LEGO Steine & Teile: Vor-/Nachteile und Tipps zur Bestellung

LEGO Steine & Teile Service

Das Kaufen von Einzelsteinen ist fester Bestandteil des LEGO Hobbys. Ob als Baumaterial für eigene MOCs, den Nachbau von bereits ausgelaufenen Sets oder um Steine zu beschaffen, die beim letzten Ebay Einkauf fehlten. Vor allem für Anfänger bietet sich hier ein unüberschaubarer Wald von Möglichkeiten, wie man an die gesuchten Steine kommt. Deswegen wollen wir euch heute eine Möglichkeit genauer vorstellen: LEGO Steine & Teile.

Für mich persönlich hat sich Steine & Teile, der Einzelsteine Service auf LEGO.com neben anderen Quellen immer mehr zu einem festen Bestandteil der Steinebeschaffung entwickelt. In diesem Artikel habe ich meine Erfahrungen zusammengetragen, um allen, die Steine & Teile noch nicht kennen, die Seite zu zeigen und zusätzlich eine paar Tipps gesammelt, die das Bestellen einfacher und entspannter machen.

Was ist Steine & Teile

Steine & Teile ist der im LEGO Shop eingebundene Service für Einzelsteine. Man erreicht ihn von der LEGO.com Startseite, wenn man am Seitenende auf „Fehlende Steine“ und danach auf „Steine Kaufen“ klickt. Oder ihr könnt unseren Direktlink zum Service (der übrigens die LEGO Nummer 11996 trägt) nutzen und uns damit unterstützen:

Teile finden

Steine & Teile verfügt bis heute leider nicht über eine Liste mit allen verfügbaren Teilen oder Kategorien, nach denen man sortieren kann. Stattdessen gibt es auf der Seite zwei Suchfelder, über die man sich die Einzelsteine anzeigen lassen kann: Setnummer und Teile- oder Designnummer.

LEGO Steine & Teile Suche

Setnummern

Im linken Feld kann man nach einer Setnummer suchen und erhält eine Aufzählung der Steine, die in diesem Set vorkommen. Bei Sets mit einer hohen Steineanzahl muss man ganz unten noch auf „Mehr anzeigen“ klicken, um alle Steine anzuzeigen.

LEGO Steine & Teile Teileliste 21313

Diese Suchvariante empfiehlt sich vor allem, wenn ein Set viele interessante Steine hat, die man bestellen möchte, oder wenn man einen Überblick bekommen möchte, welche Steine für einen Rebrick verfügbar sind. Die Liste umfasst jedoch keine Angaben wie viele Steine von jedem Typ im jeweiligen Set enthalten sind. Dazu empfiehlt sich ein Blick in die LEGO Anleitung oder ins Inventar bei BrickLink.

Teilenummern

Das rechte Feld ermöglicht Steine direkt unter ihrer Element- oder Designnummer zu finden, die jeder Stein hat.

LEGO Steine & Teile Website Teilenummern

Design Nummer

Die Design Nummer ist vier- oder fünfstellig und beschreibt nur die Form eines Steins. Sie ist meistens klein auf der Unterseite eines Teils zu finden. Falls man den Stein nicht zur Hand hat oder die kleine Schrift nicht lesen kann, findet man die Design Nummer natürlich auch im Netz.

Auf BrickLink wird die Design Nummer als Item No bezeichnet und findet sich ganz oben im Katalogeintrag:

BrickLink Katalog 2x2 Stein Item No 3003

Wie man an diesem Beispiel sieht gibt es auch alternative Design Nummern, obwohl die Steine äußerlich exakt gleich aussehen. Das kommt gelegentlich weil die Spritzgussform minimal geändert wurde oder weil für einen anderen Kunststoff eine andere Form gebraucht wird. So haben beispielsweise transparente Steine oft eine abweichende Design Nummer.

Bei LEGO Steine & Teile ist die Suche nach der Design Nummer sehr praktisch, wenn man einen Stein interessant findet und einen Überblick bekommen möchte, in welchen Farben er verfügbar ist:

LEGO Steine & Teile Designnummer 3003

Element Nummer

Als Element Nummer bezeichnet man die sechs- oder siebenstellige Zahl, die ein Teil in einer speziellen Farbe beschreibt. Früher wurden die Nummern aus der vierstelligen Design Nummer und der Farb-ID zusammengesetzt, heute werden sie aber scheinbar zufällig vergeben. Diese Nummer findet ihr am Ende jeder LEGO Anleitung.

LEGO Anleitung Teileliste 21312

Relativ unbekannt ist bei BrickLink die Liste mit allen bekannten Elementnummern. Zu der kommt ihr, wenn ihr den Katalogeintrag öffnet, links auf „Color Images“ klickt und dann nach unten scrollt. Oft enthält die Liste mehrere Element Nummern für die gleiche Farbe, was abermals durch eine neue Spritzgussform zustande kommen kann oder weil das Teil für längere Zeit in keinem Set enthalten war und bei der Rückkehr eine neue Nummer zugeordnet wurde. Dann muss man einfach jede ausprobieren.LEGO BrickLink Elementnummer finden

Verfügbarkeit von Einzelsteinen

Das Angebot bei Steine & Teile umfasst im Prinzip alle Einzelsteine, die momentan in Produktion sind, das heißt in einem Set benutzt werden, das aktuell von LEGO verkauft wird. Einzelsteine aus ausgelaufenen Sets werden ab einem bestimmten Punkt nicht mehr nachgeliefert und sind nur solange verfügbar, wie der Vorrat reicht.

Nicht verfügbar sind Teile die exklusiv nur in den Collectable Minifigure Serien vorkommen. Außerdem können auch keine Lizenz-Steine bestellt werden, was zum Beispiel Star Wars Minfiguren, Jurassic Park Dinosaurier und ähnliches umfasst. Manchmal schließt das auch vermeintliche Standardteile ein, die aber nur in Lizenz-Sets vorkommen. Hin und wieder rutschen aber trotzdem ein paar Lizenz-Teile durch das System und man kann sie mit etwas Glück doch ergattern, damit sollte man aber nicht rechnen.LEGO Steine & Teile Stranger Things Lizenz-Torso

Wenn ein Stein bei Steine & Teile verfügbar ist, kann man ihn einfach seiner Bestellung hinzufügen. Falls der Stein als „Nicht auf Lager“ angezeigt wird, kann das heißen, dass er bloß temporär nicht bestellbar ist oder aber generell nicht mehr bestellbar ist. Bei manchen Teilen, vor allem aus Lizenz-Sets, findet man unter der Elementnummer gar keinen Eintrag – sie sind also gar nicht erst aufgelistet.

Falls man sicher gehen möchte, kann man beim LEGO Kundendienst anrufen und die Element Nummer durchsagen. Dann bekommt man in den meisten Fällen eine Information, ob der Stein nur momentan nicht bestellbar ist und wenn man Glück hat auch wann der Stein wieder verfügbar sein sollte.

Vor- und Nachteile

Der größte Pluspunkt von LEGO Steine & Teile ist die immense Auswahl, geschätzt sind aktuell etwa 9000 verschiedene Teile dort verfügbar, die man bis zu 200 mal pro Bestellung kaufen kann. Alle Steine kommen direkt von LEGO und sind brandneu. Falls dem mal nicht so sein sollte und Teile fehlen oder Kratzer auf den Steinen sind, kann man sich an den freundlichen Kundendienst wenden, die einem weiterhelfen.

Außerdem kostet der Versand pauschal 1,80 Euro, was sehr günstig ist und somit auch schon kleinere Bestellungen lohnenswert macht. Um Stolperfallen wie bei BrickLink der Mindestbestellwert, Durchschnittspreise für Lots und zusätzliche Kosten durch die Bezahlmethode oder andere abstruse Sonderregeln, müsst ihr euch bei Steine & Teile keine Sorgen machen.

Was den Einzelsteine-Service ein bisschen abwertet, ist die unnötig komplizierte Art und Weise, die richtigen Steine zu finden. Eine Liste mit allen verfügbaren Teilen, sortierbar nach Farben und Kategorien, wäre von großer Hilfe.

Außerdem sind die Preise nicht in jedem Fall besonders günstig. Für Kleinteile fängt es bei 4 Cent an, geht aber für speziellere und größere Steine auch gerne mal über 1,- Euro. Da können dann auch schnell die Alternativen wie BrickLink wieder günstiger sein.

Die günstigen Versandkosten sind gut, allerdings dauert dafür das händische Heraussuchen der Bestellung gerne mal ein bisschen. Die Standard Wartezeit beträgt etwa 10 Tage, in Stoßzeiten eventuell sogar länger.

Hinzu kommt, dass Steine & Teile mit in den LEGO Online Shop integriert ist, der nicht immer als IT-Meisterwerk überzeugt. Beim Übertragen der Daten von Steine & Teile in den Warenkorb des LEGO Shop kommt es deswegen häufiger zu Fehlern und im schlimmsten Fall gehen die zusammengeklickten Teile dabei verloren. So hat sich sicher schon der ein oder andere sehr geärgert, wenn nach langer Teilesuche der Warenkorb plötzlich wieder leer und die ganze Arbeit dahin war.

Um dem Frust vorzubeugen hier deswegen noch ein paar Tipps:

Tipps zur Bestellung

Man kann die Website von Steine & Teile leider nicht besser machen. Falls man aber trotzdem von den Vorteilen profitieren und dort bestellen möchte, empfehle ich den Einkauf ein bisschen im Vorhinein zu planen.

Dafür habe ich mir eine Tabelle angelegt, das ist zwar nicht revolutionär, hilft aber ungemein. Hier sammle ich alle Teilenummern von Steinen, die mich interessieren und die ich gerne bestellen möchte. Ob nun beim Bauen von Sets, Lesen von Reviews oder wenn für die eigenen MOCs etwas fehlt. Deswegen sind auch die Einzelteile in meinen Bau-Inspirationen immer mit der Designnummer versehen.

LEGO Meine Steine & Teile Tabelle

Dabei habe ich es mir angewöhnt direkt die Element Nummer herauszufinden und zu notieren, das hat den Vorteil, dass die tatsächliche Bestellung deutlich schneller geht als wenn ich erst das Set aufrufen und dann durch die Einzelsteine scrollen muss. Um die Nummern zu finden benutze ich BrickLink, wie oben detailliert beschrieben.

Ich benutze die Google Tabellen, um auch mobil Teile eintragen zu können, aber Excel und andere Programm funktionieren natürlich genau so gut.

Wenn in der Liste genug zusammen gekommen ist, tätige ich dann die Bestellung. Dabei trage ich zusätzlich noch die Stückzahlen, die ich ordere, in meine Tabelle ein. Für den Fall, dass im LEGO Online Shop etwas dazwischen kommt, kann ich dann meinen Warenkorb relativ leicht wieder füllen.

Die Tabelle hat außerdem den Vorteil, dass man daraus wunderbar ein Archiv seiner Steine & Teile Bestellungen erstellen kann. Das hilft mir persönlich sehr, wenn ich mich frage, ob oder wie oft ich ein Teil bereits bestellt habe.

Fazit

Die Handhabung mit den Nummern ist ein bisschen gewöhnungsbedürftig und auch die technischen Problemchen können abschrecken, nichtsdestotrotz benutze ich Steine & Teile regelmäßig und es hat seinen Platz in der Liste meiner LEGO Teile Quellen gefunden.

Ich benutze es vor allem, um neue Steine zu kaufen und mir den Kauf eines größeren Sets zu sparen, wenn ich nur einzelne Teile benötige. Wegen der etwas teureren Preise bestelle ich aber meistens erstmal kleinere Mengen, damit ich ein paar Teile zum Ausprobieren habe und kann dann bei Bedarf nachbestellen. Durch die langen Lieferzeiten nutze ich Steine & Teile eher um meinen allgemeinen Steine-Grundstock zu erweitern, als für spezielle MOCs.

Wie sind eure Erfahrungen mit LEGO Steine & Teile? Habt ihr schon öfters dort bestellt? Schreibt uns gerne eure Meinung zum Einzelsteine Service in die Kommentare!

Hinweis: Dieser Beitrag enthält sogenannte Affiliatelinks zu Online-Shops (z.B. LEGO, Amazon, Galeria Kaufhof oder Smyths Toys) und ist daher als "Werbung" gekennzeichnet. Wenn ihr einen dieser Links nutzt und anschließend im verlinkten Shop einkauft, bekommen wir dafür eine kleine Provision vom Händler. Damit unterstützt ihr also StoneWars.de (mehr dazu hier) und ermöglicht es uns, frei von nerviger Bannerwerbung und bezahlten Inhalten zu bleiben. Vielen Dank dafür!
Über Jonas Kramm 4 Artikel
24 Jahre jung mit 20 Jahren LEGO Erfahrung. Moc-Bauer, Burgen-Kurbler, Dino-Zähmer, Bautechniken-Tester, Set-Schlachter, Foto-Bearbeiter, Farben-Kenner und Teile-Experte.

64 Kommentare

  1. Steine und Teile schätze ich sehr, gerade bei neuen Elementen oder Elementen in beliebten Farben eine hervorragende Quelle – hellgrau ist so ein Kandidat, hier ist Bricklink häufig teurer. Spannend, ich habe auch immer eine Liste mit den Nummern von interessanten Steinen, führe die aber auf Papier, so viele Steine wie Du, Jonas, habe ich ohnehin bei Weitem nicht. Ich habe noch eine andere Strategie: Wenn ein größeres Set neu herauskommt, dann durchforste ich routinemäßig die dazu bei Steine und Teile verfügbaren Elemente und tätige eine Bestellung mit denen, die mich interessieren. Vielen Dank für Deinen Artikel, Jonas! Die Egoistin in mir hofft, dass die Bearbeitungszeiten bei Steine und Teile durch Deine Werbung hier nicht explodieren (-;

  2. Danke Jonas für diesen ausführlichen Artikel! Ich bestelle hauptsächlich bei Steine und Teile. Und meine Erfahrungen waren auch bisher durchweg positiv. Mal von der etwas längeren Lieferzeit abgesehen. Brinklink nutze ich nur in Einzelfällen. Da mich immer wieder diese Zusatzkosten wie Handling, Mindestmenge, hohe Versandkosten Etc. genervt haben. Und so umständlich ist die Suchfunktion bei Steine und Teile auch nicht wenn sich mal dran gewöhnt hat. Ich hoffe du hast bald eine wieder eine Beschreibung für eines deine GoT Modelle fertig!? Die 3 bisherigen hab ich mittlerweile gekauft und gebaut.

  3. Hey, sehr cooler Artikel. Danke dafür.

    Aber gibt es nicht unter „Pick a brick “ eine Übersicht über alle Steine nach Kategorien? Leider lädt die Seite bei mir gerade nicht Aber hätte so was in Erinnerung. Oder was ist der Unterschied zu Steine und Teile?

    • Pick a Brick ist nochmal ein anderer Service.
      Selbst habe ich damit quasi noch keine Erfahrung gemacht, da die Auswahl dort viel geringer ist und vor allem neue Steine nicht verfügbar sind. (Im Vergleich S&T ca. 9000 Teile und PaB 1420 Teile)

      Aber in der Tat ist die Übersicht dort besser. Es gibt Kategorien und man kann sogar nach Farbe sortieren. Wegen der aber wirklich sehr begrenzen Auswahl ist der Service aber keine Alternative für mich.

      • Okay, in meinen Augen würde es Sinn machen wenn die beiden Service in einem vereint werden würden. Die Übersichtlichkeit + die Teile Zahl. Mir war bis gerade nicht bewusst, dass es jeweils eine anderen Umfang an verfügbaren Steinen gibt. Dachte immer es wäre das gleiche nur andere Aufmachung

    • Bei Pick a Brick gibt es um einiges weniger Teile, auch oft nur ein zwei Farben pro Teil. Außerdem ist mir schon mal aufgefallen, dass die Preise manchmal unterschiedlich sind z. B. bei Teil 93160 (Kleiner Knochen), der kostet bei Pick a Brick 11 Cent und bei Bricks and Pieces nur 7 Cent (das ist das extremste Beispiel, das ich gefunden habe).

    • Bei Pick a Brick gibt es in der Tat eine etwas bessere Suchfunktion. Weiere Unterschiede sind folgende:

      Pick a Brick:
      – Teil des LEGO online Shops
      – Nur in einigen Ländern verfügbar. Jeweils unabhängige Infrastruktur.
      – Versand aus der Nähe von Köln, schneller als Steine und Teile
      – Zählt meißt mit zur Mindestbestellmenge für „Gift with Purchase“
      – Man erhält VIP Punkte, auch doppelt während Aktionen.
      – Nur relativ wenige verschiedene Elemente verfügbar.
      – Ich glaube, inzwischen kann man bis zu 1000 Elemente eines Typs bestellen.

      Steine und Teile:
      – Teil des LEGO-Kundenservice
      – Weltweit einheitlich
      – Versand aus Billund. Per Brief (bis 10 Tage) oder per DHL Express (1 Tag). Sperrige Lieferungen kommen per DHL Express, z.B. wenn Grundplatten enthalten sind.
      – Zählt nicht mit zur Mindestbestellmenge für „Gift with Purchase“.
      – Man erhält VIP Punkte, auch doppelt während Aktionen.
      – Viele verschiedene Elemente verfügbar.
      – Maximal 200 eines Typs pro Bestellung. Mehrere Einzelbestellungen möglich.

      Manchmal gibt es sogar kleine Preisunterschiede zwischen beiden. Steine und Teile erlaubt Großbestellungen, falls man das Limit überschreitet. Lohnt sich aber selten, da es dann keine VIP-Punkte gibt und man auch statt dessen mehrere Einzelbestellungen machen kann.

  4. Was ist denn die Intention LEGOs dahinter? Die komplizierte Steinesuche macht ja den Eindruck, als sei das ganze nur dazu da, um fehlende oder kaputte Steine der eigenen Sets zu ergänzen. Viele Jahre hatte ich geglaubt, dass dieser Service nur dafür zu nutzen wäre. Beliebige Steine zum Bauen dort zu bestellen wäre mir nie in den Sinn gekommen bzw. hätte ich als „Missbrauch“ dieses Services angesehen. Bis ich so einen ähnlichen Artikel vor einigen Jahren gelesen habe und eines besseren belehrt wurde. Ich frage mich, warum dann der Einstieg in Steine & Teile immer noch so seltsam ist, als sei dieser Service nur für Ersatzteile eigener Sets gedacht?

    • Eine Gute Frage.
      Ich hab das Gefühl, dass LEGO den Einzelsteineverkauf bei sich nicht so recht etablieren möchte. Als Attraktion im Store ist es toll sich einen Becher zu füllen und auch die Möglichkeit verloren gegangene Steine nachzubestellen ist ein Service, der vor allem bei Eltern gut ankommt. Am Ende will LEGO aber bestimmt lieber komplette Sets verkaufen als den Einzelsteineservice populär zu machen und die eher verwirrende Steinesuche ist da natürlich eine gute Möglichkeit den Normalverbraucher abzuschrecken.

  5. Sehr interessanter Artikel! Vielen Dank!

    Kann man eigentlich bei PaB online und dem Steine und Teile Service gleichzeitig bestellen? Ich hatte vor kurzem mal nach Fliesen gesucht. In dem bestimmten Set wurden sie als nicht verfügbar gelistet, in der PaB online Auswahl standen sie allerdings zur Verfügung.

    Ich habe bisher nur Erfahrung mit Bricklink und bin da sehr zufrieden.

    Gibt es vielleicht sogar eine Seite, die die Preise von bricklink und Lego direkt vergleicht?

    • Ich hab es grade einfach mal ausprobiert und man kann Bestellungen aus PaB und S&T gleichzeitig im Warenkorb haben. Im Gegensatz zu Steine & Teile wird Pick a Brick pauschal für 3,50€ verschickt, was dann auch im Warenkorb als Versandsumme für beide Bestellungen angezeigt wird. Falls man also eh bei PaB bestellt, kann man eine S&T Bestellung (anscheinend) ohne zusätzliche Kosten hinzufügen.

      Leider gibt es noch keine Seite die BrickLink und Steine & Teile vergleicht, das muss man bis jetzt händisch erledigen. Fände ich auch sehr praktisch, wenn es sowas gäbe.

      • Ich hab das auch immer so gemacht. Aber seit der Umstellung auf den neuen Online Shop leert es mir regelmäßig den Warenkorb, wenn ich sowohl bei PaB als auch bei Steine&Teile bestelle. Und das nervt richtig. Daher bestelle ich nur noch bei Steine&Teile. Im Schnitt ist’s sogar günstiger.

  6. Toller Artikel! Vielen Dank dafür, denn die Einzelsteinbestellung finde ich immer wieder ziemlich kompliziert, gerade wenn man eine Idee im Kopf hat, aber ad hoc keine entsprechenden Nummern. Was ich immer gern nutze, ist die Möglichkeit mir die Bauanleitungen von Lego herunterzuladen, denn dort sind dann ja auch die Teilelisten ganz hinten zu finden.

    Gibt es eigentlich eine offizielle Datenbank von Lego, in der alle jemals produzierten Teile, zumindest seit der digitalen Erfassung, mit Nummer aufgelistet sind? Ich habe in der Hinsicht bisher nichts gefunden.

    Der gute alte Digital Designer war auch oft sehr hilfreich was die Identifizierung von bestimmten Teilen angeht und ich meine, dass das Programm auf eine Art Stein-DB zugegriffen hat.

    Gruß

    J.B.

  7. Hallo und vielen Dank für diesen wirklich informativen Artikel. Genau das möchte zumindest ich in einem Lego-‚Erwachsenen‘-Blog sehen.

    Ich habe 2 Fragen:

    Geht es, eine Wants-Liste in Bricklink zu exportieren? So könnte ich das, was du in Google Docs machst, doch direkt in Bricklink erledigen!?

    Steine und Teile hat keine Auswirkung auf VIP, Pick a Brick schon, oder?

    Zum Schluss noch die Anmerkung, dass (ich glaube es war) Jangbricks meinte, dass vor allem neue Teile aus neuen Sets so sehr günstig direkt zu bekommen sind. Macht ja auch Sinn, weil sie auf dem Sekundärmarkt so schnell gar nicht ankommen können. Jang hatte ‚damals‘ zB die ganzen tollen bedruckten Teile von Chinese New Years Eve Dinner dutzendfach direkt bei Lego bestellen können.

      • Eine Want-Liste lässt sich per „Download“ exportieren. Dabei kommt eine XML-Datei heraus, die dann etwa so aussieht

        P
        3937
        5
        -1.0000
        1
        X
        N

        P
        3068b
        104
        -1.0000
        2
        X
        N

        Die ItemIDs scheinen halbwegs auf die Lego-Teilenummern zu passen (wobei der Buchstabe im Beispiel oben bei Lego nicht eingebbar ist, aber auch nicht nötig zu sein scheint). Aber die Farbinfo lässt sich auf den ersten Blick nicht so einfach durchreichen.

        • Ups, eigentlich hätte da oben ein wenig XML zu sehen sein sollen, aber da hat die Kommentarfunktion wohl sämtliche Tags rausgefiltert.

    • Zu Frage 1: Es kann sinnvoll sein die Teile bei BrickLink zu sammeln indem man die interessanten Elemente einfach in eine Wanted List schiebt. Der Export ergibt dann wiederum weniger Sinn, da dieser (wie von tomatentheo gezeigt) nur die Designnummer exportiert, die man sich erstmal aus dem unübersichtlichen XML Format raussuchen muss. Und wie im Artikel beschrieben, muss das Teil nicht mal unter der Designnummer bei S&T geführt sein, sondern eventuell unter einer der alternativen Designnummern. Deswegen spare ich mir das und kopiere sofort die Elementnummer in meine Liste.

      Zu Frage 2: Ich kriege für meine S&T Bestellungen schön brav meine VIP Punkte.

      Genau, für die bedruckten Teile aus den CNY Sets war S&T optimal. Ich hab mir auch alle Fliesen einmal bestellt.

      • Die XML-Struktur ist sehr flach (sie bildet ja wirklich die Want-Liste ab) und sollte sich eigentlich in jeder halbwegs aktuellen Tabellenkalkulation öffnen lassen.
        Allerdings taugt das wegen der genannten Einschränkungen nicht wirklich zum Austausch. Nachdem ja Beicklink jetzt Lego gehört, dürfen sie die Schnittstellen da gern verbessern … gleich nachdem eigenen Online-Shop 😉

  8. Schöne Zusammenfassung! 🙂
    Ergänzend sei vielleicht noch angemerkt, dass S&T-Bestellungen bei Gratisaktionen nicht auf den Mindestbestellwert angerechnet werden – man hätte also bei einer Teilebestellung von 99€ z.B. nicht die Lok bekommen.

    Die Pick-A-Brick Bestellungen hingegen werden angerechnet.

    • Ach, das ist echt ein guter Hinweis. Ich hab mich immer schon gewundert, was Leute faseln, wenn sie sagen, dass Teilebestellungen nicht angerechnet werden, weil das bei mir immer geklappt hat. Ich hab aber auch meistens über Pick-A-Brick bestellt.

      Was lernen wir daraus: Ja, es ist verwirrend, man sollte die beiden Services zusammenlegen, weil ein durchschnittlich intelligenter Mensch da sonst nicht sofort durchsteigt.

  9. Sehr schöner Artikel, gerade für Neueinsteiger!
    Ich benutze Steine&Teile seit einigen Jahren, oftmals hat man Glück und bekommt Einzelsteine aus größeren Sets (z.B. die roten Achterbahnschienen) sehr viel günstiger als bei Bricklink.

    Ich bin vor kurzem auf folgenden Link gestoßen, bei dem die derzeit verfügbaren Teile etwas übersichtlicher aufgelistet sind und wo man auch nach einzelnen Kategorien oder Farben sortieren kann. Ich finde diese Seite gibt eine bessere Übersicht als Steine&Teile selbst, auch wenn sie sicherlich noch optimiert werden kann:

    https://nostalgic-wilson-b2026b.netlify.com/index.html

    Mir hat sie jedenfalls schon geholfen. 🙂

    • Den Link kenne ich auch schon und die Website ist ein sehr guter Ansatz.
      Wie man aber oben rechts in der Ecke am Update-Datum sieht, ist die Liste aber auch nicht mehr top-aktuell. Ich weiß aber auch nicht in welchem Rhythmus sie aktualisiert wird.

      • Ja, ist mir bei der letzten Bestellung auch aufgefallen, gibt schon einige Differenzen an verfügbaren Teile inzwischen.

        Aber wie du ja auch schreibst, kaufe ich bei Steine&Teile eher ein um mein Sortiment mit besonderen Teilen zu erweitern und eher selten um Steine für ein gerade anstehendes MOC zu besorgen. Deshalb finde ich die Übersicht (wenn sie frisch aktualisiert wurde) sehr gut, um zu sehen was es überhaupt so alles gibt zur Zeit.

  10. Falls ihr auch im normalen Lego-Store bestellt, so entfallen die Versandkosten bei Kombination von Steine & Teile und der Lego-Shop-Bestellung, sofern ihr die 50 Euro erreicht (Erst Steine & Teile-Gedöhns in den Warenkorb, anschließend rüber zum Lego Shop). Der Versand erfolgt aber trotzdem mit der Schneckenpost (wobei DPD da bei mir mittlerweile auch zugezählt werden kann ;-))

    • Sogar wenn man einen Betrag erreicht mit Steine und Teile, und dann für ein paar Cent ein Pick a Brickteil hinzufügt, entfallen die Versandkosten. Dann wird das Pick a Brickteil aber separat versandt.
      Beim Einkauf mache ich auch meistens ein paar Screenshots vom Warenkorb, falls etwas schiefgeht beim Abrechnen (was leider oftmals passiert).

  11. Nebenbei sei noch erwähnt, das sich 1. die Preise bei Steine und Teile und PAB manchmal unterscheiden und mal sind Teile bei PAB verfügbar und bei SuT nicht.

  12. Danke für den tollen Artikel Jonas!
    Ich nütze Steine & Teile auch sehr gerne.
    Bei Bricklink bekäme man zwar theoretisch viele Teile günstiger, aber sobald man „Händler versendet auch nach Ö.“ auswählt, sieht’s gleich viel bescheidener aus, mit der Auswahl, bzw. verteilt sich die Bestellung oft auf sehr viele einzelne Händler.
    Dann kommen noch die von dir erwähnten Extras, wie Mindestbestellwert etc, und Versandkosten dazu, sodass Steine & Teile in den meisten Fällen (bei mir zumindest) im Endeffekt die günstigere Alternative ist.

    Ich habe auch den Eindruck, dass Lego nicht so wild darauf ist Einzelsteine zu verkaufen, was ich wirklich schade finde.
    Zum Einen wären sonst auch die Basic Sets anders (besser?) zusammengestellt.
    Zum Anderen werden tatsächlich alle Steine & Teile Bestellungen in Billund von Hand sortiert und verpackt werden – das ist schon ein ziemlicher Arbeitsaufwand, der sich bei massenhaften Bestellungen nicht mehr realisieren lassen würde.

  13. Das ist ein hilfreicher Artikel, vielen Dank.
    Ich würde mir ja wünschen, dass man bei Bricklink den Steine und Teile Preis als Refernzwert angezeigt bekäme, dann könnte man besser vergleichen.
    Noch eine wichtige Ergänzung: Wer Großbestellungen machen möchte (also mehr als 200 Teile, was jetzt nicht wirklich „groß“ ist), kann auch ein Formular ausfüllen und diese dann darüber bestellen. Die Erklärung dazu ist in der Rechten Spalte beu SuT unter „Hilfethemen“ aufgeführt (Einzelteil-Großbestellungen). Wichtig: Man darf darüber nichts bestellen, was es auch bei Pick a brick gibt. Der Link zum Formular ist hier:
    https://www.lego.com/r/www/r/service/-/media/service/service%202015/kb/lego_large_parts_order_form_de.docx

  14. Super Artikel.
    Habe mich vor kurzem durchgeklickt um den Curiosity Mars Rover 21104 zu bauen.
    Von 94 benötigten Teilenummern waren 93 gelistet und 86 verfügbar, 6 bei Toypro bestellt
    und 1 seltene Nummer bei BrickLink.
    Hat alles gut geklappt und für knapp 60€ steht das Teil neben der Saturn und dem Lander.
    Dafür ist 21104 nicht gebraucht, geschweige neu zu bekommen.
    LG

  15. Danke Jonas, hab mich bis jetzt noch nicht drüber getraut, bei Lego einzelne Steine zu bestellen, aber jetzt werde ich das gleich mal probieren.
    Gibt es auch bedruckte Steine?
    Und hat jemand Erfahrung, was der Versand nach Österreich kostet?

  16. Vor einer Bestellung bei Steine & Teile schaue ich immer vorab welche benötigten Teile verfügbar sind. Bei dieser Gelegenheit speichere ich immer das Bild des Teils mit der Teilenummer und der benötigten Anzahl als Dateiname ab. Die Bilder kommen dann in einen Ordner mit dem Namen des Projekts. So habe ich auch nach dem bestellen eine genaue Übersicht was kommen müsste (manchmal fehlen Teile oder es werden andere geliefert, aber der Kundenservice hat bis jetzt immer geholfen 🙂).
    Bei den Designnummern muss man manchmal aufpassen. Manche (aber nicht alle) transparenten Teile z.B. haben eine andere Designnummer als die „normalen“ Steine.

    Insgesamt ist eine Bestellung über Steine & Teile nicht so komfortabel wie sie sein könnte, aber für mich nach wie vor die beste Alternative. Und man bekommt beim Einkauf nicht nur VIP-Punkte, sondern kann natürlich auch vorhandene einlösen 😉

    • Natürlich auch vielen Dank an Jonas für den Artikel. Die Bestellungen bei Steine & Teile werden jetzt wohl sprunghaft ansteigen 😁

  17. Wie mache ich es dann den am besten mit dem Preisvergleich?

    Es gibt die Möglichkeit bei Steine und Teile die Teile zu bestellen, bei pick a Brick oder bei BrickLink. Wenn ich mir jetzt ein MOC zusammen bauen möchte und weiß welche Teile ich brauche. Wie soll ich bei der großen Auswahl den am günstigsten bestellen? Da hat man dann irgendwann keine überblick mehr.

  18. Danke für den Hinweis der bedruckten Teile bei Steine und Teile. Da habe ich gleich mal am Beispiel vom Löwentanz Set nachgeschaut. Teilweise sind das happige Preise für die von mir so begehrten Teile.. das wird teuer 😣
    Danke Jonas, danke für nichts! 😥

  19. Echt gut geschrieben und sehr hilfreich! Ich benutze die Website zwar schon länger, aber einige Tipps habe ich trotzdem noch nicht gewusst 👍

  20. Klasse Artikel Jonas, auch von mir ein großes Dankeschön!
    S&T finde ich auch recht gut aber bei Bricklink gefallen mir vor allem die verschiedenen Suchhilfen wie z.B. Farben und Steinart oder verschiedene Figurenteile. Ich bevorzuge dabei Neuware. Den größten Vorteil bei Bricklink sehe ich aber in der Wanted List die man sich erstellen kann und die man sogar mit einer Benachrichtigungsfunktion, für bestimmte z.Zt. nicht verfügbare Teile, versehen kann. Diese persönliche Wanted List war ja, nach der Übernahme durch LEGO, eine Zeit lang verschwunden, aber kam ja zum Glück wieder!(o;

  21. Das liest sich ja wie ne wissenschaftliche Abhandlung… 🙂
    Vielen Dank für die Mühe.
    Da muss man echt viel Zeit und Geduld aufwenden um nicht durchzudrehen.

  22. Ich bin gerade am überlegen ob ich mir denn Tantive IV für 155€ hollen soll oder den UCS Y wing für 177€. Könnte mir jemand was empfehlen?

  23. und dann legt man sich mal ein paar teile – zum Glück nur testweise – zurecht, will dann diese Teile kaufen oder zumindest in den Warenkorb legen, und bekommt dann die Meldung:

    Bricks and Pieces is currently not available
    Bricks And Pieces is currently not available for purchase. We are working to rectify the issue. We apologise for the inconvenience.

    da hat man gleich richtig Lust sich eine größere Bestellung zusammenzuklicken … 🙁

  24. Extrem nervig ist auch die kurze Zeit bis eine Sitzung abläuft. Muss man nur mal eben was nachschauen, schon ist alles weg, der Warenkorb leer und man kann vom vorne anfangen.
    Auch das die Preise für kurzzeitig nicht verfügbare Teile nicht angezeigt werden nervt total.
    Ich finde die Suche viel zu umständlich und benutze SuT nur wenn ich muss.
    Insbesondere für seltene, spezielle und exklusive Teile gibt es ja kaum gute Alternativen.

    • Das ist mir auch aufgefallen, aber bei mir war die Liste wieder da, nachdem ich mich neu angemeldet habe. Man kann also Glück haben und es ist doch nicht alles weg.

  25. Ich bin da übrigens gerade dabei eine Browsererweiterung zu Entwickeln, welche mithilfe einer BrickLink Wantedlist die Steinepreise bei LEGO (PaB & SuT) automatisch heraussucht. Ist aktuell noch in einer sehr frühen Version und aktuell nur für Chrome verfügbar, Firefox sollte in kürze folgen. Sofern ich noch einen Weg finde, sollte man dann direkt die gefundenen Steine bei LEGO in den Warenkorb legen können. Mehr Infos gibts im Doctor Brick Forum:
    https://www.doctor-brick.de/threads/bricktwos-glorreicher-steinepreisfinder.12994/

    • Interessante Idee und ich hab es auch gleich mal ausprobiert.
      Scheinbar hat das Tool aber noch seine Probleme mit den verschiedenen Designnummern, die ich auch in meinem Artikel angesprochen habe. Mir wird zumindest bei den meisten Teilen keine Design Id angezeigt und somit auch kein Preis. Spätestens bei bedruckten Teilen wird es dann ganz kompliziert, da BrickLink da die Designnummern wild aus der Nummer des Teils, Buchstaben und Zahlen zusammensetzt. Bin aber gespannt wie es mit deinem Tool weiter geht und werde ab und zu mal reinschauen.

  26. Ich habe heute mal ein Experiment gestartet und einen Haufen recht simpler Teile bestellt. Bei Lego war es ca doppelt so teuer wie bei Bricklink. Ich denke das hängt allerdings stark von den Teilen ab. Bei Lego sehe ich den grössten Vorteil, dass man sehr viele Steine in einem Shop hat, bei Bricklink landet man oft bei mehrere Shops. Heute hatte ich das Glück, einen deutschen Shop mit niedrigen Versandkosten für alle meine Steine zu finden. Ich denke vergleichen lohnt sich, aber Bricklink ist was Teile raussuchen und Listen anlegen deutlich einfacher, beim Bestellen selber dann leider oft sehr kompliziert.

  27. Guter Artikel!

    Ich bin auf Steine und Teile schon vor längerem gestoßen besonders durch GBC
    da ich mir da Probeweise mal 100 Bälle bestellen wollte und Bricklink nicht die Anzahl aufbringen konnte. Da mir schon öfters mal Teile in Sets gefehlt haben oder ich Kaputte Teile bekommen habe wollte ich es darüber mal versuchen. Hab dann über ein Youtube Video die Nötigen Tipps gefunden und jetzt auch schon paar mal dort bestellt.

    Erst gestern hab ich dort einige der seltenen Technic Getriebe-Teile bestellt die sogar günstiger als auf Bricklink waren. Zusätzlich noch einige klein Teile von einem Set die leider mal in der großen Teile-Kiste verschwunden sind…

  28. Ist aktuell auch noch eine sehr frühe alpha Version. Würde allerdings behaupten, das aktuell mindestens 90% der bei LEGO verfügbaren Steine gefunden werden. Die bei BrickLink hinterlegten alternativen Designnummern werden zumindest schon berücksichtigt. Nur Teile die auch darüber nicht verknüpft werden können, werden aktuell nicht gefunden. Mal sehen ob sich dafür eine Lösung finden lässt.

  29. Hi Jonas, I’m trying to organize a Google spreadsheet but I can’t copy and paste images from B&P. How do you insert them? Do you save and insert them?
    Thank you

  30. Lego Steine & Teile eignet sich gut für das Bestellen von Tiles (Fliesen), die bei Bricklink oft teurer sind. Nachteilhaft finde ich allerdings, dass Lego zwischen z.B. 3069a und 3069b nicht unterscheidet. Das macht einen großen Unterschied, ob die Tile 1×2 eine Groove (3069b) oder nicht (3069a) hat. Hinzu kommt, dass man sich schon eine Weile mit den unterschiedlichen Bezeichnungen bei Bricklink und Lego beschäftigen sollte. Auch die Farbbezeichnungen unterscheiden sich. Hierzu ein Link:
    https://rebrickable.com/colors/

    Ich halte mich an die Bezeichnungen von Bricklink, die ich diese professioneller finde. Meine Teile – Datenbank hab ich auch in diesem Stil gemacht. Hierbei nervt allerdings, dass es für das ein und dasselbe Teil verschiedene Teilenummern gibt. Und leider sind viel diese Nummern nicht einfach eine Aneinanderreihung von Design – und Farbnummer. Das wäre wünschenswert, wird von Lego warum auch immer aber nicht immer gemacht.

  31. Steine und Teile an sich ist super. jedoch ist der Warenkrob Javascript basiert… sprich, ein falscher klick… und die Arbeit von ner Stunde kann wech sein…

    sehr gut wiederum ist die Suchfunktion, gerade über die designid. es erfolgt (teilweise) auch eine „Weiterleitung“ bei geänderten teilenummern.

    ich arbeite im Vorwege mit ner Kombination aus Excel-Tabellen und studio.csv-Exporten. ich habe mir mittlerweile ein paar Skripte geschrieben, die in der Lage sind, die Lego-Datenbank „anzuzapfen“, so daß ich ne Liste automatisiert abfragen lassen kann, ob alles da ist, oder ob ich irgendwo ne falsche Nummer hab. Zum Schluß hab ich dann auch nen Weg für ne „copy’n’paste“ Befüllung des Warenkorbs gefunden

    der Service an sich schwankt zwischen 1 und knapp 5, 6 Wochen Lieferzeit. Wenn was fehlt oder zerkratzt ist, gibts kostenfreie Nachlieferung. Top! auch kann man oft fehlende Steine nachträglich hinzufügen, bzw die Mitarbeiter können Lieferfristen nennen, wann Steine wieder da sind 🙂

    was natürlich nicht geht, sind nicht mehr von Lego produzierte Steine dort zu bestellen… da muss man dann auf Bricklink, Brickowl, ebay (kleinanzeigen) oder örtliche Lego-Wühlkisten-Shops zurückgreifen ^^

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*