LEGO 40505 Bausysteme: LEGO House Exklusivset offiziell vorgestellt

LEGO House 40505 Bausysteme Offiziell Vorgestellt

Update (1. März, 12:08 Uhr): Heute Vormittag wurde das neue Exklusivset, LEGO 40505 Bausysteme, nach dem gestrigen Vorstellungsevent im LEGO House auch via Pressemitteilung offiziell enthüllt. Im Zuge dessen wurden einige, leider nicht sehr hoch aufgelöste offizielle Bilder der Box, aber auch der Originalen Vorbilder für die drei Minimodelle veröffentlicht. Diese Bilder, auf der man nun auch die Mikromodelle der Rückseite sehen kann, haben wir euch zusammen mit einem von uns übersetzten Auszug der Pressemeldung nachfolgend eingebunden. Wie die LEGO Designer auf dem gestrigen Event erklärten, wurde die graue Farbe der Rückwand übrigens deshalb so gewählt, weil auch die Regale in der “Memory Lane” im Keller des LEGO House, wo viele alte Sets zu sehen sind, in dieser Farbe gehalten seien.

Offizielle Bilder:

LEGO 40505 Bausysteme Pressebilder (3)

LEGO 40505 Bausysteme Pressebilder (2)

Auszug aus der Pressemeldung:

[…]

LEGO House Master Builder Stuart Harris ist seit der Eröffnung 2017 für das Design der LEGO House Exclusives verantwortlich:

“In diesem Jahr lautete die Vorgabe ‘Konzentration auf die drei wichtigsten LEGO Bausysteme’. Mit diesem Gedanken im Hinterkopf besuchte ich die History Collection im LEGO House und notierte mir die Sets, die mir ins Auge fielen. Die Modelle, die wir in einem LEGO House Exclusive zelebrieren, müssen bedeutende Meilensteine der LEGO Geschichte sein. Nachdem ich also meine Favoriten mit unseren hauseigenen Historikern besprochen habe, gehe ich in die Werkstatt und fange an zu bauen”, sagt Stuart und fährt fort:

“Der LEGO Town Plan war schon immer einer meiner Favoriten, daher war es naheliegend, ihn in das diesjährige exklusive Set aufzunehmen. Bei den Technic- und DUPLO-Modellen hatte ich mehrere Möglichkeiten, aber ich habe mich schließlich für das klassische Auto-Chassis und den DUPLO Zug entschieden. Alle drei Modelle sind bei den LEGO Fans sehr beliebt und sind ein fester Bestandteil der Aktivitäten im LEGO House”.

[…]

Die drei Hauptmodelle sind vor einer grauen Wand ausgestellt, die die Ausstellungswand in der LEGO House History Collection widerspiegelt. Dahinter verbirgt sich eine aufregende Zeitleiste mit Nanomodellen berühmter Meilensteine der LEGO Geschichte, darunter die Holzente, das DUPLO-Set 511, das sowohl aus DUPLO als auch aus LEGO Systemsteinen bestand, das Technic Space Shuttle Set 8480, das Bionicle Tahu Set 40581 und viele andere.

Insgesamt gibt es 19 Nano-Bauwerke zu entdecken, und zusätzlich gibt es einen leeren Platz, den Sie mit Ihrem eigenen LEGO Bauwerk von persönlicher Bedeutung füllen können. Denn schließlich geht es beim Spielen mit  LEGO darum, mit Kreativität und Fantasie eigene Erinnerungen zu schaffen.

Das neueste LEGO House Exclusive Set, LEGO® Building Systems Set 40505, ist ab dem 1. März exklusiv im LEGO Store im LEGO House in Billund, Dänemark, erhältlich. […] Pro Haushalt dürfen nicht mehr als drei Sets gekauft werden.


Originalbeitrag (26. Februar 2024, 12:42 Uhr): Noch Anfang Februar hatten wir darüber berichtet, dass im LEGO House ein Vorstellungsevent für die Enthüllung des diesjährigen Exklusivsets geplant sei. Und obwohl diese Veranstaltung erst am 29. Februar stattfindet, ist bereits an diesem Wochenende das erste offizielle Bild des neuen Sets aufgetaucht. Sein Name lautet “LEGO 40505 Bausysteme” und worum es sich dabei handelt, das erfahrt ihr in diesem Artikel.

In jedem Jahr seit seiner Eröffnung 2017 erscheint ein neues Exklusivset, das ausschließlich im LEGO House im Billund erworben werden kann (übrigens auch ohne dafür extra Eintritt zu bezahlen, da der Shop vom Foyer aus öffentlich zugänglich ist). Manche der Sets thematisierten das LEGO House selbst, etwa das LEGO Architecture 21037 LEGO House, das seit kurzem nun doch auch ganz regulär im LEGO Onlineshop erhältlich ist, oder die 40366 LEGO House Dinosaurier. Andere Modelle, z.B. das letztjährige Set LEGO 40504 Hommage an eine Minifigur, das von der Community enthusiastisch aufgenommen wurde und uns auch im Review überzeugen konnte, feierten hingegen bestimmte Aspekte der allgemeinen LEGO Historie. In diese, letztere Kerbe schlägt auch das neue Set LEGO House 40505 LEGO Bausysteme, das ab dem Vorstellungsevent bzw. regulär ab dem darauffolgenden Tag, also ab dem 1. März 2024, im LEGO House verkauft werden wird.

Offizielles Bild und Setinfos

Kommen wir zunächst ohne weitere Umschweife zum offiziellen Bild des Sets, das wir für euch etwas vergrößert und geglättet haben, da es nur in relativ niedriger Auflösung beim LEGO Anleitungsservice verfügbar war, bevor es wieder gelöscht wurde.

LEGO 40505 Bausysteme Erstes Bild
Erstes offizielles Bild zum Set LEGO 40505 Bausysteme. vergrößert und geglättet durch StoneWars

Die Namensgebenden Bausysteme sind offensichtlich LEGO DUPLO, LEGO System und LEGO Technic, wobei auf die Möglichkeit verzichtet wurde, tatsächlich echte DUPLO-Steine ins Set zu integrieren und die beiden gelben Steine in der Rückwand stattdessen aus Systemsteinen nachgebaut wurden. Dank einiger weiterer Leakbilder, die wir euch aufgrund ihrer unklaren Herkunft allerdings gemäß unserer Grundsätze nicht zeigen können, ist inzwischen auch bekannt, welche Überraschungen die Rückseite des Sets zu bieten hat. Hierzu gleich mehr, aber schauen wir zunächst, was sonst noch auf dem offiziellen Bild zu erkennen ist.

Auf den bedruckten Fliesen im Vordergrund stehen der Setname “LEGO Building Systems” und darunter “LEGO House”. Die drei Minimodelle repräsentieren offenbar Meilensteine des jeweiligen Systems. Der DUPLO Zug lässt sich aufgrund seiner Farbkombination keinem Set eindeutig zuordnen, sondern stellt einen Mix aus den Sets LEGO 2700 Lokomotive mit 2 Kipploren von 1983 und LEGO 2705 Personenzug aus demselben Jahr dar – das wird auch vom Begleittext auf der Rückseite der Verpackung bestätigt. Viele von uns, mich eingeschlossen, dürften wohl in ihrem Leben mit mindestens einem dieser Züge einmal gespielt haben.

In der obigen Galerie könnt ihr euch die Vorbilder für den Minizug und die beiden anderen Modelle ansehen. Den DUPLO Katalog hatten wir selbst vorliegen, die beiden anderen Bilder stammen von Brickset bzw. Bricklink. Beim zweiten Set, also dem zum LEGO System, handelt es sich um den legendären LEGO Town Plan mit der noch dreistelligen Setnummer 810. Das Set steht laut Packungstext stellvertretend für eine Idee von Godtfred Kirk Christiansen, LEGO Inhaber der zweiten Generation. Dieser verhalf dem ursprünglichen Bausystem in den Fünfzigerjahren zum endgültigen Durchbruch, zum einen durch die Weiterentwicklung hin zu den Steinen mit Röhren auf der Unterseite, wie wir sie noch heute kennen, vor allem aber auch durch sein Konzept des “System im Spiel”, also einer Reihe von Sets, die einander erweiterten und immer wieder neue Auf- und Umbaumöglichkeiten boten. Zur LEGO Stadt gab es damals eine Vielzahl kleinerer und größere Produkte mit verschiedensten Gebäuden, Fahrzeugen, Bäumen usw.

Das dritte Mini-Modell im Bunde nimmt sich ebenfalls ein wegbereitendes Modell zum Vorbild, nämlich das LEGO 853 Auto Chassis, das eines der ersten LEGO Technic Sets überhaupt und aus heutiger Sicht sozusagen als Urahn der modernen LEGO Technic Supercars gelten kann. Das Set stellte 1977 schon viele wesentliche Funktionen eines Autos (halbwegs) realistisch dar, besaß etwa einen Reihen-Vierzylindermotor, ein Zweigang-Getriebe, eine Lenkung und verstellbare Sitze.

Weitere Details auf der Rückseite

Kommen wir nun zu dem, was das bisherige Bild noch nicht zeigt, die Leaks aber schon. Auf der Rückseite der grauen Wand sind vier Regale mit jeweils zwei Fächern eingelassen, in denen sich viele weitere, aber wesentlich kleinere Set-Modelle  aus der LEGO Historie befinden. Diese Mikro-Versionen umfassen z.B. die LEGO Holzente, die erste gelbe Ritterburg, die Black Seas Barracuda, also das erste große LEGO Piratenschiff, aber auch Space-Modelle, weitere Züge (inkl. Monorail) und neuere Sets wie das LEGO Ideas Baumhaus. Die beiden äußeren Teile des Sets, also DUPLO und Technic, sind vermutlich auch getrennt vom LEGO System Teil ausstellbar, da es so wirkt, als seien sie nur lose daneben gestellt bzw. evtl. mit Technic-Pins oder einer ähnlichen Bautechnik verbunden.

Neben einem Blick auf die genannten Mikromodelle der Setrückseite liefert die Rückseite der Box auch einige erklärende Texte zum Set, die im wesentlichen erläutern, welche Vorbilder ausgewählt wurden. Zu einem späteren Zeitpunkt, wenn das Set offiziell vorgestellt wurde, liefern wir euch natürlich auch die anderen Bilder noch nach.

Die wesentlichen Setdaten zusammengefasst

Neben einigen Bildern sind inzwischen auch die wesentlichen Daten des Sets bekannt, die wir nachfolgend stichpunktartig für euch zusammengefasst haben. Wichtig ist dabei, dass, nachdem der Preis für die LEGO House Sets seit einigen Jahren konstant bei 599,- Dänischen Kronen, also umgerechnet etwa 80,- Euro gelegen hatte, dieser nun mit dem neuen Set auf 699,- DKK, also etwa 94,- Euro, erhöht wurde.

  • Setnummer: 40505
  • Name: LEGO Bausysteme
  • Englischer Name: LEGO Building Systems
  • Teile: 1211
  • Minifiguren: Keine
  • Altersempfehlung: 10+
  • Preis (UVP): ca. 94,- Euro
  • Release: 29. Februar/ 1. März 2024
  • Verfügbarkeit: Nur im LEGO House

Einordnung

Die Grundidee des Sets 40505 LEGO Bausysteme passt gut in die Reihe der bisherigen LEGO House Sets, die sich, wie oben schon erläutert, sowohl dem LEGO House selbst als auch der Betrachtung der Unternehmenshistorie von LEGO widmeten. Ihr könnt sie euch in der nachfolgenden Galerie, wenn ihr mögt, noch einmal ansehen.

Über die Umsetzung des neuen Sets, speziell in Anbetracht der grauen Rückwand, werden die Meinungen wohl geteilt sein. Schon nach Bekanntwerden der Leakbilder waren hierzu kritische Kommentare zu vernehmen. Auffällig ist, dass LEGO sich nur die drei langlebigsten und wichtigsten Bausysteme zum Vorbild für das Set genommen hat, diverse andere Systeme, die ebenfalls zur LEGO Historie gehören, aber außen vor geblieben sind.

So ist etwa das sogenannte Constraction-System, ein Mischwort aus “Construction” und “Action”, ebenfalls seit über 20 Jahren ein wesentlicher Bestandteil des Portfolios. Eingeführt mit Reihen wie Slizers, Robo-Riders und natürlich dem damals überaus erfolgreichen LEGO Bionicle, erweitert LEGO noch bis in die heutige Zeit gelegentlich sein Sortiment um Sets aus einfach zu montierenden Bestandteilen auf Basis von Kugelgelenken, bei denen der Spielspaß im Vordergrund steht. Mit der Galidor-Reihe trieb LEGO 2002 diese Idee auf die Spitze und brachte sogar eine Reihe “richtiger” Actionfiguren auf den Markt. Heute verschwimmen die Grenzen zwischen den Systemen allerdings zunehmend, da auch bei den Contraction-ähnlichen Sets immer mehr System- und Technic-Elemente zum Einsatz kommen.

Es gab allerdings noch mehr Bausysteme. So gründete LEGO z.B. 1963 die Firma Modulex, die noch heute existiert und sich inzwischen auf “visuelle Kommunikationslösungen” abseits der Bausteine spezialisiert hat. In ihren Anfangstagen produzierte sie allerdings eine verkleinerte Version der LEGO Systemsteine, die (professionell) dazu genutzt werden konnten, Architekturmodelle zu entwerfen. Und auch innerhalb des eigenen Unternehmens wagte LEGO Ausflüge in weitere, neue Bausysteme. So wurde 1998 mit großen Investitionen und viel Marketingaufwand LEGO ZNAP eingeführt, das “cooler” und schneller sein sollte als die bisherigen Produkte – und wie später auch Galidor ein grandioser Flop wurde. Es ist daher verständlich, dass LEGO sich für das neue Exklusivset nicht gerade auf diese Systeme bezogen hat.

Fazit

Dass das Set LEGO 40505 Bausysteme nun doch schon einige Tage vor dem Enthüllungs-Event von LEGO selbst “geleakt” wurde, ist etwas schade für diejenigen, die dafür extra nach Billund reisen werden. Gleichwohl freuen wir uns, nun einen ersten Blick auf das Set erhalten zu haben – wenn auch etwas Enttäuschung dabei mitschwingt. Gerade im Vergleich zum grandiosen Vorgänger-Set wirkt das neue Exklusivset doch ein wenig bieder. Anspielungen auf alte Sets und Themenwelten gab es in der jüngeren Vergangenheit häufig, und oft warteten diese (subjektiv) mit einer optisch ansprechenderen Präsentation auf. Gerade in Anbetracht des in diesem Jahr gestiegenen Preises ist zu vermuten, dass auch weiterhin der LEGO Piratenkapitän für viele das schönere Mitbringsel aus Billund darstellt. Gleichwohl sind die neuen Mini-Modelle selbst eigentlich sehr gelungen und werden bestimmt ebenfalls ihre Fans finden – die Wand kann man ja gegebenenfalls ein wenig umbauen.

Aber wie seht ihr das: Gefällt euch das neue, exklusive LEGO House Set 40505 LEGO Bausysteme? Welche Aspekte mögt ihr besonders, welche weniger? Findet ihr, dass LEGO gute Repräsentanten für die jeweiligen Systeme gewählt hat? Plant ihr einen Besuch in Billund und werdet euch das Set dort zulegen? Tauscht euch gerne im Kommentarbereich aus.

Hinweis: Dieser Beitrag enthält sogenannte Affiliatelinks zu Online-Shops (z.B. LEGO, Amazon, eBay oder Alternate) und ist daher als „enthält Werbung“ gekennzeichnet. Wenn ihr einen dieser Links nutzt und anschließend im verlinkten Shop einkauft, bekommen wir dafür eine Provision vom Händler. Damit unterstützt ihr also StoneWars.de (mehr dazu hier) und ermöglicht es uns, frei von Bannerwerbung und bezahlten Inhalten zu bleiben. Vielen Dank dafür!

Über Jens Herwig 507 Artikel
Mag verzerrte Gitarren, LEGO und Enten. Wollte so sein wie MacGyver, ist aber nur Physiker geworden. Erweckung aus den Dark Ages durch den Technic Unimog. Liebt alte Sets und hat ein Aquazone-Diorama im Wohnzimmer stehen.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
66 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare