LEGO 10291 Queer Eye – The Fab 5 Loft offiziell vorgestellt: Jetzt auch im LEGO Onlineshop gelistet!

LEGO 10291 Queer Eye Loft

Ein weiteres Mal stellt LEGO ein Set nicht nach dem selbstgesetzten Zeitplan vor: Über Nacht sind alle Bilder vom LEGO 10291 Queer Eye – The Fab 5 Loft im LEGO Onlineshop in Malaysia online gegangen, sodass das LEGO Set zur Netflix-Makeover-Serie nun höchstoffiziell vorgestellt wurde.

Update: Seit 13:00 Uhr ist das Set auch im LEGO Onlineshop in Deutschland gelistet. Deswegen findet ihr in unserer offiziellen Vorstellung jetzt auch die deutschen Produktbeschriebung und eine LEGO-Version vom Queer Eye Intro!

(AT | CH | NL | USA | IT | UK | FR | DK | BE | CA | ES | SE | FI | NO)

Allgemeine Infos und Verkaufsstart

Das frisch vorgestellte LEGO 10291 Queer Eye – The Fab 5 Loft besteht aus 974 Teilen, beinhaltet ganze 7 Minifiguren (und ein paar zusätzliche Torsi), erscheint ab dem 1. Oktober 2021 zu einem Preis von 99,99 Euro als LEGO 18+ Set und richtet sich damit primär an erwachsene Kunden – wobei es sich dabei wie üblich nicht um eine Altersbeschränkung handelt, sondern lediglich um ein Marketingwerkzeug von LEGO.

Das LEGO Queer Eye Loft basiert auf dem Loft der Fab 5 in Atlanta, welches wohl das ikonischste im Rahmen der Serie sein dürfte und sich in einem Gebäudekomplex der Fulton Cotton Spinning Company befindet. Das Loft ist das wohl wichtigste Filmset im Laufe der Staffeln 1 und 2 der Serie.

Das Set kommt natürlich auch mit einer doppelt enthaltenen Minifigur für ein „Makeover“. In diesem Fall handelt es sich dabei um eine Minifigur von Kathi Dooley, der ehemaligen Musiklehrerin von Jonathan Van Ness an seiner alten Highschool in Quincy, Illinois, bekannt aus einer Episode aus der vierten Staffel von Queer Eye. LEGO geht hier also den üblichen Weg und stellt die Charaktere nicht unbedingt passend zu einer bestimmten Folge zusammen, sondern pickt sich aus dem Laufe des Serie hier und da etwas heraus.

Alle Details zum Set im Überblick:

  • Setnummer: 10291
  • Name: Queer Eye – The Fab 5 Loft
  • Anzahl Teile: 974
  • Anzahl Minifiguren: 7
  • Preis: 99,99 Euro
  • Preis/Stein: 10,3 Cent
  • Release: 1. Oktober 2021
  • LEGO-Designer: Matthew Ashton
  • Altersempfehlung: 18+
  • Sticker verwendet: Ja

Alle offiziellen Bilder zum Queer Eye Loft

Hier haben wir die hochauflösenden Bilder, damit ihr euch ein Bild vom neuen Set machen könnt:

Setbilder

LEGO Creator Expert 10291 Queer Eye The Fab 5 Loft 3

Ein spannendes Detail des LEGO Queer Eye Sets ist schon der Karton: Denn das ist (abseits von LEGO 10282 adidas Superstar Sneaker) das erste LEGO 18+ Set, dessen Karton nicht komplett schwarz ist. Der Karton ist ganz im Gegenteil vollständig weiß gestaltet. Ob LEGO in Zukunft auch weitere Ausnahmen zulassen wird oder ob das eine einmalige Ausnahme war, wird die Zukunft zeigen.

LEGO Creator Expert 10291 Queer Eye The Fab 5 Loft 2

Minifiguren

LEGO Creator Expert 10291 Queer Eye The Fab 5 Loft 5

Bei den enthaltenen Minifiguren handelt es sich (v.l.n.r.) um Tan France, Karamo Brown, Jonathan Van Ness, Antoni Porowski, und Bobby Berk mit seiner (mittlerweile verstorbenen) Bulldogge „Bruley“.

LEGO Creator Expert 10291 Queer Eye The Fab 5 Loft Minifiguren

Zusätzlich zu den Figuren der „Fab 5“ sind noch zwei weitere Minifiguren enthalten. Beide stellen die Musiklehrerin Kathi Dooley dar, einmal vor und einmal nach ihrem Makeover.

Lifestyle-Bilder

LEGO Creator Expert 10291 Queer Eye The Fab 5 Loft 14

Intro Video

Zur Bewerbung des Sets hat LEGO das Intro von Queer Eye mit den Minifiguren nachgestellt. Darin werden auch die Fab 5 nochmal nacheinander vorgestellt.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Produktbeschreibung

Dies ist der deutsche Pressetext zum neuen Queer Eye Set:

An alle Fans von Queer Eye, der erfolgreichen Netflix-Serie! Freu dich auf ein anspruchsvolles Bauprojekt mit LEGO® Queer Eye – Das Loft der Fab 5 (10291). Wenn du all die Details der Einrichtung des Original-Lofts in Atlanta nachbaust, entdeckst du viel Vertrautes aus der Serie und viele Anspielungen auf die besonderen Talente der Fab 5, beispielsweise die Kücheninsel für Antoni, den Kleiderständer für Tan, Jonathans Friseurstuhl sowie Karamos Couch und Sammelbuch. Bobby hat am Design dieser außergewöhnlichen LEGO Einrichtung mitgewirkt, weshalb das Modell seine volle Zustimmung hat.

Nimm dir Zeit für dich und genieße den Moment
Keine Folge von Queer Eye kommt ohne eine Verwandlung aus. Deshalb beinhaltet dieses Bauset neben den Minifiguren der Fab 5 (sowie dem Hund Bruley) auch zwei Minifiguren, die Kathi Dooley (einen ganz besonderen Gast aus einer ganz besonderen Episode!) darstellen. Ein Verwandlungsraum lässt dich Kathis emotionale Transformation nachstellen.

  • Nimm dir die Zeit für ein anspruchsvolles Bauprojekt und erschaffe ein Modell des Lofts der Fab 5 aus der preisgekrönten Netflix-Serie „Queer Eye“.
  • Entdecke unzählige authentische Details aus der TV-Serie. LEGO® Queer Eye – Das Loft der Fab 5 (10291) beinhaltet beispielsweise das große TV-Gerät, die Küche, das Wohnzimmer und die Körperpflegestation.
  • Pure Perfektion! Dieses Set beinhaltet Minifiguren  der Fab 5 sowie den Hund Bruley. Zwei Minifiguren stellen Kathi Dooley vor und nach ihrem Umstyling dar.
  • Fantastisches Geschenk für jeden Fan der TV-Serie „Queer Eye“ und für alle, die Fanartikel und Sammlerstücke lieben. Und natürlich auch für dich selbst.
  • 9 cm hoch, 35 cm breit und 21 cm tief.
  • Entdecke unzählige Details, die die Talente der Fab 5 widerspiegeln, beispielsweise eine Kücheninsel für Antoni, einen Kleiderständer für Tan, Jonathans Friseurstuhl, Karamos Couch und Bobbys Einrichtung.
  • Dieses Set ist das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit zwischen den LEGO® Designern und den Fab 5 höchstpersönlich. Der Bildband mit der Bauanleitung gewährt dir auch einen Einblick in den gemeinsamen Designprozess.
  • Dieses LEGO® Sammlerstück zu der erfolgreichen Netflix-Serie gehört zu einer ganzen Reihe von kreativen Bausets für erwachsene Baumeister, die sich für atemberaubendes Design, aufwendige Details und elegante Architektur begeistern.
  • LEGO® Steine werden aus hochwertigen Materialien gefertigt. Sie sind einheitlich und kompatibel und lassen sich jedes Mal fest zusammenstecken und mühelos wieder trennen – und das bereits seit 1958.
  • Bei allen LEGO® Teilen stehen Sicherheit und Qualität an erster Stelle. Deshalb werden sie streng getestet, damit das Modell ebenso robust wie attraktiv ist.

Infos und Trailer zur Serie Queer Eye

Bei Queer Eye handelt es sich nicht um eine der üblichen Reality- oder Makeover Shows, denn die Serie verfolgt einen sehr inklusiven und ganzheitlichen Ansatz. Die Serie geht sehr respektvoll mit den Kandidaten um und behandelt dabei auch viele schwierige Themen. Oft geht es um Selbstwertgefühl und verschiedene Arten der Diskriminierung. Einen ganz guten Einblick liefert der Trailer zur aktuellen fünften Staffel der Show:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die vollständige Serie kann man eigentlich nur auf Netflix sehen, aber auch ohne einen Account könnt ihr gerade einen Einblick in eine ganze Folge bekommen, denn Netflix hat über YouTube eine komplette Spezial-Folge mit dem Titel „Where There’s a Will…“ veröffentlicht:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Interessante neue Teile

Im The Fab 5 Loft sind uns auch ein paar schöne neue Steine aufgefallen, die wir euch zeigen wollen.

An erster Stelle steht hier natürlich der 1×2 Masonry Brick in Weiß. Über den hatten wir bereits einen Spekulationsartikel geschrieben, da der Stein vor Monaten schon bei LEGO Steine & Teile auftauchte. Jetzt wissen wir endlich, für welches Set er wirklich gedacht war.

LEGO 1x2 Masonry Brick Weiß 6

Neu sind auch die 2×4 Fliesen in Dunkelblau mit Teppichmuster. Auf diesem Lifestyle-Bild sieht man gut, dass sie bedruckt sind und mit dem schlichten Motiv bestimmt auch für andere Zimmer gut verwendet werden können:

LEGO Queer Eye Neue Teile 01

Für das „Style Taste Class“-Neonschild im Loft wurde ein transparentes 1x4x3 Panel bedruckt und zeigt sogar die Kabelverbindungen zwischen den einzelnenen Buchstaben.

LEGO Queer Eye Neue Teile 05

Auch der Herd ist bedruckt und zwar auf zwei schwarze 2×3 Fliesen. Die Dekoration kann man bestimmt auch als Lautsprecherbox zweckentfremden.

LEGO Queer Eye Neue Teile 04

Für Fans von detaillierten Minifiguren in realistischen Hautfarben ist das Set eine Goldgrube, da jeder von den Fab 5 ein individuelles Outfit trägt und eine Kleiderstange im Apartment steht, an der zusätzliche Oberteile hängen. Neu ist dabei, dass die Oberköper ohne Hände kommen, was uns noch in keinem Set zuvor aufgefallen ist. LEGO regt also erstmals dazu an, die Hände der Minifiguren auszutauschen, um die Klamotten der Figuren zu ändern.

LEGO Queer Eye Neue Teile 03

Auf der Rückseite der Wand gibt es noch eine zweite Garderobe. Dort stehen weitere Hosen und Kopfbedeckungen zum Umstylen der Figuren bereit.

LEGO Queer Eye Neue Teile 02

Umfrage: Was denkt ihr über das Queer Eye Set?

Wie immer sind wir gespannt, was ihr über das Set denkt! Wie gefällt euch das LEGO Queer Eye Loft mit der Setnummer 10291? Und habt ihr vor, das Set zu kaufen? Wir haben für euch wieder zwei Umfragen angelegt und freuen uns, wenn ihr euch kurz die Zeit nehmt und uns eure Meinung mit einem Klick mitteilt. Eine genauere Erläuterung eurer Meinung in den Kommentaren ist natürlich willkommen!

Wie gefällt dir das LEGO Queer Eye Set?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Wirst du das LEGO 10291 Queer Eye Loft kaufen?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Fazit

Nachdem wir vor etwas mehr als drei Monaten erstmalig über ein LEGO Queer Eye Set spekulierten und es damals noch eine Menge Unglaube zum Thema gab, wurde das Set nun offiziell von LEGO vorgestellt, wenn auch etwas verfrüht und sicherlich ungeplant über Nacht.

Das LEGO Queer Eye Loft reiht sich ein in die übrigen LEGO Apartment-Sets und ähnliche Nachbauten von Örtlichkeiten aus TV-Serien, die LEGO in den vergangenen Jahren in immer höherer Frequenz veröffentlicht hat, ist aber das erste Set zu einer „Reality-Show“ und schließt sich in Hinblick auf seine Inklusivität (und auch mit Blick auf den verantwortlichen Designer) dem sehr beliebten LEGO 40516 Everyone is Awesome Set an.

(AT | CH | NL | USA | IT | UK | FR | DK | BE | CA | ES | SE | FI | NO)

Jetzt sind wir gespannt auf eure Kommentare! Wie gefällt euch das LEGO Queer Eye Apartment? Vor allem erstmal in Hinblick auf das Apartment an sich: Hat LEGO hier einen guten Job bei der Umsetzung gemacht? Diskutiert gerne in den Kommentaren, denkt dabei aber bitte an unsere Netiquette.

Über Lukas Kurth 1734 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 30 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

132 Kommentare

  1. Obwohl mir die Serie gänzlich unbekannt ist, ist es ein tolles Set – Kaufen würde ich es nur wenn es deutlich reduziert ist. Aufbauen nicht wie es hier dargestellt ist, eher als eine oder zwei Etagen für ein Modular Building. Evtl. in Kombi mit dem Central Perk lässt sich bestimmt etwas spannendes erstellen…
    Die Figuren finde ich schick und schön umgesetzt.

  2. Hach, was soll ich sagen? Ich liebe Queer Eye, ich werde mir das Set wohl kaufen. Auch wenn’s eigentlich zu teuer ist. Aber die Mini-Figuren sind so toll gemacht und das Loft hat so viele, schöne Details.

  3. Wenn das bedruckte Fliesen für den Teppich sind, ist es interessant…
    Weiße Mauersteine = Top

    Set insgesamt uninteressant, ich kenne die Serie kann aber so „Reality“ Serien nicht ausstehen… aber die TV Sets sind eh nur vom Inventar für Häuser interessant und durch besondere Steine die ich mir aber meistens dann bei S&T bestelle

  4. Bei dem Set frage ich mich wie viele LEGO Appartements man eigentlich braucht.
    Es gab die Sitcom Sets zu Big Bag und Friends (ja, war ein Cafe aber das selbe Konzept) nun gibt es das gleiche immer wieder neu aufgewärmt.
    Eventuell wohnt der geneigte Lego Käufer auch vermehrt in nem Appartement? Ich denke in den USA und dort vor allem bei der liberaleren Stadtbevölkerung wird so ein Set wohl ankommen.
    Müßig darüber zu spekulieren, sie werden sich etwas dabei gedacht haben.
    Ich sehe vor allem schöne Teile und vor allem auch schöne Minifiguren Kleidung. Wenn es die bei S&T geben sollte oder das Set mit ordentlich Rabatt wäre das etwas für mich, aber ansonsten brauche ich das nicht. Ich bin ja eher die Fraktion gelbe Figur statt Hautfarbe, von daher müsste man das noch tauschen.
    Für die Leute die mit der Serie etwas anfangen können ist es aber bestimmt ein sehr schönes Set.

    • Man braucht vermutlich genau 0 LEGO Apartments 😉 Ich denke, LEGO hat hier ein einfaches Konzept entdeckt, Sets zu diversen Serien oder Filmen zu veröffentlichen.

      Es geht also aus der Sicht von LEGO nicht darum, dass LEGO schon das zigste Apartment raushaut, sondern eben das erste Set zu Serie XY. Und bei Lizenzen wird LEGO sicherlich nicht aufhören, sondern alles mitnehmen, was geht. Solange der Rest nicht vernachlässigt wird (darüber kann man sicherlich streiten), tun sie damit ja niemandem weh und nehmen niemandem etwas weg.

      • Ich wollte damit auch nicht das Set schlecht machen. Jeder der mit der Serie etwas anfangen kann, der bekommt ein ordentliches Set. Aber für mich sieht das aus wie das Seinfeld Appartement mit anderen Figuren um es mal ganz undifferenziert zu sagen.
        Zum Thema xtes Appartement:
        Wenn Lego jetzt nach dem Krokodil weitere Züge rausbringen würde immer in kürzerem Abstand, dann würde so manche auch sagen: xter Zug von Lego, wird langsam langweilig. Aber es würde natürlich auch viele geben die jeden einzelnen Zug feiern würden.

        • Ich verstehe deine Meinung auch total, will das gar nicht in Abrede stellen. Ich glaube aber, der xte Zug würde sich an „Zug-Fans“ richten. Das xte Apartment richtet sich hingegen weniger an „Apartment-Fans“, sondern eher an Fans von „Serie XY“ – verstehst du was ich meine?

          • Ja verstehe ich, die Zielgruppe ist eine vollkommen andere als die des Seinfeld Appartements. Kenn ich ja von mir selbst auch bei anderen Themen wo manch anderer sagt, das ist doch das gleiche. Ist für mich, der von der Serie aber überhaupt noch nichts mitbekommen hat, schlecht einzuschätzen wie beliebt die ist.

        • Bei Zügen kommt aber auch dazu, dass es früher besser war. Viele afobs waren in den 90ern Kinder. Und da war eben Züge eine riesige modulare Welt. 2,3 Zugesets die sich auch gefühlt seit 10 Jahren nicht mehr verändert haben, einen da sehr stiefmütterlich

      • Die Frage ist eher, wieviele Appartements braucht man pro Jahr. Ist ja immerhin schon das 3. dieses Jahr. Aber die Inflation der 18+ Sets ist ja nix neues, nur hier ein weiteres Beispiel dafür, und die Frage, wie lange das gut geht und ob das eine gute Entwicklung ist.

        • Ich finde nicht, dass das die Frage ist. Die Frage könnte auch sein: „Wie viele Star Wars Sets braucht man pro Jahr?“ oder „Wie viele 18+ Sets braucht man pro Jahr?“. Die Liste lässt sich beliebig verlängern. Es ist das erste Set zur Serie Queer Eye jemals und auch erst das zweite Set, in dem LEGO versucht gezielt (zumindest u.A.) die LGBTQ+ Community anzusprechen.

          • Seltsam, dass Lego ansonsten so bestrebt ist jegliche Politik, Religion oder Ideologie aus ihren Sets herauszuhalten. Aber unter dem Regenbogenanstrich ist wohl alles möglich.

          • @Lukas: Nicht nur eine TV-Serie. In gewisser Weise um ein Statement 😉 Ich finde das auch gut so! Und auch, dass LEGO sich das zutraut (ändert dennoch nichts daran, dass LEGO die eigenen Werte immer herbeizitiert, wie es in den eigenen Kramm passt, statt mal zu einer Entscheidung zu stehen)

          • @Tobias: hmmm… ich tu mich da jetzt echt schwer mit dem „seit jeher“…

            Das Thema Vielfalt und Toleranz habe ich erst durch das „Everyone is Awesome“-Set bei LEGO so richtig wahrgenommen. Thema Behinderung/ Mobilitätseinschränkung erst vor wenigen Jahren durch die Einführung des ersten Rollstuhls, nachdem Barbie schon davor den ersten Schritt gemacht hatte.

            Nichtsdestotrotz wendet LEGO die eigenen Werte oft genug so an, wie es in den eigenen Kram passt – man denke an die Technic Bell Osprey, die späteren Filme/Bücher von Harry Potter, Thema Krieg (unter dem Deckmantel, es sei ja alles Fantasy und Science Fiction), Thema Religion (keine sakralen Bauten der (drei) großen Weltreligionen, dafür fernöstliche Tempel (Ninjago) und Gräber (Taj Mahal*).

            (*ich kann es leider nicht bestätigen, ob das auch wirklich stimmt, aber ich habe mal irgendwo gelesen/aufgeschnappt, dass sich kein Inder den Taj Mahal als Modell in die Wohnung stellen würde, weil es trotz der Opulenz ein Grab ist; und den Tod im eigenen Haus will man nicht haben.)

      • Ich glaube auch nicht, dass der „geneigte Lego Käufer“ sich genötigt fühlen muss, das zwölfte Appartment zu kaufen.
        Vielmehr dürfte es um die jeweiligen Fans der Serie/Marke gehen, die sich das Lego-Set zu dem ganzen anderen Merchandise stellen. Für viele von denen dürfte das dann auch das erste und einzige Lego-Set bleiben.

  5. Habe gestern eine Folge geschaut und fand die Serie wirklich sehr schön. Stellenweise ein bisschen überdreht, aber im Großen und Ganzen authentisch. Das Set gefällt mir sehr gut, aber ich muss wohl noch ein paar Folgen schauen, um zuwissen ob es mich so sehr hookt, damit ich es kaufe.

  6. Also ich kenne die Serie zwar nicht (habe es höchstens mal mitbekommen, dass meine Frau das geschaut hat), aber irgendwie zaubern mir diese „fröhlichen (=gay)“ Minifiguren ein ein Lächeln auf die Lippen. Ein wunderbarer Kontrast zu „super hetero Figuren“ wie Batman, Indiana Jones, Iron Man oä. .
    Vielleicht kann dadurch beim ein oder anderen irgendwie etwas Akzeptanz geschaffen werden 😊.
    Das Apartment finde ich auch ganz nett.

    Aktuell sieht es ja nicht so aus als würde das Set hier gut angekommen. Vielleicht sorgt das ja irgendwann für attraktive Rabatte.

    Ich freue mich. 😊

    • Ja, vielleicht hilft das Set in Kombination mit der Serie bei Einigen, für eine andere Wahrnehmung bei solchen Themen zu sorgen.

      In Anbetracht der (wenigen) homopoben Kommentare die ich schon jetzt so früh am Morgen löschen musste bin ich aber leider davon überzeugt, dass es nicht bei jedem hilft 😉

    • Akzeptanz wir es fast sicher bei niemand schaffen. Was du hoffentlich meinst ist Toleranz. Wer übrigens Akzeptanz fordert, ist intolerant. Ein grundlegendes Kommunikationsproblem. Auch wenn ich LBS(+andere Buchstaben, eine Diskriminierungsfreie Auswahl und Reihenfolge scheint es nicht zu geben) tolerieren, akzeptiere ich nicht was sie tun, eben so wie selbige Gruppe die heterosexuelle lebensweise nicht akzeptiert.

      • Ich möchte hier eigentlich keine Wortklauberei eröffnen, aber was ich sagen wollte:
        Ich würde mir wünschen, dass Kinder jeden Alters alle sexuellen Orientierungen unter Erwachsenen als gleichwertig wahrnehmen.

        Der Begriff Toleranz ist mir persönlich (aufgrund des Lateinunterichts) etwas zu wenig.

        Tolerare = dulden / ertragen

        Obwohl umgangssprachlich der Begriff sicherlich eigentlich mehr umfasst als der Wortursprung.

      • Ich hoffe das ist nicht (zu sehr) Offtopic, aber da juckt es mir gleich in den Fingern.

        Ich akzeptiere die „heterosexuelle Lebensweise“ eines jeden Heteros (okay, eine Ausnahme gibt es vielleicht wo es eher zähneknirschendes tolerieren sein könnte *unschuldigpfeiff). Und mir wäre es durchaus lieber Heteros würden meine sexuelle Orientierung genauso akzeptieren, nicht bloss tolerieren.

        Aber einerlei, was ich mir nicht unterstellen lassen will, ist, dass ich als Teil der „selbige[n] Gruppe die heterosexuelle lebensweise“ nicht akzeptieren würde. Ich akzeptiere, wenn du oder andere mit dem jeweils opponierenden Geschlecht Spass habt/glücklich werdet (usw. usf.). Ich gehe sogar einen Schritt weiter, ich freue mich für jeden. Und so wie ich viele andere dieser „selbigen Gruppe“ kenne, geht es ihnen genauso. Das du nur zum Dulden bereit bist ist dein Ding, aber unterstell mir und anderen nicht, das wir es genauso halten.

        Zum Set denke ich auch nicht, das es als solches (allein) Akzeptanz schafft, aber es schafft als Teil eines gesellschaftlichen Hintergrundrauschens doch vielleicht zu zeigen, dass „selbige Gruppe“ (nun endlich) Teil der Gesellschaft ist.

      • @Andreas

        „Selbige Gruppe akzeptiert die heterosexuelle Lebensweise nicht“???

        Abseits von der vollkommen ungerechtfertigten Verallgemeinerung ALLER Menschen, die sich dieser Gruppe zugehörig fühlen – Wie rechtertigst du diese Unterstellung? Was sind deine Argumente?

        Sorry, aber wer so etwas in den Raum stellt, muss sich diese Frage schon gefallen lassen.

        Ich habe Homosexuelle Familienmitglieder, Freunde und Bekannte. Ich habe im Studium in einer WG mitten auf dem Regenbogenkiez in Hamburg gelebt. Und ich habe mich mit meiner Heterosexualität und Lebensweise immer wunderbar akzeptiert gefühlt und war von Menschen umgeben, die mein Leben sehr bereichert haben und bis heute bereichern.
        Deine als vorgeschobene Toleranz verkleidete, zuvor geäußerte Meinung ist nichts anderes als der Ausdruck tatsächlicher Intoleranz und schwelender Vorurteile.

  7. Das wird mir alles zu viel mit diesen ganzen Friends, Seinfeld, QueerEye etc. Serien-Sets. Ist mir nicht generisch genug, was das Grundprinzip von LEGO eigentlich ausmacht, und ich hoffe, dass TLG in den nächsten Jahren hier etwas zurückfährt und mehr Sets im Stile der Modular Buildings rausbringt, die einfach mehr generisch sind.

  8. Was soll das sein, Männer-WG mit Frisörsalon? Also anfangen kann ich damit nichts. Man kann ja auch nicht alles kennen. Aber eine Chance hat Lego vertan, wenn jeder Serie zumindest in gleichen Grundriss herausgebracht worden wäre, hätten die mittlerweile Mädels schon ein ansehnliches Puppenhaus zusammen.

      • Habe ich jetzt tatsächlich nicht gefunden was es ist, entweder ich überlese es oder Ihr habt es gut versteckt. Außer natürlich das es ein Set zur Serie ist. Meine erste Assoziation jedenfalls ist Männer-WG mit Frisörsalon.
        Den Grundriss anpassen geht sicher, aber nicht ab Werk, dazu sind die Sets dann doch zu unterschiedlich, da wird man schon zu Bricklink greifen müssen. Also ja, es wird Leute geben die das machen, aber die breite Käuferschicht eben nicht, und da hat Lego Potential liegen lassen. Ist aber eh eher scherzhaft gemeint gewesen, da es für mich mehr ein Ansammlung von Zimmern ist und ich mich an Puppenhaus meiner Schwester erinnert fühle.

  9. Mir sagt diese Serie gar nichts, zum ausschlachten für MOC Bauer bestimmt interessant, aber kaufen würde ich es nicht.
    Falls mal ein Set zu Married with Children kommen sollte…..ich wäre da dann dabei

  10. Wenn man die Verpackung so anschaut ist es also wirklich von LEGO vorgesehen das man die Hände vom einen Torso in den anderen Torso umsteckt, dacht so was machen nur böse Menschen (bzw. Kinder und dann verliert man die Hände weil sie locker werden, zumindest hier im Haushalt 😉 )

    Zum Set, mich hat noch keines der Apartment Sets von Lego gereizt, hier das selbe, aber die Minifiguren sind natürlich sehr schön auch sonst sieht es meiner Meinung nach ganz nett aus, aber halt nichts für mich (habe auch noch keine Minute der Sendung gesehen)

  11. Puh, weiß nicht so recht. Sieht ganz nett aus, aber ich gerate selbst als Lego-Laie nicht ins Staunen bzgl. der Bautechniken.
    Und zum Ausschlachten finde ich es zu teuer. Von daher für mich persönlich in jeder Hinsicht uninteressant. Aber es werden sich bestimmt Käufer dafür finden.

  12. Persönlich gefällt mir das Apartment besser als das Seinfeld Set.
    Die bedruckten Teppichfliesen und Herdplattenfliesen sind ganz nice. Auch die Figuren sind gut gelungen.
    Das wird ein teurer Oktober für mich 😅💸💸

  13. Kann mir jemand entschlüsseln, wie die „Style Taste Class“ Neonbeleuchtung gelöst wurde? Ist das ein Kleber auf einem transparenten Panel? Es sieht so ‚dreidimensional‘ aus.

  14. Nun ja, was soll man sagen? Eigentlich genau das, was ich erwartet hatte: Noch ein mittelmäßiges Guckkastenset. Für 70 Euro oder weniger wär’s vielleicht noch okay, aber so ist es einfach nicht interessant. Als Teilespender zu teuer und baulich langweilig. Keine besonderen Bautechniken, keine besonderen Teile. Am interessantesten wären da noch die bunt bedruckten Minifigurenteile, wenn man seine Stadt aufhübschen möchte, sofern vorhanden.

  15. Ich kenne die Serie nicht, und Makeover ist nicht mein Thema – aber die Figuren sind schick und es sind schöne Teile enthalten. Wenn es das Set günstig gibt, werde ich es zum Part-out kaufen.

  16. Mich interessiert das Set jetzt nicht, aber die Ideen mit den Torsi gefällt und auch sonst sieht es nett aus.
    Das weiße Verpackungsdesign finde ich gut.
    Wenn man durch meinen Smyths geht, wirkt die vermehrt schwarze Lego Wand immer bedrückender 🙈

    Die Serie habe ich bisher nicht gesehen, aber beim nächsten Netflix Abend schau ich mal rein 😊

    • Morannon bei Smyths? O_O So ganz deprimierend ist es im Galeria (einen Smyths gibt’s hier nicht) bei uns zum Glück nicht. Da sieht es mehr nach gewolltes Chaos in den Regalen aus.

    • Hah, jetzt wo du’s sagst. Scheint tatsächlich eines der ersten nicht-schwarzen FSK18-Sets zu sein. Vielleicht öffnet sich LEGO dahingehend etwas mehr in Zukunft.

      • Aus meinem Arbeitsalltag heraus denke ich mir, dass das mit dem Branding der Serie und dem – wahrscheinlich nicht unerheblichen – Mitspracherecht von Netflix als Lizenzgeber zu tun hat. Zum visuellen Branding der Serie würde ein schwarzes Packaging Design wohl eher nicht passen. Das QE-Logo habe ich selbst auch noch nie in einer „invertierten“ also Weiß-auf-Schwarz-Version gesehen, zumindest nicht von offizieller Netflix-Seite her. Und ein schwarzes Logo kann man schlecht auf eine schwarze Verpackung drucken 😉 Von daher denke ich, dass die Marketing-Leute von Netflix da interveniert haben, damit das Branding der Serie gemäß deren Richtlinien umgesetzt werden kann. Es scheint mir so, als ob LEGO das dann in diesem Fall einfach „wichtiger“ gewesen war, als das eigene schwarze 18+ Branding durchzuziehen. Und wie gesagt, bezogen auf die Darstellung des QE-Logos macht es aus gestalterischer Sicht durchaus Sinn 😊

        • Guter Punkt, ich selbst hab zwar gerade das Logo auch in weiß gefunden, bin mir jetzt aber auch nicht sicher, ob DragQueenMerch oder FineArt offizielle Produkte anbieten 🤪

          Wie dem auch ist: Die Lego Verpackung wirkt stimmig und ich habe Lego mal angeschrieben und dafür mal Lob dagelassen.

          • Das finde ich sehr cool 🙂 Da werden sich die Leute vom Kundenservice aber freuen, wenn da mal jemand positives Feedback schickt!

  17. Ich wusste gar nicht, dass da Riccardo Simonetti mitspielt °.°

    Die Wohnung ist schon cool, aber die Serie kenn ich ja nicht mal, also kaufen würde ich es nicht.
    Vielleicht den Teppich und die coolen Steine einzeln.

  18. Ich finde den Set schön, mit netten Details. Es reizt mich noch nicht so. Erstens kenne ich die Serie nicht, was bei diesem Set wohl der wichtigste Grund sein wird es zu kaufen. Stranger Things kenne ich auch kaum, aber da sieht das so besonders aus dass ich es doch fast kaufe(n würde).

  19. Ich frage mich ja immer noch, ob diejenigen, die diese Serie schauen,in größerem Maß eine Legozielgruppe darstellen. Vielleicht täusche ich mich ja auch, aber für mich ist das eine relativ austauschbare Serie, die jetzt keinen besonders großen Hype-Fussabdruck in der Medienlandschaft hinterlassen hat, überhaupt nicht vergleichbar mit Friends, Stranger Things oder Big Bang Theory. Für mich wirkt es eher so als wäre der Inhalt der Serie der Grund dafür, dass Lego daraus ein Set gemacht hat. Ich kann mich der Vermutung nicht erwehren, dass es eher Imagegründe für Lego hat!

    • Oder klassischer Neukundenfang. Gerade auch solche, die bislang weit weg von Lego waren. Dadurch, dass es auch eine laufende Show ist kann auch mal gut sein, dass es dort mind. einer Sendung mal beworben wird.

  20. Der eigentliche Skandal ist die weiße Verpackung?
    Warum ist ein 18+ Set auf einmal weiß???
    Sonst ist alles im tristen und düsteren Schwarz gehalten für den erwachsenen Lego-Fan und nun auf einmal weiß??? Damit komme ich ja garnicht klar! 😉

    Aber zum Set:
    Da ich die Serie nicht kenne, bin ich irgendwie nicht getriggert von dem Set. Nach Big Bang und Friends, reizt mich das Set nicht.
    Wobei ich das Set eher als Teilespender sehe für den Ausbau von Modularhäusern, dafür kann das Set bei einem guten Rabatt nachher im Markt wirklich nützlich sein.
    Wobei mich ja bei dem Set sehr wundert, was auf einmal alles bedruckt ist?
    Hat Lego neue Druckmaschinen gekauft oder warum ist das bei so einem Set plötzlich wieder möglich? Schon komisch, oder?

  21. Also ich kann mit der Serie nix anfangen, hab wohl mal beim Zappen was davon mit bekommen aber ist nicht so meins.
    Das Lego Set an sich find ich aber sehr geil gestaltet und hat tolle Elemente genutzt und auch wenns sticker sind tolle dekorationen mit dabei.

    Was das angeht kann man sich auf jeden Fall drüber freuen.

  22. Zunächst freue ich mich für diejenigen, denen das Set gefällt. (Es dürfte hier ja wieder insbesondere für die Teile interessant sein.)

    Ich persönlich bin grundsätzlich ein großer Fan der Sitcom/TV Show Sets von lego (Friends 2x, Seinfeld). Ich würde mir da auch grundsätzlich mehr Sets wünschen.
    Lego hat bis jetzt zu meinen Lieblingsserien noch keine Sets raus gebracht. Das ist für mich auch okay, auch wenn ich es mir eigentlich anders wünschen würde.

    Aber warum haben sie diese Serien gewählt?
    Ist sie tatsächlich so beliebt? Das kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Es gibt viel beliebterer Serien zu denen man Sets machen könnte.

    Lego hat diese Serie nur auszuwählen, weil sie die LGBTQ Community betrifft. Was auch grundsätzlich vollkommen okay ist. Aber das rechtfertigt auch nicht, weshalb man grade diese Serie ausgewählt hat. Denn diesbezüglich gibt es wesentlich bedeutenderer Serien als diese.

    Da fällt mir direkt eine andere Serie ein. „Will & Grace“! Die Bedeutung dieser Serien für die LGBTQ Community hat ja schon Joe Biden hervorgehoben. Und die Beliebtheit der Serie kann man, grade in Amerika, nicht bestreiten.

    Von daher hinterlässt das Set nur Fragezeichen bei mir.

    • Ich mag weder reality noch make over Formate. Ohne den damaligen stonewars Artikel haette ich nicht mal gewusst, dass es die Serie überhaupt gibt. Daher kann ich hier entspannt passen.

      Aber ich haette eine Frage an das große stonewars brain Lukas: wird es dieses Set weltweit geben, oder scheut lego da Konflikte? Es ist ja kein Geheimnis, dass die Thematik in einigen Ländern nicht wirklich akzeptiert wird.

      • Das kann ich dir nicht sagen. Wir warten mal ab, bis das Set in den verschiedenen internationalen Shops gelistet ist. Aber LEGO wird sich gegen geltendes Recht in u.A. Russland nicht durchsetzen können.

        • Ok danke. Mir wuerde da spontan noch Polen, Ungarn, China und noch ein paar andere mehr einfallen. Gerade China verbannt doch gerade „unmaennliches“ Entertainerin.

      • Ich denke mal aus reiner Marketingsicht macht es ja erstmal Sinn, dass Set überall dort zu launchen, wo auch die Serie bei Netflix im Programm ist. Keine Ahnung, wie das so strukturiert ist, aber daraus ergibt sich ja schon logischerweise, in welchen Ländern ein Produktlaunch von vornherein Sinn macht oder nicht.

    • Warum sie diese Serie gewählt haben, kann ich natürlich auch nicht beantworten, aber es könnte durchaus sein, dass sie das Konzept mal ohne Sitcom (anderes Genre) und von einer laufenden Sendung (die meisten Sitcom-Set-Sets waren ja bisher von Classics) wollten. Eine Art Testballon für mehrere Aspekte von denen sie sich potential versprechen.

      Warum nicht eine andere Serie bedeutet dazuhin bei jedem potentiellen Kandidaten die Frage: gibt’s die Lizenz (und ist sie im Verhältnis zu den angenommenen Chancen). Und Lizenzfragen können schnell auch ganz schnell juristisch Endlos kompliziert sein, speziell bei nicht gerade laufenden Serien. Und bei gewissen Sitcoms ist das Set auch nicht gerade Set-Tauglich. Ich denke da z.B. an die Nanny: Die riesige Treppe, die Ikonisch, aber kaum umsetzbar wäre, zumindest nicht ohne ein Barbies-Traumhaus in Grösse zu Konkurrenzierung.

  23. Sehr schöne Steinebox und coole Minifigurenteile. Wird mit Rabatt sicher mal gekauft.
    Ansonsten schön zu sehen, dass das 18+ jetzt auch mit weißem Background umgesetzt wird. Bietet sich hier absolut an. Das war bei Friends schon etwas hart im Kontrast mit dem Schwarz.

  24. Schon wieder eine Wohnung, wie langweilig. Und auch noch zu teuer, mit 50% Rabatt vielleicht zum ausschlachten. Als nächstes dann eine Frauen WG, am besten die Golden Girls.

  25. Die Serie tangiert mich nicht – nicht wegen des Themas sondern weil ich generell wenig Serien dieser Art schaue.
    Das Set ist aber super getroffen. Viel tolle Steine und Minifiguren.
    Allein zum Ausparten ein Traum

  26. Ich bin schon seit den ersten Gerüchten über dieses Set extremst gespannt, wie es denn wohl aussehen würde, obwohl es für mich so oder so ein Pflichtkauf wird (außer es wäre gruselig hässlich geworden)😊 Ich finde das Set echt gut gelungen, es fängt den „Vibe“ der Serie auf jeden Fall ein. Die Figuren sind super gestaltet und man sieht auf den ersten Blick viele Details im Set, die wirklich schön umgesetzt sind. Klar, es gibt sicher keine mega-interessanten Bautechniken, aber das liegt ja nun mal auch in der Natur der Sache, wenn man ein Loft baut 😉

    Ich glaube, ich habe die Serie bis einschließlich Staffel 3 geschaut und muss allerdings einer Aussage aus dem Artikel widersprechen:

    „Das Loft ist das wohl wichtigste Filmset im Laufe der Staffeln 1 und 2 der Serie.“

    Das würde ich so nicht sagen, denn eigentlich spielt das Loft eine eher untergeordnete Rolle. Die Serie würde genauso gut funktionieren, wenn es das Loft nicht gäbe – was man hingegen z.B. über das Big Bang-Apartment oder das Central Perk definitiv nicht sagen kann 😉. Diese Sets sind essenziell wichtig für die Serie, da sich dort fast alles abspielt. Bei QE findet allerdings recht wenig im Loft statt, da stehen andere Locations viel mehr im Vordergrund. Weshalb es mich persönlich auch sehr gewundert (aber auch sehr gefreut) hat, dass LEGO sich dazu entschieden hat, tatsächlich genau dieses Set rauszubringen… ich find’s cool 😊

    Und all denjenigen, die hier immer wieder fragen: „Wer braucht denn sowas?“ sei gesagt: Niemand. Wer braucht Bro Thor in New Asgard? Auch niemand.

    Komisch: gleiches Konzept, gleiche Idee, gleiche Ausführung (nur kleiner)… und hier alle so: YEAH, ein Filmset, toll, wie schön! Merkste selber, ne 😉

    Niemand braucht auch nur ansatzweise irgendwas von dem, was bei LEGO im Schaufenster steht, aber trotzdem gibt es nun mal Fans, die es schön finden und sich gerne hinstellen. Und die über die entsprechende Kaufkraft verfügen, sich das sofort Day 1 bei LEGO zu kaufen. Von denen fragt aber auch keiner „Wer braucht das denn?“ wenn es hier an anderer Stelle Leute gibt, die vor Freude ausrasten, wenn der neue Harry Potter-Adventskalender vorgestellt wird, oder irgendeine Darth Vader-Minifigur mal bedruckte Ärmchen hat – Whatever floats your boat.

    Chillt doch einfach mal und akzeptiert und respektiert, dass nicht jeder LEGO-Liebhaber nur Star Wars oder Harry Potter toll findet. Ich dachte immer, das „A“ in AFOL steht für „Adult“…

    • Es ist aber nun mal auch in der Natur der Sache, dass Meinungen unterschiedlich sind. Manche fragen sich “wer braucht denn sowas” und andere sind komplett gehyped. Chill doch mal und lass anderen ihre negative Meinung so wie man dir deine positive lässt! 😉

      • Sehr gerne 😊 Wie gesagt: Whatever floats your boat… ich bin da sehr gechillt 😉 und lasse jedem gerne seine Meinung, positiv wie negativ. Es fällt mir als Leser hier nur negativ auf, dass (wie auch weiter unten von jemand anderem kommentiert wurde), hier in den Kommentaren sehr oft „ICH finde das Set nicht ansprechend“ mit „Das Set braucht NIEMAND“ gleichgesetzt wird. Das wirkt auf mich weniger wie eine Meinung, sondern eher wie eine Generalisierung. Und „so generell“ braucht weder niemand noch jeder einen Haufen bunter Plastiksteinchen… schätze ich mal 😉

        Was ich kritisiere, ist mehr diese Art der Generalisierung als das positive oder negative Feedback der Kommentierenden. Von daher würde ich mir da einfach ein bisschen mehr Differenzierung wünschen. Tut ja auch nicht weh… und funktioniert übrigens auch in die andere Richtung: Ich habe hier auch schon sinngemäß kommentiert „Also, ich find’s toll, aber ich kann auch jeden verstehen, der es kacke findet“ (z.B. beim Adidas Superstar – den finde ich echt cool, aber ich kann auch genauso absolut jeden verstehen, der ihn hässlich findet 😉).

        Ich glaube, auf der Basis könnte man ganz gut miteinander klarkommen… so generell 😊

        • Manchmal kann man sich auch einfach ein “ich denke…” oder ein “meiner Meinung nach…” dazu denken. Selbst wenn es generalisierend klingt, sollte doch klar sein, dass eine Äußerung einer einzelnen Person erstmal nur für die eine Person spricht und nicht für alle, egal wie es klingt!
          Ist auch ne Form der Toleranz, wenn man anderen zugesteht ihre Meinung so zu äußern wie sie es selbst für richtig halten, solange niemand persönlich angegriffen oder beleidigt wird!

          • Nö, sehe ich anders. Man kann es auch einfach schreiben, um eben NICHT zu generalisieren. Man kann auch mal selbstreflektieren, bevor man generalisierende Aussagen macht. Ist auch ne Form von Toleranz… Aber da drehen wir uns glaube ich im Kreis, denn die Toleranz-Karte kann man ja nach Lust und Laune ewig hin- und her spielen. Von daher: Let’s agree to disagree 🙂

  27. Schade um die Avocado 😢

    … aber YAY! Endlich mal keine schwarze 18+-Verpackung! Endlich mal freundlich anziehend und nicht so langweilig distanziert wie sonst! Kann LEGO gerne weiter so handhaben. Also, jetzt nicht plötzlich von Schwarz auf Weiß umschwenken, passend zum Set sollte die schon sein (btw.: vertane Chance beim Winter Village Set)!

    Top am Set finde ich die Figuren! Gerne auch so viel Mühe bei den Torsi für die Gelbköpfe geben … bitte ….!

    Gar nicht mal so ansprechend finde ich den durchgehend grauen Noppenboden! Generell fällt auf, dass das Apartment „nur“ aus Weiß und Grau mit wenigen Farbtupfern besteht – vorlagenbedingt. Ansonsten ganz nett eingerichtet.

    Schade finde ich, dass der Spiegel wohl ein Sticker ist; im Stadtleben gibt’s für den Ballerina-/Tanzraum ein eigenes Spiegelteil. Und… puh, ich weiß jetzt nicht, ob ich das Bekleben der 1×1 Rundfliese in Anakins Jedistarfighter oder die hier im Kühlschrank aufbewahrten 1×1 (oder 1×2) Safttüten auf der 1×1 Fläche zu bekleben schlechter finde.

    Und mal wieder wie das täglich grüßende Murmeltier: Stolzer Preis, insbesondere im Vergleich zum Central Perk…

    Ich warte dann mal auf Rabatte!✌️

  28. Da ich die Serie nur am Rande verfolge, war ich bislang nicht so gehypet. Aber die Minifiguren&die Raumgestaltung sind einfach ein Traum. Und als queere Person geht mir einfach das Herz auf. Ich denke die Serie ist im US Kontext nochmal bekannter. Warum nun gemeckert wird, weil es nicht interessiert oder bekannt ist wundert mich nun doch. Mir käme es nicht in den Sinn den drölfzigsten Star Wars Helm oder das 100 Marvel-Set negativ zu kommentieren, weil es mich nicht interessiert. Da heißt es für mich vorbeiziehen lassen&den anderen ihre Freude gönnen.

  29. Ich würd ja lieber nen Set zu Big Bang Theory präferieren… Das würde sicherlich auch im Modular Building reizvoll sein, da der ikonische Fahrstuhl einfach ein MUSS ist^^

        • Der TBBT Zug ist doch schon lange abgefahren. Da springt Lego nicht mehr auf. Stranger Things ist eigentlich auch schon durch, obwohl da noch 1-2 Staffeln kommen werden. Aber der große Hype ist vorbei. Bei Friends wäre ohne den Hype um die Reunion wahrscheinlich auch nichts passiert.

          • Bei Friends widerspreche ich, dass ist auch ohne Reunion längst zu einem zeitlosen Klassiker geworden. Nicht umsonst ists bei Netflix und Co. seit Jahren ein Topseller. Das kann nicht nur an Nostalgie Ü30er liegen. Im Sommer hat gefühlt auch jedes 2. Teenagermädel „Friends“ T-Shirt angehabt.

            Seinfeld ist hingegen wirklich reine Nostalgie, da hats aber auch gereicht. Allerdings eben erst nach x-Jahren, bei TBBT ist fürs erste der Zug wohl abgefahren.

          • Ja klar ist es ein zeitloser Klassiker besonders in den USA, aber ich glaube trotzdem, dass das Friends Set primär deswegen auf Legos Liste gelandet ist. Und der Erfolg dieses Klassikers hat meiner Meinung nach dazu geführt, dass Seinfeld ein Set bekommen hat.

          • Ich würde den Einfluss der Reunion nicht überschätzen. Und dass die fast gleichzeitig kamen, ist auch mehr Zufall gewesen. Die Show wurde ja wegen Corona ewig verzögert.
            Reunion und Set sehe ich beides als unabhängige Produkte des anhaltenden Hypes. Und nachdem das Central Perk ziemlich gut lief, hat sich geradezu angeboten die Appartments noch nachzuschießen

  30. Das einzige was mich an dem Set interessiert ist wie es für den Sit Complex oder andere Sitcom-übergreifende Modular Buildings auf Rebrickable umgesetzt wird 🙂

  31. I also got to know about the series from Lego news and then I even watched a few episodes to check the apartment 😅. I think this set appeals not only to Queer Eye fans but also to anyone who likes fashion, design, and/or likes the new LGBTQ+ representation by Lego. Here I only have to say, they should have included at least one other female minifigure. I’m not sure if I’ll get it (maybe at a discount), but I love the design of the apartment and I actually love building Lego interiors, which is why I welcome any new apartments 😀

  32. Ich finde die Serie auch nicht toll. Absolut nicht mein Ding. Die Minifiguren jedoch sehr ansprechend. Ich denke ich werde es mir mit Rabatten mal zulegen.

  33. Schreckliche Serie , schreckliche Figurenkombi aber insgesamt ziemlich coole Teile zum auschlachten für MOCs. Mal sehen ob ich im Sale mal zuschlagen werde aber zur UVP definitiv keine Option für mich.

    • Ich finde es ja interessant dass du dir die Mühe machst, den wortgleichen Kommentar auf jeder deutschen LEGO Fanseite unter den jeweiligen QAF Artikel zu posten. Scheint dich ja sehr zu beschäftigen.
      Machst du das bei jedem Set zu einer TV-Serie oder einem Film, der dir nicht gefällt? 😉

  34. Also mit der Serie kann ich nichts anfangen.
    Aber das Set ist großartig. Also wenn man 1000 Steine für 100€ also großartig ansehen will.
    Das was ich sagen will. Zum ausschlachten ist es der absolute Traum.

    STEINE STEINE STEINE

  35. Das geht ja in den freien Handel, oder? Für 70€ würd ich vielleicht zugreifen, da mir das Konzept mit diesen Apartments sehr gut gefällt und ich das Set ganz schick finde.
    Die Serie kenne ich nicht und sie interessiert mich auch kein Bisschen, aber das war auch schon bei Friends so und das Set habe ich trotzdem (das erste, das mit dem für LEGO sehr guten Preis-Leistungsverhältnis).

  36. Ich kenne die Serie nicht und finde das Set „nett“.
    Soll jetzt nicht negativ klingen, aber ich habe halt keinen Bezug zur Serie.
    Freut mich jedoch für jeden Fan der es toll findet.
    Für mich ist es leider nur ein Appartement.
    Würde ich es mir kaufen? Eher nicht, da der Preis doch schon sehr hoch ist. Keine 1000 Teile aber ein Teilepreis von über 10 Cent.
    Wenn man da das Friends (die Serie!) Cafe 21319 dagegen hält mit über 1000 Teilen und einen Teilepreis von 6.54 Cent welches auch eine Lizenz ist, passt das irgendwie nicht.
    Gut es werden sicherlich Rabatte geben (das 21319 gibt es schon für 55-60 €) aber die große Differenz bleibt.

    Die weißen Mauersteine finde ich klasse, wobei Lego sich vielleicht endlich mal Gedanken machen sollte ob sie nicht auch Eck-Mauersteine und vielleicht auch andere Längen (1×1, 1×3, 1×4) einführen könnten.

    Die bedruckten Teppich-Fließen auch super.

    Aber zum Teileausschlachten vielleicht doch zu teuer. Besser gezieht bei Steine und Teile bestellen.

    Und was ich auch richtig toll finde, das weiße Packungs-Design. Ist für mich wesentlich ansprechender als die schwarze Optik. Bei den Architektur Set fand ich das edel und ok. Aber seit der 18+ Offensive bei dem gefühlt jedes zweite Set (ja ich übertreibe) in schwarz daherkommt, wirkt es nicht mehr. Da finde ich jetzt die weiße Variante sehr erfrischend und cool. Hoffe das dies nicht einmalig war und das vielleicht das nächste Modulhaus auch in weiß daherkommt.
    Vielleicht ja mal ein Friseursaloon mit weißen Mauersteinen 😉

  37. Ich finde das Set wirklich schön, auch wenn ich die Serie nie gesehen habe. Gefällt mir jetzt besser als die Friends Apartments oder Seinfeld.
    Kaufen würde ich es aber nur zum ausschlachten und da müsste es dann schon wirklich gute Rabatte geben.

    Gab es schon einmal Torsos ohne Hände (oder welche, denen man die Hände abrupfen sollte)? Scheint mir ein Novum zu sein.

  38. Ich finde die Figuren und das Appartement super getroffen. Es zeigt die wesentlichen Tätigkeitsgebiete der FAB5. Dass auch noch die Lehrerin Kathy dabei ist (jaaaa, das war ne Frisur aus der Hölle) ist richtig toll. Ich würde das Set gern haben, wegen der Figuren und auch um Teile woanders zu integrieren.
    Dazu stellt sich die Frage: wird es in den Einzelhandel kommen? Wird es Rabatte geben?

  39. Ich finde das Set eigentlich ganz in Ordnung, allerdings frage ich mich ob man es wirklich braucht. Schließlich kennt hier anscheinend fast niemand die Serie. Und was man nicht kennt kauft man auch nicht. Lego scheint hier wohl in letzter Zeit oft den Terminkalender zu ignorieren und veröffentlicht einfach drauf los. Das finde gut und lässt hoffen das in absehbarer Zeit die nächsten Sets (hoffentlich Gute) kommen.

  40. Das Set ist sicherlich für Fans der Serie und Städtebauer interessant. Sieht auf jedenfalls gut aus und hat auch einige interessante Teile.

    Was die Aussage, die hier mehrfach zu lesen war angeht, Lego möchte dass man den Minifiguren die Hände rausreist etc. angeht. Ich denke mal es geht eher darum, dass da Kleidung auf einer Kleiderstange hängt. Und zumindest bei mir hat die keine Hände…

  41. Ich finde diesen dreifachen Boden komisch, wenn das der Ersatz für die Baseplate ist, dann bin ich nicht sonderlich überzeugt…

    Ansonsten finde ich das Set langweilig, wie bereits mehrfach erwähnt, ist es das x-te Appartement und mit dem Thema der Serie kann ich auch nicht sonderlich viel anfangen.

    • Der erhöhte Boden dient dazu, den herausnehmbaren Teppich einlassen zu können. Ähnlich, wie beim Central Perk und den Friends Apartments. Wenn man den Teppich mit einer Schicht Platten für die Stabilität und einer Schicht Fliesen für die Gestaltung bauen will und eine Plattenhöhe benötigt um eine „Bodenaufnahme“ für den Teppich zu bauen, landet man eben ganz von alleine bei drei Platten an Gesamthöhe. Eine Baseplate gab es bei diesen Apartments ja noch nie, auch bei The Big Bang Theory von 2015 nicht, weil man dann immer an die rechteckigen Größen mit diskreten Seitenlängen ([8], 16, 32, 48) gebunden ist.

  42. Interessant, wusste gar nicht, dass Conchita Wurst da mit spielt. :))
    Das Set an sich finde ich langweilig da die ganzen Wände aus Mauersteinen bestehen und somit wie ein amateuerhaftes MOC aussehen lassen. Woher der Preisanstieg in Vergleich zum Seinfeld Set kommt und wieso 2 Nebencharaktere unbedingt herein kommen mussten, muss mir auch jemand erklären.
    Boxgestaltung ist besser da nicht komplett schwarz aber nun bricht LEGO das Farbschema schon wieder und diese Inkonsistenz nervt. Das zeigt auch deutlich wie unentschlossen sie selber mit der 18+ Reihe umgehen. Bin mir ziemlich sicher, dass die meisten die bunten Boxen vermissen.

    • Es ist nur ein Nebencharakter ;). Einmal als vorher und einmal als Nachher Version ;).

      Naja und wozu man die braucht ist eigentlich einfach. Sonst müssten de fab 5 sich ja gegenseitig Stylen 😉

  43. Einerseits finde ich das Set ganz hübsch. Klasse Steine dabei, insbesondere die Bedruckungen. Ein „echter“ Spiegel hätte sicherlich nicht geschadet, aber nun gut. Die Figuren sind auch nicht schlecht.

    Andererseits kann ich mit der Serie selbst wie mit dem gesamten Genre (Makeover/Reality) absolut nichts anfangen. Die Bekanntheit wird in den USA sicherlich um ein Vielfaches höher liegen als hierzulande. Bei den üblichen Sitcom-Apartments dürfte der Absatz meiner Einschätzung nach (die natürlich nichts heißen muss) deutlich höher ausfallen als bei diesem Set. Dennoch spricht LEGO eventuell eine neue Käuferschicht an, die bislang noch nicht erschlossen werden konnte. (Und wenn nicht: was soll’s, war einen Versuch wert)

    Man stelle sich ein Set zu Shopping Queen vor. Meine Frau wäre schneller im LEGO-Store als ich gucken könnte! 😀

  44. Das Set an sich gefällt mir gut – nur kann ich eben mit der Serie so garnichts anfangen…

    Kurzzeitig kam auch bei mir der Gedanke auf das Modell als ‚Teilespender‘ zu benutzen – aber irgendwie sträubt sich da etwas in mir… Wahrscheinlich der Respekt vor den Designern 😉

    Der Herbst wird auch so schon teuer genug – on diesem Fall erfreue ich mich einfach kostengünstig an den Bildern 😀

  45. kenne die serie nicht und habe auch kein großes interesse daran (weil ich eh schon genug video-gedöns habe, das ich schauen muß/will; hat nix mit der serie als solches zu tun), finde jedoch a) ein sehr schönes set (ich mag die appartments/sitcom-sets, egal wie viel oder oft sie davon machen), das ich wahrscheinlich kaufen werden, und b) ist der dahinterstehende grundgedanke ein zu begrüßender (wie schon bei „awesome“), wenn er denn auch so verstanden wird.

    ich kenne seinfeld, mag das set, hadere aber noch damit, weil ich constanza/den schauspieler nicht mag….. ich weiß, ich bin ein schlechter mensch 😉 – insofern ist das queer-ding in der ganz engen wahl. – und das mit den wechsel-torsi und -frisuren ist doch mal echt cool.

  46. Das das Set mit der Regenbogengesellschaft in Verbindung steht, immerhin ist das entsprechend andere Set vom gleichen Designer steht außer Frage und das darauf resultierende Statement – man kann es gut finden oder.
    Ich selbst mag darüber garnicht urteilen, weil ich merke, das ich dazu keine klare Linie habe, wo ich sagen könnte „Find ich gut“ oder „Finde ich blöd“.

    Das was mich viel mehr zun nachdenken bringt ist der allgemeine Trend dieser Art von Sets.
    Das der „Bedarf“ an Sets zu Sitcoms da ist merkt man ja seit langem schon an den Ideas Projekten, die immer wieder zu Community oder The Office oder so die 10.000 Stimmen knacken und dies hier, auch wenn es eine andere Art der TV Unterhaltung darstellt, schlägt in die gleiche Kerbe…

    Lego folgt einem Trend der da ist, ja …aber imo laufen sie Gefahr das es inflationär wird, Friends, Seinfeld und nun dies hier alles in einem Jahr – das mag kurzfristig Hype generieren aber wer kann soviel Sammlersets ständig kaufen ? Bei den Modulhäusern oder Wintervillage (ok da haben wir dieses Jahr 2 Sets) kommt jedes Jahr EIN Set raus auf das man sich das ganze Jahr freuen kann und zelebriert die Veröffentlichung mit großer Spannung und rennt zum Release zum Store.
    Aber hier droht sich Lego echt zu verlieren im maßlosen Hype um Serien-Sets und verliert das Gefühl für die gesunde Dosis – denn die macht oft das Gift aus.

    Wenn Lego dieses Tempo beibehält, dann werden die Fans irgendwann nicht mehr nachkommen und hinterher hächeln um ihre Sammlung komplett zu halten und Lego wird gezwungen sein schneller die Sets rotieren zu lassen, sprich die jeweils letzten Sets werden schneller wieder verschwinden…..

    Dies Sets ist keines das mich interessiert aber es gäbe sicher noch genug TV Klassiker derren Set man freudig aufnehmen würde – ALF z.B. oder „Hör mal wer da hämmert“ aber wie gesagt, die Abstände des Release sollte dosiert gewählt werden, um den Anschein zu verhindern das Lego uns Afols breitgestreut einfach nur mit einem Statako an Sets niederballern will.

    • Sehr schön gesagt. Und ganz genau so geht es mir mit den Creator Expert Autos dieses Jahr. Dann kann natürlich wieder jemand mit dem Spruch „musst ja nicht alles kaufen“ um die Ecke kommen, aber das ist eben nur die halbe Wahrheit.

      • kann euch beide verstehen (inflationär, muß ja nicht kaufen) – aber auch, daß eventuell gerade ein hype ausgenutzt wird. würd ich als unternehmer auch 😉

        im moment hält sich bei mir noch die waage zwischen „brauch ich – muß nich“ sowohl bei den appartements und auch creator – ganz unabhängig davon, daß ja auch noch trilliarden andere schöne sachen vorhanden sind. das „grundproblem“ ist halt einfach, daß die sachen immmer relativ schnell EOL sind, daß man mmit dem prophylaktischen kaufen aus zeit-, geld-, platz-sicht nicht mehr nachkommt.

        ein dilemma. aber wenn man auch mal einfach zwei schritte zurücktritt und sagt: ok, wenn ich das set nicht habe, wird auch niemand sterben, mag helfen. was mir – zugegebenermaßen selber schwerfällt und (da ich nicht madonna bin) das budget extrem in richtung staatsverschuldung eiert…..

        gleichwie: lego lego lego! 😉

  47. Hallo,
    ich habe bis jetzt nicht alle Kommentare gelesen, daher weiß ich nicht ob sowas schon vorgeschlagen wurde.

    Eine weitere Abstimmung fände ich interessant. Also wer die Sets für die Bautechniken, für die Inspiration oder auch nur für die Teile kaufen möchte.

    Gerade bei diesem Set kann ich mir vorstellen, dass dieses Set unter den Lesern nicht wegen des Sets an sich gekauft wird.

    Gruß Denis

  48. Ich liebe das Queer Eye Set schon jetzt! Jeder Charakter wurde perfekt getroffen. Die Sendung ist super und wurde zurecht als Lego umgesetzt. Klasse Statement! Absolut richtige Entscheidung für mehr Diversität in der Lego Welt. Die Jungs sind in den USA der Hit. In Deutschland läuft das Format ja bei Netflix. Schön, dass mal nicht das Mainstream Publikum bedient wurde („Kenn ich nicht. Wasn das? 5 Schwule – omg“).
    Danke Lego! Deutlich besserer Wurf als das Regenbogenset. Als nächstes bitte Ru Paul’s Drag Race mit Juror*innen und den bekanntesten Queens. 😉

Kommentar hinterlassen


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


Mit dem Absenden des Kommentars akzeptierst du unsere Netiquette.