LEGO Disney 43179 Minnie und Mickey erscheinen als baubare Figuren: Ein erstes Bild ist da!

LEGO Disney 43179 Minnie Mickey Figuren

Update (15. Juni): Heute hat LEGO nun ganz offiziell das LEGO Disney 43179 Minnie und Mickey Figuren Set vorgestellt! Damit haben wir in einem eigenen Beitrag jetzt alle Infos und Bilder zu dem neuen LEGO Disney Set zusammengetragen:

(LEGO AT | LEGO CH | LEGO NL | LEGO USA | LEGO UK | LEGO CA)


Schon länger hatten wir in unserer LEGO 2020 Neuheiten Übersicht ein bisher noch mysteriöses LEGO Disney D2C Set für den kommenden Monat gelistet. Nun wissen wir, dass unter der Setnummer LEGO 43179 zwei baubare Figuren von Minnie und Mickey erscheinen werden. Denn LEGO hat höchstselbst Bilder hierzu veröffentlicht.

Die Bilder lassen sich über die Google Bildersuche nach „LEGO 43179“ ganz einfach auffinden und liegen nach wie vor öffentlich auf den Servern von LEGO bereit. Wir werden das Foto aus rechtlichen Gründen hier nicht selber hochladen, binden es aber nachfolgend für euch ein. Sollte LEGO das Bild vom eigenen Server löschen, wird es dann auch automatisch aus unserem Artikel verschwinden.

Beide Figuren stehen jeweils auf einem Podest und als Zubehör sind eine Kamera und ein Buch mit dabei. Mickey hält eine einsaitige Gitarre in der Hand und Minnie präsentiert einen Blumenstrauß. Während die Augen der beiden Figuren und die Elemente von Minnies Rock bedruckt sind, meine ich auf dem Cover des Buches Aufkleber zu erkennen. Hier kann ich mich aber durchaus auch irren und möchte hier gerne eine offizielle Produktvorstellung abwarten. Wahrscheinlich wird es sich bei dem Set wieder um eine 18+ Set handeln, das sich ganz gezielt an erwachsene LEGO Fans richtet.

Schon gestern hatten wir über ein Erscheinen eines exklusiven LEGO Disney Sets spekuliert, nachdem der LEGO Shop at Home Katalog für Sommer 2020 einen entsprechenden Hinweis enthielt. Da sich das zu bewahrheiten scheint, rechnen wir mit einem VIP-Vorverkauf des Sets ab dem 17. Juni 2020 und mit einer offiziellen Vorstellung des Sets kurz zuvor.

Die UVP für das Set soll wohl bei 179,99 Euro liegen, was ein stolzer Preis wäre. Wir halten euch mit weiteren Details zur Anzahl der Teile auf dem Laufenden und stellen euch das Set bald sicherlich auch noch ganz ausführlich vor. Wir haben für euch eben mal „digital nachgemessen“: Beide Figuren sind inkl. der aus Steinen gebauten Plattformen rund 36 cm hoch und damit größer als sie auf den ersten Blick wirken.

Wie findet ihr die LEGO 43179 Mickey und Minnie Figuren? Gefallen euch die Skulpturen fürs Regal, oder eher weniger? Lasst uns gerne eure Kommentare zur LEGO Disney Neuheit da!

Über Lukas Kurth 1392 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 29 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

67 Kommentare

  1. für 40€ hätte ichs mir vielleicht gekauft 😛 aber sehe ich das richtig, dass Mickey’s rechtes Bein aus neuen Teilen besteht? die sind super

      • der dämliche fehler, mein glück… was denn, schon wieder mittwoch?
        hätte heute wieder den podcast verpasst wenn ich das hier nicht gelesen hätte!
        persönlich finde ich den verschreiber hier eher sympathisch. er ist kein robot…

      • Im ganz letzten Absatz steht „Mickie“. Auf dem Weg vielleicht auch noch eine Korrektur.

        Allerdings sehr informativ, obwohl mich das Bild auch nicht unbedingt umhaut auf den ersten Blick. Und der Preis erst recht nicht. Trotz Disney Lizenz Zuschlag.
        Bin mal auf weitere Infos gespannt und auf den Eindruck in echt.

  2. 180? Was zum! Das ist selbst für beide zusammen schlicht ein schlechter Witz. Aber naja, Disney + LEGO + 18+, da musss man schon einiges an Marketingpersonal bezahlen.

    • Es wird wohl für Beide zusammen sein. Zum Glück muss ich mich dann nicht Mal überlegen es zu kaufen wenn es nur das Ganze auf dem Bild ist.

    • Kilopreis?
      Die beiden Mäuse auf dem Bild schauen ja ganz witzig aus aber doch nicht wirklich nach 179,99€. Ich kann ja gleich mal den Yoda wiegen…🤪

  3. Puh, bei dem Preis bleibt es hoffentlich nicht nur bei dem auf dem Bild gezeigtem.

    Auch wenn Mickey, meiner Meinung nach, sogar relativ gelungen aussieht, kann ich mich mit Minnie leider gar nicht anfreunden. Ihr Gesicht sieht durch ihre Augen für mich dezent bekifft aus, und von der Klamottenwahl her hätte ich mich über ein Kleid und eine Schleife im Haar mehr gefreut.

    Und das Buch scheint wirklich mit Aufklebern umgesetzt worden zu sein, ist auf einem größeren Bild relativ eindeutig zu erkennen.

  4. Ich bin selten hysterisch wenn es um Lego UVPs geht, denn due sind eh nur reine Fantasypreise und der Einzelhandel drückt die Preise stets in akzeptable Bereiche, aber ALTER FALTER, 180 EURO ?? Selbst mit 50% Rabatt noch viel zu teuer! Wenn sich das bewahrheitet sollte man das Set wirklich boykottieren um als Kunde ein Ausrufezeichen zu setzen!

  5. Die Modelle überzeugen mich baulich noch nicht so wirklich.

    Aber für Mickeys Bein und die Ärmchen wurde scheinbar ein neues Teil entworfen. Nach dem Bild zu urteilen 2×2 Rund, 45° gebogen und verbunden durch einen Technik-Pin oder Technik-Achse. Auch wie bei der Kamera die braunen, abgerundeten Ecken gebaut sind, kann ich mir noch nicht genau erklären. Sobald es bessere Bilder gibt, muss ich das mal unter die Lupe nehmen.

    • hallo jonas KRAMM, hoffe der umzug ist vollbracht!

      bin immer erfreut über die analysen der neuheiten. da kann man sich einiges an zeit sparen, merci!
      mir sind zuerst die zwei roten fässer aufgefallen…
      ich denke die neuen 45° rundsteine werden in zukunft viele erfreuen sind aber untereinander wohl nur 4×90° versetzbar.
      und wegen der kamera, sind das nicht macaroni tubes?

      ps: die zwei mäuse sind doch in einen kaugummi getreten…

  6. Für den Preis würde man 4,5 mal die Hedwig bekommen. Oder 2835 Teile. Also Harry Potter ist von der Preis/leistung in der Lego-Welt deutlich besser.

  7. Für klassische Mickey Mouse / LEGO Fans könnte das wohl ein Highlight sein. Mir gefällt nur die Kamera auf dem Stativ, aber nicht für den Preis.
    Zum Glück denn LEGO bringt dieses Jahr ja noch so viel cooles raus.
    @ Lukas viel Spaß beim Podcast schneiden, freue mich schon drauf (o;

  8. Läuft Minnie oben ohne rum? In den frühen Cartoons sah sie wirklich so aus, aber heutzutage wo sie normalerweise ein komplettes Kleid anhat wirkt das irgendwie befremdlich.

  9. Beim Anblick dachte ich sofort, dass das ein cooles Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenk für ne Freundin wäre. Dann kam ich zum Abschnitt des Preises und hab die Idee direkt wieder verworfen. So schön die Dinger in nem Regal aussehen, vom Foto here hätte ich gesagt, dass das ein Preispunkt um die 79 €, 89 € oder MAXIMAL 99 € sein müssten. Und wenn die dann noch in den Handel kämen mit einigen Rabatten zu bekommen. Ich sehe hier eher den Vergleich zum Minions Versteck (49,99 €), wo man die beiden Figuren auch super auf ein Regal stellen kann, denn zu einem zu einem wirklich großen D2C Set. Ich meine das sind ja Werte wie die Star Wars UCS Modelle.

  10. 180 EURONEN???? … Hahaha, was?? Soll wohl n‘ Witz sein, was? Selten so gelacht.
    Das schießt echt den Vogel .. äh ne .. die Maus ab!
    Danke Disney, ich bin raus! Ob ich auch noch weiter Star Wars sammeln werde, muss ich mir noch schwer überlegen. Disney möchte ich ab sofort eigentlich kein Geld mehr in den Schlund schmeissen!
    18+ heißt wohl neuerdings „Da können wir noch mehr verlangen, da es ja ‚gut-verdienende‘ Erwachsene kaufen!“

  11. …ich sag ja sonst nie was, über Geld oder Ähnliches, wenns um Lego geht. wenns gefällt, wird es gekauft. Ich gehe mal davon aus, dass das Bild nur die Hälfte von allem zeigt oder dass der Preis falsch ist. Für mich persönlihc ist das nihcts…für die Disney Fans hoffe ich, dass nohc ein Haus oder Pluto oder irgendwas dabei ist, oder es eben nur 80 Mäuse kostet 😉

  12. An alle, die sich jetzt schon über den Preis aufregen: Bitte wartet noch ab, bis das Set offiziell vorgestellt ist. Was man hier sieht ist ja bisher nur ein einziges Werbebanner, was LEGO zufällig online gestellt hat. Es kann also sein, dass das Set an sich noch mehr beinhaltet, was man hier gar nicht sieht.

    Ich habe gerade die Figuren mal digital ausgemessen und beide sind etwa 36 cm hoch und damit (mal abgesehen vom Lichtschwert) größer als z.B. der Yoda für 99,- Euro. Natürlich sind sie dafür auch filigraner gebaut. Dafür ist jeweils noch eine recht solide aussehende Basisplatte dabei, die einige Steine zu „fressen“ scheint.

    • hey, ich wollte gerade das gleiche schreiben, bin bei meinen Autrocad Messungen auf ca. 37 cm gekommen (bis zu Minnis Blumenoberkante) 🙂

  13. Ich finde sie ganz OK, aber kaufen werde ich sie sicher nicht, ganz egal was noch dabei ist, da ich kein Fan von Mickey und Minnie bin. Ich freue mich aber für Freunde des Sets.

  14. Von ihrer „Größe“ sind die Figuren wohl mit Porg oder Yoda vergleichbar, wobei letztere natürlich deutlich massiver gebaut sind.
    Yoda läuft für 100 Euro, von daher kann ich schon verstehen wie LEGO und Disney auf die Idee kommen für ein Doppelpack mit zwei Großfiguren 180 aufzurufen.

    Wie wären wohl die Reaktionen wenn es erstmal nur Mickey für 89,99 wäre und Minnie zum gleichen Preis ein paar Monate später folgte..?

  15. Puh, als grosser Entenhausen-Fan habe ich bei der Überschrift ganz schön gezuckt vor Vorfreude… aber sorry, die Figuren sind echt so hässlich … schade!!!
    Aber wenn das Disney-Portfolio ausgebaut wird, kann man ja vielleicht mal auf Donalds Haus oder den Geldspeicher hoffen. Gundel Gaukelys Hütte mit Vulkan wäre auch stark … oder Panzerknacker-Versteck …* TRÄUM*

    • Also Sets und Figuren zum Comic-Universum? Das wäre mir auch viel lieber. Aber Merchandise das direkt mit dem Disney-Hauptkonzern abgestimmt wird bezieht sich irgendwie leider fast immer nur auf die Cartoons (und die Parks). Die Comics scheinen Disney einfach nicht besonders zu interessieren, da sie in den USA ja kaum noch bekannt sind und dieser Bereich hauptsächlich von unabhängigen Verlagen und Autoren in Europa und Südamerika gestaltet wird.

      • Ja, aber die Comics sind v.a in der nordeuropäischen Hälfte immer noch sehr gefragt. Gerade auch in Dänemark …😉. Aber stimmt schon: Wäre schon sehr “ Special Interest“. Aber so ein Geldspeicher mit DDs Büro, Tresorraum und Bittsteller-Rauswurf-Mechanismus wäre schon der Hammer!!!

        • Wenn wenigstens in den Minifigurenserien mal ein paar Comic-Figuren enthalten gewesen wären. Donald, Dagobert und Düsentrieb im Carl-Barks-Design, Goldschürfer Dagobert aus „Sein Leben, Seine Milliarden“, Micky mit Hemd aus den italienischen Comics, Phantomias… Viel mehr bräuchte es eigentlich gar nicht um mich zufriedenzustellen.

  16. Hm, der Experte (also ich, haha) wusste schon bei „D2C“, in welcher Preisregion sich das abspielen wird, das kommt also jetzt nicht unerwartet. Was nicht heißt, dass es nicht völlig absurd ist. In Billund kriegt man langsam ein Disney-Problem. Lego selbst nimmt’s ja schon von den Lebenden, und Disney ist auch nicht gerade für seine Mildtätigkeit bekannt. Aber beides zusammen funktioniert einfach nicht, da schraubt man sich in Höhen, wo der Spaß einfach aufhört. So richtig reich ist nur der Scheich, aber ob der als Kunde, äh, reicht?

  17. ja, ich warte erstmal ab, was da wohl noch alles mit dabei ist…

    wenn der preis so bleibt, sehe ich da nicht nur mickey und minnie sondern noch donald mit daisy, goofy und pluto und als krönung noch den knallroten 313er. beim setkauf bei lego, gibt es dann noch ein gwp mit tick, trick und track als kostenloses schmankerl! denn disney liebt uns doch alle!
    da könnte man dann auch die podcasts, auf der die vielen figuren stehen, nebeneinander zu einer langen reihe zusammenpinen.

    interessant finde ich immer wieder wozu die holzwaschtröge,-fässer herhalten müssen. starwars, harley und nun in rot als hosenbeine. sehr nett!

    ich bleibe vorerst mal gespannt denn nur die zwei figuren mit etwas kleinem wirkt schon teuer, obwohl man die anzahl der teile gerne unterschätzt. aber in meinen augen nichts für mich. ausser mindestens 50%, aber das ist ja bei uns allen so.

    aber mal ehrlich, komm scheiss drauf, was brauchen wir schon wieder zwei so blöde mickey-mäuse? minifigurenserien, steamboot, schloss anstatt das orginale neuschwanstein und in den lego-spielwarenläden grinsen mich bei duplo auch immer mehr comicgesichter an! hätte mir lieber so etwas wie wall-e gewünscht. bei uns daheim dürfen die ganz kleinen nur noch mit eckigen duplosteinen spielen, die armen…
    nur bei starwars geht es bei mir nicht ohne disney, aber da war ich ja auch schon immer dagenen.

      • richtig brickbert, zweimal ja!

        habe nur von disney und mäuse die nase voll. man könnte ja schon fast glauben, dass disney lego aufgekauft hat!

        ich meinte mit „sowas wie wall-e“ nur, wenn es schon ein disney-d2c-set geben muss, dann was wo nicht direkt disney auf der stirn steht…

        ps: den wall-e habe ich dummerweise nie gekauft, was ich heute bereue, und der war gar nicht so teuer und alles mit druck.

  18. Das ist ja mal das hässlichste Lego Set, was ich je gesehen habe.
    Aber nach den vielen großartigen Sets der letzten Jahre, kann man sich auch mal so einen „Unfall“ leisten.

  19. Warum schon wieder diese Aufreger wegen des Preises? Sind doch die ganz normalen Preise für Disneysets.

    Wie so vielen anderen gefallen mir die Figuren überhaupt nicht. Abgesehen davon kann ich mit dem Thema Entenhausen nichts anfangen. Fand ich schon als Kind nicht besonders toll und heutzutage noch weniger.

  20. Hallo,

    Ich tue mich zur Zeit schwer mit dem Set. So wie es dort derzeit abgebildet ist, finde ich es gerade nicht so glücklich. Man muss wohl auf weitere Bilder warten und sich das mal in live anschauen. Derzeit passen irgendwie die Proportionen für mich nicht.

    Freunde und Fans von Disney und die nicht so in der LEGO-Welt verhaftet sind, für die könnte es schon eher etwas sein. Ich kann mir dieses Set gerade richtig gut im Disneyshop in einem Freizeitpark, oder in einem Hotel vorstellen.

    Warten wir mal ab. Es wird seine Abnehmer finden.

    Gruß

  21. Gibt im Netz auch Bilder der Verpackung. Angeblich soll das Set 2124 Steine haben. Macht nen Preis von unter 19 Cent. Da klingt das für ein Lizensprodukt eigentlich wieder ganz ok.

  22. Überraschend das es ein solches Set ist, aber ansich eine sehr gute Idee für Disney Fans ein Lifestyle Produkt zu entwerfen das man sich schön ins Regal stellen kann.
    Ob es die beste Idee ist die ur-klassischen Versionen von Mickey und Mini zu bringen, mag man kritisieren können aber zumindest passen sie so perfekt in die zeitliche Einordnung von Steamboat Willey und das hat dann wieder etwas ganz für sich.

    Über den Preis mag man immer wieder meckern, aber das ist das Gleiche als würde man jedes Jahr aufs neue im Winter darüber meckern das die Strassen glatt sind und man doch noch Sommerreifen drauf hat oder das Regen nass ist – ach NE ,hätte niemand gedacht das ein Lego Lifestyle Produkt mit einer Disney Lizenz hhöher preisig ist ….nein das war überhaupt nicht zu erwarten – sorry Leute, werdet erwachsen und wenn ihr wirklich teuren Merch sehen wollt, schaut euch die Statuen und Figuren anderer Frenchaises an ….z.b. Figuren von Warcraft, Overwatch und co aus dem Hause Blizzard – dagegen sind die Lego Statuen hier ein verdammtes Schnäppchen – ja aber es ist noch immer Lego und keine angepinselte Vollplastik , mögt ihr sagen – richtig. Und was ist Lego schon von sich aus ……riiiichtig, seit Jahr und Zeit ein Spielzeug des höher preisigen Segmentes !

    Kann man das allzeitliche Geheule über Preise nicht einfach mal lassen, es langweiligt, am Ende wartet doch eh jeder auf Rabatte und schlägt DANN zu – so whaaaat~

    • Man regt/hinterfragt den Preis auf weil das Set auf den Bildern aktuell nicht wirklich nach 179,99€ ausschaut. Und das Lizensierte „Lifestyle“ Produkte nicht immer auch automatisch „teuer“ sein müssen, hat Lego ja mit dem Yoda eindrucksvoll bewiesen. Im Endeffekt muss jeder selbst für sich entscheiden was ihm so ein Set wert ist oder nicht. 🤷🏻‍♂️

      • Im Moment ist es einfach noch viel zu früh, wir haben ein Bild und noch keine Teileanzahl etc und sicher mag Yoda auch Disney sein und somit gleiche Lizenzvereinbarungen aber vielleicht hält es Disney mit seinen ganz eigenen Sachen nochmal anders als mit Star Wars das ohnehin etwas schwächelt und seit Episode 8 lange in Kritik stand. Wir müssen abwarten bis die klaren Daten und Fakten da sind und imo wird einfach immer viel zu früh über alles gemeckert und zerrissen, noch ehe man überhaupt alles genau weiß – diese Frühschussmode bei allem ist einfach nur noch ermüdend.

        Es ist ja nicht so, das ich immer alles toll und schick und günstig finde, aber ich lehne mich da lieber zurück, schau es mir und bin da recht entspannt – UVP wird eh das wenigste gekauft, Aktonen auf der Legoseite mit GwPs und co gibt es auch immer genügend …..da relativiert sich vieles sehr schnell wieder und ist dann am Schluss kaum einem Aufreger wert und wenn ich etwas optisch doof finde, dann ist mir der Preis ohnehnin egal ^^

        • Hey, ihr beiden klingt so, als hättet ihr Fachwissen, zum Thema Lizenzen. Also, da muss ich echt mal ne generelle Frage stellen, die mir schon immer auf den Zähnen brennt, auch wenn sie total bekloppt und obendrein zu allgemein ist: Wie läuft das eigentlich mit den Lizenzen?
          Der Beitrag von Ohmbricks liest sich so, als würde Lego an Disney was zahlen. Aber: davor oder danach? Einen Anteil pro verkauftem Set oder eine Millionensumme, damit sie das Set überhaupt machen dürfen.
          Außerdem: läuft das überhaupt wirklich so? Ist denn Disney für Lego nicht genauso merchandiseträchtig wie umgekehrt? Macht Lego nicht auch Disney bekannter?
          Oder wie ist das zum Beispiel mit den Lego-Filmen? „Freut“ sich Lego, weil ein Film Werbung macht, oder muss man an Lego zahlen, um einen Film machen zu „dürfen“? Und wie läuft das dann mit den Sets? Muss dann Lego wiederum an die Filmemacher Geld zahlen, damit sie Set mit dem „Lego Movie“-Logo machen dürfen? Oder hat Lego dort einfach einen Film in Auftrag gegeben?
          Oder bei den Technic-Supercars (oder beim Claas) wurde häufig behauptet, dass z.B. (nur als Beispiel) Lamborghini unter Umständen Prints gefordert hat. Aber liegt das nicht vollständig in Legos Händen? Wie kann denn Lambo von Lego verlangen, wie die das Set zu produzieren haben und könnte Lambo dann nicht auch was total Unmögliches verlangen? Mal angenommen, Lego zahlt die Lizenzkosten, um das Set überhaupt machen zu dürfen und dann sagt Lambo: „Aber nur in einer echten Metallicfarbe!“ und Lego kann das einfach nicht machen, platzt dann einfach der Deal, oder so oder so ähnlich?!
          Hatte mich z.B. auch bei einem der Filme aus der SW-Disney-Trilogie gefragt, wie es da ein Set geben konnte, was dann gar nicht im Film auftauchte (irgendso ein achtbeiniges Ding). Also: Lego kannte das Storyboard aber nicht den Film?!
          Manchmal hört es sich so an, als würde Lego von Disney mit den Lizenzkosten geradezu „gegängelt“ werden, aber wie muss ich mir das eigentlich vorstellen?
          Fragen über Fragen!

          • Das weiß niemand so genau, Lego schweigt sich da doch gewissentlich aus wie solche Vereinbarungen ablaufen, aber es ist wohl so, das Disney schon klar mitreden kann.
            Zum Beispiel meinte wohl mal ein Designer in einem Interview mie Henry von der Klemmbausteinlyrik, das sie das AT-ST Set zu Episode 8 ( das zerrissen wurde, da zu teuer und ohne „Kopf“ des Fahrzeugs) günstiger eingestuft hatten aber Lego klare Vorstellungen hatte in welche Preissegmente die Sets aufgeteilt weden, bzw. welche abgedeckt werden sollen und so wäre das Set teurer geworden – und so unglaubhaft ist das nicht, wenn man das Star Wars Frenchaise mit z.b. dem Harry Potter Frenchaise innerhalb von Lego vergleicht. Hier kommt Star Wars wesentlich teurer weg als Harry Potter, was darauf schließen läßt, das Disney höhere Aufschläge auf den Preis fordert und durchdrücken kann als es die Lizenzinhaber von Harry Potter tun.

            Es gibt sicher eine lange Phase in der sich Lego mit den Lizenzpartner zusammensetzt und ausgehandelt wird was wie laufen soll, wobei ich nicht glauben mag, das Lambo darauf pochte das es Prints gibt – hier glaube ich mehr an die 18+ Offensive von Lego, denn beim 18+ Haunted House sind ebenso keine Sticker vorhanden. Ob Lambo eine andere Farbe wünschte als Lego bot (wie es wohl ein bekannter YTuber meinte) glaube ich auch nicht und doch denke ich, das gewisse Vorstellungen der Lizenzpartner und Lego lange besprochen und Alternativen überlegt werden was wie umgesetzt werden kann.

            Ich denke, Lego wird da nie einen klaren Einblick geben und ob die Lizenzpartner das wollen würde bezweifel ich, gerade für Lego wäre es sicher für zukünftige Verhandlungen weniger vorteilhaft wenn sie so offen alle Karten auf den Tisch legen würde und von Disney brauchen wir erst garnicht hoffen, das sie einer solchen Transparenz zustimmen würden. Das Disney als globaler Player jedoch einen mächtigeren Stand gegenüber Lego hat und viel fordern und umsetzen lassen kann steht außer Frage, denn was würde passieren, sollte Disney Lego jedwede Lizenz entziehen ?

            Wir würden Star Wars verlieren, alle Marvel Sachen und auch die komplette „Princess“-Reihe für Mädchen und natürlich auch Disney ganz eigene Sachen und wer weiß noch alles dran hängt – Simpsons z.b. und und und ….

            Kurzum, Lego würde sehr viele wichtige Themenwelten verlieren und das kann sich Lego nicht leisten, darum werden sie sicher sehr viel Disneywillen durchwinken umd die diabolische Maus zufrieden zu stellen – aber das sind alles pure mutmaßungen, klare Fakten fehlen uns natürlich aber das Lizenzvereinbarungen für Lego wichtig sind steht außer Frage und das diese, mal mehr, mal weniger, ein gewisses Mitspracherecht und Gewinnbeteildigung fordern ist nicht von der Hand zu weisen und spielt am Ende mit in den Endpreis mit hinein.

        • Naja, wenn man dieser „Frühschussmode“ ovrbeugen möchte, dann solte man sich vielleicht mit Veröffentlichungen von Bildern zusammen mit Preisen etwas fernhalten. Das mag vielleicht nicht komplett von Disney/LEGO beabsichtigt worden sein, aber wir haben nun mal ein Bild und einen Preis, auf einer Seite die das nicht veröffentlicht hätte wenn’s nur irgendein unvollständiges gespinne wäre.

          Und ja, da erlaube ich es mir mich über den Preis und die massive Inflation aufzuregen. Nein, ich brauche sowieso keinen Mickey, und ja, ich hätte das Geld dafür und habe es auch für andere teure Sachen, aber ich muss auch nicht jede generell fragwürdige Entwicklung hinnehmen nur weil ich dieses Set gerade nicht brauche. Das Ding IST überteuert, auch für LEGO, und dazu muss ich weder noch 3 Monate warten um zu sehen, dass da nicht noch ein Donald am rechten Bildrand steht der mir im Set ist. Noch wird es etwas daran ändern, wenn wir herausfinden, dass die da 5 Milliarden Kleinteile verbaut haben um 3000 Teile zu erreichen. So ungenau sind die Bilder nun auch nicht.

          Sicher ist das kein Weltuntergang und niemand zahlt für LEGO den Vollpreis. Aber ich muss auch nicht fröhlich grinsen und sagen „Ja, Disney, das Geld habt ihr euch verdient“.

          • Naja das Lego diese „Leaks“ und Frühschüsse nicht gefällt ist eigentlich bekannt aber es ist nunmal schwer bis kaum regulärbar das niemand auf der Welt irgendwo verfrüht den Kram veröffentlicht – dem Internet sei dank. Da kann ich kaum nach Bilund senden „Ihr seid selber Schuld“ wenn sich gewisse andere Kreise nicht an die Spielregeln halten.

            Und warum glauben alle, ich würde fordern das alle alles toll finden müssen ? Das sagt NIEMAND, nur wird oft mit einem derartigen Fatalismus und zerstörerischen Extremismus herumgenörgelt und das ohne 100%ige Fakten das es einem die Fußnägel aufrollt – da wurde auch beim Lambo und co gleich nach dem ersten Bild herumgeschrien „Buuh Sticker, Buuh ….scheiss Lego, behaltet euren Dreck “ und dann war alles Prints.
            Man könnte das alles auch mit wesentlich mehr Ruhe und Maß angehen, statt immer diesem Drang zur Zerstörung, Panik und Skandall.

            Hier spreche ich nicht von dir, sondern von allgemeinen Tendenzen.

          • @Rauy Aus ehrlichem Interesse: Wann „IST“ ein Set denn überteuert?

            @Ohmbricks In diesem Fall hat LEGO das Bild selbst veröffentlicht und den Googlebot dazu eingeladen, das Bild zu indexieren. Hier hat sich niemand drittes nicht an die Spielregeln gehalten. Das Bild wurde uns sogar von Lesern geschickt, die es durch Zufall über Google bei LEGO selbst gefunden hatten.

          • @ Lukas Kurth

            Ok dann ist das wirklich etwas dumm gelaufen aber dennoch war ein Mensch dahinter der etwas das was er wohl hätte so nicht tun sollen, wie damals Schabowski mit der Grenzöffnung ^^

          • „…und niemand zahlt für Lego den Vollpreis…“ steile These! 😉

            @Lukas
            Für mich persönlich ist ein Set dann überteuert, wenn ich persönlich nicht bereit bin dafür soviel Geld zu zahlen. Das hängt aber eigentlich immer vom Set selbst ab und weniger vom Preis.
            Beispiel: Den Sian habe ich mir gekauft ABER für ein Hogwarts würde ich niemals 399,99€ ausgeben. 🙂

          • @DickerBauchUndUtinkendeFüße

            Es war zu allgemein formuliert, trifft es aber Kern doch, denn für jene denen ein Set ohnehin wirklich gut gefällt ist der Preis erstmal zweitranging und in der Regel keine all zu große Abschreckung und jenen denen etwas gefällt aber der UVP zu teuer ist, die haben in der Regel die freie Wahl auf Rabatte zu schauen, die es in Deutschlang luxuriöser Weise überall zu finden sind – das ist in anderen Ländern wohl nicht immer so und wenn ein Set exklusiv bei Lego zu haben ist, kann man gerne bis Aktionen warten und so relativiert sich der Preis am Ende soweit, das dieses ständige gemoser „Oh der UVP ist zu teuer“ eimfach nur ermüdend ist.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*