LEGO Ideas 21322 Pirates of Barracuda Bay: Verkauf gestartet!

LEGO Ideas 21322 Pirates of Barracuda Bay

Update (07. April, 00:01 Uhr): Soeben ist der Verkauf der LEGO Ideas 21322 Pirates of Barracuda Bay gestartet! Damit ist die „große“ und vorerst einzige LEGO Neuheit für den April 2020 verfügbar und lässt sich ausschließlich über den LEGO Online Shop bestellen. Pro Kunde lassen sich zwei Sets in den Warenkorb legen.

(LEGO AT | LEGO CH | LEGO NL | LEGO USA | LEGO UK | LEGO CA)


Kaum einem LEGO Set wurde in diesem Jahr so extrem entgegengefiebert wie diesem hier! Und jetzt wurde die LEGO 21322 Pirates of Barracuda Bay aus der Ideas Serie endlich offiziell vorgestellt und ist jetzt auch im LEGO Online Shop gelistet.

In diesem Artikel zeigen wir euch alle offiziellen Bilder zur Piratenbucht, erklären warum der altbekannte Beiname „Barracuda“ plötzlich wieder auftaucht und vergleichen die finale Pirate Bay mit dem LEGO Ideas Entwurf sowie mit gewissen Piratenschiffen aus dem Ende der 1980er Jahre…

Allgemeine Infos

Die LEGO 21322 Pirates of Barracuda Bay ist das 30. Set aus der LEGO Ideas Reihe und feiert das runde Jubiläum alleine schon dadurch gebührend, dass es wohl das meisterwartete LEGO Ideas Set seit einigen Jahren sein dürfte. Der ursprüngliche LEGO Ideas Entwurf stammt von Bricky_Brick und erreichte Anfang März 2019 innerhalb von nur 25 Tagen die 10.000 Unterstützer. Etwas mehr als ein Jahr später steht die fertige Pirate Bay dann im Handel: Das Set erscheint am 1. April 2020 voraussichtlich ausschließlich über den LEGO Online Shop (die Brand Stores sind ja aktuell geschlossen) und wird 199,99 Euro kosten. Es besteht aus 2.545 Teilen und beinhaltet 8 Minifiguren.

Kommen wir aber zum wichtigsten Punkt: Die Pirates of Barracuda Bay trägt nicht umsonst das Wort „Barracuda“ im Namen. Denn das wohl mit Abstand wichtigste Feature des Sets ist, dass sich die Pirateninsel mit wenigen Handgriffen in ein Piratenschiff umbauen lässt, dass sich sehr stark an dem wohl ikonischsten LEGO Piratenschiff orientiert: Der LEGO 6285 Black Seas Barracuda von 1989. Wir haben alle Details zur Piratenbucht für euch hier übersichtlich zusammengestellt:

  • Setnummer: 21322
  • Name des Sets: Pirates of Barracuda Bay
  • Deutscher Name: Piraten der Barracuda-Bucht
  • Themenwelt: LEGO Ideas
  • Anzahl Steine: 2.545
  • Anzahl Minifiguren: 8 + 2 Skelette
  • Beiliegende Tiere: Hai, Schwein, 2x Papagei, 3x Krabben, 2x Frosch
  • Preis (UVP): 199,99 Euro
  • Preis/Stein: 7,9 Cent
  • Maße des Sets: 64 x 32 x 59 cm (Breite x Tiefe x Höhe)
  • Maße des Schiffs: 61 x 28 x 58 cm (Länge x Breite x Höhe)
  • Releasetermin: 1. April 2020
  • Sticker enthalten: Nein

Alle offiziellen Bilder zur Pirate Bay

Genug der trockenen Infos! Im Folgenden zeigen wir euch alle offiziellen Produktbilder zur Pirates of Barracuda Bay, der Neuauflage der Black Seas Barracuda und stellen euch die Minifiguren im Detail vor.

Die Pirates of Barracuda Bay

Werfen wir zunächst mal einen Blick auf die Box und auf die Piratenbucht, bevor wir uns mit dem Schiff und den Minifiguren beschäftigen.

LEGO 21322 Pirate of Barracuda Bay Box (Vorderansicht)

Die Vorderseite der Box zeigt schon im Design, dass die 21322 Pirates of Barracuda Bay sich optisch an den Sets der 80er und 90er Jahre orientiert. Einen genaueren Vergleich der alten und neuen Boxen stellen wir weiter unten an.

LEGO 21322 Pirate of Barracuda Bay

Die LEGO 21322 Piratenbucht in ihrer vollen Pracht: Das finale Set ist deutlich farbenfroher als der Entwurf. Auch hier werden wir im weiteren Verlauf des Artikels nochmal genauer vergleichen.

LEGO 21322 Pirate of Barracuda Bay (Seitenansicht)

Ein Blick auf die Seitenansicht der LEGO 21322 Pirate Bay verrät schon, dass sich da irgendwo ein Schiff versteckt… Spätestens die eingerollten rot-weißen Stoffsegel verraten das endgültig.

Die Überreste der Pirates of Barracuda Bay, wenn das Schiff entnommen wurde

Das sind die Überreste der Pirates of Barracuda Bay, wenn das Schiff entnommen wurde. Wirklich viel her macht die Piratenbucht so nicht mehr… Aber dafür hat man dann eben auch ein Schiff!  Weitere Bilder zur LEGO 21322 Pirates of Barracuda Bay könnt ihr im Folgenden mit einem Klick vergrößern und euch durch die Galerie klicken:

Die Räume in der LEGO 21322 Pirates of Barracuda Bay umfassen die Kapitäns-Kajüte, eine Küche, eine Taverne mit dem Namen „Jose’s Inn“, Schlafzimmer und einen Gefängniszelle. Wer die Bilder genau anschaut findet auch eine kleine Hommage an die LEGO Insulaner, denn halb im Sand vergraben befindet sich eine Statue, die in vielen Sets der Insulaner von 1994 zu finden war.

Die Neuauflage der Black Seas Barracuda

Die Einzelteile des Rumpfes, bei denen es sich zumindest Teilweise um die von vielen Fans gewünschten großen Formteile handelt, lassen sich zu einer Neuauflage der Black Seas Barracuda umbauen. Das Schiff ist dabei genau wie früher mit vielen Seilen und natürlich auch mit insgesamt sechs Stoffsegeln ausgestattet. Auch die Piratenflaggen (wenn auch neugestaltete Versionen der alten Originale) kommen wieder zum Einsatz.

LEGO 21322 Einzelteile der Black Seas Barracuda

Die Einzelteile der Black Seas Barracuda lassen sich aus der Piratenbucht herausnehmen und zum Piratenschiff zusammenstecken. Natürlich müssen auch die Segel dafür ausgerollt werden.

LEGO 21322 Black Seas Barracuda (Rückansicht)

So sieht die Neuauflage der Black Seas Barracuda in der Rückansicht aus. Man sieht schön, dass hier einige Formteile zum Einsatz kommen, aber viele Details des Piratenschiff-Rumpfes auch brick-built realisiert wurden.

Die Minifiguren

Die Crew der LEGO 21322 Pirates of Barracuda Bay besteht aus insgesamt acht Minifiguren, die auch alle einen eigenen Namen tragen. Neben einem gut gealterten Kapitän (natürlich in einer Neuauflage) gibt es sieben weitere Mitglieder der Mannschaft.

LEGO 21322 Minifiguren: Die Charaktere der Pirates of Barracuda Bay

Im Folgenden haben wir zu allen Figuren nochmal alternative Bilder samt Säbeln, Schatzkarten, Papageien und weiterer Ausstattung. Klickt euch gerne durch die Galerie durch:

Designervideo zur Piratenbucht

Mittlerweile ist das Designer Video der LEGO Ideas 21322 Pirates of Barracuda Bay veröffentlicht worden! Darin erklären die Designer Sam Johnson und Austin Carlson nochmal ein bisschen die Entstehung des Sets und gehen auch auf einige interessante Details in der Entwicklung ein:

Pressetext zur LEGO Ideas 21322 Pirate Bay

Das LEGO Ideas Bauset „Piraten der Barracuda-Bucht“ (21322) einer Schiffswrack-Insel zum Spielen und Ausstellen ruft die LEGO Bauprojekte aus der Kindheit in Erinnerung. Das beruhigende Bauerlebnis lässt sich wunderbar allein oder zusammen mit anderen genießen.

Lässt sich in einen Klassiker umbauen!

Es gibt eine Kapitänskajüte, ein Vorratslager, eine Kombüse, Schlafkajüten, einen Anleger, einen Schweinepferch, eine Toilette, eine Gefängniszelle, eine Taverne und einen verborgenen Schatz sowie viele weitere tolle Zubehörelemente. Zusammen mit den 8 Piraten-Minifiguren, diversen Tierfiguren und 2 Skelettfiguren, lassen sich unendlich viele spannende Geschichten darstellen. Dieses Set enthält eine Insel, die sich in der Mitte teilen und dann anders zusammensetzen lässt. Das Schiffswrack kann auch zerlegt werden, um dann ein Piratenschiff entstehen zu lassen, dem das LEGO Modell „Black Seas Barracuda“ von 1989 als Vorbild dient.

Fantastische Fanideen!

Das unfassbar breite Spektrum an LEGO Ideas Sets umfasst Modelle, die von LEGO Fans erschaffen wurden und denen viele LEGO Fans ihre Stimme gegeben haben. Als Vorbild dienten diesen Modellen das wahre Leben, Actionhelden, Kultfilme, beliebte TV-Serien oder sehr originelle Konzepte, und es gibt coole Modellbausätze für Fans jeden Alters.

  • Das Modell einer Schiffswrack-Insel aus dem LEGO Ideas Bauset „Piraten der Barracuda-Bucht“ (21322) überzeugt als Spielzeug oder Schaustück. Die Insel lässt sich in der Mitte teilen, um einen vergrabenen Schatz preiszugeben.
  • Das Set enthält 8 Minifiguren für actionreiche Rollenspiele, darunter auch Käpt‘n Rotbart, Lady Anker, Robin Robber sowie die Zwillinge Backbord und Steuerbord. Darüber hinaus gibt es einen Hai, ein Schwein, 2 Papageien, 3 Krebse, 2 Frösche und 2 Skelette als weitere Figuren.
  • Zu den vorhandenen Räumlichkeiten zählen eine Kapitänskajüte, eine Kombüse, eine Taverne, eine Schlafkajüte und eine Gefängniszelle mit jeder Menge Ausstattung. Das Schiffswrack lässt sich außerdem in ein Schiff umbauen, dem das LEGO Modell „Black Seas Barracuda“ aus dem Jahr 1989 als Vorbild dient.
  • Dieser 2.545-teilige Modellbausatz eines Piratenschiffs ist ein großartiges Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk für alle Piratenfans und LEGO Begeisterten. Das Bauprojekt bietet eine erholsame Abwechslung vom Alltagsstress und stundenlanges kreatives Bauvergnügen.
  • Dieses coole Modell einer Piratenschiffswrack-Insel ist 59 cm hoch, 64 cm breit und 32 cm tief. Ein beeindruckendes Vorzeigeobjekt in jedem Kinderzimmer oder auf dem Schreibtisch.
  • Batterien werden nicht benötigt. Um ein fesselndes Bau- und Spielerlebnis zu bieten, reichen LEGO Steine. Einfach alle Sorgen vergessen, beim Bauen die innere Ruhe finden und ein tolles Vorzeigemodell entstehen lassen!
  • Ist dieses Piraten-Bauset für eine Person gedacht, die noch keine LEGO Modellbausätze hat? Kein Problem. Dem Set liegt eine illustrierte Schritt-für-Schritt-Bauanleitung bei, damit sich jeder Fan selbstbewusst ans Werk machen und das anspruchsvolle Modell in Angriff nehmen kann.
  • LEGO Ideas Sets werden von LEGO Fans erschaffen und müssen dann genügend Stimmen aus der LEGO Fangemeinde erhalten. Die Themenwelt umfasst ein unendlich breites Spektrum an Bausets zum Sammeln, die als tolle Schaustücke und Spielzeuge begeistern. Es ist für Fans jeden Alters etwas dabei!
  • LEGO Steine erfüllen die höchsten Branchenstandards, damit sie sich stets mühelos kombinieren, fest zusammenstecken und wieder leicht trennen lassen – und das schon seit 1958.
  • LEGO Steine werden auf jede nur erdenkliche Weise getestet, damit jeder Modellbausatz die höchsten Sicherheitsstandards erfüllt und damit diese Pirateninsel nicht nur spektakulär aussieht, sondern auch richtig robust ist.

Anbei noch ein paar weitere „Lifestyle-Bilder“, die die LEGO 21322 Piraten der Barracuda-Bucht in Aktion zeigen:

Werbevideo zum Set

LEGO hat passend zur Vorstellung der Piraten der Barracuda-Bucht auch ein kleines aber sehr liebevoll gemachtes Werbevideo veröffentlicht, dass wir euch unbedingt noch ans Herz legen wollen:

LEGO Ideas Entwurf vs. Finales Set

Die LEGO 21322 Pirates of Barracuda Bay hieß im Entwurf bei LEGO Ideas damals noch einfach „Pirate Bay“ und war deutlich erwachsener und ernster gestaltet. Die Farbgestaltung des LEGO Ideas Entwurfes war hauptsächlich in reddish brown mit Akzenten in dark reddish brown gehalten. Dazu kamen dann grüne Palmenblätter und nur sehr dezente farbliche Abwechslungen.

Die finale Pirates of Barracuda Bay ist ebenfalls in reddish brown umgesetzt, allerdings kommen hier viele Akzente in schwarz und gelb dazu, um mehr an die Piraten-Sets der 90er Jahre zu erinnern. Dazu kommen weitere farbliche Akzente in weiß, unterschiedliche Grüntöne und weitere Farbtupfer, die das Set etwas verspielter wirken lassen.

Die Bilder im ursprünglichen Entwurf von Bricky_Brick waren außerdem sehr entsättigt und wirkten daher deutlich düsterer, obwohl die Farbbasis (reddish brown) exakt gleich ist. Um den Vergleich mit der finalen Pirates of Barracuda Bay zu verbessern, haben wir das Bild für euch mal etwas gesättigter und farbenfroher gemacht – also eher so, wie LEGO ein solchen Bild zeigen würde. Mit dem folgenden Slider könnt ihr den Entwurf mit der finalen Umsetzung vergleichen:

LEGO Ideas Pirate Bay Vergleich: Der EntwurfLEGO Ideas Pirate Bay Vergleich: Das finale Set

Nur um nochmal den Vergleich des originalen Renderings des Fan-Entwurfes Pirate Bay mit unserem  zu verdeutlichen, haben wir hier nochmal die beiden Bilder gegenübergestellt:

LEGO Ideas Pirate Bay Entwurf (farbenfroh)

Alte vs. neue Black Seas Barracuda

Es liegt nahe, die alte LEGO 6285 Black Seas Barracuda von 1989 mit dem neuen Schiff zu vergleichen, dass sich aus der LEGO 21322 Pirates of Barracuda Bay zusammensetzten lässt. Wir haben für euch ein Bild der Black Seas Barracuda aus der gleichen Perspektive gemacht, sodass ihr die beiden Sets mit dem folgenden Slider vergleichen könnt:

LEGO 6285 Black Seas Barracuda (1989)LEGO 21322 Black Seas Barracuda (2020)

Der Vergleich zeigt ganz schön, dass LEGO zwar viele Referenzen an die alte Black Seas Barracuda eingebaut hat, aber wohl bewusst keinen exakten Nachbau des Originals angefertigt hat. Ein richtiger Nachbau (oder gar eine Neuauflage) wäre ohnehin nicht möglich gewesen, da viele Formen, die in der alten Black Seas Barracuda zum Einsatz kommen, nicht mehr existieren. Vergleicht man die Seitenansicht der beiden Schiffe, werden ebenfalls einige Unterschiede deutlich:

LEGO Black Seas Barracuda (1989)LEGO Black Seas Barracuda (2020)

Karton zeigt Charme der 90er Jahre

Nicht nur das Thema Piraten an sich ist eine Reminiszenz an die alte Zeit der Piraten, sondern auch die gesamte Gestaltung des Kartons. LEGO hat für die Gestaltung der 21322 Pirates of Barracuda Bay die gelbe LEGOLAND Banderole wieder aus der Schublade geholt, die von 1979 bis 1990 zum Einsatz kam und z.B. auch bei der alten Black Seas Barracuda von 1989 auf dem Karton zu sehen war. Zwar steht dort nun nicht mehr „LEGOLAND“, sondern „PIRATES of Barracuda Bay“, aber die Anlehnung ist eindeutig. Im Folgenden könnt ihr die Box-Designs vergleichen:

LEGO 21322 Pirates of Barracuda Bay Box Design

Aufklappen lässt sich die neue Box allerdings leider nicht wie früher und auch die schicken Plastik-Inlays für die Minifiguren und besondere Teile fehlen. Die Box wird genau wie alle anderen größeren LEGO Boxen momentan einfach seitlich geöffnet.

Umfragen: Eure Meinung zur Pirates of Barracuda Bay

Wie immer wollen wir auch bei dieser großen Neuvorstellung wissen, was ihr von dem Set haltet. Zunächst einmal wollen wir eure allgemeine Meinung zur fertigen Pirates of Barracuda Bay hören und ob ihr hier zum Release am 1. April 2020 zuschlagen werdet, oder ob ihr das Set später oder sogar gar nicht kaufen wollt.

Was denkst du über die LEGO Ideas 21322 Pirates of Barracuda Bay?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Was wir aber auch unbedingt wissen wollen ist, wie ihr das finale LEGO Ideas Set im Vergleich zum ursprünglichen Entwurf findet. Gefallen euch die Änderungen, die die LEGO Designer hier vorgenommen haben, oder hättet ihr lieber den ursprünglichen Fan-Entwurf gehabt, auch wenn das bedeutet hätte, die Pirate Bay nicht in eine neue Version der Black Seas Barracuda umbauen zu können?

Was hältst du von dem Design der finalen Pirate Bay?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Und wir haben noch eine weitere Frage für euch nachträglich ergänzt, vielen Dank an Thomi in den Kommentaren! Wenn ihr das Set gekauft habt, wie stellt ihr es bei euch zu Hause aus? Als Piratenbucht, als Schiff, oder gar beides? Wir freuen uns auf eure Antworten!

Wenn du das Set kaufst: Wie stellst du die Pirate Bay aus?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

FAQ zur LEGO Ideas 2122 Pirate Bay

Im Laufe der letzten Tagen erreichten uns einige Nachrichten über den Verkaufsstart des wohl meist erwarteten Sets des bisherigen Jahres, der LEGO Ideas 21322 Pirates of Barracuda Bay. Wir wollen die wichtigsten Fragen zum Verkaufsstart im LEGO Online Shop beantworten.

Wann erfolgt der Verkaufsstart der LEGO 21322 Pirates of Barracuda Bay?

Es ist jedes mal wieder eine Überraschung, um welche Uhrzeit der LEGO Online Shop auf den Startknopf drückt. LEGO gibt im Vorhinein grundsätzlich keine Informationen über den genauen Verkaufsstart bekannt, daher können wir über die genaue Uhrzeit meist nur spekulieren. Allerdings gingen die letzten größeren Releases bei LEGO pünktlich um Mitternacht online.

Die sonst oft gewählte Uhrzeit von 10:00 Uhr macht vor allem Sinn, um zeitgleich mit den LEGO Brand Stores vor Ort in den Verkauf zu gehen. Da die aber aktuell aufgrund der COVID-19-Pandemie geschlossen sind, fällt dieses Argument weg. Daher tippen wir aktuell (natürlich ohne jegliches Gewähr) auf 0:00 Uhr für den Verkaufsstart. Wir werden auf jeden Fall wach bleiben und euch hier (und via Newsletter und Telegram) über den Verkaufsstart informieren – ihr verpasst also nichts.

Wird es ein Gift with Purchase geben?

Für den Verkaufsstart sieht es hier leider schlecht aus. Das eigentlich noch bis zum 14. April eingeplante Gratis-Set (das LEGO 40371 Osterei) ist seit gestern anscheinend ausverkauft und wird wohl auch vergriffen bleiben. Hier zeigt sich wieder, dass LEGO nicht grundlos immer den Zusatz „so lange der Vorrat reicht“ zu den Aktionsbedingungen ergänzt. Demnach gibt es also erstmal keine Gratisbeilage und auch keine sonstigen Aktionen zum Verkaufsstart der LEGO 21322 Piraten der Barracuda-Bucht.

Im Verlaufe des Jahres wird es sicherlich aber immer mal wieder Gratis-Aktionen und coole Geschenke zum Einkauf dazu geben, falls ihr so geduldig seid. Von einem Gratis-Set speziell zur Pirate Bay haben wir allerdings nichts gehört.

Wird die Pirate Bay exklusiv bei LEGO bleiben?

Wie fast alle anderen LEGO Ideas Sets werden wohl auch die LEGO 21322 Piraten der Barracuda-Bucht in Zukunft auch bei anderen Händlern in den Hafen einfahren. Das macht den Weg für Rabatte auf Dauer natürlich frei. Meistens braucht ein Set rund 3 Monate, bis es bei einigen ausgewählten Händlern landet und 1 bis 2 weitere Monate, bis die ersten guten Preise verfügbar sind. Auch hier gilt also: Wenn ihr Geduld bis zum späten Sommer habt um einen guten Preis für die Barracuda-Bay zu bekommen, wartet ruhig etwas ab.

Das heißt allerdings nicht, dass das Set in den freien Handel zum Spielwarenhändler um die Ecke kommt. LEGO Ideas Sets landen grundsätzlich nur bei größeren Händlern wie z.B. Galeria, Smyths, MyToys und anderen großen Shops. In welchem Sortiment die Pirate Bay landen wird, ist noch unklar.

Ist die LEGO 21322 Pirate Bay limitiert?

Diese Frage ist einfach nicht auszurotten: Auch wenn die Barracuda-Bay nicht zuletzt aufgrund ihrer Retro-Aufmachung der Box wie ein „besonderes“ Set wirkt, ist das Set keinesfalls irgendwie limitiert. Es wird den Weg eines normalen LEGO Ideas Sets gehen und ist demnach für mindestens rund 1 Jahr im Sortiment bei LEGO. Manche besonders beliebte Ideas Sets (z.B. die Saturn V) sind auch deutlich länger verfügbar. Andere ebenfalls beliebte Sets (wie der Alte Angelladen) allerdings nicht… Wir weisen hier im Blog aber darauf hin, bevor das Set aus dem Sortiment verschwindet.

Kurz und knapp kann man also sagen: Die Pirate Bay ist nicht klassisch in ihrer Stückzahl limitiert, sondern einfach in der Zeit, in der sie voraussichtlich auf dem Markt sein wird.

Wird die Pirate Bay zwischenzeitlich ausverkauft sein?

Diese Frage ist leider nicht ganz klar zu beantworten. Die Erfahrung zeigt, dass beliebte Sets zwischenzeitlich mal für einige Zeit aus dem LEGO Online Shop verschwinden können. Durch die Schließungen der LEGO Brand Stores, die zeitweise unsichere Produktions-Situation in China und anderen Ländern und die daraus wahrscheinlich resultierenden Veränderungen in der Logistik bei LEGO, können wir hier leider keine hilfreiche Schätzung abgeben.

Wenn ihr sicher gehen wollt, direkt zu Beginn eine Pirate Bay zu bekommen, bestellt am besten zeitnah nach dem Verkaufsstart.

Werdet ihr eine Review zu den Piraten der Barracuda-Bucht machen?

Diese Frage muss ich noch schnell ergänzen, da sie uns ebenfalls mehrfach erreicht hat: Ja, wir werden auf StoneWars so zeitnah wie möglich eine ausführliche Review veröffentlichen und dazu das Set morgen pünktlich zum Verkaufsstart per Express-Versand bestellen!

Falls ihr das Set ebenfalls bestellen wollt, freuen wir uns, wenn ihr dazu einen unserer Werbelinks zum LEGO Online Shop nutzt. Auf diese Weise bekommen wir (natürlich ohne Mehrkosten für euch) eine kleine Verkaufsprovision von LEGO, was uns unter anderem ermöglicht, Sets für Reviews zu bestellen. Weitere Informationen dazu findet ihr hier. Vielen Dank für eure Unterstützung!

Habt ihr noch weitere Fragen zur LEGO 21322 Pirates of Barracuda Bay? Dann stellt diese gerne in den Kommentaren! Wir werden versuchen alle Fragen hier zu beantworten. Außerdem könnt ihr euch gerne unter diesem Beitrag austauschen und gemeinsam auf den Verkaufsstart um Mitternacht hinfiebern.

Fazit zur LEGO Ideas Pirate Bay

Die LEGO 21322 Pirates of Barracuda Bay aus der LEGO Ideas Serie wird sicherlich in einem gewissen Umfang die Fanbase spalten. Die einen hätten sich lieber eine düstere Umsetzung näher am Ideas Entwurf gewünscht (wie das schon beim LEGO Ideas 21318 Baumhaus der Fall war), während aber wohl der Großteil der Fans aus dem Häuschen sein dürfte, dass sich die Pirate Bay im finalen Design so stark an den alten Piraten-Sets aus den 80er und 90er Jahren orientiert.

Ich persönlich kann beide Seiten gut verstehen. Ich halte die Idee, aus der Pirate Bay in relativ wenigen Handgriffen eine Neuauflage der Black Seas Barracuda bauen zu können, für einen echten Geniestreich der Set-Designer von LEGO. Rein farblich gefällt mir das etwas „erwachsenere“ Farbschema des ursprünglichen Ideas Entwurfes zwar besser, aber so sahen die LEGO Piraten in der Vergangenheit bei LEGO nunmal nicht aus. Es ist letztendlich eine Frage, ob man seine alten Piraten aus der Kindheit zurück haben möchte, oder doch lieber eine Weiterentwicklung sehen will. Ich bin mir persönlich noch nicht ganz sicher, was mir lieber gewesen wäre. Ich weiß nur: Die Pirate Bay wird auf jeden Fall am 1. April in meinem Warenkorb im LEGO Online Shop landen.

(LEGO AT | LEGO CH | LEGO NL | LEGO USA | LEGO UK | LEGO CA)

Wie ist eure Meinung zur finalen Umsetzung der LEGO 21322 Pirates of Barracuda Bay aus der Ideas Serie? Was denkt ihr über die Möglichkeit, die Bucht zum Schiff umzubauen? Und was von beidem werdet ihr euch ins Regal stellen? Lasst euren Gedanken zur Piratenbucht in den Kommentaren gerne freien Lauf!

Hinweis: Dieser Beitrag enthält sogenannte Affiliatelinks zu Online-Shops (z.B. LEGO, Amazon, Galeria Kaufhof oder Smyths Toys) und ist daher als "Werbung" gekennzeichnet. Wenn ihr einen dieser Links nutzt und anschließend im verlinkten Shop einkauft, bekommen wir dafür eine kleine Provision vom Händler. Damit unterstützt ihr also StoneWars.de (mehr dazu hier) und ermöglicht es uns, frei von nerviger Bannerwerbung und bezahlten Inhalten zu bleiben. Vielen Dank dafür!
Über Lukas Kurth 1149 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 29 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

465 Kommentare

  1. Keine Ahnung was die unplanbare Zukunft mit meinem Arbeitsplatz machen wird, aber dieses Set werde ich mir noch besorgen.

    Ich finde das Schifffeature einen genialen Schachzug. Und, ganz ehrlich: Wir haben doch alle „gewusst“ dass es kein düsteres Set geben wird.

    • Da gebe ich dir Recht! Aber die Fans müssen sich einfach noch daran gewöhnen, dass sie eben bei LEGO Ideas für eine „Idee“ abstimmen und nicht für ein „fertiges Design“. Wenn man das einmal verinnerlicht hat, fällt es leichter mit den Veränderungen umzugehen. So geht es mir zumindest.

      • Ich persönlich könnte heulen. Den geilen Original-Entwurf werde ich jetzt wohl nie bekommen. Warum soll man überhaupt noch für ein Fan-Design abstimmen, wenn Lego dann doch was komplett anderes draus macht? Die Frage ist sehr ernst gemeint. Kein Mensch weiß, für was er seine Stimme abgibt. Und auch das muss ich zu meiner eigenen Schande sagen: Ich hätte ein großes Vergnügen daran, wenn irgend ein chinesischer Knock-Off sich den Original-Entwurf unter den Nagel reißen würde.

        • Nochmals für jene, die es scheinbar einfach nicht wahrhaben möchten oder vielleicht auch zig-mal überlesen haben – man stimmt für die Idee ab!

          • es ist doch völlig verständlich und nachvollziehbar, dass wenn man einen entwurf sieht der einem gefällt, nach einer (teils starken) veränderung enttäuscht ist. Egal ob man vorher weiß: wird noch verändert. Daran ist doch nichts verwerfliches. Solche Reaktionen kannst du nur verhindern indem du bei Ideas keine Bilder mehr zeigst sondern nur anhand der Set-Namen abstimmst.

          • Und wenn Du es noch zigmal schreibst, es ist leider Quatsch. Was soll denn so eine „Idee“ sein, für die man da abstimmt? Der Titel „Piratenbucht“? Dann könnte man die Bilder doch gleich weglassen. Nein, abgestimmt wird für ENTWÜRFE, und je weiter sich die finale Version vom Ursprungsentwurf wegbewegt, desto größer im Allgemeinen die Enttäuschung, und das völlig zu Recht.

          • hallo,
            ein auto hat vier räder … aber was eben hübsche teure von billigen unterscheidet ist das design.
            darum sehe ich lego ideas so, dass man nicht für die idee sondern eben schon für das design entscheidet!
            bis jetzt muss ich sagen, bin ich öfter enttäuscht worden als begeistert. flintstones, sehr drauf gefreut und dann waren die neuen figuren so hässlich, dass ich des set in die ecke geschmissen hab. des einzige set, des ich nicht aufgebaut hab.
            des baumhaus absolut kindische umsetzung. herbe enttäuschung.
            und jetzt wieder so ein infantiles ergebnis. kanonen wieder nicht in braun. der ganze verspielte charme, zb. die sehr vielen kerzen … alles weg.
            das schiff dagegen gefällt mir gut.
            aber eine heruntergekommene bucht hat die farben halt nicht mehr wie aus der werft.
            hätten se zwei sets rausgebracht, originalbucht und diese neuauflage der barracuda, dann würde ich zwei sets kaufen.
            enttäuschte grüße

        • Du stimmst nicht für ein Design ab, sondern für die Idee. Das Design ist nur dazu da, dass du dir irgendwie vorstellen kannst, wie sowas eventuell vielleicht so ein bisschen aussehen könnte. Was dann davon umgesetzt wird und was nicht, ist ganz und gar bei Lego. So funktioniert Ideas – übrigens schon immer. Manchmal hat Lego nix, was es verändern möchte, manchmal verändert man massiv (so wie hier, auch weil der Klops für den Handel viel zu groß und die meisten unerschwinglich gewesen wäre). Aber das ist Teil der Idee!

          Mich wundert immer wieder, dass diese Infos – die ja allgemein bekannt und überall zu bekommen sind – einfach bei den Leuten nicht ankommen. Mich beschleicht der Verdacht, dass man sie einfach willentlich ignoriert, weil man es schlicht nicht wissen, sondern sich lieber beschweren WILL. Schraubt doch mal eure Erwartungen runter und seid realistisch, Leute! Lego betrügt oder verrät euch nicht – ihr ignoriert nur die ganz öffentlichen und transparenten Ansagen.

          • Das Gegenargument „read the fucking menu“ war zu erwarten und wurde nun auch zweimal hingeschrieben. Dabei ist das nur eine Klausel, mit der sich Lego alle Freiheiten erhalten will. Damit muss ich nicht einverstanden sein. Ich darf mich hier betrogen fühlen, weil meine Stimme für etwas missbraucht wurde, das meine Stimme nie bekommen hätte. Anstelle eines wunderbaren AFOL-Sets kommt jetzt ein Zwitter auf den Markt: Ein Spielset in Bonbonfarben zu einem AFOL-Preis, wieder einmal nichts Halbes und nichts Ganzes. Aus diesem Vorgang kann ich nur den einen Schluss ziehen: Ich melde mich bei Ideas ab und vote dort nie mehr. Wenn ich MOCer wäre, würde ich dort nichts (mehr) einreichen.

          • Das muss man sich ja fast schon zwei mal kaufen, einmal fürs Schiff und einmal für die Bucht 😊👍 freue mich riesig auf das gute Stück !!

          • So ein quatsch…bei anderen war man sehr nahe am original…beim baumhaus und auch hier hat lego echt daneben gehauen. Was beim baumhaus noch zu verschmerzen war geht hier viel zu weit….was hat das noch mit dem ideas entwurf zu tun…das ist ein schiff und keine insel!
            Wenn sie so weiter machen kann man das ideas Ding einfach gleich sein lassen. Meine Meinung und die wird sich auch nicht ändern.

          • „Ich melde mich bei Ideas ab und vote dort nie mehr.“
            Ja, da wird sich Lego aber ganz schön umschauen, wenn sich ein Wolfgang Hermesmeier bei Lego Ideas abmeldet und nie mehr votet. Im Grunde können sie die Seite damit komplett dichtmachen. 😂

        • Du sprichst mir aus der Seele. Uund wenn Lego es nicht hinbekommt dann hoffentlich die chinesen.
          Hatte mich so gefreut und bin nun so enttäuscht über den komplett verhunzten entwurf. Die Proportionen wurden total geändert…ich frage mich inzwischen auch warum ich auf ideas überhaupt noch aktiv bin.

        • Man sollte auch bei den ganzen Idee-Entwürfen mal realistisch bleiben. Der Entwurf war viel zu groß, als dass er so umgesetzt worden wäre. Und es gibt bestimmte Auflagen, die beim finalen Set erfüllt sein müssen. Lego macht die Regeln.

        • Ganz deiner Meinung, so ein großes Unternehmen und dann nicht den Mut zu wagen.
          Und den teuren Fans nicht den Zucker zu geben den Sie verdienen. Es gibt so viele überragende Entwürfe, Lego könnte jedes viertel Jahr ein anderes Set heraus bringen ohne daran rumzufummeln.

        • Vielleicht könnte man Bricky_Brick mal anschreiben ob er das Original bei Xingbao veröffentlicht. Ich meine ganz ehrlich, die würden es mit Sicherheit so veröffentlichen wie es ist und dann wahrscheinlich nur für ca 100 Euro

          Das wäre ein Traum 🙂

        • hallo,
          grad nochmal die bilder vom entwurf angeschaut …
          ja, jetzt ist mir auch zum heulen!
          so viele tolle ideen wurden weggelassen:
          der jetzige kronleuchter ist mickrig, ein kleiner stall ist ne tolle idee, aber jetzt wird nur ein einzelnes schwein in die landachaft gestellt,
          alle finden den rotbart toll, ach was ne tolle idee ihn altern zu lassen und ein graues kinn zu drucken … (sarkasmus aus) war doch die idee mit dem roten bart als teil viel schöner!
          insgesamt waren die figuren viel schöner und abwechslungsreicher ausgedacht.
          schatz unter den palmen in der alten 3d bodenplatte … wäre doch auch nostalgisch gewesen …
          das ganze wirklich als hütte und nicht als schiffspuppenhaus … es hätte so schön sein können.
          und wenn se dazu das schiff als neuauflage als zweites set gemacht hätten, würde sie sich jeder vor die originale bucht stellen wollen. hätten se zwei sets verkaufen können. der bauchige rumpf und das geschlossene deck mit viel platz um die minifiguren zu präsentieren gefällt mir nämlich schon auch gut.
          extrem enttäuschte grüße
          ps. das man nur für die idee abstimmt und nicht für das design halte ich für quatsch!

      • Wenn man für eine Idee abstimmt, dann würde würde es reichen die Idee in drei Sätzen zu beschreiben und vielleicht noch ein Schiff/Inselfoto vom letzten Urlaub anzuhängen. Bei Ideas stimmt man aber für fertige Entwürfe ab und dann darf man erwarten, dass das finale Set gewisse Ähnlichkeiten mit dem Entwurf hat.

        Der Fandesigner muss sich ziemlich blöd vorkommen wenn er das fertige Produkt sieht und es mit seinem eigenen Entwurf exakt nichts mehr gemeinsam hat.

      • Aber ehrlich gesagt, die größte Idee am dem Set hat ja Lego selbst gehabt, mit dem Schiff was man daraus zusammensetzen kann. Das ist auch ein echt kreativer Move von Lego. Hatte ich nicht im Ansatz erwartet und es ist super. Aber die Legodesignte Bucht als solches ist sieht als ‚Vitrinenstück‘ dann doch wie ein ziemlich wilder Haufen aus. Ich denke da bleibt bei vielen nur das Schiff stehen.

      • Das dachte ich mir auch.
        Ich habe bei Ideas nicht für das Set gestimmt weil es mir gar nicht gefiel – das fertige Set finde ich jetzt echt toll.

  2. Extrem schick! Ich wollte ja standhaft bleiben und die Piraten stehen lassen, aber das wird wohl nichts… Mir gefällt das Set besser als der Entwurf, da ich
    1. die alten Piraten mochte und
    2. die Idee mit dem eingebauten Schiff einfach genial ist.
    Wird definitiv gekauft. Vielleicht nicht sofort da ich eh noch viel Lego zum Bauen habe, aber lange wird es nicht dauern.

  3. Ich habe für den Entwurf bei Ideas gestimmt. Wenn das nun vorgestellte Set jetzt zur Abstimmung gestanden hätte, bin ich mir nicht sicher ob ich das gevoted hätte. Die Idee mit dem Schiff ist toll, keine Frage, allerdings wollte ich eine Piratenbucht, kein Schiff mit etwas Bucht. dazu.

    Für ein 16+ Set sind mir da unten auch zu viele große Teile beim Sand dabei, das untergebaute Wasser gefällt mit nicht. Das Farbschema lehnt sich ganz klar an die alten Sets aus den 90ern an, da ist ok. Dennoch lässt mich das alles etwas ratlos zurück. Beim Baumhaus war der Entwurf zwar auch bunter und spielerischer als der Entwurf. Hier ist es aber so, dass der Entwurf irgendwie zu sehr der Idee mit dem aufgelaufenen Schiff weichen musste. Ich muss das erstmal sacken lassen.

    Ich denke das wird sehr kontrovers diskutiert werden.

    • Stimmt 100% zu.

      Jeder der die klassischen Piraten zurück wollte wird von dem Set begeistert sein, aber Ideas-Voter haben etwas anderes erwartet.

    • Stimme in all deinen Punkten 100% überein. Ich wollte ne coole Pirateninsel und nicht ein komisches schiff mit etwas insel. Viel zu bunt…dächer wenig gefliesst…warum macht man sich beim designen die mühe damit lego es dann für 8 jährige baut?

      • Als ich muss sagen – obwohl ich weit jensits der 8 bin- ich fand die Idee etwas düster und lame und die Lego Umsetzung einfach nur großartig. Aber mag auch das „verspielte“ bei Lego und finde es eher langweilig wenn es in Richtung „erwachsener“ Modellbau geht. Richtig toll sind auch die Minifiguren, mit gealterten Readbeard – 30 years later. Wie das ja oft bei Ideas ist liegen Enttäuschung und Begeisterung nahe beieinander.

  4. Ein ganz toller Artikel, wie eigentlich immer bei euch 🙂
    Da ich erst letztes Jahr die alte Barracuda aus meiner Kindheit wieder aufgebaut habe, wird das hier so was wie ein Pflichtkauf werden, keine Frage.
    Der Kniff mit dem Schiff ist natürlich raffiniert, wobei mir persönlich auch ein größerer Augenmerk auf die Bucht besser gefallen hätte, da ich ja bereits ein Schiff habe. Für alle anderen ist es so natürlich optimal.

  5. Bin auch enttäuscht. Die Idee mit dem Schiff ist an sich toll, aber der ursprüngliche Entwurf hat mich viel mehr angesprochen. Als Retro Set ist es super bis perfekt, aber nicht als Pirate Bay. So kaufe ich das Set nicht am ersten Tag, vielleicht mal später mit viel Rabatt…

  6. Hoffe mal ganz stark dass das ein vorgezogener Aprilscherz ist…. kein schlechtes Set (die Idee mit dem Schiff ist super) aber halt schon was ganz was anderes …

  7. Mega! Die 6285 war mein erstes großes LEGO-Set als Kind, daher ein Pflichtkauf!
    Sehr gelungen, und toller Artikel!

    Gruß Hendrik von JBS

  8. Wird gekauft – definitiv auch an Tag #1, leider Online und nicht vor Ort in Essen.
    Ich denke, wir können dann wieder alle gemeinsam wachbleiben 😉

    Danke für den tollen Bericht! Es war ein (Hoch-)Genuss ihn zu lesen.

    Beste Grüße aus dem „Home-Office“ und mögt ihr alle Gesund bleiben!
    Sebastian

  9. Ich verstehe nicht, wie es da zwei Meinungen geben kann? Das Ding ist Mega. Punkt. Im Stile der Piraten der 80er/90er. Das wollen die Leute doch angeblich immer. Und jetzt liest man, nein nicht düster genug. Ich glaube, die Leute wissen selber nicht was sie wollen!

    • Wieso kann ich mir nicht Sets im Stil der 90er wünschen UND ein Ideas Set das etwas näher am Entwurf ist?

      Wieso gibt es für viele Leute nur schwarz und weiß? Ich finde das Set nicht schlecht, hätte mir eben aber gewünscht es wäre näher am Original gewesen. Ist doch schön wenn es für dich persönlich nicht besser geht, aber das muss ja nicht auf alle zutreffen. 😉

      Und nochmal: das set ist nicht schlecht und mit Rabatt nehme ich es sicher auch mit. 🙂

    • Ich glaube, du bist da vielleicht ein bisschen zu streng. Klar gibt es einige Nörgler, die das Set genau wie den Entwurf haben wollen, obwohl der natürlich (selbst als 1 zu 1 Nachbau) nicht wie auf den Bildern ausgesehen hätte, sondern deutlich bunter. Aber es gibt auch viele Leute, die sich jetzt total freuen, ihre Piraten von früher wieder zu bekommen! Es sind vielleicht einfach zwei verschiedene Gruppen, die sich in den Kommentaren zu einem großen Kollektiv vermischen 😉

      Aber vielleicht hast du auch Recht. Es gibt mit Sicherheit auch einige Leute, die immer nörgeln. Die darf man dann einfach gepflegt ignorieren und sich auf das Set freuen 🙂

      • Ich denke so und nicht anders sollte man das sehen. Und als Themepark am Meer wird sich das set auch gut in meiner Stadt machen. 🙂

        Was ich in der ganzen Aufregung vergessen hab: vielen dank für den guten recherchierten und ausführlichen Artikel!

        • Nörgeln hat ja immer noch diese unsachliche, ungerechte und übertriebene Komponente. Wenn einer sachlich anmerkt, dass er den Ideas-Entwurf schöner fand, dann ist das eine Meinung. Wenn einer sofort in einen kindlich-emotionalen Duktus verfällt und vielleicht auch ungerechte Anschuldigungen erhebt, weil irgendwo etwas nicht genau nach Wunsch läuft, dann ist das Nörgeln. Gehen dir solche Leute nicht auch auf den Keks? Oder denkst du: „Oh, eine interessante, differenzierte Meinungsäußerung.“

          • Ich hab so beide Seiten: Es nervt, wenn Leute das Set, Lego und die ganze Welt verdammen, nur weil Ihnen die Umsetzung nicht gefällt. Andererseits versuche ich auch die Enttäuschung zu verstehen, wenn man sich so richtig auf etwas gefreut hat. Wäre bei mir vielleicht auch so: Würden die Harry Potter Sets wieder aussehen wie in den 00er Jahren, würde ich hier wohl auch eine große Show abziehen.

            Aber na ja…vielleicht verstehe ich es auch wieder nicht: Ich finde die Umsetzung von Lego hier einfach eine Meisterleistung und das Schiffswrackmäßige war ja auch in der Idee schon angelegt. Ich hoffe das könnte ich im enttäuschten Zustand, auch bei einem meiner Herzensthemen anerkennen.

            Na ja und ich denke einige kommen nicht so gut damit klar gespiegelt zu bekommen, dass sie halt Spielzeug mögen…das wird ja durch Düsternis etwas übertüncht. Kommt ja auch in dem albernen Lifestyle-Fotos zum Ausdruck, wo echte Männer in Designerwohnungen ganz ernst mit ihrem Spielzeug hantieren.

      • Danke Lukas für deine nüchterne und gleichzeitig sachliche Art bzw Betrachtung. Das habe ich mir auch beim letzten Podcast gedacht, als es um Johnny und das Umsatzthema ging. Weiter so und bleib gesund.

    • Thema verfehlt !
      Jahre lang war Zeit das Thema Piraten Vernünftig auf den Tisch zu bringen. Die Bay so wie sie jetzt kommt als Modular um es den Kindern zu ermöglichen das ganze erschwinglich etappenweise zu bekommen.
      Top Idee!

      Jetzt kommt ein geiles MOC bei dem ich ohne zu zögern lachend bezahlt hätte- das wird dann ein Spiel Set zu AFOL Preisen.

      Leider Schade!
      Da zitiere ich gern einen (un)beliebten Herren :
      „Die Füchse wieder …..“

      • I dont get it: Die Piraten Spielsets haben sich nicht mehr gut verkauft, da ist es doch nachvollziehbar das Lego das beendet.

        Dann rufen die heute erwachsenen Afols, dass sie „ihre“ Piraten zurückwollen. Und Lego haut hier ein Piratenfeuerwerk raus. Klar sie haben sich entschieden hier vor allem die Sets aus den 80er/90er zu zitieren. Ich finde das einen echten Fanservice und auch von der Firmenpolitik nachvollziehbar, wenn auch nicht ohne Risiko. Mal sehen wie sich das Teil verkauft, denn die Piratenfans sind laut, aber das heißt bekanntlich nicht unbedingt viele. Das manchen die Umsetzung nicht gefällt: ok. Aber Lego – egal wie erfolgreich sind und was sie auf den Markt werfen – „Dummheit“ vorzuwerfen kann ich nicht nachvollziehen.

        • Niemand hatt etwas dagegen wenn Lego eine Retro Piraten spielinsel für ihre Piratenfans rausbringt…ganz toll und gäbe viel Applaus auch von mir.
          Der Punkt ist…dafür kommt aber das tolle Pirate Bay MOC das in Rekordzeit die 10k geknackt hat NICHT raus. Und das ist das Problem. Den Leuten wurde ein cooles Moc genommen wie es Lego nie selbst designt hätte…dafür wurde abgestimmt…und bekommen tun wir dann die Spielinsel. Für mich wars das mit Ideas. Wenn ich die liebevollen original Designs nicht mehr sehe ärger ich mich auch nicht mehr was lego wieder (Baumhaus) draus gemacht hat.

          • Ideas ist kein Bestellservice und die Bay hätte es in der vorgestellten Form eh nie gegeben: Die Steine sind in vielen Teilen nicht mehr existent.

  10. Also ich bin begeistert!!! Werde mir das Set wohl zweimal zulegen müssen, einmal Sofortkauf und Geburtstagsgeschenk(o; TOP Artikel mit genialen Bildern und Slideshow!
    Muss nun erstmal alles ansehen, lesen und genießen…..

  11. Nö, da bin ich raus. Der Geldbeutel wird es mir danken. Beim Fan-Entwurf wäre es für mich ein „no-brainer“ gewesen. Die überarbeitete Version ist mir zu „kindlich“.

    • Das entspricht halt dem, wonach die AFoL-Gemeinde seit Monaten ruft. Die wollen die Piraten wiederhaben und reviewen auf Fanseiten und Youtube ständig alte Piratensets, die scheinbar alle perfekt sind. Kein kritisches Wort über die kindliche Aufmachung und so – kein Wunder, dass Lego daraus den Schluss zieht, dass der Stil genau der ist, den die AFoLs (die ja die Hauptkäufergruppe von Ideas sind) haben wollen.

      • Also ich habe nie darauf gehofft, dass Lego endlich wieder die Piraten aufs Tapet bringt. Der eingereichte Entwurf hat mich jedoch begeistert. Der dunkle, abgehalfterte Stil hätte ich gerne im Regal ausgestellt. Diese jetzt veröffentlichte Version hat für mich keinen Charme. Aber jedem das seine 🙂

        • Das geht mir auch so, aber die, die schweigen, hört man halt auch nicht. Am Ende kriegen immer die die meiste Aufmerksamkeit, die am lautesten schreien.

  12. Ich finde das Set gut, jedoch gefällt mir der Entwurf etwas besser. Das neue Set ist etwas zu kitschig und ich brauche auch nicht ein 2 in 1 Set. Hätte es am besten gefunden wenn LEGO die Pirate Bay originalgetreuer herausgebracht hätte und dann nebenbei noch die Neuauflage der Barracuda als separates Set.

  13. HAMMER HAMMER HAMMER!!! … So geil!!! Echt!!!! Gefällt mir besser als das Ideas-Set, denn es ist ebenfalls noch ein schönes Tribut an die Black Sea’s Barracuda!!
    Beide Sets sind genial, aber dieses gefällt mir einen Ticken besser!!
    Wird sofort gekauft!

  14. Vom eigentlichen Design so gar nichts mehr übrig, nur, wie erwähnt, die Idee.

    Und vorhin dachte ich noch, das sieht aus wie das erste Piratenschiff, nun weiß man, warum. Das schreit fast danach, 2x gekauft zu werden. Dann hat man schon eine kleine Piratenwelt.

  15. Zweimal kaufen und eine als Bucht belassen und mit dem anderen ein Schiff und kleine „Anlegestelle“ haben. Irgendwo so zwischen Altem Anglerladen und dem Meer. 🙂

  16. Ich glaube das Set würde deutlich positiver aufgenommen werden, wenn es ohne den Ideas-Entwurf entstanden wäre (dann gäbe es wohl auch einige Jubelrufe unter den jetzt Enttäuschten). So gibt es natürlich (wieder) Erwartungen, die nicht erfüllt wurden. Die 2in1-Idee ist natürlich cool.
    Aber ich denke dieses Set ist nochmal ein deutlicher Wink in Richtung „AFOLs“. Piratenthema, Retro, Schiff, 2in1/ originaler Legogedanke, Vitrienenmodel+Spielwert, keine Aufkleber, …
    Mir persönlich gefällt es recht gut, wobei der alte schwarz/gelb Kontrast schon ein wenig altbacken aussieht -aber es geht noch.

  17. Schönes Set.
    Ich hätte allerdings den Orginaletwurf bevorzugt. Vorallem das Dach und das grelle gelb sind nicht so meins, aber es ist nostalgisch. dennoch ein Set a la Anglerladen ist es nicht und auch das Baumhaus gefällt mir deutlich besser. So ist es die solide Nummer 3 der Ideas Sets in meinem ganz persönlichen Ranking.

  18. Ich persönlich finde es total schade was aus diesen Ideas Entwurf gemacht wurde, es ist jetzt kein Set mehr, welches man baut und anschließend gerne ins Regal stellt, sondern aus meiner Sicht, ein reines Spielset für Kinder.
    Dachte immer, Ideas richtet sich eher an die älter Generation!
    Klar ist die Idee von Lego interessant mit der Option die Bay in ein Schiff umzubauen aber ich hätte mich über eine detailgetreue Ausführung zum Orginal mehr gefreut.
    Fazit für mich kein Kauf 🙁

    • Die „ältere Generation“ glorifiziert aber schon seit Monaten die alten Piratensets aus den 90ern in Videos und Reviews, und da wird gar nicht kritisiert, dass das so bunte Spielsets waren. Bei jeder Gelegenheit hört man, dass es das wieder geben soll – ich habe aber noch nie Rufe gehört, dass man das updaten und für Erwachsene realistischer machen soll. Alle schwelgen immer in Nostalgie. Wundert mich nicht, dass da der Eindruck entsteht, dass die „ältere Generation“ genau das haben will.

  19. Ich hätte persönlich sehr viel lieber den original Entwurf umgesetzt gesehen, weil er auf mich mehr an AFOLs adressiert wirkte… aber ich muss anerkennen, dass dennoch ein wirklich liebevolles Set herausgekommen ist, das zwar ein paar sehr knallige Farben hat und etwas mehr Spielzeug Charme verspielt aber eine wirklich schöne Homage an das alte Piratenschiff darstellt und deswegen schon wieder aus nostalgischen Gründen für viele interessant sein dürfte. Ganz davon abgesehen ist ihnen das Design des Piratenschiffs wirklich gut gelungen. Da sieht man mal wie sich die Sets im Laufe der Jahre fortentwickeln und Lego als Ganzes an Qualität gewinnt. Danke für diese tollen, graphischen Gegenüberstellungen.

    Letztendlich finde ich dieses Set hätte auch perfekt als Flaggschiff Set in die reguläre Lego Auswahl gepasst, da es für Kinder wie Erwachsene gleichermaßen ansprechend sein dürfte und hohen Spielspaß quasi garantiert.

  20. Lässt man die Schiffbaumöglichkeit weg, finde ich das Set auch weniger gelungen als den ursprünglichen Entwurf. Aber mit einem neuen vollwertigen(?) Schiff als Umbaumöglichkeit toppt es das Ganze echt um einiges! Die Rumpfform gefällt mir super, der Bug ist wunderbar gelungen, das Heckkastell nicht ganz so, aber auch ok. Danke für den Einbau der Slider-Bilder im Artikel!

    PS: Weiß einer aus wieviel Teilen der ursprüngliche Entwurf bestand?

  21. Vielleicht baut LEGO ja das AFOL-Designer-Programm auf Bricklink einfach aus oder setzt es zumindest fort. Dann könnte man den wachsenden Erwachsenenmarkt mit beidem erfreuen: Hergestellte Sets direkt von den Fan-Designer*innen, mit allen baulichen, ästhetischen und Stabilitäts-Herausforderungen, die es dann geben kann, und eine Ideas-Plattform, die die Entwürfe wirklich (wie hier) weiterspinnt und dann dafür gefeiert wird, weil sich da dann Billund mit der ganzen kreativen Expertise seiner Teams draufwerfen kann. Wäre auch eine gesunde Konkurrenz beider Angebote untereinander.

    • Ich denke, sie werden jedenfalls nicht das gleiche Sets auf beiden Platformen verwurschten. Aber generell wäre ich auch dafür, dass sowas wie die Bricklink-Aktion im letzten Jahr mal wiederkommt. Dann aber bitte mit Versand aus Europa, denn das war ja mit dem Zoll und den ganzen Lieferproblemen eine echte Zumutung.

      • Ich meinte auch nicht die „Pirate Bay“, sondern allgemein solche Sets, wo dann auch die Fan-Designer entscheiden dürfen, auf welche Plattform sie was stellen – wahrscheinlich wirft ein „Barracuda Bay“ ja deutlich mehr Tantiemen über das Ideas-Label ab als ein Designer-Programm-Set, auch das kann ja ein Erwägung von vielen sein. Und ja, wie auch hier im Blog schon stand: Dann müssen sie aber dringend an der Abwicklung feilen.

  22. Vielleicht verstehe ich da etwas nicht, aber was hat das ‚Sand Yellow‘-Fragment in der rechten Bildhälfte der Schänke zu suchen? 😀 Das ist auch auf der Lego-Website so gelandet.. Da ist wohl einem Designer die Maus ausgerutscht.

    • Interessant. Das scheint wohl die Vergleichstabelle mit RGB und CMYK Angaben zu sein, damit das Dark Tan (bei LEGO Sand Yellow) auf allen Bildern gleich aussieht. Wüsste nicht, dass der Fehler schon mal passiert ist.

    • gute augen…

      beim durchschauen dachte ich an eine bedruckte fliese.

      auch dachte ich was für ein unsinn auf einer insel mit gestrandeten so etwas wie eine preistabelle für die gäste.

      ist wohl soetwas wie ein legoscreenshotfehler…

  23. Tolles Set. Hat aber nichts mehr mit dem Ideas-Entwurf zu tun.

    Gedanklich kann ich Abstand nehmen, denn ich habe überhaupt keinen Platz um es hinzustellen. In diesem Zusammenhang habe ich (ernstgemeinte) Fragen:

    Habt ihr alle Lego-Hobbyräume? Baut ihr eigene oder ‚alte‘ Sets ab?

    Lohnt es sich unter finanziellen Gesichtspunkten’heutzutage‘ noch, ein solches Ideas Set zu kaufen und verschlossen zu halten?

    Liebe Grüße

    • Ich habe meine Sets in unserem kleinen Arbeitszimmer stehen. So langsam wird der Platz in meiner ersten Vitrine voll. Wir haben aber jetzt gerade die Gelegenheit Platz für eine zweite Vitrine zu schaffen. Wenn die dann irgendwann auch mal voll sein wird dann wird es schwer. Den Sets einfach wieder abzubauen oder gar zu verkaufen möchte ich eigentlich nicht. Höchstens zwischendurch kleine Sets abbauen die dann als Teilespender für MOCs dienen (die dann aber natürlich auch wieder Platz einnehmen).

    • Ja, habe in unserem Haus einen eigenen Raum dafür. Ich baue (bis dato) kein einziges Set ab. Es ist auch noch genügend Platz vorhanden. Früher oder später muss ich mir aber wohl etwas einfallen lassen. Vielleicht baue ich dann zu gegebener Zeit ggf. einen Teil des Kellers entsprechen aus bzw. um.

    • Ich baue Sets wieder ab, da ich nur sehr begrenzt Vitrinenplatz habe. Aber ist auch schön, ab und zu baue ich sie wieder auf und verändere meine Kleine Ausstellung. Ist so ähnlich wie Themenwochen …

      • Same here: Auf- und abbauen nach Lust und Laune. Nur um Weihnachten darf meine gesamte HP-Sammlung auf dem Schreibtisch eine schöne Welt bilden.

  24. Werde das Set wohl zweimal kaufen „müssen“ damit ich sowohl die Insel als auch das Schiff gleichzeitig aufgebaut stehen haben kann. Werde es mir jedoch noch genau überlegen, da ich ohnehin auf einen ordentlichen Rabatt warten werde. Generell ein nettes Set und als großer Piratenfan und Nostalgiker hole ich es mir definitiv. Dennoch hätte ich mir ehrlich gesagt mehr erwartet. So richtig abgeholt bzw. überzeugt hat mich das Set (noch) nicht. Trotz der vielen liebevollen Details fehlt irgendwie etwas. Das Schiff sieht zudem tatsächlich etwas zu kurz geraten bzw. gedrungen aus.

  25. Tolles Set, keine Frage. Für die großen Kinder geht ein Traum in Erfüllung, andererseits kann ich diejenigen verstehen, die sich ein stärker am Originalentwurf orientiertes Set gewünscht hätten.

    Man könnte natürlich in den Raum werfen, dass eine richtige Bucht nahe an der Entwurfoptik, die man sich hinstellt oder auch als Spielmodell hernimmt und dazu das Schiff als eigenes Set, sich gut ergänzt hätten.

    Aber wer weiß, vielleicht kommt ja im Anschluss nochmal eine eigene Piratenserie, dann kann man das ausbauen.

  26. Fand den Ideas Entwurf schöner. Wenn man jetzt sagt das soll eine Idee (ideas) sein und deswegen keine 1:1 Umsetzung macht, finde ich könnten sie auf der Ideas Plattform ja auch eine Art „Text Ideas“ machen. Jeder schreibt seine Idee rein und man stimmt ab. Für was dann noch Bilder von den Sets in Ideas hochladen mit Abstimmung. Sry meine Meinung. Das macht für mich wenig Sinn. Dennoch find ich es ein gutes Set auch wenn es „verändert“ worden ist. Die Verpackung gefällt mir. Ist Mal was anderes 🙂

  27. Das Set sieht wirklich sehr schön aus. Auf den ersten Blick sah es dem originalen Entwurf ja nicht sehr ähnlich, aber wenn man genauer hinsieht, erkennt man viele Gemeinsamkeiten, die auch in der Gegenüberstellung schön zu sehen sind. (das generelle Layout mit den Treppen, die Kapitänskajüte mit dem Steuerrad, die Lage des Bugs, die Palmen und auch die Kanonen)
    Die Umbaumöglichkeit in ein echtes Schiff ist dann noch das Sahnehäubchen auf einem sehr gelungenen Set. Mir fehlt leider der Platz um es aufzustellen, aber ansonsten würde ich es mir gerne kaufen!

  28. Was ein genialer Artikel! Der ist so gut geschrieben das ich fast geneigt bin dieses Set zu kaufen! Danke Lukas!
    Aber ich werde da wohl passen. Nicht falsch verstehen aber ich bin wohl einer der wenigen die das Piraten-Thema nicht wirklich vermisst hat. Davon mal abgesehen hat Lego hier schon sehr gute Arbeit geleistet. Auch wenn nicht viel vom Entwurf (für den ich auch nicht gestimmt hatte) übrig geblieben ist. Die Idee mit entnehmbaren Schiff ist schon genial. Ich freu mich für alle die dieses Set feiern, aber ich fiebere einem anderen IDEAS-Set entgegen, dem Piano.

  29. Das Teil ist einfach genial!!!
    Tolles Nostalgie Set was ich mir für meine Vitrine und zum spielen für meinen Sohnemann zulegen werde, also gleich 2x gekauft.
    Da soll nochmal einer sagen, Lego bringt nichts gescheites auf den Markt…

  30. Spitze – sowohl der Fan-Entwurf als auch die LEGO Adaption. Wie hier schon des öfteren erwähnt sind es eben zwei unterschiedliche Ansätze: die dunkle, finstere Bucht für den ambitionierten AFOL-Piraten, der gerne mal Grenzen überschreitet (*zwinker*) – und die an die Pirates der 90er angelehnte buntere Variante, die auf mehreren Ebenen alte und neue Fans anspricht. Mich zumindest. Werde es mir kaufen. Kann/darf der Fan-Entwurf-Designer eventuell die Anleitung für sein Modell verkaufen? Win-Win für alle?

  31. Schon ein geiles Set.
    Aber ich werde erstmal schauen was das große Star Wars Set im Mai wird. Dann evtl. das Piratenset später mit Rabatt kaufen, sonst droht bald die Privatinsolvenz 🙂

  32. Ein nettes Set, aber vom Stil und der Ästhetik doch mehr ein Spielset, dass dem Fanentwurf nicht gerecht wird.

    Jeder wusste, dass der Fanentwurf überarbeitet werden würde. Aber bei diesem Set wurde noch nicht einmal die Idee beibehalten sondern eine ganz neue Idee (das Schiff enthält ein vollständiges Schiff) umgesetzt. Beim Baumhaus hat sich einiges geändert, aber das Grundkonzept mit drei Häusern und das grobe Erscheinungsbild blieb. Hier ist wirklich alles anders. Ein Betrachter ohne Vorwissen würde niemals auf die Idee kommen, dass das die Umsetzung des Fanentwurfs sein soll.

    Pirates of Barracuda Bay ist kein schlechtes Set, aber die Erwartungen nicht, die mit der Stimme auf Ideas verbunden waren.

  33. Ich sag direkt einmal ich bin eigentlich kein wirklicher Fan von Piraten und Rittern aber fand den Fan Entwurf schon echt schön mir persönlich gefällt das Finale Set jetzt aber um ehrlich zu sein überhaupt nicht kann aber verstehen wenn es vielen gefällt vor allem da man es einfach umbauen kann aber wäre für mich nichts ist dann doch zu Kindlich und zu verspielt für meinen Geschmack.

  34. Ich persönlich hätte den Fanentwurf nicht gekauft. Das 90er Retrodesign spricht mich aber sehr an und würde super in meine Sammlung (oder eher Sammelsurium) passen. Da werden wohl meine VIP-Punkte investiert, um die Schmerzgrenze zu senken.

  35. Und wieder Geld gespart.

    Ansicht ist das Set klasse, aber ich kann mit Piraten eigentlich nix anfangen. Der Ideas Entwurf hat mir aber so gut gefallen, dass ich vielleicht schwach geworden wäre. Jetzt ist es ein klassisches Lego Piraten Set, mit super Spielwert und geiler Idee mit dem Schiff. Aber es ist dadurch dann nix mehr für mich.

  36. Schönes Set! Es wäre halt fair von Lego (kleiner Scherz), wenn bei einer solch starken Abweichung von der Originalidee die Bauanleitung und Teileliste kostenlos freigegeben würde. Das bringt mehr Umsatz bei Steine&Teile und BrickLink.

  37. Das Kind in mir schlägt gerade Purzelbäume und läßt Freudentränen rollen.
    Warum ?
    Als Kind hatte ich eine handvoll Piratensets, das Kastell, die Pirateninsel, paar kleinere Sachen und später noch das kleine Schiff der Rotröcke aber EIN Set blieb immer ein Traum, unerreichbar da zu teuer – die Blacksea Barracuda und nun steht sie da, nicht das Set von damals, nein…..ein Schiff das an eine Hommage an die Barracuda ist in Formgebung und Detailreichtum des HEUTIGEN Legoniveaus und somit genau das Schiff der Kindheitsträume !

    Ich habe meine Piratensets erst letztes Jahr wieder aufgebaut, aber vorerst eingemottet und nun kann ich sie, muss ich sie wieder rausholen und das Rotrockschiff hat endlich einen Gegner – mir geht das Herz auf !

    Klar, es ist bunter als der Entwurf, aber wer bei soviel Nostalgie keine Träne verliert, der hatte einfach keine Lego-Piraten-Kindheit und dem kann man diese auch nicht aufzwingen, so wie man mir niemals aufzwingen können wird, das ich statt der Star Wars OT plötzlich die Prequels gut finden müsse.

    Geschmäcker sind verschieden, Prägungen, Erfahrungen ….Kindheitserinnerungen sind verschieden und es mögen mir alle leid tun, die sich lieber eine eher farblose düstere und breiter aufgestellte Piratenkascheme gewünscht haben, aber hier hat Lego eindeutig den Nostalgiebogen gespannt und all jene mitten ins Herz getroffen die Kinder der 80iger/90iger im Zusammenspiel mit der Piratenthematik waren und dafür ein großes und geherztes DANKE !!

    Mögen die Ritter – und Spacefans auch ihr Weihnachten auf Ostern Gefühl eines Tages bekommen und frohlocken, sollten klassische Burgen eine Wiedererweckung erleben oder M-Tron und Black-Tron durch das Hobbyzimmer fliegen !

  38. Gekauft … Day-1, außer es ist irgend ein GWP in Aussicht das mich bremsen könnte.
    Das ist sogar das allererste mal (neben den Mixels), dass ich mir überlege ein Set 2x zu kaufen.

    Eine türkise Bauplatte (Strictly Briks) hab ich auch schon um die Bucht etwas zu vergrößern, und alles weitere sehe ich jetzt nicht unbedingt als Rückschritt zum Fanentwurf, eher als „anders gut“. Und das Schiff ist natürlich ein Bonus der sehr sehr vieles wettmacht, wenn es was wettzumachen gäbe.

  39. Ich persönlich fand die Original-Idee ansprechender – ein gestrandetes Schiff das man peu a peu auf das Inselleben umgebaut hat. Allerdings ist das Schiff auch nicht zu verachten 🤔 Ich werde wohl warten, wie das 3-in-1 Set im Juli dazu passt. Soll ja auch ein Schiff und eine Taverne werden.

  40. Mich überzeugt das Set nicht und Piraten als Thema haben mMn keinen Reiz.
    Werde es mir zwar 3* kaufen (Einmal aufbauen, einmal für die Sammlung und einmal zum Hinlegen), aber zufrieden bin ich mit Legos Arbeit nicht.

  41. Bin sehr geflashed von diesem Set!
    Allerdings differenziere ich es ein wenig. Aus Sicht eines Ideas Sets muss ich sagen ist es (in meinen Augen) ein Fail. Viel zu weit vom eigentlichen Entwurf entfernt.
    Als Set und Idee an sich, eine super Umsetzung und ein wirklich tolles Set! Hier hat sich Lego / der Designer wirklich eine Menge Gedanken gemacht,

    Für mich ein Must Have! Wahrscheinlich sogar zweimal 🙂

    Zu hoffen wäre das man nochmal eine ganze Auflage mit Piraten bringt, naja man soll das Träumen nicht aufgeben 😮

    • Ich wünsche Euch so sehr, dass Ihr Rezensionsexemplare erhaltet! Ihr habt es verdient. Und wir hätten endlich eine frühe gescheite gründliche deutschsprachige Analyse, die vielleicht auf viele bunte Bilder verzichtet, dafür aber viel informativer wäre als ein happy Werbeteaser. Ahoi.

  42. Hach, ich fühl‘ mich plötzlich so jung und faltenfrei… Danke Lego!

    Wie erhofft, wird sich das Set mit wenigen Handgriffen und mithilfe der Aufbauten des Ninjago Landbounty 1-2-3 in ein authentisches Ninjago-Set verwandeln lassen…
    Ich find’s ja gut, dass Lego alle Sets kompromisslos so gestaltet, dass sie auf den ersten Blick als Lego-Set erkennbar sind. Und nur Lego-Minifiguren sind eben auf den ersten Blick schon Lego-Minifiguren. Einzig Lego bekommt den kindlichen Touch so hin, dass ich darüber schmunzeln kann.

    Ein kleiner Wermutstropfen: die gelben Schiffsverkleidungsanteile hätte ich gerne im samtigen Gold des Lunar Landers gewünscht… K.A. wie oft ich den noch werde kaufen müssen, um meinen Bedarf zu decken…

    • Nachtrag: den (Barracuda-)Affen gabs zuletzt 2016 in Orange/Perlsilber bei Ninjago. Es würde mich wundern, wenn das Backförmchen zwischenzeitlich im Fundament des Legohauses verbaut wurde… Und Lukas, du wundere dich bitte nicht, wenn das Gro der Meinungshaber der Kommentierfreude freien Lauf lässt, ja, sich gar austobt. Du hast schließlich dazu aufgerufen, wortwörtlich 😉 Natürlich schätze auch ich die Mühen, die du dir mit den Bildbeschreibungen und -vergleichmöglichkeiten machst; der Begriff ‚Herzblut geben‘ ist mir nicht unbekannt…

  43. Mega!!! Toll aufbereitet und wirklich schöne Gegenüberstellungen von euch! Danke!!
    Am Wochenende wird erstmal die „alte“ Barracuda aus dem Keller geholt und aufgebaut 🙂 und dann kommt asap die neue dazu.

  44. Bin unentschlossen und weiß einfach nicht welches ich wirklich besser finde.
    Werde das Set aber auf jeden Fall kaufen. Warte aber ab bis es ein GwP gibt das mir gefällt

  45. Ich hätte mir ein bisschen mehr Bay und weniger Schiff gewünscht. Dass die Farben nicht durchkommen, war wohl seit dem Baumhaus klar.
    Was mich ein wenig verwundert: man gibt ein 2-in-1 Piratenschiff raus und schiebt dann noch ein 3-in-1 Piratenschiff nach?

  46. Hatte auch für den Ideas-Entwurf gevotet. Sehe es gerne, wenn es bei LEGO etwas düsterer, erwachsener wird. Aber das was LEGO draus gemacht hat, gefällt mir dennoch außerordentlich gut. Ein sehr cooles und vor allem detailliertes „Groß“-Set. Dazu der geile Nostalgiefaktor, das passt für mich. Auch die geniale Möglichkeit, das Set zum Schiff umzubauen, ist echt toll. Allerdings werde ich die „Pirate Bay“ bauen und so lassen. Weil, geile Pirateninsel 😀

  47. ehrlich gesagt bin ich maßlos enttäuscht.

    Für mich ist dieses Set/Entwurf ein AFOLB Set gewesen. Also ein Set, dass sich an Erwachsene richtet. Das hat der Entwurf auch so dargestellt. Dafür hat es die Unterstützung (der überwiegend) erwachsenen Käuferschicht bekommen. Ob man hier für einen Entwurf stimmt oder nicht ist (für mich) erstmal zweitrangig. Denn was für einen Sinn macht es für etwas zu stimmen, dass man am Ende so niemals erhält ?!?

    Die Idee mit der Kombination, bzw. Umbaumöglichkeit ist löblich und wertet als einziger Grund für mich das finale Set auf.

    Allerdings ist das Set soweit vom Entwurf weg, dass für mich dieser nur noch in Kleinstansätzen erkennbar ist. Somit fällt das Set bei mir drunter durch. Ich hätte mich sehr über eine erwachsene Piraten-Reihe gefreut. Allerdings habe ich mir die nicht so vorgestellt.

    Ich freue mich für alle, die das Set abfeiern. Ich freue mich, die 200 Euro gespart zu haben

    • Ich glaube, entweder Lego oder die Enttäuschten haben einen falschen Eindruck davon, was ein „erwachsenes“ Piratenset bedeutet. Seit längerem sieht man ja auf vielen AFoL-Seiten und -Kanälen Reviews von alten Piraten-Sets, in denen sich ständig gewünscht wird, das genau so etwas wieder aufgelegt wird. Da wird Lego sogar vorgeworfen, dumm zu sein, weil man hier kein Potential erkennt, denn genau so war es ja richtig und toll. Wenn ich Lego wäre, hätte ich auch den Eindruck gewonnen (und habe ihn teilweise auch gewonnen), dass erwachsene Legofans genau so ein verspieltes, buntes, nostalgisches Set im Stil der 90er haben wollen. Und viele Kommentare scheinen das ja zu bestätigen.
      Sie konnten halt nur eins machen: realistisch oder nostalgisch, und in Anbetracht der vielen vielen Produkte (Videos, Reviews …) die die alten Sets nostalgisch verklärt haben, haben sie sich halt für den alten, kindlicheren Stil entschieden. Kann man ihnen keinen Vorwurf draus machen.

      Ich persönlich hätte mir auch ein realistischeres Set gewünscht und werde mir dieses wohl nur mit gutem Rabatt holen. Aber enttäuscht bin ich nicht – dass die Entwürfe nur als ungefähre Ideen gelten, die man je nach Marktstrategie (und Lego-Baustandards) umdesignt, wird auf der Ideas-Seite sehr transparent gemacht, so dass ich nie davon ausgehe, dass vom Entwurf viel übrig bleibt.

  48. So, nach etwas Zeit und Abstand gefällt es mir auch immer besser. Es gibt mittlerweile ja auch einiges an Material und es scheint sehr detailliert zu sein. Und ich hab eben erst gesehen, dass das gute Stück 64cm breit ist, da wird schon wieder eng bei mir auf dem Meer vor dem Strand. 😀

    • Aha, okay. Ist zwar was den Preis/Stein angeht eines der günstigen Sets im Portfolio von LEGO (und das trotz 8 Minifiguren, 6 großen Segeln und mehrerer großer Formteile), aber naja. Hauptsache mal was gesagt, ne… 😉

    • Ähm, dann erkläre mal. 😉 Die 200 EUR sind bei der Teilezahl doch komplett im Rahmen bzgl. des LEGO-Kosmos. Wenn du 2,5k Steine für 100 Euro willst, musst du halt nach alternativen Klemmbausteinsets ausschau halten. Aber dieses LEGO-Preis-Meckern hat mittlerweile einen Bart von hier nach Timbuktu 😀

    • Das mit dem Realitätsbezug verstehe ich nicht. Sie verkaufen ja sehr viele Sets in diesem Preis-pro-Stein-Verhältnis, bei kleineren Sets ist das sogar oft noch schlechter, und die Leute kaufen es, sogar in so großen Mengen, dass Lego unter den Marktführern hat und wachsende Gewinne einfährt. Ich sehe jetzt nicht, wo das ein Realitätsverlust herrscht – etwa wenn Preise abgerufen werden, die niemand zahlt oder die dem Markt überhaupt nicht entsprechen. Das scheint ja hier alle nicht der Fall zu sein. Kannste mal erklären?

  49. Jetzt mal im Ernst: Ich finde, das sieht aus wie ein schlechter Scherz. „Wo haben wir in diesem Buld ein Schiff versteckt?“ 😀 Als ich die Bilder sah, dachte ich zuerst, das ist schon die zum Schiff umgebaute Version. Das ist doch der faulste Kompromiss seit Mandelmilch. Nee, nee, nee, das Baumhaus war schon traurig, aber das hier setzt dem Rumfass die Krone auf. Blubb, blubb, blubb, leider abgesoffen.

  50. Mich stört eigentlich nurmehr das penetrante Gelb, wenn man das ersetzt und ein paar Sachen umbaut kommt man sicher eh ganz nah an den Originalentwurf. Frage an die diversen Steinenexperten (Jonas Kramm ??): in welchem anderen „Nichtfarbton“( also Brauntöne oder Grautöne, evtl. Gold“ gäbs denn die relevanten Teile ? 🙂

    • Gute Frage, die nicht so leicht zu beantworten ist. Wichtig fürs Aussehen und nicht in allen Farben verfügbar sind auf jeden Fall die Flex Axles (32200) vorne und die 1×3 Inverted Arches (18653).
      Wenn man ein paar Details abändert sollte es eigentlich in Dunkelgrau, Hellgrau, Weiß und Schwarz gehen. Reddish Brown, wenn man sich für vorne was anderes einfallen lässt. Bei Gold müsste man deutlich mehr umbauen, da es besagte Teile nicht in der Farbe gibt und außerdem wenig Basic-Steine. Könnte aber auch machbar sein.

      • Hey JOonas, danke für die Antwort 🙂 Hab gerade auf Bricklink geschaut und in Medium Nougat einige Teile gefunden die passen könnten,schaut auch im Photoshop recht nett aus :). Das mit den Flex axles is ein super Tip, da bin ich gerade mega angestanden 🙂

  51. So auf den Bildern sieht das Set nicht ganz so toll aus. Das ändert sich aber, wenn man das Video von Lego schaut. Dazu noch das Retrofeeling, durch die Verpackung, und das Gesamtbild wird abgerundet. Insgesamt doch ein schönes, großes Set.

    Wenn dann irgendwann mal eine große Burg kommt, dann werde ich schwach. Das war meine Kindheit.

  52. Ich finde das Set ist absolut zu 100% gelungen, ob ich es mir kaufe weiß ich allerdings noch nicht !!!

    Und an die die hier meckern, freut euch doch einfach das es überhaupt wieder so was cooles wie Piraten gibt, ganz ohne Lizenz, es ist Wunderbar !!

  53. Die Idee mit dem Schiff ist der absolute Hammer! Für mich mehr wert als die original Idee. Auch der Strand und das Wasser der Insel find ich wesentlich gelungener. Das Original hätte ich mir wahrscheinlich nicht gekauft, das LEGO Modell ist absoluter Pflichtkauf. Minifiguren sind auch sehr liebevoll gemacht. Da sieht man, dass die LEGO Designer Profis sind. Klasse!

  54. Schiffe sind doof 😜

    Ich find das Set ganz gut. Die Idee mit dem Umbauen ist toll. Kann verstehen warum da viele regelrecht ausflippen vor Begeisterung. Ich hätte den Umbau nicht gebraucht (habe das alte Schiff). Daher hätte ich mir auch eher eine Bucht gewünscht die dem Fan-Entwurf etwas näher gekommen wäre. Denke ich werde bei nem schönem GWP dazu und doppelt VIP Punkten mal zuschlagen 🙂

  55. Bin noch total hin und her gerissen. Auf der einen Seite die Enttäuschung das von Original so wenig überlebt hat. Auf der anderen Seite das tolle Retro Set mit einer genialen Idee. Aber die Enttäuschung überwiegt bei mir etwas so das ich mir das Set wohl erst holen werde wenn es mir Rabatt bei den großen Händlern zu haben ist.

  56. Sehr geil! Die Omage an die Barracuda ist großartig! Das erwachsenere des Entwurfs gefiel mir persönlich auch ein bisschen besser, das man das Schiff daraus bauen kann macht es aber mehr als wieder wett. Pflichtkauf! Am besten gleich zweimal.

  57. Ich sag jetzt mal gar nix mehr zu dem Set, sondern zu dem Artikel hier! Es ist unglaublich, welche Mühe du dir immer gibst und wie schnell nach Veröffentlichung des Sets so ein toller Artikel online für uns ist. Die Bilder mit den Vergleichen sind sehr hilfreich und liebevoll gemacht. Der Text ist vom Umfang her genau richtig und vor allem ist alles Wichtige, was man als Fan wissen will, im Artikel drin und auf den Punkt recherchiert. Man merkt dass Herzblut in den Artikeln steckt. Danke, für deine Arbeit (und die des Teams) für uns Fans. Stonewars ist für mich erste Wahl.

    • Vielen Dank für das Lob! Hat heute auch ein bisschen Zeit gefressen, das ganze auszuarbeiten. So ein Artikel führt dann auch mal dazu, das abgesehen davon an einem Tag nichts mehr online geht. Aber für eine Pirate Bay kann man das ja mal machen 😉

    • Dem kann ich nur vollumfänglich zustimmen.
      By the way: Zum Glück haben meine Eltern die alten Piratensets behalten – da brauche ich mir zum Glück keine Gedanken zu machen, ob ich für ein Playset knapp 200 Geld (Gruß @Rky 😉 ) ausgebe… Probs an StoneWars, viel Spass beim heutigen Videostream-Podcast & ein dickes Dankeschön an Henry als Initiator der Building Bricks for Happiness 😀 😀

  58. Ok, ganz anders als erwartet. Als das, was es machen will – nämlich als Hommage an die alte Piratenserie – dann macht es das schon sehr gut.

    Kaufen werde ich es mir wohl, wenn auch nicht direkt zum Start… Oder doch?

  59. Ich kann ja verstehen, dass viele jetzt überhaupt nicht „ihre“ Pirate Bay wiedererkennen, aber irgendwo war es klar.
    Spätestens seit der Änderung des Baumhauses hat Lego gezeigt, dass sie nur bedingt Freunde von düsteren Themen sind.
    Ich denke man könnte es auch so formulieren: eher düstere Minifigscale Themen haben die gleiche Wahrscheinlichkeit einer Umsetzung wie modular Buildings…

    Ich finde das Set tatsächlich schön – mein einziger Kritikpunkt ist, das der arme „Designer“ dann wieder irgendwo in die Anleitung gepresst wird, obwohl das ganze nichts mehr mit seinem Setup zu tun hat.
    „Hey, war ne Klasse Idee von dir mit dem Umbau zum Schiff“
    – „Ähhhh, jaja, habe ich mir echt gut ausgedacht“

  60. Lange nicht mehr so viele „angeregte“ Kommentare zu einem Thema gesehen. Aber wir sitzen ja momentan alle zuhause und haben viel Zeit … ;-P
    Mir persönlich gefällt das Set mit der Wiederaufnahme des alten Themas. Die Leute, die eher die Optik des Ideas-Entwurfes gewählt haben kann ich aber auch verstehen. Zum Glück hatte ich den nicht wirklich angesehen und bin so recht unvoreingenommen. Würde es mir auch kaufen, aber werde auch noch auf die ersten Rabatte warten. Stranger Things habe ich bei Smyths auch mit 20% bekommen… Central Perk und Flintstones gabs da auch schon ordentlich rabattiert. Von Lego ärgerlich finde ich eher, dass die das Teil jetzt schon im Shop online stellen wo doppelte VIP-Punkte möglich sind, aber im Gegensatz zu anderen Sets die im April erscheinen keine Vorbestellung ermöglichen.

    • das fand ich auch irgendwo zwischen ärgerlich und eine Frozzelei, „Schau es gibt doppelte VIP Punkte, aber nicht für dieses Set“ … 🙂

  61. Lukas, danke für die Vergleiche, super!
    Ich finde es auch neben dem Original ganz gut gelungen, und eigentlich nicht zu viel geändert. Vorher habe ich gedacht das ich es nicht kaufen musste. Das sieht nun leider/zum Glück anders aus…

  62. Sehr schöner Artikel, ich liebe die Slider 😀
    Beim Slider zwischen Entwurf und Umsetzung finde ich dass die Umsetzung doch relativ nah am Entwurf liegt.
    Die Hauptelemente sind an der gleichen Stelle, ähnliche Charaktere und vieles wurde übernommen.
    Die Umsetzung gefällt mir aber wesentlich besser, wegen der Geschichte.
    Es ist schön zu sehen was aus Captain Redbeard nach all den Jahren geworden ist.
    Es ist als ob man alten Freunden begegnet, erstmal einen mit denen trinkt und sich alte Geschichten erzählt.
    Die Umsetzung ist genial. Man kann zuerst mit dem Schiff Abenteuer erleben, dann Schiffbruch auf der Insel erleiden und die Bay bauen 😀
    Ich bin begeistert von diesem Set und freue mich riesig!!

  63. Alle die den Entwurf cooler fanden: findet ihr die richtig gesättigte Entwurfs-Bild-Variante auch noch so viel düsterer als die Umsetzung?

    Sättigung aus einem Bild rausnehmen ist ein alter „Grafiker-Trick“ um ein schnödes Foto spezieller wirken zu lassen (Portraits und Landschaften wirken künstlerischer, Objekte wirken Retro, …). Hier hat der Designer eigentlich etwas geschönt, indem er Farben gezeigt hat die Lego gar nicht im Programm hat (und mit Nachtaufnahmen/renderings nochmal etwas abgelenkt).
    In „Lego-Echtfarben“ wirkt der Entwurf schon gar nicht mehr so düster und „erwachsen“.

    Klar, der Entwurf ist nach wie vor mehr zusammengeschusterte „Strandhütte“ als die Umsetzung, aber wenn man der Umsetzung die Segel abnimmt (wenn man das Schiff eh nicht griffbereit haben will ist das ja kein Problem) und den einen oder anderen Mast knickt oder weglässt, wird das wieder.

  64. Das Schiffe gefällt mir sehr gut, auch wenn es mir noch ein bisschen zu sehr Spielset ist und ich nicht weiß, ob das im Regal so gut aussieht.
    Die Bucht finde ich leider super bunt und chaotisch, da steige ich überhaupt nicht durch. Eignet sich m.E. gar nicht für eine Virine. Das Original wäre mir aber auch zu groß gewesen, so dass ich das vermutlich auch nicht aufgestellt hätte. (Gleiche Teilezahl hin oder her, der Originalentwurf hatte vermutlich exorbitant viele sehr große Teile.)

    Insgesamt aber nett, mit Rabatt werde ich es mir wohl holen.

  65. Ein Traumset!
    Wird definitiv gekauft!
    Von den klassischen Piraten hatte ich in meiner Jugend nur 6234 Renegades Raft, ein kleines Floß mit Pirat und eines der letzten gekauften Sets vor meinen Dark Ages… Letztes Jahr hatte ich das wieder aufgebaut da es praktisch unbespielt mit ovp in meiner Legokiste lag.
    Jetzt wird mein kleiner klassischer Pirat in diesem Set eine neue Heimat finden…nach fast 30 Jahren…und der alte Hai auch! Perfekt, ich freue mich so sehr und brauche hier auch keine Rabatte, höchstens VIP Punkte müssen dran glauben.

  66. Für mich ist das ein gelungenes Set.
    Als Kind hatte ich aus der Piratenreihe die 6235, 6245, 6257 und die 6260. Alles nur kleine Sets, da ein großes Set a la 6285 einfach nicht drin war. Aber geträumt habe ich davon. Schön, dass der Traum knapp 30 Jahre später wahr werden kann. Ja, ich weiß, ganz schön emotionsbehaftet, aber warum nicht.

    Aber kann es sein, dass die Schiffe damals in Deutschland andere Namen hatten? An ‚Caribbean Clipper‘ und ‚Black Seas Barracuda‘ kann ich mich nicht erinnern und mir fallen auch nicht mehr die eigentlichen Namen ein. Aber sie waren andere. Ganz sicher…

    Den eigentlichen Fanentwurf find ich nicht schlecht, wäre mir aber auch einfach zu dunkel. Von daher bin ich mit der Überarbeitung zufrieden. Klar, bei Fantasiethemen wird eine Überarbeitung (im Gegensatz zu Auto, Rakete, TV-Show) immer die ‚Gefahr‘ einer echten Neugestaltung bergen, dessen müssen sich Einreicher als auch Unterstützer bewusst sein, allerdings sehe ich hier niemanden um ’seine‘ Pirate Bay betrogen.

  67. Wow, ich bin echt immer wieder überrascht, dass die Community hier anscheinend überwiegend aus Gutverdienern und Geldscheissern besteht! Da kann ein Set noch so hochpreisig daher kommen, alles was ich lese ist „Wird sofort gekauft“, „Pflichtkauf“ oder „Das landet direkt in meinem Warenkorb“. Schon erstaunlich.
    Das Set selbst gefällt mir gut, das ursprüngliche Design hätte mir auch zugesagt. Der Kniff mit dem Schiff überzeugt mich persönlich sehr, da manche Ideas Sets eher statisch sind und mehr dem Anschauungszweck dienen.
    Ich hatte in meiner Jugend keinen allzu großen Bezug zu den Piraten-Sets, war ich doch mehr der Space-Fan. Trotzdem bleibt es ein ansprechendes Set, bei dem ich auch ins Grübeln kommen könnte, wäre der Preis nicht so „out of my world“…

    • Es mag bestimmt den einen oder anderen geben, der genug Kohle hat, sich alles zu kaufen was rauskommt. Aber die community ist so groß, dass sich da vieles aufteilt. Ich habe zB. dieses Jahr erst ein einziges Set gekauft.

      Ulkig finde ich, dass du das Thema jetzt ausgerechnet an diesem Set festmachst. Innerhalb des Legokosmos zählt es nicht mal zu den teuersten. Für den gleichen Preis bekommst du die Tantive IV mit 800 Teilen weniger….

      Aber, Lego ist ein teures Hobby – das ist korrekt.

      • Ja, du hast Recht. Lego ist ein teures Hobby. Ich habe z. B. auch 3 Kinder, die natürlich auch Geld kosten und bin denk ich mal Durchschnitt vom Gehalt. Wenn ich schreibe Pflichtkauf, dann heißt das einfach, dass ich mich in den nächsten Jahren darauf einstelle es zu kaufen. Dafür kaufe ich dann andere Sachen nicht.
        Generell finde ich man sollte da keinen Neid aufkommen lassen. Jeder kauft halt wie er möchte und kann und dank Stonewars kann man auch noch den ein oder anderen Euro sparen. Aber es ist halt ein schönes Hobby, welches ich mit meinen Kindern gut teilen kann, von daher wird die Bay wenn sie dann irgendwann mein ist auch bespielt was das Zeug hält.

    • Lego ist nunmal teuer, aber niemand zwingt dich zur UVP zu kaufen. Wenn es dir nicht leisten kannst oder willst, gönne es doch wenigstens den Leuten die bereit sind, das Set am 1. gleich zu kaufen!

  68. #1 ziemlich enttäuschend weil das KEINE Pirate Bay ist (die im Ideas Entwurf aus den Resten von mehreren Schiffen bestand) sondern ein Schiff auf einer Insel

    #2 Ja es ist ein Klasse Piraten Set, aber defo nicht das wofür die Leute abgestimmt haben. Das wäre so als würden 10.000 Leute für einen Lotus Esprit mit James Bond MiniFig abstimmen, Lego sagt wir machen das und dann bekommen wir Dudu mit Jimmy Bondi Minifig…. erschreckend das so viele das nicht verstehen…..

    • Ich sehe das eben gerade als NICHT das Gleiche.

      Das Eine ist ein spezielles Fahrzeug, das eben aussieht, wie es aussieht. Egal ob vom Fandesigner oder Lego – am Ende wird das Set einen als solchen zu erkennenden Lotus Esprit beinhalten.
      Anders eine Fantasieszene wie die Pirate Bay: hier fehlt eben die klare Grenze des Veränderbaren. Somit ist hier auch eher und stets mit größeren Veränderungen zu rechnen, um es Lego-gerecht zu gestalten.

    • Erschreckend ist eher, dass so viele das Konzept von Lego Ideas nicht verstehen und meinen, sie hätten mit ihrem Unterstützungs-Klick einen notariell bestätigten Rechtsanspruch darauf, dass Lego diese Idee (!) exakt genauso umsetzt wie im Entwurf.

    • Das Schiffswrack war doch auch im Entwurf drin…wurde halt von den Designern auf sie Spitze getrieben. Für mich macht die Combi aus Fanentwurf, die oft ja alles andere als Fehlerfrei sind, der Weiterentwicklung durch die Legodesigner und marktförmiger Gestaltung den Reiz von Ideas aus. Im konkreten Fall bin ich persönlich sehr froh über die Veränderung, so wurde ein meinem empfinden nach eher langweiliger Entwurf zu einem echten Spektakel.

    • Ich finde, dass die Umfrage im Artikel schon ein anderes Bild zeichnet als hier einige Kommentare. Wobei ich auch niemandem seine kritische Meinung abspreche. Problematisch sehe ich nur die Kommentare, die LEGO und den Designern direkt unterstellen, das Original ignoriert zu haben. Wenn man sich die Ausführungen in der Anleitung und die dort abgebildeten Prototypen anschaut sowie z.B. das Designer-Interview auf Beyond the Brick, dann merkt man schon, wie schwierig die Umsetzung des Entwurfs war aufgrund der Vielzahl nicht produzierter Teile, und wie sehr die Designer versucht haben, dem Entwurf und dem Thema gerecht zu werden.

      • Hach, das ist schwer – ich finde halt, dass es schon sehr weit entfernt ist vom Entwurf. Es wurde ja nun nicht mal nur ein wenig an den Farben gespielt.

        • Aber findst du, sie hätten die 3D-Platte, die alten Formteile (die im Entwurf verwendet wurden und andere Proportionen als die aktuellen besitzen), die wirklich nicht mehr produziert werden, neu gießen sollen, oder meinst du, das ist eher eine Ausrede? Mich interessiert wirklich, was für uns, die wir uns ja ein wenig mit den Steinen und Teilen auskennen, ein Gegenvorschlag gewesen wäre, mit diesen Rahmenbedingungen umzugehen.
          Ich finde, es liest sich immer so, als hätten die LEGO-Designer aus Eitelkeit gehandelt, und das kann ich als großer Menschenfreund nicht so recht glauben.

  69. Also, ich glaube, ich ersetze alle gelben Teile bis auf die Galionsfigur und die Verzierungen an den Fenster mit Braun. Denke, dann macht es schon viel mehr her.

  70. An dieser Stelle mal stellvertretend für all Eure Artikel zu Ideas Sets ein dickes Lob und großes Dankeschön für die zahlreichen Slider! Ihr kommt dabei echt auf alle möglichen Unteraspekte, die man überhaupt so vergleichen könnte, Respekt! Entwurf vs finales Design, ent- vs gesättigtes Farbschema, altes vs neues Schiff usw…. Mehr (sinnvolle) Vergleiche fallen mir nicht ein…
    Danke!

  71. Man stimmt also für eine Idee ab… ok.
    Wozu dann der Fan-Entwurf? Ich persönlich stimme für „eine Idee und einen Entwurf“ ab. Anderfalls könne man ja auch nur hinschreiben „macht mal was mit Piraten, das fänd ich gut“ und auf den Entwurf sch*****, sowie es Lego hier offensichtlich getan hat. m.M.

  72. Vielleicht sollte man das mit Buchverfilmungen vergleichen. „Nach einer Idee von…“
    Da wird auch reichlich weggelassen und ergänzt und es ist dennoch „nach der Idee“. Klar bei Themen wie der Saturn V ist die Verfilmung und Abweichung dann weniger spürbar und näher am Originalentwurf. Quasi eine Doku.

    • Ein sehr guter Vergleich. Und alles was ich gehört habe, haben sich die Designer viel mit der Vorlage beschäftigt. So über ein wirklich liebevoll umgesetztes Set zu schimpfen kann ich nicht verstehen. Aber die Meinung des Fandesigners würde mich wirklich auch interessieren…

      • Also ich glaube, dass ich schon enttäuscht wäre, wenn es mein entwurf gewesen wäre.
        Vor allem, wenn man dann in Kontakt mit Leuten kommt, die nicht so Nerds sind wie wird. Dann bekommt man Lob dafür, dass man das Nostalgiefeeling so toll rübergebracht hat und wie genial die Idee mit dem baubaren Schiff sei – das wäre mir peinlich

      • Der war laut dem Interview auf BeyondtheBrick sehr begeistert. Im Set sind wohl auch noch Anspielungen auf den Vater des Designers mit drin, der ihn zu diesem Design inspiriert hat.

        • Ah cool, danke für den Hinweis. Schau ich mir gleich mal an. Auch schön zu wissen, dass der Designer froh ist. Ich teile ja auch nicht die Meinung, dass hier nichts mehr vom Entwurf übrig ist. Die ganzen Schiffsteilandeutungen waren ja schon da.

          • Also nach dem schauen: Ich nehme es den Legodesignern ab, dass sie sich sehr intensiv mit der Vorlage beschäftigt haben…und dann sind sie – im positiven Sinne – durchgeknallt. Die Story, dass Redbeard und seine Crew gestrandet sind ist nice.

            Klingt ja wirklich als wäre der Fandesigner Happy, allerdings bezweifele ich auch, dass wir hier was anderes hören würden. Er selbst kommt ja nicht zu Wort.

            Geständnis: Ich hatte nur das Playmobil-Piratenschiff. Da mochte ich vor allem diesen rauen Stoff der Segel, es schwamm und es gab diese Motoren zum dranklicken.

          • Da hat ja auf newelementary ein gewisser Jonas K. auch eine Review geschrieben, ein double ( ; ?http://www.newelementary.com/2020/03/lego-ideas-review-21322-pirates-barracuda.html?m=1
            Es hat mir wirklich Spaß gemacht mich über diesen großartigen Artikel hier, das Interview bei the newelementary und jonas review dort so intensiv mit diesem Set und seiner Entstehung zu beschäftigen. Gerade für ein ehemaliges Lego-Kind der 80er/90er sehr faszinierend. Habt vielen Dank dafür.

  73. Hallo Leute,

    Ich finde das Schiff Hammer. Ich werde das Set holen und das Schiff dauerhaft lassen und auf dem Rumpf der bay ein Moc einer piratebay bauen. Freu mich tierisch auf das Set. Finde es nur eine Schweinerei von Lego, dass man nicht vorbestellen und die doppelten VIP Punkte mitnehmen kann.

    LG Arne (A.T.s Steinewelt)

      • Weil die Leute bei D2C Sets erhoffen, dem Laden mit 3GWPs und 4fach VIP Punkte aus den Rippen zu leiern. Das sind die, die eigentlich zu der „ich kaufe es mit Rabatten“ Fraktion gehören.

      • Ich finds auch krass, dass Lego sowas immer vorgeworfen wird.
        Als ob man ein neu vorgestelltes iPhone direkt mit 10% Rabatt und Gratisbeigabe vorbestellen könnte… Das macht doch nahezu keine einzige Firma, dass sie ihre nagelneuen Modelle direkt mit Rabatt in den Markt werfen. Es ist doch überall so, dass Produkte erst mit der Zeit immer günstiger und günstiger werden.
        Seid doch froh, dass es bei Lego zumindest bei manchen Sachen möglich ist vorzubestellen oder Sie direkt zum Release schon günstiger zu kaufen (Razor Chest, Hidden Side Sets, etc…)

      • Schweinerei würde ich es auch nicht nennen, aber wie auch ich oben schon erwähnte, sind andere Sets (z.B. Minions) die im April erscheinen auch vorbestellbar. Da gibt es wahrscheinlich auch einen Run drauf. Verständlich ist es zwar von Lego’s Seite schon, aber sie handeln im eigenen Shop mit „Äpfeln und Birnen“ anstatt alle Produkte gleich zu behandeln. Und als Kunde kommen dann doch mal kritische Fragen…

  74. Mein 12-jähriges „Ich“ würde jetzt meinen Eltern bis zum 01.04. nicht mehr von der Seite weichen und nörgeln „ICH BRAUCH DAS“ und zwar so lange bis ich es habe…

    ….mein 40-jähriges „Ich“ denkt da differenzierter:
    Spitzen Entwurf (und ja, es war nur ein Entwurf) bei Ideas für den ich gestimmt habe. Das es nicht so düster wird wie auf den Ideas Bildern war klar – aber dieses Ergebnis jetzt ist mir im ersten Blick zu bunt und mir geht ein bisschen der Grundgedanke der Bay verloren. Durch die (an sich wirklich gute) Idee auch ein spielbares Schiff zu integrieren geht für mich der Charme der einzelnen Räume des Entwurfs verloren. Der Querverweis auf die alten Sets der 90er ist nett, aber ich hätte mir eine Umsetzung analog des Entwurfs gewünscht – manchmal muss man einfach nichts ändern, da passt es so wie es ist!
    Aber wie auch immer, mit einigen Rabatten werde ich es sich irgendwann kaufen – aber nicht zum UVP bei Lego, dafür spricht es mich jetzt als Impulskauf zu wenig an. Schade, aber meinen Geldbeutel wird´s freuen 😉

  75. Auf Youtube gibt es ein Video vom Kanal BeyondtheBrick in dem die beiden Hauptverantwortlichen Designer von Lego erklären wie die Änderungen zustande gekommen sind. Danach klingt es wirklich sehr gut nachvollziehbar und dann sollte auch der letzte Nörgler zu Ruhe kommen. Das ist wirklich das was bei Lego im Sortiment aktuell fehlt. Und rein farblich würden sogar einige der Pirates Sets aus 2013 und 2015 dazu gut passen. Der originale Ideas Designer wollte auch gerne mehr in diese Richtung gehen die Regeln von Ideas verbieten das aber. Außerdem war wohl der originale Entwurf mit den verfügbaren Teilen nicht umsetzbar. Ich wünschte mir mehr solcher Reboots. Zb von den 90er Jahren Space Sets mit Space Police, Ice Planet und co. Das sollte eine eigene Reihe werden in der einmal im Jahr so ein Set raus kommt.

    • Ein Reboot der alten Space-Serien wie von dir aufgezählt, samt Mtron und Blacktron wäre in der Tat klasse.

      Ach ja, es gibt derzeit einen Entwurf auf Ideas der dir da evtl. gefallen könnte: suche mal nach SEATRON

    • Nein wird er nicht, denn Entwurf und Umsetzung haben ausser dem Überthema Piraten nichts miteinander zu tun. Ich bin selbst Designer und wenn ich meine Kundenvorgaben so Umsetzen würde wäre ich mein job schnell los.
      Das Set ist ja nett…aber dafür gibt jetzt halt kein echtes Pirate bay sondern die 3te Barracuda.

      • Ich teile diese Meinung nicht, vor allem da Ideas eine Weiterentwicklung der eingereichten Idee Explizit vorsieht, von einer 1 zu 1 Umsetzung wird nirgends gesprochen. Und die Designer beziehen sich in vielen Elementen auf den Entwurf.

        Außerdem sind die Voter*innen keine Kunden. Sie haben für eine Idee abgestimmt, aber nichts in Auftrag gegeben und nichts investiert. Kund*innen sind immer noch die Käufer*innen des Sets. Und allen denen das ganze nicht gefällt steht es frei vom Kauf abzusehen.

  76. Ich finde das Set spitze und werde es mindestens einmal für das Piratenschiff, wahrscheinlich aber zweimal kaufen. Allerdings nicht für die Bucht sondern um ein imperiales Schiff für die Blauröcke als Gegenspieler zu bauen.
    Der Ideas Entwurf gefällt mir als Piratenbucht besser. Da werde ich was Eigenes in der Anlehnung daran bauen.

  77. Jetzt wo ich ein bisschen Zeit hatte, die Details genauer anzuschauen und drüber nachzudenken, bereitet mir die Kanonenfrage leichte Kopfschmerzen. Ich sehe drei Kanonen, aber wir haben vier Kanonenpforten pro Seite, von denen je zwei extrem dicht beieinander sind. Klar ist, dass man wohl einen Großteil der Inneneinrichtung rausreißen muss, um ein Kanonendeck zu bauen, aber selbst dann wird man vermutlich noch zusätzlich auch am Rumpf noch einiges MOCen müssen, um da mit den Kanonen auch richtig spielen zu können. Ob das mit den enthaltenen Teilen allein möglich sein wird?

    Also während die Inselvariante sowohl für die Vitrine als auch zum Spielen ganz gut geeignet scheint, ist das Schiff wohl in erster Linie nur ein (zugegeben toll gelungenes) Displayset. Für mich persönlich völlig in Ordnung, aber ich bin mal gespannt, was meine Kinder darüber denken und dann draus machen werden.

  78. Moin Lukas,

    mal weider ganz vielen Dank für den tollen Artikel!
    Erneut ziehe ich den Hut für die schon oft erwähnte „Extrameile“, die ihr hier bei Stonewars oftmals geht.
    Die ganzen Slider sind in der Tat ein Sahnehäubchen in eurem Artikel, und da sind wir auch schon beim Thema:
    Ist es euch möglich, die jetzt veröffentlichten Setbilder genauso zu „entsättigen“, die Render-Bilder des Originalentwurfes? EIn solcher Vergleich würde mich tatsächlich interessieren und ich habe leider nicht die technischen Mittel, vom Know-how ganz zu schweigen. 😉
    Danke für eure gute Arbeit!

  79. Mir gefällt das Set sehr gut … Wir gleich am ersten Tag gekauft. Nur das gelb ist noch gewöhnungsbedürftig 😉 (auch wenn klassisch)

    Wisst ihr ab wann es die Bauteilliste gibt ?

    Würde gerne alle gelben Teile gleich beim Aufbau gegen anders farbige ersetzen 🙂 hier und da noch ein wenig mehr Farbe ins Wasser gebracht und die Sache wird rund 😉

  80. Wenn man sich die beiden Entwürfe mal über den Slider vergleichend anschaut, sind die doch sehr ähnlich. Mag ja sein, dass manchen das Set nicht gefällt. Aber zu behaupten, dass Lego fast nichts übernommen hätte ist einfach falsch. Die Leute haben sich den Entwurf nicht richtig angeschaut und von der düsteren Bildbearbeitung täuschen lassen.

    • Der oben von Jonas verlinkte (zweite) Artikel bei New Elementary zeigt auch ganz toll die verschiedenen Prototypen, mit denen man sehr gut erkennen kann, wie sich das Set von einem Quasi-Nachbau des Entwurfs bis zum finalen Stand entwickelt hat und es da ein organisches Weiterentwickeln der Ideen auch anhand der vorhandenen Teile gab.

  81. Was für ein tolles Set, aber schade das es auch vom Entwurf wieder mal stark abweicht.

    Bin stark hin und her gerissen. Ich finde es nicht ganz ideal das Lego die Idee oft stark verändert, es erzeugt immer so eine negative Stimmung.

    Aus der Bucht auch ein Schiff bauen zu können, ist aber eine geniale Verbesserung und die großen Formteile werden für viele neue Schiffe genutzt.

    Der Fan Entwurf gefiel mir sehr gut, aber ich war nicht sicher ob ich ihn in meiner Sammlung wirklich haben wollte, auch weil ich +200€ & erwartet hatte.

    Das Ideas Set hingegen reizt mich schon deutlich mehr, gerade weil es auch zu einem Schiff werden kann.

    Wenn man nur das Set betrachtet, ist es aber einfach ein tolles Lego Set.

  82. Ich hatte mir aufgrund der doppelten VIP-Punkte den Fiat bestellt, damit ich in der Stay-Home-Situation ein bisschen was bauen kann. Zum Glück stand der noch die ganze Zeit auf Nachlieferung zum 3.4., so dass ich ihn jetzt doch lieber storniert habe und am 1.4. die Ideas Piratenbucht bestelle. Freue mich mega auf das Teil!

  83. Ich nehme übrigens wahr, dass die vielgescholtene Marketing-Abteilung von LEGO zumindest in den Vor-Reviews sehr viel die (durchaus sympathischen) In-House-Designer für Interviews, Vorgespräche usw. platziert, um durchaus offensiv mit dem Vorwurf der Veränderungen umzugehen, zu erklären usw. In der Anleitung zeigen sie ja auch den Ursprungs-Entwurf, zeigen Prototypen, sprechen auch da die notwendigen Veränderungen aufgrund ausgelaufener Teile an. Ich finde, dass sie das gut machen und auch der erwartbaren Kritik ein bisschen die Angriffsfläche (und das Verschwörungstheorie-Potenzial) nehmen, viel besser als bei zurückliegenden Fällen.

    • Die Designer erklären vieles. Aber das ist alles nur Ablenkung: LEGO verbietet diesen fremdbestimmten Menschen, etwas über die Chemtrails im Hintergrund des Bildes auf dem Karton zu sagen. 🙂

  84. Das Set erzeugt bei mir Qualen…

    Das Set ist toll. Es ist auch nicht überteuert für Lego-Verhältnisse.

    Es war bei mir so garnicht eingeplant. Ich konzentrierte mich auf Space und Stars Wars. Um hochpreisige Sets von 199 Euro und mehr mache ich einen Bogen.

    Lego kann es mir doch nicht antun, sowas geiles (zusätzlich) auf den Markt zu bringen.

    40 % Rabatt wären toll. Ist aber bei Ideas unrealisch, oder?!

  85. Wow, dieses Set ist umwerfend! Das werde ich wohl als gemeinsames Geschenk für meine drei Kinder zum nächsten Weihnachten einplanen. Sie lieben Piraten, sie lieben Lego und es scheint wirklich unglaublich toll bespielbar zu sein. Am liebsten würde ich es sofort kaufen, aber ich fürchte das können wir uns dann doch so spontan nicht gut leisten. Aber wirklich, ich liebe es! 😍

  86. Also… das Schiff ist genial! Alleine deswegen ist das Set gekauft! Besser zwei, Schiffe kann man nie genug haben. Aber… das ist nicht die Pirate Bay. Ich habe für den IDEAS Entwurf gestimmt, weil mir die Idee eines verwinkelten Piratenverstecks gefallen hat. Dieses Set gibt’s nicht mehr. Jetzt haben wir ein – zugegeben endgeiles – Piratenschiff, aus dem man auch eine Strandhütte basteln kann. Tolles Schiff, aber wieder einmal hat Lego den Charme des Originalentwurfs kaputt gemacht, wie beim Baumhaus.

    • Immer das Gejammer. Dann sollten in Zukunft bei Ideas nur Ideen zugelassen werden ohne Photoshop und nur mit aktuellen Teilen….

      Jeder zweite jammert…beschwert euch bei den Ideengebern…

      • Immer das Gejammer der Fanboys über Kritik an LEGO. Selbst wenn man das Schiff in höchsten Tönen lobt und den Kauf des Sets ankündigt, macht man sich mit Kritik der Majestätsbeleidigung schuldig.

        Und warum sollte ich mich bei den Ideengebern beschweren, die fantastische Entwürfe einreichen? So ein Quatsch.

        • Ging nicht gegen dich sondern generell das Gejammer.
          Ja natürlich beim ideengeber beschweren wenn uralt Teile genommen werden…die nicht umsetzbar sind.
          Und durch Photoshop der Eindruck verfälscht wird.
          Hat nix mit Fanboy getue zu tun….es nervt nur weil so viele jammern…als hätten sie selbst kein Hirn…realistisch hätte man auch bei den Erwartungen sein können. Alles viel zu emotional.
          Wie gesagt nix gegen dich sondern generell

  87. Bin schon echt am überlegen, was man an dem Set noch alles so verändern kann, damit es mir noch besser gefällt…
    Als erstes werde ich diese glatten neumodischen Palmenstämme gegen die guten alten austauschen, sowie viele Holzfliesen für den Steg ordern. Dann noch das gelb des Schiffes gegen etwas dunklere Farben tauschen und das Wasser kann man gut mit transparenten Fliesen, wie bei Ninjago City, darstellen…ich freu mich drauf : )

  88. Ich kann das gejammer auch nicht wirklich verstehen.

    Beim Baumhaus hat mir die Vorlage auch deutlich besser gefallen als das Ergebnis von Lego, gejammert habe ich trotzdem nicht … Warum? … Weil ich (und ja das kann jeder) das Modell von Ideas selber nachbauen kann. Dazu bedarf es nur Teile und die Bilder die bereits veröffentlicht wurden.

    Genauso kann es auch bei der Bay gehen … wenn es einem nicht gefällt einfach selber nachbauen oder das vorhanden anpassen.

    Mach ich z. B. auch so bei der Bay … Ich tausche das ganze gelb aus, weil es mir einfach nicht gefällt. Zudem nach ich mir das Set düsterer, ein Affe kommt hinzu sowie das Meer lebendiger 😉

    Ich versteh immer nicht warum immer alle Lego Sets als statisch dargestellt bzw. angesehen werden als ob nichts verändert werden darf ?!?

    PS.: die idee mit der alten palme ist super 🙂 hab mal bei den Teilen geschaut … Dunkel Rot könnte gehen bis auf die flex axen die müssen wohl schwarz werden

  89. Eigentlich wollte ich direkt heute Nacht bestellen,
    doch jetzt werde ich damit warten
    da es kein Gratis Aktions Artikel gibt.
    Das Osterei ist weg.

    Weiß jemand zufällig was/wann als nächste gratis Aktion kommt?

  90. Neeee watt freu ich mich auf das Set. Wie beim Stranger Things und Baumhaus werde ich auch hier pünktlich zum Verkaufsstart zuschlagen und dann hoffentlich am Wochenende schön den Baupiraten raushängen lassen. Arrr!

  91. Ich werde heute länger wach bleiben, obwohl ich kein Home Office habe und arbeiten gehen muss wie bisher – ich bin soooo hippelig, wie ein kleines Kind und ich glaubem ich war das letzte mal so auf Mitternacht-knopf-druck-nervosität am Black Friday , glaube ich ^^

      • Wenn die Bestellung nicht durchkommt und auf „Nachbestellung“ oder Lieferung zu Ende April oder Anfang Mai steht ….springe ich aus dem Fenster XD

        • Ich wünsche dir, dass du es bekommst, um Mitternacht…wobei ja auch morgen früh eine Option wäre❓Ansonsten wünsche ich dir ne Wohnung im Erdgeschoss und guten Flug 😉😂

          • Ich wünsche euch ALLEN Erfolg beim Kauf des Sets, jeder hat es verdient haute mit einem erwartungsvollen lächeln ins Bett zu gehen und davon träumen zu können das der DPD Bote klingelt 🙂

            Aber nein ich lebe nicht im Erdgeschoss aber tödlich wäre es nicht, es würde mir aber wohl ein paar gebrochene Knochen bescheren, so das ich genug AU Zeit erhalten würde um die nächsten 6 Wochen Lego bauen zu können XD

    • und da waren nicht mal soviele Leute im Home Office oder freigestellt …aber bei dem Batmobil gab es die Zugabe, die die Leute „zwang“ sofort zu kaufen, das ist diesmal nciht – mal sehen.

          • Oder es geht erst ab 10 Uhr und wir Deppen hocken hier umsonst rum…

            Immerhin hat die Bay schon 14 Bewertungen – finde ich immer gut bei einem Set, welches noch niemand in den Händen hielt.

            Livetickerservice: 12 Minuten vor Mitternacht, noch geht nix 🙂

  92. beim Batmobil ging meine Bestellung damals sogar schon um zehn vor Mitternacht durch. Das sollte hier mangels Gwp oder 2xPunkte aber doch deutlich entspannter ablaufen.
    Paßt ja auch gut zur aktuellen Lage, mal den Puls runterfahren und alles etwas entschleunigen 😉

    • Ich finde auf Verkaufseiten sollten nur Bewertungen von Leuten zugelassen werden, die das Produkt wirklich gekauft haben. Was die Leute hier bewerten ist die Idee bzw. ihre Erwartungen und nicht das Produkt selbst. Das ist so sinnfrei wie Filme vor der Veröffentlichung zu bewerten.

  93. Sehr lustig finde ich, dass man bei euren Screenshots der beiden Umfragen sehen kann, wie ihr (Lukas?) selber abgestimmt habt – wobei eure Meinung ja auch kein Geheimnis ist. 🙂

  94. Meine Bestätigung ist gerade gekommen. Ohne Osterei. Freue mich das Set mit meinen Kindern zu bauen. Hoffe es braucht nicht zu lange nach Österreich.

  95. Hab nun auch gleich zugeschlagen. Natürlich über euren Link um eure TOP-Arbeit wenigstens ein wenig zu unterstützen. Vielen Dank dafür! Ich freue mich schon sehr auf das Set.

  96. Konnte sich problemlos bestellen, bereits kurz vor 0 Uhr. Bei mir wird in der Bestellbestätigung ebenfalls das Osterei angezeigt. Auf dieses Set freue ich mir wirklich richtig sehr! 🙂

  97. Hab um 00:04h bestellt. Alles bestens, aber das Ei war auch nicht mehr dabei. In der Bestellbestätigung taucht es auch nicht auf.
    Mich wundert nur, dass das Ei anscheinend bei anderen Bestellern, die einige Minuten nach mir bestellt haben, im Warenkorb wie auch in der Bestätigung gelistet ist?!?
    Wie geht das?

    • Glaube das ist einfach ein Markenzeichen des Lego Online Shops – gerade was die GWPs anbetrifft wenn es „eng“ wird, scheint da gerne mal eine Lotterie veranstaltet zu werden. Man erinnere sich nur ans Batmobil: da haben etliche ganz früh bestellt und nichts bekommen – andere teilweise Stunden später mit GWP….

  98. Zwar gab es kein GWP dazu aber dank gut gefülltem VIP Punktekonto kam untern Strich ein ganz annehmbarer Preis heraus!
    Ich freu mich jetzt wie Bolle 😅 …..sozusagen 🙂

  99. Um 00:01uhr erfolgreich bestellt, um 00:29uhr erfolgte die Bestellbestätigung per E-Mail … aber kein GWP 🙁 hab jetzt mal den Kundenservice angeschrieben

  100. Habe auch kurz vor 12 bestellt und somit auch den Lloyd Polybag Code noch nutzen können 🤪 Auch das Osterei ist in meiner Bestätigung drin. Bin ich ja mal gespannt was am Ende tatsächlich im Paket drin ist neben der Bucht 😀

  101. Lukas schreib mal eine Stellungnahme warum Ryk nicht mehr in deinem Team ist!!!
    Warum hast du immer erzählt das Ryk krank war, in seinem neuen Podcast hat er sich dazu geäußert :-/

  102. bin so stolz auf mich … ich habe gewartet und wollte sofort zuschlagen, dann hat Vernunft sich gemeldet und gesagt: das Osterei magst du nicht wirklich, da kommt doch mal was schöneres, doppelte Punkte gibt es auch nicht, und außerdem wirst du das Ding eh – wie die vielen anderen Boxen da oben auf dem Schrank – erst in ein paar Monaten bauen.
    Und dann bin ich ins Bett gegangen 🙂

    • Gott sei Dank gibts hier noch einen weiteren Vernünftigen wie mich…:-).. Danke!

      Ich wünsche allen viel Spaß damit! In drei Monaten werde ich es auch besitzen.
      Gibt es heute Abend dann den Livebuild mit Promobricks und Co?

      Gruß Sven

      • wir haben einen totalen umsatzeinbruch. somit vorerst keine privatausgaben möglich!
        hätte aber ohnehin auch mal abgewartet.

        der livebuild mit promobricks und co. ist am freitag bei space bricks glaube ich, wenn die bay bis dahin bei denen ankommt…

  103. Da das Set ja nicht begrenzt und eine ganze Weile am Markt sein wird, werde ich wohl auch noch etwas warten bis ein gutes GWP oder doppelte Punkte gibt. Allen die gleich bestellt haben wünsche ich viel Spaß beim Bauen. 🙂

    Anfangs hatte mir ja der Entwurf deutlich besser gefallen, aber ich hab mich mit dem Design echt angefreundet seit dem.

  104. Ich vermute mal das Problem sind die großen und speziellen Formteile der Schiffe. Da werden sie sicher nicht an allen Standorten Formen haben. Ich könnte mir vorstellen, dass es bei dem Set ab und zu zum Nachbestellungsstatus kommt….

  105. Das Osterei ist laut Kundenservice seit gestern wirklich ausverkauft. Warum das im bei einigen angezeigt wurde und auch in der Bestätigung auftaucht, kann sich der Kundenservice nicht erklären.
    Aber anscheinend ist Lego intern in Diskussion, dass evtl. das Oster-GWP, das ursprünglich für die Stores gedacht war, für all diejenigen, die leer ausgingen, nachbestellt werden kann … *Boah, was für ein Satz :-)*

  106. Mal eine Frage an alle Besteller die sich das Set 1-2x gekauft haben: Was gibt es jetzt für die 1500/3000 VIP-Punkte? Rabatt für den nächsten Kauf? Oder ne Art Gutschein?

      • So mach ich das auch. Ich kauf gerne direkt bei LEGO. Was nicht heißt, dass ich nur dort kaufe. Natürlich schau ich auch mal nach Schnäppchen auch Amazon.de oder so, aber die Sets die mir so gut gefallen, dass es in den Fingern kribbelt, muss ich gleich haben. … Da bin ich manchmal wie ein kleines Kind (meine Frau schmunzelt ;-)). 🙂

  107. Wurde bei einem von euch schon was verschickt? Meins steht seit heute Morgen auf in Warehouse. Versand am Erscheinungstag ist bei denen glaube ich auch ein Fremdwort.

    • Warehouse bedeutet laut Kundenservice, d.h. es schon für den Versand vorbereitet wurde/wird. D.h. auch ein Kundenservice könnte bei dem Status nichts mehr ändern bzw. hinzufügen.
      Sprich, es müsste dann auch bald rausgehen. Kann halt jetzt zu Zeiten von COVID-19 etwas länger gehen, da das Lagerpersonal reduziert wurde o.ä.. Dafür habe ich volles Verständnis.

      • Klar habe ich da bei der aktuellen Lage Verständnis für. Nur hat es Lego gefühlt so gut wie noch nie geschafft, mal einen Neu erschienenen Artikel am gleichen Tag der Bestellung zu versenden.

        Ich komme selbst aus der Logistik und wenn ich neue Produkte rausbringe, würde ich einfach ein gewisses Kontingent versandfertig verpacken und am Releasetag nur noch Lieferschein rein, Versandlabel drauf und ab dafür.

        • Trotz Corona habe ich die Piraten soeben mit DHL in die Schweiz zugestellt bekommen 😁. Osterei is auch dabei. Das Wochenende ist gerettet

        • Da geb ich dir auch recht. Aber wie ist das mit der Auswahl der Umverpackung? Wenn jmd. nun noch was anderes dazubestellt, dann kann Lego doch nicht den Karton frühzeitig vorbereiten? … Es sei denn sie benutzen den „höhenverstellbaren“ Großkarton von vorne herein?!

      • Vollkommen richtig – es sind besondere Zeiten, das sollte inzwischen jeder verinnerlichen. So gut wie nichts läuft aktuell normal, alle bemühen sich darum, aber bei den ganzen personellen Ausfällen und notwendigen Vorsichtsmaßnahmen kann es nur unrund laufen. Und wer in der aktuellen Zeit seine Lego Lieferung am nächsten Tag als normale Leistung ansieht (wobei die Lieferzeit zu normalen Zeiten schon 3-4 Tage betrifft und dies auch entsprechend im Bestellprozess angeben ist) der ist noch nicht in der Realität angekommen. Aktuell ist Gelassenheit und Arrangieren mit der Situation das oberste Gebot – bleibt gesund!

  108. Es ist daaa:)
    War so aufgeregt, dass ich mit Express-Lieferung geordert habe.
    DHL hat es gerade gebracht und ich weiß jetzt was ist die nächsten Stunden und Tage tun werde;)

    Ich wünsche allen viel Spaß mit dem Schmuckstück!!

  109. Und bei eBay bieten es die ersten Geier für 300 Euro an… Natürlich mit dem wichtigen Hinweis wie selten das Set ist und dass es bereits vergriffen sei. Die meisten mit Bildern, für die sie wahrscheinlich garnicht die Rechte haben, denn die haben sich nicht den teueren DHL-Expressversand gewählt und warten auch noch darauf, dass DPD das Set bringt. Ich wünsche diesen Leuten jedendalls, dass keiner so doof ist und kauft und zudem das ihr Paket ganz unglücklich irgendwo auf dem Lieferweg runterfällt und die OVP dabei bösen Schäden nimmt… Dann hätte das Karma gesiegt.

    Nichtsdestotrotz genieße ich gerade die Vorfreude auf die Lieferung, leider befindet sich meine Bestellung noch „in warehouse“.

    • Karma? Du wünschst Menschen Schlechtes nur weil sie etwas zu hohen Preisen anbieten? Es nur Angebote. Ich habe mir alle 13 aktuellen Ebay Angebote angeschaut – keiner schreibt was von „seltenes Set“ oder „vergriffen“. 12 schreiben zu der Verfügbarkeit bei Lego far nichts und einer gibt wahrheitsgemäß und ohne Dramatisierung an, dass es bei Lego erst wieder in naher Zukunft lieferbar ist.
      Übringens wirde nicht 1vSet bislang über Ebay tatsächlich verkauft. Aber selbst wenn – ist das nicht eher eine persönliche Entscheidung des KÄUFERS? Ein Blickmin den Kego Shop offenbart dass man nur wenigecTage warten müsste.

      Ich finde deine Gehässigkeit viel verachtebswerter, als die Ebay Angebote.

  110. Ich fände es prima, wenn hier im Blog an prominenter Stelle Raum wäre für die unterschiedlichen Erfahrungen mit dem Erhalt und dem Bau des Sets. Denn eigentlich geht für uns Kunden der Spaß ja erst nach dem Kauf so richtig los – während in anderen Blogs dann oft schon das nächste Schweinchen durch den Flecken eskortiert wird.

  111. Was mir immer wieder auf den Keks geht(obwohl ich es vorher weiss), das beim Standard Versand erst nach drei Tagen verschickt wird..
    Hab zwar vor Bestellung mit Montag gerechnet, trotzdem hoffe ich die ganze Zeit auf Samstag…

    • Hm, das stimmt so pauschal aber nicht. Bei meinem letzten Kauf mit Standard-Versand am 1. März wurde am 2. März verschickt. Es ist davon auszugehen, dass Lego in seinem Versandlager derzeit auch höhere Sicherheitsabstände aufgrund COVID-19 einhalten muss und dadurch alles länger dauert. Außerdem muss diesmal der komplette Absatz über den Versand abgewickelt werden und nicht sonst auch über die Lego Stores. Ich warte ja auch ungeduldig auf die Versandmitteilung.

      • Hab meine letzten Bestellungen angeschaut und bei allen hat es 3 Tage gedauert.
        1.Februar -> Versand 4.2
        1.März -> Versand 3.3
        Hmm…zwischen den Jahren waren sie schneller…da hat es nur einen Tag gedauert.
        Im November 2 Tage…
        Im Oktober nur 1 Tag…

        Trotzdem nervt warten 😉

    • Kann ich sehr gut nachvollziehen, geht mir genau so. Habe auch nur den Standardversand gewählt und warte ebenfalls auf die Versandmitteilung. Das gestern im Livestream angefangen wurde das Set aufzubauen, macht es auch nicht leichter.

  112. Hab auch extra nachts bestellt (nachdem der Junior uns eh geweckt hatte) und warte jetzt gefühlt seit drei Tagen auf den Versand.

    Naja, dafür war der Versand kostenlos und von dem gesparten Geld für Express-Versand hole ich mir lieber ein kleines Set 🙂

  113. Nervt mich auch tierisch, dafür kann ich jetzt am Wochenende erstmal Regale bauen um Platz für das Set und die gesamte Piratenlandschaft zu schaffen.

  114. Bei mir ist es auch bis jetzt nicht verschickt! Ich hatte auch vor 0 Uhr bestellt! Ein Kumpel hat nach mir bestellt und der hat gestern schon die Versandbestätigung bekommen! Versteh ich nicht! Würfeln die, wer zuerst beliefert wird? Nach Reihenfolge geht’s auf jedenfall nicht!

  115. Bei allem Verständnis wegen der aktuellen Lage: Zu einer möglichen Verdopplung der Lieferzeit habe ich bei LEGOs offiziellen Covid-19 -Informationen nichts gefunden. Es wäre auch für all jene, die an diesem WE noch etwas zu Ostern bestellen wollen, doch eine ganz wesentliche Information.

  116. Mitten in der Nacht kam dann doch eine Mail, dass mir DPD heute das Paket zustellt. Pünktlich zum Wochenende, also doch okay und von der Zeit her wie angekündigt.

    • Die sind aber auch knausrig bei Lego. Es war extra keine Vorbestellung möglich, damit es nicht in die Aktion mit den doppelten VIP Punkten fällt und das Ei ist auch plötzlich ausverkauft. Nicht, dass ich auf das Ei scharf wäre, aber das mit den Punkten wäre nett gewesen…

  117. Passt der Klassiker:

    die letzten werden die ersten sein 🙁

    fällt mir der Refrain von einem älteren Lied ein.

    Die Wüste von Ganz schön Feist….findet man bei Youtube

  118. Ein Kumpel von mir hat auch deutlich nach mir bestellt und hat auch schon die Versandbestätigung. Er hat auch kein Ei dabei, ich schon. Aber es gibt noch einen zweiten Unterschied, die Zahlungsmethode: Er mit Paypal, ich mit Kreditkarte. Liegt es eventuell daran? Würde mich mal interessieren, wie sieht es bei euch aus und wie habt ihr bezahlt?

  119. Ich mit Kreditkarte, mein Bekannter mit PayPal. Das sollte aber eigentlich keinen Unterschied machen außer du nimmst Überweisung. Da zickt Lego gerne mal rum.

  120. Mein Paket ist gerade völlig unerwartet mit DPD gekommen . Ich habe keine Versandbestätigung erhalten und bei Lego steht immer noch „In Warehouse“. Vielleicht macht das ja einigen Hoffnung, das Paket doch noch heute zu erhalten!