LEGO ändert Preise in ganz Europa: Unsere umfangreiche Analyse

LEGO Preis Aenderung Harmonisierung Westeuropa Analyse Titelbild

Wie sich im letzten Jahr bereits abzeichnete, hat LEGO pünktlich zum Jahreswechsel eine Vielzahl von Preisanpassungen vorgenommen – nach eigener Aussage unter anderem, um die Preisstruktur in Westeuropa zu harmonisieren. Wir haben für euch die Preise des gesamten Euroraums für über 400 Produkte unter die Lupe genommen, um dies zu überprüfen.

Zunächst ein kurzer Rückblick. Früher kam es bei LEGO häufiger zu Preisänderungen für bestehende Produkte, doch in den vergangenen Jahren blieben die UVPs, also die unverbindlichen Preisempfehlungen seitens LEGO, nach Markteinführung üblicherweise bis zum Lebensende eines Sets gleich. Im September 2021 erhielten wir allerdings eine Liste von 27 Sets, deren UVPs, nach denen sich z.B. die Preise im LEGO Onlineshop richten, 2022 in Deutschland steigen sollten. Auf unsere Nachfrage hin bestätigte LEGO dieses Vorgehen indirekt (und war dabei intern offenbar nicht allzu gut abgestimmt), indem man uns mitteilte, man plane Schritte, um die UVPs in Westeuropa „konsistenter“ zu gestalten. Bei einer „kleinen Auswahl“ von Sets würden die Preise hierdurch teilweise steigen, teilweise aber auch fallen, abhängig von Set und Land. Was LEGO unter Westeuropa versteht, darüber schwieg die Presseabteilung sich leider aus.

Im November sickerten schließlich weitere Informationen durch. Neben den mindestens 27 nicht-exklusiven Sets aus dem September würden auch für mindestens 12 (teil-)exklusive Sets die deutschen UVPs angehoben werden. Erneut waren für Deutschland keine Preissenkungen zu verzeichnen, doch das Statement von LEGO konnte ja auch bedeuten, dass die Preise in anderen Ländern gesenkt werden würden, die Stand 2021 teils wesentlich höhere UVPs hatten als hierzulande. Irritierend war dabei nur, dass die deutschen UVPs mancher Sets über den bisherigen Maximalpreis im Euroraum angehoben werden sollten, was eher den Eindruck einer Preiserhöhung als einer Angleichung erweckte.

Nun liegen uns die konkreten Daten für alle Länder des Euroraums vor, außer für Malta und Zypern, da diese keinen LEGO Onlineshop haben. Wir haben die Preise für 438 Produkte, darunter primär Sets, aber z.B. auch Powered Up-Komponenten, sowohl 2021 als auch Anfang 2022 gesichert und eine umfangreiche Auswertung durchgeführt, ob und wie sich diese verändert haben – mit erstaunlichen Ergebnissen!

Aus Gründen der Transparenz stellen wir euch diesen Datensatz als aufbereitete Excel-Datei zum Download zur Verfügung, damit ihr unsere Berechnungen nachvollziehen und ggf. eigene Auswertungen anstellen könnt.

Preisanpassungen im gesamten Euroraum

Euroraum

Stand 2021 glich die Preisgestaltung von LEGO in Europa einem Flickenteppich. Sogar zwischen Nachbarländern, etwa Deutschland und Luxemburg, bestanden oft gravierende Preisunterschiede für die gleichen LEGO Produkte. Deutschland und Österreich bewegten sich hierbei fast immer am unteren Ende des Preisspektrums, Länder wie Finnland und Griechenland hingegen meist am oberen Ende, wobei es in Extremfällen Unterschiede von 25 Prozent und mehr gab. Dieses Ungleichgewicht führte mutmaßlich dazu, dass manche Händler ihre Ware über Quellen aus Nachbarländern bezogen, was für LEGO einen genauen Überblick über Größe und Performance der einzelnen Märkte erschwerte. Eine Angleichung der Preise würde diesem Effekt entgegenwirken und LEGO mehr Kontrolle zurückgegeben, und auch intern würde bei LEGO die Buchhaltung natürlich wesentlich einfacher, wenn die Produkte überall gleich viel kosten würden. Außerdem tragen unterschiedliche Euro-Preise auch immer wieder zur Verwirrung der Kunden im Euroraum bei.

Die Gründe für den Wunsch nach einer Preisangleichung wären also nachvollziehbar, doch hat diese auch tatsächlich stattgefunden und wenn ja, auf welchem Niveau? Wir haben zunächst für den gesamten Euroraum ausgewertet, wie viele Produkte aus unserer Stichprobe jeweils teurer (+) bzw. günstiger () wurden. Außerdem haben wir den Mittelwert aller Preisänderungen berechnet (Mittl. Änd.) sowie die prozentuale preisliche Auswirkung auf das Gesamtsortiment, also unter Berücksichtigung aller Produkte, deren Preis unverändert geblieben ist (Änd. Ges.). Besonders interessant war allerdings der Vergleich der Gesamtsortiments-Preise (Sortiment 2021 & 2022). Hier haben wir für beide Jahre berechnet, was die in allen europäischen Shops gelisteten Produkte im jeweiligen Land in Summe gekostet hätten.

Land+-Mittl. Änd.Änd. Ges.Sortiment 2021Sortiment 2022
Belgien21124-7,2 %-1,6 %34030,86 €33446,85 €
Deutschland410+11,3 %+1,3 %32956,85 €33394,85 €
Estland29105-3 %-0,2 %35627,76 €35540,85 €
Finnland52+1,5 %+0,2 %37514,46 €37574,46 €
Frankreich2767-2,1 %-0,4 %33561,85 €33411,85 €
Griechenland123+4,7 %+0,3 %35828,85 €35937,85 €
Irland4037+1,5 %+0,6 %33215,57 €33429,25 €
Italien2938+0,8 %+0,6 %33262,35 €33450,85 €
Lettland29106-3 %-0,2 %35632,76 €35545,85 €
Litauen29105-3 %-0,2 %35632,76 €35545,85 €
Luxemburg1994-6,8 %-1,2 %33892,86 €33446,85 €
Niederlande18124-7,8 %-1,8 %34102,86 €33451,85 €
Österreich410+11,3 %+1,3 %32961,85 €33399,85 €
Portugal23100-5,1 %-1,4 %33944,86 €33464,85 €
Slowakei30231-2,9 %-0,6 %33296,35 €33071,25 €
Slowenien1230-5,5 %-0,4 %34724,85 €34591,83 €
Spanien23100-5 %-1,4 %33934,82 €33456,81 €

Auf den ersten Blick zeigt sich, dass es Länder wie z.B. Deutschland und Österreich gibt, wo Preise ausschließlich erhöht wurden, aber auch Länder, wo Preise vor allem gesenkt wurden. Die mittlere Änderung fällt dabei hierzulande mit über +11 % besonders groß aus – das heißt, wenn ein Produkt teurer wurde, so wurde es deutlich teurer. Es gibt aber auch Länder, wo wesentlich mehr Produkte um einen ähnlich hohen Anteil im Preis gesenkt wurden (etwa Belgien: 124 Produkte um durchschnittlich -10,4 %), allerdings gleichzeitig einige andere Produkte verteuert wurden (wodurch sich z.B. in Belgien insgesamt eine mittlere Änderung von -7,2 % ergibt).

Da unsere Stichprobe insgesamt 438 verschiedene Produkte umfasste, ist aber auch klar, dass in jedem Land die meisten UVPs gleich blieben, weshalb die prozentuale Auswirkung der Änderungen auf das Gesamtsortiment, also auf die Summe aller Preise, sich jeweils im niedrigen einstelligen Prozentbereich bewegt – mal positiv, mal negativ. Interessant ist in diesem Zusammenhang ein Blick auf die Gesamtsumme der überall gelisteten Produkte unserer Stichprobe im jeweiligen Land, die wir in der Tabelle als „Sortiment 2021“ bzw. „Sortiment 2022“ bezeichnet haben. Dieser Gesamtbetrag sinkt in insgesamt elf der betrachteten Länder, steigt hingegen aber nur in sechs Ländern.

Preisanpassungen 2022 Anzahl Mittlere Preisänderung 2

Preisanpassungen 2022 Änderungen Stichprobe Gesamt

Besonders lohnenswert ist auch ein Blick nicht nur auf die Änderung, sondern auf die Endbeträge dieser Gesamtsummen je Land, die ihr oben in der Tabelle findet. Hier zeigt sich nämlich, dass gerade die Länder, die wir im letzten Artikel als „Westeuropa“ im Sinne von LEGO definiert hatten, deutlich näher zusammenrücken und nun fast identische Werte aufweisen, während im Vorjahr noch größere Unterschiede bestanden. Das werden wir uns im folgenden Abschnitt genauer ansehen, denn es zeichnet sich offenbar tatsächlich eine Harmonisierung der Preise ab.

Einen detaillierten Einblick, welche Preise genau sich in welchem Land geändert haben, erhaltet ihr in unserem umfangreichen Excel-Dokument, dessen Darstellung leider den Rahmen dieses Artikels sprengen würde.

Detailauswertung für Westeuropa

Westeuropa Euro

Die grobe Auswertung für dem gesamten Euroraum zeigt bereits, dass viel Bewegung in die Preisstruktur bei LEGO gekommen ist und dass – entgegen unserer Erwartung – insgesamt gesehen die UVPs sogar offenbar leicht gesunken sind, was der allgemeinen Entwicklung am Markt entgegensteht. Auch direkte Konkurrenten von LEGO, etwa Cobi, kündigten kürzlich Preiserhöhungen an. Insofern ist die neue Preisgestaltung bei LEGO, auch wenn wir in Deutschland leider in diesem Fall auf der Verliererseite stehen, für Gesamt-Europa gesehen ebenso überraschend wie erfreulich.

Zwar bleiben gerade die bisherigen Hochpreisländer wie Griechenland und – ganz extrem – Finnland nach wie vor die preislichen Spitzenreiter und mussten sogar noch einige weitere Verteuerungen hinnehmen. Allerdings bezog sich die Aussage im Statement von LEGO hinsichtlich der Preisangleichung ja auch nicht auf ganz, sondern eben nur auf Westeuropa. Wie sich dort die Preise entwickelt haben, haben wir uns natürlich noch einmal im Detail angesehen, auch um zu prüfen, ob sich insgesamt tatsächlich von einer tendenziellen Preissenkung sprechen lässt.

Leider lässt LEGO sich, wie schon erwähnt, nicht in die Karten schauen, was man dort im Sinne des Vertriebs unter „Westeuropa“ versteht – wir mussten deshalb Annahmen treffen. Hierbei haben wir die gleichen Länder wie beim Vergleich im letzten Artikel berücksichtigt, also Belgien, Deutschland, Frankreich, Irland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Portugal und Spanien. Da der D-A-CH-Verband von LEGO oft als gemeinsame Einheit betrachtet wird, haben wir Österreich mit aufgenommen, die Schweiz aber aufgrund der Fremdwährung außen vor gelassen (siehe Abschnitt Länder mit Fremdwährungen).

Für diese Länder haben wir die Preise jedes einzelnen Produkts verglichen, was Erstaunliches zu Tage förderte: Tatsächlich sind seit dem Jahreswechsel für fast alle Produkte die Preise in allen betrachteten Ländern identisch! Während im Jahr 2021 nur 209 der 438 Produkte aus unserer Stichprobe überall in Westeuropa gleich viel kosteten, haben nun 420 von 438 Produkten überall denselben Preis.

Preisanpassungen 2022 Vergleich 2021 Vs 2022 2
Anzahl Produkte mit einheitlicher UVP vs. Anzahl mit unterschiedlichen UVPs in Stichprobe Euroraum West. Hinweis: Eine frühere Version dieser Grafik enthielt links einen Zahlenfehler, wodurch der graue Anteil zu groß war.

LEGO hat also tatsächlich wie angekündigt die Preise für diesen Teil des europäischen Marktes angeglichen und es gibt derzeit nur noch 18 Produkte (aus unserer umfangreichen Stichprobe), bei denen sich die Preise im Euroraum West unterscheiden. Diese Produkte wollen wir mittels der folgenden Tabelle einmal näher analysieren. Am auffälligsten sind hierbei die beiden ersten Sets, nämlich zwei Classic Steineboxen. Hier wurden die Preise angepasst, denn sowohl der Mittelwert als auch die Standardabweichung (ein statistisches Maß für die Streuung um den Mittelwert) sind gesunken, die Preise sind also „näher zusammengerückt“. Allerdings hat LEGO aus unerfindlichen Gründen darauf verzichtet, gerade für diese beiden Sets die Preise zu vereinheitlichen.

Setnr.NameThemaPreis DEPreis Mittel 2021Preis Mittel 2022StAbw. 2021StAbw. 2022
11717Extragroße Steinebox mit BauplattenClassic69,99 €71,99 €70,49 €2,45 €1,50 €
11011LEGO Bausteine- Spaß mit TierenClassic59,99 €63,49 €60,49 €2,29 €1,50 €
42083Bugatti ChironTechnic369,99 €392,99 €392,99 €18,47 €18,47 €
41395FreundschaftsbusFriends69,99 €70,49 €70,49 €1,50 €1,50 €
76385Hogwarts Moment: ZauberkunstunterrichtHarry Potter29,99 €31,49 €31,49 €2,29 €2,29 €
21158Der Panda-KindergartenMinecraft19,99 €22,29 €22,29 €2,37 €2,37 €
30464El Fuegos Stunt-KanoneHidden Side3,99 €3,93 €3,93 €0,17 €0,17 €
45026RöhrenEducation147,99 €149,88 €149,88 €2,33 €2,33 €
45028Meine riesige WeltEducation258,99 €263,32 €263,32 €3,97 €3,97 €
45345LEGO Education SPIKE Essential-SetEducation302,99 €308,99 €308,99 €3,29 €3,29 €
45400LEGO Education BricQ Motion Prime-SetEducation118,99 €119,74 €119,74 €1,79 €1,79 €
45401LEGO Education BricQ Motion Essential-SetEducation118,99 €119,74 €119,74 €1,79 €1,79 €
45609Kleiner LEGO Technic HubEducation208,99 €212,99 €212,99 €2,14 €2,14 €
45678LEGO Education SPIKE Prime-SetEducation396,99 €403,32 €403,32 €6,06 €6,06 €
45507EV3 BerührungssensorMINDSTORMS19,99 €18,79 €18,79 €2,40 €2,40 €
45514EV3 Kabel-PaketMINDSTORMS15,99 €15,40 €15,40 €2,22 €2,22 €
2000409Window Exploration BagSERIOUS PLAY359,99 €360,59 €360,59 €1,79 €1,79 €
2000414Starter SetSERIOUS PLAY24,99 €26,63 €26,63 €0,83 €0,83 €

Bei den folgenden vier Sets aus den Reihen Technic, Friends, Harry Potter und Minecraft lässt sich dies hingegen leicht erklären: Es handelt sich gerade um jene Sets, deren Laufzeit LEGO im letzten Moment verlängerte, weshalb sie wohl nicht in der Neukalkulation des Preisgefüges berücksichtigt wurden, die zu diesem Zeitpunkt bereits erfolgt war. Daher wurden die Preise hier auch überhaupt nicht angepasst. Das LEGO Friends Set 41393 Die große Backshow wurde zwar ebenfalls verlängert, wies aber bereits 2021 überall denselben Preis auf und taucht deshalb nicht in der Tabelle auf. Spannend ist, ob LEGO die Preise der vier Sets im Nachgang noch angleichen wird.

Bei den verbleibenden Produkten handelt es sich um ein Hidden Side Polybag, einige alte Mindstorms-Komponenten sowie diverse Produkte aus dem Serious Play- sowie dem Education-Bereich. Während letztere höchstwahrscheinlich bewusst bei der Preisangleichung ausgeklammert wurden, wurden die Mindstorms-Komponenten und das Polybag vielleicht schlicht vergessen.

Höhere, niedrigere oder gemittelte Preise?

Eine Preisangleichung kann prinzipiell auf drei Arten erfolgen: Die Preise können so angepasst werden, dass sie im Mittel gleich bleiben, steigen, oder sinken. Zwar zeichnete sich bei der bisherigen Auswertung bereits eine Tendenz zur Preisreduktion ab, doch besser lässt sich dies bewerten, wenn man für jedes einzelne Produkt noch zusätzlich vergleicht, wie sich die neue UVP gegenüber dem Mittelwert der europäischen UVPs für dieses Produkt aus dem Vorjahr verhält. Auch dies haben wir ausgewertet und dabei herausgefunden, dass bei 171 Produkten die neue UVP gegenüber dem mittleren Preis aus 2021 gesunken, bei nur 42 Produkten hingegen gestiegen ist.

Dies bestätigt, dass in der Gesamtbetrachtung mehr UVPs günstiger als teurer wurden, allerdings haben wir noch keinen Anhaltspunkt, welche Art von Sets die jeweilige Änderung betraf. Als nächstes haben wir deshalb alle im Mittel gestiegenen und gesunkenen UVPs in Westeuropa nach Preisbereichen gruppiert und dann die Anzahl ermittelt. In den folgenden Diagrammen wurden alle Sets mit einer (neuen) UVP bis maximal 20,- Euro im ersten Balken, mit einer UVP zwischen 20,- und 40,- Euro im zweiten Balken usw. zusammengefasst. Beginnen wir mit einem Blick auf diejenigen Sets, die im Schnitt günstiger geworden sind:

Preisanpassungen 2022 Gesenkter Mittelwert Euro West
Anzahl Sets pro Preisbereich (20- Euro-Schritte). Gezeigt werden die Sets, deren UVP 2022 niedriger liegt als die mittlere UVP im Euroraum West 2021

Hier zeigt sich, dass von den Preissenkungen vor allem Produkte bis 100,- Euro UVP betroffen waren, wobei der Schwerpunkt ganz klar zwischen 20,- und 60,- Euro lag. Einige wenige Ausreißer gab es allerdings auch in wesentlich höhere Preisbereiche. Der Mittelwert der neuen UVPs beträgt inkl. der drei Ausreißer 70,04 Euro, ohne diese 62,89 Euro. Die durchschnittliche Senkung lag bei -3,7 % des alten Mittelwerts bei einer Standardabweichung (also einer statistischen, mittleren Streuung um diesen Durchschnitt) von 1,85 %.

Zusammenfassend wurden also vor allem Sets im niedrigen bis mittleren Preisbereich gesenkt, wobei die typische Senkung sich im mittleren einstelligen Prozentbereich bewegte. Schauen wir uns nun im Vergleich diejenigen Sets an, die im Schnitt teurer wurden.

Preisanpassungen 2022 Erhöhter Mittelwert Euro West
Anzahl Sets pro Preisbereich (20- Euro-Schritte). Gezeigt werden die Sets, deren UVP 2022 höher liegt als die mittlere UVP im Euroraum West 2021

Bei den Sets, die tendenziell einer Preiserhöhung unterlagen, fällt zweierlei sofort auf: Der Schwerpunkt lag hier in einem höheren Preisbereich rund um 100,- Euro, es gibt allerdings zwei weitere kleine Peaks unter 20,- und zwischen 240,- und 260,- Euro. Der Mittelwert der neuen UVPs beträgt inkl. des Ausreißers 118,94 Euro, ohne diesen 112,09 Euro. Die durchschnittliche Steigerung der alten, mittlere UVP lag bei +5,93 % bei einer Standardabweichung von 4,82 %. Das bedeutet, dass hier die Werte sehr viel stärker verteilt waren als bei den Preissenkungen, so gab es etwa elf Sets, die im Mittel um über 10 % teurer wurden, aber auch neun Sets. wo die durchschnittliche Teuerung 2 % oder weniger betrug.

Aufgrund der wesentlich geringeren Anzahl verteuerter als vergünstigter Sets (42 Sets gegenüber 171) ist das zweite Diagramm zwar etwas weniger aussagekräftig, aber es lässt sich dennoch eindeutig die Tendenz ablesen, dass vor allem Sets teurer wurden, die sich vorher ohnehin schon in höheren Preissegmenten bei LEGO bewegt hatten. Auch fielen die Preisänderungen hier tendenziell prozentual höher aus.

Preisentwicklung pro Themenwelt

Nachdem wir nun ein Gefühl dafür entwickelt haben, wo die preislichen Schwerpunkte der Änderungen lagen, kommen wir zum nächsten Punkt der Auswertung: den inhaltlichen Schwerpunkten, also den Themenwelten. Hier interessierte uns, ob es bestimmte Reihen gab, die besonders (oder gar ausschließlich) von Verteuerungen oder Vergünstigungen betroffen waren, ob LEGO also entschieden hatte, die Preisrelation der verschiedenen Themenwelten untereinander zu verschieben.

Auch hierzu haben wir ein Diagramm angefertigt, das für alle betroffenen Reihen die Anzahl der im Mittel vergünstigten (Grau) mit der Anzahl der im Mittel verteuerten Sets (Rot) gegenüberstellt. Erfreulicherweise gab es keine einzige Themenwelt, deren geänderte UVPs ausschließlich über, dafür aber gleich 13, deren neue UVPs ausschließlich unter dem bisherigen mittleren Preis angesetzt wurden.

Preisanpassungen 2022 Änderung Nach Themenwelt
Gegenüberstellung der Anzahl der Sets, die in einer bestimmten Themenwelt eine Preissteigerung bzw. eine Preissenkung erfahren haben. Grundlage: Vergleich UVP 2022 mit mittlerer UVP des Euroraumes West 2021

Zumeist wurden in den Themenwelten wesentlich mehr Sets im westeuropäischen Mittel vergünstigt als verteuert. Die einzige Ausnahme bildet die Creator Expert-Reihe, wo sich die Anzahl der Preiserhöhungen und -senkungen die Waage hält. Auch bei der LEGO Technic-Reihe wurde nur ein Set mehr vergünstigt als verteuert. Bei diesen beiden Themenwelten wollen wir uns deshalb auch noch die konkreten Preisänderungen ansehen. Beginnen wir mit den Creator Expert Sets:

Setnr.NameMittel 2021UVP 2022Diff. €Diff. %
10270Buchhandlung159,99 €179,99 €+20,- €+12,5 %
10273Geisterhaus auf dem Jahrmarkt229,99 €249,99 €+20,- €+8,7 %
10272Old Trafford- Manchester United269,99 €279,99 €+10,- €+3,7 %
10266NASA Apollo 11 Mondlandefähre96,49 €99,99 €+3,50 €+3,6 %
10255Stadtleben251,99 €259,99 €+8,- €+3,2 %
10265Ford Mustang136,99 €139,99 €+3,- €+2,2 %
10290Pickup128,99 €129,99 €+1,- €+0,8 %
10295Porsche 911138,99 €139,99 €+1,- €+0,7 %
10274Ghostbusters ECTO-1199,99 €199,99 €0,- €0 %
10278Polizeistation179,99 €179,99 €0,- €0 %
10283NASA-Spaceshuttle Discovery179,99 €179,99 €0,- €0 %
10284Camp Nou Stadion329,99 €329,99 €0,- €0 %
10294LEGO Titanic629,99 €629,99 €0,- €0 %
10276Kolosseum499,99 €499,99 €0,- €0 %
10271Fiat 50082,49 €79,99 €-2,50 €-3 %
10282adidas Originals Superstar92,99 €89,99 €-3,- €-3,2 %
10292Friends Apartments154,99 €149,99 €-5,- €-3,2 %
10289Paradiesvogelblume104,99 €99,99 €-5,- €-4,8 %
10291Queer Eye - Das Loft der Fab 5104,99 €99,99 €-5,- €-4,8 %
10280Blumenstrauß53,29 €49,99 €-3,30 €-6,2 %
10281Bonsai Baum53,29 €49,99 €-3,30 €-6,2 %
10293Besuch des Weihnachtsmanns95,99 €89,99 €-6,- €-6,3 %

Hier wurden acht Sets im Mittel verteuert, acht vergünstigt und sechs Sets aus unserer Stichprobe blieben konstant. Die Preiserhöhungen sind prozentual breiter gestreut als die -senkungen. Wer alle betrachteten Produkte kauft, muss 2022 im Vergleich zur Summe der mittleren UVPs 2021 zwar etwa 33,40 Euro mehr bezahlen, dies entspricht aber nur einer mittleren Verteuerung von 0,8% – im Großen und Ganzen bleibt die Creator Expert-Reihe also preislich in Westeuropa auf dem Vorjahresniveau.

Verhält es sich bei LEGO Technic ebenso? Dazu werfen wir ebenfalls einen Blick auf die konkreten Preisänderungen in unserer Stichprobe:

Setnr.NameMittel 2021UVP 2022Diff. €Diff. %
42110Land Rover Defender179,99 €199,99 €+20,- €+11,1 %
42128Schwerlast-Abschleppwagen152,99 €169,99 €+17,- €+11,1 %
42115Lamborghini Sián FKP 37379,99 €399,99 €+20,- €+5,3 %
42096Porsche 911 RSR153,49 €159,99 €+6,50 €+4,2 %
42114Knickgelenkter Volvo-Dumper (6x6)249,99 €259,99 €+10,- €+4 %
42083Bugatti Chiron392,99 €392,99 €0,- €0 %
42107Ducati Panigale V4 R59,99 €59,99 €0,- €0 %
42116Kompaktlader9,99 €9,99 €0,- €0 %
42117Rennflugzeug9,99 €9,99 €0,- €0 %
42118Monster Jam Grave Digger19,99 €19,99 €0,- €0 %
42119Monster Jam Max-D19,99 €19,99 €0,- €0 %
42124Geländewagen129,99 €129,99 €0,- €0 %
42125Ferrari 488 GTE AF Corse #51179,99 €179,99 €0,- €0 %
421294x4 Mercedes-Benz Zetros Offroad-Truck299,99 €299,99 €0,- €0 %
42131Appgesteuerter Cat D11 Bulldozer449,99 €449,99 €0,- €0 %
42126Ford F-150 Raptor144,99 €139,99 €-5,- €-3,4 %
42122Jeep Wrangler51,79 €49,99 €-1,80 €-3,5 %
42123McLaren Senna GTR51,79 €49,99 €-1,80 €-3,5 %
42121Hydraulikbagger41,49 €39,99 €-1,50 €-3,6 %
42111Dom's Dodge Charger104,49 €99,99 €-4,50 €-4,3 %
42120Luftkissenboot für Rettungseinsätze31,49 €29,99 €-1,50 €-4,8 %

Dort ergibt sich auf den ersten Blick ein sehr ähnliches Bild, allerdings fällt auf, dass die Preissteigerungen (5 Sets) prozentual deutlich höher angesetzt sind als die Senkungen (6 Sets). Insgesamt muss ein Technic-Sammler, der alle Sets der Stichprobe kaufen möchte, im Jahr 2022 ca. 57,40 Euro mehr bezahlen als im Vergleich zur Summe der mittleren UVPs des Vorjahres. Dies entspricht einer mittleren Verteuerung von 1,8% – die LEGO Technic-Reihe wird also tatsächlich im westeuropäischen Durchschnitt etwas teurer.

Bestehendes Sortiment vs. Neuheiten

Alle obigen Auswertungen bezogen sich auf das bestehende Sortiment, also auf Sets und sonstige Produkte, die seit mindestens letztem Jahr bei LEGO erhältlich sind. Wenn aber in Westeuropa schon für diese Produkte die Preise in allen Ländern angeglichen wurden, so wäre es zu erwarten, dass auch die LEGO 2022 Neuheiten gleich von Beginn an in all diesen Märkten zur gleichen UVP angeboten werden.

Wir haben deshalb unseren Datenabruf auch für die Neuheiten durchgeführt, was diese Vermutung bestätigt: Sämtliche LEGO 2022 Neuheiten aus dem Januar haben in allen Ländern des Euroraums West die gleiche UVP (also in Belgien, Deutschland, Frankreich, Irland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Portugal und Spanien). Dies erklärt wohl auch, warum manche neuen Produkte bestimmter Reihen von vielen LEGO Fans als ungewöhnlich teuer empfunden wurden, denn auch hier greift wieder die Tatsache, dass Deutschland im europäischen Vergleich bisher stets zu den günstigsten LEGO Ländern gehörte.

Länder mit Fremdwährungen

Wie euch bestimmt schon aufgefallen ist, haben wir bei unserer Analyse Länder mit Fremdwährungen außen vor gelassen und diese Daten auch nicht abgerufen, da Wechselkurs-Effekte die Auswertung möglichweise verfälscht hätten.

Bei Brickset hat Huw allerdings bereits eine Übersicht der Preisänderungen in Großbritannien gepostet. Zwar moniert sein Artikel, dass eine konsistente Angleichung an die restlichen europäischen Preise nicht erkennbar sei, allerdings liegen dieser Aussage nach unserem Verständnis noch die alten Euro-Preise zugrunde. Vergleicht man mit den neuen UVPs, so ist auch in Großbritannien eine Angleichung erkennbar, denn bei 109 der von uns verglichenen 138 Preisänderungen verringern diese den Unterschied zur neuen Euro-UVP, wohingegen die Differenz nur bei 29 Sets steigt. Identisch sind die neuen UK-Preise zwar nicht, aber der Unterschied zum Euro-Preis liegt bei durchschnittlich gut 4%, wobei es nur wenige Ausreißer gibt.

Konkrete Preisanpassungen in Deutschland

Nach den „globalen“ Auswertungen interessierte uns natürlich besonders, inwieweit unsere Vorhersagen für die konkreten Preisänderungen in Deutschland zugetroffen hatten. Und wie so oft liegen hier Freud und Leid dicht beisammen: Zwar stellten sich alle unsere Informationen sowohl was die nicht-exklusiven als auch was die exklusiven Sets betrifft als korrekt heraus, was uns natürlich freut. Leider bedeutet dies aber auch, dass in Deutschland und Österreich als einzigen Ländern tatsächlich ausschließlich Preissteigerungen, aber keine -senkungen stattgefunden haben.

Insgesamt wurden hierzulande 41 Sets im Preis erhöht, nämlich die 39 bereits von uns prognostizierten sowie zusätzlich der LEGO Technic 42096 Porsche 911 RSR und der LEGO Star Wars 75288 AT-AT. Die zwischenzeitlich kolportierte Preiserhöhung der LEGO Creator 31120 Mittelalterlichen Burg konnten wir anhand unserer Daten zu keinem Zeitpunkt nachvollziehen, und sie ist nun auch nicht eingetreten. Nachfolgend findet ihr noch einmal eine aktualisierte Gesamtübersicht der in Deutschland und Österreich von der Preisanpassung betroffenen Sets, getrennt nach (teil-)exklusiven und regulären Sets.

(Teil-)exklusive Sets

BildSetnr.TitelUVP altUVP neuPlusRelease
LEGO 21056 Taj Mahal21056Taj Mahal99,99 €119,99 €20 %2021, 06
LEGO 75316 Mandalorian Starfighter75316Mandalorian Starfighter59,99 €69,99 €17 %2021, 08
LEGO 21319 Central Perk21319Central Perk69,99 €79,99 €14 %2019, 09
LEGO 75955 Hogwarts Express75955Hogwarts Express79,99 €89,99 €13 %2018, 08
LEGO 10270 Buchhandlung10270Buchhandlung159,99 €179,99 €13 %2020, 01
LEGO 10266 NASA Apollo 11 Mondlandefähre10266NASA Apollo 11 Mondlandefähre89,99 €99,99 €11 %2019, 06
LEGO 10273 Geisterhaus auf dem Jahrmarkt10273Geisterhaus auf dem Jahrmarkt229,99 €249,99 €9 %2020, 06
LEGO 10255 Stadtleben10255Stadtleben239,99 €259,99 €8 %2017, 01
LEGO 10265 Ford Mustang10265Ford Mustang129,99 €139,99 €8 %2019, 03
LEGO 10295 Porsche 91110295Porsche 911129,99 €139,99 €8 %2021, 03
LEGO 71043 Schloss Hogwarts71043Schloss Hogwarts399,99 €419,99 €5 %2018, 09
LEGO 10272 Old Trafford- Manchester United10272Old Trafford- Manchester United269,99 €279,99 €4 %2020, 02

Reguläre Sets

BildSetnr.ThemaTitelUVP altUVP neuTeurer
LEGO 10956 Erlebnispark10956DUPLOErlebnispark99,99 €119,99 €20%
LEGO 31109 Piratenschiff31109Creator 3-in-1Piratenschiff99,99 €119,99 €20%
LEGO 75255 Yoda75255Star WarsYoda99,99 €119,99 €20%
LEGO 60282 Mobile Feuerwehreinsatzzentrale60282CityMobile Feuerwehreinsatzzentrale49,99 €59,99 €20%
LEGO 10952 Scheune, Traktor und Tierpflege10952DUPLOScheune, Traktor und Tierpflege59,99 €69,99 €17%
LEGO 21166 Die verlassene Mine21166MinecraftDie verlassene Mine19,99 €22,99 €15%
LEGO 21167 Der Handelsplatz21167MinecraftDer Handelsplatz19,99 €22,99 €15%
LEGO 76191 Infinity Handschuh76191MarvelInfinity Handschuh69,99 €79,99 €14%
LEGO 42128 Schwerlast-Abschleppwagen42128TechnicSchwerlast-Abschleppwagen149,99 €169,99 €13%
LEGO 42110 Land Rover Defender42110TechnicLand Rover Defender179,99 €199,99 €11%
LEGO 41685 Magische Jahrmarktachterbahn41685FriendsMagische Jahrmarktachterbahn89,99 €99,99 €11%
LEGO 60295 Stuntshow-Arena60295CityStuntshow-Arena89,99 €99,99 €11%
LEGO 75948 Hogwarts Uhrenturm75948Harry PotterHogwarts Uhrenturm89,99 €99,99 €11%
LEGO 10698 LEGO Große Bausteine-Box10698ClassicLEGO Große Bausteine-Box44,99 €49,99 €11%
LEGO 10947 Rennwagen10947DUPLORennwagen44,99 €49,99 €11%
LEGO 11014 Steinebox mit Rädern11014ClassicSteinebox mit Rädern44,99 €49,99 €11%
LEGO 41681 Wohnmobil- und Segelbootausflug41681FriendsWohnmobil- und Segelbootausflug44,99 €49,99 €11%
LEGO 41688 Magischer Wohnwagen41688FriendsMagischer Wohnwagen44,99 €49,99 €11%
LEGO 60205 Schienen60205CitySchienen17,99 €19,99 €11%
LEGO 71755 Tempel des unendlichen Ozeans71755NINJAGOTempel des unendlichen Ozeans99,99 €109,99 €10%
LEGO 10933 Große Baustelle mit Licht und Ton10933DUPLOGroße Baustelle mit Licht und Ton119,99 €129,99 €8%
LEGO 41682 Heartlake City Schule41682FriendsHeartlake City Schule64,99 €69,99 €8%
LEGO 41683 Reiterhof im Wald41683FriendsReiterhof im Wald64,99 €69,99 €8%
LEGO 42096 Technic Porsche 911 RSR42096TechnicPorsche 911 RSR149,99 €159,99 €7%
LEGO 75288 Box75288Star WarsAT-AT149,99 €159,99 €7%
LEGO 43196 Belles Schloss43196DisneyBelles Schloss79,99 €84,99 €6%
LEGO 71739 Ultraschall-Raider71739NINJAGOUltraschall-Raider84,99 €89,99 €6%
LEGO 42115 Lamborghini Sián FKP 3742115TechnicLamborghini Sián FKP 37379,99 €399,99 €5%
LEGO 42114 Knickgelenkter Volvo-Dumper (6x6)42114TechnicKnickgelenkter Volvo-Dumper (6x6)249,99 €259,99 €4%

Auswirkungen auf die Händler

Die betrachteten Preisangleichungen bezogen sich stets auf die UVP, doch was ist mit den Händlerpreisen? Deren Einkaufspreise sind zwar im Großen und Ganzen proportional zur UVP, aber werden nun z.B. in Deutschland auch die Preiserhöhungen an sie weitergegeben? Hierzu haben wir Rücksprache mit einigen deutschen Händlern gehalten, und die kurze Antwort lautet: Ja, das werden sie.

Steigt eine UVP, so steigt der Einkaufspreis proportional mit. Als Kompensation hat LEGO allerdings die Einkaufspreise bei vielen Produkten, deren UVP in Deutschland gleich bleibt, auch leicht gesenkt. Die genauen Zahlen können wir euch aus Vertraulichkeitsgründen natürlich nicht zeigen, aber zusammengefasst lässt sich sagen, dass einige Sets auch im Einkauf wesentlich teurer, dafür aber viele Sets ein wenig günstiger werden. Insgesamt steigen die Einkaufspreise der Händler analog zu den deutschen Endkundenpreisen leicht an.

Fazit

Zugegeben: Wir waren skeptisch. Nachdem für den deutschen Markt im vergangenen Jahr ausschließlich Preiserhöhungen durchgesickert waren und diese teils deutlich über dem europäischen Mittel, teils sogar über dem bisherigen Maximalpreis lagen, befürchteten wir statt der von LEGO versprochenen Preisangleichung eine effektive Preiserhöhung in ganz Europa. Umso mehr freut es uns nun, sagen zu können: Diese Sorge war unbegründet.

Leider ist es zwar tatsächlich so, dass die deutschen und österreichischen Kunden zukünftig etwas tiefer in die Tasche greifen müssen, denn hier kam es ausschließlich zu Preiserhöhungen. In Anbetracht der in diesen Ländern besonders starken Rabattierung der meisten Sets im Einzelhandel sollte das allerdings zu verschmerzen sein, wenngleich die betroffenen Sets natürlich unbestritten dadurch noch etwas mehr zum Luxusartikel werden. Allerdings ist dies alles, gemessen an den Preisen, die unsere europäischen Nachbarn schon seit Jahren zahlen mussten, noch Jammern auf hohem Niveau, und für genau diese Länder ist es umso erfreulicher, dass LEGO tatsächlich viele Sets im Preis gesenkt hat.

LEGO hat also tatsächlich sein mit der zweiten Pressemeldung gegebenes Versprechen eingelöst, dass eine westeuropäische Preisangleichung in beide Richtungen stattfinden würde. Jetzt ahnen wir auch, warum das erste Statement der deutschen Presseabteilung seinerzeit als „nicht korrekt“ von Billund zurückgerufen würde. Dort hatte LEGO nämlich „für den deutschsprachigen Raum“ eine „höhere Preisempfehlung für einige Sets, aber auch eine Senkung für andere Produkte“ zugesichert – was, wie wir nun wissen, nur für andere Länder galt.

Insgesamt können wir auf Basis der von uns analysierten Stichprobe europaweit betrachtet keine effektive Preiserhöhung des Sortiments feststellen, sondern im Gegenteil eine leichte Senkung. Wie sich dies alles auf das Preisgefüge im deutschen Einzelhandel auswirken wird, bleibt abzuwarten – hoffen wir für die Händler, dass in Summe durch die vielen kleinen Einkaufspreis-Reduktionen der anderen Artikel (oft im Cent-Bereich) ein wenig mehr Marge hängenbleiben wird.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Preiserhöhungen hierzulande – die für sich alleine genommen zwar nachvollziehbar gewesen wären, in Anbetracht der Rekordumsätze von LEGO und einiger Qualitätsthemen aber einen sehr schalen Beigeschmack gehabt hätten – nun etwas leichter zu akzeptieren sind. Zwar freut man sich als Kunde immer über den besten Preis, aber unsere europäischen Nachbarn sollen schließlich auch Freude an den bunten Bausteinen aus Billund haben.

Wie denkt ihr über die Angleichung der europäischen LEGO Preise? Seid ihr auch überrascht, wie konsequent LEGO diese für Westeuropa umgesetzt hat? Habt ihr anhand der Excel-Dateien noch weitere interessante Aspekte herausgefunden? Tauscht euch gerne im Kommentarbereich aus!

Avatar
Über Jens Herwig 332 Artikel
Mag verzerrte Gitarren, LEGO und Enten. Wollte so sein wie MacGyver, ist aber nur Physiker geworden. Erweckung aus den Dark Ages durch den Technic Unimog. Liebt alte Sets und hat ein Aquazone-Diorama im Wohnzimmer stehen.
guest
222 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare