StoneWars Smalltalk: LEGO Sets reinigen und instand halten

Smalltalk Titel

Am heutigen Sonntag wollen wir eine Kategorie aus dem Vorjahr wieder aufleben lassen: Den StoneWars Smalltalk. In dieser Ausgabe geht es darum, wie wir unsere (zumindest ideell) wertvollen LEGO Schätze und Schätzchen in Schuss halten, also z.B. von Staub befreien und kleine Schäden beheben, und außerdem um alles, was sonst noch rund um Reinigung und Instandhaltung interessant ist.

Der Smalltalk lebt dabei vom Austausch: Wir reißen ein Thema an, ihr füllt es in den Kommentaren mit Leben. Denn einer der schönsten Aspekte eines gemeinsamen Hobbys ist es schließlich, mit Gleichgesinnten darüber zu fachsimpeln. Auch unabhängig von News, Angeboten oder Reviews gibt es viele LEGO Themen, über die man trefflich philosophieren kann, und genau dafür haben wir den „Smalltalk“ ins Leben gerufen. In unregelmäßigen Abständen bieten wir hier die Möglichkeit, sich über ein allgemeines, also nicht tagesaktuelles LEGO Thema in den Kommentaren zu unterhalten. Sucht euch ein gemütliches Plätzchen, schnappt euch einen leckeren Kaffee oder ein anderes Heiß- bzw. Kaltgetränk eurer Wahl und plaudert miteinander!

LEGO Sets reinigen und instand halten

Alles Schöne hat seine Schattenseiten. Im Falle von LEGO gibt es zum Beispiel einen unerbittlichen Widersacher, der heimlich, still und leise an unseren Modellen nagt und denjenigen, die eine größere Sammlung haben, mehr Arbeit macht, als ihnen lieb ist: Den Staub.

Er kriecht in alle Ritzen (und davon hat ein LEGO Modell bekanntlich viele), setzt sich auch an schwer erreichbare Stellen und ergibt, wenn man ihn nicht regelmäßig entfernt, in Kombination mit hoher Luftfeuchtigkeit oder Fingerabdrücken auf den Teilen einen regelrechten „Belag“, der dann auch durch einfaches Abstauben nicht mehr zu entfernen ist. Vor diesem Problem stehe ich oft bei alten Sets, die ich gebraucht gekauft habe. Doch nicht nur der Staub setzt den Modellen mit der Zeit zu: Segel verknicken und verschmutzen, Gummiteile werden spröde oder klebrig, weil ihr Weichmacher austritt, Kabel brechen – LEGO Sets sind, bei aller Qualität, nicht für die Ewigkeit gemacht und es bedarf gelegentlich einer gewissen Pflege, um sie möglichst lange instand zu halten. Deshalb werden wir heute einmal unser Schwarmwissen spielen lassen und gemeinsam die besten Tipps und Tricks zusammentragen, wie man seine LEGO Sets am besten sauber und in Schuss hält, bzw. Verschmutzungen von Anfang an vermeidet!

Bereits in meinem allerersten Artikel für StoneWars hatte ich mich mit diesem Thema beschäftigt und einige Tipps zusammengestellt, etwa, wie man LEGO Elemente schonend wäscht und trocknet, wie man spröden Gummiteilen mit Silikonspray eine Frischzellenkur verpasst und zerbrochene „Kabel“ des Flex-Systems durch Filament aus dem 3D-Drucker ersetzen kann. Die Details möchte ich hier nicht wiederholen, bei Interesse könnt ihr sie ja ggf. dort nachlesen. Stattdessen möchte ich kurz auf zwei andere Tipps eingehen.

In der Zwischenzeit habe ich nämlich z.B. eine gute Möglichkeit gefunden, um aufgebaute Modelle von Staub zu befreien: Um den lose aufliegenden Staub zu entfernen, wische ich zunächst mit einem statisch aufgeladenen Staubwedel (z.B. Swiffer Staubmagnet) darüber. Den fester anhaftenden Staub bzw. das, was in den Ritzen sitzt und deshalb im ersten Schritt nicht aufgenommen wurde, löse ich mit Kosmetikpinseln in verschiedenen Größen, die man in jedem Drogeriemarkt bekommt. Diese sind weich genug, um die Steine nicht zu verkratzen, aber gleichzeitig fest genug, um den Staub zu lösen.

Damit der Staub allerdings nicht wie eine Wolke um das Set schwebt und sich gleich wieder darauf setzt, sauge ich ihn mit einem Staubsauger ab. Auch hierbei gibt es einen Trick, der verhindert, dass man versehentlich Kleinteile mit einsaugt: Ich stelle den Staubsauger auf eine niedrige Stufe ein, verwende nur den Handgriff und spanne ein dünnes Tuch bzw. feinmaschiges Netz darüber, das ich mit einem Gummiring befestige. Das Tuch/ Netz muss dabei einerseits die Luft und den Staub gut durchlassen, andererseits aber fein genug sein, damit keine LEGO Teile hindurchpassen. Manche günstigen Wischtücher eignen sich gut dafür. So hat man seine Sets mit dem Pinsel in der einen und dem Staubsauger in der anderen Hand im Nu auch von hartnäckigem Staub befreit.

Ein weiterer Tipp, den ich kürzlich ausprobiert habe, befasst sich mit den Segeln älterer LEGO Schiffe, bzw. mit Stoffteilen im Allgemeinen. Oft sind diese gerade bei gebrauchten Sets verknickt und etwas vergilbt oder verschmutzt. Weicht man die Teile aber in handwarmem Wasser ein und „massiert“ dann eine milde Flüssigseife oder Spülmittel mit den Fingern in den Stoff ein, so lassen sich die Verschmutzungen meist sehr gut entfernen. Nachdem man die Stoffteile gründlich ausgewaschen hat, kann man sie noch im feuchten Zustand unter ein Geschirrtuch legen und mit dem Bügeleisen trocknen (Vorsicht: nicht zu lange bügeln). Der Stoff ist danach bestenfalls wieder glatt, sauber und fest wie neu. Manche berichten auch, sie hätten gute Erfahrungen damit gemacht, die Stoffteile einige Stunden im Seifenwasser einzulegen – hierzu fehlen mir allerdings eigene Erfahrungswerte.

Aber hier soll es ja auch gar nicht um meine Tipps gehen! Diese dienen lediglich als Anregung für die Diskussion, die ihr jetzt unter dem Artikel führen könnt: Was sind eure persönlichen „Profi-Tipps“ rund um die Pflege eurer LEGO Schätze? Dabei darf es auch gerne um Verpackungen, Anleitungen, Sticker usw. gehen – alles, was anderen LEGO Fans bei ihrer eigenen Sammlung weiterhelfen könnte, ist willkommen!

Wie haltet ihr eure LEGO Sets in Schuss? Habt ihr eine clevere Lösung (gerne auch für Probleme, die ich oben gar nicht angesprochen habe) oder eine besondere Art der Reinigung/ Instandsetzung, mit der ihr gute Erfahrungen gemacht habt? Habt ihr vielleicht sogar den perfekten Weg gefunden, dass eure Modelle gar keinen Staub ansetzen/ eure Verpackungen ewig wie neu aussehen/ … ? Dann lasst uns daran teilhaben und diskutiert diese Möglichkeiten in den Kommentaren, denn wir können bestimmt noch alle eine Menge voneinander lernen!

Wenn ihr einen Themenwunsch für den Smalltalk habt und euch schon immer einmal zu einem bestimmten Aspekt des LEGO Hobbys mit anderen Fans austauschen wolltet, schreibt mir gerne eine E-Mail mit eurer Idee an: [email protected]

Über Jens Herwig 279 Artikel
Mag verzerrte Gitarren, LEGO und Enten. Wollte so sein wie MacGyver, ist aber nur Physiker geworden. Erweckung aus den Dark Ages durch den Technic Unimog. Liebt alte Sets und hat ein Aquazone-Diorama im Wohnzimmer stehen.
guest
122 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare