LEGO 10282 adidas Superstar: Sneaker aus LEGO-Steinen inkl. Miniversion zum Start!

LEGO 10282 Adidas Superstar Sneaker Titelbild

Der neue LEGO 10282 adidas Superstar wurde offiziell vorgestellt! Es ist der erste baubare Turnschuh von LEGO in Lebensgröße, der diesen Sommer als 18+ Set erscheinen wird. Wir stellen euch das neue Sammlerstück hier vor!

Bereits am Wochenende hatte LEGO auf seinen Social Media Accounts die Vorstellung des LEGO 10282 adidas Superstar mit einem Teaser angekündigt. Mit ihrer LEGO X adidas Kollektion hatten die beiden Firmen schon letztes Jahr deutlich gemacht, dass sie eng zusammenarbeiten und zum Beispiel die LEGO x adidas Ultra Boost DNA Sneaker auf den Markt gebracht.

Für das neue Set haben sie den Spieß nun umgedreht und einen der bekanntesten adidas Sneaker – den adidas Superstar – aus 731  Steinen in Originalgröße nachgebaut. Der Verkauf wird am 1. Juli im LEGO Onlineshop starten und nachdem die vorherigen LEGO X adidas Schuhe gut ankamen, könnte auch der LEGO 10282 adidas Superstar bei der großen Sneaker-Community auf Anklang stoßen!

(AT | CH | NL | USA | IT | UK | FR | DK | BE | CA | ES | SE | FI | NO)

Verkaufsstart und allgemeine Infos zum Set

Der LEGO 10282 adidas Superstar wird aus 731 Teilen gebaut und 89,99 Euro kosten. Das Set besteht aus einem Schuh in Originalgröße, der stilecht in einem blauen Schuhkarton mit weißen adidas Streifen und LEGO Logo verpackt daherkommt. Der Teilepreis liegt bei 12,3 Cent, dafür bekommt man einen originalen Schnürsenkel und mehrere Drucke, z.B. den Superstar-Schriftzug, die ikonische Kappe vorne am Schuh und mehr. Sticker kommen in diesem Set fast keine zum Einsatz, lediglich die schwarze Plakette benötigt einen Aufkleber.

Ab dem 1. Juli 2021 wird der LEGO 10282 adidas Superstar im LEGO Onlineshop in den Verkauf starten und wir haben gehört, dass er dort mit einem passenden Gift with Purchase angeboten werden soll. Wie genau die Gratisbeigabe aussieht, sehen wir dann hoffentlich bald.

Ab September kann man den LEGO adidas Superstar dann auch im freien Handel und vielleicht sogar in ausgewählten Schuhgeschäften erhalten. Da man den gebauten Sneaker nicht anziehen kann, dient er als reines Ausstellungsstück und ist deswegen auch passenderweise als 18+ Set gekennzeichnet.

LEGO 10282 Adidas Originals Superstar 3

Alle Details im Überblick:

  • Setnummer: 10282
  • Name des Sets: adidas Originals Superstar
  • Anzahl Steine: 731
  • Preis (UVP): 89,99 Euro
  • Preis/Stein: 12,3 Cent
  • Maßstab: 1:1
  • Maße des Schuhs: 12 cm hoch, 27 cm lang und 9 cm breit
  • Verantwortlicher LEGO Designer:
  • Release bei LEGO: 1. Juli 2021
  • Im freien Handel ab: September 2021
  • Altersempfehlung: 18+
  • Sticker Anzahl: 1

Alle offiziellen Bilder des adidas Superstar

Hier haben wir alle Bilder zum neuen LEGO adidas Set für euch.

Setbilder

Mit der Aufmachung des Sets hat LEGO sich große Mühe gegeben und das Schuh-Thema beginnt schon bei der Verpackung. Statt in einem gewöhnlichen LEGO Karton ist die Box vom LEGO 10282 adidas Superstar einem echten Schuhkarton nachempfunden.

LEGO 10282 Adidas Originals Superstar 1

LEGO 10282 Adidas Originals Superstar 9

Das Set enthält nur einen Schuh und auf dem offiziellen Bildmaterial ist nur der rechte Sneaker gebaut. Jedoch sind im Set die Steine enthalten, um auch einen linken Schuh zu bauen, sodass man mit zwei Exemplaren des Sets ein vollständiges Paar adidas Superstars präsentieren kann.

 

LEGO 10282 Adidas Originals Superstar 1

Lifestyle-Bilder

Der LEGO 10282 adidas Superstar hat keine Spielfunktionen und ist somit ein reines Ausstellungsstück, was LEGO auch mit den Lifestyle-Bildern zeigt:

Designer-Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Pressetext

Erweitere deine Sneaker-Sammlung mit dem LEGO® adidas Originals Superstar (10282) um ein überraschend neues Schuhmodell. Dieses außergewöhnliche LEGO Set lässt dich einen legendären Sportschuh aus LEGO Elementen nachbauen. Das tolle Modell zum Sammeln und Ausstellen wird rasch in aller Munde sein.

Authentische Superstar-Details
Genau wie der echte Schuh verfügt auch die LEGO Version über die legendären Grafikelemente, die besonders geformte Zehenkappe, das Dreiblatt Logo und die drei Streifen des adidas Originals Superstar. Du entscheidest, ob es ein linker oder rechter Schuh werden soll. Das Set beinhaltet 17 zusätzliche LEGO Elemente, um dich einen Sneaker für den linken oder rechten Fuß bauen zu lassen. Schnürsenkel und der „Schuhkarton“ verleihen dem Modell noch mehr Authentizität.

Tolles Bauprojekt für dich
Dieses Set gehört zu einer Kollektion von LEGO Bausets für Erwachsene. Fans von adidas und Streetwear-Sammlerstücken werden von dem Modell mit Ständer und Infotafel ebenso begeistert sein wie erwachsene LEGO Baumeister.

  • Das LEGO® Bauset „adidas Originals Superstar“ (10282) für Erwachsene lässt dich einen der legendärsten Sportschuhe der Welt bauen und ausstellen.
  • Jede Menge authentische Details: die berühmte Zehenkappe, die 3 schrägen Streifen, das adidas Logo auf der Zunge und weitere Originals Superstar Grafikelemente.
  • Mit den Schnürsenkeln und der Verpackung in der Aufmachung eines Schuhkartons erweist sich dieses LEGO® Modell als eine ebenso humorvolle wie authentische Hommage an das Original von adidas.
  • Du suchst nach einem tollen Geschenk für adidas Fans? Dieses Bauset ist die perfekte Überraschung für jeden, der gerne Streetwear sammelt, und für LEGO® Baumeister, die Lust auf ein etwas anderes Bauprojekt haben.
  • 12 cm hoch, 27 cm lang und 9 cm breit.
  • Mit dem Ständer und der Infotafel gebührt deinem Sportschuh ein Ehrenplatz im Wohnzimmer oder Büro.
  • Zusätzliche LEGO® Elemente geben dir die Möglichkeit zu entscheiden, ob du lieber einen Schuh für den rechten oder den linken Fuß bauen willst.
  • Der LEGO® adidas Originals Superstar gehört zu einer Reihe von Bausets für erwachsene LEGO Baufans, die atemberaubendes Design und große Detailtreue zu schätzen wissen.
  • LEGO® Steine werden aus hochwertigen Materialien gefertigt. Sie sind einheitlich und kompatibel und lassen sich jedes Mal fest zusammenstecken und mühelos wieder trennen – und das schon seit 1958.
  • Bei allen LEGO® Teilen stehen Sicherheit und Qualität an erster Stelle. Deshalb werden sie streng getestet, damit das Modell ebenso robust wie attraktiv ist.

adidas Superstar als Kult-Turnschuh seit 1970

Den adidas Superstar gibt es schon seit 1970 und er hat sich seitdem als Klassiker unter den Sneakern etabliert. Der Schuh zeichnet sich durch sein schlichtes Design und die runde Zehenkappe aus Gummi aus. Nachdem der Turnschuh am Anfang vor allem an Basketballer verteilt wurde, erlangte der adidas Superstar weitere Aufmerksamkeit durch seine Verbreitung in der Musikszene. Insbesondere im Hip-Hop war der Schuh beliebt und wurde von der Rapgruppe Run-DMC mit einem Song gewürdigt.

Adidas Superstar Schuh

Seit dem Release gab es den adidas Superstar in verschiedenen Versionen, die sich durch kleine Details und unterschiedliche Materialien unterscheiden. Wie beim LEGO Hobby haben sich auch rund um das Thema Sneaker Sammlerkreise entwickelt, die bereit sind, für die seltensten Varianten hohe Preise zu bezahlen. 2005 brachte adidas eine Sonderkollektion des Superstar heraus, deren Designs verschiedene Themen aufgriffen und den Schuh immer wieder zu einem neuen Hingucker machten.

Vergleich mit dem Original

Im direkten Vergleich des LEGO 10282 adidas Superstar mit dem originalen adidas Superstar sieht man, dass die Kappe, die schwarzen Streifen und die generelle Form des Schuhs eingefangen wurden. Da die geschwungenen Formen des Superstar mit LEGO Steinen eine echte Herausforderung darstellen, sind kleine Abweichungen verständlich. Auffällig ist aber, dass die bedruckte Lasche deutlich länger als beim Original ist und der Schuh etwas klobiger wirkt.

LEGO 10282 Adidas Superstar Slider 01LEGO 10282 Adidas Superstar Slider 02

Neue Teile im Set

Um die Details des Originals beim LEGO 10282 adidas Superstar möglichst genau darzustellen, kommen in diesem Modell auch einige neue Teile zum Einsatz. Am auffälligsten sind natürlich die weißen Schnürsenkel, die normalerweise den Schuh zusammenhalten, hier aber anscheinend nur Dekoration sind. Spannend zu wissen wäre, ob der Schnürsenkel beim LEGO Modell identisch mit den Original von adidas ist. Auf jeden Fall wird der Senkel eine LEGO Teilenummer bekommen!

LEGO 10282 Adidas Originals Superstar 7

Ein weiteres Detail, das den adidas Superstar ausmacht, ist die Kappe vorne am Schuh, die dem Sneaker in Amerika auch den Spitznamen Shell-toes (auf Deutsch Muschel-Zehen) eingebracht hat. Dafür werden zwei neue 5×5 Viertelkuppeln in Weiß verbaut, die es vorher noch nicht in der Größe gab. Bis jetzt waren 4×4 Viertelkuppeln (49612) das Maximum. Die beiden verwendeten Viertelkuppeln werden für den Superstar auch gleich bedruckt, um die Struktur der originalen adidas Kappen nachzuahmen. Das neue Teil konnte man schon gut auf dem Teaser erkennen:

LEGO 10282 Adidas Superstar Teaser

Gratisbeigabe zum Verkaufsstart

Zum Verkaufsstart des LEGO 10282 adidas Originals Superstar wird es eine Gratisbeigabe in Form des Sets LEGO 40486 Mini adidas Originals Superstar geben. Der kleine Schuh hat ein anderes Farbschema, nämlich Schwarz mit weißer Kappe und Streifen. Er ist 11 Noppen lang und hat auf der Lasche ein adidas-Logo, bei dem es sich allerdings leider um einen Aufkleber handelt. Die weißen Streifen des Schuhs sind hingegen Drucke. Die Teile des kleinen Sets sind in einer Box verpackt, die das Blau des Adidas-Schuhkartons aufgreift, allerdings anders geformt ist – sie lässt sich ähnlich wie eine Zigarettenschachtel nach oben aufklappen. Außer dem Schuh liegt dem GWP noch eine Minifigur mit Standard-Smileygesicht, weißer Basecap, Mikrofon und Boom Box bei, die ein blaues Kostüm in Form eines 2 x 3 Steines trägt, wie wir es aus der Minifiguren-Sammelserie 18 kennen. Dieses wird vorne mit einer blauen 2 x 3 Fliese abgeschlossen, die wie der Deckel eines adidas-Schuhkartons aussieht – dieses Detail wurde leider wieder in Form eines Stickers gelöst.

LEGO 40486 Mini Adidas Originals Superstar

Der LEGO 40486 Mini adidas Superstar wird aus 92 Teilen bestehen und als erstes GWP überhaupt die Altersempfehlung 18+ tragen, was allerdings reines Marketing ist – das winzige Set könnte natürlich auch ein Kind leicht zusammenbauen, doch ist hier die Zielgruppe eindeutig bei den erwachsenen adidas-Fans zu suchen.

Das GWP wird nicht an den Kauf des großen Schuhs gebunden sein! Vielmehr landet es vom 1. Juli bis zum 25. Juli (oder so lange der Vorrat reicht) bei beliebigen Einkäufen in eurem Warenkorb, sofern ein gewisser Mindestbetrag erreicht wird. Über die genaue Höhe im Euroraum gibt es widersprüchliche Angaben, es werden entweder 85,- Euro oder 95,- Euro Einkaufswert nötig sein, um die Gratisbeigabe zu erhalten – ob der Kauf des großen adidas Superstars somit alleine ausreichen wird, muss sich noch zeigen.

LEGO 10282 Adidas Originals Superstar Gwp Erste Bilder
Der LEGO 40486 Mini adidas Originals Superstar im Designervideo

Die Gratisbeigabe tauchte erstmals offiziell im Designervideo zum LEGO 10282 adidas Originals Superstar auf, das wir euch weiter oben eingebunden haben und in dem der „kleine Bruder“ des großen Modells ganz offen auf dem Tisch herum stand, auf dem das Set präsentiert wurde. Leider sind die Aufnahmen nicht sehr scharf, aber die Gratisbeigabe ist dennoch gut aus zwei verschiedenen Blickwinkeln zu erkennen.

Umfrage: Was denkt ihr über den LEGO adidas Superstar?

Wir interessieren uns wieder sehr, wie der neue LEGO adidas Superstar bei euch ankommt. Nachdem ihr die offiziellen Bilder gesehen und unsere Vorstellung gelesen habt, stimmt gerne bei unserer kurzen Umfrage ab und sagt uns, wie euch das Set persönlich gefällt:

Wie gefällt dir der neue LEGO 10282 adidas Superstar?

  • Das Set gefällt mir leider gar nicht! (48%, 631 Votes)
  • Ich finde das Set eher mittelmäßig. (32%, 430 Votes)
  • Die Umsetzung gefällt mir sehr gut! (20%, 265 Votes)

Anzahl Stimmen: 1.326

Loading ... Loading ...

Wirst du den neuen LEGO 10282 adidas Superstar kaufen?

  • Nein, das Set kaufe ich auf keinen Fall! (73%, 1.009 Votes)
  • Ich weiß es noch nicht... (14%, 188 Votes)
  • Ja, ich kaufe das Set direkt zum Release mit GWP! (8%, 118 Votes)
  • Ich werde das Set kaufen, warte aber auf Rabatte. (5%, 75 Votes)

Anzahl Stimmen: 1.390

Loading ... Loading ...

Fazit

Nachdem die Reaktion beim LEGO 10282 adidas Superstar erstmal in Richtung „Wie, schon wieder ein Schuh?“ geht, wird bei diesem Set schnell klar, dass es sich um ein komplett neues Konzept handelt. Statt dass adidas Schuhe im LEGO Design herausbringt, stehen hier wieder die Steine im Fokus, aus denen ein echter Klassiker gebaut wird. Der für Laien unscheinbar wirkende Turnschuh ist in der Sneaker-Community bekannt wie ein bunter Hund und ein wahres Kultobjekt in der Szene. Um dem gerecht zu werden, hat LEGO den Superstar nicht nur in Originalgröße umgesetzt, sondern auch mit Bedruckungen, einem Präsentationsständer und echtem Schnürsenkel an alle Details gedacht. Abgerundet wird das Set von einer stilechten Präsentation mit einzigartiger Verpackung im Schuhkartondesign.

Ob man sich für Schuhe interessiert und Spaß an so einem Ausstellungstück hat, muss aber jeder selber entscheiden, denn Minifiguren und Spielfunktionen sucht man hier vergeblich.

(AT | CH | NL | USA | IT | UK | FR | DK | BE | CA | ES | SE | FI | NO)

Was sagt ihr zum neuen LEGO 10282 adidas Superstar? Begeistert ihr euch für Schuhe und wollt euch dieses LEGO Ausstellungsstück kaufen? Wir interessieren uns auch sehr, was Mitglieder der Sneaker-Szene von diesem Set halten. Schreibt uns eure Meinung gerne in die Kommentare!

Über Jonas Kramm 185 Artikel
25 Jahre jung mit 21 Jahren LEGO Erfahrung. Moc-Bauer, Burgen-Kurbler, Dino-Zähmer, Bautechniken-Tester, Set-Schlachter, Foto-Bearbeiter, Farben-Kenner und Teile-Experte.

192 Kommentare

  1. Das Ding sieht einfach nur fürchterlich aus. Total unförmig und kantig, beim Vergleich mit der Vorlage wird erst klar, wie daneben das Teil ist ._.

  2. Okay, der ist leider… alles andere als schön und dafür auch noch saftig überteuert 😀
    Dass da farbige Teile überall durchblicken, ist auch äußerst unglücklich. Mir persönlich ist der farbige Innenaufbau immer sehr egal, aber sehen sollte man ihn explizit bei einem Display-Modell wirklich nicht…

  3. Thema erledigt. Das ganze Design gefällt mir nun wirklich nicht. Der Teaser sah noch ganz ok aus. So sinkt die kleine Kaufchance von 30% auf null.

  4. Ja ich weiß… Geschmäcker und so… aber meine Güte ist das Ding hässlich. Dazu noch, nur ein Schuh. Ich finde bei der Form hätte man auch einiges besser lösen müssen, weicht es doch schon ziemlich vom „original“ ab. Naja, wird schon seine Käufer finden.

  5. Seid ihr euch sicher was die Drucke angeht? Für mich sieht sowohl das Adidas Logo auf der Lasche, als auch der Superstar Schriftzug an der Seite wie Sticker aus.

  6. Als Fan von den Superstars, werde ich mir das Set sicher holen.
    Allerdings werde ich wie auch bei den realen Schuhen die Schnürsenkel gegen breitere tauschen.
    Vielleicht Versuche ich auch die Star Wars Sondernedition nachzubauen. Meine geben langsam den Geist auf.

  7. Hui, hätte nicht erwartet, dass die Umsetzung so schlecht wird. Das ist wirklich das enttäuschendste Set seit langer, langer Zeit.

  8. Pottenhässlich, das einzige was einigermaßen aussieht sind die Unterseiten der Platten, die zum Beispiel an den Flügeln des Bad Batch Shuttles sehr bescheiden aussehen, weil die eigentlich glatt sein müssten, hier die Struktur der Sohle aber gut darstellen.
    Das war es aber auch schon an Positivem.

  9. „Auf jeden Fall wird der Senkel eine LEGO Teilenummer bekommen!“
    Und dann auch sicher bei S&T für XXL-Preise zu erwerben sein, wie z.B. das 50-Cent-USB-Kabel (Element-Nr. 6322774) für schlappe 14.63 EUR ^^

  10. Mir gefällt er auch nicht; es sind einfach zu viele Abstriche gegenüber der Vorlage. Am meisten stören mich die Schnürsenkelhalter, die dem Lego-Modell in meinen Augen die letzte Eleganz rauben. Wahrscheinlich ist es so nah dran, wie möglich – aber das reicht mir hier einfach nicht. Schade.

  11. Nette Idee, ob ich mich dazu begeistern kann, weiß ich noch nicht. spricht mich aber mehr an als die Schreibmaschine.
    ich hätte aber direkt zwei Dinge anders gemacht. Die kleine Lasche hinten hätte ich noch mit einem leichten Winkel versehen, damit es ein wenig dynamischer wirkt und den gesamten schrägen Teil, der die Streifen und Schnürsenkel beinhaltet, den würde ich vorn mehr absenken (falls es bautechnisch möglich ist). Damit würde hoffentlich die Stufe vorn kleiner und ein weicherer Übergang von Schnürsenkel auf Kappe möglich. Zudem wären die Streifen stärker geneigt und sind so vielleicht näher am original.
    Das sind aber nur Gedanken, die mir beim Slider kamen, wenn man den Legoschuh mit dem original vergleicht. Möglicherweise geht das gar nicht so einfach.

  12. Keine Sticker? Auf den Bildern von Zusammengebaut sieht man den Sticker bogen für die Plakette. Ändert das Lego noch oder soll es ne extra Version ohne geben?

  13. Leider wirkt der Mittelteil etwas aufgesetzt, was der Optik nicht gut tut. Ansonsten ist es eig ok – aber wie gesagt insbesondere am Anfang des Mittelteils (also wo das erste mal die Schnürsenkel kommen) ist leider eine sehr unpassende Stufe.

  14. Die Plakette ist aber doch ziemlich sicher ein Sticker und kein Druck?!

    Ich finde den Schuh eigentlich sehr gelungen. Im direkten Slider-Vergleich kommt das Lego Modell natürlich nicht ganz so gut rüber, da die Proportionen schon etwas anders sind, aber als alleinstehendes Modell finde ich das Ganze sehr gelungen. Man erkennt sofort, um welchen Schuh es sich handelt.

  15. Nee, das Teil ist überhaupt nicht meins. Häßlich und unförmig. Aber ich würde mir auch keinen echten Sneaker ins Regal stellen, das hätte schon ein extrem gutes Modell sein müssen um mich zu packen. Definitiv Geld gespart. Mich würde interessieren wie Sneakerfans dazu stehen.

  16. Dinge die die Welt nicht braucht!

    OMG ist das Ding hässlich. Mag ja sein das der Schuh Geschichte schrieb. Aber man muss ja jetzt nicht alles von Adidas aus LEGO nachbauen und umgekehrt… Ich finde das bisweilen schon lächerlich und einfallslos.
    Aber dem wem es gefällt, bitte.

  17. Also ich find die Umsetzung ganz gelungen.
    Wenn er hätte was runder sein sollen, wäre er wesentlich größer geworden. In diesem Maßstab ist das beinahe unmöglich.
    Typisch wieder die „Farbseuche“ beim Bauen, aber davon scheint man von außen kaum was zu sehen.
    Mich würd noch interessieren, was denn alles Aufkleber sind. Das große Schild auf dem Sockel sieht ja verdächtig danach aus…
    Achja, und kann man das Set auch so aufbauen, dass es einen linken Schuh darstellt? Dann könnte man sich ein paar davon basteln…wenn der Rabatt stimmt…

  18. Umsetzung ist nicht so gelungen. Hatte ihn mir etwas hübscher erhofft. Als Superstar Fan werde ich ihn mir dennoch holen. Ob zum Release oder später hängt wohl vom GWP ab…

  19. Mir fällt kein Set ein, das mir noch weniger gefällt als dieser Schuh.

    Macht aber nix, hab noch genug andere Sets auf meiner Wunschliste.

  20. Ich weiß nicht … aber für mich sieht Lasche und Produktschild nicht bedruckt aus. Bei der Lasche bilde ich mir ein sieht man sogar, dass der Aufkleber ein helleres weiß hat als der Rest des Teils.

  21. Oh je! Da fällt mir nur zu ein: Schuster, bleib bei Deinen Leisten! Leider macht es mir Lego immer leichter, neue Produkte nicht zu kaufen. Klar muss man nicht alles kaufen. Aber es bleibt das Gefühl zurück, dass durch solche Lifestyle-Produkte viel Potenzial und Ressourcen verschenkt werden und so möglicherweise die ein oder andere tolle (klassische) Idee nicht als Set umgesetzt werden kann.

  22. Leider finde ich den Schuh nicht ansprechend. Vor allem die beiden Leisten, in die die Schnürsenkel eingefädelt werden, missfallen mir.
    Meine erste Assoziation war eher eine neue Slave-1 als ein Schuh. 😁

  23. Jetzt mal Butter bei die Fische. Die UVP von 90 Euro für einen Schuh ist doch völlig überzogen. Ich wäre bereit 100 Euro für 2 zu zahlen, so finde ich das total überzogen.

    Das Modell an sich finde ich okay, es sind halt immer noch Klemmbausteine.

  24. Ich kann ja eigentlich fast jedem Set irgend etwas gutes abgewinnen. Aber so viel Mühe ich mir auch gebe, diesmal gelingt es einfach nicht.
    Ich möchte das Set fast als das Hässlichste betiteln das Lego in den letzten Jahren veröffentlicht hat.

  25. Ich selber trage adidas Schue schon seit meiner Jugend, aber Sammelobjekte waren Schuhe für mich noch nie. Würde mir auch nicht im Traum einfallen mir sowas in eine Vitrine zu stellen, zumal ich das Design echt hässlichfinde und die Umsetzung mir auch für einen Schuh zu eckig ist und einfach zuviele steife Kanten besitzt.

    Klares Nein zum Kauf!

  26. Das könnte meine Nummer 1 für das schlechteste Set des Jahres werden. Das einzig Positive an dem Set sind die fehlenden Sticker.

  27. oh nein, damit kann ich nichts anfangen. Kommt als Nachfolger in zwei Jahren der linke Schuh. Ich warte lieber auf den Kleiderbügel von Boss…

  28. Die Idee eines Schuhes aus Klemmbausteinen fand ich ja schon absurd. Aber die Umsetzung ist ja noch grotesker ausgefallen als ich es mir erträumt hätte – wenn ich denn von Schuhen träumen würde.

    Wenn doch LEGO nur so viel Energie in das normale Lineup stecken würde und weniger in diese neumodische Lifestyleschiene…

  29. Ich denke Lego hat für diesen Maßstab das Maximum an Detail rausgeholt. Dass das Ergebnis nicht schön ist liegt wohl daran dass man in diesem Maßstab mit Lego einfach nicht organisch bauen kann. Entweder hätte man neue Formen entwickeln, oder den Schuh größer bauen müssen, was den Preis wohl noch weiter nach oben getrieben hätte. Es gibt halt Kultobjekte von denen sollte Lego die Finger lassen, aber die wollten wohl unbedingt was mit der Adidas Lizenz machen.

  30. Mir gefällt das Set überhaupt nicht. Aber wem´s gefällt… Der Preis ist meines erachtens zu hoch. Was aber viel wichtiger ist, und da bin ich mit dem Held der Steine einer Meinung: Es gibt Dinge, die sich aus Klemmbausteinen besser und andere schlechter umsetzen lassen. Schuhe gehören definitiv zur zweiten Gruppe.

  31. Also ich verstehe dieses Set wirklich kein bisschen 😀
    Keine Ahnung, warum man überhaupt ein Kleidungsstück so toll finden kann, dass man es sich ins Regal stellt. Aber dann auch noch nicht das Kleidungsstück an sich, sondern einen Nachbau, der mit Klemmbausteinen nur mittelmäßig umgesetzt werden kann und wurde. Und das auch noch für einen Preis, zu dem man sich ein Paar der echten Schuhe bestellen könnte?
    Ne sorry, keine Ahnung. Ich versteh das nicht.

    • Schon mal vorsorglich: Eine Diskussion über den Held der Steine hat nichts mit diesem Artikel zu tun, wir bitten deshalb darum, sie zu unterlassen.

  32. Gut getroffen scheint er ja zu sein, aber was sollen die Designer da auch groß falsch machen. Ja, ich weiß es gibt Schuhsammler und das ist wohl eine Riesennummer, die man hier entsprechend abfischen will, und ja, ich finde auch ähnliche Konzepte wie die Schreibmaschine nicht schlecht. Aber ich bleibe dabei, dass mir persönlich ein Turnschuh aus LEGO einfach eine Nummer zu dämlich ist.

  33. Kaufe 2, haste 1 Paar. Super Strategie von Lego. Aber leider keine Angaben zur Grösse, oder gibt es überraschend Erweiterungspacks, um den Schuh auf die eigene Grösse zu bauen?
    Wer organisiert als erstes ein Fan-Rennen in Lego-Adidas-Tretern? Jetzt soll aber keiner heulen, dass das unbequem wäre, wenn es schon sowas wie HighHeels-Rennen in die privaten Medien geschafft haben …
    Den Schuh zieh ich mir nicht an …

    • Bei der Länge von 27 cm tippe ich auf etwa Größe 42.

      Lustig: Für echte adidas Superstar II in Größe 42 gibt amazon.de als Produktabmessungen 20 x 15 x 12 cm an. (Und als Preis aktuell 60,00€ also 40% Rabatt – das ist ja fast wie bei LEGO…)

  34. Das Set ueberlasse ich den Freunden des Turnschuhs. Nicht zuletzt durch stonewars habe ich gelernt, dass es ja davon viele gibt.
    Ich bin da aber voll raus. Man darf gespannt sein, ob die Taktik von lego aufgeht, jede Erwachsene Zielgruppe mit einem speziellen Set anzusprechen.

  35. Ach du heilige… ist der hässlich. LEGOs beige-weiß lässt den Schuh so wirken, als hätte dieser seine besten Tage schon lange hinter sich.
    War mal weiß, wird bald gelb…

  36. Sorry, ich weiß es gibt im StoneWars-Team auch Sneakersammler. Aber dieses Ding verstehe ich nun wirklich gar nicht.

    Erstens ist es nur EIN Schuh. Müsste es nicht ein Paar sein?
    Da fällt mir sofort der alte Kalauer mit der Zeitungsannonce ein:“Linksbeinamputierter sucht Rechtsbeinamputierten zwecks gemeinsamen Schuhkaufs“

    Zweitens finde ich es überhaupt ungemein häßlich, was auch damit zu tun haben könnte daß ich Turnschuhe generell nicht mag (ich trage die nicht mehr seit ich keinen Schulsport mehr erdulden muss).

    Drittens sind die ja mal für gar nichts gut. Damit kann man schlecht spielen,und auch als Staubfänger im Regal sind die wenig ansehnlich. Einzige Zielgruppe die ich mir vorstellen könnte sind AFOL’s die auch Schuhfetischisten sind 😉

    Wenn sich dieses Set gut verkauft, dann zeigt es m.E. Kapitalistische Auswüchse in Reinform. Schaffe etwas das keiner braucht, und dann schaffe eine Nachfrage nach deinem Produkt die solcherart ist, daß die Käufer auch noch bereit sind überzogene Preise zu zahlen.
    Hatte nicht einer von den Marketingstrategen bei TLC unlägst gesagt, man wolle die Marke weiter im Premiumsegment verankern? Läuft offenbar :-/

    Mag ökonomisch alles Sinn machen, aber ich finde es immer grotesker was bei Lego in letzter Zeit preislich (City, Vidyo) so abgeht.

    Obwohl, wenn das jetzt eine Serie mit Schuhen wird, bei einem brickbuild Kampfstiefel 2000 könnte ich als alter Zivildienstverweigerer vielleicht doch schwach werden 😀

    Disclaimer: Kommentar kann Spuren von Ironie bis zur Stärke von Sarkasmus enthalten.

    P.S. Hätte den Genitiv im Titel besser gefunden, bin aber auch schon alt 😉

    • Grundsätzlich wäre dann jede Form von Merchandising sinnlos. Wenn man so anfängt, gibt es eine Menge Dinge, die „sinnlos“ aber für bestimmt Menschen doch ziemlich toll sind. Das trifft übrigens auch grundsätzlich auf Lego Modelle im Allgemeinen zu. Lego „braucht“ eigentlich niemand! Bei der Gelegenheit können wir dann auch die Kultur insgesamt direkt abschaffen 😉

  37. Ich finde es Schade, dass man das Set zwei Mal benötigt, um ein Paar zu haben. Außerdem finde ich den Schuh zu klobig.
    Ich fände auch mal einen Vergleich mit dem GWP vom ZX 8000 interessant.

  38. Ich finde das Ding ja absolut unschön. Wenn man die Kurven eines Schuhs nicht 100 % treffen kann (weil es eben Lego ist) dann bitte lieber was schöneres…

    • Na ja – wenn ich mir meinen T1 oder den Käfer so anschaue, erkenne ich da die selbe Problematik, dass es an irgendeiner Ecke immer mal etwas „gequält“ rüberkommt.
      Ein echter VW-Fan sieht hier aber doch das „Gesamtpaket“ als quasi „originelles Beiwerk“ zum eigentlichen Hobby. Vielleicht war auch deshalb zumindest der T1 sehr lange im Programm.
      Als der Generation Golf Entstammender weiß ich nicht, ob es auch hier solche Fans gibt. Tatsächlich scheint es aber so zu sein. Mal schauen.

  39. Da mir Schuhe generell nicht sonderlich gefallen, bin ich absolut nicht die Zielgruppe. Dennoch sieht der Nachbau viel zu klobig aus, erst recht im direkten Vergleich.

    Das Beste an dem Set ist für mich ganz klar der Karton. Aufklappen statt aufrupfen ist einfach super, das hat mir schon bei der ISS gefallen und noch zwei, drei weiteren Sets, die ich später geholt hatte.

    • Ja, Kartons zum Aufklappen sind ein Traum. 🙂
      Ich meine, dass es „früher“ also in den 90ern durchaus gängig war, dass große Sets einen stabilen Karton hatten, wo man die Teile reinschütten konnte. Entweder war da ein Deckel drüber, den man dann aufklappte oder man hatte eine Schachtel, die man aus dem Umkarton gezogen hatte. Gerade die Deckel mit einem kleinen Schaufenster, was einen erwartet, waren echt schön. 🙂 … Aber jetzt ist dafür weniger Plastik, das ist vielleicht auch nicht verkehrt.

      • Mein absolutes Lieblingsset war in meiner Kindheit das 6985 von 1986 und ich meine mich zu erinnern, dass dort auch Sichtfenster im Karton waren.
        Auf die Sichtfenster könnte ich aus Umweltgründen natürlich auch noch verzichten. Zumindest für die (vermeintlichen) Sammlersets würden mir „wertigere“ Kartons wie hier allerdings schon gefallen.

  40. Ich mag Sneaker. Finde den Schuh aber nicht wirklich gelungen.
    Nicht alles lässt sich aus Lego gut bauen.
    Aber gut es wird sicher genug Käufer geben.

  41. Als „thematisch“ völlig Desinteressierter finde ich das ganze Set trotzdem rundherum sehr originell gemacht und sehe da auch nicht mehr „Hässlichkeit“ drin als im Original. Das Set entspricht auch durchaus dem, was man aus der weltweiten MOC er-Gemeinde so kennt: Das man aus Lego wirklich ALLES einigermaßen bis recht detailgetreu nachbauen kann. Je unkonventionell es auch erscheinen mag. Ein Klo mit Rolle und Bürste und eine Polaroid fallen mir da spontan wieder ein. Also eben was ganz anderes, was ich als Kind vor zig Jahren mir hätte vorstellen können als die Spielwelt nur aus Gebäuden und Fahrzeugen bestand.

    Jetzt würde es mich mal noch mehr als sonst interessieren, wie es sich verkaufen wird, nachdem es bisher hier ja eher schlecht wegkommt. Schade, dass wir das nie wirklich erfahren werden. Ich verwette nämlich meinen Popo darauf, dass es außerhalb der Community gut angenommen werden wird.

  42. Die Mehrheit spricht es aus, mir gefällt er auch gar nicht. Bei dem Preis müsste es das Beste Gwp überhaupt geben, damit ich ihn mir hole.
    Denn dann sammel ich ihn eben Originalverpackt.

  43. Die Lego Designer haben gute Arbeit geleistet, denn für das was der Schuh darstellt finde ich ihn ganz gelungen. Wird reden immerhin noch über Lego, da ist es gar nicht so einfach so etwas maßstabsgetreu hinzubekommen.
    Nett anzuschauen, mehr aber nicht.
    Genauso könnte Lego für mich auch nen Cappy, ne Pudelmütze oder ne lange Unterhose aus Steinchen designen und es würde in mir genauso einen Kaufreiz hervorrufen, nämlich 0,0.
    Dinge aus Lego die die Welt nicht braucht. Und „brauchen“ ist im Zusammenhang mit lego ja sowieso schon relativ zu sehen.

  44. Wieso gab es eigentlich nie ein Levis Pulli oder t-shirt oder gar eine Hose aus Lego? Die bräuchte ich noch dringend zu diesen Sneakern😂.

  45. Lustig ist ja auch, dass man für das Geld auch ein echtes PAAR Superstar Schuhe bekommt. Wenn man sich sowas schon als Staubfänger ins Regal stellen möchte, dann würde das Original meiner Meinung nach viel cooler aussehen als so eine […] Plastikversion!

    Anm. der Redaktion: Kommentar gemäß Netiquette um ein Wort gekürzt.

  46. Ich denke, für alle aus der frühen Hip-Hop Szene (MCs, Breaker, Sprayer, DJs) hat dieser Schuh natürlich nochmal eine besondere Bedeutung bevor irgendwann alles und jeder mit diesen Schuhen rumrannte… vermutlich gibt’s von denen aber nicht allzuviele in der AFOL-Szene. 🙂

    Ich find ihn gar nicht so schlecht umgesetzt, aber der Preis – für einen Schuh… uff. Mal auf’s GWP warten.

  47. Wer sich daran erfreuen kann…

    Wer weiß… vielleicht gibt es bald auch das erste Iphone, Alexa oder Beats-Kopfhörer als Legomodelle 🙈

    • Ein beknacktes iPhone wäre wirklich eine Kooperation des Weltuntergans würdig, wenn auch wohl micht sooo unwahrscheinlich. Auf jeden Fall von Natur aus das teuerste Set aller Zeiten, und wenn’s aus 3 Teilen gebaut ist. 😉

      • Mit einer Lego-miniaturausgabe von Steve Jobs, könnte man vermutlich jeden erdenklichen Preis verlangen (gibt es von LEGO einen Rollkragenaufsatz für Minifiguren? 😀 )

  48. Hey Echt LEGO LOL,
    für 90 Euro bekomme ich die Schuhe in echt und sogar zwei, ein rechter und ein linker LOL.
    Ich kann nicht mehr LOL.
    Die Lego Leute haben echt den Schuss nicht gehört LOL.
    Hab schon lange nicht mehr so viel gelacht 🙂

  49. Für mich persönlich ein schwieriges Display. Für mich bietet dieses Display keinen Kaufanreiz, was aber schon daran liegt das es ein Schuh ist. Aber darüber lässt sich bekanntlich streiten, der eine stellt ausgetrunkene Dosen in den Schrank, ein anderer Nagellack und andere Klemmbausteine.

    Hier jetzt aber zu sagen das ist hässlich oder sonstiges finde ich ungerecht. Ich tippe 98% der Leserschaft könnte es gar nicht oder nicht besser umsetzen. Es wird dem Designer also nicht gerecht.

    Aus den aktuell zur Verfügung stehenden Steinen ist es wohl nicht anderes darzustellen. Jetzt stellt sich noch die Frage ob der Designer so etwas überhaupt zu 100% umsetzten wollte oder nicht der Chef gesagt hat: „Herr X (mir ist gerade der Designer entfallen) du musst einen Schuh von Adidas umsetzen denn dazu hat sich unsere Firma vertraglich verpflichtet. Gib alles.“

    Für mich gibt es Modelle die sind aktuell in Klemmbausteine schwer umzusetzen in einer gewissen Größe ohne hierfür zig neue Teile zu entwickeln.

    • Ich find’s absolut in Ordnung hier zu äußern ob ein Set hässlich ist. Das ist genauso legitim wie etwas hübsch zu finden.

      Und die Tatsache das man es meist nicht selber könnte, macht negative Kritik ebensowenig illegitim, ich weiß nicht woher dieser Irrglaube immer wieder stammt. Ich kann auch nicht singen, kann aber sehr wohl beurteilen ob jemand gut oder schlecht singt und äußere das auch.

      • Natürlich ist es ok zu sagen das einem das Set nicht gefällt. Aber man kann es doch netter formulieren und vor allem begründen. Einfach sagen: „Ist hässlich!!“ ist mir persönlich zu einfach.

        Stell Dir einmal vor Du bist Designer und jeder schreibt das ist Schei……, Müll, hässlich usw. Fühlst Dich bestimmt toll, oder bist Du so cool?

        Bezüglich dem singen. Ich würde nicht sagen Du kannst nicht singen. Es gibt Menschen die sagen: Du kannst toll singen. Damit würde ich ja sofort sagen, Ihr habt auch keine Ahnung, vor allem wenn ich selber von mir sage das ich nicht singen kann.

        • Da ich tatsächlich selber entwickel und konstruiere, habe ich nichts davon wenn mir ein Kunde durch die Blume versucht zu erklären, dass er etwas hässlich findet. Ich mag daher die direkte Art und nehme es nicht persönlich sondern professionell. Von daher bin ich wahrscheinlich ne ganz coole Sau… 🙂

          Insbesondere geht’s hier ja um die Optik. Da darf man auch mal ganz subjektiv seine Meinung posaunen. Mache ich auch wenn ich die teils hässlichen KFZs heute auf den Straßen sehe.

          • Hässliche Kfzs darfst du nur hässlich finden, wenn du selbst ein hübscheres bauen kannst….

          • Dem ist nichts mehr hinzuzufügen 😀

            Hoffe trotzdem das die Leute auch sagen was Ihnen nicht gefällt, anstatt es nur zu beschimpfen 😋

            Nix für ungut 👍

          • @Tim S.:

            Was mir an dem Set nicht gefällt? Alles. Weder was es darstellt noch wie es umgesetzt wurde.
            Das relativ Beste an dem Set ist für mich die Box.

        • Es gibt Leute (und nicht gerade wenige) bei denen man ganz objektiv sagen kann, dass sie nicht singen können (ich bin einer davon). Warum muss man heutzutage eigentlich jeden in Watte packen, damit er auch ja kein negatives Gefühl entwickelt?! Ein bisschen Rückgrat, Selbstbewusstsein und Stabilität in der eigenen Wahrnehmung würden einigen ganz gut tun. Liegt vielleicht an dem ganz Social Media Krempel wo sich jeder nur so lange wertvoll fühlt, so lange er geliked wird. Auf Dauer kann das echt nicht gut gehen…

          • Meine Worte, Nerdi… 😉 Leider stellst Du dich damit heutzutage ziemlich schnell vor die Zielscheibe wenn man so etwas „laut“ ausspricht.
            Fängt mittlerweile schon im Kindergarten an – da ist das verzogene kleine Göhr ja nicht nervig nöhlend ungezogen sondern „versucht willensstark sein Anliegen durchzusetzen“… 😉 Mündet dann oft in einer Persönlichkeit die keine Kritik (und ja – das kann positiv wie negativ sein) verträgt und nur noch nach schwarz-weiß handelt. Grau und Bunt entfällt da dann in den Handlungsoptionen.

          • Ich bin sehr für Grau und Bunt, aber gegen Grundsatzdiskussionen in den Kommentaren – unsere Netiquette übrigens auch. 😉 Deshalb lasst es hiermit bitte gut sein. Danke

    • Nur weil man selbst etwas nicht besser hinbekommen könnte, kann manes doch trotzdem hässlich finden. Wenn man diese Meinung nur noch äußern kann, wenn man etwas mindestens genauso gut hinbekommt oder besser kann, dann können die Menschen ja gleich zu fast allem die Klappe halten. So manche Gedankengänge der Menschen kann ich echt nicht mehr nachvollziehen. Vielleicht bin ich schon zu alt…

        • Ich bin mit Nerdi einer Meinung, dass die Leute mal endlich wieder ihr Hirn anschalten sollten statt ständig nur noch über FB/Twitter/Insta zu „kommunizieren“ und sich künstlich aufzuregen.
          Hier im Blog herrscht/funktioniert zum Glück ja noch ein recht guter Meinungsaustausch.

          BTW: das GWP find ich super 😉

  50. Finde dass sich die Buildable Objects immer sehr gut in Lego Form machen, besonders beim Klavier. Bei 1:1 skalierten Dingen wie der Schreibmaschine oder auch hier frage ich mich aber, ob das Original nicht als Dekoobjekt besser geeignet wäre. Ich hoffe ja auch immernoch auf die Realisierung der Lego Toilette (mit Funktion!) auf Ideas. Das hätte schon Selbstironie 😂 Deswegen: Tolle Umsetzung, nichts was ich mir hinstelle.

    Bin gespannt auf die Anwendungen der Schnürsenkel als offizielles Lego Teil! Die in dem Set enthaltenen Prints könnten sich auch super für einen Adidas shop MOC eignen.

    • Naja, dann aber lieber noch LEGO irgendwelcher Form und Gestaltung (und sei es ein ungeordneter Haufen 2×4 Bricks) als Dekoobjekt als…ein Turnschuh. 😉

  51. Schön, dass morgen Podcatmittwoch ist, interessiert mich hier doch die Meinung der beiden Herren sehr!
    Ich finde es insgesamt gar nicht so verkehrt und kann mir vorstellen, dass der in live, wie fast alle Lego Displaysets, viel besser aussieht! Allerdings ist der Preis schon sehr happig, aber wenn der allgemeine Tenor so negativ ist kann man ja auf gute Rabatte hoffen! 😀

    • Da Lukas sich bereits als Turnschuhliebhaber geoutet hat, tippe ich ebenfalls drauf, dass er hier zuschlägt.
      Ryk auf keinen Fall.

      • Ja meine Annahmen gehen in die gleiche Richtung, wobei ich mir auch vorstellen kann, dass Lukas der Schuh nicht so zusagt und er ihn gar nicht kaufen wird!

        Aber auf die Antwort müssen wir wohl noch ne Woche warten… kein Podcatmittwoch heute 🙁 :-/

        Hoffe Lukas plackert sich nicht zu sehr ab und verletzt sich nicht mit seiner Glaswolle!

  52. Ich sammle Sneaker (die Echten), aber dieses Lego-Modell kaufe ich bestimmt nicht. Es ist nutzlos, überteuert und sieht dazu noch hässlich aus.

    Der Superstar ist derzeit nicht angesagt, wie Adidas-Sneakers generell. Derzeit trägt man Nike Air Max in diversen Varianten.

    An sich wären mir solche schlechten Set egal wenn es nicht zu Lasten spannenderer Sets gehen würde: Wo bleiben z.B. die Waggons für das Krokodil?

    • Die Waggons sind zugunsten des ganzen (neu-)modischen Quatsches weggespart worden… Züge mag doch eh keiner! Der nostalgisch kulturell Interessierte von heute steht auf hippe Sneaker, Retrogerätschaften, ABS-Blumen und Weltkarten im Smarties-Stil. Selbstverständlich alles aus Bricks’N’Pieces.

  53. Ohne Die Schnürsenkel und das Adidas-Logo würde vermutlich niemand erkennen, dass das ein Schuh sein soll. Schon bei diesem Limited Edition Adidas Sneaker aus Lego habe ich mich gefragt wie man auf diese Idee kommt und wieso das niemand verhindert hat. Dagegen ist der Fiat 500 ja geradezu prädestiniert um aus Lego-Steinen gebaut zu werden.

  54. Glaube 76% Nichtkäufer sind Rekord hier bei ner Umfrage.
    Zeigt deutlich, dass die Zielgruppe vermutlich keine normalen Legosammler sind, sondern eher die der Turnschuhdrop Sammelfraktion.

  55. 731 Teile für 90€. Darunter 10 Drucke, 1 Aufkleber, 2 neuentwickelte Teile und mit Lizenz! Leider interessiert mich der Schuh nicht, aber das macht ja schon fast Hoffnung. 😀

    Die beiden verwendeten Viertelkuppeln werden für den Superstar auch gleich bedruckt, … Ja, also sie wurden direkt (zeitlich gleich) bedruckt, weisen aber nicht den gleichen Druck auf (Symmetrie, kein Gleichteil). Das benötigt direkt mal 2 Lagerboxen – was das kostet! :O Ebenso verhält es sich wohl mit dem Superstar Schriftzug, je einmal von oben nach unten und einmal von unten nach oben gedruckt. Das benötigt also auch 2 Lagerboxen – was das kostet! :O

    • Alles halb so wild. Das nächste ernsthafte 18+ Displayset mit super Spielfeature kommt dafür mit den highest Quality Stickern daher – weil die AfoLs LEGO sehr am Herzen liegen 😉

    • Und dabei hätte man die Drucke auf den Viertelkuppeln sogar recht einfach symmetrisieren können. Bei der existierenden (und für LEGO ohnehin ausreichenden) Modellierungsgenauigkeit des Schuhs hätten es gerade, symmetrisch angeordnete Linien da auch getan.

  56. Aso, ichab jetz für jedes „hässlich“ innen *hicks* Kommentarn ein Schluck auße Pulle genomm, unn ich glaub *hicks* ich gehtz mains Bett. Schönahmallerseits.

  57. StoneWars ist super, ich mag den Podcast und auch die Jungs 🙂
    Der beste Podcast über die Steine aus Dänemark.

    Ist das ein 18+ Set oder dürfen das auch Kinder bauen?
    Ob der Schuh auch in Pakistan in den Kinderzimmern steht?

    Sorry, aber sowas kommt mir nicht ins Haus.

  58. Da Lego ja andere Sammler anfixen will, finde ich die Idee gut und dann machen auch die Lego Sneaker für mich etwas sinn.
    Für mich ist das aber nix, und optisch finde ich die Umsetzung nicht wirklich gelungen.
    Allerdings für Leute die Sneakers sammeln, ist das vielleicht eine Auflockerung der Sammlung. Halt der Tinnef rund ums Sammelthema.

    • Der Preis ist wie üblich eigentlich nicht mehr zu rechtfertigen, die Konkurrenz zeigt sehr schön wie man das Plastik auch für weniger an dem Mann bringt mit teils sehr schönen ideen.

      • Da bin ich nun aber mal auf Beispiele gespannt. Ich sehe da eigentlich nur Geklautes, mehr oder weniger Gekauftes und in Art und Idee Abgekupfertes. Und das nie in absolut gleichwertiger Qualität. Auch wenn das immer wieder behauptet wird. Abgesehen davon, dass ja schon das System als solches nur kopiert wird.

        • Ich kann Dir empfehlen, z.B. mal auf dem YT-Kanal Johnny’s World Deines Namensvetters vorbeizuschauen – es gibt schon schöne eigene Reihen und Ideen, wenn natürlich auch, wie Du sagst, Vieles, das von LEGO „inspiriert“ ist. Aber eben nicht nur. Und jetzt beenden wir diese Diskussion hier bitte auch gleich wieder, denn das hat nichts mit diesem Artikel zu tun, ich verweise auf die Netiquette, Stichwort Grundsatzdiskussionen. Danke 🙂

          • Danke, das tu ich mir inzwischen nicht mehr an. Das ärgere ich mich nur über die Art und Weise dieser Leute. Deshalb möchte ich dies nicht auch noch auf Portalen machen müssen, die sich ausdrücklich NUR LEGO verschrieben haben. Danke 😉

  59. In „Per Anhalter durch die Galaxis“ wird das Raumschiff von Zaphod so beschrieben: „…ein riesiges Raumschiff, hundertfünfzig Meter lang, wie ein glatter Turnschuh geformt, schneeweiß und zum Verrücktwerden schön.“ –
    Nun, dieser Lego-Schuh ist nicht grad zum verrücktwerden schön, aber ihn zum Raumschiff umzubauen finde ich eine ganz reizvolle Idee! 😉

  60. Hätte ein Adidas Logo auf dem Torso besser gefunden. Werde mir den Schuh aber eh nicht kaufen, von dem her ist es mir eigentlich egal, ich finde aber, dass ein 2×3 Brick als Torso nicht zu der Cap und der Boombox passen.

  61. Das GWP sieht besser aus als das eigentliche Set. Warum hat man nicht zwei kleine Schuhe mit Minifigur in ein Set gepackt. Das wäre cool gewesen.

  62. Ich find den LOL-Kommentar immer noch zu gut LOL. Der Schuh sieht aus ein Hobel von Star Wars LOL. Was denken die Leute sich LOL. Laughing out loud LOL. Is echt heiß heute LOL.

  63. danke für die gwp info!

    echt super süss der schuh ist. wenn das drucke sind, kaufe ich den schuh. mit dem schönen karton tippe ich auf einen wert von euro 20,-. das ist ein „nachlass“ von mehr als 20%.

    ps: auch schön, die info über den ausfall des heutigen podcast. unser abend ist bereits umgeplant, prost an alle… aber mit herrn thiem und herrn kramm hätten wir uns schon sehr gefreut!

  64. Na die Minifig hätte echt was rausholen können, aber toll finde ich diese nicht und bei sowas bin ich eher kritisch wenn man uns mit Stickern abspeist. Fand die Minifigs von den zwei Sneaker Länden schon schicker. =(

  65. Ich bewege mich in beiden Szenen und keiner, wirklich niemand, hat über diesen Schuh gesprochen. Anhand aller Kommentare und auch der Abstimmung oben, kann man sehen das diese Set auch keinem gefällt. Leider ein totaler Fehlgriff von Lego. Trotz meiner Liebe für Adidas und Lego, passe ich.

    • Ich glaube eher, dass es das Gegenteil eines „Fehlgriffes“ wird. Ich glaube, hier liegen alle die komplett falsch, die von sich selbst oder den Mitschreibern hier auf den Weltmarkt meinen schließen zu können. Und nur der interessiert.
      Die „Communitys“ der sozialen Netzwerke unterschätzen sich in ihrer Wichtigkeit leider ständig und auch noch oft maßlos😉
      Bin mal gespannt.

  66. Da kostet ein Adidas Schuh aus Lego mehr als ein Paar der echten Schuhe.

    Wenn das nicht die Spitze der Dekadenz und Absurditäten made in Billund darstellt….wobei… die lachen sich wahrscheinlich kaputt, dass die Leute sowas kaufen und man damit ordentlich Kasse machen kann.

    • „Kaputt“ finde ich, dass einem so etwas durch den Kopf gehen kann. Das Gebashe hier ist mal wieder echt zum Kotzen! Dafür gibt es doch andere Blogs/Kanäle wo man dann auch nur unter seinesgleichen ist.

      • Ich finde die Härte der allgemeinen Kritik auch übertrieben, aber es ist auch bei StoneWars erlaubt, ein Produkt schlecht und unnötig zu finden. 😉 Bitte versucht, nicht zu sehr auf die persönliche Schiene abzudriften.

        @Pabstat: Bitte werde in Deiner Kritik nicht zu unsachlich, Dein letzer Satz schrammt haarscharf an dem vorbei, was die Netiquette untersagt – und auch das nur mit viel gutem Willen. 😉

    • Na ja, der Preisunterschied zum Original ist ja jetzt kein sinvoller Maßstab. Die Lego-Blumen sind auch teurer als echte Blumen. Wo ist der Sinn in so einem Vergleich?

      • Ein Strauß echter Blumen ist aber auch ein „Wegwerfartikel“ 😉 Richtig gut gemachte Kunstblumen haben auch ihren Preis, also nicht diese Dinger aus dem 1-Euro-Laden…. Insofern kann ich das verstehen.

        Mir persönlich ist das Set zu unförmig. Auch wenn ich eine gewisse Sneaker-Affinität habe, werde ich mir den Superstar nicht holen.

  67. Da hat der immer mehr unsympathische Laden LEGO den allzu peinlich in der Corona-Zeit agierenden, unsympathischen Laden adidas mit rein genommen.
    PSI mir geht es gleich, wie dir. Nur Liebe habe ich da wenig übrig. Sowohl für das jetzige LEGO als auch für adidas. Und das Reselling ist die letzten 10 Jahre echt pervers geworden.

  68. Das GWP ist niedlich, würde ich gerne haben das Problem daran, ich werde mir den Schuh trotzdem nicht kaufen, weil durch das GWP wird er weder hübscher, noch besser und es bleibt immer noch ein dusseliger Schuh… … also geht dieses GWP an mir vorüber!

  69. Finde das GWP auch hübscher als das eigentliche Set 😅
    Bin „froh“, dass die Adidas-Logos Aufkleber sind, bei Prints wäre ich vielleicht schwach geworden und hätte den großen Schuh samt GWP bestellt.

  70. Ich finde auch das GWP deutlich interessanter als den Schuh selber. Wäre natürlich noch besser wenn es die Aufkleber nicht hätte.
    Hätten sie lieber als ein 8 euro set oder so einzeln rausbringen sollen 🙂

    Die Unfrage zu dem Hauptset fällt bisher ja auch ziemlich ernüchternd aus

  71. Der Kleine sieht besser, als der große Schuh. Die Minifigur ist richtig lieblos hässlich. Ein normale Torso-Druck wäre definitiv besser gewesen. Aber egal, ich verzichte eh freiwillig. 🙂

  72. deutlich bessere Proportionen beim Schuh-GWP, mit lustiger Figur noch dazu!
    Den hätten vielleicht auch nicht Schuhbesessene gekauft.

  73. Da ich mit dem Schuh an sich nichts anfangen kann und ein Schuh zum jetzigen Zeitpunkt auch in keinem meiner zukünftigen Projekte Verwendung finden würde, kann ich bei diesem Set ruhigen Gewissens passen. Da freut mich dann auch das passende GWP, denn das benötige ich auch nicht. Allen Fans viel Spaß damit!

  74. Das GWP ist mal schöner als das Original. Die Figur könnte das Ganze spannend machen. Aber das große mMn nicht schöne aber teure Set kaufen für ein nettes GWP mit cooler Figur? Da bin ich raus. Aber allen die es bekommen viel Spaß damit.

    • Warum könnte die Figur das spannend machen? Die Figur ist doch 0815 mit einer Weste (Bricklink-Nr 3840) auf der nur ein Aufkleber pappt. Okay, die Farbe der Weste ist neu.

      • Es handelt sich um das „Brick Costume“ 37191c02 aus der Minifiguren-Sammelserie 18. Bis auf die gelben Hände (die man ja auch leicht selbst tauschen kann), ist daran allerdings tatsächlich nichts neu, da es sich wohl um gewöhnliches Standard-Blau handelt, auch wenn die etwas merkwürdige Belichtung im Video etwas anderes vermuten lässt.

  75. Sorry, aber den Schuh finde ich einfach nur Schrott. Sieht ja mal nach gar nichts aus. Und auch überhaupt nicht mit dem Original zu vergleichen.

    Das GWP finde ich aber irgendwie super und gelungen.

    Viel Spaß denen, denen der Schuh gefällt. Mein Fall ist es null.

  76. Ich würde ihn nicht mal so schlecht finden wenn der Druck auf der Zunge in schwarz/gold wäre wie beim Original. Zusammen mit dem goldenen Schriftzug wäre das eine edle Farbkombi… wie beim Original.
    Da die als Blickfang fungiert würde es eventuell von anderen „Unzulänglichkeiten“ ablenken aber mir gefällt einfach der Gelbton nicht.

  77. Ok damit wirds wohl doch direkt gekauft! Gefällt mir alles insgesamt ganz gut und wie schon gesagt bin ich gespannt wie der große live wirkt!
    Das GWP finde ich allerdings top, klar Sticker sind nicht so cool, aber was solls… und besser als nachher auf dem zweitmarkt dann wieder 30-40€ zahlen zu müssen!

    • Seit ihr euch denn sicher, dass es ein Gift with Purchase und nicht wieder ein Purchase with Purchase wird? Falls GWP, hol ich mir vielleicht das kleine Set und verkaufe den hässlichen, großen Schuh. Geld würde ich für keines der 2 Sets herausschmeißen.

  78. Laut Umfrage gefällt ~20% die Umsetzung des Schuhs sehr gut. Würde man niemals denken, wenn man sich an den Kommentaren hier orientiert. Wieder was über Menschen gelernt

    • Wow, von den ganzen komischen adidas-Schuhen, die es in dieser Kooperation bisher gab, ist das bisher klar der ansprechendste, der auch das meiste aus der Kooperation macht.

    • Danke für den Link! Gefällt mir jetzt zwar auch nicht so, wirft für mich aber die Frage auf: Wenn Adidas extra eine Gummikuppe in Lego-stufen-optik macht, warum entwickelt LEGO für die Kuppe dann einen neuen Viertel-rund-stein?

      Also das hätte ich ja ähnlicher gehalten und gemeinsam entwickelt und vermarktet. Aber vielleicht kommt ja auch noch eine weitere Version im Herbst. 😀

  79. @Jens Herwig: Wenn mein letzter Satz also grade so noch durchgeht, dann frage ich mich, wieso der eindeutig direkte Angriff gegen mich, ich zitiere „Kaputt“ finde ich, dass einem so etwas durch den Kopf gehen kann.“, offensichtlich Dir keinen Anlass gibt, auf die Netiquette hinzuweisen.

    Nicht dass mir das etwas ausmacht, bin nicht auf einem Ponyhof aufgewachsen und brauche Dritte nicht, um mich zu „schützen“. Allerdings bin ich ein freund von Klarheit.

    • Ich habe darum gebeten, nicht zu persönlich zu werden und darauf hingewiesen, dass Deine kritische Sichtweise auf den Schuh hier durchaus erlaubt und erwünscht ist.

      Die Schärfe der Formulierung hätte ich aber nochmal explizit kritisieren sollen, da gebe ich Dir recht – sorry.

      Gleichwohl: Genau aus diesem Grund, weil es so schnell eskaliert, sind provozierende Aussagen wie in Deinem letzten Satz im obigen Kommentar nicht erwünscht. Denn danach kannst Du (leider) die Uhr stellen, dass so eine Reaktion erfolgt – und BEIDES ist absolut unnötig und macht nur schlechte Stimmung.

  80. Habe bei Brickset grad gelesen, dass das GWP unabhängig vom Set ab 1. Juli verfügbar ist. Stimmt das? Da mich nur der kleine Schuh reizt, wäre das mal wirklich ein Grund für den Kauf des Friends Apartments 🙂

Kommentar hinterlassen


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


Mit dem Absenden des Kommentars akzeptierst du unsere Netiquette.