LEGO 10277 Krokodil Lokomotive: Designervideo verfügbar & Nachlieferung erst im September

LEGO 10277 Krokodil Lokomotive

Update (2. Juli, 17:50 Uhr): LEGO hat heute das Designer Video zur LEGO 10277 Krokodil Lokomotive veröffentlicht. Darin erklärt LEGO Designer Pierre Normandin in 3:29 Minuten, wie er beim Designprozess der Lokomotive vorgegangen ist.

Kommen wir nach dem Video aber noch zu den traurigeren Nachrichten: Aufgrund der anscheinend extrem hohen Nachfrage nach der LEGO 10277 Krokodil Lokomotive ist das Set aktuell nicht mehr lieferbar, kann aber noch bestellt werden. Der aktuell angegebene Liefertermin ist erst der 15. September 2020. Ob LEGO sich hier bei der Nachfrage verschätzt hat, oder ob durch die aktuelle Situation die Produktionskapazitäten einfach zu niedrig sind, weiß wohl nur LEGO selbst. Fakt ist: Die Lokomotive kommt unter LEGO Fans offensichtlich ziemlich gut an. Auch in den Brand Stores ist das Set aktuell unseren Informationen nach überall ausverkauft.

Tut euch selber den Gefallen: Geht nicht den Umweg über die sündhaft teuren Reselling-Angebote auf Ebay und anderen Plattformen, wenn es sich irgendwie vermeiden lässt. Bestellt das Set im LEGO Online Shop zur UVP vor und versucht ein wenig die Vorfreude zu genießen, oder aber ihr wartet einfach noch ein paar Monate ab, bis sich die Liefersituation rund um das Set wieder etwas entspannt.

Übrigens: Das LEGO 40411 12-in-1 Gratis-Set + das LEGO 30342 Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO Polybag landen nach wie vor im Warenkorb und werden wohl auch schon vor dem Krokodil geliefert.

(LEGO AT | LEGO CH | LEGO NL | LEGO USA | LEGO UK | LEGO CA)


Endlich ist sie offiziell: Soeben hat LEGO die neue und heiß erwartete LEGO 10277 Krokodil Lokomotive offiziell vorgestellt! Somit können wir euch jetzt endlich alle Details zum Krokodil präsentieren und euch vor allem alle offiziellen Bilder in bester Auflösung zeigen.

Ein erster Leak zur LEGO 10277 Krokodil Lokomotive geistert nun schon mehrere Wochen durch die sozialen Netze. Wir haben vor einigen Wochen auch schon ein erstes mal über die Lok berichtet, haben euch allerdings noch keine Bilder gezeigt. Das holen wir nun nach, denn das Set ist jetzt offiziell vorgestellt und auch im LEGO Online Shop gelistet.

(LEGO AT | LEGO CH | LEGO NL | LEGO USA | LEGO UK | LEGO CA)

Allgemeine Infos zum Krokodil

Die LEGO 10277 Krokodil Lokomotive besteht aus 1271 Teilen, enthält 2 neue Minifiguren und ist ab dem 1. Juli 2020 zur einer UVP von 99,99 Euro 97,47 Euro (der krumme Preis entsteht aufgrund der Mehrwertsteuersenkung) im LEGO Online Shop und in den LEGO Brand Stores zu bekommen. Bei der Krokodil-Lokomotive, die in der Geschichte von LEGO durchaus nicht unbekannt ist, handelt es sich um ein exklusives D2C Set, das demnach in den ersten Monaten nur direkt bei LEGO verkauft wird. Ob, wann und wo das Set auch zu anderen Händlern kommt, ist noch unklar.

Die LEGO 10277 Krokodil Lokomotive ist entsprechend den ersten Krokodil Lokomotiven der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) in brauner Farbe gestaltet, auch wenn das bekannteste „Krokodil“ vielleicht eher die Lok in grünem Farbton ist. Genauer gesagt handelt es sich bei dem LEGO Modell um die SBB Ce 6/8 II, die seit 1919 vor allem für den schweren Verkehr auf Gebirgsstrecken in der Schweiz eingesetzt wurden.

  • Setnummer: 10277
  • Name des Sets: Krokodil Lokomotive
  • Englischer Name: Crocodile Locomotive
  • Themenwelt: LEGO Creator Expert
  • Anzahl Steine: 1271
  • Anzahl Minifiguren: 2
  • Preis (UVP): 97,49 Euro
  • Preis/Stein: 7,7 Cent
  • Maße des Sets: 52 x 16 cm (Länge x Höhe)
  • Maßstab: ca. 1:42
  • Releasetermin: 1. Juli 2020
  • Alterempfehlung: 18+
  • Motorisierung möglich: Ja, aber nicht enthalten
  • Sticker enthalten: Ja (Typenschild)

Offizielle Bilder

Nachdem wir uns Wochenlang mit kleinen Bildern in schlechter Auflösung herumschlagen mussten, gibt es jetzt endlich offizielle Bilder von der Krokodil Lokomotive in bester Auflösung, die viele interessante Details zeigen. Wir stellen euch alle Bilder vor.

Die Lokomotive im Detail

LEGO 10277 Krokodil Lokomotive (Box Vorderseite)

Die Box der LEGO 10277 Krokodil Lokomotive ist in dem inzwischen schon etablierten 18+ Design gehalten. Die Box ist schwarz und trägt am unteren Rand die aus einigen anderen Sets bekannte „Musterung“. Neben der 18+ Kennzeichnung finden wir hier die Setnummer (10277) und die Anzahl der Teile (1271).

LEGO 10277 Krokodil Lokomotive

Neben der Lokomotive ist ein etwa 52 cm langes Stück Schiene enthalten, das allerdings aus einzelnen Steinen gebaut wird und somit nur Ausstellungszwecken dient. Dennoch kann das Krokodil durch die typische Breite von 6 Noppen natürlich auch auf normalen LEGO Schienen fahren.

Im Folgenden findet ihr noch viele weitere Bilder der Lokomotive. Mit einem Klick öffnet ihr die Galerie und könnt euch dann durch die Bilder klicken.

Die Minifiguren

Im Set sind zwei neue Minifiguren enthalten, bei denen zumindest der Torso exklusiv sein dürfte. Auf dem Bild wirkt es allerdings so, als sei das auf dem Torso aufgedruckte Stückchen Hals in light nougat, während die Köpfe der Minifiguren gelb sind. Ob das ein Fehler beim Rendering der Bilder ist, oder die Torsi tatsächlich diesen „Fehler“ aufweisen, werden hoffentlich die ersten Reviews zeigen.

Update: Vielen Dank an Tobias für den Hinweis, dass der Torso vermutlich von Alan Grant (siehe hier) übernommen wurde! Damit ist hier tatsächlich ein Print in light nougat auf dem Torso, während die Köpfe gelb sind.

LEGO 10277 Krokodil Lokomotive Minifiguren

Lifestyle-Bilder mit Motorisierung

Neben den Produktbildern hat LEGO auch diesmal wieder einige Lifestyle-Bilder beigelegt, die das Set „im Einsatz“ zeigen. Hier werden nochmal einige Einblicke in die Motorisierung und die App-Steuerung geliefert und es gibt kleinere Details im Inneren der Lokomotive zu sehen. Klickt euch gerne durch die Galerie:

Motorisierung der LEGO 10277 Krokodil Lokomotive

Zur Freude der Zug-Enthusiasten kann die LEGO 10277 Krokodil Lokomotive relativ einfach mithilfe von Powered Up motorisiert werden und muss damit nicht auf ewig ein Leben als Ausstellungsstück fristen. Für die Motorisierung werden zwei Komponenten benötigt:

LEGO 10277 Motorisierung

Da beide Teile bei LEGO extrem teuer im Einzelkauf sind, haben wir schon vor einiger Zeit den Kauf des Motors über Bricklink empfohlen. Hier ist der Motor allerdings (noch) unter einer anderen Nummer gelistet, da die offizielle LEGO Nummer erst bekannt gegeben wurde, nachdem der Motor bereits in einigen Sets verbaut war:

Um die Motorisierung vorzunehmen, wird die Inneneinrichtung aus der Lokomotive entfernt und Motor und Hub werden eingebaut. Die Steuerung der Lok erfolgt dann über die Powered Up App.

LEGO 10277 Krokodil Lokomotive Powered Up Steuerung

Wie eine Motorisierung mit anderen Zugsystemen aussehen kann, wird sich wohl erst zeigen, sobald die ersten Reviews zum Krokodil online gehen und die Bastler ein paar Tage Zeit hatten, die Lokomotive umzurüsten. Wir halten euch hier natürlich auf dem Laufenden und werden das wohl spätestens in unserer Review zum Set irgendwann im Juli zeigen können.

Pressetext zum Krokodil

Erinnern Sie sich noch an die vielen glücklichen Stunden Ihrer Kindheit, die Sie mit Spielzeugeisenbahnen verbracht haben? Dieser LEGO Modellbausatz für Erwachsene verschafft Ihnen eine Auszeit von Ihren sonstigen Verpflichtungen und lässt diese unbeschwerten Zeiten wieder aufleben – viel Spaß mit der Lokomotive „Krokodil“! Lassen Sie sich Zeit beim Bauen und lassen Sie sich dann von der unvergleichlichen Ingenieursleistung fesseln, wenn die Sie die Details und Funktionen dieses eindrucksvollen Modells erkunden.

Dieses erfüllende Bauprojekt macht den Kopf frei und lässt Sie den Mühlen des Alltags entfliehen. Wenn Ihre Begeisterung für Spielzeugeisenbahnen nie wirklich nachgelassen hat, werden Sie große Freude daran haben, die faszinierenden Details der Lokomotive „Krokodil“ nachzubilden, denn dieser Klassiker sorgte schon im goldenen Zeitalter der Zugreisen für Furore. Eindrucksvolle Detailtreue Dieses grandiose LEGO Modell basiert auf der Lokomotive der Baureihe Ce 6/8 II, die in den Jahren 1919 bis 1927 zunächst für die Schweizerischen Bundesbahnen gebaut wurde, und strotzt nur so vor realitätsgetreuen Details. Es gibt viel zu entdecken, zum Beispiel die beweglichen Stromabnehmer oder die seitlichen Kuppelstangen, die sich mitbewegen, wenn sich die Räder drehen. Das Dach lässt sich abnehmen, um Zugang zum Führerhaus zu bieten und die Geschichte der legendären Lok mit den beiden Minifiguren zum Leben zu erwecken. Mit den separat erhältlichen Powered Up Bauteilen lässt sich die Modell-Lok motorisieren. Entdecken Sie Ihre Leidenschaft für den Modellbau Die Lokomotive „Krokodil“ (10277) gehört zu einer Reihe von LEGO Modellbausätzen für Erwachsene, die spektakuläres Design mögen. Dieses Modell ist außerdem ein tolles Geschenk für alle, die Modelleisenbahnen lieben.

  • Der LEGO Modellbausatz 10277 – die Lokomotive „Krokodil“ – ist das perfekte Geschenk für Erwachsene, die einen Klassiker der Eisenbahngeschichte nachbauen möchten, oder für jeden Eisenbahnliebhaber, der es kaum noch erwarten kann, sein nächstes Modellbauprojekt in Angriff zu nehmen.
  • Genießen Sie die lohnende Bauherausforderung und erwecken Sie dieses tolle Eisenbahnmodell zum Leben. Begutachten Sie dann die Details und Funktionen dieses Modells der Lokomotive „Krokodil“ und erfreuen Sie sich an dieser Hommage an einen echten Klassiker der Eisenbahngeschichte.
  • Entdecken Sie die faszinierenden originalgetreuen Details des echten „Krokodils“. 2 LEGO Minifiguren mit Werkzeug, ein Schienenelement zum Aufstellen der Lok und eine Tafel sorgen dafür, dass es auch nach dem Bauen der klassischen Lok noch viel zu entdecken gibt.
  • Dieser Modellbausatz ist ein kreatives Geburtstagsgeschenk, das begeisterte Modellbauer, LEGO Fans und Eisenbahnliebhaber wunderbar entspannen und in eine völlig andere Welt eintauchen lässt.
  • Die Modell-Lok ist 16 cm hoch, 52 cm lang und 8 cm breit. Mit diesen stolzen Abmessungen hat sich dieses atemberaubende Schaustück einen Ehrenplatz verdient. • Da keine Batterien benötigt werden, können Sie sich sofort in dieses fesselnde Bauprojekt stürzen. Mit den separat erhältlichen optionalen LEGO Powered Up Bauteilen können Sie die Modell-Lok auch motorisieren.
  • Diesem Modellbausatz für Erwachsene liegt ein Bildband mit Bauanleitung und inspirierenden Infos zum Design bei. • Das Set gehört zu einer Reihe von faszinierenden LEGO Modellbausätzen für erwachsene LEGO Baumeister und Bastler, die sich für elegantes Design, spektakuläre Architektur und detailreiche Modelle begeistern.
  • LEGO Steine erfüllen die höchsten Branchenstandards, damit sie einheitlich und kompatibel sind und sich stets fest zusammenstecken und wieder leicht trennen lassen – und das schon seit 1958.
  • LEGO Steine und Teile werden strengen Tests unterzogen, damit jedes Bauset den höchsten Sicherheits- und Qualitätsstandards entspricht. Deshalb überzeugt dieses Modell mit dauerhafter Qualität.Neue Teile in der Krokodil Lokomotive

Neue Teile in der Krokodil Lokomotive

Um das LEGO 10277 Krokodil besonders realistisch darzustellen, wurden an verschiedenen Stellen im Set Teile in neuen Farben verbaut, die wir euch hier auch wieder aufgelistet haben:

Sehr auffällig sind die beiden roten Peitschen (88704), die auf dem Dach als Kabel zu den Stromabnehmern verbaut sind. Sie werden von dunkelgrünen Clips (44842) in Position gehalten. Die Clips sind zwar nicht vollkommen neu, da es bereits die alte Form in dieser Farbe gab, aber das ist auch schon 9 Jahre her.

LEGO 10277 Krokodil Neue Teile03

Aufgrund der Farbe der Lokomotive verwundert es nicht, dass hier einige Teile erstmals in Braun auftauchen. Eines dieser Teile ist zum Beispiel die 1×8 Platte mit Door Rail (4510), die auf auf jeder Seite zwei mal verbaut wird.

LEGO 10277 Krokodil Neue Teile05

Der relativ neue 2×8 Curved Slope (42918), den die meisten wahrscheinlich aus dem LEGO 10265 Creator Expert Ford Mustang kennen, formt in diesem Set die Zugnase und ist in Braun hier erstmalig verbaut.

LEGO 10277 Krokodil Neue Teile02

Und ein 2x6x2 Zugfenster (17454), das es bist jetzt lediglich in Schwarz, Blau und Weiß gab, ist jetzt auch neu in Braun. Endlich können die Züge auch rosten!

LEGO 10277 Krokodil Neue Teile04

Was mich besonders überrascht hat, sind die folgenden neuen Teile in Dunkelgrau, die vorne und hinten am Krokodil zu finden sind. Die 3L Stange (17715) ist ein nützliches, kleines Teil, dass es nun endlich in dieser Standardfarbe gibt. Sie wurde im Krokodil nun mindestens 16 mal verbaut. Die 2×2 Fahne (11055) gab es mal in einem einzigen Set im Jahr 2006, sie ist aber als Einzelteil auf BrickLink quasi nicht mehr zu bekommen. Immerhin 1291 User haben es dort auf ihrer Wanted List und können sich nun über Nachschub freuen.

LEGO 10277 Krokodil Neue Teile01

Insgesamt gibt es im Schweizer Krokodil durchaus ein paar Teile, die neu und vor allem auch in nützlichen Farben vorkommen. Falls ihr noch neue Elemente gefunden habt, die wir übersehen haben, schreibt es gerne in die Kommentare.

Drucke und Sticker enthalten

Leider kommt die LEGO 10277 Krokodil Lokomotive nicht ganz ohne Sticker aus, allerdings sind auch viele wichtige Details bedruckt. Während das Typenschild mit den technischen Details zur Lok mit einem Sticker versehen ist, sind die Details auf dem Krokodil selbst allesamt bedruckt. Gerade letzteres ist natürlich sehr erfreulich.

LEGO 10277 Drucke Sticker

Die schwarzen Typenschilder werden bei LEGO grundsätzlich nicht bedruckt, was wohl an der Problematik liegen soll, dass weißer Druck auf schwarzem Kunststoff mit den Druckverfahren von LEGO nicht in guter Qualität umzusetzen wäre. Wer das Krokodil als Teil eines Zuges und nicht nur als Vitrinenmodell nutzen will, sollte mit dem Aufkleber auf dem Typenschild wenig Probleme haben.

Original vs. LEGO Set

Da die Slider bei euch so gut ankommen, haben wir auch hier wieder einen kleinen Vergleich eingebaut, der die LEGO 10277 Krokodil Lokomotive im Vergleich zum Schweizer Original zeigt. Leider konnte ich keine (für uns nutzbaren) Fotos aus der exakt gleichen Perspektive finden, daher müsst ihr mit einer gewissen „Verzerrung“ leben. Dennoch lassen sich hier schön einige Details vergleichen:

LEGO 10277 Original Vergleich 2LEGO 10277 Original Vergleich 1

Alte LEGO Krokodile

Schon in der Vergangenheit hat LEGO andere Lokomotiven mit der ikonischen Krokodil-Bauform veröffentlicht, allerdings war keine davon so detailliert wie dieser hier. Die erste Lokomotive in der Bauform erschien bei LEGO im Jahr 1991 und war Teil des alten 9V-Systems: Die LEGO 4551 Krokodil Lokomotive. Diese entspricht allerdings eher einer BR194, die vor allem in Österreich in der rot/weißen Farbgebung unterwegs war und ist.

LEGO 4551 Krokodil Lokomotive
Die LEGO 4551 Krokodil Lokomotive von 1991

Im Jahr 2007 erschien dann eine weitere Lok in Krokodil-Bauform, nämlich als Aushängeschild des LEGO Factory 10183 Hobby Train Sets. Dieses Bestand aus 1080 Teilen und kostete damals schon 100,- US-Dollar und zeigte auf dem Karton und dem Cover der Anleitung ein Krokodil aus der Schweiz, allerdings ebenfalls wieder in einer eher untypischen roten Farbe.

LEGO 10183 Krokodil Lokomotive

Das neue Krokodil ist mit Abstand die detaillierteste Version und taugt im Gegensatz zu den früheren LEGO Lokomotiven auch als ziemlich originalgetreues Modell der SBB Ce 6/8 II.

Umfrage: Eure Meinung zum LEGO 10277 Krokodil

Ihr kennt das schon… Wie immer bei dem Release eines exklusiven Sets wollen wir auch diesmal wieder eure Meinung wissen! Was denkt ihr über die Krokodil Lokomotive? Werdet ihr das Set kaufen? Nehmt gerne an unserer kurzen Umfrage teil!

Was hältst du von der LEGO 10277 Krokodil Lokomotive?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Wenn ihr eure Antworten begründen oder etwas ergänzen wollt, dann nutzt dafür gerne unsere Kommentarfunktion!

Fazit

Die LEGO 10277 Krokodil Lokomotive dürfte für viele erwachsene LEGO Fans (und natürlich auch Kinder und Jugendliche) der Startschuss für etwas sein, auf das sie schon lange gewartet haben: Endlich wieder (detailgetreue) LEGO Züge. Ob es für LEGO nun bei dieser einen Lokomotive bleibt, oder ob LEGO das eigene Züge-Sortiment in Zukunft stärker ausbaut, wird sicherlich von dem Erfolg dieses Sets abhängen.

Aus meiner Sicht ist der Startschuss jedenfalls sehr gelungen. LEGO hätte wohl kaum eine ikonischere Lokomotive für dieses Release wählen können. Ob nun die ursprüngliche (braune) Farbe oder die eventuell etwas bekanntere Farbe (dunkelgrün) für das Krokodil besser gewesen wäre, darüber lässt sich sicherlich vortrefflich streiten.

(LEGO AT | LEGO CH | LEGO NL | LEGO USA | LEGO UK | LEGO CA)

Was sind eure Gedanken zur LEGO 10277 Krokodil Lokomotive? Freut ihr euch auf das Set, oder seid ihr enttäuscht? Oder geht das Thema Züge gar ganz an euch vorbei? Ihr dürft in unseren Kommentaren gerne ausgiebig diskutieren!

Hinweis: Dieser Beitrag enthält sogenannte Affiliatelinks zu Online-Shops (z.B. LEGO, Amazon, Galeria Kaufhof oder Smyths Toys) und ist daher als "Werbung" gekennzeichnet. Wenn ihr einen dieser Links nutzt und anschließend im verlinkten Shop einkauft, bekommen wir dafür eine kleine Provision vom Händler. Damit unterstützt ihr also StoneWars.de (mehr dazu hier) und ermöglicht es uns, frei von nerviger Bannerwerbung und bezahlten Inhalten zu bleiben. Vielen Dank dafür!
Über Lukas Kurth 1208 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 29 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

165 Kommentare

      • Vielleicht von Interesse: Bei der Bestellung war schon Nachbestellung angegeben und der Liefertermin mit dem 20.08. datiert. Was soll ich sagen, die Lieferung ist gerade schon eingetroffen 😊

  1. Freue mich sehr über diese Lok und den tollen Artikel. Wird nicht nur ein Tag-1, sondern ein Minute-1 Kauf bei mir. Vielleicht gibt es ja noch ein nettes GWP dazu. Einen Hinweis habe ich noch zu den technischen Komponenten. Die oben aufgeführten Nummern sind die Set-Nummern, Bricklink listet die Komponenten gerade lediglich mit der Teilenummer. Das „Phänomen“ (aka übliche Vorgehensweise) gab es bei Power Functions schon: es gibt ein Set mit einer Nummer, das lediglich aus einem Teil (mit einer anderen Teile-Nummer) besteht.

  2. Ich bin glaube ich der absolute Anti-Zugfan, aber das Teil ist echt beeindruckend. Lego bringt dieses Jahr richtig Freude! Die Lokomotive hat eine massive Größe, der Preis ist fair, der Bau ist gut getroffen und sie ist sogar über Motoren betreibbar. Einziger Wermutstropfen bleibt der Sticker für die Plakette. Da wird es aber bestimmt sehr schnell Alternativlösungen vom Steindrucker oder so geben.

  3. Tolles Set, wobei es Abzüge in der B Note gibt, dass mal wieder keine Türen verbaut wurden. Gerade bei so einem Detailmodell wäre es schon schön gewesen.

    • Das Problem mit den Türen ist folgendes – die traditionellen Lego Zugtüren wären zu groß – schau dir mal das Foto an, selbst beim Orginall sind die Türen ziemlich schmall und es wäre bautechnisch nicht umzusetzen gewesen da sich Türchen zurecht zu bricken die zum Orginall gepasst hätten.

      Grundlegend mag es weiterhin schade sein, aber hier wurde weniger auf Spielfunktion für Kinder geachtet, als mehr auf Design und das es Erwachsenen optisch gefäll, bzw. die Lok authentisch wirkt.

    • Nach meiner Interpretation der Bilder wird das bei der Lok direkt nicht so einfach gehen, da die Räder zu groß sind und der Achsabstand nicht passt. Man müsste im unteren Bereich schon sehr viel verändern, bzw Krokodil-typische Elemente weglassen. Ich kann dir dann nur empfehlen, den Motor unter einen Waggon zu klemmen und die Lok unmotorisiert zu lassen, wenn du nicht die PU Komponenten einbauen möchtest.

  4. Hmm, ich finde das Modell gut umgesetzt, aber leider sind nur jeweils 2 Achsen mit Stangen verbunden und die Blindwelle fehlt leider auch. Das trübt den Eindruck leider aus meiner Sicht, das hätte man bestimmt noch besser hinbekommen können.

    • Das Set 4551 hätte zwei dreiachsige Drehgestelle verbaut haben müssen, das hat mich seinerseits schon als Schüler geärgert. Eine Neuauflage in dunkelgrün/schwarz als Baureihe 194 bzw. 193 wäre echt toll!

  5. Das Ding geht einfach schon so durch die Decke weil es eine große Lok von LEGO ist. That’s it!
    Sich das Ding als AFOL NICHT zu holen halte ich einfach nur für unklug 😉

    Ein Tag-1 Kauf wird es nicht werden, aber definitiv kommt das Teil auf die must-have Liste für dieses Jahr!

  6. Ich find es echt Toll das es endlich mal wieder einen guten/aufwendigen Zug gibt. Wird direkt gekauft. Hoffe das irgendwann noch Waggons oder andere Zubehörteile kommen. Mein einziger Kritikpunkt ist (noch nicht mal am Set direkt) der sehr hohe Preis für die Motorisierung… 85€ ist echt übertrieben. Der Sticker stört mich jedenfalls nicht da ich die sicherlich motorisieren werde. Teile dafür kauf ich dann halt bei Bricklink.

  7. Vielen Dank, Lukas, für den – wie immer – fundierten und tollen Artikel.

    Eine bittere Note entsteht für mich dadurch, dass die 3. und 6. Achse mehr oder weniger schwebend in der Luft hängen. Besonders in der Seitenansicht fällt das unschön auf. Aber auch in der leicht schrägen Frontansicht ist gut ersichtlich, dass die beiden Vorbauten in leichtem Winkel nach vorne hin abfallen (siehe „Bogen“ des dunkelgrauen Langträgers aller drei Sektionen). Das scheint jedoch baulich nicht anders zu gehen.

    @Lukas:
    Die Fahne mittig zwischen Achse 4 & 5 ist ebenfalls bedruckt. ; )

    • Ich vermute, dass die „schwebenden Achsen“ etwas mit dem Kurvenradius der Schienen zu tun haben. Finde es aber nicht so schlimm, weil die Räder ja durch das Gestänge angetrieben werden und ich vermute, dass das später gar nicht auffällt wenn man nicht gerade flach unter der Lok durch schaut – normalerweise ergibt sich ja eher ein Blickwinkel von schräg oben.

    • @Andi: Das ist ein Zugeständnis daran, dass das Ding echt fahrbereit ist und richtige Züge über richtige Schienen ziehen kann und selbst auf den irre engen LEGO-Kurven nicht entgleist. Im Fahren ist das übrigens kaum sichtbar, weil man nie exakt von der Seite, sondern praktisch immer aus der Vogelperspektive schaut: Also ein ganz passabler Kompromiss.

    • Das Problem ist mir auch aufgefallen. Was dahinter steckt werden wir wohl nie erfahren. Bei Modellbahnen gibt es inzwischen verschiedene gute Systeme – und zumindest einige davon wären ohne großen Aufwand auch auf dieses Legomodell anwendbar. Gut – es könnte ein paar neue Teile bedeuten. Aber bei einem solchen Modell sollte Lego das investieren. (z.B. seitlich verschiebbare Kupplung zwischen Vorbauten und Hauptteil; seitenverschiebbare Achsen; Abschwächung der Spurkränze (wobei das zumindest im Hinblick auf die engen Kuven wohl doch zu aufwändig – soweit überhaupt möglich)

  8. Die Lock gefällt mir, hat echt was. Wird wohl früher oder später ihren Weg in meine Sammlung finden.

    Ich finde es ja total faszinierend wie ihr das immer mit den neunen Teilen hin bekommt… habt ihr den BL-Katalog auswendig gelernt oder wie macht ihr das. Ich dachte ja immer ich wüsste in etwa bescheid was es so an Teilen gibt, aber ne, weiß ich nicht, ich würde nicht mal die Hälfte von dem finden was ihr da so auflistet….

  9. Was mich stört ist, dass man die Lok nicht mit der normalen Zugfernbedienung steuern kann, sondern auf die App angewiesen ist. Wenn man nämlich den Technic-L-Motor an den Eisenbahnhub anschließt, dann gibt es per Fernbedienung nur den AUS/100%-Modus und nicht den 10-Stufen-Modus mit „Selbsterhaltung“ wie beim Eisenbahnmotor.

    • Mit bischen Bastelei passt auch die alte Infrarot Technologie der älteren Züge mit hinein, ich meine der Batteriekasten ist doch ähnlich groß, ein alter XL Motor wird auch reinpassen, fehlt nur ein Platz für den Infrarotempfänger aber denn bekommt man auch rein, wenn man will.

      • Meinen Text gelesen? Ich möchte eben diese App-Erweiterung NICHT nutzen, sondern die Lego Powered Up Zugfernbedienung, damit ich mehrere Züge auf verschiedenen Kanälen gleichzeitig steuern kann….

        • Und wo ist nun das Problem ? Ich sagte dir – bau dir alte Infrarotsteuerun ein !

          Das ist Lego, verdammt nochmal und kein Modellbau.
          Statt dumpf mit dem Fuß aufzustampfen und zu brüllen „Aber ich will ….!“ – einfach MACHEN, statt zu klagen.

          Der Motor ist nicht einmal dabei, also zahlst du nicht für etwas das du nicht willst und hast ALLE Möglichkeiten ihn zu zu motorisieren wie es dir passt !

    • Ich werde versuchen den PFx Brick mit Power-Functions-Motor einzubauen. Dann kann ich wahlweise per App oder IR steuern. Zudem ist die Motorsteuerung in dem Baustein besser und bringt auch Beschleunigung und Abbremsen sowie 200 anstatt 7 Stufen für die Motorsteuerung mit. Plus Sound, Plus Beleuchtung (Fahrtrichtungsabhängig). Zur Not baue ich eine 9V Blockbatterie rein, die kleiner ist. Wenn ich es fertig habe, gibt es Video und Fotos über den Einbau.

      Die paar Design-Mängel des Sets bekommen wir doch auch irgendwie in den Griff – oder? Vor allem die Verbindung zwischen den drei Segmenten der Lok und das nicht ganz so stabile Dach bzw. die wohl abfallenden Stromabnehmer.

      Nachdem heute Mittag das Set schon nicht mehr lieferbar war und erst wieder im September kommt, hat LEGO entweder zu wenig produziert oder es konnten viele ein Zeichen setzen.

    • Was sollen Leute, die Lok nicht motorisieren möchten mit nem Haufen Schienen? Die aktuelle Lösung finde ich persönlich zum Ausstellen schöner als die Formteil Schienen.

    • Komisch …..in der Modelleisenbahnbranche werden Züge und Anhänger ganz regulär ohne Schienenkreis verkauft als Ergänzung der Eisenbahnplatte und da beschwert sich niemand ….

      Und wer sagt ds sie zum hingestellen gedacht ist – ist sie nicht, das Ausstellen ist eine mitgelieferte Option, du kannst sie auch sofort auf die Schienen setzen und tuff tuff tuff im Kreis fahren lassen – ein Controll+ Hub hat jeder der die neuen City Züge hat eh schon.

      Wenn man keine Argumente in der Tasche hat um gegen ein Set zu wettern, dann zieht man sich scheinbar irgendwas aus der Nase, nur um meckern zu können ….hach

  10. Definitiv gekauft. Mein Sohn wird sich gigantisch freuen über so eine Lok.
    HOFFENTLICH kommt auch eine Neuauflage des Emerald Night.

  11. Sehr schönes Modell, ich würde aber sagen das es sich um ein 7 Noppen breiten Zug handelt.
    Da nur der mittlere Teil 6 Noppen breit ist. (nicht wie im Artikel beschriben)
    Ich finde aber das die grösse dem Modell sehr gut steht.
    Nicht wie beim Disney Zug wo der Zug sehr breit ist im verhältniss zu der lange des Modells

  12. Hallo,

    Erstmal danke wieder für den Artikel. Die Lok sieht klasse aus, auch wenn es vielleicht ein paar Schwächen gibt. Siehe die beiden Achsen, die auf den Bildern in der Luft schweben. Es wird einem Grund geben und notfalls muss es halt geändert werden, wenn es zu sehr stört. Sind halt Klemmbausteine und keine 1:1 Kopie des Originals.

    Jetzt ist die Frage, wann schlage ich zu. Denn diese Lok sollte ja für längeren Zeitraum ausverkauft sein. Der Grund hierfür ist ja bekannt. Also schnell am Anfang zuschlagen, oder zwangsweise bis 2021 warten?
    Habe ja noch ein paar Tage Zeit.

    Gruß

    • bei der iss war es die 4×6 platte mit studs an 3 rändern. die ist in der mitte glatt wie eine normale fliese.
      das hier scheint mir die 6×8 schräge mit stumpfer oberfläche zu sein.
      bedruckt lego (noch) teile, die nicht glatt sind? bin mir grad gar nicht sicher. vielleicht liehts auch daran.
      außerdem dürfte die schrift deutlich feiner sein, als der druck bei der iss war.

      sei’s drum. wenn alles auf der lok bedruckt ist, ist mir der eine sticker auf der plakette ehrlich gesagt wumpe.

      • Ich bin bei mit dem Sticker auch ganz leidenschaftslos, nicht zu letzt weil das Set nicht so spannend für mich ist. Aber die Frage mit den Drucken interessiert mich. Ich habe nochmal bei meinem Set gekuckt: Die ISS-Plate ist in weißer Schrift, aber mit silberner Grafik bedruckt (echt schön!). Der Schriftzug ist relativ groß, daher mag es – wie du sagst – an der Größe des Schrift liegen.

    • Du meinst, wenn es anstatt 99,99 Euro nur noch 97,47 Euro kostet? Das ist natürlich eine gewaltige Ersparnis 😉

      Will Lego die Senkung überhaupt an die Kunden weitergeben? Wenn das Set am 01. Juli rauskommt und laut offizieller Info 99,99 Euro kostet, ist eigentlich nicht davon auszugehen…

      • Ich fände es ok, wenn man für den Zeitraum 1,5-fach VIP-Punkte bekommt. Das würde hinkommen, weil der halbe Punk ungefähr der Steuersenkung entspricht. Und doppelte Punkte sind dann natürlich dreifach Punkte 😉

  13. Sind diese Lücken zwischen den drei Teilen normal? Hab nun kein Vergleichsbild gefunden einer echten Lok. Sind die Lücken auch in Echt gegeben?

    Nun gibt es vielleicht eine günstige Chance, an geraden Schienen zu kommen. Nämlich selbst bauen, mit den Geraden aus diesem Set.

  14. Ich bin ehrlich gesagt hin und hergerissen: Einerseits ist die Lok toll designt, andererseits ist das Modell ohne massive Umbauten für meine Lego-Stadt leider absolut ungeeignet. Wie Monorail-Manfred ja bereits ausgeführt hat, ist sie für eine 9V-Motorisierung denkbar ungeeignet. Klar kann man den Motor auch unter einen Waggon schnallen, aber irgendwie ist das nicht das Wahre. Die Minifiguren sind einfach nur langweilig und garantiert kein Kaufanreiz, auch ohne das winzige Fleckchen light-nougat-Halsprint (das für den Puristen natürlich gar nicht geht😏). Da habe ich bereits schönere Lokführer (m/w/d) in meinen Sortierkästen liegen. Die Prints sehen gut aus und generell sind da wirklich sehr viele interessante Teile dabei, aber leider ohne Türen.
    Am Ende bleibt es daher ein zwar toller Teilespender für einen einigermaßen guten Preis (in der Lego-Welt, wie der Held sagen würde). Damit rutscht das Krokodil auf meiner Haben-Wollen-Liste für dieses Jahr leider recht weit nach hinten in den Bereich „Wird gekauft, wenn es das Budget am Jahresende noch hergeben sollte.“.
    Schade, eigentlich wollte ich mit einem Kauf mit dazu beitragen, Lego zu signalisieren, dass es für Züge ein Markt gibt. Letzteres ist hoffentlich auch der Fall, nur ich gehöre dieses Jahr und bei dieser Lok wahrscheinlich nicht dazu.

    Ich wünsche allen, vor allem denen, die nicht am 9V-System hängen, viel Freude mit dem schönen Modell. 😉

      • Mir ist klar, dass sich die Spurweiten nicht geändert haben, aber ich bin da etwas eigen. Batterieboxen in Lego-Loks gehen gar nicht und alles muss mit Trafo gesteuert werden können. 😉

      • Um doch noch etwas weiter auszuführen: Meiner Meinung nach nehmen die Batterieboxen nur Platz in den Loks weg, der eigentlich für Innenraumausstattung, angedeutete Maschinen und sonstige Details zur Verfügung stehen sollte. Mir ist klar, dass die meisten weder in ihre Modular Buildings noch in Ihre Züge reinschauen, aber mir ist das wichtig, dass auch innen alles stimmig ist. Deshalb und natürlich aus Nostalgie (war meine Kindheit) benutze ich die alten 9V-Triebwagen, die den Strom durch die Schiene aufnehmen, und deshalb gehen Batterieboxen für mich in Zügen gar nicht. Das sind meine Vorlieben, wenn jemand anderes lieber die Vorzüge von der PU-App, der PF-Fernbedienung und deren größere Bewegungsfreiheit oder sogar das ältere 12V-System mit elektronisch schaltbaren Weichen bevorzugt, freue ich mich mit, aber meins ist respektive wird das dann nicht.

        • Dann kannst du aber immer nur eine Lok auf deinem Gleissystem gleichzeitig fahren lassen. Das ist ja schade. Meine 4 Powered Up Züge lassen sich mit 2 aneinandergepinnten Fernbedienungen gleichzeitig steuern…

          • Danke für dein Mitgefühl, aber das ist unnötig. Einerseits kann ich mehrere Züge gleichzeitig fahren lassen, ist alles eine Frage des Timings, und andererseits ist das wie mit alten Computerspielen, die packe ich nach Jahren auch nicht aus, weil die so eine tolle Convenience bezüglich der Bedienung bieten. Ich liebe da die Herausforderung. Aber wie ich schon sagte, jedem das seine. Viel Vergnügen beim Rangieren deiner vier Züge.

    • der Markt für Züge ist definitiv da und ich würd mir auch jeden Zug kaufen….. wenn er nicht so hässlich wäre omg Lego was ist das? das Krokodil sieht aus als hätte jemand zweimal mit ner Axt hinein geschlagen? was sind denn das für Spaltmaße? seh ich das falsch? einen Zug sieht man hauptsächlich von der Seite vor allem wenn er im Regel steht und dann sieht diese Lok einfach aus wie 3 Teile und nicht wie eins.

      • Das könnte daran liegen, dass das Krokdil ja auch kurvengängig sein soll und auf den teilweise doch sehr start gekrümmten LEGO Schienen fahren muss. Ich lasse mich aber gerne eine Besseren belehren 🙂

  15. Das legendäre Krokodil ist ein absolutes Must-Have für mich: Und zwar als fahrbereite Lok auf meiner üppigen LEGO-Garteneisenbahn. Wie cool ist das den, so eine Legende in echt richtig fahren zu sehen! Hoffentlich (ich gehe davon aus) liefern die bekannten Dritthersteller auch noch eine Beleuchtungslösung dazu. Übrigens hole ich mir die gleich zweimal: Einmal in Braun und eine zweite, wo die braunen Steine durch dunkelgrüne ersetzte werden (sofern verfügbar) Oh Boy, LEGO erhört uns Railroader endlich!

  16. Die sollen ihre App sich dort hinstecken wo keine Sonne scheint.
    Die Kinder sollen weg vom Bildschirm!
    Lego hat ein weiteres mal versagt.
    Ein Zug den man Umrüsten kann/muss oje…
    Sowas Verrücktes wenn ein Zug von Anfang an fahren könnte wo gibt’s denn sowas…. Wenn er mal 50€ Kostet zuschlagen ansonsten können Sie ihn behalten.
    Schade für ein solches Modell.

    • Es ist kein Problem dieser Lok auch das alte Infrarotsystem einzubauen, statt zu maulen, einfach mal selbst kreativ werden – Lego ist da um selbst etwas zu bauen, dies ist kein Modellbau….ran an den Stein.

    • Vielleicht sollten deinen starken Worten sachliche Informationen folgen: LEGO selber hat im Zuge des neuen Mindstorm-Nachfolgers schon angekündigt, auch normale Gamecontroller mit BLE zu unterstützen. Das wird aller Voraussicht auch mal für normales PoweredUp möglich sein und wird auf 100steine und auf Eurobricks schon eifrigst ausprobiert. Die Programmierer bei LEGO sind nicht die schnellsten, arbeiten aber und kommen voran. Das ist bei LEGO schon ganz ordentlich geworden.

      Zum Thema Kinder: Ich bin Vater einer 12jährigen Tochter, die zusammen mit ihren Freundinnen sehr souverain mit IT im allgemeinen und Smartphones umgeht. Sowas nennt man Medienkompetenz und man sollte das als Eltern dringend im Auge haben, weil das im Leben junger Leute ziemlich wichtig ist. Das ist 2020 halt so.

      • Etwas das man mit analogen Bedienelementen deutlich besser Bedienen kann, und dann über Touchscreens bedient wird tut aber absolut nichts in Sachen Medienkompetenz. Zumal das eine Option sein sollte sowas mit dem Smartphone zu Steuern. Einfach ne richtige Fernbedienung dazu packen und fertig. Und bei 100 Euro erwarte ich das da ein Motor dabei ist, und eine brauchbare Fernbedienung, und das ich kein Smartphone brauche um erst noch irgendwas ein zu richten,oder um es überhaupt benutzen zu können.

        • „Das“ und „dass“ unterscheiden zu können würde auch von einer gewissen Medienkompetenz zeugen. Nichts für ungut, liebe Grüße!

          • Ach, wie hasse ich solche Kommentare. Herabsetzung einer Person aufgrund von Rechtschreibfehlern. Schön wäre ein Kommentar zur Aussage gewesen. Die halte ich nämlich für klar verständlich und stimme dieser auch zu. Obwohl ich persönlich die „Krokodil“ ziemlich hässlich finde. Weder das Modell noch die Farbe wären meine erste Wahl gewesen. Ich hoffe trotzdem auf eine Serie „Legendäre Lokomotiven“ und vor allem auf einzeln zu kaufende passende Waggons.

            Vielleicht kommt ja irgendwann ein 50% Angebot und ich werde schwach. 😉

          • Solche Kommentare zeugen auch von einer gewissen Abwesenheit jeglicher Medienkompetenz und obendrein auch noch von einer Abwesenheit eines Verstandes. Zumal Rechtschreibung und Medienkompetenz zwei parr Schuhe sind. Und nicht jeder hat lust etwas das vom Smartphone „korrigiert“ wurde zu korrigieren. Und nicht jeder Spricht fließend oder Perfekt Deutsch, das heißt nicht das diese Personen keine Medienkompetenz haben.

  17. Schönes Set, wird auch der Zugsammlung hinzugefügt, leider hatte ich meine Dark Ages während den Emerald/Maersk/“TGV“ Zeiten. Toll dass Lego dieses Jahr verschiedene 18+ Richtungen „befüttert“, dies lässt bei entsprechenden Zahlen, dann hoffentlich auch die Füchse Interesse an einem Ausbau & Erweiterungen zeigen.

    Jammern auf hohem Niveau, mir persönlich sind die Pantographen proportional zu gross, aber ergibt sich ja durch die „Limitierungen“ des Systems.
    Finde es schön, dass auch Lego bei Ihren „Lifestyle“-Fotos es nicht gebacken kriegt den Sticker gerade einzukleben 😀

  18. LEGO entfernt sich mit dieser +18-Schiene und der zunehmend glatten Modellbauästhetik mit diesen unsäglich schlecht gestellten Lifestyle-Bildern immer mehr von dem, was für mich LEGO ausmacht. Wenn das in allen Programmbereichen so wäre, dann wäre ich schon lange ausgestiegen. Bei LEGO ist für mich auch gerade die Umsetzung in der eigenen, wiedererkennbaren Ästhetik der eigentliche Reiz – alles andere macht es doch zum recht beliebigen Modellbau oder zur Modellsammlung. Das kann Märklin dann mit dem Krokodil für die Vitrine dann einfach besser – und es passen noch zehn weitere Loks hinein ;-). Zum Glück ist der Trend zum glattgebügelten Design noch nicht bei Star Wars und den Kindersets angekommen. Ich brauche das warme Nostalgie-Gefühl einfach … und ein Millenium Falke ohne Noppen wäre einfach unvorstellbar.

    • ja, mir geht es auch so mit der ganzen 18+ Ästhetik. Ich mag auch das verspielte und noppige Seite von LEGO…aber wie du sagst: Es ist bislang ja ein ad-on für Leute, die sich schon lange ein „erwachsenes“ LEGO wünschen und alles andere bleibt bestehen.

  19. Wenn man die Lok nicht nur allein, sondern als Teil eines Zuges fahren lassen möchte, bietet es sich an, einen Wagon zu motorisieren und die Lok einfach schieben zu lassen. So hat man einen universell einsetzbaren Antrieb in der favorisierten Technologie und kann das Innenleben erhalten.

  20. Ernsthaft? Die haben so viele Eisenbahnen und Züge rausgebracht und dann nehmen sie einfach nen Torso aus nem Lizenzprodukt?
    Ich weiß nicht ob das dreist oder faul ist. 😂

  21. Sieht echt supergeil aus. Nur die in der Luft schwebenden Räder irritieren mich ein wenig. Allein mir fehlt der Platz, um noch etwas einstauben zu lassen. Aber ich freue mich schon sehr auf ein hypothetisches GWP zum Verkaufsstart, damit ich mir das nächste MK-Set rechtfertigen kann! 😀

  22. Ein schönes Modell. Leider mussten sie wohl Kompromisse eingehen. Notfalls wird sie einfach umgebaut, es ist schließlich LEGO. Ich hoffe noch auf weitere Eisenbahnmodelle in dieser Güte.

  23. wer das nicht kauft darf nie mehr über fehlende Züge wettern (auch wenn ein zugehöriger Waggon schon toll gewesen wäre).
    mal sehen wie ich da eine PF-Garnitur rein bekomme, powered-up mag ich mir immer noch nicht ins Haus holen.

    der Preis ist für mich für ein ehemals-creator-set an der Obergrenze (beim Ford Mustang sind es 1470 teile für durchaus erreichbare 100 Euro Straßenpreis) … bin gespannt was das nächste modular kosten wird, die aktuellen 160 Euro für 2500+ teile sind ja inzwischen richtiggehend ein Schnäppchen.

  24. Ein Set, welches mich als nicht Eisenbahn Fan völlig kalt lässt. Ich gönne es aber jedem, der darauf gewartet hat.
    Ich würde vielleicht bei ner alten Dampflok schwach werden, aber nicht bei so einem Modell.
    Nuja, ich scheine dieses Jahr irgendwie Geld zu sparen, wenn es so weitergeht….Sian, Mickey Mouse, Lok…

  25. Bitte drosselt doch mal die falsche Verwendung des Wortes „Zug“. Es macht sich exponentiell breit. Hier ist immer nur eine Lokomotive, auch Lok gemeint. Ein Zug besteht mindestens aus 2 Fahrzeugen. Wenn schon, dann bitte „Bahn“ oder „Eisenbahn“. Leider ist das kein Einzelbeispiel, sondern eine Tendenz, hauptsächlich technische Begriffe falsch zu benennen. Jedoch gefällt mir diese Lok sehr gut, sie wäre leider ein Einzelstück, weil ich kein Lego-Fan oder -Sammler bin. Echte H0-Modelle sagen mir mehr zu.

  26. Sieht ja wirklich nett aus. Die Schiene ist zwar ein etwas überflüssiger Teilefresser, aber die recht einfache optionale Motorierung ist sicher ein akzeptabler Kompromiss um sowohl Vitrinensammler als auch Stadtspieler zufriedenzustellen.

  27. Super Lok. Ich habe natürlich keine Züge in meiner Stadt. Aber wenn, dann würde ich die jedenfalls kaufen. Wenn man dann noch die preislich doch recht üppig ausgestatteten Disney Figuren sieht, dann heißt das Motto hier: nimm 2😉

  28. Ich sitze schon längst im Hype-Train und bin abgefahren…Tschooooop Tschooooooooop!!!! 🙂

    Vielen Dank für den – wie immer – ausführlichen Artikel.
    Besonders die Aufbereitung der neuen Teile empfinde ich als einen tollen Service: es macht sicher viel Arbeit und deshalb an dieser Stelle ein besonderes Lob dafür.

  29. Auf der einen Seite finde ich es echt toll das Lego mal wieder einen großen Zug bringt auf der anderen spricht mich dieser Zug leider garnicht an. Wünsche den Set aber alles gute damit beim nächsten mal vielleicht eine kommt die mich anspricht.

  30. Schaut sehr schön aus! Finde den Zug in braun gelungen. Auch wenn das Krokodil im Original öfter in dunkelgrün zu sehen ist/war, kommt es doch auch in braun vor. Und der Emerald Night war dunkelgrün und braun noch kein Lego Zug. Also passt!

  31. Danke für die Info!

    Ich fürchte, ich werde nicht widerstehen können und werde mir das Modell gleich am ersten Tag bestellen.
    Mir persönlich wäre ja die Lok in grün lieber gewesen und statt der Sammlerplakette und dem Gleisbett lieber einen Waggon dazu oder zumindest zwanzig Euro weniger – aber man kann’s halt nicht jedem hundertprozentig recht machen.

    Was ich nun nur hoffe ist, dass es trotz der Krokodil-Lok dennoch dieses Jahr (am besten diesen Sommer) noch die gerüchteumworbene Hochbahn geben wird. Denn diese wäre mir ehrlich gesagt schon noch um einiges wichtiger als eine einzelne, preislich recht deftige Lok.

  32. Also mir geht die ganze Diskussion um 9V, PF oder PU auf die Nerven. Ist im Prinzip für den „Hugo“ …

    Der Umstieg von 9V auf PU ist zumindest mir nicht schwer gefallen – hätte auch kein Problem gehabt bei 9V zu bleiben – mein Problem ist ich bin anti-Techniker (deshalb auch Lego statt Modellbau 😉 ) – und die 9v Kabelanschlüsse zerbröseln mir langsam – und neue kabel sind entweder nicht oder nur zu Horrorpreisen erhältlich (zumindest hab ich bislang nichts günstiges gefunden)

    Deshalb bin ich umgestiegen – bin jetzt zufrieden mit PU – hat (für mich) sogar „technische Vorteile“ – Fernbedienung statt Trafo (kann also auf meiner kleinen Strecke 2 Züge mit einer Fernbedienung steuern) – die My Own Train Dampflok hat halt die Batteriebox im Kohletender und nicht in der LOK selbst

    Aber Wurst und Käse…. Ist mir eines

    Hauptsache ein Zug gondelt durch meine Stadt…

    Ich freu mich über das Kroko – egal ob Spalt, egal ob Luftrad, kann ich mit leben.

    Mir gefällts auch so.

    Und es ist (endlich) wieder ein „klassisches“ Modell – Man kann sagen was man will, aber das (Schweizer) Kroko ist schon „iconic“.

    Mich freuts – undd as ist das wichtigste…

    Preis/Leistung/Teile scheinen auch OK zu sein…

    Ich finde nur Lustig, dass das Schweizer Kroko als Güterzug-LOK konzipiert (und verwendet) wurde und das im Wesentlichen identische Österreichische Kroko als Schnellzug-LOK eingesetzt wurde…

    Jetzt will ich aber als Nächstes den Orient Express (inklusive Hercule Poirot) 😀

    • Es ist schön,zu sehen, wie emotional das Thema bereits im Vorfeld diskutiert wird. Daran sieht man, wie viel Begeisterung Lego in allen Altergruppen bei unterschiedlichster Motivation auslösen kann.

      Was nur, frage ich mich, bringen Modellbau-Fachsimpeleien in der Lego Welt, in der bunte Fantasie-Modelle nach dem Prinzip guter Bespielbarkeit angeboten werden? Hier empfehle ich wärmstens das Märklin Forum.
      Hat man in den vergangenen Jahren Lego Güterzüge nebst Frachtzentrum und dazu passende LKW erworben, kann man Be- und Entladen bis der Lego Krankenwagen kommt. Der Hochgeschwindigkeitszug war ebenfalls sehr gelungen.

      Das Krokodil ist wahrhaftig ein Traum.
      Als Spiellokomotive, sehe ich es jedoch nach genauerer Betrachtung nicht:

      Ist das Krokodil motorisiert, haben die Lokführer (mwd) keinen Platz mehr.
      Sogar die Sitze fliegen raus.

      der L-Motor ist für die Zugsteuerung mit der Fernbedienung ungeeignet, da sich die Steuerbefehle für das Zusammenspiel der Powered Up Komponenten nicht vom Anwender programmieren lassen. Somit bleibt nur die Steuerung mit der App. Das ist sehr schwach!

      Die Lok ist meiner Meinung nach Detailbedingt etwas größer dimensioniert, als die übrigen Lego Loks. Daher passt sie nicht so recht in die Eisenbahnwelt.

      Eine Beleuchtung der Lok ist wohl selbst mit Design-Kompromissen nicht vorgesehen und es werden auch keine Teile für den Umbau mitgeliefert.

      Daher wid das Krokodil bei den Meisten wohl eher ein Dasen neben den Star Wars UCS Modellen fristen.

      • „Somit bleibt nur die Steuerung mit der App. Das ist sehr schwach!“

        Jein. Es bleibt die Steuerung mit der Fernbedienung ÜBER die App. Das Verhalten der Fernbedienung kann dann wie gewünscht eingestellt werden.

  33. Ich freu mich für alle, die sich freuen. Ich persönlich finde die Lok sowohl im Original als auch in Lego-Form leider ganz doll hässlich. Das braun macht es sogar noch schlimmer. Ich bin aber auch gar kein Eisenbahn-Romantiker und könnte allenfalls mit dem Hogwarts Express oder einer schnörkeligen Dampflok in einer edlen Farbe was anfangen. Aber man kann ja eh nicht alles kaufen und ich begrüße die Tatsache, dass Lego für jeden Geschmack etwas bietet.

  34. Krass. Nur 4 % die an Zügen kein Interesse haben. Kann natürlich auch sein, dass die Zughasser den Artikel gar nicht erst angeklickt haben und damit die Umfrage nicht gesehen haben. Vielleicht sollte man solche Umfragen auch auf der Hauptseite verlinken/anzeigen…

  35. Ich denke Ryk hat vollkommen Recht mit seiner Vermutung der Berg- und Talfahrt! Daran hatte ich bisher noch gar nicht gedacht! Bei fast allen LEGO-Städten, die man bei YouTube so finden kann oder auch auf den LEGO-Ausstellungen gibt es Rampen bzw. Gleisaufbauten in mehreren Ebenen. Nur mit einem Kugelgelenk und einem allseitigen Spalt von einer Noppe kann man sowohl Kurven als auch Berg- und Talfahrten meistern. Und genau das haben sie hier umgesetzt!

  36. Nochmal vielen Dank für den Verweis auf Bricklink @Stonewars. Habe dort nun den L-Motor vorgestern bei einem deutschen Mitglied bestellt, heute da. Zu einem angemessenen Preis. Somit bin ich bereit, wenn der Zug kommt. Ich wüsste nämlich nicht was ich mit dem Rest eines Top-Gear-Rally-Autos anfangen sollte. 🙂 Bei Lego direkt bestellen ist preislich für solch ein Einzelteil schon sportlich.

  37. Die 2 Achsen stehen in der Luft weil die Lok auf dem Podest mittels zwei 1×4 Steinen fixxiert wird. Dadurch liegen die gummierten Räder nicht komplett auf den Schienen an.
    Ohne das Podest wird die Lok mit allen Rädern wahrscheinlich anliegen da sie gleiche Durchmesser haben (ohne Gummiring) und auf der gleichen Ebene liegen.
    @Thomas von SW: das Verpackungsbild ist kein Rendering und dort sieht man auch die schräg liegenden Front- und Hinterteile im Vergleich zum Mittelteil. Also ist es kein „Renderingfehler“ wie im Podcast vermutet.

  38. Tja, der shop funktioniert wieder toll. 12 in 1 Set wird beworben, aber nicht eingefügt, Zahlen geht erst (oder doch schon) im zweiten Anlauf. Langsam macht es keinen Spaß mehr …

  39. Ich hab die Lok trotzdem bestellt und werde wegen dem 12in1 set morgen einfach bei lego anrufen. Die werden das 12in1 schon raus rücken. Wer die Lok direkt haben möchte, sollte sich beeilen. Die max. Bestellmenge wurde bereits von 2 auf 1 reduziert.

  40. Muss mich korrigieren: In der Bestellbestätigung heute früh war dann das 12 in 1 Set dabei. War vorher aber nicht angezeigt worden.

  41. Ich war heute im Store in Berlin,
    um 9:30 Uhr war ich der fünfte, bis um 10 Uhr waren es so ca. 30 die gewartet haben, ich habe mir das Krokodil gekauft und dazu gab es das sommerset, den buggy und die 40 Jahre Lok

  42. War heute um ca. 12:40 im Store in Wien.
    Es war niemand da der sich die Krokodil kaufen wollte, ich habe sie aber gekauft, da die GWP’s schon cool sind die man dazu bekommt und der Preis der Krokodil ist angenehm für die Teileanzahl.

    • Hey ungefähr zur selben Zeit war ich im Shop DZ – habs Kroko gekauft…

      Hast du auch ein vorbereitetes Package (Papiersackerl mit Kroko, 12-1 und Lok) bekommen? musste mich nur noch fürs Polybag entscheiden 😉

      • Ich war im SCS. Da war nichts vorbereitet, man hat sich das Set selber nehmen können.
        Ich glaube im DZ war aber mehr los denn da hat eine Mitarbeiterin gemeint sie haben nur wenige Krokodilen bekommen. Im SCS hatten sie viele und keiner der die Krokodil um gleiche Zeit kaufen wollte.

  43. Komme gerade aus dem LEGO Flagship Store Berlin, stand 12:30 Uhr sind alle Krokodilloks ausverkauft, ich war echt sprachlos, angeblich hatten sie morgens schon eine lange Schlange, habe keine mehr bekommen, eine totale Enttäuschung, mal wieder selbst übertroffen LEGO und die nächste Premiere in den Sand gesetzt.

    • Ich verstehe nicht, was du mit „in den Sand gesetzt“ meinst…Der Laden war proppenvoll um Punkt 10 Uhr. Die Schlange war nicht angeblich, sondern wahrhaftig. Väter waren mit ihren Kindern da, haben sich selbst die Lok und für die Kinder was anderes gekauft. Sogar der grässliche Trollkram wurde gekauft. (ich bin mit Monkie-Kid-Kram und den GWPs rausgerannt, war eigentlich der kleinen Lok wegen da. Nur so der Vollständigkeit halber) Lange Schlange an der Brickwall zudem. Für Lego hat sich die Sache auf jeden Fall gelohnt, worauf du einen lassen kannst. Außerdem: schon mal was von künstlicher Verknappung gehört? Ist in Mode.
      Da sind wohl eher die Enttäuschung oder der Neid Vater deines Gedankens, dass hier jemand was „in den Sand gesetzt“ haben soll.

    • Ich kann über so einen Kommentar nur mit dem Kopf schütteln. Wenn du an Tag 1 keine bekommen hast, weil alle schneller waren, dann kaufst du dir die Lok eben an Tag 2,3,4 oder 30. Sie kam gerade erst auf den Markt und wird noch laaaange verfügbar sein. Aber Lego ist schuld^^ Is klar….

  44. Hallo zusammen,

    komme gerade aus dem Kölner Store. Nach Infos der Mitarbeiter war es eine lange Schlange und um 11:30 Uhr alle weg. Sie hoffen aber morgen neue Ware zu erhalten und raten kurz anzurufen und nachzufragen.

    Lg Oliver

  45. War zu erwarten, dass die Lok schnell auf Nachbestellung umspringt. 97 Euro gibt man schnell für ein wahrscheinlich gutes Lego-Set aus. Da noch die beiden extra Sets dazu kommen, war das schon durchaus lohnenswert. Für alle die in den frühen Stunden bestellt haben und daher entweder keins oder nur das polybag angezeigt bekamen, und in der Bestellung das 12in1 auch nicht aufgeführt ist, meldet euch bei Lego. Auch wenn die Warteschlange dann nicht unerheblich sein dürfte, bekommt ihr das Set dann noch wie eigentlich vorgesehen, dazu gebucht.

  46. Ich war heute zwei mal im Store in Hamburg. Zur Eröffnung hat gefühlt jeder die Lok gekauft. Später gegen 15.00 Uhr war bereits alles weg. Das 3-1 Piratenschiff war dann auch weg. Morgen gibt es Nachschub.

  47. Heute nachmittag um 16 Uhr wollte ich in München die Lok kaufen, habe aber glücklicherweise vorher noch angerufen. Die Lok war in beiden (!) Münchener Stores schon ausverkauft. Ich kann über diese Firmenpolitik nur noch den Kopf schütteln. Wenn man eine Premiere groß ankündigt und dann nach wenigen Stunden schon die Segel streichen muss, ist das einfach nur armselig.

    Das Argument mit der künstlichen Verknappung glaube ich wirklich nicht, sowas macht doch keinen Sinn. Hätten sie mehr Sets vorrätig gehabt, hätten sie mehr verkaufen können und damit mehr Gewinn gemacht. LEGO hat meiner Meinung nach einfach viel zuwenig im Vorfeld produziert und/oder an die Stores verteilt.

    • Du, auch wenn es zum Glück in Deutschland gerade recht ruhig ist, wir leben zu Zeiten einer globalen Pandemie. Ich verstehe, dass es traurig ist ein gewünschtes Set nicht zu kriegen, aber ein bisschen Verständnis für die immer noch katastrophale globale Lage finde ich dabei schon angemessen.

  48. Ich bin heute früh 150km nach Frankfurt in den Store gefahren, weil laut LEGO Webshop Loks an Lager seien, steht da noch immer. War der Erste vorm Laden und natürlich….sie hatten noch welche….aber alle reserviert. Also mit leeren Händen zurück. Schöne Scheiße, wenn man reservierten Bestand im System hat, der dann online als „verfügbar“ gerechnet wird >(

    Aussagen über Nachschub von zwei Store-Mitarbeitern:
    #1 Ja wir bekommen wahrscheinlich heute noch welche
    #2 Nee, wir bekommen erst wieder ab 15. September

    Klasse Sache LEGO, manche Leute müssen arbeiten. Wäre schön, wenn nicht die ganzen gierigen Reseller alles aufkaufen (eBucht um die 170€!) Bestand sollte schon mind. 2 Tage ausreichen…oder wengistens die Verfügbarkeitsanzeige sollte passen.

    • Hallo,

      für Köln war online für heute auch Verfügbarkeit angegeben. Bei ei dem Anruf im Store sagt man mir, dass heute keine neue Lieferung (obwohl gestern so vom Mitarbeiter mitgeteilt) eingetroffen ist und die Verfügbarkeitsanzeige auf der Webseite nicht stimmt… nicht nur bei der Lok.

      Es war auch keine reserviert. Daher Tipp vom Store: immer vorher anrufen

      Ist definitiv verbesserungswürdig

      Lg

      • Seit wann kann man denn in Lego-Läden vorab reservieren?
        Das war doch ein Riesen-Vorteil, daß man dort auch online vergriffene Sets ein paar Tage später noch kaufen konnte.

        Wenn das eine neue Lego-Taktik ist, spielen sie damit nur den E-Bay-Resellern in die Hände und verprellen echte Kunden!

        • „..spielen sie damit nur den E-Bay-Resellern in die Hände und verprellen echte Kunden!“

          Sehe ich komplett anders.
          Ich kann aus beruflichen Gründen nicht zum Release zur Storeeröffnung anstehen. Daher freue ich mich, wenn ich im Store anrufen kann und ein Set zurückgelegt wird. Das kann ich dann abends abholen.
          Durch diese Kulanz gewinnt Lego also einen „echten Kunden“ 🙂

          • Wo ist dann da der Unterschied, ob du im Online-Shop oder im Lego-Shop Sachen vorbestellst?
            Letztendlich räumen dann in beiden Fällen die Leute ab, die am Schnellsten anrufen, anklicken etc. – und das sind dann oft die Reseller.
            Und wie schon geschrieben, durch solche Aktionen verliert Lego wirklich Kunden.

            Übrigens habe ich schon mehrmals nachträglich vor Ort gekauft – und das nicht bei Storeeröffnung, sondern durchaus auch 1-2 Tage später. Wenn du also durch „“echte““ andeuten wolltest, daß ich kein Kunde war, war diese Schlußfolgerung genauso falsch, wie der Rest von deinem Post. 🙂

  49. Heute zum Glück noch eine in Hamburg bekommen. Um 10.30 Uhr war laut Website Ware da. Natürlich noch unten im Lager. Extra eine holen wollte man nicht. Ich war echt erstaunt, da die Mitarbeiter wirklich freundlich dort sind. 90 Minuten später war dann das Regal befüllt obwohl die Website nicht mehr auf Lager anzeigte. Das soll mal einer verstehen.

      • Mir wollte man im Lego Store mal keinen Karton aus dem Lager geben mit dem ich mir ein Set hätte nach Hause schicken können (war mit dem Flugzeug da und konnte es nicht mitnehmen).

        Obwohl die massenweise Umkartons hatten (landen eh im Altpapier) und sogar Lego.com Sets in diesen verschickt wenn man mehrere bestellt wollten die mir keinen geben, eine Begründung gabs nicht. Der Mitarbeiter hat sogar extra den Chef gefragt… keine Chance. :-/

  50. Ich weiß, ich habe das auch im Blog kommentiert, dass die Räder in der Realität wahrscheinlich nicht schweben werden aber es stimmt nicht. Die 3. und 6. Achse liegt tatsächlich eine halbe Noppe in der Luft auf den Gleisen. Weiß nicht wieso Timo im Podcast das verneint hat. Man sieht es auch im Designervideo ab Minute 2:30 deutlich.
    Was aber schlimmer ist, wenn ich die Lok auf einem 9V-Schienenkreis (16 Kurven) laufen lasse entgleist sie nach 4-5 Umdrehungen bei mittlerer Geschwindigkeit, aber auf einem RC Schienenkreis auch bei Volldampf nicht. Entweder sie reagiert mangels Differential empfindlich auf die minimal andere Spurweite, oder die Räder haben trotz Gummiring weniger Haftung auf den Metallschienen und bei den engen Radien und wenig Gewicht an den Enden fliegen sie von den Gleisen ab.
    Vielleicht kann das ein anderer Leser auch testen und seine Erfahrung berichten.

  51. Ich habe gleich am Release-Tag früh bestellt. Morgen, spätestens Mo. ist sie mit den PowerFunctions bei mir. 🙂
    …und natürlich auch mit den netten Zugaben.

  52. Diesmal bin ich über LEGO richtig glücklich: am 1. Juli kurz nach Mitternacht habe ich bestellt, am 2. Juli mittags klingelt es und ich halte mein Krokodil in der Hand, inklusive 12-in-1-Set, das zwar nicht im Warenkorb, dafür aber im Paket lag. So schnell ist schon lange kein Einkauf im LEGO-Store bei mir angekommen! Und dann gleich das Krokodil! Super!

  53. Meine war sogar schon gestern da, also einen Tag nach Bestellung.

    Und das ganz normal per DPD. Auch eine zweite Bestellung war ähnlich schnell. Versandmitteilung am Tag nach der Bestellung, Ankunft am Folgetag. So wie früher.

  54. Ich hab eben nochmal ein Krokodil bestellt.
    Sollte ein Geschenk sein der im Oktober einen runden Geburtstag hat, der ist ein absoluter Eisenbahnliebhaber und hat es vor allem mit Zügen.

    Tja, was soll ich sagen… Lego hat meine Bestellung storniert mit der Begründung man bekommt halt nur Eine.

    Bin etwas verdutzt, da ja eh erst Ende September ausgeliefert wird.

    Heisst das man kann nie mehr so eine Lok bestellen?

  55. Wir sind gerade im Urlaub in Leipzig und waren spontan im Lego Store. Ich habe eben noch das letzte Crocodile Locomotive Set im Store bekommen. Der Store war leer und die Verkäufer waren sehr nett. Leider war die kleine 40 Jahre Lok schon vergriffen. Jetzt müssen wir das Set nur noch heile nach Berlin bekommen. Vielleicht jemand aus Leipzig hier? Überlege, dass Set erstmal wieder zu verkaufen und dann Ende des Jahres nochmal zuzugreifen.

  56. Ist schon befremdlich Thomas. Da würde man kaufen und kann oder darf nicht. Verrückt ist das….
    Gut, wenn die jetzt ausverkauft ist kommt vermutlich so schnell nix mehr. Kein Wunder konnte ich keine 2. bestellen.
    Hab ja keine Ahnung wie schnell die wieder produzieren können, da wird vermutlich Lukas mehr wissen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*