wenn man weiß was zuhause wartet.

  45. Hallo,

    gekauft. Ja ich war im Store. Nichts los und von daher ist hier mein schlechtes Gewissen etwas erleichtert.

    Erster Eindruck. Geil. Geil. Geil. Motoren und Hub noch dazu.

    Ersten Kritikpunkt gibt es leider schon. Ich wurde drauf hingewiesen, dass es die App aktuell noch nicht gibt. So etwas ärgert mich ein wenig und verstehe ich auch leider nicht so ganz. Jetzt aber erstmal nach Hause und dann schaue ich trotzdem nochmals nach der App.

    Gruß

    • Diesmal hat LEGO es wohl tatsächlich hinbekommen das Update der App pünktlich zu veröffentlichen. Für iOS gibt es „seit 11 Stunden“ die Version 3.2.0: „This update is extra SPOOKY, …“

      • Da sollte IOS nicht so wie ich wollte. Er zeigte mir das UP-Date nicht an. Nach einer Stunde hat es dann endlich geklappt. Die Hälfte ist gebaut und heute Abend wird es fertig gestellt.

        Die UP sieht ganz nett aus und schon einmal angetestet.

        Der Bau ist genial. Technik mit einer, ich nenne es einmal Gangschaltung und tollen Details wo sogar im Buch (Anleitung) hingewiesen wird. Ich persönlich kann es nur empfehlen.

  46. Das Polybag mitgenommen und das Häuschen bestellt. Ist jetzt auch nach 2h Online Zeit erstmal ausverkauft. Ich freu‘ mich drauf.
    Obwohl ein Geisterhaus ja auch eher zu Halloween gepasst hätte.

  47. Da war ich zu langsam.. habe zu lange überlegt ob das jetzt auch noch sein muss. 😁
    Flux einen Gutschein aus VIP Punkten generiert um mir das schönzureden und zack!😣

  48. Ich habe mir mein Set direkt heute Morgen im LEGO Store zurücklegen lassen. Hoffe das sie es auch wirklich ins Lager gestellt haben, wenn ich es heute Abend abhole. Anonsten allen, die eines bekommen haben viel Spaß damit. <3

    • Schon mal daran gedacht, dass die Produktionskapazitäten aktuell nicht bei 100% liegen? Und dann wird Lego vermutlich auch gerne noch kleinere Sets produzieren, damit das Brot und Butter Geschäft weiterlaufen kann. So wie ich es beobachtet habe, war das Set über 2 Stunden bestellbar. Da kann sich dann niemand beschweren, es wäre innerhalb von Minuten weg gewesen. Und selbst wenn man nicht im Home Office ist, findet man wohl mal kurz 5 min um das Set zu ordern, wenn man es wirklich schnell haben möchte.

    • Auch schonmal überlegt das in Mexiko die Lego Fabrik ZU ist und diese für den gesamten (!!) amerikanischen Kontinent , von Kanada bis Feuerland produzieren und somit die Kapazitäten für Europa AUCH in die USA und co gehen und noch dazu kommt, das die Stores wieder geöffnet haben und dort Kapazitäten hingeliefert wurden, aber wahrscheinlich noch nicht jeder einmal in die Stores fährt und weiterhin lieber online bestellt um sich nicht dem Risiko des Virus auszusetzen ?

      Das sind wieder Füchse, die einfach nur drauflos maulen, ohne 5 Minuten darüber nachzudenken was sie da wieder von sich lassen, nur des Abkotzens willen ….

      • Maulen ist halt einfacher als mal 5 Minuten nachdenken. Ich verstehe auch nicht warum man bei sowas der erste sein muss der es hat.
        Ich warte entspannt, bekomme 50 EUR Rabatt, muss mich nichtmal aufregen weils ausverkauft ist und DPD nicht liefert.
        Quasi win-win-win und nur dafür, dass ich einfach nur warte.

        • Es stellt sich die Frage, ob er wirklich einer ist, der es kaufen wollte und nicht bekam und daher sauer ist, oder ob er nur die Kommentare der anderen gelesen hat, das es ausverkauft sei und die Gunst der Stunde nutzte um sich über Lego echauffieren zu können, obgleich er selbst nicht einmal zum Kundenkreis gehört, etwas das ja auch große Mode ist.

        • Sehe ich ganz genauso, Christoph. Kann mich gar nicht erinnern, wann ich das letzte Set zur UVP gekauft habe. Hier liegt eh so viel ungbautes Zeug rum, dass neue Sets immer warten können. Die Originalpreise sind mir längst viel zu abgehoben, und bei solchen dreistelligen Summen machen 30 % einfach schon mal was aus. Wer nicht warten kann oder will, zahl halt Ugeduldigensteuer, ist ja auch in Ordnung, fällt für mich aber eben weg.

    • Um das ganze zu konkretisieren:
      Den Code für den Polybag habe ich, wie alle, am 19. April gelöst. Soweit ich mich erinnere ist der Code für 60 Tage gültig.
      Heißt das, dass der Code bis 18. Juni gilt?

  49. Wer sein Haunted House motorisieren will ohne 80€ extra zu zahlen kann das Powered-Up Batmobil ausschlachten (weil es eh nichts taugt) oder ein City Zug Set +2 Motoren kaufen. 60197 gab es heute für günstige 76€! Wozu sollte man 50€ für einen neuen Hub ausgeben?!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*