Strafrechtliche Anklage über 300 Millionen CNY gegen LEPIN-Chef erhoben

Nachdem LEGO bereits im Januar einen juristischen Sieg vor dem Guangzhou Intellectual Property Court gegen LEPIN erzielte, folgen jetzt auch strafrechtliche Konsequenzen für das Unternehmen in China. Wie Customize Minifigures Intelligence berichtet, hat die Staatsanwaltschaft von Shanghai bereits gestern Anklage wegen Copyright-Verletzungen in Höhe von über 300 Millionen Yuan gegen den LEPIN-Eigentümer Li Haipeng eingereicht. 

CMI bezog sich auf eine Pressemitteilung des Shanghai Observer, der über die Einreichung der Anklage seitens der Staatsanwaltschaft berichtete.

Laut Buchhaltungsunterlagen soll LEPIN in der Zeit von 11. September 2017 bis zum 23. April 2019 663 Arten von rechtsverletzenden Produkten mit mehr als 4,24 Millionen Kartons hergestellt und verkauft haben. Laut der Anklageschrift soll LEPIN in dieser Zeit mehr als 300 Millionen Yuan (ca. 39 Millionen Euro) illegal erwirtschaftet haben.

Neben Formen, Ersatzteilen, verschiedenen Verpackungen, unterschiedlichen Handbüchern und Reproduktionen von LEGO Spielzeugen, die im Rahmen einer Razzia gegen LEPIN im April letzten Jahres sichergestellt wurden, wurden neben Li Haipeng zwischen April und August 2019 noch weitere 10 Personen festgenommen oder strafrechtlich verfolgt. Bei der Razzia selbst wurden mehr als 600.000 Kartons mit insgesamt 344 unterschiedlichen Produktfälschungen im Wert von 200 Millionen Yuan (ca. 26,7 Millionen Euro) beschlagnahmt.

Die Staatsanwaltschaft von Shanghai bezieht damit meiner Meinung nach eine deutliche Stellung im anhaltenden Kampf gegen Produktpiraterie und sendet damit ein positives Zeichen an internationale Unternehmen. Ob sich das zumindest für LEGO irgendwie bemerkbar macht, bleibt jedoch abzuwarten. Unsere Hoffnung bleibt, dass Hersteller alternativer Klemmbausteine eigene Ideen und Kreationen entwickeln, damit das Angebot insgesamt vielfältig und spannend bleiben kann.

Interessiert euch das Thema LEPIN im Zusammenhang mit Produktpiraterie und Urheberrechtsverletzungen überhaupt noch? Geht ihr davon aus, dass es ein Kampf gegen Windmühlen bleiben wird? Oder seht ihr die strafrechtliche Verfolgung auch als positives Zeichen an?

Avatar
Über Ryk Thiem 208 Artikel
👨‍💻 Schreibt & lacht für StoneWars. Liebt Katzen und BrickHeadz. Mag Filme & Serien.
45 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare