LEGO Gringotts Zaubererbank (76417): Designer-Video zeigt Details und Konzeptmodelle

LEGO Gringotts Designer Video Ii

Zu fast jedem großen LEGO Set erscheint über kurz oder lang ein Video, in dem die beteiligten Designer dieses vorstellen und einen kleinen Einblick in den Entstehungsprozess und die Ideen hinter bestimmten Details geben. Ein besonders großes und wichtiges Set wie die LEGO Gringotts Zaubererbank – Sammleredition (76417) bildet da natürlich keine Ausnahme. Wir werfen in diesem Beitrag mit euch einen Blick auf das vorgestern erschienene Designervideo, in dem unter anderem zwei (sehr) kleine Konzeptmodelle zu sehen sind, die den Weg hin zum finalen Set ebneten.

Als maßgeblich beteiligter Designer kommt im Video George Gilliatt zu Wort. Er arbeitete früher vor allem an verschiedensten Modellen der “Creator 3-in-1”-Reihe, wechselte letztes Jahr allerdings mit seinem Entwurf des LEGO 76408 Grimmauld Place ins “Harry Potter”-Team, wo er seitdem für viele der Neuheiten, darunter auch den neuen, kleinen Hogwarts Express, zuständig war. Mit sehr umfangreichen Modellen wie dem LEGO Gringotts Set hatte er allerdings bisher wenig Erfahrung, weshalb er sich laut eigener Aussage im Video den Senior Designer Justin Ramsden, seinerzeit verantwortlich für das große LEGO 71043 Hogwarts-Schloss, mit ins Boot holte, der hier gemeinsam mit ihm das Set präsentiert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Im Video wird zunächst die Kompatibilität mit der LEGO 75978 Winkelgasse von 2020 gezeigt, deren Geschäfte entweder in einer Reihe mit der Gringotts-Bank, über Eck oder so wie im Film angeordnet werden können, also als von den Läden gesäumte Gasse an deren Kopfende sich die Bank befindet. In allen Fällen muss also, wie wir ja schon im Vorstellungsartikel zu LEGO Gringotts thematisiert hatten, der Unterbau mit der Lorenbahn zu den Bankverliesen komplett weggelassen werden.

Genau dieser Unterbau war allerdings offenbar der Aspekt, der die Beteiligten bei LEGO am Konzept des Sets von Anfang an besonders begeisterte. So wurde zunächst aus schätzungsweise ca. 50-60 Teilen ein winziges Modell erstellt, das die Idee verdeutlichen sollte, anschließend baute George ein etwas größeres Vorab-Modell, das allerdings immer noch nur rund ein Viertel so groß wie das finale Set war. Dieser Teil des Videos ist insofern besonders interessant, dass er zeigt, wie die LEGO Designer sich an die Entwicklung eines so großen Sets wie der Gringotts-Bank langsam “herantasten” und zunächst die Designkonzepte herausarbeiten.

LEGO Gringotts Designer Video (7)

Im weiteren Verlauf des Videos gehen die Designer auf die Details und Funktionen des finalen Sets ein, wobei auch die von uns bereits bei der Vorstellung vermutete und zwischenzeitlich schon durch diverse Reviews bestätigte Funktion des letzten Verlieses zu sehen ist: Das Verlies der Familie Lestrange, in das Harry, Ron und Hermine mit Griphooks Hilfe im letzten Teil der Reihe eindringen, um den Horkrux zu finden, ist mit dem Flagrante-Fluch und dem Geminio-Zauber geschützt. Dies hat zur Folge, dass berührte Gegenstände sich vervielfältigen und gleichzeitig glühend heiß anfühlen, was es Dieben sehr viel schwerer macht. Während letzteres, also das Glühen, mit LEGO natürlich schlecht umsetzbar ist, wurde ersteres im Modell nachempfunden: Das Berühren (bzw. Drücken) des Pokals öffnet eine Klappe, durch die diverse weitere Pokale ins Verlies hinunterfallen.

LEGO Gringotts Designer Video (8)

Alle weiteren Details, so auch das Interview mit Peter Kjærgaard, dem Designer der Minifiguren und grafischen Gestaltungselemente des Sets, der besonders auf die Gestaltung der Sticker und deren Anspielungen eingeht, findet ihr im oben eingebundenen Video. Die LEGO Gringotts Zaubererbank – Sammleredition (76417) ist seit dem 1. September zunächst exklusiv im LEGO Onlineshop und den Brand Stores erhältlich. Alle weiteren Infos zum Set findet ihr auch in unserem Vorstellungsartikel.

Hier könnt ihr das Set kaufen*:

(AT | CH | NL | US | IT | UK | FR | DK | BE | CA | ES | SE | FI | NO)

Wie gefällt euch das Designer-Video zur LEGO Gringotts Zaubererbank (76417)? Bietet es für euch neue Erkenntnisse, und wisst ihr das Set nach dem Betrachten der bewegten Bilder nun (noch) mehr zu schätzen? Tauscht euch gerne im Kommentarbereich aus.

Hinweis: Dieser Beitrag enthält sogenannte Affiliatelinks zu Online-Shops (z.B. LEGO, Amazon, eBay oder Alternate) und ist daher als „enthält Werbung“ gekennzeichnet. Wenn ihr einen dieser Links nutzt und anschließend im verlinkten Shop einkauft, bekommen wir dafür eine Provision vom Händler. Damit unterstützt ihr also StoneWars.de (mehr dazu hier) und ermöglicht es uns, frei von Bannerwerbung und bezahlten Inhalten zu bleiben. Vielen Dank dafür!

Über Jens Herwig 488 Artikel
Mag verzerrte Gitarren, LEGO und Enten. Wollte so sein wie MacGyver, ist aber nur Physiker geworden. Erweckung aus den Dark Ages durch den Technic Unimog. Liebt alte Sets und hat ein Aquazone-Diorama im Wohnzimmer stehen.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare