LEGO 70823 Emmets Dreirad im Review

LEGO 70823 Emmets Dreirad im Review

Ich gebe zu, ich sitze mittlerweile im Hypetrain zu den Sets zu The LEGO Movie 2 – The Second Part und finde mehrere mehr als nur begehrenswert. Für mich sind diese Sets ein toller Einstieg in ein abwechslungsreiches Jahr mit LEGO.

Ich habe ja bereits den LEGO 70829 Emmets und Lucys Flucht-Buggy vorgestellt und bin davon wirklich begeistert. Diesmal steht LEGO 70823 Emmets Dreirad auf meinem Basteltisch.

Ersteindruck

LEGO 70823 Emmets Dreirad fand ich auf den ersten Bildern zunächst wirklich seltsam und hatte keine Vorstellung, wie das komische Gefährt überhaupt stehen bleiben soll. Als ich es aber einmal aufgebaut gesehen habe, war mir klar, dass ich das relativ günstige Set brauche. Aber noch ehe ich mir ihn besorgen konnte, schenkte mir Jens von myHeadz.de das lustige Teil doch tatsächlich zu Weihnachten. Vielen Dank dafür nochmal.

Nichts an dem Dreirad macht einen Sinn. Sollen sonst drei Räder für mehr Stabilität als Zweiräder sorgen, ist der Aufbau von Emmets Dreirad mit drei übereinander gestapelten Reifen das wackeligste Ding, das die Welt jemals gesehen hat. Ich finde es super.

LEGO 70823 – Details zum Set

  • Setnummer: 70823
  • Erscheinungsjahr: 2019
  • Teile: 174
  • UVP: 14,99 Euro
  • Preis/Stein: 8,6 Cent
  • Verpackung: Box
  • Lizenz: The LEGO Movie 2

Packungsinhalt

Die Teile sind auf zwei nummerierte Tüten verteilt. Neben dem Dreirad und der Minifigur von Emmet gibt es eine Tankstelle mit Zapfsäule, Felgenkatapult und einem Stellplatz für das Dreirad. Außerdem ist ein Alien vom Planeten Duplon enthalten.

Minifiguren

Zunächst gilt es den üblichen Emmet zusammenzustecken, es ist dieselbe Figur wie auch schon im Flucht-Buggy. Außerdem dürfen wir einen Alien in Form eines Duplo-Steins mit Zähnen und drehbarem, gedruckten Zyklopenauge bauen!

LEGO 70823 Emmets Dreirad: Monster vom Planeten Duplon

Das Dreirad

Erst die zweite Tüte beinhaltet das gelbe Dreirad. Zunächst wird ein oberes Podest gebaut. Hierauf kann Emmet später stehen und sich am Lenker festhalten. Der gesamte Aufbau erinnert irgendwie an eine Mischung aus Roller und Segway mit Schutzblechen vorne und hinten. Hinter Emmet ist noch Platz für seine Pflanze mit Blumentopf. Anschließend wird der vertikale Radaufbau von unten nach oben gebaut und letztlich mit dem oberen Teil verbunden. Wenn das unterste Rad rollt, drehen sich die anderen aufeinander aufliegenden Reifen gleich mit.

Das Dreirad ist zusammengebaut schließlich 16 cm hoch, 7 cm lang und 3 cm breit. Außerdem gibt es ausklappbare Stabilisatoren, um das Dreirad vor dem Umkippen zu bewahren. An verschiedenen Stellen müssen vier recht kleine Aufkleber angebracht werden, was sich sehr unproblematisch gestaltet.

Zubehör

Die Tankstelle ist ebenfalls einfach zu bauen und sieht optisch sehr ansprechend aus. Außerdem lässt sich das Dreirad dort sehr sicher parken und dient so als optisch recht attraktiver Ständer. Die Zapfsäule erinnert an den amerikanischen Look der Sechziger Jahre. Leider sind auch hier zwei Aufkleber fällig. Mit einem Katapult kann man eine reifenlose Felge auf den Alien schießen.

LEGO 70823 Emmets Dreirad Tankstelle

Fazit

Teile

In den beiden Tüten sind ausschließlich gewöhnliche aber farbenfrohe Teile vorhanden. Als Teilespender lohnt sich das Set meines Erachtens keinesfalls. Das wäre einfach zu schade. Aber das ist natürlich jedem selbst überlassen.

Bautechniken

Der Aufbau gestaltet sich allein schon durch die geringe Teilezahl sehr flüssig und schnell. Dennoch ist gerade der Bau des ungewöhnlichen Gefährts wirklich kurzweilig. Letztlich sind auch ein paar Details sehr schön gestaltet. Und einen beißenden Stein mit rollendem Auge in Form von Duplo zu bauen, ist irgendwie auch ein echtes, kleines Highlight.

Preis

Ich habe das Set LEGO 70823 Emmets Dreirad zwar glücklicherweise geschenkt bekommen, aber für 14,99 Euro bekommt man ein wirklich cooles Set. Zum Teil ist das Vehikel allerdings auch schon mal für rund 12,- Euro im Handel zu finden. Das Fahrzeug ist so lustig und bietet so einen Spielspaß, dass man sich das Set wirklich nicht entgehen lassen sollte, wenn einem die Welt um LEGO Movie 2 gefällt.

Zum Abschluss könnt ihr euch gerne noch das kürzlich erschienene Video zu Emmets Dreirad von LEGO ansehen:

Ich für meinen Teil bin super dankbar dafür, dass ich dieses fröhliche Set in meiner Sammlung habe. Wie gefällt euch das Dreirad?

Hinweis: Dieser Beitrag enthält sogenannte Affiliatelinks zu Online-Shops (z.B. LEGO, Amazon, Galeria Kaufhof oder Smyths Toys) und ist daher als "Werbung" gekennzeichnet. Wenn ihr einen dieser Links nutzt und anschließend im verlinkten Shop einkauft, bekommen wir dafür eine kleine Provision vom Händler. Damit unterstützt ihr also StoneWars.de (mehr dazu hier) und ermöglicht es uns, frei von nerviger Bannerwerbung und bezahlten Inhalten zu bleiben. Vielen Dank dafür!
Über Ryk Thiem 136 Artikel
Aloha. Mein Name ist Ryk Thiem. Geek. Methusalem. Spielkind. Catlover. AFOL. Instagramposter. Gelegenheitsblogger. Unzuverlässiger Podcaster. Teilzeit-YouTuber.

1 Kommentar

  1. Die Sets zu The Lego Movie 2 sind wirklich klasse und abwechslungsreich. Bisher habe ich den PoP-Up-Party Bus gebastelt und das Modell ist echt klasse, vorallem wegen dem futuristischen Look. Bei fast allen Sets zu The Lego Movie 2 hat man das Muss-ich-haben Gefühl. Ebenfalls super gelungen finde ich Emmets Traumhaus. Desweiteren bin ich auf die Apocalypseburg gespannt, auch wenn sie im Verhältnis zu Ninjago maßlos Überteuert ist.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*