LEGO Store: Verfügbarkeit von Sets online prüfen

Im LEGO Online Shop wird gearbeitet und eine wirkliche Verbesserung ist seit gestern verfügbar. Wer auf der Suche nach einem bestimmten Set aus dem nächstgelegenen LEGO Store ist, kann jetzt vor einer Anfahrt im LEGO Online Shop ganz einfach prüfen, ob das gewünschte Set lagernd ist. 

Auch wenn das für den LEGO Online Store schon ein großer Schritt ist, ganz perfekt ist das System zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht.

Wer aktuell eine Produktseite im LEGO Online Shop besucht, bekommt aktuell nicht mehr nur die Verfügbarkeit eines Sets online angezeigt, sondern hat jetzt auch die Möglichkeit sich zu informieren, ob es auch im nächstgelegenen LEGO Store bereitliegt. Nach dem Wechsel des Reiters von dem Punkt „online bezahlen“ auf „Verfügbarkeit im Store“ wird man zur Eingabe einer Postleitzahl aufgefordert. Aber auch die Verwendung eines Städtenamens funktionierte bei mir einwandfrei. Während gestern die Suche in meinem Fall noch nicht ganz ohne Probleme funktionierte, werden mir seit heute beide LEGO Stores aus München angezeigt. Außerdem ist momentan noch nicht jeder Text aus dem Englischen übersetzt.

Ein grüner Haken zeigt an, dass der Artikel im nächstgelegenen LEGO Store vor Ort vorrätig ist, ein rotes X signalisiert, dass das Gewünschte leider nicht verfügbar ist. Eine Liste zeigt an, welche LEGO Stores außerdem in der Nähe sind und informiert über die Verfügbarkeit. Leider wird weder die Anzahl der verfügbaren Sets, eine Lieferdauer für ausverkaufte Produkte oder eine Reservierungsmöglichkeit online angeboten. Jedoch kann man sich über das Feld „Infos zum Store ansehen“ neben der genauen Adresse und der Öffnungszeiten auch die Rufnummer zum Store anzeigen lassen und könnte dann gegebenenfalls telefonisch weitere Informationen erfragen.

Trotz der ersten Schwierigkeiten im Laufe des gestrigen Abends und der aktuell noch etwas geringen Möglichkeiten, ist dieses neue Feature eine wirkliche Bereicherung und ein gute Neuerung im oft gescholtenen LEGO Online Shop. Wir hoffen, dass die Entwicklung zügig in genau diese Richtung weitergeht. Denn die Kritik am Online Shop von LEGO ist leider nicht unbegründet.

Was haltet ihr von dem neuen Feature der Prüfung der Verfügbarkeit der Produkte im LEGO Store? Freut ihr euch über die Onlineabfrage oder ruft ihr ohnehin immer im Store an, um ein Produkt auch direkt reservieren zu können? 

Über Ryk Thiem 186 Artikel
👨‍💻 Schreibt & lacht für StoneWars. 😻 Liebt Katzen. 🏗 Baut mit LEGO. 🍿 Mag Filme & Serien. 🥨 Kocht & isst gern. 🌍 Besucht meine Website für mehr.

11 Kommentare

  1. Also wenn das System so gut funktioniert wie bei Smyth Toys, kann man da nix drauf geben.
    Hatte es schon drei mal, dass online „ausverkauft“ im Store hinterlegt war, ich jedoch auf gut Glück hin gefahren bin und immer noch mehrere Sets verfügbar waren…

    • Sei doch froh, dass Smyths mit einer offline Reserve arbeitet. Würden sie das nicht tun, würdest du ganz schön blöd gucken, wenn du online 1 Set im Bestand siehst, aber 5 Sekunden später ein Kunde im Regal zugreift und du 5 Minuten später dort in die Röhre guckst..

      • Aber es gibt ja dann viele, die deswegen dann garnicht erst hinfahren…
        Weil ne halbe Stunde für umsonst mit dem Auto hin fahren, ist auch nicht unbedingt sinnvoll wenn es dann wirklich nichts da wäre…
        Die Funktion ist halt nicht zuverlässig, dass ist das Problem.
        Würde ich 5 min mitm Auto hin fahren, wäre es mir egal, aber halt „auf gut Glück“ ne längere Strecke, ist halt kacke.
        Hatte auch mal wegen der Apokalypsburg dort extra angerufen, da meinten sie, dass sie keine mehr hätten.
        Hin gefahren, ich natürlich hatten sie noch welche… Wirklich nicht zuverlässig was man dort für Infos bekommt…

    • Lieber so als andersrum. Finde diese Funktion gut. Habe nur jetzt das Problem das ich nach einem Set das Online schon lange ausverkauft ist, gestern geschaut habe und im nächsten Store ist es verfügbar. Der ist aber rund 1h mit dem Auto entfernt. Hatte es eigentlich schon abgeschrieben. Nun bin ich hin und her gerissen ob ich da jetzt hinfahre oder nicht. Einerseits will ich das Set gern haben, anderer Seits habe ich keine Lust bei dem Trubel der zur Zeit herrscht in die große Stadt zu fahren. Man hat es schon nicht leicht. 😉

  2. Harald hat natürlich Recht, jedoch läuft das System meist anders. Entweder müsste der lokale Store das Set nämlich selbst einpflegen, was oftmals nicht geschieht, oder es wird sogar direkt eine Reservierungs – Anfrage an den Store gesendet, die dieser dann prüft (und leider oftmals aufgrund von Mitarbeiter- oder Zeitmangel einfach pauschal ablehnt).
    Automatisiert und an den wahren Lagerbestand gekoppelt funktioniert das leider nur sehr selten.

    • Wie wir auch zum jetzigen Zeitpunkt bemängelt haben, gibt es aktuell keine Möglichkeit etwas online zu reservieren. Ein Anruf im jeweiligen Laden ist also unumgänglich für mehr als die Info, ob etwas vorrätig ist.

  3. vom lego bericht zu smyths toys abgedriftet…
    wollte vor wenigen wochen noch einen starfigther mit hyperdrive 75191 smyth-abverkauf für 75,-euro, vorallem wegen jango fett und junger boba ryk.
    bestände wurden immer weniger, hin richtung karlsruhe, saarbrücken.
    nach einem gespräch wurde mir gesagt: sobald der bestand kleiner-gleich fünf ist, steht im netz ausverkauft. genau wegen, wie oben geschriebenen grund.
    auch das mit dem personal ist mir mehrmals aufgefallen, darauf kann man sich leider nicht immer verlassen wenn telefoniert wird.
    „die fleissigen frauen, sets für die regale sammeln, die männer bei der info meist rummgammeln“.

  4. Guter Ansatz, leider unzureichend umgesetzt. Der einzige Nutzen der sich für mich ergibt ist die Info dass ein Set im Store nicht verfügbar ist und man sich damit den Anruf spart. Da aber bei Verfügbarkeit weder die Anzahl oder zumindest eine Indikation zur Anzahl (z.B. gute oder nur geringe Stückzahl verfügbar) angezeigt wird, würde ich mich nicht einfach ohne vorherigen Anruf ins Auto setzen. Für alle die einen Store in 5 Autominuten errreichen sicherlich eine brauchbarere Funktion. Alles in Allem leider schwach umgesetzt bislang. Zumal die Angaben sich erstmal als zuverlässig herausstellen müssen. Aber bei so einem System sehe ich eine Situation im wahrsten Sinn vorprogrammiert: Kunde sieht online eine Verfügbarkeit im Store, macht sich auf den Weg und steht eine Stunde später im Store und muss erfahren, dass die letzten beiden verfügbaren Sets vor weinigen Minuten verkauft wurden…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*