LEGO Avatar – The Last Airbender: Schlechte Sets zu einer hervorragenden Animationsserie im Review

LEGO Avatar Airbender 3828 3829 Sets Review 100

Aang und seine Freunde sind ab heute zurück in der neuen Netflix-Serie “Avatar – Der Herr der Elemente” und bereits 2006 brachte LEGO zwei Sets zur ursprünglichen Animationsserie heraus. Wir wagen einen Rückblick auf den Lufttempel und das Schiff der Feuernation, die in Europa kaum jemand kennt und die der alten Avatar-Serie leider nicht wirklich gerecht wurden. Ich nehme euch mit auf die Reise eines Avatar-Fans, der erkennen muss, dass bei LEGO früher nicht alles besser war und wie sehr sich das Minifigurendesign in den letzten Jahrzehnten gewandelt hat!

“Wasser, Erde, Feuer, Luft. Vor langer Zeit lebten alle vier Nationen zusammen in Harmonie. Doch dann erklärte uns die Feuernation den Krieg und alles änderte sich. Nur der Avatar, Herr der 4 Elemente, hätte sie aufhalten können. Aber als die Welt ihn am meisten brauchte, verschwand er.”
(Intro der Animationsserie)

Bei LEGO Avatar denkt ihr vielleicht zuerst an die blauen Bewohner vom Planeten Pandora. Aber schon bevor sich James Cameron diesen Begriff unter den Nagel gerissen hat, wurde von 2006 bis 2008 die Animationsserie “Avatar – The Last Airbender” bei Nickelodeon ausgestrahlt. In der Serie begleiten wir Aang auf dem Weg, seiner Rolle als Avatar, des Bändigers aller vier Elemente, gerecht zu werden. Auch wenn der Anime-Stil visuell den Anschein erwecken mag, es könne sich um eine reine Kinderserie handeln, so werden im Laufe der drei Staffeln neben lustigen Momenten auch ernste Themen angesprochen. Besonders die über alle Folgen stringent erzählte Handlung und Charakterentwicklungen – was bei Serien leider immer seltener wird – machen Avatar interessant für alle Altersgruppen.

Ich habe Avatar damals bei Nickelodeon verpasst, dann aber später bei Netflix entdeckt, wo es sich direkt zu einem meiner absoluten Serien-Highlights entwickelt hat. Das entfachte natürlich auch den Wunsch nach LEGO Sets, und tatsächlich gab es diese – wenn auch nicht ganz, wie ich sie mir gewünscht hätte. Den Start der neuen Live-Action Serie auf Netflix nehmen wir heute zum Anlass, um einmal die Zeit zurückzudrehen.

Zwei LEGO Avatar Sets

Lediglich zwei LEGO Sets zu Avatar – The Last Airbender sind im Juni 2006 erschienen und zeigen Motive, die man in den ersten drei Folgen wiedererkennt. Die Boxen sind in einem einheitlichen Design gestaltet, das auf blaue Banderolen mit den Element-Symbolen und ein Bild von Aang in der unteren linken Ecke zurückgreift.

LEGO Avatar Airbender 3828 3829 Sets Review 10

Diese Kartons haben vermutlich die wenigsten von euch so im Laden gesehen, denn die beiden LEGO Avatar Sets gab es nie in Deutschland zu kaufen, weder im Einzelhandel noch direkt bei LEGO. Stattdessen waren sie Teil eines Pilotprojekts, bei dem exklusiv in Amerika zwei neue Nickelodeon-Lizenzen für LEGO Sets getestet wurden. Neben Avatar war SpongeBob die andere Themenwelt, deren drei Sets offenbar auf eine größere Nachfrage stießen, sodass später LEGO SpongeBob Sets in der ganzen Welt verkauft wurden. LEGO Avatar Sets mussten hingegen von Fans oder Händlern importiert werden und sind dementsprechend heute seltene Sammelobjekte.

Die Rückseiten der Boxen zeigen weitere Spielfunktionen der Sets, die wir uns gleich noch genauer anschauen werden. Für einen Schmunzler sorgen zudem die Alternativmodelle, die kaum etwas mit der Welt von Aang zu tun haben und zu denen es auch außer den kleinen Bildchen keine Bauanleitung gibt. LEGO hatte damals offenbar das Bedürfnis zu beweisen, dass man aus den Steinen auch etwas anderes bauen könnte.

Schiff der Feuernation

Damit noch Steigerungspotential besteht, beginnen wir mit dem grauen Klotz – ich meine natürlich mit dem LEGO 3829 Fire Nation-Schiff. Das Modell besteht aus 722 Teilen und wurde in den USA für 49,99 US-Dollar verkauft. Wie man auf dem Bild des Inhalts erkennen kann, ist das Farbschema mit Grau, Schwarz und Rot recht reduziert gehalten.

LEGO Avatar Airbender 3828 3829 Sets Review 11

  • Name: Fire Nation-Schiff
  • Englischer Name: Fire Nation Ship
  • Setnummer: 3829
  • Teile: 722
  • Minifiguren: 5
  • UVP: 49,99 US-Dollar (ca. 39,84 Euro)
  • Release: Juni 2006

Gleich zwei Rekorde kann das Schiff für sich verbuchen: Die 54 dunkelgrauen 2×6 Steine stellen jedes noch so große Minecraft-Set in den Schatten und auch an 24 linke und 24 rechte 2×4 Wedge Bricks kommt kein anderes LEGO Set heran.

LEGO Avatar Airbender 3828 3829 Sets Review 16

Die Schiffe der Fire Nation sind ein wichtiges Fortbewegungsmittel, mit dem die Feuerbändiger die großen Meeresflächen überwinden. Besonders das Schiff von Zuko, der damit auf der Jagd nach dem Avatar ist, taucht häufig auf.

LEGO Avatar Airbender 3828 3829 Sets Review 12

Der Aufbau des Rumpfs ist leider ziemlich zäh, da stumpf 2×6 Steine gestapelt werden und jegliche spannenden Bautechniken fehlen.

LEGO Avatar Airbender 3828 3829 Sets Review 18

Am Heck kann ein Beiboot aufgeladen werden, bei dem man sich aus heutiger Sicht die Frage stellen kann, ob hier wohl ein paar Teile vergessen wurden. Mit den beiden Schwimmkörpern beginnt der Aufbau recht aussichtsreich, aber der Abschluss wirkt unvollständig. Wie wird das Boot zum Beispiel gesteuert?

LEGO Avatar Airbender 3828 3829 Sets Review 19

Eine weitere Spielfunktion, die stark von der Serie inspiriert ist, stellt das Katapult dar. Mit diesem wird gerne einmal auf Aang gefeuert, wenn er sich dank des Luftbändigens gerade im Flug befindet. Zwar kann man auch im LEGO Modell den dunkelroten 2×2 Stein in Schwung bringen, muss dann aber aufpassen, dass er nicht doch auf dem eigenen Deck einschlägt.

LEGO Avatar Airbender 3828 3829 Sets Review 21

Was mir gefällt, ist, wie das Set die industrielle Ästhetik des Schiffes einfängt, das mit großen Schornsteinen ausgestattet ist.

LEGO Avatar Airbender 3828 3829 Sets Review 22

Der Hauptturm ist aufklappbar und mit einer Leiter versehen, bietet aber ansonsten im Innenraum keine weiteren Highlights.

LEGO Avatar Airbender 3828 3829 Sets Review 26
LEGO Avatar Airbender 3828 3829 Sets Review 25

Einziger Lichtblick sind die Fahnen der Feuernation, die an mehreren Stellen verbaut werden. Dafür werden 10 der kleinen Flaggen verbaut und auch eine große Plastikfahne, die dafür aus der vorgestanzten Folie gelöst werden muss.

LEGO Avatar Airbender 3828 3829 Sets Review 69

Das Schiff enthält 5 Minifiguren, von denen Katara (ganz links) und Zuko (der mit der Narbe am Auge) exklusiv in diesem Set zum Einsatz kommen. Die Figurenauswahl ist recht passend, da Zuko und die Truppen der Fire-Nation häufig Kämpfe mit Aang austragen. Das Minifigurendesign schaue ich mir dann im Detail weiter unten an.

LEGO Avatar Airbender 3828 3829 Sets Review 53

Ja, LEGO hat geschafft das Schiff der Feuernation aus der Animationsserie nachzubauen, aber es ist kein gutes Set. Ich würde sogar so weit gehen, es als das schlechteste LEGO Set zu bezeichnen, das ich je aufgebaut habe, denn es bietet für die 722 Teile extrem wenig Bau- oder Spielspaß.

LEGO Avatar Airbender 3828 3829 Sets Review 27

Seine Länge von 52 cm ist zwar schon beeindruckend, aber dafür fehlen dem Set Details und vielleicht auch etwas die Liebe zur Avatar-Serie. Das Schiff ist in Staffel 1 sehr präsent und deswegen ein logischer Kandidat für eine Umsetzung als Set – aber dann hätte man einen Weg finden müssen, um entweder den Innenraum interessanter mit Anspielungen zu füllen oder das Schiff einen Tick kleiner zu bauen, damit im Budget beispielsweise noch Platz für Appa, den Luftbison, gewesen wäre.

Avatar Schiff Der Feuernation
Schiff der Feuernation aus der Avatar Serie

Avatar Firenation Schiff

Man kann das Deck öffnen, aber besonders einladend zum Spielen ist der leere Innenraum nicht.

Während das Einladen des Beiboots zumindest funktioniert, ist das Gefängnis eine herbe Enttäuschung. Eigentlich soll man die Zelle an den 1×1 Rundplatten herausziehen können, aber beim kleinsten Widerstand löst sich dieser “Griff” sofort. Hier scheint es nicht so, als hätte man das Design einmal mit echten Steinen ausprobiert.

Lufttempel

Das zweite und etwas kleinere Set ist der LEGO Avatar 3828 Lufttempel, der sofort mit einer deutlich ausgewogeneren Farbauswahl auffällt. Auf den ersten Blick könnte man denken, wir haben es mit einer Hogwarts-Erweiterung zu tun, aber stattdessen wird aus 400 Teilen der südliche Lufttempel gebaut. Der Preis lag 2006 bei 29,99 US-Dollar und auch dieses Set wurde ausschließlich in den USA verkauft.

LEGO Avatar Airbender 3828 3829 Sets Review 39

  • Name: Lufttempel
  • Englischer Name: Air Temple
  • Setnummer: 3828
  • Teile: 400
  • Minifiguren: 4 + Momo
  • UVP: 29,99 US-Dollar (ca. 23,90 Euro)
  • Release: Juni 2006

Auf ihrer Reise besuchen Aang und seine Freunde alle vier Nationen: Die Wasserstämme, das Erdkönigreich, die Feuernation und die Luftnomaden. Diese unterscheiden sich nicht nur durch die vier Elemente, die gebändigt werden, sondern auch stark durch ihre Architektur und Kultur. Nachdem das Schiff der Feuernation beispielhaft für die Aggressivität und Kriegsmaschinerie des Landes steht, sind die Lufttempel im Kontrast ein Ort der Ruhe an abgelegenen Plätzen. Der südliche Lufttempel liegt auf einem schneebedeckten Gipfel zwischen den Wolken, was mit der weißen 16×32 Grundplatte angedeutet wird.

LEGO Avatar Airbender 3828 3829 Sets Review 42

Im Tempel gibt es eine verschlossene Tür, die nur von Luftbändigern geöffnet werden kann. Das Set versucht dies mit drei beklebten Scheiben nachzustellen, die man drehen und damit den Verschlussmechanismus auf der Rückseite lösen kann.

LEGO Avatar Airbender 3828 3829 Sets Review 43

Wie genau die LEGO Technic ineinandergreifen soll, wird in der Bauanleitung nicht erläutert, aber durch wildes Hin- und Herdrehen kann man das Tor verschließen oder öffnen. Über dem Eingang befindet sich zusätzlich eine Falltür, durch die man grüne Bomben auf Gegner fallen lassen kann. Das ist vermutlich von einer Szene aus einem der anderen Lufttempel inspiriert, wie wir später sehen werden.

LEGO Avatar Airbender 3828 3829 Sets Review 52

Insgesamt erinnert der Aufbau des Sets an die alte LEGO Adventurers Themenwelt, was kein Wunder ist, denn der LEGO Designer Henrik Rubin Saaby war auch 1998 schon an der Entwicklung des Sets 5988, “Der Schatz des Pharaonentempels”, beteiligt. Henrik arbeitet übrigens noch immer in Billund und hat zuletzt den LEGO 10332 Mittelalterlichen Stadtplatz entworfen.

LEGO Avatar Airbender 3828 3829 Sets Review 44

Doch zurück zum Lufttempel. Exklusiv in diesem Set werden zwei 4×4 Makkaroni-Steine in Sandgrün verbaut, die bisher noch nirgendwo anders zum Einsatz kamen. Einzigartig für dieses Set ist zudem die Bedruckung auf dem großen, halben Kegel, der als Dach fungiert und den man beim fertigen Modell sieht.

LEGO Avatar Airbender 3828 3829 Sets Review 70

Was wäre ein LEGO Set ohne Konflikt, und so rollt auch hier wieder ein Fahrzeug der Feuernation an, um den Avatar zu schnappen. Eine Verbesserung gegenüber dem Beiboot aus dem Schiff ist hier direkt in den ersten Bauschritten zu erkennen, da das Gefährt nun über Steuerhebel verfügt.

LEGO Avatar Airbender 3828 3829 Sets Review 40

Der vierrädrige Fire Nation Panzer kann wahlweise von einer Minifigur bemannt oder mit einer Schussvorrichtung bestückt werden, die rote Scheiben verschießt. In dem Zylinder lagern die Scheiben wie in einem Magazin übereinander, um dann bei jedem Schuss nachzurutschen – ein Mechanismus, der 2006 für LEGO Exoforce eingeführt wurde.

Dass die Feuernation gerade angreift, passt eigentlich nicht zum südlichen Lufttempel, sodass LEGO sich vermutlich die Freiheit genommen hat, die Belagerung des nördlichen Lufttempels in dieses Set zu integrieren. Zusammen mit einem weiteren Katapult, das Sokka bedienen kann, und Aangs Gleiter ist das Set dann auch schon vollständig.

LEGO Avatar Airbender 3828 3829 Sets Review 48

Baulich war der Lufttempel zwar deutlich abwechslungsreicher als das Schiff der Feuernation, aber es bleibt trotz Airbender noch viel Luft nach oben. Mich freut es, dass hier mehr auf das Bändigen eingegangen wird und nicht nur ein Feuerbändiger mit Flammen hantiert, sondern auch Aang neben dem Gleiter eine transparente Dish als Luftwelle bekommen hat. Zudem wurde das Tor nachgebaut, welches ebenfalls nur von einem Bändiger geöffnet werden kann.

Südlicher Lufttempel in der Avatar Serie

Dafür, dass der Lufttempel ein so friedvoller Ort ist, hat Sokka zahlreiche Waffen und Bomben angeschleppt. Generell wirkt der Innenraum etwas hilflos und wurde mit ein paar halbherzigen Spielfunktionen gefüllt. Vielleicht gehöre ich aber auch einfach nicht mehr zu der Zielgruppe, die Minifiguren auf ein Katapult stellt und unkontrolliert in die Luft pfeffert.

LEGO Avatar Airbender 3828 3829 Sets Review 47

Abgesehen von den kleinen Unstimmigkeiten gegenüber der TV-Serie bekommt man auch hier vier passende Minifiguren und ein Tier. Der langohrige Lemur Momo und Sokka mit seiner blauen Kleidung sind exklusiv in diesem Set enthalten.

LEGO Avatar Airbender 3828 3829 Sets Review 51

Aangs Gleiter ist gut gemacht und bloß für meinen Geschmack ein Stückchen zu groß. Die Löcher in den beiden Folienelementen deuten darauf hin, dass hier auf die gleiche Flügelform wie bei den Gleitern aus der LEGO Ninja Themenwelt von 1998 bis 2000 zurückgegriffen wurde.

LEGO Avatar Airbender 3828 3829 Sets Review 46

Minifiguren

Während man bei den Modellen noch selbst kreativ werden könnte, um die Sets an die eigenen Ansprüche anzupassen, ist das bei den Minifiguren schwieriger. Man merkt den Figuren an, dass die Designer sich zwar Mühe gegeben haben, aber in Anbetracht der damaligen Standards mit dem Animationsstil als Vorbild etwas überfordert waren.

  • Aang der Avatar ist ein Luftnomade und passend in sein gelb-oranges Mönchsgewand gekleidet. Da es damals noch keine Beine aus verschiedenen Plastikfarben gab, wurde die Hose sogar bedruckt. Auch der ikonische blaue Pfeil auf seinem Kopf ist erkennbar, aber das Gesicht leider für die meisten Situationen zu überdreht gestaltet.
  • Sokka vom südlichen Wasserstamm ist versiert mit dem Bumerang, der auch bei der Bedruckung der Rückseite bedacht wurde, aber als Accessoire noch besser gewesen wäre. Für seine Haare hatte LEGO anscheinend überhaupt keine Idee und statt ein neues Teil zu entwerfen, wurde auf eine wirklich grausige Bedruckung rund um die Kopfnoppe zurückgegriffen.
  • Katara ist Sokkas Schwester und übt sich als Wasserbändigerin. Ja, sie hat blaue Augen, aber was bitte hat LEGO sich bei diesem Druck gedacht? Zusätzlich wurde versucht, ihre Frisur mit den zwei Strähnen einzufangen, was schlussendlich aber eher nach Narben aussieht.

Insgesamt wird bei allen LEGO Avatar Minifiguren deutlich, dass LEGO nicht wusste, wie man mit den Augen umgehen sollte. Während heute die meisten Figuren gleich große Augen haben, wurden 2006 noch die riesigen Comic-Augen übernommen, was beispielsweise auch bei LEGO The Clone Wars zu Problemen führte. Außerdem hätten die Avatar-Minifiguren wunderbar von den heutigen, realistischeren Hauttönen profitiert, die vor allem bei Sokka und Katara wichtig gewesen wären.

LEGO Avatar Airbender 3828 3829 Sets Review 72

Die Katara-Figur aus dem Set sieht übrigens anders aus als ihre Abbildung auf der Box. Dort gab es anscheinend kurzfristig noch eine Änderung, denn vorher hatte sie blaue statt dunkelblauer Kleidung an und außerdem ein weißes Hüftteil.

Während für neue Frisuren offenbar das Budget nicht ausreichte, steckte man dieses lieber in einen Luft-Lemuren. Im Lufttempel stößt Momo zu Aang und wird neben dem Luftbison Appa ein wichtiger tierischer Begleiter der Gruppe. Das Tierchen ist in der Farbe Tan und mit einem dunkelgrauen Lemurengesicht gestaltet, auch wenn ich persönlich weiß als Fellfarbe passender gefunden hätte. Kurioserweise ist Momo eine echte Rarität geworden, die es preislich mit jeder LEGO Ziege aufnehmen kann.

LEGO Avatar Airbender 3828 3829 Sets Review 68
Avatar Lufttempel Momo

Gegenspieler sind Zuko und seine Soldaten der Feuernation, die in der Serie folgendermaßen aussehen:

  • Zuko versucht mit der Jagd nach dem Avatar seine Ehre wieder herzustellen und ist gut an der Narbe zu erkennen. Statt Oberkörper zu bedrucken, wurden für die Minifiguren der Feuernation passende Rüstungen angefertigt, deren Druckqualität aber nicht die beste ist. Besonders schade ist, dass es 2006 noch nicht das Zopfelement gab, welches zum Beispiel der Ork aus Sammelserie 24 trägt, und stattdessen Zukos Frisur wieder unschön aufgedruckt werden musste.
  • Für den Feuerbändiger wurde Vladeks Maske aus Knights Kingdom II von 2004 in Dunkelrot wiederverwendet. Das passt zwar nicht perfekt, ist aber eine erstaunlich kreative Idee. Wahlweise kann man den Helm auch weglassen, sodass die weiße Feuerbändiger-Maske als Druck auf dem Kopf zum Vorschein kommt.
  • Für den Soldaten der Feuernation wurde vermutlich genau diese Szene aus der TV-Serie als Vorbild genommen, wie der Schnauzbart verrät. Abgesehen von den schlimmen Augen, die alle Avatar Minifiguren haben, überzeugt die Figur mit ihrem dunkelroten Ritterhelm.
LEGO Avatar Airbender 3828 3829 Sets Review 54
LEGO Avatar Airbender 3828 3829 Sets Review 64
LEGO Avatar Airbender 3828 3829 Sets Review 56

Damit hat LEGO sogar die wichtigsten Charaktere aus der ersten Staffel Avatar – Der Herr der Elemente umgesetzt. Bloß General Iroh hätte auf dem Fire Nation Schiff noch gut gepasst, da er nie von Zukos Seite weicht. Mit seiner speziellen Frisur und seinem Bart hätte er aber LEGO wieder vor eine unlösbare Aufgabe gestellt. Schade ist zudem, dass keine Minifigur aus dem Erdkönigreich dabei ist, wobei dieses aber auch erst in der zweiten Staffel eine wichtigere Rolle spielt.

Rückkehr von LEGO Avatar?

Die LEGO Avatar – The Last Airbender Sets von 2006 waren leider ein Misserfolg und konnten nicht an die Beliebtheit der Animationsserie anknüpfen. Besonders in Amerika war die Erstausstrahlung ein Erfolg, wo z.B. 5,6 Millionen Menschen live die Premiere des ersten Staffelfinales schauten. Dabei bietet die Vorlage mit ihren vier Nationen und interessanten Schauplätzen aber eigentlich so viel Potenzial für LEGO Sets! Seit damals ist LEGO merklich besser darin geworden, Lizenzcharaktere als Minifiguren umzusetzen, und somit wäre es in meinen Augen an der Zeit für eine Rückkehr. Avatar müsste heute nicht mehr nur mit Sets für Kinder umgesetzt werden, denn die Zuschauer von damals sind mittlerweile erwachsen und durch die neue Netflix Live-Action-Serie könnten bei einer guten Umsetzung neue Fans dazukommen.

Avatar Herr Der Elemente Netflix 2023 Poster
Offizielles Poster der neuen Netflix Adaption von 2024

Jedoch stehen die Tatsachen dem Fan-Wunsch entgegen und trotz der Rückkehr von Aang und seinen Freunden auf die Bildschirme sind keine LEGO Produkte in Sicht. Wenn nämlich Sets zur Netflix-Serie geplant gewesen wären, so würden diese jetzt schon längst in den Regalen stehen, und auch eine Umsetzung bei LEGO Ideas wurde immer wieder abgeschmettert, obwohl bereits vier Projekte die 10.000 Stimmen erreichten.

LEGO Ideas Avatar Airbender Yip Yip (11)
LEGO Ideas Avatar Fan-Entwurf von StudioTRico
LEGO Ideas Avatar Airbender Avatar Retuerns (1)
LEGO Ideas Avatar Fan-Entwurf von ky-e

Fazit

Die Zeitreise zu LEGO Avatar – The Last Airbender ins Jahr 2006 hat die beiden Sets des Lufttempels und des Schiffs der Feuernation ans Tageslicht befördert. Leider wirken beide Modelle an vielen Stellen uninspiriert und bleiben hinter den Möglichkeiten zurück, wie wir sie von heutigen LEGO Lizenzsets kennen. Wahrscheinlich war der Zeitpunkt für die Sets damals nicht der richtige, was sich vor allem bei den missratenen Minifiguren zeigt. Heute haben die LEGO Designer ein besseres Händchen für die Umsetzung von Animationscharakteren, sodass ich nur allzu gerne eine Neuauflage sehen würde – entweder als einzelnes LEGO Icons Set oder mit einer Themenwelt, die uns durch alle drei Staffeln führt. Besonders das Bändigen der vier Elemente Wasser, Erde, Feuer und Luft könnte dabei für interessante Spielfunktionen sorgen.

Als Fan bin ich jetzt gespannt, wie gelungen die neue Avatar-Umsetzung auf Netflix sein wird, nachdem die Realverfilmung “Die Legende von Aang” 2010 ziemlich in die Hose ging. Unabhängig davon kann ich für die Animationsserie aber nur eine Empfehlung aussprechen. 61 Folgen klingen nach viel, aber die kurzen Episoden werden wie im Flug vergehen.

Wie findet ihr die LEGO Avatar Sets? Kennt ihr die Animationsserie “Herr der Elemente” und wünscht euch wie ich eine Neuauflage, oder ist die Welt von Aang Neuland für euch? Welche Schauplätze könnt ihr euch gut für Sets vorstellen? Schreibt gerne eure Gedanken in die Kommentare, aber versucht bitte, wenn möglich, auf große Spoiler zur Handlung zu verzichten.

Über Jonas Kramm 745 Artikel
28 Jahre jung mit 24 Jahren LEGO Erfahrung. MOC-Bauer, Pilz-Pflanzer, Dino-Zähmer, Bautechniken-Tester, Set-Schlachter, Foto-Bearbeiter, Farben-Kenner und Teile-Experte.
guest
37 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare