LEGO 4002019 Mitarbeitergeschenk 2019: Designer und Vorstand stellen den X-Wing Fighter vor

Update (13. Dezember, 15:10 Uhr): Auf den LEGO Servern sind aktuell vier verschiedene Videos zu dem LEGO 4002019 Weihanchtsset zu finden, in denen unter anderem Jens Kronvold Frederiksen, Joseph Patrick Kyde, Jørgen Vig Knudstorp und Kjeld Kirk Kristiansen das diesejährige LEGO Weihnachtsset vorstellen. Anbei verlinken wir euch die Videos:


Originalbeitrag (28. November:) Jedes Jahr zu Weihnachten dürfen sich die LEGO Mitarbeiter über ein weihnachtliches LEGO Set als Mitarbeitergeschenk freuen. Und jedes Jahr werden die Sets anschließend zu sündhaft teuren Sammlerstücken. Dieses Jahr erwartet die Mitarbeiter etwas ganz besonderes, was wohl besondere Begehrlichkeiten wecken dürfte.

Da wir hier wahrscheinlich auch LEGO Store Mitarbeiter unter den Lesern haben dürften und einige davon sich vielleicht von ihrem Weihnachtsgeschenk überraschen lassen wollen, kommt hier nochmal eine Spoiler-Warnung:

Nicht weiterlesen, wenn ihr nichts über euer Geschenk wissen wollt! 🙂

Also: Das LEGO Mitarbeitergeschenk des Jahres 2019 wird ein weihnachtlicher X-Wing Fighter mit der Setnummer LEGO 4002019.

So wie es aussieht, wurden den LEGO Mitarbeitern dazu gestern die ersten Infos samt Bildern bereitgestellt. Und die Gelegenheit haben wohl ein deutscher und ein ungarischer Mitarbeiter genutzt und schon mal zwei Ebay Auktionen erstellt (hier und hier), die sehr verschwommene Bilder des Sets zeigen. Diese wurden scheinbar aus einem Video abfotografiert, in dem Jorgen Vig Knudstrop und Kjeld Kirk Kristiansen den LEGO 4002019 Weihnachts-X-Wing aufbauen.

Hier findet ihr Bilder vom Set in freier Wildbahn:

Spannend ist auch der Blick auf die Minifiguren, denn zumindest der Pilot des X-Wing ist tatsächlich exklusiv nur in diesem Set verfügbar. Yoda ist als gesamte Figur zwar auch exklusiv, allerdings handelt es sich nur um einen normalen Weihnachtsmann-Torso, der so auch in anderen Sets vorkommt.

Dylan Chow hat auf seinem chinesischen Blog BricksJoy schon eine Review veröffentlichen können, aus der wir auch unten ein paar Bilder der enthaltenen Minifiguren eingebunden haben. Außerdem wissen wir nun die Anazhl der Teile: Es sind 1038 Steine enthalten.

Die Box des Sets wird geziert von einem roten 20 Jahre LEGO Star Wars Logo, was natürlich den Sammlern der anderen 20th Anniversary Sets eine Träne in die Augen treiben dürfte. Denn an dieses Jubiläums-Set wird man wohl nicht so leicht (oder günstig) heran kommen können.

Weitere Infos zu dem Set haben wir bisher nicht. Weder über die Anzahl der Teile, noch über den Termin, wann die Mitarbeiter das Set genau in den Händen halten werden. Geschätzt dürften aber etwa 800 bis 1000 Teile im Set enthalten sein. Wir halten euch auf dem Laufenden, sobald es bessere Bilder oder neue Infos geben sollte.

Tipp: Zwar nicht das offizielle Modell, aber ein wunderbares MOC mit der selben Idee von Kirk Haksever findet ihr auf Flickr.

Was meint ihr? Darf man bei diesem Geschenk ruhig mal neidisch auf die LEGO Store Mitarbeiter sein? Was denkt ihr, wo werden die Preise bei Ebay und Co wohl mit der Zeit landen? Und wehe es schreibt jemand „schon wieder ein X-Wing?!“ in die Kommentare! 😉

Danke an dieser Stelle an den Spielwaren-Investor, der uns auf die Fährte zu dem Set geführt hat!

Über Lukas Kurth 869 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 28 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

42 Kommentare

  1. Vorab: Endlich ein X(mas) Wing!!!

    Bekommt wirklich jeder Mitarbeiter von Lego so ein set – falls ja muss ich mich wohl mal um einen 450€ Job in einem Lego store bemühen

  2. Ahoi zusammen,

    ich freue mich für die Mitarbeiter. Bei LEGO zu arbeiten fühlt sich sicher besonders an und mit solchen Geschenken wird es unterstrichen. Für Sammler muss es Herausforderungen geben, also kein Grund für Neid.

    Viele Grüße,
    Feinstein

  3. Bisher war es nie ein grosses Problem, die MA Sets zu einem vernünftigen Preis zu bekommen. Ich hoffe, auch bei dem nicht. Gefällt mir sehr gut 🙂

  4. Ja, man darf auch mal neidisch sein! Ich finde das Set auch toll.
    ABER: Wie ich gelernt habe: Man muss nicht alles haben! Ich gönne es den Mitarbeitern…

    Zudem: Ein normaler X-Wing kostet 100 Euro (UVP). Würde ich 100 Euro für einen X-Mas-X-Wing ausgeben? Ich persönlich eher nicht…
    Lässt sich vielleicht ja auch rebricken wenn man nen normalen X-Wing nimmt und ein paar zusätzliche Steine dazu kauft.

  5. Mich interessiert vor allem ob dort eine STAR Wars Figur mit bei ist oder *nur* ein Weihnachtsmann. Und wenn ja ob diese exklusive ist. Wenn ja wird das Set denke ich doch etwas teurer bleiben 😉 So denkt man halt als Figurensammler.

  6. Der X-mas Wing gefällt mir sehr gut, auch wenn man noch nichts genaueres sieht, vorallem nicht von der Schneehütte die mit dabei ist.

    Aber für einen vernünftigen Preis wäre ich wohl sehr verführt ihn mir über ebay zu zu legen, aber leider wird es wohl genug andere geben die genauso denken werden ^^

      • So ein Set ist ein Investment, wenn Du in Ungarn vor der Fabrik stehst und den Mitarbeitern jedes Set für 80€ abkaufst. Aber für sowas hab ich keine Zeit- muss Podcasts aufnehmen 😉 Realistische (Verkaufspreise) solcher Sets liegen bei öffentlichen Plattformen wie ebay bei round about 180€ – im Sommer kannst Du für 150 Glück haben. Allerdings sehe ich hier natürlich den StarWars Bonus- das 20years Logo treibt den Preis. Wird wohl schwer als Normalsterblicher das Teil unter 200 zu bekommen. Für mich als Sammler ein Muss- als Investment eher nix.

  7. Als Herzblut-Star-Wars-Fan bekommt man bei sowas natürlich Schnappatmung😁
    Wenn eine Figur dabei ist, die auf dem Rücken ein rotes 20th Anniversary Logo hat…muss ich das glaub ich haben…

    • Oh Mist😅 Ich glaube, die enthaltene Minifigur hat wirklich einen 20th Anniversary Aufdruck. Dann muss ich das Set wohl irgendwie kaufen.
      Zum Glück ist bei den 2020 Star Wars Sets bisher nichts Wichtiges dabei, dann bleibt etwas Geld über😅

  8. Ich finde das eigentlich richtig dreist und unverschämt von den LEGO – Mitarbeitern. Gerade das Set erhalten und direkt auf Ebay verticken. Als Personalchef von Lego würde ich sämtliche Sets auf Ebay zurückkaufen und der Mitarbeiter darf es mir dann persönlich -in einem 4 Augen-Gespräch- übergeben!
    Aus Sicht der Sammler ist das natürlich super, dass es solche Mitarbeiter gibt. Aus Unternehmenssicht finde ich es eine Frechheit! Und jetzt dürft Ihr mich alle hassen 🙂

    • Das ist natürlich eine legitime Sichtweise. Dennoch kann ja jeder frei entscheiden, was er mit seinem Eigentum macht. Wenn man ein Geschenk weitergibt, muss man auch so großherzig sein zu akzeptieren, dass der Empfänger eventuell eigene Pläne damit hat, finde ich.

      Ich selbst habe mich gestern schon mit Lukas darüber gestritten, dass ich das Set absolut hässlich finde. Obwohl ich Star Wars Fan bin und die Weihnachtszeit über alles liebe. Dennoch gefällt mir die Kombination daraus überhaupt nicht. Würde ich das Set geschenkt bekommen, wäre ich froh jemand anders damit eine Freude zu machen und mir selbst von dem Erlös selber auch eine Freude meiner Wahl machen zu können. Bei mir würde das wahrscheinlich ein anderes LEGO Set werden. Oder anderer Star Wars Merch. Und ich finde auch das ist legitim und würde ich auch ohne Scheu einem Personalchef sagen.

      • Man könnte aber auch direkt als Firma die Mitarbeiter fragen „Wollt ihr das jährliche Set – dies und das gibt es dieses Jahr – oder wollt ihr es ausgezahlt bekommen, dann unterlegen wir uns als Firma etwas schönes, wie wir die Sets unter den Mann bekomme“ – sicherlich würden dann auch wieder Sets auf ebay landen, was grundsöätzlich legitim ist aber wenn ich als Chef Geschenke verteile und kaum das sie da sind, verhöckern meine Mitarbeiter sie auch schon, dann hat das durchaus ein Geschmäckle – nicht für uns Fans und potentielle Käufer und Interessenten, sondern so von Schenker zu Beschenkten – aber das ist ja hier garnicht unter uns das Problem.

        Natürlich ist nicht jeder Lego Mitarbeiter ein Lego – Narr mit eigenem Lego Zimmer zuhause wo die jährlichen Geschenke ausgestellt werden oder werden könnten, das muss man sich halt auch mal klar machen. Viele oder die meißten Mitarbeiter dort werden leben wie wird in einem platzmäßig eingeschränkten kleineren bis mittleren Haushalt und wenn man selbst solche Sets weder lagern noch aufbauen kann, dann ist es besser man verkauft sie, aber da könnte man als Firma, wie oben genannte auch von grundauf entsprechend steuern, was aber schlussendlich auch wieder für uns zum Nachteil laufen würde, da weniger solcher Sets im Umlauf wären und somit die Preise wieder steigen würden – im Grunde ist es so eine Win/Win/Win Situation …

        – der Legomitarbeiter verdient wahrscheinlich mehr am Verkauf als Lego ihm als finanzielle Alternative anbieten würde
        – wir Fans können es potentiell günstiger erhalten, wenn mehr im Umlauf sind und mehr Mitarbeiter ein unliebsames Geschenk bekommen
        – Lego kommt als Produzent solcher Geschenke zum Selbstkostenpreis ( wahrscheinlich eher noch günstiger ) bei weg, kann sich aber als guter Chef demonstrieren durch solche „exklusiven“ Geschenke UND sollten sie auf den Markt kommen …kommt Lego nochmal zusätzlich ins Gespräch und gewinnt an Wert allein dadurch das weitere Sammelobjekte mit dem Lego Markenzeichen auf dem Karton rar im Umlauf sind.

  9. Ich kann es nur wiederholen. Dieses Jahr war für AFOL ein tolles Jahr. Central Perk, Batmobil, Mustang, Star Destroyer uvm. Da jetzt was wirklich enttäuschendes zu finden wird schwer. Also muss man bei anderen Themen suchen, die man entweder gar nicht groß kennt oder Dingen, die einen nur gering interessieren.
    Ich als Fan amerikanischer (alter) Autos würde daher behaupten, dass die 42093 Corvette ZR-1 am schlechtesten insgesamt dieses Jahr war. Die ist in meinen Augen nicht so gut gegtroffen. Würde mir da ein Creator Expert Modell im Stile des großartigen Mustangs wünschen. Noch lieber einen 69er Charger oder einen 70er Challenger 🙂

    • Na toll, falscher Ort. Das sollte eigentlich in den Adventskalender – naja, passiert halt bei so vielen interessanten Beiträgen, dass da mal was verrutscht.

      Den X-wing hätte ich gerne, aber nicht genug „gerne“, um da 300€ oder so dafür hinzulegen.
      übrigens, ein Bekannter aus dem Legoland Deutschland ist ja noch nicht all zu lange offizieller Mitarbeiter bei LEGO, aber er ist es seit diesem Jahr. Bekommen wird er aber wohl nichts. Also bekommen wohl nicht komplett alle Mitarbeiter den X-wing.

  10. Hmm, muss ich leider haben.

    Aber 300Euro sind mir einfach zu viel. Werde ein bisschen abwarten und wahrscheinlich rebricken. Stört mich dann auch nicht, wenn Weihnachten schon vorbei ist, bis die Teile-Liste und die Anleitung verfügbar sind.
    Sehr tolles Geschenk für die Lego-Mitarbeiter. Allerdings finde ich es persönlich ein wenig problematisch, dass es sich dabei um ein lizenziertes 20 Jahre Jubiläums Set handelt. Wobei die ganz angefressenen Sammler die 300Euro wohl auch nicht wirklich stören werden.

  11. Ich muss zugeben das ich mir tatsächlich gestern einen bestellt habe.
    Wenn es nur der X-Wing an sich wäre hätte ich verzichten können aber als ich gesehen habe das der Pilot, bzw. der Kopf und Torso exclusiv sind hat sich leider mein höheres Denkvermögen ausgeschaltet und ich habe mir einen über Bricklink geholt.
    Natürlich kann es sein das nächstes Jahr im Adventskalender dieser Pilot drin ist und ich dann als der dümmste Mensch auf diesem Planeten gelte aber das ist es mir wert.
    Ich weiß momentan nicht ob ich den X-Wing nicht auspacke und in eine Vitrine stellen, nur die Minifiguren rausholen oder einfach wie ein Irrer die Verpackung aufreisen und das Ding bauen soll.

  12. Ich als UCS und Original-Trilogie Sammler finde dieses Set natürlich genial. Weihnachtssets insgesamt find ich nicht soooo dolle aber in Verbindung mit Star Wars und dann noch 20th Anniversary lässt das Jäger und Sammlerherz höher schlagen. Und grundsätzlich möchte ich dieses Set auch in meine Sammlung aufnehmen. Da aber letztes WE mit 517 € für Lego zu Buche schlug und morgen nochmal die 40 € für die Aktion mit Obi-Wan drauf kommen, möchte ich jetzt nicht auch noch 300 € plus hierfür über die „Ladentheke“ schmeißen. Ich hoffe ich bereue das nicht nächsten Sommer, weil es dann keine mehr auf Bricklink & Co. gibt oder nur zu noch höheren Preisen als den jetzt aufgerufenen 250 € bis 350 € Zweitmarkt-Einstandspreisen.

  13. Irgendwie bin ich jetzt doch etwas erleichtert, dass keine der Figuren einen 20th Anniversary Aufdruck hat😥
    Heißt nämlich, dass ich das Set nicht „unbedingt brauche“ und wahrscheinlich Geld spare…finde es zwar sehr schön und erzeugt auch einen „Haben-Wollen“-Reflex, allerdings habe ich jetzt erstmal genug Geld ausgegeben und nächstes Jahr kommen noch so viele (vielleicht tolle) Star Wars Sets☺

  14. Ich hätte manche Sachen echt gerne, verzichte aber bewusst auf manches. Aber eins will ich wirklich nicht: Sammler werden!
    Es ist schon komisch wie sich diese Spezies verknechten lässt… ääh finanziell ausnehmen lässt!
    Das komische ist, niemand, wirklich keiner wird die Lücke in der Legosammlung bemerken, man wird nie einen blöden Kommentar hören… nur das eigene Ego hat damit ein Problem. Bleibt da nicht der Spaß auf der Strecke?
    Zum Set: Ich finde es kitschig aber auch interessant. Wenn der X-Wing noch etwas weihnachtlicher wäre, könnte ich mir vorstellen es mal zu den Weihnachtssets zu stellen (wenn Jodas Weihnachtsiglu dabei ist).

  15. Hey Lukas,
    lese Eure Berichte schon seit längerem und seit kurzem gebe ich auch meinen Senf dazu 😉

    Ihr habt ja die Bilder vom Set eingestellt, sagt aber dass Ihr sonst noch nichts wisst. Aber auf dem Packungs-Bild ist doch z.B. die Teileanzahl drauf: 1038. Meins wäre der Weihnachtsflieger allerdings aber auch nicht, Sammlerstück hin oder her…
    LG, Micha

    • Wir haben den Beitrag gestern nur aktualisiert, weil es neue Bilder gab. Als wir den Beitrag erstmalig veröffentlicht haben, gab es noch keine Infos zur Teilezahl. Ich ergänze das mal noch, danke 🙂

  16. Hallo zusammen,

    Ich bin einer der Verkäufer bei eBay aus der Tschechischen Republik. Wenn sich jemand von Ihnen für dieses Set zu einem günstigeren Preis als 300 EUR interessiert, schreiben Sie mir bitte.

    Der Ebay-Preis ist aus vielen Gründen sehr hoch. Erstens kostet EBAY 10% des Setpreises + der Versandkosten und Paypal weitere 5% …

    PS: Der Preis für dieses Set hängt auch von den Lego-Mitarbeitern ab, die ihre Sets nicht für ein paar Euro verkaufen möchten.

    kleiner Rat für alle:

    Wer jetzt kein Lego-Set braucht, sollte auf den Sommer warten, die Preise werden sinken, aber bitte rechnen Sie nicht mit regulären Preisen unter 200 Euro.

    entschuldigung für mein deutsch, ich habe google translate verwendet.

    Der Ebay-Preis ist aus vielen Gründen sehr hoch. Erstens kostet EBAY 10% des Setpreises + der Versandkosten und Paypal weitere 5% …

    PS: Der Preis für dieses Set hängt auch von den Lego-Mitarbeitern ab, die ihre Sets nicht für ein paar Euro verkaufen möchten.

    kleiner Rat für alle:

    Wer jetzt kein Lego-Set braucht, sollte auf den Sommer warten, die Preise werden sinken, aber bitte rechnen Sie nicht mit regulären Preisen unter 200 Euro.

    Entschuldigung für mein deutsch, ich habe google translate verwendet.

  17. Vielleicht wollt ihr auch mal über die erste Legomaßnahme auf Bricklink berichten?

    Dear Designer,

    We love the creativity that the Studio Gallery fosters amongst all of our designers. There have been over 17,000 creations uploaded by all of you! Many of these designs are incredible original creations; however, we have noticed a number of submissions in the Studio Gallery that are Intellectual Property (IP) related subjects.

    In order to allow you to continue to show off all of your creations in the Studio Gallery, we will be setting designs that are IP infringing to Display Only. This means that all of your images and description will be visible, but the Studio file cannot be downloaded, and the parts list will not be available.

    If any of your designs in the Studio Gallery are related to IP subjects, we ask that you please go ahead and switch them to Display Only.

  18. Ich als Star Wars Sammler konnte leider überhaupt nicht widerstehen und ich habe mir einen geordert bei eBay Kleinanzeigen er wurde heute geliefert. GLÜCKSGEFÜHLE 😀

  19. Das dritte Video ist so cringy und so Corporate.
    So was kommt standardmäßig raus wenn man dem Management sagt das es mal auf locker machen soll. Lustigerweise kenn ich das zu Hauf aus dem automotiv Bereich weil da jeder jetzt so hip wie Tesla sein möchte 🙂

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*