LEGO feiert Overwatch in einem spektakulären Video und umgekehrt

Im Hype rund um The LEGO Movie 2 hat die neue Themenwelt rund um den Helden-Shooter Overwatch von Blizzard etwas weniger Aufmerksamkeit erhalten. Jetzt erschienen aber zwei wirklich fantastische Videos, auf den offiziellen Kanälen von LEGO und Overwatch.

Zuletzt gab es zwei Helden-Videos Mitte Januar zu den Sets von D.VA & Reinhardt und  Bastion, diesmal gibt es eine ganze Geschichte, wie man Overwatch-Videos auch von Blizzard kennt.

Neben echten Spielszenen und dem Bau verschiedner Sets erwachen die Helden des Multiplayer-Shooters als Minifiguren zum Leben. Das Video „LEGO Overwatch – How Heroes Play Tribute Video“ auf dem offiziellen Kanal von LEGO ist wirklich toll animiert und bietet viel Fanservice mit dem aus dem bekannten Humor des Spiels.

Das zweite Video, das auf dem YouTube-Kanal von Overwatch veröffentlich wurde, zeigt ein unglaublich fantastisches Diorama, das die „Brick-by-brick the Bricks World Crew“ gebaut hat. Die gesamte Map von Busan aus dem Spiel wurde absolut großartig umgesetzt und anschließend toll in Szene gesetzt.

Das Diorama der Overwatch-Map in Busan wurde bereits 2018 auf dem Fan Fest in Korea gezeigt, damals allerdings noch ohne Minifiguren. Bei den Kollegen von Promobricks gab es damals bereits ein paar schöne Detailbilder.

Ich bin immer noch völlig von den Socken. Beide Videos sind für mich als Overwatch-Fan wirklich fantastisch anzusehen. Allerdings muss ich zugeben, dass das Diorama mich auch als AFOL unglaublich begeistert und ich mir sowas natürlich auch für daheim wünschen würde. Aber wir kennen sicher alle dieselben Probleme: zu wenig Platz, Geld und Steine.

Wie findet ihr die beiden Videos? Ist LEGO Overwatch überhaupt ein interessantes Thema für dich? Oder hättet ihr euch ohnehin lieber ein ganz anderes Videogame als Themenwelt gewünscht?

 

Über Ryk Thiem 133 Artikel
Aloha. Mein Name ist Ryk Thiem. Geek. Methusalem. Spielkind. Catlover. AFOL. Instagramposter. Gelegenheitsblogger. Unzuverlässiger Podcaster. Teilzeit-YouTuber.

5 Kommentare

  1. Ich hatte mich schon gefragt wann endlich begonnen wird die Sets ordentlich zu vermarkten, leider fehlt dazu noch immer das Bewerben der Sets auf der B.net Seite von Blizzard – etwas das mich sehr wundert, da sie bisher jeden Merch Kram lange im Vorraus dort bewerben, liegt aber vielleicht daran, das sie das nur mit Sachen tun, die man auf der offiziellen Blizzard Shop Seite kaufen kann – die Lego Sets gehören ja nicht dazu, so das ich noch immer befürchte, das die Lego Sets komplett an dem Overwatch Klientel vorbei gehen werden, nicht weil sie schlecht wären, sondern weil sie bislang einfach schlecht beworben werden.
    Nur als Lego UND Overwatch Fan wird man informiert, weil man Lego Fan ist, aber nicht weil man Overwatch Fan ist – Reine Overwatch Fans verirren sich ja eher selten einfach SO mal auf die Lego Seite oder in einem Lego Store mit der blinden überlegung „Ob es wohl Overwatch Sets gibt ?“ – Hier müsste Blizzard auf B.net dringend nachlegen, ansonsten wird es imo eine kurze Freude mit Lego Overwatch und die Sets werden in der Versenkung verschwinden, was schade wäre.

    • Ehrlich gesagt, habe ich irgendwie auch darauf gehofft, dass mal zu irgendeinem Event eine kleine Map im Stil der LEGO Spiele erscheint. Das fände ich so großartig und lustig. Aber für realistisch halte ich meinen Wunsch natürlich nicht. Tatsächlich hat Blizzard bzw. Overwatch wirklich echt wenig Promo für die Sets von LEGO gemacht. Ich muss aber auch zugeben, dass ich trotz meiner Euphorie bislang mein Budget auch noch gar nicht in Overwatch Sets gesteckt habe. Das liegt aber zum Teil auch an der Exklusivität der Artikel.

      • Das ist ja noch so ein Fehler der begangen wird -> Exklusivität !

        Wären die Sets auf dem freien Markt erhältlich, würden sie sich selbst vermarkten, weil sicher auch ein Mediamarkt, Saturn oder Gamestop oder was auch immer sich diese Sets besorgen würden, als direkten Merch zum Spiel in der Videospielabteilung aber so muss ein Fan erst ausversehen in ein Lego Store stolpern – im Store in Frankfurt, gleich neben Elbenwald und somit potentiell ein guter Standort für Nerds ….findet man die Overwatch Sets NICHT im Schaufenster.
        Wie wollen die so die Spieler ansprechen, wenn die Sets so stiefmütterlich behandelt werden, als würde sich Lego selbst dafür schämen -.-

  2. Ich denke ja, die Nische ist kleiner als man denkt (Overwatch PLUS Lego). Deshalb ist es an sich auch irgendwie schlüssig, dass die Legostore-exklusiv sind. Und wenn sie sich schlecht verkaufen landen sie bei Amazon (so wie quasi fast alles, was gerade Lego-exklusiv ist und sich vermutlich nicht so super verkauft).
    Aber ja, wieso das bei Media Markt und co nicht in der Gaming-Ecke steht versteht nun wirklich niemand.
    Für mich als Legofreund ohne Overwatch-Bezug sind die unterdurchschnittlichen Sets (auch aufgrund der Preise) leider nicht mal als Teilespender zu gebrauchen und ich denke, dass ist der Kern des Problemes.
    Das Diorama finde ich aber ziemlich cool!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*