LEGO Zeitungsstand Make & Take Event: Aktualisierte Anleitung und Eindruck vom Event

LEGO Zeitungsstand Make & Take

Update (10. Januar, 17:55 Uhr): Gestern um 18 Uhr startete das Event in alle deutschen LEGO Stores. Pro Store waren laut Aussage der Mitarbeiter etwa 100 Sets geliefert worden, wobei wohl viele Stores lieber auf Nummer sicher gingen und nur rund 90 Sets rausgegeben haben, um keine Überraschungen mit fehlenden Teilen zu bekommen.

Da die Aktion schon im Vorfeld (auch außerhalb der klassischen LEGO Fan Community) jede Menge Aufmerksamkeit bekam, war es in allen Stores ziemlich voll. Dementsprechend waren auch in meinem Store in Köln schon kurz vor 18 Uhr alle Sets bereits „weg“, da im Sinne der Ordnung schon vorher Nummern verteilt wurden, was aus meiner Sicht eine sinnvolle Idee war. Ich war leider etwas zu spät, war aber das ganze Event über vor Ort und habe einen fremden Zeitungsstand aufbauen dürfen. Die Mitarbeiter waren extrem bemüht, alle Besucher zufriedenzustellen und als Trost gab es kleine Polybags zum Aufbauen.

Den Stores kann man hier meiner Meinung nach keinerlei Vorwürfe machen, vor allem da diese im Vorhinein sehr damit beschäftigt gewesen sein dürften, alle Steine vorzusortieren, da LEGO die Teile für solche Aktionen selbstverständlich unsortiert zu den Stores liefert. Daher von meiner Seite aus danke an den Store in Köln für die Organisation!

Vielen Dank auch an einen unserer Leser, der für uns die Anleitung vor Ort nochmal hochwertig eingescannt hat, so dass wir sie euch hier als PDF zur Verfügung stellen können.

Zur Teileliste noch ein kleiner Hinweis: Die gestern von uns veröffentlichte Anleitung stammt aus den USA und enthielt einen Fehler. Die in der Anleitung enthaltene 1×6 Platte in sand blue war sowohl in Deutschland als auch in den USA wohl nicht verfügbar und wurde durch eine 1×6 Platte in dark bluish grey ersetzt – zumindest in Köln war das der Fall. Die Platte in sand blue existiert aktuell bei LEGO auch gar nicht (mehr) und wurde zuletzt 2005 in einem Set verbaut. Es wäre also eine kleine Überraschung gewesen, wenn sie wirklich zuerst wieder im Zeitungsstand aufgetaucht wäre.

Für einen Rebrick haben wir dann jetzt ein letztes mal unsere Bricklink Wanted Liste als XML Datei überarbeitet und alle Fehler ausgebügelt. Ihr könnt die Datei hier herunterladen.


Update (09. Januar, 11:05 Uhr): Heute ab 18:00 Uhr startet die Aktion, bei der ihr den kostenlosen Zeitungsstand in allen deutschen LEGO Brand Stores bekommt. Da uns die Frage immer wieder erreicht hat: Es ist kein Kauf irgendeines Modular Buildings oder sonst eines Produktes notwendig. Der Zeitungsstand kann einfach gebaut und mitgenommen werden.

Ihr solltet davon ausgehen, dass heute ein extremer Andrang in allen deutschen Stores herrscht. Seid also am besten früh da. Ich werde heute Abend auch aller Wahrscheinlichkeit nach im Store in Köln dabei sein – mal schauen, ob ich einen Zeitungsstand abbekomme 😉 Lasst mich in den Kommentaren gerne wissen, wenn ihr auch in Köln seid.

Für alle, die heute Abend keine Zeit haben oder für die der nächste LEGO Store zu weit weg ist, können wir wenigstens ein bisschen Abhilfe schaffen: Dank des Instagram Nutzers theflannelbrick haben wir für euch die Bilder der Anleitung für den Store:

Ich habe das kleine Modell eben in Studio nachgebaut und euch die Teileliste exportiert. Ihr könnt euch hier die Bricklink Wanted Liste herunterladen.

Hinweis: Die erste Version der Liste war fehlerhaft. Falls ihr noch weitere Fehler findet, lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Allerdings müssen wir euch warnen: Bei Bricklink würden die Teile (in den korrekten Farben) über die „Buy All“ Funktion mit anschließendem „Auto-select“ ein kleines Vermögen kosten: Mindestens 30,- Euro (plus Versandkosten) werden bei zwei verschiedenen Händlern fällig. Teuer sind vor allem die Panels, die Flags und die größeren Steine in seltenen Farben wie Sand Blue und Dark Blue. Auch die bedruckten Zeitungen und die Minifiguren-Teile schlagen je nach Händler ordentlich zu Buche… Wenn ihr es bei den Farben nicht so genau nehmt, kommt ihr mit rund 20,- Euro zzgl. Versandkosten hin.

Sind wir ehrlich: Ein Rebrick des Zeitungsstandes lohnt sich eigentlich nicht. Und es zeigt ganz schön, welche hohe Qualität diese heutige Werbeaktion bei LEGO hat… Wollen wir hoffen, dass die Organisation vor Ort halbwegs gut läuft und die Stores nicht absolut überlaufen sind. Berichtet gerne in den Kommentaren, wie es bei welchem Store war 🙂


LEGO Zeitungskiosk Make & Take Event für Erwachsene

Originalbeitrag (03. Januar): Das ist eine willkommene Neuigkeit für alle erwachsenen LEGO Fans: Im neuen LEGO Store Flyer informiert LEGO uns erstmalig darüber, dass es am 09. Januar in den LEGO Brand Stores eine exklusive Bau-Aktion nur für Erwachsene geben soll, bei der ein Zeitungsstand gebaut werden darf.

Den aktuellen LEGO Store Flyer für Deutschland könnt ihr euch hier herunterladen. Darin sind zwar nicht viele Neuigkeiten enthalten und es gibt auch mal wieder keinerlei Infos über Gift with Purchase Aktionen (dazu schaut ihr lieber auf den Flyer aus den USA), aber dafür wird eben immerhin am 09. Januar ab 18:00 Uhr ein Make & Take Event speziell für Erwachsene angekündigt.

Während dieses Events könnt ihr einen Zeitungskiosk vor Ort bauen und anschließend natürlich kostenlos mitnehmen. Der Zeitungsstand ist dabei als Ergänzung für die LEGO Creator Expert 10270 Buchhandlung gedacht, aber ein Kauf des Modulars ist nicht notwendig, um den Zeitungsstand zu bekommen.

Hier der Text vom Flyer:

Du bist herzlich eingeladen, dich anderen erwachsenen Fans von LEGO anzuschließen, um einen LEGO Zeitungskiosk zu bauen*. Ein kostenloses LEGO Build, um den Kauf des neuen und exklusiven LEGO Creator Buchladens und jegliche Sets aus der modularen Kollektion zu ergänzen.

*Die Auflage ist begrenzt und das Angebot gilt nur, solange der Vorrat reicht. Die Modelle können nicht gekauft werden. 14+ empfohlen für diese Bauveranstaltung für Erwachsene.

Überraschend ist zum einen die ziemlich beachtliche Größe des Modells und zum anderen auch die Tatsache, dass scheinbar auch eine Minifigur enthalten ist. Wenn ich mal zurückblicke, dürfte das wohl das größte Modell bei einem Make & Take Event sein, dass es in den letzten Jahren gab.

Ist das für euch ein Grund, den Weg zum LEGO Store auf euch zu nehmen, oder ist der nächste Laden für euch schlichtweg zu weit entfernt? Lasst uns gerne eure Meinung zu der Aktion und zum Zeitungskiosk Modell in den Kommentaren da!

Über Lukas Kurth 1342 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 29 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

149 Kommentare

  1. Da mein nächster LEGO Store zwei Autostunden entfernt ist, wird es wohl günstiger, nervenschonender und umweltfreundlicher sein, dass ich auf die Anleitung im Internet (hier bei euch?) warte und das Set dann rebricke.

  2. Aus dem pixeligen Teaser lässt sich (für mich) noch nicht erkennen, ob das gute Teil was taugt und damit einen re-brick lohnt.
    Ein Lego-Store ist bei mir auch 1-2 Fahrstunden entfernt.
    Zudem hab ich hier noch das Hidden Side GWP liegen, den BeanHere,DonutThat-Stand und den Zeitungsstand aus dem Bus-Set der City-Reihe – also quasi genug, um einen Gehweg vollzupflastern. 😉

  3. Ich brauche nicht soo lange zum Store, muss aber leider nachmittags arbeiten.
    Beim Harley Event war ich zwei Stunden nach Beginn und habe leider nichts mehr abbekommen..

  4. Ich hätte schon Lust da im Kölner Store mitzumachen. Bin aber in Sorge vor dem dichten Gedränge.. 🤔
    Am Donnerstagvormittag war mir das schon nicht geheuer. Da hatten wohl zu viele Legofans noch frei. 😣

    • Ich könnte die Luke Skywalker Saga aus dem letzten Jahr zum Tausch anbieten. Kann da leider auch nicht, aber der kleine Laden sieht schon nett aus.

  5. Habe soeben die Werbung im Newsletter gesehen, und dort steht „zum Kauf des neuen und exklusiven Lego Creator Expert…“
    Ist es wirklich gratis oder ein gift-with-purchase?

  6. Ich freu mich schon auf das Event morgen, und den kleinen Kiosk.
    Ich hoffe in Wien wird es nicht wieder so eine Schlacht um die Steine wie bei Luke Skywalker.

  7. Ich werde in Essen aufschlagen und mein „Glück“ versuchen – ich gebe jedem nen Crosscheck der mich von den Teilen fernhalten möchte ;-))
    Bin an meiner schwarzen Kappe zu erkennen – vielleicht könntet ihr ne StoneWars Kappe rausbringen, quasi als Merchandise, dann kann man sich leichter erkennen! Bei der Batman Mobil Aktion am BlackFriday habe ich leider keinen StoneWars Leser getroffen und Lucas scheut den Weg nach Essen.

    In diesem Sinne und bis gleich!

  8. Die Teile wurden bereits bestellt, 3x und ja, geht ins Geld, ist es mir aber Wert. Der wird dann mal in meinem geplanten Bahnhof untergebracht.
    Aber blöd, das man nicht immer alle Teile bei Lego bekommt.

  9. Bin noch unentschlossen ob ich hin fahre. Im Oberhausener Store ist das neue Modular derzeit vergriffen, so wie einige andere Sets die noch auf meinem Wunschzettel stehen. Und nur für den Zeitungsstand dahin fahren?!

  10. Also ich glaub ja, dass das in den meisten Stores richtig voll werden wird. Ein gutes nicht zu kleines Set, für Erwachsene, zu einer halbwegs vernünftigen Uhrzeit für Berufstätige, und dann noch auf so ziemlich allen AFOL-Kanälen angekündigt plus mydealz. Das wird kein Spaß für die Mitarbeiter und auch nicht für die Teilnehmer, v.a. wenn die Vorräte schnell weg sind.

  11. Soeben in Hamburg ein Set ergattert; ich schätze mal, insgesamt gab es 50 Sets; die restlichen 300 Kunden, welche bis weit in der Spitaler Straße standen gingen leer aus; ich denke, LEGO hat sicher ein paar Fans dazu gewonnen

  12. War 17:50 im Store Nürnberg und konnte ziemlich problemlos ein Set ergattern. Wenn ich es richtig mitbekommen habe waren ca. 18:10 alle Sets weg.
    Schönes Ding auf jeden Fall!

    • Du Glücklicher! Ich hab’s erst um 10 nach 6 in den Store geschafft, da hieß es, dass um 2 nach 6 alles weg war und nur die Hälfte ein Set gekriegt hat. Es saßen überall noch Leute rum und haben gebaut. Tja mei, Pech gehabt…

    • Auf Ebay und Ebay Kleinanzeigen werden die Dinger zum Teil für 50 Euro Angeboten. So toll ist es auch nicht das man gleich nen Fuffi dafür hinlegt. Ist jetzt eigentlich ne Figur dabei?

  13. Ein Rebricken lohnt sich für mich auf jeden Fall, da meine Benzinkosten zum nächsten LEGO Store allein schon 35 Euro betragen würden – ganz abgesehen von der Reisezeit im Feierabendverkehr…

    • Wir waren 17:45 am Store und waren Nummer 178 beim durchzählen. Es gab ca. 250-300 Sets. Danach wurden dann noch die Anleitung und ältere Sets aus den Make and Take Events raus gegeben.

  14. Hi, ich war schon um 16:30 im Shop und hab dadurch als erster einen ergattert. Es war extrem voll ab 17:15 oder so haben sie Nummern verteilt und die schlage ging schon raus bis in‘s Center.

  15. In Leipzig war es ebenfalls sehr voll, die Schlange steht jetzt noch bis weit nach draußen in den Gang. Wir waren zum Glück schon etwas eher da und mussten nicht lange warten. Für alle, die den Zeitungsstand bauen konnten, eine tolle Aktion, er macht echt etwas her!

  16. Wir waren im Berliner Lego Store um 17:20 Uhr da und vor uns waren ca. 20 Leute. Hinter uns wurde die Schlange immer voller. Der Vorrat war auf ca. 200 Sets begrenzt. Ich glaube nicht, dass jeder eins bekommen hat. Um 18 Uhr war kaum mehr Platz zum Bauen, so dass der Rest die Sets so mit Nachhause nehmen konnten. Ein schönes Set, als Ergänzung zur Buchhandlung 🙂

  17. Ich habe mich um 17.15 Uhr im Laden eingefunden. Was anderes vorab erledigen hätte keinen Sinn gemacht.

    Um 18.10 Uhr waren die ersten ca 50 Stück aus einer Klappbox weg. Incl aller Anleitungen. Die zweiten ca 50 Leute sollten bei den anderen mit reingucken. Um ca 18.15 war alles vorbei. Habe ein Set aus der zweiten Box erhalten.

    Draussen waren locker noch 150 Leute. Eine lange Schlange. In Summe tippe ich mal auf 250 bis 300 anwesende Personen.

  18. Ich hab ein Exemplar in Wien ergattert. Es war moderat viel los und ich hatte den Eindruck, dass fast jeder, der eines wollte, auch eines bekommen hat. Es ist wirklich ein schönes Set und die Stimmung vor Ort war gut.

  19. In Hamburg, 17:45 Uhr war der Laden sehr voll, die Schlange ging tief in die Spitalerstraße ca. 200 Leute Schlange, unglaubliches Bild. 18:05 Uhr, noch eins bekommen, war sehr hartes gedrängel und geschubse, viele Leute die dann in ecken gebaut hatten, Glückwunsch an alle die eins ergattern konnten.

  20. Frankfuhrt: 18.10uhr war schon längst alles weg. Viele lange Gesichter wir sind extra ne Stunde aus Mainz hingefahren und ich hab meinem Chef ne Stunde früher Feierabend rausgeleihert…. Gegenteil erreicht…. mir gehts ja echt nicht um die Hand voll Steine, das hab ich nicht nötig, meine Frau und ich hatten uns einfach gefreut, dass es sowas mal für Erwachsene gibt. Schade…

    • Ich war auch in Frankfurt und wir kamen auch um diese Uhrzeit an, ebenso eine Stunde Fahrt hinter uns aus dem Vogelsberg und schon kurz nach der Ankunft hieß es vom Storemitarbeiter, das bereits 16:45 Uhr wohl die riesige Schlange vor dem Store war, so das sie Nummerkarten verteilten, und gerade mal ca 85-90 Sets dort hatten, die sie bereits im Vorfeld in Dosen verpackt hatten – von Make&Take somit keine Spur und war daher nur ein „TAKE“ Event, bei dem um 18 Uhr dann die Leute mit ihren Nummerkarten an der Schlange vorbei nach vorne durften und somit nichts mehr für jene übrig blieb die pünktlich um 18 Uhr zum Eventstart da waren und nicht schon um 16:45 Uhr und diese Leute nahmen dann auch nur ihre Teiledose für das Set mit und gingen wieder – das hat schon ein sehr sehr sehr bitteres Geschmäckle hinterlassen – komm eine Stunde vor Eventbeginn, lass dir eine Nummerkarte geben und sei zum Start dann als pseudo VIP vorne dabei um die das Set kostenlos zu nehmen und wieder abzuhauen.
      Als Frankfurter seine sehr bequeme Möglichkeit sowas abzukassieren, für jeden der arbeiten muss und von Außerhalb kommt eine schallende Ohrfeige und ein goldener Mittelfinger par execellence !!

      Da nicht einmal das neue Modullhaus auf Lager war, macht es die 90km Hinfahrt doppelt überflüssig und zu einer „Verschwendung“ die zur Entscheidung führte, das ich kein Make&Take Event mehr mitmachen werde, wie auch meine zukünftigen Storebesuche sehr sehr stark eingrenzen werde um nicht wieder Benzin für nichts zu verfahren.

      Natürlich war der Frust derartig, das ich zu gerne bei den dortigen Mitarbeiter rumgemöppelt hätte aber ich sehe die Schuld nicht bei ihnen, die wohl nur eine sehr begrenzte Set-Anzahl bekommen hat und das Beste daraus machen musste.
      Zumindest aus dem Problem letzten Event mit dem Luke Skywalker Set haben sie dahingehend etwas gelernt, nämlich das sie kein Platz haben das die Maßen wirklich bequem in dem Store bauen können, das die Sets somit vorgepackt wurden und man nicht lang Teile suchen musste – was natürlich andersherum zum oben genannten bitteren „Geschmäckle“ führte, wenn die Leute mit ihrer Nummernkarte nach vorne gingen, ihre Dose erhielten und dann wieder heimgingen, ohne jedweden weiteren Einkauf oder „Mühe“.

      Schlussendlich habe ich das „Minimum“ dessen gekauft, was mich interessierte, um aus Wut so wenig Geld wie möglich dort zu lassen und fuhr am Ende weniger mit der Enttäuschung nachhause kein Zeitungsstand erhalten zu haben, den man sich bestimmt schöner mocen kann, sondern das ich kein Modullhaus erhalten konnte, um mir damit ein schönes Wochenende machen zu können ….was ein blöder Tag !

      • Es tut mir leid das du so ein schlechtes Erlebnis hattest. Im Store in Berlin war es aber ein anderes Erlebnis. Ja, es war voll, aber die Mitarbeiter haben immer wieder die Besucher durchgezählt und allen Wartenden gesagt wie ihre Chancen stehen noch ein Set zu bekommen. Viele Besucher haben, auch hier, nur das ich bekomme was gratis Erlebnis gesucht. Das ist meiner Meinung nach eine falsche Einstellung.
        Es wurde auch direkt gefragt ob man das Set aufbauen oder nur mitnehmen will.
        Wir haben Vorort aufgebaut, was viel Spaß und auch viele gute Gespräche gebracht hat. Nachdem alle Sets vergeben waren. Es müssen in Berlin ca. 250-300 gewesen sein. Wir waren beim durchzählen Nummer 178. Wurden weiter die Anleitungen und andere Sets der Make and Take Reihe, aus älteren Events, an die Wartenden vergeben.

      • Die, die die Sets nur abgeholt haben, werden vermutlich nicht alle Teile haben.
        Es fehlten wohl mal das ein oder andere Teil. War bei mir auch so. Die fehlenden Teile wurden aber sofort zum Bauplatz gebracht.
        Auch wenn es hier nicht mit Absicht war, ist es an sich auch eine gute Idee ein paar Teile wegzulassen. Wer dann meint bei einem Bauevent nicht zu bauen wird zu spät merken, dass ihm Teile fehlen. 😉

    • Genau so bei mir in Berlin. 1h durch die stadt gefahren, brav in die schlange gestellt um 17:50 um dann um 18:10 gesagt zu bekommen…“alles weg“. Ziemlich enttäuschende Aktion!

  21. War 10 nach in Köln da gab’s keine mehr. ~100 gab es wohl.
    Alle die nichts bekommen haben konnten zumindest was kleines bauen (Eiswagen/Blume/Feuerwehr/Marienkäfer). Die Chefin hat sich echt bemüht und niemand musste mit leeren Händen gehen

  22. In Frankfurt war es echt sehr gut gelösst. Sie haben Karten mit Nummern verteilt, so dass man sich dann die Teile ab 18 Uhr abholen konnte. Es gab zika 90 Stück, die alle vor 18 vergriffen waren.

    • Ob es wirklich eine gute Lösung ist, die Leute zu belohnen die bereits 16:45 Uhr vor dem Store herumcampieren und ihnen weit vor Eventstart Abholkärtchen zusteckt, damit sie die Zeil Gallerie wieder freiräumen und dann trällernd an jene vorbei marschieren konnten die genau zu Eventstart anreisten …..nein ich denke, das war keine gute Lösung, sondern eine die Lego Community vor Ort in eine Zwei Klassen Gesellschaft aufspaltete.

      • Jetzt übertreibe mal nicht mit zwei Klassen Gesellschaft.
        Der frühe Vogel fängt den Wurm, so ist das nun mal schon immer.
        Was erwartest du, du kommst gemütlich um 18 Uhr an, und ein Mitarbeiter überreicht dir eins auf einem silbernen Tablet?

        Wenn du auf ein ausverkauftes Konzert gehst, und der Einlass ist um 19 Uhr bei freier Platz Wahl, kommst du dann auch erst um 19 Uhr an, und sagst dann was für scheiss Plätze ich doch habe?

        Ich habe auch in Frankfurt keine bekommen, aber die Mitarbeiter trifft keine Schuld!
        Ausserdem habe ich um 17.30 angerufen, die sagten keine Chance und das wars.

        Wenn man natür 100 Kilometer anreist ist das schwieriger, aber warum das einige gemacht haben, verstehe ich eh nicht, dazu war der Andrang wohl zu erwarten.

      • Öhm, mal langsam! Die Karten wurden in Frankfurt erst kurz vor 18 Uhr verteilt! Und natürlich wurde bei denen begonnen, die früh da waren. Bis 17:30 Uhr waren es vielleicht 5 Leute der Rest kam dann nach und nach. Die Store-Mitarbeiter haben sich sogar geweigert, die Nummernkarten früher zu verteilen.
        Es war doch vorher klar, dass u.a. durch die Berichterstattung auf diversen Fanseiten viele kommen werden. Und dann muss man halt entscheiden, ob es einem Wert ist, wegen des zu erwartenden Andrangs früher zu kommen und ne Stunde zu warten.

        • Das die Karten erst kurz vor 18 uhr ausgegeben wurden, wurde nicht gesagt.

          Nur das um 16:45 Uhr die Leute schon dort waren und sie Karten ausgeteilt hätten – natürlich klingt das so dann entsprechend anders, als wenn man kurz nach 18 uhr kommt und sagt „Wir haben gerade eben Karten verteilt“.

          Andererseeits standen wir schon eine ganze Weile in der Schlange als plötzlich Leute viel später erschienen, mit besagter Karte und vorgehen konnten, sprich – jene die vor uns waren waren nicht jene mit Karten, sondern eine Schlange von ca ein dutzend Leute, die bis zum Eventtisch standen und auf jene warten mussten, die irgendwann zuvor eine Karte erhielten aber garnicht mehr vor Ort waren und erst viel später wieder angedackelt kamen und somit den Verkehr auffielten bzw. total einfroren.

          Damals beim Event zum Luke Skywalker Set war wesentlich weniger Chaos vorhanden und alle konnten bequem etwas bekommen.

  23. Mir sind zwei Fehler aufgefallen.

    *Plate, Round 1 x 1 4073 in Bright Green braucht man zweimal statt einmal.
    Deswegen sind in der Wanted List nur 154 statt den geforderten 155.

    *Müsste die Tile, Round 1 x 1 98138 nicht in Dark Blue statt Black sein?

    Ansonsten ist die Liste identisch zu meiner die ich vorgestern erstellt habe.

  24. 90 bis 100 Stück wsren es in München schätzungsweise auch. Kam um 17.45 h und konnte noch ein Set ergattern, aber kurz danach hieß es, der Vorrat würde allmählich zur Neige gehen. Lief aber alles sehr geordnet ab, und es gab nur ein Set pro Haushalz. Großes Lob für alle Beteiligten!

  25. Hier ist noch alles ruhig. Gut, es gibt hier auch keinen Store, keinen Zeitungskiosk und erst recht keine Stadt, aber: alles ruhig. Also: Gruß aus Bielefeld.

  26. Solche Erfahrungsberichte sind für mich eher abschreckend. Wenn ich mir vorstelle, ich wäre jetzt extra nach Frankfurt gefahren, um mir nur ein ÄtschBätsch abzuholen, wäre ich ziemlich sauer.
    Da bestelle ich lieber im Online Shop und bekomme da das GWP nicht 🙂

  27. Puh, Nürnberg war echt überlaufen. War 18:10 Uhr drinnen. Da war schon alles zu spät. Laut Aussage der Storemitarbeiter waren die vorbereiteten Becher nach 2 Minuten bereits verteilt. 🤧

  28. War um halb 6 in Berlin im Store, Schlange war da knapp 10 Meter, 15 Minuten später standen die Leute bis auf die Straße. Ging diesmal deutlich schneller als bei dem Skywalker B&T, weil sie die Sets quasi ohne Verzögerung rausgegeben haben. Hatte den Nachteil, dass dann natürlich kaum Platz zum bauen war. War aber sehr nett und relativ entspannt, die MA waren mal wieder sehr entspannt und freundlich.

    • Ja, wie gesagt, wenn man eins bekommen hat. Uns hat man schon an der Tür abgewimmelt. Mit den Worten, es dauert ewig, wir müssen Anleitungen ausdrucken und ihr wollt da nicht rein. Schade.

      Da sollte man schon Mal etwas mehr planen, wie man das macht. Vielleicht mit einer zweiten Schicht so ab 18:30 oder 19 Uhr.

  29. Ich war in Essen.Es wurden Punkt 18 Uhr Nummern verteilt.Danach konnte man der Reihe nach bauen.Jeder der eine Nummer hatte bekam eine Dose mit den Teilen und konnte bauen.Es war recht voll, aber super gut organisiert.Ein Dank an die Store Mitarbeiter. Ein superschönes Set.

    • War auch in Essen und fand es super organisier. Alle Mitarbeiter sind freundlich und zuvorkommend, trotz des Stress, gewesen. Freue mich das ich ein Set bauen durfte.

      • In Essen wurden leider auch einige Interessenten wieder weggeschickt, da anscheinend nur 92 Sets vorhanden waren.
        Ich habe mich um 17:40 in der Schlange angestellt und bekam Nummer 76.
        Um 19:40 war dann ein Platz frei, wo ich mein kleines feines Set aufbauen konnte.
        War ein reines Make-Event. Keiner durfte das Set unaufgebaut mitnehmen.
        Haben solange Blindbags abgetastet und einem unbekannten AFOL zu einem vollen SET DC Minifigs verholfen.
        Schönes Event und tolle Organisation durch das LEGO-Team vor Ort.
        Danke!

        • Hallo „76“ aka. Carlemann,

          wir hatten das Vergnügen gemeinsam hintereinander zu warten und dann nach Nummernverteilung dem unbekannten AFOL die Blindbags zu erfühlen;)
          Ich habe es am Ende auf Grund von „muss die Bahn bekommen“ vercheckt, mich anständig von dir zu verabschieden.

          Zum Event im Allgemeinen:
          Ich fand die Organisation und die Stimmung der Store-Mitarbeiter in Essen übrigens sehr gut, da trotz großen Interesses keiner übermäßig gestresst wirkte und alle „abgewiesenen“ AFOLS mit dem Drachen-Polybag von Anfang des Monats beschenkt wurden.
          Das Set ist übrigen wirklich hübsch und für die kleine Abmessung sehr detailreich.
          Auch ich würde dem Ganzen 9/10 Punkten geben.

          In diesem Sinne…
          …schöne Wochenden…
          Ozzy (aka. „77“)

  30. War in Oberhausen und habs ab Punkt 18 uhr bauen dürfen, bin mir da ziemlich sicher, da ich nr 1 an der Kasse abholen durfte. War zumindest bis 18:30 voll aber entspannt. Ab 17:30 füllte es sich ordentlich. Hab recht lange zum bauen gebraucht, da im Stehen einfach ungewohnt ist und der kleinen Sachen im Regel nicht so einfach zu finden

  31. Köln war ich leider auch etwas spät dran. Aber die Chefin hat sich echt ins Zeug gelegt.
    Als Sie gesehen hat das so viele Leute gekommen sind hat Sie Nummern fertig gemacht sodas auch die die zuerst gewartet haben auch ein Set bekommen. Und die, die leer ausgegangen sind konnten ein anderes kleines Polybag Set bauen.
    Ich finde es immer toll wie die Store Mitarbeiter gerade in Köln (an den anderen Standorten ließt man ja auch oft ähnliches) sich ins Zeug legen.
    Hab mir dann noch den Audi mitgenommen und bin auch in keinster Weise Böse.
    Glaube Lukas war auch etwas spät dran, oder?

  32. Das war jetzt echt enttäuschend. Ich habe leider immer punkt 18 Uhr Arbeit aus (und kann niemandem ein früher gehen rausleiern) habe aber in vollem Vertrauen in LEGO trotzdem die halbe Stunde Bahnfahrt zum Kölner Store auf mich genommen nur um dann 18:30 anzukommen und gesagt zu bekommen, dass es nix mehr gibt. Eine Frau vor dem Laden beschwerte sich (als mein Vater dazukam der extra in die Stadt reingefahren ist), dass sie aus Bonn extra kam, punkt 18 Uhr da war und nix mehr bekam. Also da hätte LEGO aber mit mehr Andrang rechnen können.

    Ich werde auf jeden Fall nicht nochmal versuchen bei so einem Event aufzukreuzen da ich ja eh keine Chance habe was abzubekommen…

  33. Bin wieder aus Hamburg zurück. Die Organisation war nicht sehr gut. Wie hier zu lesen ist, gibt es bessere Lösungen. Großer Andrang und viel Gedränge – die Mitarbeiterin hat mit energischer Stimme zur Ordnung gerufen: „Wenn ihr euch nicht benimmt, melden wir das und es gibt solche Events nicht wieder.“ 😳☝🏻
    An bauen war im Store nicht zu denken. Zu wenig Bauanleitungen und überall Erwachsene sitzend auf den Boden und in Lego versunken.
    Letztendlich habe ich mich gefreut ein Set ergattern zu können 🙂

  34. Hallo ihr, ich war im Lego Shop in München Riem. Ich selbst war rechtzeitig vor Ort, so wie auch einige andere Fans. Wer rechtzeitig vor 18:00 Uhr dort war, bekam meiner Meinung nach auch ein Set. Oh nur für Kunden, die nach 18:00 Uhr kam wurde es knapp. Es war alles, soweit dies möglich war, gut organisiert, und die Mitarbeiter und Fans waren fair und freundlich. Den meisten der verteilten Sets fehlten ein oder zwei Bausteine. Scheinbar waren die Mitarbeiter vom Shop darauf vorbereitet und ich bekam nach einer kurzen Wartezeit den fehlenden Brick nachgereicht. Ebenso wie andere Kunden, denen auch geholfen werden konnte. Die Atmosphäre war insgesamt entspannt und manchmal auch lustig. Ehrlich gesagt hatte ich mir alles stressiger vorgestellt. Ich würde dieser Veranstaltung neun von zehn Punkten geben. Mein großes Lob gilt insbesondere allen Beteiligten. Ich habe keine Ahnung, wie man eine solche Veranstaltung auf derart beengten Raum hätte besser gestalten können. Insgesamt war es für mich eine sehr positive Veranstaltung. Ein großes Lob an Lego für diese Aktion – und insbesondere die Mitarbeiter von Lego Riem und die tollen Fans, die alle fair und entspannt blieben!

  35. Servus, wenn ich das so lese bin ich echt froh, dass ich zu Hause geblieben bin. Wohne zwar in Berlin, habe aber trotzdem keine Lust auf sowas übervolles. Hätte auch nicht mit so Massen gerechnet. Aber Glückwunsch an alle die eines bekommen haben.

    Gruß Sven

  36. In Wien hat es diesmal mAn sehr gut funktioniert.
    Die Teile für den Kiosk waren in Bechern sortiert, und es gab keine Steineschlacht wie das letzte Mal.
    Anleitungen wurden immer eine je 4 Leute vergeben. Dann suchte man sich ein Plätzchen am Boden um zu bauen.
    War alles sehr ruhig und entspannt.
    Wenn irgendwelche Teile gefehlt haben oder falsch sortiert haben, haben die Mitarbeiter das immer sofort ausgetauscht und berichtigt.
    Als wir gegen 19:15 gegangen sind waren immer noch Becher übrig.

    Hat echt Spaß gemacht

    • Kann das 100% bestätigen – an alle die es rebricken wollen – die teile sollte man sowieso zu Hause haben (90%) bzw. man kann sie sicher für „wenig“ Geld besorgen…
      Manches lässt sich bestimmt auch durch ähnliche Teile „ersetzen“ (z.B. Regale)

    • Muss bzw. sollte man ja nicht kaufen. Diese Schlingel werden es immer wieder versuchen, das bekommt man nicht ausgemerzt, aber belohnen sollte man es weiß Gott nicht.

    • Kannst denen doch eine Anfragemail zukommen lassen, warum sie meinem einem das Set im Store vor der Nase wegschnappen zu müssen, wenn sie scheinbar kein direktes Interesse an den Steinen haben. wenn das genügend machen, überlegen die sich hoffentlich demnächst nochmal, ob sie eine solche Flut an Anfragen riskieren wollen.

      Und ich hoffe auch, dass es keinen gibt der dumm genug ist das bei eBay teuer zu kaufen…
      Es ist ein schönes Set, dass aber so oder auch in leichter Abwandlung leicht nachgebaut werden kann.

  37. War im Kölner Store und vielleicht 17:45 Uhr da: Schon eine Traube von Menschen um eine Lego Mitarbeiterin versammelt, meine Laune sank. 😣 Kurze Zeit später verteilte sie die Wartemarken, ich stand einfach günstig und bekam die 8. 😊 Ein wenig unverdient. 😁
    Pünktlich ging es los und ca. die ersten 10 Personen konnten an einem Tisch mit Stühlen loslegen. Da war es echt eng und ich fühlte mich unwohl weil uns die Leute drum herum echt auf die Pelle rückten. Leider waren einige Teile des Sets nicht richtig verteilt, das war blöd und ich bekam auch auf Nachfrage nicht alles was nach Anleitung dabei sein sollte. Ging nicht nur mir so.Da zeigten sich die Lego Angestellten auch ein wenig lustlos. Als ich dann, mit alternativen Teilen und fertigem Zeitungsstand aufstand, sah ich überall und auf allen geeigneten Unterlagen, Displays, Ständen, auf dem Boden, die anderen Teilnehmer beim Zusammenbau. ☺ Sicherlich schwierig zu organisieren ein solches Event, lief aber alles wohl manierlich ab. Sie haben offensichtlich zügig die Becher verteilt damit sich die Situation entspannte.
    Das anfängliche Gedränge und der Druck das Ding fix fertig zu stellen machte mir die Sache etwas abspenstig. 🤔
    Ein paar Kleinigkeiten und einen großen Becher an der PaB Wand hatte ich vorher gekauft und war deshalb froh nun entschwinden zu können..
    Tja, selber schuld. Trotzdem ein hübscher kleiner Zeitungskiosk. 😊

      • kann ich bestätigen. Mehr Einsatz hätten die Mitarbeiterinnen nicht leisten können.

        Evtl. warst du zu ungeduldig wegen der Steine. Je nachdem kamen die „erst“ mit dem nächsten Gang ins Lager, aber gegen Ende lagen sogar noch Ersatzsteine auf dem Tisch.

        Hoffen wir, dass Lego demnächst nochmal ein solches Event veranstaltet und dann niocht nur ca. 100 Sets, sondern deutlich mehr bereithält. Spätestens jetzt sollten sie wissen wieviele AFOLs erscheinen 😉

  38. Ich war um halb 6 in Berlin und stand an Platz 56 auf der Treooe zwischen den Etagen. Ein paar Minuten später reichte di me Schlange bis vor die Tür. Ein Plätzchen auf dem Biden gesucht und es konnte losgebaut werden. Wer wollte, bekam seine Teile auch in eine Tüte geschüttet und konnte gleich gehen. Der Platz im Laden hätte eh nicht für alle gereicht. Alles in allem war es zwar voll, aber gesittet und entspannt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren auch nett wie immer. Großes Lob an Berlin!

  39. war heute geschäftlich in münchen.
    war um 18:40 im store riem. (münchen hat natürlich 2 stores)…
    kein ryk
    kein brickstory
    kein kiosk mehr
    kein sauerstoff in der luft
    kein star wars buch visual dictionary
    keine lust sonst was zu kaufen
    kein schöner abend, euch natürlich schon…

    die mitarbeiter wie immer relaxt denn nachdem das alles stammmitarbeiter sind, sind sie auch den trubel längst gewöhnt.

    nur lego hätte schon mehr teile/sets liefern sollen/müssen.
    oder in zukunft nur noch für echte vip`s oder gar für blackcards!?
    wäre aber auch blöd, oder?

  40. Ich war um 10 nach 6 in Essen im Store, der Laden war gut voll und mir wurde auf die Frage, wo ich mich den anstellen soll gesagt, dass ein anstehen nicht mehr lohnt, da alles schon vergeben ist.

    Fand das auch sehr sehr enttäuschend, irgendwie.

    Nett war, dass als „Trostpflaster“ die Mini-Builds von Januar an alle die ausgegeben wurden, die den Kiosk nicht mehr bauen konnten.

    Ich finds schade, aber was mich am meisten flasht ist, wie extrem ich die Menge der AFOL’s unterschätzt habe. Unfassbar was da alles an Leuten im Store war…..

  41. Nun muss ich das auch mal Kommentieren:
    Ich habe mir jetzt über Steine & Teile + Bricklink die Teile einzeln bestellt.
    Wenn man die Versandkosten mit einrechnet, bin ich bei ungefähr 45€ gelandet… Echt viel Geld und für den Preis hätte man auch eines bei Kleinanzeigen gekriegt.
    Aber mich ärgern diese hohen Preise bei eBay, so dass ich lieber beim rebricken ein paar Euro mehr ausgebe, als das zu unterstützen.
    Ich verstehe auch die Wiederverkäufer, dass die ein wenig verdienen wollen und z.B. 25€ wäre ich auch sofort bereit gewesen zu zahlen…
    Wobei ich den Newsstand eben so toll finde, dass ich den unbedingt bauen möchte und nicht verkauft hätte…
    Dann sieht man auch Anzeigen, bei denen zwei Sets noch ungebaut in der Tüte sind und ich denke mir: „Warst du als Fan da oder nur zum verkloppen? – Schade den Fans, die leer ausgingen“.
    Ich habe leider das Pech, dass ich zum nächsten Store um die 1,5h Fahrt habe und daher nicht mal schnell bei einem Store vorbeidüsen kann.

    Dieser Kommentar ist meine subjektive Meinung und ich möchte damit auch niemanden auf den Schlips treten, bin mir aber sicher, den einen oder anderen AFOL aus dem Herzen zu sprechen 😀

    • Wie bist du auf 45€ gekommen? Ich habe auch bei Steine und Teile bestellt und direkt danach bei Lego angerufen um zu fragen ob die nicht gelisteten oder nicht verfügbaren Teile noch hinzufügen könnte. Das Ging bis auf den 1×6 Sandblue Plate und die Flags aufm Dach. So war ich bei Steine und Teile bei 24,63€ inkl Versand und für die anderen Teile bei Bricklink bei 2.34€ inkl Versand. Plate Sandblue hat eine alternative Teilenummer und die Flags auch (Waren Bestandteil vom Tron® Set)

      • @Basti
        Auf die Idee bin ich gar nicht gekommen, nachträglich bei Steine & Teile noch anzurufen. Das hätte natürlich einiges leichter gemacht 😣
        Mir fehlten insgesamt 7 Teile, die online nicht verfügbar waren. (z.B. die clear Teile, die Teile von Tron oder auch 2x so eine News-Zeitung).
        Hab dann niemand bei Bricklink (Germany) gefunden, der alle 7 Teile gehabt hätte. So wurden es zu den Steine & Teile noch 2 Bricklink Bestellungen, die ich noch bisschen auffüllen musste, wegen Mindestbestellwert (+Versand).
        So kam ich dann auf die Rund 45€.

        Also ja, hätte man es noch ein bisschen optimieren können. Fällt dann unter Lehrgeld für mich. 😅

        Aber: Ich zahle lieber 5€ mehr, als den Wucher im Netz zu unterstützen 😉

  42. Ich selbst war in Berlin dabei und konnte im Vorfeld nicht richtig abschätzen, wie voll es denn werden wird und war schon um 16:45 dort. 😀 keine Schlange, nur die übliche Kundschaft. Hab mich also erst ein Mal im Store umgeschaut und bin dann nochmal was essen gegangen um die Zeit zu überbrücken. Ich war dann etwa um 17:45 Uhr wieder dort und musste mit Erschrecken feststellen, dass die Schlange fast bis zum Eingang reichte (in Berlin hat der Store etwa 3 Etagen). Gebaut wurde natürlich ganz oben 😛 Die Mitarbeiter waren aber ganz gut organisiert und haben einem auch sagen können, obs noch was wird mit dem Bauen oder eben nicht. Ich schätze auch, dass es etwa 200 Stück gab und deutlich mehr Leute angestanden haben. Die Sets wurden aber schnell verteilt, so dass die Wartezeit in der Schlange erstaunlich kurz war.
    Ist natürlich schade, dass nicht jeder ein Set bekommen hat. Da könnte LEGO sicher mehr zur Verfügung stellen. Trotzdem eine super Aktion!
    P.S.: Ich finde es auch beschissen, dass die Sets direkt in der Tüte bei Ebay landen, aber das ist doch immer so, egal um was es sich handelt…

      • In Berlin waren es etwa 200 Sets! Ja, aber auch das ist für eine so große Stadt nicht viel…..andererseits wieviel ist genug??? Mit solch einer großen Nachfrage konnte wohl keiner rechnen, obwohl es schon ein wirklich schönes Set ist.

        • Berlin bekommt doppelt so viele Sets wie andere Städte, und Stuttgart hat nicht mal einen Store. Ich würde sagen, der Länderfinanzausgleich funktioniert. 🙂

          • Stimmt so nicht ganz, denn da München zwei Stores hat gab es in München ja wohl auch 200 Sets! Und tröste dich, hier in Niedersachsen sowie in Bremen, Schleswig Holstein, Sachsen Anhalt Mecklenburg Vorpommern, Brandenburg,…..u.s.w. gibt es auch keine Stores (o;

  43. Tja hätte man es an ein Modular gebunden und nicht einfach nur verschenkt, wie es auch im Kleingedruckten stand, wäre es deutlich besser gewesen. Ich hatte eigentlich vor mir den Zeitungsstand zusammen mit der neuen Buchhandlung zu holen, zum Glück hab ich mir jedoch die Anfahrt gespart. Jetzt werd ich erstmal warten bis es doppelt VIP gibt oder den Zeitungsstand 🙂

  44. Ich war gestern im Hamburg Store und bin ca. 18:15 da gewesen und bin leer ausgegangen.

    Laut des sehr freundlichen Mitarbeiters waren ca. 90 Stück geliefert worden.

    Mich hat das Erlebnis dort gestern sehr frustriert, ja klar kann man bei solchen Gratis Aktionen nicht unendlich viel erwarten, aber so muss ich auch sagen lohnt es nicht zu einem Store zu fahren. Ausserdem war der Laden so voll und ohne richtige Möglichkeit irgendwo das zu bauen, das es kein angenehmer Besuch im Store war.

    Und bei der kleinen Menge für eine Großstadt wie Hamburg, ist eine Menge an unzufriedener Kunden vorprogrammiert.

    Ich bin dann ohne Kauf wieder gegangen, dazu war ich zu enttäuscht über diese Aktion.

  45. Ich finde es schade, dass so viele leer ausgegangen sind. Ich konnte in München einen ergattern. Mich hat vor allem das Event interessiert und auch mal andere Legofans zu treffen. Ich hatte viel Spaß beim zusammen bauen, finde aber der Kiosk gehört in eine Stadt. Leider habe ich nicht wirklich was wo er dazu passt. Ich würde ihn daher gerne tauschen z.B. gegen ein 40333 Star Wars Battle of Hoth – 20th Anniversary Edition oder ein 40337 Creator Mini-Lebkuchenhaus.

    • Hi, ich würde es mit dir gegen das Battle on Hoth tauschen. Das hab ich doppelt:)
      Sag bescheid, dann organisieren wir das.

      @Lukas: Wärst du so gut und würdest ihm meine Mailadresse zusenden? Das wär super nett. thx

  46. Ich habe mir heute die Bauanleitung angesehen und aus dem was ich an Teilen hatte, einen süßen kleinen Kiosk gebaut. Bin happy. Habe keinen Store in der Nähe. Ansonsten denke ich, dass es schon ok ist, wenn in einem Store 100 Geschenke vorrätig sind.

  47. Glücklicherweise hatte ich gestern frei und konnte um ca. 15 Uhr im LEGO Store Berlin sein. Ich konnte noch die neusten exklusiven BrickHeadz (Valentinsbären, Glückskatze, Braut und Bräutigam) einkaufen. Die übrige Zeit verging recht schnell (Build a Figur Station + pick a Brick Wand). Ab ca. 17 Uhr bildete sich dann langsam eine Schlange für das Event, das in der oberen Etage statt fand. Also ab in die Schlange! Dort wurde die Wartezeit, durch tolle Gespräche mit anderen AFOL, auch nicht langweilig. Es wurde dann sehr schnell sehr voll. Punkt 18 Uhr ging es dann los. Die Schlange reichte nun, über die Treppe hinunter, bis zum Erdgeschoss und sogar bis vor den Storeeingang. Das Event war super organisiert und trotz des großen Ansturms (mit dem wohl keiner so gerechnet hat) lief alles sehr gesittet ab. Das lag auch an den immer freundlichen und sehr hilfsbereiten Store-Mitarbeitern, denen ich ein großes Lob aussprechen möchte! Das Set ist wirklich toll und passt super zu den Modular und Creator Häusern. Schade, dass leider doch recht viele Fans nicht die Möglichkeit hatten, das Set zu bekommen. Aber ich fand es sehr nett, die enttäuschten Fans durch andere Polybags oder andere kleine Geschenke etwas zu trösten. Ich würde gern erfahren, welche Schlüsse LEGO aus diesem ERSTEN AFOL Make + Take Event schließt.

  48. @ Lukas, bei mir waren alle Teile genau dabei, auch die 1×6 Platte in sand blue 3x! Habe, beim bauen im Store auch nicht bemerkt, dass jemand die Teile nicht gehabt hätte.

  49. Mal ganz ehrlich, was denkt sich Lego bei solchen Aktionen? Also der Konzern nicht die Mitarbeiter der Stores. 100 Sets per Store, will Lego so eine exklusvie Hipster-Marke werden? Wir hatten ja schon bei den Black Friday Aktionen den Effekt dass die Sonderangeot so verknappt wurden dass der weitaus größte Teil der Interessenten leer ausging, bei dieser Aktion mit dem Zeitungsstand scheint es ja ähnlich gelaufen zu sein. Toll dass von den Stores teilweise als Trostpflaster dann Polybags verteilt wurden, finde ich wirklich knorke. 🙂

    Aber insgesamt wird mir diese künstliche durch gezielte Verknappung aufgebauschte Exklusivität bei Lego langsam unsympathisch, egal ob bei solchen Werbeaktionen oder wenn es mal Sonderangebote im Legoshop gibt. Ok, der Zeitungsstand war jetzt nicht so wichtig, aber im Grunde weiß man schon direkt im Vorfeld wenn solche Aktionen gehyped werden dass man sich die Mühe sparen kann da sowieso immer alles vergriffen ist.

    • Ja, das ist schon ein handfester Skandal, dass von einem Gratis-Set, welches an keinerlei Kaufverpflichtung geknüpft ist und dessen Teilewert bei ca. 25 Euro liegt, pro Store nur 100 Stück vorrätig waren.

      😉

      • Du brauchst das gar nicht so ins Lächerliche ziehen, hier geht es nicht darum ein solch blödes Kleinset nicht gratis bekommen zu haben sondern um das allgemeine Schema dass Lego´s PR-Abteilung gerne Versprechen macht die dann am Ende sich in heiße Luft auflösen. Sei es dass bei Rabattaktionen wie den Black Friday scheinbar nur eine Handvoll Sets zum angegebenen Preis verkauft werden und die Angebote dann innerhalb von Sekunden für den Rest ausverkauft sind, oder sei es eine solche PR-Aktion wo ein Großteil der Interessenten wieder leer ausgehen. Und es kann mir keiner erzählen man wüßte im Fuchbau nicht wieviel Nachfrage besteht, ich denke die Füchse wissen es nur allzu gut und wollen sich damit einen Hauch von Exklusivität verleihen.

        Da hätte Lego besser einfach 100 solcher Kiosk-Sets deutschlandweit in einem Gewinnspiel verlost, dann wäre man sich vorher im Klaren gewesen dass es eine Lotterie ist und kein Angebot für Alle und Jeden.

  50. Ich sehe weniger LEGOS Vorbereitung als Skandal. Nur mal kurz durchgerechnet. Es gibt in Deutschland 11 Lego Stores. Jeder hat 100 Modelle verschenkt, die man sonst bei Interesse laut Teileliste für etwa 30€ kaufen müsste. Das heißt also, LEGO hat an einem Tag (die „Trostgeschenke“ nicht eingerechnet) ca. 33000 Euro Umsatz verschenkt OHNE es an eine Bedingung zu knüpfen. Klar kann man das ganze auch an einen Einkauf knüpfen (was ich besser gefunden hätte), aber auch dann hätten wieder viele gemeckert.
    Wo ich den (leider bekannten) Skandal sehe ist, dass (selbst hier) auf der einen Seite Mitleid mit jenen geheuchelt wird, die leer ausgingen, im nächsten Satz jedoch ganz unverblümt bekundet wird, das man das Modell gar nicht wollte und es nun zum Tausch / Kauf anbietet.
    Wie man dieses Problem jedoch entkräften sollte ist deutlich komplizierter.

  51. Das war nichts, außer Frust. Von mir aus sollten sie solche Aktion komplett sein lassen und diese Zugaben an den Kauf bestimmter Objekte / Umsatz koppeln. Damit wäre allen mehr geholfen:
    – der Laden wäre nicht überfüllt und besuchbar
    – Ebay / Händler & co. würden nicht unnötig gefüttert werden
    – der Frust der arbeitenden Generation, welche pünktlich kommt und doch nichts abbekommt wäre null
    – die zahlreichen Schnorrer müßten sich andere Attraktionen suchen
    – Lego würde sich so ein PR Desaster ersparen und in Zukunft (Umsatzgekoppelte Boni) dann auch wieder (mehr) verdienen

    Falls sich jemand beleidigt fühlt, sorry Jungs, das ist meine Meinung. Ich bin selber Kaufmann und betreibe in anderen Branchen einen Laden / Geschäfte und weiß wie schwer es heutzutage ist. Ich könnte mir so eine Aktion nicht leisten (zahlreicher Kundenverlust -> folge dann irgendwann Job los) . Was ich alles täglich erlebe wollt ihr gar nicht wissen/ erfahren …

    Von mir aus kann Lego das Set auch für einen fairen Preis zum Verkauf anbieten statt ihr an einem Umsatz zu koppeln, das würden sicherlich auch viele kaufen.

  52. Ich wäre auch happy, wenn alle Teile über Steine & Teile verfügbar gewesen wären und man nicht noch zusätzlich auf Bricklink hätte ausweichen müssen…

    Damit wären auch Ruckzuck den Geldgeiern / Zweitmarkt ihre Angebote uninteressant

    Ich habe meines rebricked und noch ein paar Tele mehr bestellt.
    Anleitung hier aus dem Netz (wobei ich gelesen habe, dass auch in den Stores nicht alle eine Anleitung bekommen haben).

  53. Vermutlich hätte man es doch an den Kauf eines Modulars binden sollen. So war es ja auch in den Bedingungen zu lesen und sicher auch vom Initiator der Aktion geplant. Ich vermute da hat irgendein Mitarbeiter bei LEGO ausversehen oder aus Unwissenheit das Gerücht in die Welt gesetzt, jeder würde so ein Ding bauen können, auch ohne Kauf. Einmal in der Welt, wurde das dann auf allen News-Plattformen verteilt und LEGO konnte hier nicht mehr eingreifen. Und dann passierte das, was sich jeder denken kann, wenn es irgendwo was umsonst gibt.

  54. Gerücht hin oder her, es stand ausdrücklich nur bei Kauf eines Modular. Ich frag mich warum sämtliche Stores von dieser Regel abgerückt sind? Naja bin mir ziemlich sicher das der Zeitungsstand nochmal in Verbindung eines Modular oder City Kaufes kommt 🙂

    • Das stand nirgendwo. Es stand lediglich „um den Kauf des neuen Buchladens … zu ergänzen.

      Ergänzen bedeutet nicht, dass der Kauf eine Bedingung ist um das Set zu erhalten.
      Sonst wäre es, wie bei allen anderen GWPs ausdrücklich so geschrieben worden.

    • Es stand nicht davon, dass es an den Kauf eines Modulars geknüpft ist. Es sollte den „Kauf [eines] Sets aus der modularen Kollektion [..] ergänzen“. Wenn man etwas daran knüpfen will, hätte man das anders formulieren müssen. Mehrere zuständige bei LEGO haben auf mehrfache Nachfrage bestätigt, dass es völlig kostenlos sein sollte und auch von Anfang an so geplant war.

    • auch mit Verweis auf die News wird es nicht weniger falsch…

      Oben ist der Flyertext abgedruckt.
      und ja, da steht etwas vom Kauf, ABER es steht nicht da nur in Verbindung mit dem Kauf:
      „Ein kostenloses LEGO Build, um den Kauf des […] Buchladens und jegliche Sets [… modulare …] zu ergänzen.“ Ob und wann du dir den Buchladen oder ein anderes modulares Set zur Ergänzung gönnst, ist dir überlassen.

  55. Aha, jetzt haben wir schon Verschwörungstheorien am Start – echt toll!

    Nachdem ich jetzt auf verschiedenen Plattformen die Erfahrungsberichte gelesen habe, komme ich zu dem Schluss, dass eine Promo Aktion nach dem „Windhundprinzip“ vermutlich mehr unglückliche als glückliche Kunden hinterlässt. Immerhin war es fairer wie seinerzeit das Drama ums Minimodell.
    5 Modelle sind aktuell auf Ebaykleinanzeigen zu finden, Preis zwischen 14 und 70! EUR……schon geil für ein Modell, was nichtmal OVP oder so ist.

    Unterm Strich wäre eine Verlosung besser gewesen: Zb Teilnahmeschein vor Ort im Shop abholen, Shop veröffentlich dann die Gewinnnummer und die Sieger holen hier Modell ab….

    • Ich sehe wirklich keinen Grund zum Meckern an dieser Stelle. Solche Aktionen sind schon immer begrenzt gewesen und es war zu erwarten. Wir haben hier auch extra vorher nochmal darauf hingewiesen, dass es wohl unheimlich voll werden dürfte…

      • Ich verstehe das Gemecker auch nicht.
        Es ist eine Gratis Aktion – so lange der Vorrat reicht.
        Niemand hat Anspruch auf ein Gratis Set.

        • Es geht hier nicht um einen vermeintlichen Anspruch auf ein „Gratis Set“ sondern um das sich abzeichnende Schema dass ständig mit Versprecungen geködert wird die dann nicht eingehalten werden.

          Beispiele:

          Blach Friday: Wir bieten 30% Rabatt auf Set X. => Will man das dann kaufen ist entweder der Shop down oder das Set in 2 Sekunden ausverkauft.

          Das Batman Auto: Es gibt ein tolles GWP. => Aber nur wenn man vor 0:00 bestellt hat, danach ist es nicht mehr verfügbar. Oder es wird nachträglich storniert.

          Der Kiosk: „Wir haben eine tolle Make & Take Aktion.“ => Kunden die pünktlich kommen und nicht etwa 2-3 Stunden vorhr gehen leer aus.

          Es ist doch irgendwie immer dasselbe,..

          • Es ist natürlich schade, wenn die Aktion nicht ordentlich umgesetzt wird, aber ob das dann an Lego liegt oder an den einzelnen Stores, ist die Frag.
            Wie gesagt in Wien klappte es einwandfrei und auch über eine Stunde nach Beginn waren noch Sets da.

  56. Leider hatte ich im LEGO Store Hamburg ein sehr enttäuschendes Erlebnis.

    ES wurden NUR exakt 19 Sets bei 200-300 wartenden Leuten ausgegeben!
    Obwohl ich schon 17:15 Uhr als einer der ersten 20 Kunden dort war, habe ich kein SET bekommen!

    Ich erwarte nicht, dass hier jeder ewtas abbekommen kann, aber wenn man liest, wie dies in anderen
    LEGO Stores mehrfach BESSER ablief, muss ich doch hier schreiben:

    Im LEGO Shop Berlin sollen 200 Sets (10 fache Menge) ausgegeben worden sein und es sollen Nummern ausgegeben worden sein für diejenigen, die ewtas früher kamen.

    Im LEGO Shop Köln sollen 100 Sets ausgegeben worden sein und es wurden auch vorher Kärtchen verteilt.

    Ich habe hier eine Anreise von 65 km, sowie einige Stunden Zeit inverstiert, um bei solch einem Event auf gleichgesinnte LEGO Fans zu treffen und kennenzulernen und noch ein Geschenk mit nach Hause zu nehmen.
    Durch die schlechte Organisation des Stores bekommt man das Gefühl, in Hamburg UNGERECHT behandelt worden zu sein.

    Erwachsene LEGO Fans bringen sicherlich noch mehr Umsatz, da diese große Sets kaufen. Positive Erfahrungen bei solchen Events steigern die Kaufbereitschaft.
    Im Zweifel ist es dann besser, kein Event zu machen, als Hoffnungen wecken, die für 90% der Anwesenden nicht erfüllt werden können.

    Wie gesagt: ich habe niemals erwartet das alle ein Set bekommen können, aber nur 19 Stück auszugeben,
    da fühlt man sich auf den Arm genommen.

      • „Im LEGO Shop Berlin sollen 200 Sets (10 fache Menge) ausgegeben worden sein und es sollen Nummern ausgegeben worden sein für diejenigen, die ewtas früher kamen.“

        Ich war vor Ort und würd eher sagen es waren so 120.
        In Berlin wurden außerdem KEINE Nummern ausgegeben sondern wir haben ab ca. 17:15 eine Schlange gebildet.

        • Ganz genau so ist es. Keine Nummern in Berlin, dafür eine lange Schlange ohne Gemecker und Gedränge. Vorbildlich! Und ob man als Nummer 101 nun kein Set bekommt, weil 100 vor einem da waren und in der Schlange stehen, oder 100 vor einem da waren und ein Kärtchen mit Nummer bekommen, macht für mich genau null Unterschied.

          Es war eine tolle Aktion, auch wenn viele leer ausgingen. Jetzt zu verlangen, Lego müsse doch mehr rausgeben, ist einfach nur witzlos. Irgendwer wird immer in die Röhre schauen.

        • Jetzt sehe ich auch erst, das DonKainz auch noch ganz vorne stand.

          Da hätte ich ja hinten (ca. Mitte der Schlange) noch ewig warten können. Ärgerlich, wobei ich auch immerhin noch vor 18 Uhr da war.

  57. Also ich habe ja nun vor Weihnachten auch einiges nicht bekommen, was ich gern gehabt hätte. Aber ich muss sagen, der Kundenservice ist top und sie sind da super kulant. Eine Bestellung wurde von Lego storniert, ich habe daraufhin den kostenlosen Baum trotzdem bekommen. Das Lebkuchenhaus sollte eigentlich bis zum 25.12. geliefert werden. Als es dann Anfang Januar noch nicht da war, hab ich die komplette Bestellung storniert, durfte aber das kleine Lebkuchenhaus und auch noch Mr und Mrs Claus kostenlos behalten. Das was ich eigentlich kaufen wollte, hab ich also alles nicht bekommen, aber sie haben sich wirklich Mühe gegeben, mich als Kunden zu behalten.
    Was ich sagen möchte: Es läuft vielleicht nicht immer alles rund bei LEGO, aber ich glaube doch, viel Leute da geben sich wirklich Mühe und meiner Erfahrung nach, funktioniert es auch meistens sehr gut.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*