LEGO Super Mario: EOL-Daten der Startersets zwei Jahre vorverlegt – endet die Reihe im Sommer 2024?

Die LEGO Super Mario Reihe läuft seit 2020 und hat bei der angepeilten Zielgruppe viele Fans. Trotzdem könnte im nächsten Jahr mit der Themenwelt Schluss sein, da LEGO kürzlich die EOL-Daten (also das geplante Produktionsende) für die drei Startersets mit den unabdingbaren elektronischen Spielfiguren von 2026 auf 2024 vorgezogen hat.

Ursprünglich sollten die Sets LEGO 71360 Abenteuer mit Mario, 71387 Abenteuer mit Luigi und 71403 Abenteuer mit Peach offenbar (mindestens) bis zum 31. Juli 2026 produziert werden, was dafür spricht, dass LEGO vorhatte, bis dahin auch immer neue Erweiterungen der Reihe auf den Markt zu bringen. Jetzt liegt das neue EOL-Datum dieser Sets allerdings auf dem 31. Juli 2024 und von einer Nachfolge-Figur, welche die bisherigen Protagonisten ablösen könnte, ist bislang nichts bekannt. Außerdem fällt auf, dass kaum ein Spielset, das derzeit noch erhältlich bzw. angekündigt ist, über dieses Datum hinaus produziert werden soll. Das betrifft auch die neuen Donkey Kong Sets, die zwar erst im August in den Verkauf starten, aber aufgrund des zuletzt üblichen Produktzyklus für Erweiterungen ebenfalls nur ein Jahr lang verfügbar sein werden.

Ausnahmen bilden hierbei (neben zwei der drei großen Nintendo-Erwachsenensets) nur zwei Spielsets, die nach aktuellem Stand zumindest bis Ende Dezember 2024 bei LEGO eingeplant sind:

Über die Gründe können wir zwar nur spekulieren, aber in Summe drängt sich die Vermutung auf, dass im Sommer nächsten Jahres Schluss für die LEGO Super Mario Reihe sein könnte – möglicherweise mit Ausnahme der oben genannten vier Sets, deren EOL-Datum aber eventuell noch vorverlegt werden könnte. Interessant ist, dass diese sich entweder explizit an Erwachsene richten oder zumindest aufgrund ihres Design auch erwachsene Käufer ansprechen könnten. Liegt die mögliche Einstellung der Spielset-Reihe also daran, dass die eigentliche Zielgruppe das Interesse verloren hat?

LEGO Mario Startersets
Die drei Startersets werden im Sommer 2024 eingestellt. Singen die Figuren hier möglicherweise das Abschiedslied der Reihe?

In letzter Zeit fällt auf, dass die (ohnehin von Beginn an mit starken Rabatten lockende) LEGO Super Mario Reihe von vielen Händlern mit immer größeren Preisnachlässen angeboten wird. Das passiert insbesondere bei manchen Erweiterungssets, die eigentlich schon lange ihren EOL-Status erreicht haben, aber offenbar noch immer bei den Händlern in nennenswerter Stückzahl vorrätig sind. Ein Beispiel ist das Set LEGO 71368 Toads Schatzsuche, dessen Produktion von LEGO schon Ende 2021 eingestellt wurde, das aber gleichwohl noch immer erhältlich ist und inzwischen manchmal mit 60% Rabatt und mehr aufwartet.

LEGO 71368 LEGO Super Mario Toads Schatzsuche Erweiterungsset 4
LEGO 71368 Toads Schatzsuche – ein Ladenhüter? Das Set, das eigentlich eine UVP von 79,99 Euro hatte, ist heute teilweise für unter 35,- Euro zu bekommen.

Auch eine Google-Trendanalyse legt nahe, dass das Interesse an der LEGO Mario Reihe seit der Veröffentlichung der ersten Sets im Sommer 2020 kontinuierlich nachgelassen hat. Zwar traten bei Neuvorstellungen immer wieder Peaks in den Suchanfragen auf, die allerdings mit der Zeit ebenfalls immer kleiner wurden. Diese Daten sind zwar nur bedingt aussagekräftig, da sie eben nicht das Kauf- sondern nur das Suchverhalten der (potentiellen) Kunden abbilden. Es ist allerdings gut möglich, dass eine Korrelation mit der Beliebtheit der Reihe am Markt vorhanden ist. Nachfolgend seht ihr die Trends für Deutschland bzw. weltweit für Suchen nach “LEGO Mario” bzw. “LEGO Super Mario” inkl. Vergleich zur Anfrage “LEGO Ninjago” zwecks Einordnung:

Trendanalyse LEGO Mario DeutschlandTrendanalyse LEGO Mario Weltweit

Wird LEGO also die Reihe aufgrund ausbleibenden (bzw. hinter den Erwartungen zurückbleibenden) Erfolgs komplett einstellen? Genauso gut ist es möglich, dass die Zusammenarbeit mit Nintendo weiterbestehen wird, allerdings in neuer Form. Schließlich kennen wir auch aus anderen Themenwelten “Reboots”, etwa von Harry Potter, wo nach einem Dreijahres-Zeitraum das modulare Schloss-System durch einen direkten Nachfolger ersetzt wurde.

Viele Nintendo-Fans unter den LEGO Enthusiasten wünschen sich ja schon lange Mario und Co. in Minifigurenform – wer weiß, ob die beiden Unternehmen uns möglicherweise diesen Gefallen doch noch tun werden? Eine komplette Einstellung der Zusammenarbeit wäre wenigstens verwunderlich, wenn es nicht irgendwelche vertraglichen Probleme gibt. Denn schließlich erleben die Charaktere rund um Mario, Peach und Luigi gerade einen regelrechten Hype aufgrund des aktuellen Kinofilms, der schon jetzt die erfolgreichste Videospielverfilmung aller Zeiten ist und weit mehr als eine Milliarde Dollar eingespielt hat – wohlgemerkt vor dem Start auf den Streaming-Portalen. Es ist anzunehmen, dass LEGO sich ein so erfolgreiches Franchise nicht komplett entgehen lassen möchte… wenn denn der Lizenzgeber mitspielt.

Was denkt ihr, was die vorgezogene Einstellung der Startersets bedeuten könnte? Rechnet ihr mit einem Ende der Zusammenarbeit zwischen LEGO und Nintendo oder erwartet ihr, dass neue, anders gestaltete Sets auf den Markt kommen werden? Tauscht euch gerne in den Kommentaren aus.

Über Jens Herwig 542 Artikel
Mag verzerrte Gitarren, LEGO und Enten. Wollte so sein wie MacGyver, ist aber nur Physiker geworden. Erweckung aus den Dark Ages durch den Technic Unimog. Liebt alte Sets und hat ein Aquazone-Diorama im Wohnzimmer stehen.
guest
33 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare