LEGO Brand Stores in Deutschland wieder geöffnet – allerdings mit Sicherheitsvorkehrungen

LEGO Brand Stores wieder geöffnet
Der LEGO Brand Store in Berlin hat seit heute wieder geöffnet.

Ohne große Ankündigungen hat LEGO heute die LEGO Brand Stores in fast allen deutschen Städten wieder geöffnet, allerdings mit den nötigen Sicherheitsvorkehrungen, um die eigenen Kunden und das Personal vor Ort zu schützen.

Unseren Infos zufolge sind mittlerweile alle deutschen Stores mit Ausnahme von Leipzig, München Pasing und München Riem wieder geöffnet. Die folgenden Stores sollten also wieder offen sein:

  • Hamburg
  • Berlin
  • Oberhausen
  • Essen
  • Köln
  • Nürnberg
  • Saarbrücken
  • Frankfurt

In den wieder geöffneten Shops gelten allerdings strenge Sicherheitsvorkehrungen und es wird bewusst auf besondere Angebote verzichtet, um keine Menschenmassen in die Läden zu locken. Zum einen gelten natürlich in allen Stores die regional gültigen Sicherheitsvorkehrungen was den Mindestabstand und natürlich die Maskenpflicht angeht. LEGO geht allerdings noch darüber hinaus: Unter anderem bleiben die „Pick a Brick“-Wand und der „Build a Minifigure“-Turm vorerst noch geschlossen.

Außerdem sind alle Spielflächen in den Stores nicht mehr verfügbar und Ausstellungsstücke sind nur noch in geschlossenen Vitrinen zu sehen. Das Erfühlen von Minifiguren ist ebenfalls nicht mehr erlaubt. Generell bittet LEGO darum, sich beim Einkauf an einen Mitarbeiter (die mit speziellen Schutzmasken ausgestattet sind) zu wenden, um „den Kontakt mit den Produkten zu verringern“.

In einigen Stores (unsere Info stammt aus Hamburg) dürfen nur noch 6 Personen gleichzeitig in den Laden. Dadurch können vor den Stores natürlich Wartezeiten entstehen. Bitte achtet (wenn ihr unbedingt in den Store vor Ort wollt und eure Einkäufe nicht im LEGO Online Shop erledigen könnt) auch vor dem Store auf die Abstandsregelungen. LEGO weißt im Schaufenster auch nochmal detailliert auf die aktuelle Situation hin:

LEGO Stores Sicherheitsvorkehrungen COVID-19

Im Sinne der Barrierefreiheit hier nochmal der Text in schriftlicher Form:

Deine Gesundheit hat für uns oberste Priorität. Daher sorgen wir bei deinem Besuch mit speziellen Schutzmasken für deine Sicherheit.

Lass dir heute bitte von einem Store-Mitarbeiter bei deinem Einkauf helfen, um so den Kontakt mit den Produkten zu verringern.

Zum Schutz der Gesundheit unserer Kunden und unseres Teams lassen wir zurzeit nur eine begrenzte Anzahl an Besuchern gleichzeitig in unseren Store.

Unser Spielbereich ist vorübergehend geschlossen, um für die Sicherheit und das Wohl unserer Gäste und unseres Teams Sorge zu tragen.

Dieses Jahr wird es also auch zum May the 4th Event keine besonderen Aktionen in den Brand Stores geben. Es sind allerdings wohl zumindest die Gratisbeilage und die 2x VIP-Punkte Aktionen aus dem LEGO Online Shop auch in den Stores verfügbar. Ob es offline auch Sets mit Rabatten geben wird, ist aktuell noch unklar. Besondere Sets, wie z.B. das LEGO Architecture 21037 LEGO House wird es im lokalen Store ebenfalls nicht geben.

Auch wenn es sicherlich für viele eine Freude ist, dass die Brand Stores wieder geöffnet sind, rate ich aktuell ganz persönlich vom Besuch der Läden ab und werde auch selber nicht vor Ort sein. Der Store hat durch die geschlossenen „Pick a Brick“- und „Build a Minifigure“-Stationen ohnehin keinen echten Mehrwert mehr und auch die Minifiguren Serie 20 darf nicht erfühlt werden. Außerdem dürfte bei Maske und mit wenigen Leuten im Laden das typischen positive „LEGO Store Gefühl“ sicherlich nicht sonderlich ausgeprägt sein. Ich setze in den nächsten Wochen also weiterhin auf den LEGO Online Shop.

Wie seht ihr das? Freut ihr euch, dass die Stores langsam wieder öffnen, oder seht ihr die Situation (wie ich) mit leichter Sorge? Wo werdet ihr in den kommenden Tagen eher einkaufen? Online oder Offline? Gerne darf friedlich in den Kommentaren diskutiert werden.

Über Lukas Kurth 2024 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 31 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de
31 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare