Neue LEGO Filme in Zusammenarbeit mit Universal?

The LEGO Movie 2 Sets End of Life

Wie Variety in den USA berichtet, befindet sich die LEGO Gruppe gerade in Gesprächen mit den Filmstudios von Universal, um neue LEGO Filme auf der Basis von Lizenzen von Universal zu entwickeln. Wir geben einen kurzen Überblick über die bisherigen Infos und spekulieren, worum es sich dabei handeln könnte.

Variety selber hat sich die Infos über die laufenden Gespräche laut eigener Aussagen von mehreren Quellen bestätigen lassen. Die besagen auch, dass Produzent Dan Lin, der schon in Zusammenarbeit mit Warner Bros. mehrere LEGO Filme produzierte, wieder mit an Bord sein soll.

Welche Lizenzen genau aufgegriffen werden sollen, ist aktuell noch völlig unklar. Bisher gibt es ja schon die LEGO Jurassic World: Legends of Isla Nublar Miniserie, die sich ja durchaus noch zu ganzen Filmen auf Basis der Jurassic World Lizenz ausbauen ließe. In Anbetracht der erwarteten LEGO Minions Neuheiten 2020 und der Trolls World Tour Sets ließe sich auch hier sicherlich etwas umsetzen. Eine weitere Möglichkeiten wäre eventuell auch ein Film auf Basis der Zurück in die Zukunft Reihe oder auch noch etwas basierend auf deutlich älteren Lizenzen.

Spätestens seit dem Flop von The LEGO Movie 2 an den internationalen Kinokassen ist die Zukunft weiterer LEGO Filme alles andere als gesichert. Und abgesehen von diesen Neuigkeiten von Universal gibt es aktuell auch keine ernsthaften Informationen über den Entwicklungsstand weiterer LEGO Filme. Daher hoffen wir mal, dass die Infos von Variety auch wirklich einen oder mehrere gute LEGO Filme nach sich ziehen.

Gibt es bestimmte Universal Lizenzen, deren Umsetzung ihr euch als LEGO Film wünschen würdet? Oder könnt ihr mit den bisher existierenden Filmen in Zusammenarbeit mit Warner Bros. auch schon nichts anfangen? Wir freuen uns auf eure Kommentare zum Thema!

Über Lukas Kurth 1380 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 29 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

12 Kommentare

  1. Versteht jemand warum bei TLM2 stets von Flop die Rede ist wenngleich er noch um einiges besser im Box Office lief als der Ninjago Movie? Hab ich es nur damals verpasst?

    • Ganz einfache Hollywood-Logik: Ein Film muss mindestens das 2,5-fache seiner Produktionskosten (Herstellungskosten+Vertrieb+Marketing) einspielen, sonst Vollflop. Und TLM2 hat bei geschätzten 110 bis 130 Mio Herstellungskosten gearade mal 190 Mio eingespielt. Und sei mal ehrlich: Wieviele TLM2-Sets hast du gekauft (nein, nicht Benny’s Space Squad, richtige Sets)? Das war schon beim Ninjago-Movie so. Die Leute haben über schlechte Verkaufszahlen genörgelt, aber selber den Krempel nicht gekauft (abseits von den Großsets Ninjago City und Apocalypseburg). Kann man sich auch ausrechnen, warum LEGO die 2. Welle von TLM2 Sets im August nur widerwillig überhaupt noch rausgebracht hat…

  2. Über eine LEGO Version der klassischen Star Wars Trilogie mit dem speziellen LEGO Humor würd ich mich riesig freuen. Ist aber eher unwahrscheinlich 😕

    • Das wäre großartig.
      Ich weiß aber auch nicht wie realistisch solche Gedanken sind.
      Aber es gibt doch relativ viel Lego-Star-Wars Serien, weshalb ich mir schon vorstellen kann dass das möglich ist. ABER Star Wars is Disney nicht Universal

  3. Vielleicht eine Minifig-Version von „Fithy shades of dark bluish grey“?

    Oder dark red, dark green, white etc.pp.
    Die passenden Steine stellen sie ja schon her 😀

    *duckundwech*

  4. Naja, wird wohl nicht so dolle werden. LEGO scheint nicht zu begreifen, dass die Filme in erster Linie auch als Filme funktionieren müssen und dann kann man mal drüber nachdenken, Spielzeug dazu zu verkaufen. Da scheinen einige Leute zu verzweifelt zu versuchen, den Überraschungserfolg des originalen TLM klonen zu wollen, aber die Substanz ist einfach nicht da. Das ist der gleiche Quark, wie manche Buchserien verwurstet werden, weil jeder hofft es wird der nächste „Harry Potter“ oder was auch immer…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*