LEGO Star Wars Yodas Galaxy Atlas: Offizielle Bilder der exklusiven Yoda Minifigur

LEGO Yodas Galaxy Atlas

Update (9. Februar 2021, 14:35 Uhr): Mittlerweile liegt der Erscheinungstermin des LEGO Star Wars Yodas Galaxy Atlas nicht mehr in all zu weiter Ferne. Amazon in den USA hat mittlerweile auch eine Menge Bilder zum kommenden Buch des DK Verlags veröffentlicht und zeigt dabei erstmalig auch die Minifigur samt bedruckter Sternenkarte in bester Qualität.

LEGO Star Wars Yoda Galaxy Atlas

LEGO Star Wars Yoda Galaxy Atlas Exclusive

Auch in Deutschland ist das Buch nach wie vor bei Amazon bestellbar und kostet dort aktuell 14,59 Euro. Allerdings ist der Atlas bisher nur in englischer Sprache verfügbar. Ob und wann das Buch in deutscher Sprache erscheinen wird, wissen wir leider noch nicht. Die englische Version erscheint nach wie vor am 13. April 2021.


Originalbeitrag (24. August 2020): Der Dorling Kindersley Verlag ist hierzulande allein wegen der Vielzahl der wahrscheinlich bekannteste Herausgeber von Büchern rund um das Thema LEGO. Auch im kommenden Jahr dürfen wir uns auf den neuen LEGO Star Wars Yodas Galaxy Atlas mit einem beiliegendem Set freuen.

Bisher ist lediglich die englischsprachige Version angekündigt, diese ist aber auch bereits auf der deutschen Amazonseite vorbestellbar.

Dank unserer Kollegen von Bricksfanz können wir auch bereits einen Blick auf das Cover erhalten, das uns Informationen zu dem beiliegenden Zubehör verrät. Der LEGO Star Wars Yodas Galaxy Atlas soll am 13. April 2021 erscheinen und enthält ein kleines Bauset mit einem Raumschiff für Yoda sowie eine scheinbar exklusiv bedruckte Fliese mit einer Sternenkarte der Galaxie. Yodas Print auf dem Torso könnte ebenfalls ein exklusiver Druck sein.

LEGO Star Wars Yodas Galaxy Atlas

Details zum Buch

  • Hardcover
  • Amerikanischer Preis: 16,99 US-Dollar
  • Deutscher Preis: 14,28 Euro
  • Verlag: DK Children
  • Autor: Simon Hugo
  • Erscheinungsdatum: 13. April 2021
  • Umfang: 96 Seiten
  • Alter: ab 7-9 Jahre
  • ISBN: 9780744030051

Yoda übernimmt in dem Atlas die Rolle des Reiseführers zu den Planeten in der LEGO Star Wars Galaxie und zu Helden, Schurken und verschiedensten Kreaturen. Das Buch richtet sich natürlich absolut an Kinder und der Inhalt des Sets ist auch bis auf die Sternenkarte mit der aus Star Wars bekannten Schriftart kein echtes Highlight. Dennoch reizt vielleicht den einen oder anderen genau diese Fliese aus dem LEGO Star Wars Yodas Galaxy Atlas. Für das was von Yodas Print bisher erkennbar ist, müssten sich vielleicht die Teile-Experten in den Kommentaren zu Wort melden.

Was haltet ihr von dem kommenden LEGO Star Wars Yodas Galaxy Atlas? Sammelt ihr diese LEGO Bücher vielleicht ohnehin? Oder sind euch die Bücher von DK meistens dann doch zu sehr für eine kindliche Zielgruppe gemacht?

Avatar
Über Lukas Kurth 1536 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 29 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

17 Kommentare

  1. Das ist ein wirklich nettes Set.
    Die Karte ist, wie im Artikel erwähnt 100% exklusiv und auch bei dem Torso bin ich mir sicher das es den so nicht gibt.
    Allerdings sieht man auch einen Astromech Droiden mit grünen Druck. Und ich glaube auch den gab es so noch nicht. Ich muss mal unbedingt auf BrickLink schauen aber ich glaube das Ding ist ein fest für Minifigurensammler.

    • Bei dem Astromech bin ich mir nicht sicher, ob das sie eine typische Rendering-Reflexion ist, die nur grünlich wirkt. Aber wegen der Unsicherheit habe ich auch meiner ersten Intuition widerstanden R2-D2 zu erwähnen oder eine andere Bezeichnung in den Raum zu werfen. 😅

      • Es würde natürlich auch Sinn machen das er R2-D2 mit dabei hat so kanonisch.
        Aber ja ich kann dich verstehen, sicher bin ich mir auch nicht und eventuell hat Marco recht das es nur der Kopf ist.

        • EDIT: Ist anscheinend nur die Kuppel und der Microfighter 75032 wie san-san unten bereits erwähnt hat.
          Schade ich brauch noch mehr Astromechdroiden 🙁

    • Bei dem Droiden kann es sich aber auch nur um die Kuppel handeln. Ansonsten, nett. Nen neuen Yoda brauche ich nun nicht unbedingt. Mich reizt mehr der Darth Maul aus dem letzten Minifiguren-Lexikon. Wobei das ja inhaltlich gravierende Schwächen besitz und ziemlich unvollständig ist.

    • Ich glaube, dass der X-Wing gar nicht dabei ist, da das Build sowie der Astromech 1:1 das gleiche, wie bei einem alten Microfighter sind.

  2. Wenn man den grün bedruckten Kopf aus diesem Set nimmt und ihn auf den Körper des Astromechs w0598 (das ist der Weihnachtsbaummech aus dem Adventskalender 2014) steckt hat man einen eigenen grünen Astromech! R2-X2
    Dake für Ihre Aufmerksamkeit hier in meiner kleinen MOC Ecke 🙂

  3. Nicht das ich Englisch nicht könnte, aber wird das Buch wohl auch auf deutsch rauskommen? Meine bisherigen Lego Bücher sind auch auf Deutsch, würde das gerne einheitlich halten.

  4. Ich hab gerade versucht die Orte die auf der Karte markiert und die Hyperraumrouten zu identifizieren.
    Entweder ist die ein wenig Nonsense oder aber ich hab die nicht richtig gelesen:

    Die rechte Hyperraumroute ist die obere Hälfte vom „Hydianische Handelsstraße“ die auch im zwölften Kapitel von The Mandalorian erwähnt wird (Klassenraumszene). Die Handelsroute get aber durch die Kernregion und kommt unten wieder raus das fehlt irgendwie.

    Die mittlere Hyperraumroute könnte die „Corellianische Schnellstraße“ sein die von Coruscant die vorbei an Corellia und Tatooine nach Rishi geht.

    Die linkere Hyperraumroute könnte die Corellianische Handelsstraße sein. Auch die startet bei Coruscant und geht bis Corellia wo sie abzweigt und weiter Richtung Alderaan, Hoth und Neimoidia geht.

    Bei den zwei Kreisen bin ich mir ziemlich unschlüssig da der eine zwischen den Armen der Galaxy ist wo ja keine Planeten sind. Es ist allerdings Mon Cala/Dac in der Nähe.

    Der andere Kreis ist mitten in den unbekannten Regionen. Mit etwas Fantasie könnte man sagen das Rakata Prime (bekannt aus KOTOR I) bzw. das Rakata Imperium darin liegt.

    Bei den hellen Punkten die Planeten darstellen bin ich dann nur noch am raten. Der oberste Punkt könnte Rattatak sein. Der Plante auf dem Asaj Ventress von Dooku gefunden.

    Ich habe die Karte um 45° gegen den Uhrzeigersinn gekippt.
    Die meisten Informationen stammen aus Legends ich werde nochmal schauen ob es online andere Karten gibt. Eventuell liege ich aber auch falsch und jemand anderes hat einen Tipp.

Schreibe einen Kommentar zu Hammerfaust Antworten abbrechen


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


Mit dem Absenden des Kommentars akzeptierst du unsere Netiquette.