LEGO geht Partnerschaft mit Universal Music Group ein: Sets für 2021 geplant

LEGO Group und Universal Music Group Kooperation

Neben den ganzen LEGO Neuheiten für 2020, die heute das Licht der Welt erblicken, hat LEGO auch eine exklusive Partnerschaft mit der Universal Music Group in einer Pressemitteilung angekündigt, die eigene LEGO Sets im Jahr 2021 nach sich ziehen soll.

Was genau uns erwartet und welchen Inhalt das musikalische Spielerlebnis haben wird, ist noch absolut unklar. Auch wissen wir nicht, unter welchem Namen die Kooperation veröffentlicht werden könnte. Bisher haben wir nur eine werbewirksam formulierte Pressemitteilung, in in der es unter anderem heißt:

Die Musik und das LEGO Spielerlebnis verbindet schon jetzt ihr positiver Einfluss auf die Entwicklung der Kinder: Sie inspirieren, entspannen, verbinden, stärken kognitive Fähigkeiten, Ausdruck und Kreativität. Im Fokus der Partnerschaft steht die Entwicklung einer Reihe von LEGO Produkten, die die nächste Generation von Musikern, der Gestalter der Welt von morgen, und Fans auf ihrem (musikalischen) Weg begleiten und inspirieren. Mit dem neuen Spielerlebnis entdecken Kinder ihre Kreativität und drücken sich individuell durch Musik aus.

In der Pressemitteilung war neben dem Text auch noch ein kleines (und leider ziemlich nichtssagendes) Teaser-Video enthalten, dass wir für euch eingebunden haben:

 

Die Teaser, das Titelbild und natürlich die Tatsache, dass es sich um Musik handelt, lassen natürlich darauf schließen, dass die LEGO Sets irgendeine digitale Komponente oder zumindest eingebaute Lautsprecher mit sich bringen dürften. Und die „exklusive Partnerschaft“ mit Universal macht ziemlich deutlich, dass wohl nur bestimmte Musikstücke Teil des Spielerlebnisses werden.

Die vollständige Pressemitteilung vom 27. April könnt ihr euch im Folgenden im Volltext ansehen:

Klick: Öffne die gesamte Pressemitteilung

Billund/München, 27. April 2020 – Die LEGO Gruppe und die Universal Music Group (UMG), weltweiter Marktführer im Musikgeschäft, arbeiten exklusiv zusammen. Die Musik und das LEGO® Spielerlebnis verbindet schon jetzt ihr positiver Einfluss auf die Entwicklung der Kinder: Sie inspirieren, entspannen, verbinden, stärken kognitive Fähigkeiten, Ausdruck und Kreativität. Im Fokus der Partnerschaft steht die Entwicklung einer Reihe von LEGO® Produkten, die die nächste Generation von Musikern, der Gestalter der Welt von morgen, und Fans auf ihrem (musikalischen) Weg begleiten und inspirieren. Mit dem neuen Spielerlebnis entdecken Kinder ihre Kreativität und drücken sich individuell durch Musik aus. Die Markteinführung der neuen LEGO® Sets ist für das Jahr 2021 geplant.

Als weltweiter Marktführer im Musikgeschäft verbindet UMG Menschen auf der ganzen Welt und bringt nicht nur ihre lokalen und globalen Superstars, sondern auch ihre konkurrenzlosen Erfahrungen als Musikverlag mit in die Partnerschaft ein. Die LEGO® Gruppe steuert ihrerseits einen langjährigen Wissens- und Erfahrungsschatz in der Entwicklung von innovativen Bau- und Spielerlebnissen bei. Seit 1932 fördert und inspiriert das dänische Unternehmen Kinder auf der ganzen Welt – und das von Generation zu Generation.

Durch die Verbindung von Musik mit dem LEGO® Bau- und Spielkonzept bekommen Kinder neue aufregende Möglichkeiten, sich auszutauschen und sich selbst sowie ihre Liebe zur Musik kreativ auszudrücken. Mit einem umfassenden interaktiven Spielerlebnis und Gemeinschaftsgefühl möchten beide Partner die kreative Entwicklung von Kindern weiter unterstützen.

Olivier Robert-Murphy, Global Head of New Business von UMG, sagt: „Die Musik spielt eine wesentliche Rolle im Leben eines jeden Kindes – von dem Moment seiner Geburt an und seine ganze Entwicklung hindurch. Über Jahrzehnte hinweg haben Kinder ihre Leidenschaft über Vinyl, Radio, Kassette, Musikvideos, CDs und Streaming-Plattformen weiterverfolgt. Jetzt werden wir mit der Partnerschaft zwischen der LEGO Gruppe und UMG einen neuen interaktiven Weg möglich machen, der die nächsten Generationen von Fans und kreativen Visionären inspiriert.“

Zu der Zusammenarbeit sagt Julia Goldin, CMO der LEGO Gruppe: „Wir wissen, dass Musik eine große Leidenschaft vieler Kinder ist. Musik hat diese unglaubliche Wirkung, Kinder und Familien zu begeistern und miteinander zu verbinden – genau wie der LEGO Stein. Mit dieser Partnerschaft kombinieren wir Musik mit dem LEGO Spielkonzept und ermöglichen Kindern dadurch, sich auf ganz neue Weise kreativ auszudrücken und Musik zum Leben zu erwecken, in ihrer eigenen Welt, auf ihre eigene Art.“

Was denkt ihr über die Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen der LEGO Gruppe und der Universal Music Group? Was denkt ihr, worum sich die im Jahr 2021 erscheinenden Produkte drehen sollen? Spekuliert gerne mit uns in den Kommentaren!

Über Lukas Kurth 1198 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 29 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

18 Kommentare

  1. So oft wie das Wort „Kinder“ in der Mitteilung genannt worden ist, wird die Zielgruppe ja doch deutlich eingegrenzt.

    Es klingt dennoch interessant.

    • Naja, ja. LEGO ist immer primär gewesen. LEGO hat erst dieses Jahr angekündigt, auch mal bei vereinzelten Sets auf Erwachsene zu schauen und hat die 18+ Linie eingeführt. Aber das ändert nichts daran, dass fast alle LEGO Produkte erstmal für Kinder gemacht sind.

    • Das hatte ich auch gleich im Sinn. Evtl bringt Lego für das Piano ein Soundmodul raus das dann auch für dieses neue Thema Verwendung findet. Ist vll Stivie Wonder bei Universal unter Vertrag 🤔 … naja, wir werden sehn was da kommt.

  2. Ich bin zu allererst beeindruckt wieviele Artikel du/ihr rausgepumpt habt.

    Ich bin echt gespannt was uns da jetzt erwartet.
    Die Mario Sets finde ich schon interessant und werde mir auf jeden Fall eins holen.
    Bin echt gespannt

  3. Zum Thema Musik … kann nich mir immer vorstellen.

    zum Thema Universal-Music tu ich mir noch schwer.
    – Irgend ein Spiel ala Guitar Hero?
    – Gebaute B(r)ands von Universal Music für Fans der jeweiligen Gruppe? (da hätte ich dann langsam den Eindruck dass sich Lego einfach jeder Marke als „wir bauen das was ihr habt in Lego nach wenn ihr wollt!“ andient, und seine eigene Marke ziemlich verwässert, um den schnellen Umsatz mit lego-fremden Leuten zu machen.)

  4. Uiii, wurde auch Zeit, dass Capital Bra seine eigenen Legosets bekommt.

    Spaß beiseite:
    Wie das ganze umgesetzt wird, lässt sich durch die zahlreichen Möglichkeiten wahrscheinlich relativ schwer vorhersagen.

    Meine erste Idee wäre eine Nutzung des (auch im Super Mario eingebauten) Farbsensors, um mit Legosteinen eigene Melodien etc zu bauen (Gleiche Farbe des Legosteins -> Gleicher Ton). Zusätzliche Effekte könnten dann, wie bei Super Mario, mit Barcodes umgesetzt werden.

    Auch wenn ich damit wahrscheinlich daneben liegen werde bin ich sehr gespannt, was sich Lego hierbei ausdenkt.

  5. Ich als Musiker kann mir ehrlich gesagt absolut nix vernünftiges darunter vorstellen ausser das Bands bzw Konzerte „gebaut“ werden…

    Mir fallen da grad so´n paar echt bekannte ein; Michael Jackson (bin mir grad nich sicher ob Universal oder Sony) vonwegen Thriller Bühnenbild 😀

    Die Yellow Submarine gab es glaub ich schon von den Beatles (also als Lego Set, nur kA ob offiziell oder Moc)

    Bin wirklich gespannt was dabei rauskommt, möchte nur hier nochmal dran erinnern das aus Lego gebaute Gitarren keinen vergleich zu echten Instrumenten darstellen 😉

    Lasst uns hoffen das mal was richtig fettes auf uns zu kommt dass uns das Jahr zur abwechslung mal versüßt 😉

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*