LEGO 42114 VOLVO A60H Knickgelenk-Dumper im Review

LEGO 42114 Knickgelenkter Volvo Dumper Vergleich

Das diesjährige Highlight aus der LEGO Technic Serie ist zweifelsohne der Knickgelenk-Dumper von Volvo. Wir haben uns ein Exemplar zugelegt und unterziehen es nun einer gründlichen Review.

Das Set ist am 1. August in den Handel gekommen. Durch die logistischen Probleme, die durch die Osprey entstanden sind, und weitere unglückliche Umstände kam das Set leider erst verspätet bei mir an und so ist unsere Review dazu ebenfalls etwas später. Immerhin ist die Review des zweiten Sets aus der Herbstwelle – dem Betonmischer – schon länger verfügbar.

Über das LEGO Set

LEGO kooperiert schon länger mit dem schwedischen Hersteller Volvo, der neben PKW auch Baufahrzeuge herstellt. Aus dieser Kooperation sind bereits drei LEGO Technic Modelle hervorgegangen: Nach dem überaus beliebten Radlader (42030) aus dem Jahre 2014 über den Hydraulikbagger (42053) aus 2016 bis zum kontrovers diskutierten Konzept-Radlader ZEUX (42081) aus dem Jahre 2018. Bisher gab es also alle zwei Jahre ein neues Modell, was nun auch 2020 fortgesetzt wurde. So haben wir dieses Jahr ein weiteres Baustellenfahrzeug vor uns: den Knickgelenkten Dumper.

  • Setnummer: 42114
  • Name: Knickgelenkter Volvo-Dumper (6×6)
  • Anzahl Teile: 2193
  • Motoren: 1 XL-Motor, 1 L-Motor und 1 großer Winkelmotor
  • Steuerung: 1 CONTROL+ Hub
  • Erscheinungsdatum: 1. August 2020
  • Sticker: 19, davon zwei doppelt
  • Preis (UVP): 249,99 Euro (mit reduzierter MwSt 243,69 Euro)
  • Preis pro Teil: 11,4 Cent
  • Gewicht (nur Kipper ohne Batterien): 2481g
  • Preis pro kg: 100,76 Euro/kg

Das Vorbild zum Modell

Das Modell stellt den Kipper A60H der Firma Volvo CE dar. Das CE steht für „Construction Equipment“, also im weitesten Sinne Baustellenausrüstung. Volvo stellt diese Art Dumper bereits seit 1966 in Serie her – damals noch mit einer wesentlich kleineren Version, die „nur“ 10 Tonnen laden und damit 25 km/h schnell fahren konnte. Das heutige Spitzenmodell, das 2016 vorgestellt und nun auch von LEGO nachgebildet wurde, trägt bis zu 55 Tonnen und wird bis zu 55 km/h schnell. Bis 2017 hat Volvo insgesamt (also über alle Varianten dieser Kipperart) bereits 75.000 Exemplare hergestellt.

LEGO 42114 Knickgelenkter Volvo Dumper - Vorbild

Hier noch mal ein paar Fakten zum Vorbild:

  • Gewicht (leer): 43,75t
  • Maximale Zuladung: 55t
  • Größe (L x B x H): 12,22 x 3,88 x 3,85 m
  • Volumen der Mulde: 33,6m³
  • Motorleistung: 470kW/630PS
  • Höchstgeschwindigkeit: 55km/h
  • Zeit zum Kippen der Mulde: 13s

Box und Inhalt

Doch zurück zum LEGO Modell. Es kommt in einer – wie es sich für das Flaggschiff des Jahres gehört – großen Box (58x48x12 cm). Das Design orientiert sich an den anderen Technicsets, es hat also nicht das noble Design der 18+ Sets. Das ist auch logisch, schließlich gibt LEGO selbst die Altersempfehlung 11+ auf der Box an.

Auf der Vorderseite ist neben einigen Daten und dem CONTROL+ Logo das Modell in groß abgebildet. Ein Klappe gibt es nicht, ebenso wie ein B-Modell.

LEGO 42114 Knickgelenkter Volvo Dumper - Box vorne

Die Rückseite zeigt den Dumper von hinten und natürlich auch die vorhandenen Funktionen. Auch kann man einen Blick auf die App werfen, die zur Steuerung benötigt wird. Zusätzlich ist noch ein Foto vom Vorbild mit einigen technischen Daten vorhanden.

LEGO 42114 Knickgelenkter Volvo Dumper - Box hinten

Auf einer Seite werden die enthaltenen elektrischen Komponenten (also Motoren und der Hub) aufgelistet. Auf der gegenüberliegenden Seite finden sich die Funktionen der App in Stichworten. Ansonsten bieten die Seiten keine wirklichen Überraschungen.

LEGO 42114 Knickgelenkter Volvo Dumper Box Seite 1 LEGO 42114 Knickgelenkter Volvo Dumper - Box Seite 2

Auspacken

Im Innern finden sich 17 nummerierte Tüten mit den benötigten Teilen sowie eine Tüte ohne Nummer mit den Felgen, zwei Kotflügeln und drei orangen Schläuchen. Eine schwarze Schachtel mit den elektrischen Teilen (also die Motoren und ein CONTROL+ Hub) ist ebenfalls enthalten. Daneben natürlich auch noch die Anleitung.

LEGO 42114 Knickgelenkter Volvo Dumper Box Inhalt

In der Tüte mit der Anleitung befindet sich neben einem Gutschein für das LEGOLAND (für ein Kind bei einem voll zahlenden Erwachsenen) auch noch der Stickerbogen mit seinen insgesamt 19 Aufklebern.

LEGO 42114 Knickgelenkter Volvo Dumper Unused 10

Aufbau des Kippers

Der Bau gliedert sich in 4 Bauabschnitte. Diese werden in der 456 Seiten starken Anleitung in 691 Schritten beschrieben.

Bauabschnitt 1

LEGO 42114 Knickgelenkter Volvo Dumper Bauabschnitt 1

Im ersten Bauabschnitt werden der hintere Rahmen inklusive der Hinterachsen gebaut. Auch das Getriebe für den Antrieb und die Kippfunktion wird schon erstellt. Neben den Teilen aus den Tüten mit der Nummer 1 werden der große XL- sowie der kleine L-Motor benötigt.

Dabei werden erstaunlich massive Blöcke aus mehreren Liftarm Rahmen erstellt, in die dann später die kleinen Differentiale kommen. Apropos Differentiale: In diesem Bauabschnitt wird neben den beiden Differentialen für die beiden Hinterachsen auch noch ein weiteres längs eingebaut. Wofür das nötig ist, wird sich erst später zeigen.

LEGO 42114 Knickgelenkter Volvo Dumper Bauabschnitt 1 Detail Differentiale
Zwei Differentiale – eines quer (unten) und eines längs (oben)

Möchte man sich die Funktion des Getriebes etwas genauer anschauen (und ausprobieren), so sollte man dies erledigen, bevor die Motoren eingebaut werden. Sind diese erst mal an ihrem Platz, ist es doch recht schwierig, das Getriebe so in Gang zu setzen, dass man versteht, was dort passiert.

Ein spannendes Detail ist hier noch die Rutschkupplung, die unter dem Getriebe verbaut wird. Spannend ist dabei vor allem, dass eine Seite fest, also nicht drehbar mit dem Rahmen verbunden wird. Wozu das wohl benötigt wird?

LEGO 42114 Knickgelenkter Volvo Dumper Bauabschnitt 1 Detail Rutschkupplung

Unterm Strich ist dieser Bauabschnitt ein Fest für Technikliebhaber: Schon beim Öffnen der Tüten fallen einem extrem viele Zahnräder auf. Für diesen Abschnitt habe ich 1 Stunde und 34 Minuten benötigt. Dabei mussten 173 Schritte auf 109 Seiten befolgt werden.

Bauabschnitt 2

LEGO 42114 Knickgelenkter Volvo Dumper Bauabschnitt 2 07

Jetzt geht es im vorderen Teil weiter: Es entsteht der untere Teil der Fahrerkabine mit der Lenkung, sowie die Nockenwelle für den Fakemotor. Da die Vorderachse nicht gelenkt ist, kann diese auch einfach angetrieben werden. Dafür wird natürlich wieder ein Differential benötigt, welches erstaunlicherweise erst in einem der letzten Schritte eingesetzt wird, obwohl bereits zu Beginn alle Vorbereitungen dafür getroffen werden. Für diesen Bauabschnitt werden neben den Teilen auch der Winkelmotor benötigt.

LEGO 42114 Knickgelenkter Volvo Dumper Bauabschnitt 2 02

Am Ende des zweiten Bauabschnitts wird der vordere Teil mit dem Teil aus dem ersten Bauabschnitt verbunden. Die Anleitung weist hier sehr deutlich darauf hin, dass die Differentiale richtig herum eingebaut sein müssen. Hier kann aber eigentlich nichts mehr schief gehen, wenn man die Hinweise in den Schritten vorher beachtet hat. Trotzdem kann man noch einen Schreck bekommen: Dreht man an dem Differential der hinteren Achse, so dreht sich die mittlere Achse in die gleiche Richtung. Die vordere Achse unter der Fahrerkabine dreht sich jedoch entgegengesetzt! Das ist allerdings völlig richtig und erklärt sich durch das zusätzliche Differential, das längs eingebaut ist. Der Motor treibt später dieses Differential an und dann drehen sich die Räder alle in die gleiche Richtung.

Nach 1 Stunde und 31 Minuten hatte ich diesen Abschnitt auf 111 Seiten fertig. Er bestand aus 168 Schritten.

Bauabschnitt 3

LEGO 42114 Knickgelenkter Volvo Dumper Bauabschnitt 3 01

Dieser Bauabschnitt beginnt mit einem Fehler: Auf Seite 221 beginnt der Bauabschnitt wie immer mit einer Ansicht, die das Modell am Ende des Abschnitts zeigt sowie einer Darstellung der dafür nötigen Teile. Dort ist neben der Tütengruppe 3 der CONTROL+ Hub und zwei der langen flexiblen Röhren gezeigt. Später stellt man jedoch fest, dass auch noch die beiden Kotflügel aus der unnummerierten Tüte benötigt werden.

Obwohl in diesem Bauabschnitt viele Teile verbaut werden, entsteht doch nur der Motor samt Motorhaube und die Verkleidung der Fahrerkabine nebst ein wenig Verzierung. Auch der CONTROL Plus Hub wird in diesem Abschnitt befestigt.

Nach 210 Schritten auf 102 Seiten hatte ich diesen Abschnitt nach 1 Stunde und 34 Minuten abgeschlossen.

Bauabschnitt 4

LEGO 42114 Knickgelenkter Volvo Dumper 09

Zu guter Letzt wird die Mulde zusammen- und aufgesetzt. Begonnen wird allerdings mit den beiden Aktuatoren, die am Rumpf befestigt werden. Weiter geht es dann mit einem Berg von Technic Panelen in verschiedenen Größen und Formen. Nach und nach baut man eine erstaunlich große Mulde zusammen, die schließlich auf das Fahrzeug gesetzt und mit den beiden Aktuatoren verbunden wird. Als letztes werden die sechs großen Räder aufgesteckt.

LEGO 42114 Knickgelenkter Volvo Dumper 08

Für diesen Abschnitt habe ich eine Stunde und vier Minuten benötigt. Dafür musste ich 140 Schritte auf 114 Seiten befolgen.

Der gesamte Bau

LEGO 42114 Knickgelenkter Volvo Dumper 11

Nach 5 Stunden und 43 Minuten steht nun also der Knickgelenk-Dumper vor mir. Befolgt man die Anleitung konzentriert, so sollte man keine Probleme beim Aufbau haben. Fehler sind mir bis auf den oben genannten keine aufgefallen, die Anleitung weißt auf kritische Stellen immer wieder explizit hin, sodass auch solche kein Problem darstellen. Übrig bleiben einige Kleinteile und erstaunlicherweise auch ein langer oranger Schlauch.

LEGO 42114 Knickgelenkter Volvo Dumper Ersatzteile

Funktionen und Details

Widmen wir uns nun den Funktionen des Modells, bevor wir das Modell mit dem Vorbild vergleichen.

Manuelle Funktionen

Das Modell bietet eigentlich nur eine manuelle Funktionen: Die Motorhaube lässt sich öffnen. Wie auch beim Original klappt man zuerst den „Kühlergrill“ herunter – darin befindet sich dann eine Leiter, um zum eigentlichen Motor hinaufzusteigen. Anschließend kann man die eigentliche Motorhaube öffnen. Damit diese nicht gleich wieder herunterklappt, steckt man eine gelbe 5er Achse, die normalerweise als Sicherung des Kühlergrills dient, in eine Halterung und hält somit die Haube offen.

LEGO 42114 Knickgelenkter Volvo Dumper Motorhaube

Unter der Motorhaube kommt ein Reihensechszylindermotor zum Vorschein, der mitläuft, sobald sich der LKW bewegt. Auch sind hier diverse andere Motorteile wie eine Kühlung angedeutet.

LEGO 42114 Knickgelenkter Volvo Dumper Detail Motor

Elektrische Funktionen

Die spannenderen Funktionen sind natürlich die durch CONTROL+ gesteuerten. Über die drei Motoren können damit die folgenden Funktionen gesteuert werden:

  • Lenkung
  • Geschwindigkeit
  • Mulde kippen

Diese werden wir später in einem separaten Artikel noch genauer beleuchten.

Vergleich mit dem Original

Optisch ist der Dumper sehr gut getroffen. Die markante Form insbesondere der Fahrerkabine mit dem Motor ist sehr nah am Original. Und das, obwohl an vielen Stellen Winkel erzeugt werden müssen, die nicht gerade klassisch für LEGO sind.

LEGO 42114 Knickgelenkter Volvo Dumper VergleichLEGO 42114 Knickgelenkter Volvo Dumper Vergleich

Das Modell ist sehr groß: 60x23x22 cm (LxBxH). Damit ergibt sich ein Maßstab von ungefähr 1:20, somit ist das Modell deutlich größer als Minifigurenmaßstab (was etwa 1:42 wäre) und trifft ziemlich genau den Maßstab der alten Technicfiguren (etwa 1:19,3).

LEGO 42114 Knickgelenkter Volvo Dumper Detail Fahrerkabine

Ein Detail der Mulde ist jedoch ganz und gar nicht Vorbildgetreu: Sie hat einige größere Löcher, sodass man nur grobe Ladung zuladen sollte. Wer also auf die Idee kommt Technic Pins zu laden, kann später den Weg des Kippers anhand einer Pinspur verfolgen…

LEGO 42114 Knickgelenkter Volvo Dumper Detail Löcher In Der Mulde

Zum Abschluss noch ein paar weitere Bilder des fertigen Dumpers zum durchklicken:

Fazit

Optisch gefällt mir das Modell sehr gut, weil das Vorbild sehr gut getroffen ist. Auch dass hier – wie bei einigen größeren Modellen der letzten Zeit – einige Details wie zum Beispiel die Scheinwerfer mit „normalen“ LEGO Elementen umgesetzt wurden, gefällt mir. Nicht ganz so toll sind die großen Löcher in der Ladefläche, da man so keine kleinen Teile transportieren kann.

Der Bau hat durchweg Spaß gemacht, da er sehr abwechslungsreich ist und nur sehr wenig doppelt gebaut werden muss.

Nun bin ich gespannt, ob die elektrisch betriebenen Funktionen einen ähnlichen Spielspaß bieten wie die des Liebherr aus dem letzten Jahr. Darüber berichte ich dann wie schon angedeutet noch einmal separat.

Was haltet ihr von dem Knickgelenkten-Dumper? Besitzt ihr ihn schon oder wartet ihr noch auf Rabatte? Trauert ihr den B-Modellen nach? Wie immer sind eure Kommentare unten willkommen!

Über Malte 35 Artikel
Als Kind und früher Jugendlicher grundsätzlich von jeder Menge LEGO umgeben. Nach 20 Jahren Pause nun dank UCS Millenium Falken und Sohn wieder voll im LEGO-Fieber.

23 Kommentare

  1. Sehr gutes Review. Hatte mir das Set auch vor ein paar Monaten zugelegt. Zugegeben mit Fernsteuerung anstatt App wäre es natürlich besser.
    Ich hab mich an die App gewöhnt da ich auch den Liebherr Bagger habe und dadurch schon etwas Erfahrung mit dieser Steuerung besitze.
    Nur schade finde ich das Lego mittlerweile das B-Modell abgeschafft hat.

  2. „diesjährige Highlight“ -> na ja, für mich eindeutig der Mini-Claas.
    Für das Preissegment empfehle ich aber- und letztmals (geht ja EOL) den roten geländegängiger Kranwagen… (noch „alte“ aber app-unabhängiger PF, ein geht-so-B-Modell, aber er hat wenigstens eins, sonst tolle Teile, Funktionen und Lenkung).
    Frohen 1. Advent noch…

  3. Hab ihn relativ günstig gebraucht bekommen. Und finde das Teil klasse. Ich wollte mir die App gesteuerten Sachen eigentlich garnicht zulegen aber als Technik Fan wird man über kurz oder lang nicht daran vorbei kommen. Optisch und bautechnisch so wie von den Funktionen bin ich voll zufrieden. Gerade das automatische hochschalten der Gänge gefällt mir. Was mir nicht gefällt, meine klobingen Finger beim steuern über die App. Das lenk/beschleunigungs Fenster ist auf einem Handy für Erwachsene oder Kinder ab 14 zu fummelig.

    Wen ich die Muße habe werd ich mir mal anschauen wie man einen Controller verbindet, dazu gibt es schon tutorials im Netz.

    Ansonsten mit Rabatt gerne und lieber den als das top gear Auto auch für die Teile

    • So ich bin Galileo Galilei und muss revidieren. Die Stabilität des Sets lässt sehr zu wünschen übrig. Im Vergleich zum Volvo radlader fällt der Kipplaster zu leicht auseinander. Gerade beim knickgelenk und bei den Aktuatoren,die sehr schwach befestigt sind.

      Ich weiß die Sets sind definitiv nichts für Kleinkinder. Aber der Sohnemann kommt hald ab und an ins Lego Zimmer und liebt Baustellen Fahrzeuge, der 42030 Radlader überlebt die Begegnung jedes Mal, der Dumper verliert nicht nur ein paar Teile sondern fällt in Sekunden regelrecht auseinander.

  4. Hallo,
    ich habe das Modell seit paar Monaten und finde es wirklich super. Ich bin übrigens ein großer Freund der Bluetooth Fernsteuerung. Ich habe mir einen PS4 Controller für knapp 40 Euro gekauft und kann damit alle meine Module (entweder C+ oder SBrick) so wunderschön komfortabel steuern. Viel besser als das damalige IR Zeugs und natürlich auch besser als am Handy tipseln. Kann ich jedem empfehlen.
    Gruß
    Dominik

    • Der CONTROL+ Hub ist die Steuereinheit im Modell. Er empfängt die Signale vom Handy und steuert die Motoren. Darin sind auch die Batterien untergebracht. Bei dem Dumper bildet er die Rückwand der Fahrerkabine.

Kommentar hinterlassen


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


Mit dem Absenden des Kommentars akzeptierst du unsere Netiquette.