Vielleicht schon das beste LEGO Marvel-Set des Jahres? Der Quinjet der Avengers (76248) im Review

LEGO Marvel 76248 Quinjet Review

Der Quinjet ist das wortwörtliche Flaggschiff der ersten LEGO Marvel Welle im neuen Jahr und landet seit dem 1. Januar in eurem Hangar. Neben dem Quinjet hat das Set fünf Minifiguren und einen Display-Ständer zu bieten. Liefert LEGO hier die perfekte Balance aus Playset und Displayset? Ob es sich lohnt, euer Weihnachtsgeld für dieses Set auszugeben, könnt ihr mit Hilfe meiner Review herausfinden.

Für sein erstes Review auf StoneWars hat Michael sich den neuen Quinjet aus den LEGO Marvel Neuheiten 2023 vorgenommen. Als Fan des Superhelden-Franchise und bekennender „Agents of Shield“-Zuschauer testet er das Flugzeug auf Herz und Nieren und vergleicht es mit den Vorgängern. Viel Spaß mit dem Review!

Allgemeine Infos zum Set

Das Set mit der Nummer 76248 hört auf den Namen „Der Quinjet der Avengers“ bzw. „The Avengers Quinjet“ und ist noch vor der Milano und der Benatar das wohl bekannteste Schiff im Marvel-Universum. Der Quinjet hat auch bei LEGO eine längere Vergangenheit, sodass mit dem aktuellen Set nach 2012, 2015 und 2019 jetzt bereits die vierte Version erschienen ist. Als Minifiguren sind Black Widow, Iron Man, Thor, Captain America und Loki enthalten. Bis auf Thor sind alle Figuren neu.

Das Set aus 795 Teilen wird von LEGO zu einer UVP von 99,99 Euro angeboten. Da es sich aber nicht um ein exklusives Set handelt, ist auch mit den üblichen Rabatten zu rechnen.

Alle Details im Überblick:

  • Setnummer: 76248
  • Name: Der Quinjet der Avengers
  • Englischer Name: The Avengers Quinjet
  • Teile: 795
  • Minifiguren: 5 (Black Widow, Iron Man, Thor, Captain America, Loki)
  • Altersempfehlung: 9+
  • UVP: 99,99 Euro
  • Preis pro Teil: 12,58 Cent
  • Release: 1. Januar 2023

Der Quinjet

Der Quinjet ist, wie eingangs schon erwähnt, das wohl bekannteste Schiff im Marvel Universum, da es in unzähligen Filmen, Serien und Comics vorkommt. Er dient häufig als Transportmittel und weniger als Kampfjet, wenngleich Quinjets über spezielle Flugeigenschaften und einen Tarnmodus verfügen. Sowohl die Avengers als auch S.H.I.E.L.D. nutzen Quinjets und so gibt es viele Weiterentwicklungen und Varianten. Das hier verwendete Design und die dunkelgraue Farbe entsprechen dem “klassischen” Quinjet, wie er beispielsweise in der Serie „Agents of Shield“ in nahezu jeder Folge vorkommt.

LEGO Marvel 76248 Quinjet Vorlage

Verpackung und Inhalt

Schauen wir uns zunächst die Box an. Diese kommt, wie alle 2023er Sets, im neuen Marvel-Design daher. Neben dem LEGO Logo prangt jetzt auch das Marvel-Logo. Wie bereits beim bisherigen Boxdesign wird auf der rechten Seite eine Referenz, hier Iron Man mit der Überschrift “Infinity Saga”, abgebildet.

LEGO Marvel 76248 Quinjet Review (1)

Die Rückseite offenbart uns, dass dem Set ein Display-Ständer beiliegt, was wir bereits von der Benatar und anderen Sets kennen. Zum anderen wird angedeutet, dass offenbar für zwei Varianten Sticker beiliegen. Auf einem der abgebildeten Sticker an der Seite des Cockpits prangt das Avengers-Logo, an der anderen Seite das S.H.I.E.L.D.-Logo.

LEGO Marvel 76248 Quinjet Review (2)

Der Blick in die Box offenbart uns sieben Tüten und damit sieben Bauabschnitte. Des Weiteren enthalten sind die Bauanleitung, die sich in einer Schutzhülle aus Pappe befindet, und zwei Stickerbögen für die zwei Varianten. Wobei wir auch bereits bei einem meiner persönlichen Highlights dieses Sets sind. Bereits seit den erstern Bildern der Boxrückseite war ich als großer Fan der „Agents of Shield“-Serie von den optionalen Stickern begeistert.

LEGO Marvel 76248 Quinjet Review (5)

Auf der ersten Seite der Bauanleitung werden auch direkt beide Varianten abgebildet. LEGO verweist für die S.H.I.E.L.D-Variante auf die Bauanleitungs-App, aber auch mit der Papier-Bauanleitung ist es kein Problem. Die Sticker des alternativen Stickerbogens haben zwar andere Nummern (der Grund erschließt sich mir überhaupt nicht), aber die Platzierung auf dem Stickerbogen ist identisch. Beispielsweise ist Sticker Nr. 1 auf dem alternativen Bogen Sticker Nr. 15.

LEGO Marvel 76248 Quinjet Review (9)

Aufbau

Jetzt geht es also endlich los und wir starten mit dem recht kurzweiligen Aufbau. Nach maximal zwei Stunden sollte der fertige Quinjet vor euch stehen.

Bauabschnitt 1

Wie üblich starten wir erst einmal mit einer Minifigur. Passend zur Tüte 1 ist der First Avenger: Captain America enthalten. Detaillierte Bilder und Infos zu den Minifiguren findet ihr im Anschluss an den Aufbau im weiteren Verlauf des Reviews.

In insgesamt 22 Bauschritten stecken wir die Unterkonstruktion des Quinjet zusammen. Auf dem folgenden Bild kann man bereits das komplett einklappbare Front-Fahrwerk erkennen.

LEGO Marvel 76248 Quinjet Review (7)

Der fertige Rahmen wird am Ende des ersten Bauabschnittes dann noch mit Platten abgedeckt.

LEGO Marvel 76248 Quinjet Review (8)

Bauabschnitt 2

Weiter geht es mit der Tüte 2 und weiteren 20 Bauschritten. Bereits beim Ausschütten der Tüte folgte der zweite Highlight-Moment, denn es sind ganze sechs braune Sitze enthalten. Bautechnisch geht es mit Cockpit und Laderaum weiter. Dort werden die ersten Sticker verklebt und wie bereits angedeutet, habe ich mich für die S.H.I.E.L.D.-Version entschieden. Auf dem folgenden Foto seht ihr das Ende des zweiten Bauabschnitts. Es ist zu erkennen, dass dem Quinjet ein relativ spartanisch eingerichteter, aber vergleichsweise riesiger Laderaum spendiert wurde.

LEGO Marvel 76248 Quinjet Review (10)

Bauabschnitt 3

Wir widmen uns der Tüte 3 mit insgesamt 40 Bauschritten, in denen wir das Cockpit des Quinjets fertigstellen. Zunächst stecken wir aber mit Black Widow die nächste Minifigur zusammen.

Es kommen auch direkt zwei neue Teile zum Vorschein – richtigerweise handelt es sich lediglich um zwei neue Farbvarianten. Zum einen die Cockpit-Scheibe (80222) in Trans-Light Blue sowie einen Wedge-Brick (80177). Die Cockpitscheibe ist bisher z.B. in LEGO 75325 Mandos N1 Starfighter in Hellgrau erschienen. Den Wedge-Brick kennen wir schon seit einiger Zeit aus der „Speed Champions“-Reihe – dort allerdings mit Frontscheinwerfern bedruckt.

Der folgende Slider zeigt ein schönes Detail am seitlichen Cockpit.

LEGO Marvel 76248 Quinjet Details (1) LEGO Marvel 76248 Quinjet Details (2)

Und damit sind wir auch schon am Ende des dritten Bauabschnittes angekommen.

LEGO Marvel 76248 Quinjet Review (15)

Bauabschnitt 4

Mit dem Inhalt von Tüte 4 vervollständigen wir in 31 Bauschritten die Seitenwände des Quinjets und bauen den auf den folgenden Bildern dargestellten “Deckel”. Durch diese sehr große Öffnung kann man auch mit erwachsenen Händen gut an alle Stellen des Laderaums gelangen, um dort Minifiguren oder Ausrüstung zu platzieren. Als Minifigur ist diesem Bauabschnitt übrigens Loki beigelegt.

Bauabschnitt 5 und 6

Die Bauabschritte 5 und 6 fasse ich an dieser Stelle zusammen. Der Grund dafür ist, dass beide Tragflächen baugleich sind, Tüte 5 enthält den rechten und Tüte 6 den linken Flügel. Beide Tragflächen werden in jeweils 40 Bauschritten fertiggestellt. Aber wie gewohnt kommen natürlich erst die Mnifiguren an die Reihe. In Tüte 5 ist Iron Man und in Tüte 6 Thor enthalten.

Und ja, es gibt auch ein komplett neues Bauelement, welches aufgrund der weißen Farbe direkt ins Auge sticht. Es handelt sich um eine 3×3 Corner Plate in Weiß (6428165), die an jedem Flügel jeweils einmal verbaut ist. Aufgrund der weißem Farbe gehe ich davon aus, dass das Teil nicht speziell für den Quinjet designt wurde. Allerdings hilft es, wie unten auf dem Foto zu sehen, die Stabilität der Konstruktion zu verbessern. Bautechnisch hätte sich das aber auch anders lösen lassen. Grundsätzlich halte ich die neue Corner Plate aber für durchaus nützlich und bin gespannt, in welchen Sets und ggf. Farben sie noch auftauchen wird.

Auf der Oberseite der Tragflächen werden jeweils zwei 4×4 Fliesen verbaut. Diese sind mir erst auf den zweiten Blick aufgefallen. Es handelt sich dabei um eine neue Farbvariante der Fliesen, die bisher lediglich in Dark Orange und Hellgrau erschienen sind. Letztere zum Beispiel in der LEGO 75331 UCS Razor Crest. Sind beide Tragflächen am Rumpf befestigt, sieht der Quinjet am Ende des sechsten Bauabschnittes wie folgt aus.

LEGO Marvel 76248 Quinjet Review (19)

Bauabschnitt 7

Mit dem Öffnen von Tüte 7 biegen wir auf die Zielgerade ein und starten mit den letzten 55 Bauschritten. Es beginnt mit dem Bau der recht einfach gestalteten Heckklappe, gefolgt von dem rechten und linken Fahrwerk. Anschließend werden noch die Triebwerke gebaut und am Heck befestigt.

Der Slider zeigt das Fahrwerk im ein- und ausgeklappten Zustand. Aufgeklappt wird aber leider eine offensichtlichste Designschwäche des Sets freigelegt, nämlich die Löcher in der Außenwand des Jets. Dabei hätten sich die Löcher mit zwei auf der Innenseite platzierten 1x4x3 Panelen (60581) vermeiden lassen. Schreibt doch mal in den Kommentaren, ob euch das Loch auch stört und ob ihr dieses irgendwie selbst zugebaut habt.

LEGO Marvel 76248 Quinjet Details (5) LEGO Marvel 76248 Quinjet Details (6)

Zu guter Letzt wird noch der Präsentationsständer aus Technic-Bricks und –Beams gebaut. Anders als beispielsweise bei der Benatar wird der Quinjet am Ständer nicht gesondert befestigt, sondern lediglich aufgesetzt.

Einen Blick werfen wir noch auf die Spareparts, bei denen am interessantesten sicherlich die schwarzen Handschellen und das schwarze Fernglas sind.

LEGO Marvel 76248 Quinjet Review (21)

Das fertige Modell

Jetzt ist es vollbracht und der Quinjet steht in seiner vollen Pracht vor uns. Bevor ich zur Bewertung des Sets komme, widmen wir uns allerdings noch ausführlich den Minifiguren.

LEGO Marvel 76248 Quinjet Review (22)

Die Minifiguren

Wir beginnen mit Black Widow bzw. Natasha Romanoff, die als einzige Figur auch in allen Vorgängermodellen des Quinjets enthalten war. Sie trägt ein Shield-Outfit, beim Torso scheint es sich um einen neuen Print zu handeln. Schön sind auch die bedruckten Arme mit dem S.H.I.E.L.D-Logo. Hier findet ihr eine Referenz zum dargestellten Outfit. Sehr schade ist, dass LEGO auf bedruckte Beine verzichtet hat, obwohl alle bisher erschienenen Versionen von Black Widow bedruckte Beide enthielten. Wenn ihr die Figur verschönern wollt, empfehle ich euch die Beine der Black Widow Figur aus dem 2021er Marvel Adventskalender.

LEGO Marvel 76248 Quinjet Minifiguren (1) LEGO Marvel 76248 Quinjet Minifiguren (2)

Auch bei Captain America bzw. Steve Rogers scheint es sich um einen neuen Torso-Print zu handeln. Arme und Beine sind unbedruckt. Das Gesicht ist, wie im Slider unten zu sehen, auf eine dunkelblauen Minifig-Kopf gedruckt. Auch hierbei handelt es sich um ein neues Design.

LEGO Marvel 76248 Quinjet Minifiguren (3) LEGO Marvel 76248 Quinjet Minifiguren (4)

Als Bösewicht in diesem Set ist ausnahmsweise mal kein Chitauri, sondern Loki höchstpersönlich zu finden. Auch bei Loki fällt die neue Dekoration auf, die nicht nur den Torso, sondern auch die Beine betrifft. Das schelmische Grinsen ist sehr ähnlich zu den bisher erschienenen Versionen von Loki, aber das alternative Gesicht offenbart ein Novum. Hier wird Loki mit einer Maske über dem Mund dargestellt, wie er diese in „Avengers: Endgame“ trägt bzw. als Gefangener tragen muss. Das Outfit von Loki wird ergänzt um den klassischen grünen Mantel und den goldenen Kopfschmuck.

LEGO Marvel 76248 Quinjet Minifiguren (5) LEGO Marvel 76248 Quinjet Minifiguren (6)

In einem Avengers Set darf natürlich auch Iron Man nicht fehlen. Und auch hier setzt sich die Serie der neuen Prints fort. Iron Man hat sowohl einen neuen Torso- als auch Bein-Print spendiert bekommen. Beim (Klapp-)Helm und dem typischen Tony-Stark-Kopf erwartet uns allerdings Altbekanntes, was aus meiner Sicht völlig in Ordnung ist.

LEGO Marvel 76248 Quinjet Minifiguren Iron Man (2)

Die Crew des Quinjets wird durch den Gott des Donners, Thor, komplettiert. Bei dieser Minifigur handelt es sich um die identische Figur, die wir bereits aus dem letztes Jahr erschienenen Set 76209 Thor’s Hammer kennen. Das alternative Gesicht und den Rückenprint findet ihr im Slider.

LEGO Marvel 76248 Quinjet Minifiguren (7) LEGO Marvel 76248 Quinjet Minifiguren (8)

Für Loki und Tony Starks liegen noch die entsprechenden Haarteile bei. Auch dieses Bild möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Bei Tony handelt es sich um das üblicherweise verwendete Haarteil. Lokis Haarpracht ist in Schwarz bisher nur in der Marvel Minifiguren Sammelserie erschienen und damit erstmals in einem regulären Set enthalten.

LEGO Marvel 76248 Quinjet Minifiguren Iron Man (1)

Vergleich mit anderen Quinjets

In der nachfolgenden Tabelle habe ich euch die wichtigsten Infos des aktuellen Quinjets im Vergleich zu den letzten drei erschienenen Sets aufgelistet. Da ich leider keines der drei Vergleichsets besitze, müsst ihr mit mit der Tabelle bzw. den nachfolgenden Erläuterungen vorlieb nehmen.

Bild LEGO Marvel 76248 The Avengers Quinjet (3) LEGO 76126 Quinjet LEGO Marvel 76032 Avengers Quinjet 02 LEGO Marvel 6869 Quinjet
Nummer7624876126760326869
NameThe Avengers QuinjetAvengers Ultimate QuinjetThe Avengers Quinjet City ChaseQuinjet Aerial Battle
Release2023201920152012
End of Life202020162013
Teileanzahl765838722735
Preis99,99 €79,99 €79,99 €79,99 €
Preis pro Teil12,58 ct9,55 ct11,08 ct10,88 ct
Minifiguren insgesamt5655
CharaktereBlack Widow, Iron Man, Thor, Loki, Captain AmericaBlack Widow, Thor, Rocket Raccoon, Hawkeye, 2x ChitauriBlack Widow, Iron Man, Captain America, Vision, Ultimate UltronBlack Widow, Iron Man, Thor, Loki, Chitauri
Exklusive Figuren4312
Altersempfehlung9+8+8-148-14
LEGO DesignerMark StaffordChris Perron

Neben den in der Tabelle dargestellten harten Fakten, möchte ich nachfolgend noch auf zwei Punkte eingehen, die bei Playsets aus meiner Sicht eine wichtige Rolle spielen. Dies wären zum einen die Spielfunktionen und zum anderen der Stauraum, den die Quinjets im Inneren bieten.

Die Playfeatures

Die letztlich einzige “echte” Spielfunktion des aktuellen Modells ist das Einklappen des Fahrwerks. Das Frontfahrwerk lässt sich komplett versenken, das Heckfahrwerk ist nach oben klappbar und verschwindet dabei fast komplett im Rumpf. Des Weiteren lassen sich natürlich noch das Cockpit, der “Deckel” zum Innenraum und die Heckklappe öffnen. Ob ihr das als Spielfunktion gelten lasst, ist euch überlassen.

Die drei Vergleichsmodelle bieten hier auf jeden Fall mehr. Beim Set 6869 versteckt sich im Rumpf des Jets eine Drohne, die sich abwerfen lässt. Der Quinjet aus Set 76032 verfügt über diverse Stud-Shooter, aber das Highlight ist das Motorrad, welches ihr per Knopfdruck aus dem Rumpf des Jets fallen lassen könnt.

Set 76126 hat im Vergleich noch etwas mehr zu bieten. Wie die anderen Sets verfügt es über mehrere Stud-Shooter. Im Heck bzw. Innenraum hat der Jet Platz für ein Dreirad, welches über die Heckklappe ein- und ausgeladen werden kann. Da es sich um einen stark modifizierten Quinjet der Avengers handelt, verfügt dieser noch über eine Spezialwaffe in Form einer Stud-Shooter Gatling Gun, die sich ebenfalls im Heck versenken lässt.

Die Innenräume

Wem viel Platz für Minifiguren oder Ausrüstung wichtig ist, der kommt beim aktuellen Quinjet voll und ganz auf seine Kosten. Bei den Innenräumen punktet der Quinjet auf ganzer Linie und hängt seine Vorgängermodelle weit ab. Grund dafür ist, dass im Cockpit zwei Minifigs Platz haben, die drei Vergleichssets haben jeweils nur Platz für eine Pilotin oder einen Piloten.

LEGO Marvel 76248 Quinjet Review (14)

Ein Blick ins Heck der vier Sets offenbart uns, dass auch hier das aktuelle Modell den mit Abstand meisten Platz bietet. Wie ihr beim Aufbau bereits gesehen habt, weist der Innenraum sechs Sitzplätze auf und bietet noch zusätzlichen Stauraum von mindestens 6 mal 6 Studs. Die Vergleichsmodelle bieten maximal zwei (6869, 76126) beziehungsweise keinen (76032) Sitzplatz im Innenraum. Und auch bei der Breite kommt mit 4 (76032), 5 (6869) und 6 (76126) Studs keiner an die 8 Noppen des aktuellen Modells heran. Wie im Bild unten zu sehen, können Minifiguren im Inneren auch stehen – ausreichend Platz in der Höhe ist also vorhanden.

LEGO Marvel 76248 Quinjet Review (25)

Vergleich mit der Benatar

Das für mich bisher schönste Schiff aus der Marvel Reihe ist die Benatar. Schaut dafür gerne nochmal in Justus‘ ausführliche Review vom LEGO 76193 Schiff der Wächter. Da ich dieses Set ebenfalls besitze, habe ich beide einmal nebeneinander abgelichtet.

LEGO Marvel 76248 Quinjet Review (27)

Im direkten Vergleich fällt der deutlich höhere Detailgrad der Benatar zwar auf, aber von den Größenverhältnissen passen beide Sets gut zusammen. Wenn ihr Justus‘ Review aufmerksam gelesen habt oder das Set vielleicht selbst besitzt, wisst ihr, dass beispielsweise die Seiten des Rumpfes aufwändig mit Snot-Techniken verkleidet sind. Auch der Innenraum der Benatar ist deutlich detaillierter gestaltet. Allerdings ist der Vergleich auch nicht ganz fair, denn preislich spielt die Benatar mit einer aktuellen UVP von 159,99 Euro in einer anderen Liga.

Fazit

Kommen wir zu meiner abschließenden Bewertung dieses Quinjets. Wenn ihr bis hierhin gelesen habt, dürfte euch nicht entgangen sein, dass ich insgesamt sehr begeistert von dem Set bin. Als bekannt wurde, dass der Quinjet als Set 2023 erscheinen wird, habe ich mich sehr gefreut. Diese Freude verflog allerdings genauso schnell, als die UVP von 100 Euro bekannt wurde. Denn ich hatte gehofft, dass der Quinjet im Stile der Benatar erscheinen wird und somit auf ein größeres Modell im Preisbereich von über 160 Euro hingefiebert.

Was haben wir jetzt bekommen? Ja, es ist ein 100-Euro-Playset. Aber ich finde, der LEGO Designer Mark Stafford hat einen sehr guten Job gemacht und an den richtigen Stellen gespart (karger Innenraum, einfach gehaltene Außenseiten, etc.).

Als Playset funktioniert der Quinjet aus meiner Sicht ganz hervorragend. Auch wenn es an wirklichen Spielfunktionen mangelt, bietet der riesige Laderaum mit Platz für 6 Minifiguren (und mehr) viele Spielmöglichkeiten. Insgesamt ist die Bauweise auch wirklich stabil, sodass ausgiebigem Swooshen nichts im Wege steht. Das passt übrigens auch zum Feedback meiner beiden Kids, die den Flieger ausgiebig getestet und bespielt haben.

Aber, und das hat mich dann doch erstaunt, das Set funktioniert aus meiner Sicht auch als Displayset gut, wie der direkte Vergleich mit der Benatar zeigt. Ein schönes Add-on sind in diesem Zusammenhang zum einen der Displayständer (wenn auch ohne Plakette), zum anderen der alternative Stickerbogen für eine S.H.I.E.L.D.-Version.

Alles in allem handelt es sich nicht um einen faulen, sondern einen richtig guten Kompromiss aus Play- und Display-Set, wie ich finde. Für Wunschzettel ist es jetzt zwar zu spät, aber für das kommende Jahr würde ich mir eine Milano, das erste Schiff der „Guardians of the Galaxy“, wünschen, die im Stile dieses Sets umgesetzt wird.

LEGO Marvel 76248 Quinjet Review (26)

Vielen Dank an Michael für dein ausführliches Review zum neuen LEGO Marvel Flagship. Wenn ihr sehen wollt, was Michael unter seinem Nickname Boba1980 sonst so aus den Steinen baut, schaut auf seinem Flickr-Fotostream vorbei für viele MOCs zu „Star Wars“, Space, „Zelda“ und vielem mehr.

Wie gefällt euch der neue LEGO 76248 Quinjet? Stimmt ihr mit Michael überein, dass es ein guter Kompromiss zwischen Spiel- und Ausstellungsstück ist? Wählt ihr die Avengers- oder die S.H.I.E.L.D. Variante? Schreibt gerne eure Gedanken in die Kommentare!

Leserbeiträge
Über Leserbeiträge 14 Artikel
Unter dem Autor "Leserbeiträge" werden alle Artikel von Lesern hier auf StoneWars gesammelt. Wenn du auch einen Leserbeitrag schreiben willst, melde dich unter leserbeitrag@stonewars.de
guest
48 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare