Nürnberger Spielwarenmesse wird auf Sommer 2021 verlegt!

Messeimpression "rocking Horse"
Spielwarenmesse eG / Foto: Christian Hartlmaier

Wie in den letzten Jahren auch, sollte die Nürnberger Spielwarenmesse eigentlich auch nächstes Jahr wieder Mitte Januar stattfinden. Aufgrund der Corona Pandemie sehen sich die Veranstalter in einer heute veröffentlichten Pressemitteilung nun gezwungen, die Messe auf den Sommer 2021 zu verlegen. Was das für LEGO Fans bedeutet, haben wir hier zusammengetragen.

Die Spielwarenmesse, die jährlich für Fachbesucher die Pforten öffnet hatte sich gemeinsam mit den bayerischen Gesundheitsämtern ein Hygienekonzept überlegt, was zunächst auf Zustimmung bei den Verantwortlichen traf. Durch die zurzeit stark ansteigenden Infektionszahlen weltweit haben sich nun die Beteiligten entschieden eine solche internationale Messe aus Sicherheitsgründen zunächst zu verschieben. Wann genau die Messe im Sommer 2021 stattfinden soll, wird noch bekannt gegeben.

LEGO Showroom bleibt dieses Jahr aus

Auf der Spielwarenmesse hätte es wie jedes Jahr auch einen LEGO Showroom gegeben, der ausgewählten Händlern und geladenen Journalisten vorbehalten gewesen wäre. Hier hätte LEGO seinen Kunden vermutlich wieder einige der geplanten Neuheiten für das 2. Halbjahr 2021 präsentiert. Durch die Absage fällt dieses Event flach und LEGO muss sich andere Möglichkeiten überlegen seinen Händlern diese Informationen zukommen zu lassen.

Denkbar wäre hier die Umstellung auf ein digitales Event, bei dem Händler Einblicke in die Neuheiten bekommen. Oder aber LEGO vereinbart mit den Händlern Termine in einem eigens dafür eingerichteten Showroom abseits der Messe. Welchen Weg LEGO hier geht wird wohl irgendwann in den nächsten Wochen bekannt werden.

Was bedeutet das für LEGO Fans?

Viele LEGO Neuheiten für das 1. Halbjahr 2021 sind mittlerweile natürlich schon bekannt, jedoch sind Informationen zum zweiten Halbjahr bisher noch Mangelware. Zur Zeit der Spielwarenmesse existieren hier oft nur Codenamen und daher waren die Informationen aus dem Showroom sehr beliebte Quellen für uns und andere LEGO Blogs, auch wenn es den Besuchern dort verboten ist, Bilder von dem ausgestellten Material zu schießen. Denn immerhin war es bisher meistens erlaubt, einige der dort gesehenen Sets wenigstens zu beschreiben.

Jedes Jahr sickern so eine Menge Informationen zum Aussehen und weiteren Details der Sets durch, die Fanmedien wie wir an euch weitertragen. Diese Informationen fehlen uns und auch vielen anderen LEGO Fans nächstes Jahr wohl erstmal und es bleibt abzuwarten welchen Weg LEGO diesmal wählen wird, um seine Kunden zu informieren.

Wenn die Messe dann im Sommer 2021 stattfindet, könnte LEGO die Gelegenheit nutzen und dort schon mal tiefere Einblicke in die Neuheiten des 3. und 4. Quartals 2021 oder sogar in das 1. Quartal 2022 zu geben.

Auch Toy Fair in New York auf 2022 verschoben!

Eine weitere bedeutende Spielwarenmesse, die Toy Fair in New York, wurde schon vor einigen Wochen in das Jahr 2022 verschoben. Auf der klassisch im Februar stattfindenden Messe war es Fanmedien erlaubt Bilder ausgewählter ausgestellter Sets zu schießen und diese auch zu veröffentlichen. Auch diese Informationsquelle bleibt uns dieses Jahr verborgen.

War jemand von euch schon einmal auf der Spielwarenmesse und hatte sich schon aufs nächste Jahr gefreut? Lasst dazu gerne einen Kommentar mit euren Erfahrungen da!

Über Sinan 23 Artikel
Neu im StoneWars Team. 25, Maschinenbaustudent aus Wuppertal. Unterstützt Lukas so gut er kann.

10 Kommentare

  1. Ja, was soll man zu so einer News sagen?
    Vermutlich ist es so eine kleine Erinnerung, dass die Welt noch immer ein wenig aus den Fugen ist und wir noch weit weg von einem „back to normal“ sind.

    • Ich schätze mal, dass das Hygienekonzept nicht das Problem ist.
      Vermutlich ist es die Internationalität der Messe, die die Schwierigkeit bereitet. Man kann ja schlecht dann Hersteller aus einzelnen Ländern eben mal so ausladen, weil deren Land zum ZEitpunkt der Messe vielleicht Risikogebiet ist.

      Oder es kommt keiner, weil wir Risikogebiet zu dem Zeitpunkt sind, wer weiß…

      Und off topic gesprochen: Das wird auch nicht das letzte Event sein, welches im nächsten Jahr flachfällt, auch wenn es mir manchmal so vorkommt, als würden viele davon ausgehen, dass ab 01.01. alles wieder „normal“ ist.

  2. Vollkommen nachvollziehbar. Wenn ich daran denke, dass ich da dieses Jahr im Januar noch war und die Asiaten mit Nase-Mund-Maske einem seltsam vorkamen. 😱

    Damit dürfte die London Toy Fair auch bald verschoben werden, in England geht sowas ja gleich dreimal nicht.

  3. Ja ich war schon mehrmals auf eine Spielwarenmesse vor langer Zeit. Und auf das nächste Jahr hätte ich mich sehr gefreut, weil wir geplant hatten hinzufahren. Dann ein nächstes Mal.
    Eine digitale Vorstellung der Sets wird sich sicherlich nur auf die Sets beziehen, die in New York gezeigt werden würden. Alles andere macht kein Sinn.

  4. Also Games Workshop haben dieses Jahr auf Grund der ausgefallenen Messen einige Videospeciaös gebracht, die prominent angekündigt worden sind.
    Da wurde dann zumindest versucht, ein bisschen Messeflair aufkommen zu lassen und einiges an Infos und Bildern zu kommenden Sets vorgestellt.
    Das war eigentlich eine ganz schöne Sache

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*