LEGO VIDIYO am Ende! Themenwelt wird pausiert, soll aber zurückkommen!

LEGO Vidoyo Cancelled Titelbild01

Am vergangenen Freitag verbreitete sich eine interessante News in der Welt der LEGO Fans: Es kamen sehr handfeste Gerüchte darüber auf, dass LEGO VIDIYO eingestellt werden soll und Händler ihre vorbestellten Mengen nicht mehr abnehmen müssten. Kurze Zeit später bestätigte LEGO diese Gerüchte teilweise und hat in einem Statement erklärt, wie es um LEGO VIDIYO steht und das die eher unbeliebte Themenwelt in eine längere Pause geschickt werde.

Mit einiger Verspätung wollen wir also hier das vorzeitige „Ende“ von LEGO VIDIYO durchdiskutieren und euch über den Stand der Dinge informieren. Außerdem werfen wir einen Blick darauf, ob die Produkte denn auch tatsächlich aus dem Regal verschwinden und spekulieren ein wenig, ob wir VIDIYO tatsächlich doch nochmal wiedersehen werden.

Erste Gerüchte zum Ende von LEGO VIDIYO

Die Story rund um das vorzeitige Ableben von LEGO VIDIYO nahm bei den Kollegen von Promobricks ihren Anfang. Diese berichteten darüber, dass sie aus zuverlässiger Quelle erfahren hätten, dass LEGO plane, die VIDIYO Themenwelt einzustellen und Händler ihre vorbestellten Mengen nicht mehr bei LEGO abnehmen müssten. Die eigentlich erwartete dritte Welle der Serie solle auch gar nicht mehr ausgeliefert werde.

Auch aufgrund unserer eigenen ersten Eindrücke der VIDIYO Themenwelt überraschte uns diese Information nicht unbedingt, auch wenn es selbst für eine wenig erfolgreiche Themenwelt außerordentlich früh ist, wenn sie nach nicht mal 6 Monaten nach dem Verkaufsstart der ersten Sets im März 2021 schon aus dem Programm genommen werden soll.

Aber wird LEGO VIDIYO wirklich eingestellt?

Statement von LEGO

Ungewöhnlich schnell reagierte LEGO mit einem Statement noch am selben Tag gegenüber den von LEGO anerkannten Fan-Medien, nachdem sich die Nachricht über das Ende von LEGO VIDIYO ziemlich schnell im Netz verbreitete. Dieses Statement bestätigt die Details des Gerüchts teilweise, stellt aber andere Aspekte zumindest teilweise anders dar. Wir haben das Statement für euch übersetzt (die Hervorhebungen haben wir vorgenommen) und darunter auch das Original eingebunden.

Wir wollten euch ein Update zu LEGO VIDIYO geben.

Wie ihr wisst, haben wir LEGO VIDIYO im Januar auf den Markt gebracht, um mit Kindern auf eine völlig neue Art und Weise in Kontakt zu treten, indem wir Musik, digitales Spiel und LEGO Bauen auf eine lustige und einzigartige Weise miteinander verbinden. Das Produkt hat sich während der Entwicklung sehr gut bewährt und wir haben sehr positives Feedback von den Kindern und Familien erhalten, die damit gespielt haben.

Wir haben eine positive Resonanz auf die Markteinführung erlebt, aber wir haben auch Feedback von Leuten erhalten, dass wir das Spielerlebnis über die App, BeatBits, Musik und Minifiguren noch einfacher gestalten könnten. Wir nehmen das auf und werden zusammen mit der Universal Music Group im Jahr 2022 einige neue Ideen testen, um dann im Jahr 2023 und danach neue Spielerlebnisse zu veröffentlichen.

LEGO VIDIYO ist nach wie vor erhältlich, die aktuellen Produkte werden weiterhin in den Geschäften verkauft und weltweit vermarktet, und wir werden dieses fantastische Spielerlebnis weiterhin unterstützen, einschließlich neuer Updates und lustiger Herausforderungen für die App, um Kinder zum kreativen Erstellen von Musikvideos zu inspirieren.

Wir danken euch für eure anhaltende Unterstützung der Marke LEGO und hoffen auf euer Verständnis für diese Entscheidung.

Statement im Original (Englisch)

We wanted to provide you with an update regarding LEGO VIDIYO.

As you know, we launched LEGO VIDIYO in January to connect with children in a completely new way, blending music, digital play and LEGO building in a fun and unique way. The product tested extremely well during development and has received really positive feedback from those children and families who have played with it.

We’ve seen a positive response to the launch, but we’ve also received feedback from people that we could make the play experience across the app, BeatBits, music and minifigures even simpler. So, we’re taking that onboard and together with Universal Music Group are going to pilot some new ideas in 2022, then release new play experiences in 2023 and beyond.

LEGO VIDIYO is very much still available, the current products will continue to be sold in stores and marketed globally, and we’re continuing to support this fantastic play experience, including new updates and fun challenges to the app to inspire children’s creative music video making.

Thank you for your continued support of the LEGO brand, we hope for your understanding behind this decision.

LEGO wird hier also relativ deutlich, dass LEGO VIDIYO nicht eingestellt, sondern eben nur pausiert wird, um die Themenwelt zusammen mit Universal Music zu überarbeiten. Im Jahr 2022 sollen neue Ideen entwickelt werden und 2023 sollen dann neue Produkte in der Themenwelt folgen.

LEGO geht im Statement nicht genauer darauf ein, was mit der dritten Welle der Produkte geschieht, aber da diese bisher nicht offiziell vorgestellt ist, wird sie vermutlich tatsächlich nie erscheinen. Allerdings soll, das hat LEGO mittlerweile nochmal extra beantwortet, die für Oktober angekündigte LEGO VIDIYO 43108 Band Mates Series 2 noch wie geplant veröffentlicht werden, nachdem zuletzt im Juni die zweite LEGO VIDIYO Welle erschienen war.

Sind die LEGO VIDIYO Sets nun „End of Life“?

Wenn man davon spricht, dass eine LEGO Themenwelt eingestellt wird, dann geht es meistens sehr schnell auch um das Thema „End of Life“, denn das wird eben gemeinhin darunter verstanden. Als letztes Jahr beispielsweise die LEGO Hidden Side Themenwelt eingestellt wurde, wurden alle „End of Life“-Termine nach vorne verlegt und die Produktion der Sets wurde eingestellt.

Bei LEGO VIDIYO soll das allerdings anders laufen. LEGO selbst sagt, dass die Sets „weiterhin in den Geschäften verkauft und weltweit vermarktet“ werden sollen. Wir haben für LEGO VIDIYO auch die wohl aktuell noch geplanten End of Life Daten in einer Tabelle zusammengestellt:

BildSetnummerTitelUVPReleaseEOLShop
LEGO 43101 Bandmates43101Bandmates Serie 14,99 €2021, 032021, 09 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
LEGO 43102 Candy Mermaid BeatBox43102Candy Mermaid BeatBox19,99 €2021, 032021, 12 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
LEGO 43103 Punk Pirate BeatBox43103Punk Pirate BeatBox19,99 €2021, 032021, 12 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
LEGO 43104 Alien DJ BeatBox43104Alien DJ BeatBox19,99 €2021, 032021, 12 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
LEGO 43105 Party Llama BeatBox43105Party Llama BeatBox19,99 €2021, 032021, 12 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
LEGO 43106 Unicorn DJ BeatBox43106Unicorn DJ BeatBox19,99 €2021, 032021, 12 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
LEGO 43107 HipHop Robot BeatBox43107HipHop Robot BeatBox19,99 €2021, 032021, 12 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
LEGO Vidiyo 43108 Bandmates Series 2 Box43108Bandmates Serie 24,99 €2021, 102022, 07 LEGO
JB Spielwaren
LEGO 43109 Metal Dragon BeatBox43109Metal Dragon BeatBox19,99 €2021, 062022, 07 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
LEGO 43110 Folk Fairy BeatBox43110Folk Fairy BeatBox19,99 €2021, 062022, 07 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
LEGO 43111 Candy Castle Stage43111Candy Castle Stage29,99 €2021, 062022, 07 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
LEGO 43112 Robo HipHop Car43112Robo HipHop Car29,99 €2021, 062022, 07 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
LEGO 43113 K-Pawp Concert43113K-Pawp Concert49,99 €2021, 062022, 07 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
LEGO 43114 Punk Pirate Ship43114Punk Pirate Ship69,99 €2021, 062022, 07 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
LEGO 43115 Boombox43115Boombox99,99 €2021, 062022, 07 LEGO
Amazon
JB Spielwaren

Wie ihr seht, sind aktuell einige LEGO VIDIYO Sets noch über das Jahr 2021 hinaus, meist bis Mitte 2022 geplant. Dass die BeatBoxen eine kurze Lebenszeit haben, ist für diese Art von Produkten absolut üblich und selbst bei sehr erfolgreichen Themenwelten wie Ninjago nicht anders. Selbiges gilt für die Minifiguren-Serien in Form der Bandmates.

Aber… Wird LEGO das durchhalten und LEGO VIDIYO tatsächlich nochmal eine Chance geben?

Kommt LEGO VIDIYO wirklich zurück?

Wir wollen kurz einen Ausflug in die reine Spekulation wagen. Denn auch wenn LEGO im Statement davon spricht, dass der Plan sei, im Jahr 2023 neue Spielerlebnisse in der Themenwelt zu veröffentlichen, muss es nicht unbedingt dabei bleiben. LEGO und Universal täten gut daran, ergebnisoffen an die Überlegungen heranzutreten, ob man LEGO VIDIYO wirklich noch eine zweite Chance geben sollte. Denn auch wenn Marketing-, Entwicklungs- und Produkteinführungskosten sicherlich alles andere als günstig gewesen sein dürften, ist es wenig zielführend, kontinuierlich viel Geld in die Weiterentwicklung einer Themenwelt zu stecken, die auf dem Markt keine reale Chance mehr hat.

Und vielleicht hat LEGO das auch gar nicht vor. Die Tatsache, dass die „Einstellung“ der Themenwelt nun so dermaßen früh erfolgt, ist effektiv ein Eingeständnis, dass LEGO VIDIYO kolossal gefloppt ist. Denn wenn VIDIYO auch nur annähernd die Kosten wieder einspielen würde, würde LEGO das Thema vermutlich nicht pausieren. Vielleicht schiebt LEGO das endgültige Ende von VIDIYO auch nur auf, oder muss sich mit Universal noch bei geschäftlichen Details einig werden. Ein verzögertes Ende von VIDIYO nach einer Pause hätte den Vorteil, dass das Eingeständnis eines Fehlschlages dann zu einer Zeit erfolgt, in der sich wirklich niemand mehr für die Themenwelt interessiert.

Wie erwähnt: Es handelt sich bei diesem Abschnitt um reine Spekulationen, aber ich halte es zumindest für möglich, dass LEGO VIDIYO entgegen der Ankündigungen von LEGO nicht im Jahr 2023 wieder zurück kommt, sondern stattdessen ein leises Ende findet.

Muss wirklich immer „Everything Awesome“ sein?

Was LEGO im Statement rund um das vorzeitige Ende von VIDIYO veröffentlicht, ist leider relativ gängige Marketingpraxis, die wir in der jüngeren Vergangenheit bei LEGO auch schon häufiger gesehen haben: Alles wird nach außen als voller Erfolg verbucht – Fehlschläge gibt es quasi keine.

Ähnlich war das auch bei der im Juni veranstalteten LEGO CON zu sehen, zu der es wenige Minuten nach Ende der Convention schon eine Pressemitteilung gab, die die Veranstaltung als „großen Erfolg“ bezeichnete und die vielen positiven Rückmeldungen der Fans erwähnte. Und letztere, so ehrlich muss LEGO einfach mal sein, gab es quasi nicht. Selbst wenn es positive Rückmeldungen von Zielgruppen weit außerhalb der weltweit agierenden LEGO Blogs (die ja vorrangig von Erwachsenen gelesen werden) gab, so ist es dennoch undenkbar, dass die Pressemitteilung zur Veranstaltung wirklich während oder gar nach der LEGO CON geschrieben wurde – das Ergebnis (ein „großer Erfolg“) stand demnach schon vorher fest.

LEGO Con Pressemitteilung
Screenshot der Pressemitteilung der LEGO CON

LEGO ist damit natürlich nicht alleine in der Welt der Unternehmen. Es gibt kaum große Unternehmen, die offen und ehrlich auch mal Fehlschläge und die Unbeliebtheit mancher Produkte eingestehen. Wenn so etwas passiert, dann meist erst Jahre nach dem endgültigen Ende eines Produktes. Eine Ausnahme bei LEGO bildet zumindest in Teilen die Absage der LEGO Technic Osprey, auch wenn hier ebenfalls Worte wie „Fehler“ vermieden wurden.

So verständlich diese Praxis ist, so angenehm wäre im Hinblick auf solche Produkte eine offene und ehrliche Kommunikation gegenüber den Fans. Ein einfaches „Sorry, wir haben es verbockt! Wir haben euch laut und deutlich gehört und arbeiten hart daran, dass das nächste Produkt wieder wieder cooler wird!“ wäre unheimlich erfrischend und würde vermutlich für mehr Zustimmung und Unterstützung bei den Fans führen. Das gilt für Ereignisse wie die LEGO CON genau so wie für gefloppte Produktlinien wie VIDIYO.

Fazit zum „Ende“ von LEGO VIDYO

LEGO Vidiyo Eingestellt

Das vorzeitige (vorübergehende) Ende von LEGO VIDIYO kommt zwar einerseits nicht überraschend, die Schnelligkeit mit der es erfolgte, ist dann aber doch ein Novum. Dass eine Themenwelt nach nicht mal 6 Monaten schon verabschiedet wird, gab es so in der Geschichte von LEGO unseres Wissens nach noch nie.

Es bleibt spannend, ob LEGO und Universal hier wirklich noch Möglichkeiten finden, die Themenwelt zu überarbeiten und das Spielerlebnis wenigstens ansatzweise auf ein Niveau zu bringen, dass bei Kindern für ein gewisses Interesse sorgt. Erste Ansatzpunkte wären hier eine performant funktionierende App und vor allem ein auch ohne Smartphone erlebbares Spielerlebnis. Dass Erwachsene sich für die Themenwelt (abgesehen von einigen coolen Minifiguren) begeistern, war hingegen bei VIDIYO wohl nie Ziel und das dürfte sich auch in Zukunft nicht ändern. Wenn LEGO und Universal allerdings nicht einige grundsätzliche Dinge am Spielprinzip verändern, sehe ich ganz persönlich schwarz für die Augmented-Reality-Spielewelt. Und vielleicht sollte LEGO hier nach der alten Weisheit agieren: Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.

Und um mit gutem Beispiel in Sachen Fehlerkultur voranzugehen: Sorry, dass es so lange gedauert hat, bis wir die News zum Ende von LEGO VIDIYO hier im Blog aufgegriffen haben! Das läuft beim nächsten mal wieder besser! 😉

Was denkt ihr über das frühe „Ende“ von LEGO VIDIYO? Auch wenn das Thema in vielen Foren und Blogs sicherlich schon umfangreich diskutiert wurde, freuen wir uns natürlich auf eure Gedanken in den Kommentaren!

Lukas Kurth
Über Lukas Kurth 1772 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 31 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de
guest
95 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare