Die 187. Clone Trooper Legion betritt die Bühne: Der 75342 Republic Fighter Tank im Review!

LEGO Star Wars 75342 Republic Fighter Tank Titelbild

Rechtzeitig zum großen Star Wars Feiertag heute am 4. Mai hat LEGO Ende April ein neues Set mit einer außergewöhnlichen Besatzung herausgebracht. Der LEGO Star Wars 75342 Republic Fighter Tank enthält erstmals Klontruppen der 187. Legion, die in dieser Form noch gar nicht im aktuellen Kanon vertreten ist.

Das insgesamt dritte LEGO Set eines „TX-130 Saber-Class Fighter Tank“ nach 2008 und 2017 wird von Mace Windu und drei Klonen der 187. Legion begleitet. Weder das Vehikel noch diese spezielle Klonlegion sind in aktuellen Star Wars Serien vertreten und so war das Set beim Bekanntwerden der ersten Details eine wahre Überraschung. Auf die Details des Sets und die Hintergründe dieser „Legends“-Truppe werden wir in dieser Review genauer eingehen. Viel Spaß beim Lesen!

Allgemeine Informationen

Das Set LEGO 75342 Republic Fighter Tank ist seit dem 26. April (vorerst) exklusiv im LEGO Onlineshop und den LEGO Brand Stores erhältlich und kostet dort 39,99 Euro. Es beinhaltet insgesamt 262 Teile und enthält neben dem namensgebenden Vehikel auch sechs Minifiguren: Jedi-Meister Mace Windu, drei Klone der 187. Legion und zwei B1-Kampfdroiden.

  • Setnummer: 75342
  • Name: Republic Fighter Tank
  • Teile: 262
  • Minifiguren: 6
  • UVP: 39,99 Euro
  • Altersempfehlung: 7+

Die 187. Legion

LEGO Star Wars 75342 Republic Fighter Tank 18

Eine kleine Besonderheit an diesem Set ist, dass die 187. Legion der Klontruppen im aktuellen Kanon bisher noch keinen Auftritt hatte, besonders in der im Set enthaltenen Rüstung. Nachdem die 187. Legion zum ersten Mal in der Zeichentrickserie „Clone Wars“ (nicht zu verwechseln mit der Animationsserie „The Clone Wars“) noch in „Phase I“-Standardrüstungen auftauchte, wurden die Einheiten von Mace Windu anschließend stets mit dieser Nummer verbunden. 2007 erschienen Actionfiguren von Hasbro mit den Klonen der 187. Legion, die auch einen Clone Commander in Airborne-Rüstung enthielten und an deren Farbschema die Figuren im LEGO Set angelehnt sind.

Die Kloneinheit, die Mace Windu in der Schlacht um Anaxes (The Clone Wars, Staffel 7) unterstellt ist und die als „Mace Windus Einheit“ bezeichnet wird, wurde vom Story-Team durch andersfarbige Markierungen bewusst von der 187. Legion abgegrenzt, wenn auch ohne bisher bekannte Begründung. Ihr Anführer, Commander Ponds, kämpfte bereits in der ersten Staffel von The Clone Wars bei der Befreiung von Ryloth mit Mace Windu und wurde damals in verschiedenen Quellen dem 91. Aufklärungskorps zugeteilt.

The decision not to use the purple color scheme in [The] Clone Wars goes back to CW Season 1, though I can’t speak to why. It’s a conscious decision to try [to] keep them as different units rather than the same unit that uses two different color schemes.

Leland Chee (Lucasfilm Story Group)

Der Republic Fighter Tank

Der Republic Fighter Tank, genauer gesagt der „Republic Interceptor TX-130 Saber-Class Fighter Tank“ oder „IFT-X“, fand bereits im Jahr 2002 im Jugendroman „Boba Fett: Crossfire“ zum ersten Mal Erwähnung. Kurz darauf wurde das Gefährt im Videospiel „Star Wars The Clone Wars“ grafisch gezeigt. Durch neuere Quellen, wie das 2017 erschienene Videospiel „Star Wars Battlefront II“, ist der Republic Fighter Tank inzwischen auch wieder im offiziellen Kanon vertreten.

Das Vehikel wurde bereits zwei Mal als LEGO Modell umgesetzt, 2008 im Rahmen der ersten Sets zu „The Clone Wars“ und 2017 in einer etwas kleineren Variante. Das Modell von 2008 (7679 Republic Fighter Tank) bestand aus 592 Teilen (69,99 Euro) und enthielt zwei Clone Trooper als Besatzung. Das Set 75182 Republic Fighter Tank war deutlich kleiner und enthielt bei einer UVP von 29,99 Euro 305 Elemente. Als Minifiguren lagen die Jedi Aayla Secura, ein Phase II Clone Gunner und zwei gewöhnliche B1-Kampfdroiden dabei.

Verpackung und Inhalt

Die Box ist im derzeit üblichen Stil der LEGO Star Wars Verpackungen gehalten und zeigt als „Themenfigur“ in der linken unteren Ecke einen Klonsoldaten der 332. Kompanie. Da dieses Set keinem direkten Film- oder Serienvorbild im „Star Wars“-Universum zuzuordnen ist, soll dieser wohl einfach nur andeuten, dass es bei diesem Set um Clone Trooper geht.

Die Rückseite der Verpackung zeigt einige Klappmechanismen und Spielfunktionen, auf die wir später noch genauer eingehen werden. Neben der Bauanleitung enthält die Schachtel drei Tüten, mithilfe derer die Steine auf zwei Bauschritte aufgeteilt werden. Zudem liegt ein Stickerbogen mit insgesamt zwölf Aufklebern bei.

Aufbau und Funktionen

Der Aufbau des Fahrzeugs birgt keine wirklichen Besonderheiten. Im ersten Bauabschnitt entsteht die Basis des Republic Fighter Tank, bevor im zweiten Abschnitt der Aufbau mit den seitlichen Geschützen und dem Kommandostand folgt.

LEGO Star Wars 75342 Republic Fighter Tank 08

Wer möchte, kann mithilfe des eingebauten Sliders die Sticker selbst anbringen und sich damit einen Eindruck des Fahrzeugs mit Aufklebern und ohne verschaffen.

LEGO Star Wars 75342 Republic Fighter Tank 11LEGO Star Wars 75342 Republic Fighter Tank 10

Das fertige Modell

Der Republic Fighter Tank besitzt zwar keine überraschenden Funktionen, bietet allerdings dennoch einige gewohnte Klapp-, Dreh- und Federmechanismen. Die obere Luke lässt sich öffnen, um einen Kanonier in das Fahrzeug zu setzen. Der Kommandostand ist zudem mit einer kleinen bedruckten Schalttafel ausgestattet. Auch wenn die beiden als Antennen verwendete Degen sehr fragil erscheinen mögen, sind sie mir beim Austesten der Funktionen und beim Herumtragen des Modells nie versehentlich abgefallen.

LEGO Star Wars 75342 Republic Fighter Tank 12

Auch vorne lässt sich eine Luke öffnen, um darunter einen Piloten positionieren zu können. Um die Luke anschließend wieder vollständig schließen zu können, muss die Minifigur allerdings minimal nach hinten gelehnt werden. Desweiteren lassen sich die beiden seitlich angebrachten Geschütze drehen, um Fahrzeuge der Konföderation besser anpeilen zu können. Die Geschütze sind mit „spring-loaded Shootern“ ausgerüstet, die durch einen sanften Druck auf das hintere Ende der Projektile in gewohnter Manier abgefeuert werden können.

LEGO Star Wars 75342 Republic Fighter Tank 13

Die Luke am Heck kann ebenfalls aufgeklappt werden, wobei ich keinen wirklichen Zweck dafür finden konnte. Unter dem Stand des Kanoniers könnten beispielweise kleine Kisten gelagert werden, die jedoch aus dem eigenen Bestand nachgerüstet werden müssten. Kindern, die das Modell in ihr Spiel einbinden, werden jedoch sicher eine Verwendung für den sich bietenden Stauraum finden.

LEGO Star Wars 75342 Republic Fighter Tank 14

Um sanft über den Boden zu „schweben“, ist das Gefährt zusätzlich mit kleinen Rollen ausgestattet, die bei einem Blick auf den Unterboden gut zu erkennen sind. Im Vergleich zu Modellen mit auf der Unterseite abgerundeten 2×2 Rundplatten (auch „Boat Studs“ genannt) fühlt sich das Schieben dadurch etwas mehr nach „Gleiten“ als nach „Rutschen“ an.

LEGO Star Wars 75342 Republic Fighter Tank 15

Neue Teile

Trotz des recht simplen Aufbaus beinhaltet das Set einige Elemente, die zum ersten Mal in der jeweiligen Farbe erscheinen:

LEGO Star Wars 75342 Republic Fighter Tank 09

Alle Teile sind noch recht neu und maximal seit sieben Jahren in dieser Form im Sortiment. Das älteste Element, die Cockpitscheibe, erschien erstmals 2015 in Poe’s X-Wing Fighter (75102) aus Episode VII (damals in Trans-Clear mit Drucken) und ist nun zum ersten Mal in einer unbedruckten, nicht-transparenten Farbe verbaut worden.

Die Minifiguren im Detail

Abgesehen von den beiden Kampfdroiden sind die vier restlichen Minifiguren allesamt neu und damit (aktuell) exklusiv in diesem Set enthalten.

Mace Windu

Als Mitglied des Hohen Rates des Jedi-Ordens war Mace Windu vor allem für seine Autorität und Kampfkunst geschätzt. Außerdem stach er durch sein lilafarbenes Lichtschwert hervor, das „off-screen“ auf einem Wunsch seines Schauspielers Samuel L. Jackson basierte.

LEGO Star Wars 75342 Republic Fighter Tank 27

Während die Beine und der Kopf der Minifigur bereits bei der Version von Mace Windu im UCS Republic Gunship verwendet wurden, ist der Torso leicht verändert worden und kommt hier ohne Sandflecken aus.

LEGO Star Wars 75342 Republic Fighter Tank 28

Die in diesem Set enthaltene Variante von Mace Windu besitzt außerdem zum ersten Mal bedruckte Arme. Der Print zeigt die Unterarmmanschetten der Klonrüstungen aus Plastoid, die Mace Windu in der Animationsserie „The Clone Wars“ trägt. Auf dem linken Arm ist außerdem, wie in der Serienvorlage, das Emblem des Jedi-Ordens abgebildet.

187th Clone Trooper

Die Rüstungen der 187. Legion ähneln dem Design der Shock Trooper, die aus Episode II und The Clone Wars bekannt sind. Die lilafarbenen Markierungen, die an die Lichtschwertfarbe ihres Jedi-Generals angelehnt sind, machen diese Legion jedoch einzigartig im Star Wars (Legends-)Universum.

LEGO Star Wars 75342 Republic Fighter Tank 20LEGO Star Wars 75342 Republic Fighter Tank 21

Die farbigen Markierungen sind neben dem Helm auch auf dem Brustpanzer, dem Gürtel sowie den Knien und Füßen aufgedruckt. Der Torso wird außerdem noch von einem grauen Gurt geziert, der vermutlich beim Abseilen aus der Luft hilfreich ist.

LEGO Star Wars 75342 Republic Fighter Tank 22

Auf der Rückseite setzt sich das Design mit dem lilafarbenen Gürtel und dem grauen Gurt weiter fort. Beide im Set enthaltenen Clone Trooper sind identisch gestaltet, außerdem besitzen alle drei Klone das inzwischen standardmäßig verwendete Klon-Gesicht in Nougat.

187th Commander

Der Commander der 187. Legion ist wie in den Vorlagen aus dem Legends-Material ein Trooper in Airborne-Rüstung. Das Outfit dieser Luftlandetruppen ist vor allem vom Angriff des 212. Angriffsbataillons der Klontruppen in Episode III auf das Versteck von General Grievous auf Utapau bekannt.

LEGO Star Wars 75342 Republic Fighter Tank 23LEGO Star Wars 75342 Republic Fighter Tank 24

Der Commander verfügt über einen speziellen Helm und ist im Vergleich zu seinen Truppen mit weniger Markierungen ausgestattet. Auf den Beinen ist seitlich der Ansatz eines Waffenrocks zu erkennen, außerdem sind auch bei dieser Figur die Beine bis hin zu den Füßen bedruckt.

LEGO Star Wars 75342 Republic Fighter Tank 25

Auf der Rückseite setzt sich das Konzept der dezenteren farblichen Markierungen fort, im Gegensatz zu den normalen Klonsoldaten ist der Gürtel hier in Weiß statt Lila gehalten. Die beigen Gurte, die von der Vorderseite weitergeführt werden, unterscheiden die Rückseite jedoch von normalen „Phase II“-Rüstungen.

Kampfdroide

„Roger, Roger!“ Die B1 Kampfdroiden der Handelsföderation (und später der Konföderation unabhängiger Systeme) sind seit den ersten „Star Wars“-Sets im Jahr 1999 in fast unveränderter Form im Programm. Als die klassischen LEGO Star Wars „Megafon-Blaster“ 2007 von den bis heute verwendeten Blastern abgelöst wurden, erhielten auch die Kampfdroiden einen neuen Arm mit einer um 90° gedrehten Hand, um die Blaster in der richtigen Position halten zu können.

LEGO Star Wars 75342 Republic Fighter Tank 26

In dieser Variante sind die Kampfdroiden nun seit 15 Jahren in vielen Sets enthalten, was den Aufbau eigener Truppen als Gegner für die Klone sehr einfach macht. Dem Republic Fighter Tank liegen zwei dieser Figuren bei, um den Klonen und ihrem Jedi-General die Stirn zu bieten.

Fazit

LEGO Star Wars 75342 Republic Fighter Tank 19

Der LEGO 75342 Republic Fighter Tank ist sicherlich kein Set, das aufgrund der aktuellen „Star Wars“-Veröffentlichungen zu erwarten war. Sollte diese Truppe nicht doch noch in den Disney-Kanon aufgenommen werden, dürfte das Set auch die einzige Gelegenheit bleiben, diese Klone als Minifiguren zu bekommen. Neben den beiden wirklich detailliert gestalteten Clone Troopern und ihrem Commander in Airborne-Rüstung enthält das Set auch Mace Windu mit den typischen Armschützern aus The Clone Wars. Die beiden B1-Kampfdroiden sind als Gegner zudem gut zum Spielen geeignet oder um die eigene Droidenarmee weiter aufzustocken. Die Droiden dürften den meisten erwachsenen Sammlern jedoch kaum einen zusätzlichen Anreiz zum Kauf des Sets bieten.

Während die Minifiguren also absolute Alleinstellungsmerkmale besitzen und mich sehr begeistert haben, gestaltet sich die Bewertung des Republic Fighter Tanks etwas schwieriger. Das Modell ist eher simpel und weniger kleinteilig aufgebaut, dadurch kommt es mit nur etwa 250 Elementen auf eine gute Größe. Als Spielset ist diese einfache Bauweise sicher nicht verkehrt, es stellt sich jedoch die Frage nach einem gerechtfertigten Preis. Metriken wie „Preis pro Teil“ oder „Preis pro Gewicht“ sagen allgemein recht wenig aus, weshalb wir das Modell kurz mit einem ähnlichen Set des aktuellen Sortiments vergleichen wollen, das zur gleichen UVP erhältlich ist.

LEGO Star Wars 75342 Republic Fighter Tank 17

Der Armored Assault Tank (AAT) erschien bereits 2020 und besteht aus 286 Teilen, darunter vier Minifiguren: Ahsoka Tano, ein Clone Trooper der 332. Kompanie, sowie zwei B1-Kampfdroiden in „Kashyyyk-Lackierung“. Die beiden zusätzlichen Klone werten den Republic Fighter Tank im Gegensatz dazu etwas auf, auch die Standard-Kampfdroiden sehe ich persönlich als Vorteil gegenüber dem speziellen Design der Kashyyyk-Droiden. Abgesehen von den Minifiguren ist der Spielwert nahezu identisch: Beiden Vehikel können durch eine vordere Luke und die Luke auf dem Geschützturm bemannt werden, besitzen drehbare Geschütze und jeweils zwei spring-loaded Shooter. Bautechnisch wirkt der AAT im Vergleich zur Film-/Serienvorlage etwas gestaucht, während der Republic Fighter Tank besonders durch die beiden 8x1x3 Slopes etwas detailarm und „glatt“ wirkt. In Größe und Ausstattung ergänzen sich beide Sets vom Spielwert her allerdings recht gut. Schlussendlich sind die zusätzlichen Minifiguren aus meiner Sicht ein klarer Vorteil des Republic Fighter Tanks, der dadurch bei gleicher UVP etwas mehr bietet als sein zwei Jahre älterer Vorgänger.

Wer das Set ausschließlich aufgrund der Minifiguren kauft, kann aufgrund der (aktuellen) Exklusivität auf Aktionen wie GWPs oder doppelte VIP-Punkte warten, um fehlende Rabatte etwas auszugleichen.

Letztendlich liegt die Attraktivität eines Sets und der damit verbundene gerechtfertigte Preis jedoch immer bei den Betrachtern, und deshalb bin ich gespannt auf eure Kommentare. Habt ihr direkt beim Release des Republic Fighter Tanks zugeschlagen oder wartet ihr noch auf eine gute Gelegenheit? Was sagt ihr zum Design des Fahrzeugs und wie gefallen euch die enthaltenen Minifiguren? Lasst es uns wissen!

Tobias
Über Tobias 50 Artikel
Als Star Wars Fan kaufte er sich als Kind von seinem ersten Taschengeld Luke's Landspeeder (7110) und kam während des Studiums durch das Modell der Saturn V zurück zu LEGO.
guest
30 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare