LEGO Steine & Teile Service in Deutschland wieder geöffnet!

LEGO Steine und Teile Service schließt wegen Coronavirus

Update (2. April, 08:54 Uhr): Gute Nachrichten für alle LEGO Fans in Deutschland: LEGO hat heute den Steine & Teile Service hierzulande wieder geöffnet, der vor knapp 3 Wochen aufgrund der COVID-19 Pandemie geschlossen wurde. Leider ist der Service vorerst nur für Deutschland, nicht aber für Österreich und die Schweiz geöffnet. Laut LEGO können sich Bestellungen aber nach wie vor verzögern und etwas länger brauchen:


Originalbeitrag (14. März): LEGO unternimmt einen weiteren Schritt in der eigenen Firma zum Schutz der eigenen Mitarbeiter vor dem SARS-COV-2 Virus und der dadurch ausgelösten Erkrankung COVID-19: Ab sofort wird der LEGO Steine und Teile Service bis auf unbestimmte Zeit geschlossen.

Dies soll sicherstellen, dass nicht unnötig viele Mitarbeiter zeitgleich in den Lagern arbeiten müssen. Den sonstigen Betrieb will LEGO laut eigenen Aussagen aufrecht erhalten – beispielsweise ist der Pick a Brick Service des Online Shops weiterhin in Betrieb und natürlich sollen auch die „normalen“ Einkäufe wie üblich ausgeliefert werden. Aus den Büros von LEGO in London haben wir allerdings erfahren, dass dort so viele Mitarbeiter wie möglich mittlerweile aufs Homeoffice umgestellt wurden, um die eigene Belegschaft zu schützen.

LEGO begründet die Schließung von Steine und Teile auf der eigenen Website wie folgt:

Wegen COVID-19 haben wir an unseren Arbeitsplätzen besondere Richtlinien eingeführt, um das Infektionsrisiko für unsere Mitarbeiter zu verringern. So haben wir z. B. die Anzahl von Mitarbeitern reduzieren müssen, die gleichzeitig im Lager an den Bestellungen für Steine & Teile arbeiten. Daher können zurzeit leider keine Steine über Steine & Teile gekauft werden. Diese Einschränkungen betreffen nur den Steine & Teile Verkauf; ansonsten läuft alles wie gewohnt weiter. Wir werden unseren Steine & Teile Verkauf so bald wie möglich wieder einrichten.

Für MOC-Bauer ist das natürlich keine gute Nachricht, aber die Schließung ist durchaus verständlich. In den letzten Jahren war Steine und Teile in den ersten Monaten des Jahres ohnehin meist geschlossen und wurde dieses Jahr erstmalig durchgehend geöffnet gehalten. Wer sich mit dem Thema Steine und Teile überhaupt erst mal vertraut machen will, sollte sich die Tipps und Tricks zu Steine und Teile von Jonas durchlesen.

So ungerne ich das hier schreibe: Nach der Schließung von Steine und Teile sollte LEGO sich vielleicht in den nächsten Tagen intensive Gedanken darüber machen, ob man weiterhin an der Eröffnung des LEGOLAND Günzburg am 28. März festhalten will. Im Hinblick auf die von Experten und der Regierung empfohlenen Vorsichtsmaßnahmen ist die Eröffnungsveranstaltung eines Vergnügungsparks zumindest eine zweifelhafte Idee. Und wenn man einen Schritt weiter denkt, dürfte auch der Betrieb der LEGO Brand Stores mit den von vielen Menschen genutzten Pick a Brick Wänden und den Build a Minifigure Stationen in den nächsten Tagen auf dem Prüfstand landen, um unnötige Infektionen zu vermeiden. Apple ist hier beispielsweise schon einen Schritt weiter und hat die vorübergehende Schließung aller eigenen Stores (außerhalb von China) angekündigt.

Abschließend noch ein paar Worte in eigener Sache, da uns diesbezüglich Kommentare und persönliche Nachrichten erreichen: Auch wenn StoneWars für viele Leser ein „Zufluchtsort“ ist, der eher vom gerade besonders stressigen Alltag ablenken soll, wollen wir trotzdem als LEGO News Blog zumindest über die direkten Auswirkungen des Coronavirus auf die Firma LEGO berichten. Wir werden deshalb in den nächsten Tagen darauf achten, dem Thema hier nicht übermäßig viel Aufmerksamkeit zu schenken und auch genügend andere Artikel zu liefern! 🙂

Beeinträchtigt euch die Schließung von Steine und Teile, oder nutzt ihr den Service ohnehin eher selten? Lasst uns gerne eure Kommentare und Gedanken zum Thema da!

Über Lukas Kurth 2020 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 31 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de
30 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare