LEGO und Universal Pictures unterschreiben 5-Jahres-Vertrag für kommende Filme

LEGO Universal Pictures Filme

Wir hatten im Dezember 2019 schon über die Gerüchte berichtet, nun ist es aber offiziell: LEGO und Universal Pictures haben laut einer offiziellen Pressemitteilung einen exklusiven 5-Jahres-Vertrag für kommende LEGO Kinofilme unterschrieben.

Verantwortlich für die Schließung des Deals waren Donna Langley von der Universal Filmed Entertainment Group und Jill Wilfert, Head of Entertainment bei der LEGO Group. Die Filme sollen zusammen entwickelt, produziert und anschließend in die Kinos gebracht werden. Damit löst Universal die bisherige Partnerschaft zwischen LEGO und Warner Bros. ab, was auch bedeutet, dass einige lieb gewonnenen Charaktere aus den LEGO Filmen nicht mehr auftauchen können: Ein weiterer Teil des LEGO Batman Movie oder die Gastauftritte der vielen zu Warner gehörenden Superhelden sind für die Zukunft also wahrscheinlich ausgeschlossen.

Die Zusammenarbeit zwischen LEGO und Universal ist nicht ganz neu, denn schon vorher haben die beiden Firmen z.B. für kleinere Releases wie z.B. die LEGO Jurassic World: Legend of Isla Nublar zusammengearbeitet. Weitere Filme rund um die Jurassic World Lizenz dürften sehr wahrscheinlich sein, denn die Dinosaurier stellen die aktuell wohl wertvollste Lizenz des Filmstudios dar und die zugehörigen LEGO Sets sind ebenso beliebt.

Andere Lizenzen, die aktuell bei Universal liegen und zu denen schon LEGO Sets erschienen sind, sind z.B. die Minions, die Trolls. In der Vergangenheit gab es außerdem schon Sets zu Zurück in die Zukunft. Gerade diese Lizenz würde sich sicherlich perfekt für einen Gastauftritt in kommenden Filmen eignen. Theoretisch könnten auch Charaktere der Fast & Furious Reihe in kommenden Filmen auftauchen. Wir werden sehen…

Freut ihr euch auf weitere LEGO Filme mit Universal? Welche Universal-Lizenzen würden euch besonders interessieren? Und trauert ihr auch ein wenig um die Tatsache, dass wohl kein weiterer LEGO Batman Film erscheint? Lasst uns gerne eure Kommentare da!

Über Lukas Kurth 1271 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 29 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

22 Kommentare

    • Lizenzvereinbarungen mit Lego Sets werden wohl kaum etwas mit Vereinbarungen in Sachen FILME zu tun haben.
      Das sind doch zwei unterschiedliche paar Schuhe.

    • Bei dem Deal geht es doch um Filme – siehe Überschrift.
      Merchandise wird da nicht automatisch mit drin sein.
      Sonst wären ja auch zukünftige Harry Potter und DC Comics Sets vom Tisch. Gerade Harry Potter ist ja seit kurzem erst wieder im Angebot, da wird der Deal noch länger laufen.

    • vereinbarungen über die kooperation zu gemeinsamen filmen und zu lizenz-sets sind zwei verschiedene paar schuhe und sollten im normalfall nichts miteinander zu tun haben.

      sonst gäbe es demnächst ja auch keine batman und dc sets mehr. oder es könnte jetzt keine star wars und marvel sets erscheinen, weil das ja disney ist.

      also würde ich mir erstmal keine sorgen machen. 😉

    • Auf die LEGO Sets wird das keinen Einfluss haben. Aber Filmlizenzen laufen teilweise anders.

      Spider-Man ist ja Marvel gehört aber bei den Filmen zu Sony, wobei sich Disney und Sony sogar für letzten Filme geeinigt hatten. Ziemlich bekloppt und für den normalsterblichen kaum noch nachvollziehbar.

  1. Hat jetzt zwar nichts mit dem Thema zu tun aber wisst ihr ob das Set 21037 (Lego House) nochmals in den Lego Online-Shop kommt ?
    Und wenn ja um welche Zeit ?
    Grüsse PL5.

  2. Puh. Nach dem Desaster des LEGO Movie 2 und der Übersättigung die zuvor schon da war trauen die sich noch was…
    Mutig.
    Jedenfalls wird die Vermischung diverser Lizenzen wie z.B. Minions viel anzienen

  3. Da sollte man nix erwarten. Das wird absolute Billigschiene, erst recht nachdem der „The LEGO Movie 2“ gerade so mit plusminus Null in den Büchern steht. Die Filme werden wohl primär für die Zweitverurstung in TV und Streaming produziert werden und das wird man ihnen auch ansehen. Und auch bei Zweitmarken wie Trolls oder Minions sollte man jetzt keine Wunder erwarten, selbst wenn sich da dank der separat ausgehandelten Deals nun wieder einige Überschneidungen ergeben.

  4. Ich finde es schade um Lego Batman, den fand ich cool 😎
    Den Film liebe ich, alleine der Anfang ist so genial 😁

    Wie es mit den Harry Potter Rechten aussieht fände ich auch interesant. Produziert wurden die Filme von WB, aber irgendeine Art Lizenz muss Universal auch haben sonst gäbe es ja keinen HP Bereich in den Universal Studios. Hat da jemand genauere Infos dazu?

  5. Also ich finde das ne gute Nachricht, ich mag die Lego Filme, klar Lego Movie 2 war jetzt kein Kracher, aber zumindest die Zielgruppe hier im Haushalt hat sich amüsiert.

    Ich persönlich fände ja auch nen Hidden Side Film spannend, aber dafür ist es vermutlich zu spät.

    Und bloß weil jetzt zusammen mit Universal an dem Thema gearbeitet wird heißt das doch nicht das da nur bestehende Lizenzen verwurstet werden, klar beim Thema Gastauftritte wird es schon der Fall sein, aber doch nicht zwingend beim Thema des Films, kann ja auch was eigenes sein (City, Friends,… )

  6. Bei Universal liegen doch die ganzen Rechte von Frankenstein, Mumie und co oder nicht? Da könnte man doch was richtig cooles draus machen.

  7. Bei Universal und Lego klingelt sofort ‚Back to the Future’… aber klingt wahrscheinlich zu schön. Die BTTF Lizenz is ja momentan auch glaub ich bei playmo

  8. Der einzige gute Fil war der erste Lego Movie,wobei man sich die Pseudo Erziehung im lezten Viertel auch echt sparen hätte können,danach kam leider nichts gutes mehr.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*