LEGO Star Wars 75252 Imperial Star Destroyer: Signing-Event mit Pre-Sale in London

LEGO 75252 Signing Event in London

Update (10:14 Uhr): Soeben ist der VIP-Vorverkauf des LEGO 75252 Imperialen Sternenzerstörers im LEGO Online Shop gestartet. Also: Los geht es! Nutzt gerne einen unserer Links zum Shop, um unsere Arbeit zu unterstützen – vielen Dank! 🙂

Denkt daran: Ihr müsst im LEGO Online Shop als VIP-Kunde eingeloggt sein, um bestellen zu können!

(LEGO ATLEGO CH | LEGO NL | LEGO USA | LEGO UK | LEGO CA)


Sehr spontanen Kurzurlaub gefällig? LEGO veranstaltet in zwei Tagen, nämlich am 15. September 2019 und damit drei Tage vor dem VIP-Vorverkauf des LEGO 75252 UCS Sternzerstörers ein Signing Event mit dem Setdesigner Henrik Andersen in London im LEGO Brand Store am Leicester Square.

Angekündigt hat LEGO das Event über eine Facebook-Veranstaltung. Das Event startet am 15. September um 12:00 Uhr Ortszeit und endet um 16:00 Uhr. LEGO schreibt über den Termin:

LEGO Star Wars-Fans. Das wollt ihr nicht verpassen….😱

Hier ist alles, was Sie über diese Veranstaltung wissen müssen:

Werde einer der ersten Besitzer in der Welt der brandneuen Ultimate Collector Series LEGO Star Wars Imperial Star Destroyer Set.* 🙌

Kaufe das Set und erhalten das vom LEGO Designer Henrik Andersen signierte LEGO Star Wars Set und erhalte außerdem doppelte VIP-Punkte!

Last but not least erhalten alle Käufer des auf der Veranstaltung eingestellten LEGO 75252 Set ein Echtheitszertifikat.

Stell dich besser frühzeitig an, damit du noch einen Platz bekommst, da der Bestand begrenzt ist. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

*Die Anzahl der Sets ist auf eins pro Person begrenzt.

Bitte beachte, dass dieses Set besonders groß und schwer ist! Die Boxmaße des LEGO Imperial Star Zerstörer Sets betragen 53,3 x 46 x 38,5 cm und es wiegt 12,5 Kilo. Es werden keine Kartonräder mitgeliefert.

Wir freuen uns darauf, dich dort zu sehen!
Möge die Macht mit dir sein!

LEGO bestätigt hier also auch für London das Fehlen der Rollen unter dem Karton für den Sternzerstörer und warnt die Besucher vor der Größe des Sets. Genau das dürfte auch für viele Kurztrips zum Problem werden, denn im Handgepäck im Flieger lässt sich der Karton definitiv nicht transportieren. Wer nach London reisen will, muss also entweder massig Gepäck dazubuchen, oder aber auf die wohl umweltfreundlichere (aber oft teurere) Lösung zurückgreifen: Den Eurostar Zug von Brüssel nach London.

Besonders spannend finde ich allerdings das angekündigte Echtheitszertifikat, dass beim Kauf ausgegeben werden soll. Das dürfte ein nettes kleines Sammlerstück werden, dass das Set (zusätzlich zur Unterschrift auf dem Karton) bei Hardcore-Sammlern ein ganzes Stückchen wertvoller machen dürfte.

Ich hatte kurz überlegt tatsächlich für das Event nach London zu reisen, aber der hohe Preis für die Anreise und private Termin-Kollisionen haben mich den Plan wieder vergessen lassen. Ist zufällig einer unserer Leser vor Ort und hat Lust uns Bildmaterial zu liefern? Wir freuen uns auf Mails und Kommentare!

Über Lukas Kurth 746 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 28 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

13 Kommentare

  1. …der Flug verteuert natürlich das Modell dann beträchtlich, dann muß noch die Sackkarre mit, siehe anderer Artikel…cool wäre es schon, aber das Event sprengt das Lego Budget ganz erheblich 😉

          • Ich habe gestern mit meinem Bruder versucht das ein wenig zu planen.
            Das Problem ist die Rückfahrt.
            Wenn du nach 12h fahren und 10h Warten nach Hause willst ist deine Reaktionszeit eher negatuv für lange Fahrten.
            Eine Rückfahrt am Montag bekomme geht nicht da ich dazu Urlaub beantragen müsste was ich nucht getan habe.
            Flugzeug kann man vergessen. Ich bim viel geschäftlich unterwegs und kann daher aus Erfahrung sagen das wenn du das Paket in Heathrow aufgibst kannst du es auch um die Themse schmeißen.
            Zug ist viiel zu teuer, selbst wenn mam so irre ist wie ich.
            Schade wenn Lego das nächste mal sowas macht brauche uch einfach einen Tag mehr Vorlaufzeit. 🙂

  2. Für das Event würde ich durchaus so ein „Blödsinn“ machen. Finde solche events nett.

    Man macht so Manchen Blödsinn im Leben wie meine Kollegen und ich vom Bodensee nach Hamburg fahren um dort im Mc Donalds zu essen und wieder heim zu fahren.
    Mein Gott haben wir früher viel Blödsinn getrieben.

    Aber ich muss die Frage nun stellen im Preis von 700 Euro ist Flug Übernachtung Rückflug mit inbegriffen oder ?
    Das würde für mich den Preis nachvollziehbar machen

    • Kann ich bestätigen.
      In meiner Jugend haben ein Freund und ich mal zwei Mädels in der Disko aufgerissen und gefragt ob sie schon mal in Paris gefrühstückt haben – Antwort war nein.
      Naja 7 Stunden später waren wir in Paris 😀

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*