LEGO Ideas Ergebnisse: The Office und Jazz Quartett werden offizielle Sets der 1. Review Phase 2021, weiteres Set wird noch geprüft!

LEGO Ideas 1 Review 2021 Titel 03

Soeben hat das LEGO Ideas Team die um einen Tag verschobenen Ergebnisse der 1. Review Phase 2021 bekannt gegeben und damit angekündigt, welche Sets aus der Rekordrunde mit 57 Entwürfen nun als offizielle Sets umgesetzt werden. Und dabei ist eine ziemliche Überraschung, denn das Thema von einem der Entwürfe wurde in der Vergangenheit schon mehrfach abgelehnt.

LEGO hatte die Entscheidung gestern überraschend um einen Tag verschoben und zur Vertröstung im LEGO Ideas Blog noch ein Gewinnspiel veranstaltet. Nun wurden die Ergebnisse ebenfalls im hauseigenen Blog bekannt gegeben. Und somit steht nun fest: Die Entwürfe zu The Office und das Jazz Quartett werden als offizielle Ideas Sets umgesetzt! Darüber hinaus wird eine Umsetzung des Entwurfes von Schneewittchen und die Sieben Zwerge noch geprüft – eine Entscheidung zu diesem Set soll in der kommenden Review-Phase Anfang 2022 fallen.

LEGO Ideas The Office

LEGO Ideas Jazz Quartet

Der Entwurf zum Jazz Quartett ist übrigens nicht neu, sondern wurde schon im Rahmen des Music to our Ears Wettbewerbs erstellt und konnte im Wettbewerb damals den zweiten Platz belegen. Offiziell umgesetzt wurde aus dem Contest allerdings die Fender Stratocaster, wodurch das Jazz Quartett jetzt das zweite offizielle Ideas Set wird, das im Rahmen des Wettbewerbs entstand.

Überraschend ist an den Ergebnissen aber vor allem, dass die extrem beliebte amerikanische Comedy-Mockumentary „The Office“ nun tatsächlich umgesetzt wird. Realität wird nun die Version vom User „Lego The Office“, der seinen Entwurf nun schon zum zweiten mal einreichte. Insgesamt handelt es sich um den vierten 10K-Entwurf zur Serie, die zu den beliebtesten Comedy-Serien der Welt gehört. Bisher hatte LEGO den Entwürfen immer Absagen erteilt und hat sich nun scheinbar umentschieden.

Besonders bitter dürfte das für den Fanddesigner SoGenius106 sein, der ebenfalls in dieser Review-Runde einen erfolgreichen 10K-Entwurf zu The Office einreichte, der nun aber abgelehnt wurde. Auch der Designer theoffice_lego, der den ersten 10K-Entwurf zu „The Office“ erstellt hat, dürfte sich vermutlich ärgern.

Auch beim Entwurf von Schneewittchen und die Sieben Zwerge handelte es sich um den zweiten (erfolgreichen) Anlauf zu diesem Thema, der aber immerhin vom selben Fandesigner umgesetzt wurde. Hier steht die Umsetzung allerdings ja noch in den Sternen.

LEGO Ideas Sieben Zwerge

Damit stehen jetzt insgesamt noch 8 LEGO Ideas Sets für die kommenden Monate und Jahre aus. Während das LEGO Ideas 21330 Kevin allein zu Haus schon in wenigen Tagen angekündigt werden dürfte, erscheinen die restlichen Sets vermutlich erst im Jahr 2022 oder auch erst 2023.

Die LEGO Designer werden jetzt damit beginnen die beiden neuen Entwürfe zu überarbeiten und daraus offizielle Sets zu gestalten, die später im Jahr 2022 oder auch erst im Jahr 2023 erscheinen werden. Wie immer wird LEGO dabei mal mehr und mal weniger von den Fan-Entwürfen abweichen.

Vermutlich wird es auch diesmal wieder viele enttäuschte Unterstützer und Fans geben, denn rund 96,5% der insgesamt 57 Entwürfe werden nicht umgesetzt und dementsprechend werden ein Großteil der Unterstützer ihren Favoriten wohl nicht als offizielles Set in Händen halten. Leider wurde auch dem von Jonas designten Wikingerschiff eine Absage erteilt, was uns zwar spätestens seit den Gerüchten um die LEGO Creator 3-in-1 Sets für das kommende Jahr nicht überrascht, was aber natürlich trotzdem schade ist. Das Schiff lässt sich allerdings dank der schon dafür erstellten und kostenlos verfügbaren Anleitung bereits jetzt nachbauen.

Was denkt ihr von den Ergebnissen der 1. LEGO Ideas Review Phase 2021? Hat das LEGO Ideas Team aus eurer Sicht vielversprechende Entwürfe ausgewählt? Was denkt ihr darüber, dass nach mehrfacher Absage nun endlich das amerikanische „The Office“ umgesetzt wird? Diskutiert die Ergebnisse gerne in den Kommentaren!

Über Lukas Kurth 1804 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 30 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

201 Kommentare

    • Irgendwie hab ich mit diesen Sets gerechnet, weswegen ich jetzt auch nicht enttäuscht sein kann. Hätte noch auf die Geige gesetzt, aber die kommt bestimmt auch noch mal. Ist doch in letzter Zeit der Kurs von Lego, auf Life Style Objekte und Sitcoms zu setzen, glaube auch nicht, das sich das so schnell ändern wird. Für den Rest gibt es ja noch das Bricklink Program, dort kann Lego ohne viel Risiko doch viel eher die Ritter und Eisenbahnfreunde bedienen.

  1. Meh, dann hoffe ich mal, dass die Baba Yaga es mal zum Bricklink Design Wettbewerb schafft, und freue mich, dass Jonas die Bauanleitung für das Schiff zur freien Verfügung stellt:)

    • Die Rechte des Designs liegen durch die Einreichung jetzt (leider) bei Lego. Da wird nichts kommen, da er es nicht veröffentlichen darf.

      Du kannst nur versuchen, aus den Bildern Reverse-Engineering zu betreiben und es selbst nachzubauen.

      • Nein, das stimmt nicht ganz. Jonas darf die Bauanleitung sehr wohl veröffentlichen (und tut das auch die ganze Zeit schon seit der Einreichung). Er darf nur kein Geld dafür verlangen.

        • Ah. Das war mir nicht bewusst, dass Lego das erlaubt. Ich habe die Terms of Service immer nur so verstanden, dass Bilder und generelle „Informationen“ erlaubt sind, aber keine Bauanleitungen. Die ToS sind da sehr vage formuliert, zumal die kommerzielle Building Instructions unten explizit verboten werden.

          Dass Lego zumindest die komplett unentgeltliche Verbreitung duldet, ist es zumindest ein Trost. Aber dass man sämtliche Rechte abtreten muss und man an seiner eigenen Schöpfung bloß eine „widerrufbare Lizenz“ erhält, ist halt schon hart.

          • Naja, es ist aber auch irgendwo verständlich, schließlich will LEGO aus dem Design ja ein echtes Set machen und da muss denen das Zeug schon „gehören“. Und wenn sie das nicht tun, dann bekommst du die Rechte zumindest 3 Jahre nach Ablehnung wieder zurück.

  2. Jazz Quartett hat mich überrascht, finde ich ein schönes Set. The Office wird ja viel Geld bringen (sowie Schneewittchen), also logisch das man das gewählt hat. Schade dass der Scania nicht sein wird.

    • Ernsthaft? Office?!? :$
      Die Runde ist eine extrem hohe Enttäuschung. Statt des Schneewittchen hätten man auch lieber Baba Jaga sich trauen können.
      *aargh*

          • Ne, ist nur eine langweilige amerikanische Soap Opera.

            Nachdem Lego die letzten Male auch die ganzen Fernsehrserien-Sets umgesetzt hat, war das Ergebnis nicht überaschend.

            Mit der ursprünglichen Idee von Ideas und abwechslungreichen Sets hat das dann leider nichts mehr zu tun.

            Naja, dann komme ich wenigstens nicht in Versuchung für Lego Geld aus dem Fenster zu schmeißen. 😉

  3. Das Jazzquartett finde ich gelungen und dem Ideas-Konzept zuträglich. Aber mit Office das nächste TV-Format?! Es gab so viele tolle Entwürfe, anscheinend muss Bricklink wieder die Lego-Fans bedienen während der vermeintliche Mainstream die TV-Serien bekommt.

  4. Mhh schade meine Favoriten sind mal wieder nicht dabei. Ich hoffe auch sehr das es dann ein weiteres bricklink Designerprogramm geben wird für die anderen Entwürfe.

  5. Bin auch etwas enttäuscht denn die zwei Sets interessieren mich überhaupt nicht. Wenn Schneewittchen umgesetzt wird wäre das aber richtig geil, finde das Set top gelungen und es kennt auch sogut wie jeder 🙂

  6. Da hat man mal wieder die schlechtesten Sets der ganzen Phase ausgewählt. So langsam sollten sie aufhören TV Studios über Ideas rauszubringen. Das hat nämlich schon länger nichts mehr mit Ideas zu tun (genau genommen seit dem ersten Set zu diesem Thema). Wenn Lego die trotzdem bringen soll, sollen sie halt eine Serie wie bei den Modulars draus machen. Jedes Jahr gibt es ein Set zu einer bekannten Serie und gut ist es. Da haben sie für das nächste Jahrzehnt Material. So wird wieder irgendeine Kulisse gebaut und ein paar passende Figuren dazu.

    Am Ende wieder viel Geld gespart. Von den kommenden Sets interessiert mich nur Kevin und ggf. der Globus.

    Aktuelles Fazit -> Ideas war mal deutlich stärker. Seit der Pirate Bay und der Schmiede geht es jetzt eher bergab.

    • Edit:

      Ich finde auch, Lego sollte so ehrlich sein und z.B. die ganzen Modular ähnlichen Sets gar nicht erst in die Reviews lassen. Hier verraten sie ja kein Geschäftsgeheimnis, dass es jedes Jahr ein Modular gibt und z.B. über Ideas nie eines realisiert werden wird. Generell hoffe ich, dass das Ideas System mal etwas überarbeitet wird. z.B. alles über 10k qualifiziert sich und es kann weiter abgestimmt werden. Für jedes Review gibt es 15 Plätze. Erreichen mehr als 15 Projekte die 10k, kommen die rein, die die meisten Stimmen sammeln konnten. dann sieht man ggf auch ob ein Set eher 10.025 oder 23.514 Votes bekommt.

      • Wäre für Lego keine gute Lösung. Mann will ja gerade die Review Phase haben um für sich entscheiden zu können. Wenns nen begrenztes Rennen wäre, würden einfach gerade populäre Ideen mit großen Communitys bevorteilt. Nur weil es ne Idee schnell viele Votes hatte, heißt es nicht, dass es 1-2 Jahre später die Grundlage für ein gut verkäufliches Produkt ist.

      • Den Ball kann man aber auch den Einreichern zurück spielen. Warum reicht man ein Modular ein wenn klar ist dass es eh nicht kommen wird?

        Das mit den schlechtesten Sets ist aber einfach Geschmacksache. Ich finde das Jazz Quartett toll, mit the Office kann ich auch garnichts anfangen. Bei so vielen Vorlagen ist es klar, dass viele enttäuscht sein werden.

    • Also ich empfinde es auch als sehr ärgerlich, dass wieder eine Serie porträtiert wird. Da ist meiner Meinung nach kein eigenes “Gedankengut“ dabei. Lego scheint sich wohl wirklich nur noch für Geld zu interessieren….

    • aber gerade das jazz-quartett ist doch Ideas in Reinform …
      Neue Stilistik, neues Thema, mit vorhandenem Material schön auf den Punkt gebracht.
      Ich wüsste jetzt nicht wie sich das von anderen „echten“ Ideas-Entwürfen (also eben genau nicht die Serien/Lizenz-Sachen) unterscheiden sollte.

      (Pirate bay und Schmiede sind toll, aber halt eine Nummer größer, nicht jedes Ideas-Set muss ein 200€-Ding sein.)

  7. Keine einzige Burg dabei, schon eine Leistung.
    LEGO Burgen sind wie Pizza, am besten selbstgemacht. 😛

    Immerhin Geld gespart, aber viel Spaß allen Leuten die mit den Sets etwas anfangen können.

  8. TOTAL DISAPPOINTMENT FOR THE RESULT!

    „Jazz Quartet“
    „The Office“

    and a review of „Snow White and The Seven Dwarfs“ …

    Perhaps the only understandable is that of Jazz. The others just don’t. Without words. Many more promising projects have been discarded, as usual.

  9. Das „the office“ umgesetzt wird ist meiner Meinung nach ein Schlag ins Gesicht aller anderen Projekte.
    Das sieht so lieblos und schlecht aus wie ich, wenn montags der Wecker klingelt.
    Da gibt es so viele Projekte, die mit Leidenschaft erstellt wurden und dann nimmt Lego einfach nur die nächste Serie…

    • IDEAS hat halt nichts mehr damit zu tun, ob eine Idee mit einer kreativen Bautechnik oder dem Einsatz besonderer Elemente umgesetzt wurde. Bis auf wenige Ausnahmen haben die umgesetzten Sets doch nichts mehr mit dem Fan-Entwurf zu tun, abgesehen vom Namen und der groben Idee. Eigentlich bräuchte man doch gar keinen Entwurf aus Lego mehr einzureichen. Die Vorschläge dienen doch höchstens als Inspiration, im Grunde könnte man auch einfach Zeichnungen und Textdokumente einreichen.

  10. Das ist dann das erste Mal, dass eine IDEAS-Runde an mir vorbei geht, aber macht nix: Home Alone wird teuer genug nächsten Monat – und Globus und Kicker werde ich mir auch kaufen…

  11. Für mich 2 der schlechtesten Modelle die zur Auswahl standen. Neutral betrachtet ist das Jazz Quartett eine originelle Idee, während das Office eine einfallslose und langweilige Umsetzung einer TV Sendung ist.
    Lego hätte ruhig etwas mittelalterliches umsetzen können, mit all den mittelalterlichen Sets in dieser Runde.

    • Ich verstehe es auch nicht. Lego sollte doch das AFOL-Interesse am Mideaval-Thema erkennen. Und so viel was auf dem Gebiet präsentiert wird, könnte man ein eigenes Ideas Mideaval starten… ☹️

  12. Man muss ja sagen, dass das Jazz Quartett einfach herrausragend gebaut ist. Leider sammle ich eigentlich nur Sets in Minifigurengröße, von daher ist das wohl nix für mich.
    The Office hab ich nie gesehen und „nur“ ein Büro ist dann doch erstmal zu wenig bis jetzt, aber das habe ich bei Friends auch gesagt 😀 .
    Ich bin sehr gespannt auf die Umsetztungen, und ich freu mich extrem, wenn die anderen Sets evtl. zu BrickLink kommen. Baba Yagas Hütte will ich unbeding! Generell ist die Quallität der einsendungen sehr sehr hoch und ich hab kurz durchgezählt, 15 Einsendungen würde ich einfach sofort kaufen, ohne mit der Wimper zu zucken. Durch das Designerprogramm ist es für mich jetzt nicht mehr ganz so tragisch, wenn meine Lieblinge es nicht mehr schaffen, das war eine sehr gute Entscheidung von Lego es für Fans doch noch erreichbar zu machen!

  13. Dass es jetzt schon wieder eine Serienkulisse geworden ist, ist einfach nur traurig. Das Jazz Quartett interessiert mich persönlich null, aber es ist wenigstens kreativ. Schneewittchen würde ich mir vermutlich sogar holen, wenn es umgesetzt wird.

  14. Leider sehr sehr enttäuschend 🙁

    Mir kommt es mehr und mehr so vor als trifft die Entscheidungen das Ideas Team nicht mehr eigenständig, bei so einer Fülle an Möglichkeiten und Potenzial wird wieder ein Sitcom Set genommen, dass kann doch für die (zukünftigen) Designer nicht befriedigend sein ?! Ich hoffe jetzt das zeitnah auf Bricklink, aber wenn es so weitergeht sehe ich schwarz für Ideas samt der Motivation von talentierten Designer hier ihren Beitrag zu leisten.

  15. Gleich vorweg, ich freue mich für jeden Legofan der/die Freude an Jazz oder besagter Serie hat.
    Leider ist beides überhaupt nicht mein Geschmack und ich bin echt enttäuscht für die vielen genialen Entwürfe mit Riesenpotenzial die es nicht geschafft haben… allen voran das großartige Wikingerlangboot von Jonas, genauso aber die tollen Eisenbahnentwürfe die wieder mal nicht angenommen wurden. Sehr schade, für mich ist eigentlich überhaupt nichts dabei dieses Jahr bisher dadurch – außer evtl noch Home Alone und Sonic.

  16. Schade, dass diese Sets genommen wurden. Noch langweiliger hätten diese nicht sein können. Sehr enttäuschend. Es werden sich hoffentlich einige daran erfreuen können. Mein Fall ist es nicht, so hab ich zumindest Geld gespart.

  17. Naja. Das Jazz-Quartett ist auf jeden Fall ein schönes Set, auch wenn ich es wahrscheinlich selbst nicht brauche. Aber ein nettes IDEAS-Ding, das auch ziemlich gute Chancen hatte und sicher zu den besseren Vorschlägen gehört.

    The Office ist hingegen komplett für’n Ar… und es setzt auch einen ziemlich problematischen Präzedenzfall, oder eigentlich sogar zwei. Zum einen zeigt es, dass 500 mal den selben Quatsch einreichen tatsächlich hilft. Aber naja, Serie halt, hat sich LEGO ja doch irgendwie dran fest gefressen. Aber zum anderen ist es ja besonders kritisch, da es zwei Entwürfe zum Thema gibt. Ich weiß nicht, warum LEGO sich da ausgerechnet jetzt für entschiedet und in dieses Hornissennest sticht. Da müssen sie den Entwurf wirklich 1-zu-1 exakt nachbauen, sonst würde ich als SoGenius106 auch einen Aufstand machen.

    Das Schneewittchen-Ding ist okay. Passt auch irgendwie in LEGOs IDEAS-Linie nach Winnie Pooh und der allgemeinen Disneyfizierung. Der Entwurf sieht auch nett aus.

    • Wenn 500 mal der gleiche Quatsch eingereicht wird, dann zeigt das ja zumindest ein gewisses Interesse an einem Thema. Der Entwurf von The Office wird aber wohl nicht so umgesetzt, dafür sind doch viel zu viele Minifiguren in dem Set und man kann es m.M.n. noch ansprechender gestalten.
      Ich glaube allgemein stellt sich Lego jetzt mehr auf den Amerikanischen Raum ein, ist schon sehr auffällig wieviele Sachen die in USA bekannt sind und in Europa weniger da jetzt kommen.
      Naja, ich seh es sportlich. Zumindest hilft mir die Auswahl nun wirklich nicht mehr alles von Ideas zu sammeln nur des Sammelns wegen.

      • Naja sicher, man schüttelt den Kopf und die Welt dreht sich weiter. Ich kauf auch bei weitem nicht alles von IDEAS und ich hätte ohnehin nur an einem einzigen Entwurf dieser Runde echtes Interesse gehabt. Und es sind auch bei den bereits akzeptierten noch ein paar Sachen in Arbeit, auf die ich mich freue.

        Aber komisch wird das trotzdem noch mit dem zweiten abgelehnten Entwurf. Wenn dann die Leute immer kommen, es ginge ja um die Idee und nicht den exakten Entwurf, dann muss man schon fragen warum der Sieg nicht auf beide aufgeteilt wird (oder man gleich den Office-Beitrag vor tausend Jahren genommen hat).

  18. Auch für mich sehr enttäuschend. Das Jazz Quartet ist zwar cool aber einfach nicht meins. Und mit den Fernsehseriensets kann ich eh nichts anfangen. Zumal ich die Office-Umsetzung extem unspektakulär finde.
    Die 7 Zwerge könnten interessant werden, falls sie umgesetzt werden.
    Es wundert mich, dass sie nichts von den kleineren Vorschlägen aus gewählt haben. Die Sukulenten hätten sich super bei den Blumen eingreiht. Der Fahrradweg wäre eine super Ergänzung fürs neue Straßensystem gewesen. Jonas‘ Schiff tauere ich ein wenig nach, weil es echt toll war. Ich bin auf das Creator Modell gespannt aber ich gehe davon aus, dass es weniger detailliert ist.

    Naja, ich sehs positiv, wieder Geld gespart. Meine Wunschliste ist so oder so lang genug.

  19. Das Zwergenhaus könnte als Mittelalter-Bauernhaus herhalten. Ich hoffe, dass die Zwerge, falls sie denn kommen, Torsos bekommen, die auch für Mittelalter-Zivilisten passen.

  20. Cool, eine Umsetzung eines Sitcom-Sets einer Serie, die seit 8 Jahren nicht mehr läuft. Das ist natürlich originell und trifft den Zahn der Zeit.
    Die Jazz-Musiker sind vielleicht ganz ansehnlich. Mal sehen. Vielleicht ist das auch eine Chance, weniger Sets kaufen zu müssen.

  21. Gefühlt das x-te TV-Serien Ideas-Set. Wenn das so weitergeht, kann man Ideas auch abschaffen und eine Themenreihe „TV-Series“ einführen. Hat für mich wenig mit Ideas zu tun. Das Jazz Quartett ist nett, aber nichts für mich. Irgendwie wird die Ideas Reihe langsam langweilig für mich.

  22. Schade das es nicht das Wikingerschiff geworden ist.
    Ich glaube so ein Schiff hätte nur funktioniert mit vielen Wikingern und die hätte es bei Lego nicht gegeben. Das Verhältnis Steineanzahl zu Minifiguren wäre schon sehr Minifigurenlastig gewesen und damit dementsprechend teuer.
    Außerdem fand ich es auch sehr filigran gebaut, da hätte Lego viel ändern müssen um das einigermaßen spieltauglich zu machen.
    Das Jazz Quartett sieht zumindest interessant aus, ich kann mir aber nicht vorstellen, dass ich es mir kaufe. Mit the Office kann ich gar nichts anfangen, Stromberg wäre eher mein Fall gewesen.
    Die 7 Zwerge hingegen finde ich klasse und hoffe noch auf eine Umsetzung.

  23. Ich es echt schade um Jonas‘ tollen Entwurf! 😕 Leider war es mach der Ankündigung des 3-in-1 Wikinger Schiffs absehbar. Dann starte ich einfach mit dem Re-Brick von Jonas Schiff.😇

    Die ausgewählten Sets sind nicht so interessant für mich! Da fällt das verzichten leicht. 😅

    • Ein Re-Brick von Jonas Langschiff kann ich wirklich nur empfehlen und wünsche dir viel Spaß dabei. Denn die Bauanleitung ist super und das Ergebnis TOP.👍

  24. Friends, Seinfeld, Sesamstraße, Queer Eye… jetzt the office

    Langsam ist aber auch mal gut mit TV Appartements/Kulissen

    Ideas bietet doch so tolle Entwürfe und Möglichkeiten. Schade….

  25. Was für ne Enttäuschung…ok, das Jazz Quartett begeistert mich zwar als Saxophonisten äußerst und ich hatte das auch unterstützt…aber die Entscheidung für theOffice finde ich zum einen äußerst vorhersehbar, langweilig und uninspiriert.
    Man geht den Weg weiter, irgendwelche Serien, die AFOLs gerne geschaut haben (oder immer noch tun) als Studio-Set umzusetzen…sehr einfallslos…auch wenn ich selbst bisher alle Studio-Sets habe (kaufkräftige Zielgruppe ist halt da).
    Die Entscheidung geht immer weiter voll auf Richtung Kapital und zu Lasten der Kreativität.
    Das Quartett deckt gerade so ein Mindestmaß an Kreativität ab, dass es immer noch dem AFOL zumutbar ist, das Modell Lifestylemäßig im Wohnzimmerregal zu platzieren.

    Fragwürdig bleibt, ob diese Fokussierung auf AFOLs nachhaltig ist. Die Verbindung zum Nachwuchs geht flöten, der sich doch eher auf bespielbare Modelle fokussiert und zur Entwicklung der Kreativität auf Modelle angewiesen sind, die ihnen die Möglichkeiten aufzeigen, die mit Klemmbausteinen möglich sind. Da durch immer neuere Steine die Möglichkeiten ins scheinbar unendliche steigen, sollten kreativere Modelle mehr Beachtung geschenkt werden.

  26. Das Jazz-Set ist schon echt gut gemacht, mir gefällt der Stil, Konzept und die Umsetzung. Sieht klasse aus. Leider kann ich dem Musik-Genre bisher NULL abgewinnen, daher verzichte ich auf einen Kauf.

    The Office? Sagt mir wie die meisten amerikanischen TV-Formate absolut nichts, nie gesehen, auch nicht beim TV zappen. Aber bin seit jahrzehnten kein großer TV Zuschauer, liegt wohl darin begründet. Ergo, nichts für mich das Set.

    Die 7 Zwerge hingegen fand ich in ihrer Umsetzung schon recht ansprechend, eine Umsetzung wäre schön, und damit auch das einzige Set aus der Runde was ich mir zulegen würde.

    Abschließend muss ich sagen, dass viele tolle und großartige Sets es deutlich eher verdient hätten umgesetzt zu werden, aber ich kann verstehen dass Lego Geld machen will und das geht mit den obigen Formaten recht gut. Jazz war zwar nie Mainstream und ich glaube auch das die meisten Anhänger doch in den USA zu finden sind. Alle 2 (3) kommenden Sets aus der Runde scheinen für mich eher auf den US Markt zugeschnitten. Für mich eine der enttäuschenden Runden von IDEAS.

  27. Interessant, wie unterschiedlich die Meinungen hier diesmal auseinander gehen.

    Jazz Quartet war mein absoluter Favorit und wird bei originalgetreuer Umsetzung ein Pflichtkauf.

    The Office ist Quark. Und dass sie eins auswählen und das andere Modell komplett leer ausgeht, halte ich für sehr grenzwertig. Schließlich hatte auch die zweite Einreichung sicherlich seinen Anteil daran, dass man sich überhaupt für das Thema entschieden hat und qualitativ auch kein großer Unterschied zu erkennen ist.

    Der entscheidende Unterschied zw. den beiden Version sind die beiden zusätzlichen Räume in der nun gewählten Variante. Wenn sie es nicht genau so umsetzen, hat LEGO ein großes Rechtfertigungsproblem dem anderen MOCer gegenüber.

  28. Wenn man nichts Nettes zu sagen hat, soll man ja bekanntlich gar nichts sagen … auf der anderen Seite wünschte sich unser aller Lieblingsmanipulator mehr Kommentare der Ultras im Blog … was für ein Dilemma …
    Ich hab doch nur zwei dinge gewollt, LEGO, Jonas‘ Schiff und the X-Files 😥
    The Office ist mir komplett egal, hab ich nie gesehen, aber wenn es eine nettes Appartement ist, eignet es sich vielleicht zum Umbauen.
    Die Musiker sind mir sogar noch egaler.
    Na gut, mehr Geld übrig für Mauersteine 😅

    • StoneWarane Ultras!!!!!

      Jonas‘ Schiff wäre super gewesen. ja..
      Es gab so viel tolle Entwürfe. Zugegeben – das Jazz Quartett ist nett – aber es gab so so so viel andere tolle Dinge. Dinge, die die Ideas Idee eben förerten. Wie die Buchstützen. Super Idee!

    • Oh ja, gar nicht gesehen. Akte X wurde ja auch abgelehnt.
      😢😢😢 sehr sehr schade, das wäre sooooo cool gewesen.
      Habe die Übersicht verloren was jetzt alles abgelehnt wurde, so viel ist das.

  29. Wow, da lag ich mal ziemlich falsch mit meiner Annahme, dass diesmal keine Lizenz-Sets genommen werden. 😂

    Ich hätte niemals erwartet, dass es einer der The Office-Ideen schafft. Offensichtlich sind die TV-Serien-Sets sehr erfolgreich und The Office hat 2023 ja zehnjähriges Finale-Jubiläum – und früher als 2023 dürften die Sets dieser Review-Phase auch nicht erscheinen. The Office hat ein große und treue Fan-Gemeinde, gerade im anglo-amerikanischen Raum, die Clips des immer noch gepflegten offiziellen YouTube-Kanals von The Office haben zig-millionenfache Aufrufe, und da will Lego sicherlich auch die Nicht-AFOLs als Zielgruppe ansprechen, da diese sehr Merchandise-empfänglich sind, siehe die zig The Office Funko Pops. Ich werde mir das Set wohl auch zulegen. Das mit den gleichzeitig zwei The Office-Ideen in der Reviewphase ist natürlich blöd, aber meiner Meinung nach wurde der bessere der beiden genommen.

    Als kompletter Jazz-Nullversteher sagt mir das Jazz Quartett auch nicht zu, aber meinem Jazz-verrückten Schwiegervater könnte man das vielleicht mal schenken. 😁

    Tja, und das Schneewittchen-Haus reiht sich in die lose Serie der Disney- bzw. Kinderserien-Umsetzungen. Jetzt auch nicht unbedingt meins, aber hier spielt wohl auch die leichter zu bekommende Disney-Lizenz und die riesige Disney-Fangemeinde eine Rolle. Außerdem hat Schneewittchen und die sieben Zwerge 2022 85-jähriges Jubiläum – könnte auch noch klappen.

    Ja, sehr schade, dass es das Wikingerschiff von Jonas nicht geworden ist, aber war schon zu erwarten, gerade nach dem Creator 3-in-1-Wikingerschiff-Leak. Mal sehen, ob ich das jetzt auch dank der Anleitung mir selbst zusammen rebricke oder auf eine zukünftige BrickLink Designer Program-Runde hoffe.

    Insgesamt sollte man einfach seine Erwartungen und vor allem Anforderungen an Ideas runterschrauben, dass dort nur die eigenen Favoriten gewinnen dürfen, damit es eine Daseinsberechtigung hat. Es gibt nun mal auch andere Interessensbereiche als die eigenen.

  30. Hm, The Office? Fand ich ehrlich gesagt einen der schlechtesten Entwürfe. Für meinen Geschmack ein recht lieb- und ideenlos gestaltetes Set, das sich vermutlich fast jeder AFOL aus der vorhandenen Teilen so oder so ähnlich selber bauen kann. Scheinbar braucht man momentan nur die Kulisse einer Fernsehserie nachzubauen und schon hat man gute Chancen, mit seiner „Idee“ im Regal zu landen.

    Das Jazz-Quartett trifft zwar auch nicht meinen Geschmack, aber das finde ich zumindest kreativ und toll umgesetzt.

    Naja, egal. Gibt inzwischen eh mehr schöne Releases pro Jahr, als ich mir leisten kann. Von daher ist es mir und meinem Lego-Regal am Ende dann doch ziemlich egal, was gewinnt. 😉

    • Ja der andere Office Entwurf war deutlich besser als dieser, schade dass dieser Entwurf über den anderen gewonnen hat.

      Es muss hier deutlich mehr überarbeitet werden, damits n gutes set wird. Allerdings hat dieser Entwurf vlt. Gewonnen, weil er mehr Figuren und Räume einschließt 🤔 anderseits hat lego bei Friends sehr viele Nebenräume auch weggelassen

      • Gar so sehr überarbeiten sollte man es aber vielleicht nicht, sonst sieht er am Ende noch wie der abgelehnte Entwurf aus und dann gande uns (und LEGO) Gott. 😉

  31. Nix dabei für mich. Aber offensichtlich laufen ja diese TV-Serien-Kulissen-Sets ganz gut – werden immer wieder ins Review gevoted und es gibt ja auch schon paar am Markt, da kann ich es so halb verstehen das da immer was dazu kommt, aber mich persönlich langweilt es, ist einfach nichts für mich…

    Die Jazz Musiker sind auch nicht mein Geschmack, aber ist immerhin etwas „Neues“.

  32. Fernsehserien-Sets scheinen sich gut zu verkaufen. Ist ja Ok, wenn man solche Ideen aussucht und kein Risiko eingeht. Vielleicht wurde somit erst die Wahl des Jazz-Set möglich, da das Risiko bei diesem Set mit dem Office Set ausgeglichen werden kann.

  33. Mit dem Jazz Quartett könnte ich mich, wenn es vernünftig umgesetzt wird, durchaus anfreunden. Der Entwurf passt sehr gut zu Ideas.

    Aber schon wieder eine Sitcom- Filmkulisse? Ernsthaft? Davon hatten wir doch in den letzten Jahren schon mehr als ein halbes Dutzend. Das McAllister Haus ist noch nicht mal draußen und schon wird der nächste Entwurf zu der Thematik ausgewählt?
    Für mich komplett unverständlich.

    Da wäre deutlich mehr Ideas Potential drin gewesen. Auswahl war schließlich mehr als genug da.

    Bleibt zu hoffen, dass der ein oder andere Entwurf vielleicht noch über Bricklink verwirklicht wird.

    • Was du, stellvertretend für viele andere, speziell deutsche Fans, nicht verstehen wollt: erfolgreiche US Sitcoms haben eine imense Fanbase die hohe Absatzzahlen garantiert.

      Das Friends erfolgreich war sollte selbst dem deutschen Publikum nicht im Verborgenen geblieben sein.

      Seinfeld war in USA noch erfolgreicher. Netflix hat gerade eine halbe Milliarde gezahlt um Seinfeld für 5 Jahren streamen zu dürfen.

      The Office US war nicht umsonst das 3. oder 4.mal im Review. Auch hier gibt eine riesiege Fanbase für eine sehr sehr gute Sitcom.

      Verzeihung, eure Burgen, Praten und Spacesets sind sicher schön, aber weltweit gesehen interessiert es doch keine mehr. Für sehr schöne Sets von Nischenthemen empfehle ich die Produkte von Bluebrixx und Co.

      • Das sich der Mist verkaufen wird, steht ja auch außer Frage. Die Ernüchterung, dass es bei IDEAS wirklich nur darum und sonst überhaupt gar nix geht, ist wohl eher das Problem.

      • @Hans

        Ich beziehe mich mal auf folgende Aussage deinerseits:
        „Verzeihung, eure Burgen, Praten und Spacesets sind sicher schön, aber weltweit gesehen interessiert es doch keine mehr. Für sehr schöne Sets von Nischenthemen empfehle ich die Produkte von Bluebrixx und Co.“

        Also:
        Ich denke es sind definitiv keine Nischenhemen, auch nicht weltweit.
        Das wurde eindrücklich durch das weltweite Voting zum Jubiläumsset gezeigt.
        Weiter kann man sehr gut sehen, wie zum Beispiel die Retrosets oder Teile entsprechender Themen weltweit hoch gehandelt werden: Beispiel Burgen und Burgenzubehör nach Asien. Dazu interessant die Erfahrungen zB von den Augustin Brothers.
        Dein Statement finde ich daher sehr subjektiv und eindimensional.

        Zumal zum anderen der „Hinweis“ auf die Sets von Bluebrixx an der Stelle einfach auch mindestens für diejenigen irrelevant ist, die sich nicht für Bausteine anderer Hersteller interessieren. Um es jetzt mal positiv zu formulieren.

      • Verzeihung, „Mist‘, nicht „Müll“, Vier Buchstabwn, unterste Schublade, fängt mit „M“ an, da kann man schon mal durcheinanserkommen …

      • Wenn diese ganzen Sitcomsets ach so erfolgreich sind, dann soll Lego ne eigene Serie draus machen und das Geld mitnehmen. Aber es kann doch nicht Sinn von Ideas sein zukünftig in jeder zweiten irgendeine Sitcom Kulisse auszuwählen. Außerdem hat Lego auch außerhalb von Ideas sehr ähnlich konzipierte Sets außerhalb von Ideas im Portfolio (Queereye, FriendsApartments,usw). Allein das müsste solche Vorschläge eigentlich von vornherein außen vor sein lassen müssen.

        Deiner Logik der Gewinnmaximierung nach, müsste auch jede Runde etwas Modular kompatibeles dabei sein. Die Serie läuft ja auch wie geschnitten Brot und das sogar Weltweit.

    • Vielleicht kommt das McAllister House zum Reboot des Films. Wäre nicht verwunderlich, wenn Disney und Lego sich bei der Copyright-Anfrage zu diesem Entwurf entsprechend verständigt hätten.

  34. Bin auch nur eher semi erfreut über die Entscheidungen.

    Jazz – Joa, nette Idee und bei der Musik laufe ich auch nicht weg, löst aber keinen Haben-Wollen-Reflex in mir aus.

    Office – Nuff said. Als ob ein Meme umgesetzt wird, so oft, wie es dafür schon Vorschläge gab. Als nächstes kommt noch ein UCS Lands… oh*

    Schneewittchen – Nett, aber nicht meins.

    *auf den Speeder freue ich mich aber ☺️

  35. Mich hat die Entscheidung von LEGO etwas überrascht, finde da gab es andere Projekte mit viel mehr Potenzial…..Würde mir wahrscheinlich nichts von den 2-3 Sets (wenn das dritte Set dabei wäre) holen. Umso mehr bin ich auf das Set Home Alone gespannt.. LG

  36. Lizenzsets sind immer so eine Sache, grade TV- und Filmlizenzen können je nach Firma fair bepreist oder bescheuert hoch sein. Dann dürften natürlich auch alle Modelle rausfliegen die mit aktuellen Lego-Serien konkurrieren und schon haben wir deutlich weniger Auswahl…

  37. Leider wiederholt es sich in letzter Zeit regelmäßig, dass am Ende einer Reviewrunde mit vielen starken und interessanten Entwürfen nur ein „naja“ übrig bleibt und ein „wieder Geld gespart“. So ist es auch bei den diesmaligen Gewinnern. Das finde ich eigentlich sehr schade bei so vielen tollen Ideen.

  38. Bin positiver überrascht als ich dachte. Hatte eher mit sowas wie King Tut oder den Sukkulenten gerechnet. Vorallem nachdem „the Office“ schon einmal im Review war.

  39. Wenn die „The Office“ nicht genommem hätten, hätte es mich sehr gewundert – hätte darauf gewettet das es nach sovielen Anläufen und vorallem nach der Lego Ofensiver der Sitcom Sets von Friends , Seinfeld und co MUSSTE es eigentlich durchkommen, ansonsten wäre Lego Gefahr gelaufen das sie es noch 10 Jahre in Ideas mitschleppen^^

    Ich hoffe, das es die 7 Zwerge auch noch schaffen, da liegen sicher noch Gespräche mit Disney an, aber wenn sie Winnie Puh durchbekommen haben, wird Disney den Teufel tun und hier die Lizenz verweigern – Lego und Disney sind feste Partner und die werden froh sein, wenn Lego noch mehr „Themen“ mit ins Programm nehmen^^

    • Brauchen die für Schneewittchen überhaupt eine Lizenz? Ist doch ein altes Grimm-Märchen anno 18.., das nur von Disney mal verfilmt wurde – auch Lizenzkostenfrei…

      • Sowas ließe sich im Nachgang sicherlich gerichtlich klären – aber warum einen langjährigen Partner mit viel Marktmacht vor den Kopf stoßen (da hängt außer Prinzessinnen ja etwa auch Star Wars dran), wenn eine Lizenz in Griffweite ist und nur die Details noch nicht schriftlich fixiert wurden?

  40. Als ich in der PushUp Nachricht das Ergebnis gesehen hatte, war ich doch schon überrascht. Bei dieser Auswahl und dann das?!
    Ich dachte wenigstens haben sie jetzt beide Office Entwürfe gewürdigt, aber halt nein. Die haben allen Ernstes nur eine Office-Idee genommen und die andere nicht? Hallo Lego geht’s noch?
    Was ist denn bitte schön der Grund warum der eine nicht genommen wird?
    Dachte auch eigentlich das Thema Fernsehserien sollte jetzt zumindest bei Ideas durch sein. Schließlich gibt es jetzt ja bei Creator Expert mit dem Friends und QuerEye Apartment ja schon den Anfang einer kleinen Serie.
    Zum Jazz Quartett. Sehr schön gebaut, ist nicht so ganz meins aber für Ideas kann ich damit gut leben. Das ist ok. Bin mal gespannt ob das fertige Set auch ein Quartett besitzt oder ob es zum Trio runtergespart wird.
    Also mein Fazit, bei so einer Fülle von Entwürfen ziehen die wirklich das Office Set und dann noch nicht mal beide. Man kann nur mit dem Kopf schütteln.

    Aber wenn Serien Lego bei Ideas so gut finden, sollte man wirklich mal selber aktiv werden. Vielleicht setze ich mich am Wochenende mal hin, nehme eine 4×10 Platte, baue hinten eine Wand, stelle noch drei Minifiguren rein und schreibe drunter „Ein Colt für alle Fälle“ und stelle das bei Ideas rein. Sollte als Idee ja ausreichen. Vielleicht noch ein zweites Set in anderen Farben mit „Trio mit vier Fäusten“ und schon habe ich zwei Projekte am Start. Dann noch eine Version mit „MacGyver“, „A-Team“, „Magnum“, „Remington Steel“, „Simon & Simon“, …..
    Ich glaube das wird voll auf Ideas abgehen. Mehr brauch es ja nicht. Macht alle mit!
    Oh Mann, ich kann nicht mehr, wo sind die Valium?

  41. Meine Meinung findet sich zigfach schon in dem Kommentaren hier wieder. Ich bin ziemlich enttäuscht.
    @Lukas: ich fände ein Voting zur News ganz cool. Dann könntet ihr (und wir als Leser auch) so eine Gesamtstimmung erfragen. Die scheint hier deutlich negativ, ein Voting hätte aber bestimmt besseren Feedbackcharakter, auch für Lego Ideas.

    • Was genau würde denn ein Voting bringen? Noch mehr Bestätigung, dass man zur coolen Gruppe gehört, die es natürlich mal wieder viel besser weiß als das Lego Ideas Board, was als Lego Ideas-Set kommen soll und vor allem kommen kann?

      Dem Lego Ideas Board ist doch bewusst, dass sie mit jeder Review-Entscheidung einen Großteil der Beteiligten enttäuschen müssen, man muss sich einfach mal den Text durchlesen, den sie bei den abgelehnten Sets posten. Mittlerweile müsste es doch jeder wissen, der sich für Ideas interessiert, dass das kein reines Wunschkonzert ist.

      • Warum so negativ? Es hat hier keiner ein reines Wunschkonzert verlangt und bei einer Abstimmung geht es nicht zwingend um Besserwisser oder ‚coole Gruppen‘, sondern eine Übersicht, wie die Leute hier zur Auswahl / den Sets stehen bzw. diese kaufen (würden). Hier sind ja immerhin die potentiellen Käufer.

        • Wie gesagt, was genau soll denn bei so einer Umfrage genau für eine neue Erkenntnis rauskommen? Dass die Mehrheit enttäuscht ist und eigentlich andere Ideas-Entwürfe als Set haben wollte? Das ist dem Lego Ideas Board, wie gesagt, auch so bewusst.

          • Ich glaube es geht weniger darum, den IDEAS-Leuten irgendeine Art Feedback zu bieten als mehr darum, zu wissen wie die breite StoneWars-Leserschaft abseits der Kommentare so über die Resultate denkt.

          • @ Rauy:

            Ich zitiere mal den ursprünglichen Kommentar dieser Diskussion: „Die scheint hier deutlich negativ, ein Voting hätte aber bestimmt besseren Feedbackcharakter, auch für Lego Ideas.“ Es ging also genau darum, eine Art Feedback für Lego Ideas zu liefern. 😉

          • In anbetracht der Tatsache, dass Lukas da wenig machen kann und die IDEAS-Mitarbeiter kaum StoneWars lesen ist das zwar eine mögliche, aber nicht die einzige und auch eine eher unwahrscheinliche, Interpretation dieses Nebensatzes. Aber sei’s drum.

  42. Da bleibt wirklich nur zu hoffen, das die anderen Sets aus Kannibalisierungsgründen abgelehnt würden und Lego hat Burgen und Co Welten in der Pipeline.

  43. Ich mag weder die Musikrichtung Jazz noch den Ideas entwurf – mit dem Office kann ich auch nix anfangen… aber egal 😀 die Fender hat mir das Jahr versüßt 🙂

  44. Das Jazz Set sieht gut aus und passt aktuell ja ganz gut ins Musikthema. Da ich diese Art von Musik nicht höre wird es nix für mich.

    The Office ist für Lego einfach ein vorhersehbarer Erfolg. Die Serie hat viele Anhänger. Daher hat es mich nicht sonderlich gewundert.

    Für mich ist es diesmal eine günstige Runde :-). Ich hoffe einfach nur das irgendwann doch mal eine schöne Burg den Zuschlag bekommt. Bin da noch ein wenig klassisch unterwegs 😀

  45. Ich finde es aber interessant zu sehen, für wie viele Leute das Jazz-Set nicht infrage kommt, weil sie kein Jazz hören. Ich hätte eigentlich nicht geglaubt, dass bei so einem Set der Musikgeschmack vorranging etwas damit zu tun hat, ob man es Set schön findet oder gar kauft. Das schien mir angesichts diverser anderer Kriterien nach denen man Sets und Entwürfe und deren Kaufentscheidung beurteilen könnte eigentlich relativ untergeordnet. Zumindest als Kaufablehnung, als Kaufanreiz kann es anderherum sicher helfen Jazz zu mögen.

    • Für mich muss bei so einem Display-Set schon ein gewisser Bezug zum dargestellten Thema bei mir da sein. Die Jazz Quartet-Idee ist sicherlich als Lego-Modell gut gemacht, aber wenn ich mit Jazz oder Instrumenten insgesamt nichts anfangen kann, interessiert mich persönlich auch ein Lego-Set nicht, das diese darstellen soll.

    • Die Vorliebe oder Abneigung der Musik spielt bei mir jedenfalls für den möglichen Set-Kaufwunsch keine sehr große Rolle und ein Lego-Set führt da auch nicht wegen Gefallen oder Mißfallen zur Änderung meines Musikgeschmackes. Bei Filmen, Serien, Themen,…, die ich mag, erleichtert es den Kaufwunsch eines Sets etwas, aber für mich Häßliches bleibt auch dann im Laden stehen. Ein für mich schönes Set kann mal Interesse an etwas mir noch Unbekanntem wecken oder auch einfach völlig losgelöst vom Metabezug den Weg zu mir finden. Da sind bei mir andere naheliegende Kriterien oft sehr entscheidender. Mal sehen, ob uns langfristig das Bricklink Desinger Program noch ein paar der nun unerfüllten Wünsche erfüllt.

  46. Nicht schon wieder eine Serie. Vielleicht schafft es Schneewittchen doch noch. Ansonsten Geld gespart. Als nächstes dann bitte die Golden Girls und die schrecklich nette Familie.

    • Haha, lustig. Hab deinen Kommentar erst jetzt gesehen. Hab nämlich grad auch kommentiert, dass ich als nächstes die Golden Girls vermute?! 😂

  47. LEGO will nicht, dass ein bereits umgesetztes Thema bei Ideas wiederholt wird, bringt aber eine Film-Kulisse nach der anderen. Da lässt man sich scheinbar wirklich von den Verkaufzahlen blenden, die durch Part-out entstehen.

  48. Ich kann mit den beiden nun gewählten Sets auch nichts anfangen. Von „The Office“ habe ich bis zu dem Ideas-Set noch nie was von gehört gehabt (und wir streamen so einiges…) und bei allem Respekt für die schöne Idee sehen mir die Jazz-Leute von der Optik her doch zu sehr nach kindlichem Entwurf aus…

    Bei Schneewittchen hoffe ich mal, dass Lego es nicht schafft das Set mit nur 5 Minifigs auszustatten – weil die ja so teuer sind 😉

  49. Völlig uninteressant für mich. Total langweilig, die Ergebnisse.
    The Office … wie ermüdend.
    Was kommt als nächstes?
    Golden Girls?
    Two and a half man?
    How I met your mother?
    Monk? (Teilzahl: genau 100)

    Langsam gehen mir diese Sitcom-Kulissen auf den Keks.
    Aber naja, wird schon Abnehmer finden?! Ich jedoch hab Gott sei Dank Geld gespart …

    Asterix & Obelix war mein Favorit! 😉

    • Ich vermute, ein Monk-Set hätte eher 88 Teile, den 100 sieht so unsymmetrisch aus ;). Aber warum nicht, wenn es interessant gestaltet wird. Ideas sollte es meiner Meinung nach auch nicht mit den Vorgaben und Ansprüchen übertreiben, solange es keine rechtliche oder schwerwiegende andere Gründe dafür gibt.

  50. 1x spitze – die Bauweise der Jazzer war so bisher noch nicht (von Lego) gesehen – wenn das nicht kaputt-überarbeitet wird, wird das klasse, ganz egal ob man Jazz mag oder nicht. Wird gekauft – weil ich Ideas mag, weil ich die Bauweise mag, und (zweitrangig) weil ich Jazz manchmal mag.

    1x nicht-schon-wieder – Serien-Kulissen sind jetzt wirklich nichts mehr was „Ideas“ schreien würde … in einer Lego-Fans-Serie kann sowas ja bis zur totalen Ödnis ausexerziert werden, wo ein paar Sammler alles und die jeweiligen Serien-Fans das ihre kaufen können – aber dafür Plätze bei Ideas zu blockieren ist irgendwie schade. Ganz egal wie das umgesetzt werden wird, ich weiß jetzt schon dass mir der Gedanke „Boah aber das ist jetzt mal eine echt frische Idee!“ nicht durch den Kopf schießen wird.

  51. Das wird eine billige Runde, das ist alles nichts für mich. Die Kulissen haben mich schon bei Serien, die ich gesehen habe, nie gereizt (Big Bang), da werde ich mir die x-te Variante nicht zulegen, wenn ich noch keine einzige Folge gesehen habe. Aber alleine, dass es das schon als x-te Variante gibt, spricht gegen den Gedanken von ideas. Dann sollen sie es als separate Serie rausbringen und keine Entwürfe mehr bei ideas zulassen. Schneewittchen mag nett gemacht sein, hat aber auf ideas auch nichts mehr verloren, da gab es auch schon was. Das Quartett ist immerhin etwas anderes und geht in die richtige Richtung. Ist nur leider die falsche Musik für mich, eine Metalband würd ich eher nehmen

  52. Lass das mal den Papa bauen, der Papa baut das gut!
    Könnte bitte Jemand jetzt schon die MOCs von Stromberg, Ernie und Co. bei JB und BricksOfMaze einreichen, damit diese rechtzeitig zum Erscheinen vom OFFICE als limitiertem Fan-Pack dazukommen?
    Ich freu mich. Ehrlich.

    Das Jazz-Dings ist Schrott. Dann doch lieber ne Großraumdisco mit Scooter.

    • Schrott weil … ?

      Die neuartige Bauweise ist ja ziemlich elegant für den Minimalismus der dahinter steckt. Reduziert auf die Essenz statt Teile-Opulenz, aber mit ganz klarem Stil und Teileauswahl, das ist nicht einfach mit irgendwas zusammengesteckt und-geht-schon. (die Skatepark-Skater aus dem Olympia-Sport-Wettbewerb sind ja vom gleichen MOCer, auch dort ist sein Stil sofort zu erkennen, macht sonst niemand in der Form.)

      Oder ist Jazz = Schrott?

  53. Ich bin auch enttäuscht davon was Lego da ausgewählt hat.. ich hoffe auf Schneewittchen und die 7 Zwerge. Ansonsten finde ich, das Ideas seit der Pirate Bay und der Schmiede schleichend schlechter wird.

    Naja, immer positiv bleibe, der Geldbeutel wird geschont 🙂

  54. Hm, schade. Also hat man als Fandesigner die besten Chancen seinen Entwurf umgesetzt zu bekommen, wenn eine Serie, eine Sitcom oder ein Film – am besten eine weltweit oder insbesondere in den USA bekannte und beliebte – eingereicht wird >.<" Die Fanbase ist ja da und für LEGO keine schwierige oder übermäßig aufwändige Arbeit eine Wand mit ein paar Figuren aufzustellen. Dazu zeitgleich die Sicherheit zu haben, dass sehr viel Gewinn abfällt, weil wegen Fanbase. Low Effort and muchos $$$! Die Entscheidung des IDEAS-Teams lässt mich einfach kopfschüttelnd zurück. Sollen sie doch gleich eine eigene TV-Serienreihe ins Portfolio aufnehmen. Und dass sie sich das jetzt angetan haben, einen 'The Office'-Entwurf über den anderen auszusuchen ist nicht gerade sehr klug gewesen. Fair wäre in diesem Fall gewesen, beide Fandesigner zu beteiligen. Aber mit Fairness sieht es LEGO bei sich sowieso nicht so eng.

    Hatte ja eher auf die Totenmaske des Tutanchamun und die Violine getippt. Bei der Maske wären aber wohl viel zu viele neue Teile in metallic gold nötig gewesen. Insofern ist die Wahl mit dem Jazz-Quartett doch die bessere als Lifestyle-Dekoobjekt-Skulptur gewesen. Und eine relativ unauffällige, verglichen mit einer güldenen Maske. Bin mal auf die Umsetzung gespannt und ob sie den ein oder anderen Musiker einsparen werden, weil das Budget mal wieder so knapp bemessen ist. Ich lasse mich mal überraschen. Und sollte die Umsetzung gut werden, kann ich mir vorstellen, die Musiker bei mir Einzug halten zu lassen.

    Was die Violine betrifft, so wären das wohl zu viele Instrumente auf einmal gewesen, und dann auch so knapp nach einer Gitarre. Wobei ich mir gut vorstellen kann, dass die Idee bei LEGO nicht vom Tisch ist und sie selbst eine Stradivari bringen.

    Cool hätte ich ja Jonas‘ langskip gefunden, aber war schon fast klar, dass das nicht umgesetzt wird nach den Gerüchten um das 3in1-Creator-Nordmannschiffchen.

    Ob das Schneewittchen-/Zwergen-Haus umgesetzt wird, ist keine Frage. Eher wann. Ich persönlich denke ja, dass der Entwurf umgesetzt wird. Ich kenne die ein und andere Person, die sich darüber freuen würde und ein Kauf sowas von sicher wäre. Ein beliebter Klassiker ist dieses Märchen ja auf jeden Fall. Und sowieso gibt es genug junge und alte Disney-Fans auf der ganzen Welt.

    Alles in allem wird mir die IDEAS-Plattform dennoch immer enttäuschender: weniger kreative Ideen, mehr Richtung unkreative Cashcow-Sets mit Hang zum Lifestyle und Erschließung von Neukunden aus fremden Bereichen. Wirklich schade.

  55. Für mich leider nichts dabei. Ich bin auch ein wenig traurig, weil das Wikingerschiff es nicht geschafft hat…

    Da habe ich den MOC zuletzt doch etwas zu voreilig verschenkt. Naja immerhin habe ich noch die Postkarte von Wolfholm an der Pinnwand hängen 😊

    Ich hätte dir es echt gegönnt Jonas!

  56. Also ich gehöre wohl zu den wenige die das Wikingerschiff eh nicht gekauft hätten, ich finde es zwar Attraktiv, aber wäre nicht bei mir Zuhause gelandet da ich das Thema Wikingerschiff einfach unspektakulär finde (bin aber auch kein Mittelalter, Piraten und Ritter Fan)… habe auch das 3-1 Burg und Piratenschiff nicht gekauft ….

    Schneewittchen hat eine Breite Fan Base da klassisches Disney Thema und Disney Sammler gibt es wie SW Sammler sehr viele Weltweit …

    The Office war auch ein sehr großer Erfolg und hat eine große Fan Base … nur nicht in Deustchland… das heißt wir schauen wieder mit unserem kleinen deutsche Blick auf dieses Lego Sets und denken was für ein Mist….

    Ich persönlich mag es ja auch nicht, aber ehe so generell weil ich die Serien und Lizenz Themen nicht so mag.. die sind für meinen Kopf zu unkreativ d es da einfach die fertigen Geschichten schon gibt… in dem Sinn hätte ich ach X-File, Knigth rider oder andere „Serien“ nicht gemocht … die Frage für mich ist nur: kann ich davon was brauchen, ist das etwas was ich umbaue kann in meine Lego Welt

    Die Musiker sind wirklich toll, auch nichts für mich, aber passt, kreativ und mega Chick….
    „Meine“ Häuser kommen bei Ideas ja eh nicht zum Zug… mir hätten die Sukkulenten de Astronaut wirklich gut gefallen..

    Aber macht nichts, die 3. Runde im Designer Programm wird eh nächstes Jahr teuer genug für mich ….

    • Nunja, ich kann das Office-Set auch dämlich finden obwohl ich ihm einen gewissen Erfolg zutraue (und nachvollziehen kann, warum man es bei strenger Profitorientierung auswählt). Mist bleibt Mist, auch wenn ihn alle kaufen. 😉

      Ich hätte wohl auch das Wikinger-Schiffchen nicht gekauft, aber ich hätte Jonas und StoneWars diesen Haken im Lebenslauf trotzdem gegönnt. Und eine Serien-Kulisse schlägt’s allemal.

  57. The Office mag noch so erfolgreich sein, aber wieso muss das in der Ideas-Reihe kommen? So viele interessante Entwürfe für wirklich kreative Modelle und dann sowas? Inzwischen haben sie so viele TV-Serien-Modelle, sollen sie halt einfach eine eigene Serie draus machen und dafür die Slots in Ideas freihalten. Um das Schiff geht es mir gar nicht im speziellen, nur wird das langsam einfach zu viel mit den Sitcoms und co. in Ideas.

    Das Jazz-Set ist wenigstens kreativ. Nicht wirklich mein Geschmack, aber zumindest passt es zu Ideas.

  58. Die TV-Sets lassen mich allesamt kalt, und auch wenn ich die Musiksets mag, finde ich es schade, dass Lego hier schlicht sichere Nummern fährt: Weder TV noch Musik noch (Disney-)Prinzessin ist jetzt innovativ. Das hat sich ja leider zuletzt schon abgezeichnet: Für Sonic erwarte ich ein Zwischending zwischen Display- und Lego-Mario-Set; Globus und Van Gogh passen in die Art-Serie. Da ist fast schon auffallend verstörend, dass die Sukkulenten nicht kommen – aber wer weiß, was bei den Pflanzen schon hausintern in Arbeit ist…

    Ich hoffe jetzt sehr, dass Bricklink in die Bresche erstellt und ein paar ungewöhnlichere Sets umsetzt. Allerdings fürchte ich da dann auch Langeweile wie „die jährliche Brinklink-Burg ist gesetzt“, sodass die verbliebenen Vorschläge noch mehr Konkurrenz zueinander haben.

    So oder so: Weder Lego noch Brinklink haben halt die Kapazitäten, alle 10K-Vorschläge umzusetzen. Selbst wenn, dann geht als nächstes das Gejammere los, dass ach-so-tolle-9,5K-Ideen nicht kommen…

  59. Da mich Burgen nicht Sooo sehr interessieren (weil der Platz fehlt), wäre ohnehin nicht viel dabei gewesen.

    Nun sind es aber ausgerechnet zwei der Ideen geworden die mich so absolut gar nicht interessieren. Naja. Definitiv Geld gespart und es ist ohnehin noch genug aufm Zettel das gekauft werden möchte.

    Schneewittchen hingegen find ich nach wie vor interessant.

  60. Cool das es für’s Jazz Set gereicht hat. Normalerweise halte ich mich von solchen Sets fern, bei diesem passt einfach alles.

    Ob es The Office jetzt sein muss oder nicht kann ich schwer beurteilen. Lego wird Zahlen zu Serien-Franchises haben und die scheinen zu passen. Man kann spekulieren ob es jetzt der Entwurf, die zu erwartenden Verkäufe ode die Renitenz (nicht bös gemeint ;)) der Community war – höchstwahrscheinlich eine Mischung aus allem. Das Set kommt und es werden sich eine Menge Leute darauf freuen – ich spare mir das Geld

  61. Bei 57 Entwürfen konnte es nur mehr Verlierer als Gewinner geben. Auch ich war erst etwas enttäuscht weil ich mit den Gewinnern nicht viel anfangen konnte und natürlich vor allem auch für Jonas. Nun auf den zweiten Blick…
    Das Jazz Quartett ist für mich eines der Sets, das bei Ideas absolut richtig ist.
    Denn es ist wirklich mal etwas anderes und für jemanden dem Jazz am Herzen liegt, kann ich mir das Set als Deko sehr gut neben einem Instrument oder der Anlage vorstellen. Je nach Stimmung höre ich auch gern mal eher Smooth Jazz/ Soul.

    Das Office Set war auch erst gar nicht so meins, als ich dann aber mal so über die anderen TV Sets nachdachte, viel mir doch auf, dass ich einen großen Teil dieser Sets habe.
    -Als TBBT Fan feiere ich dieses Set hart.
    (Hätte zu gern noch ein Set zur ComicCon-Fahrt Folge ;o)
    -Das erste Friends Set habe ich sogar mehrmals (obwohl ich die Serie nicht kannte)
    weil es mir mit der Cafe Filmkulisse sehr gut gefällt und weil es sich super zum ausschlachten eignet.
    -Das Queer Eye Set ist einfach TOP.
    Dazu noch das Doctor Who, Sesamstraße, Ghostbusters und das Tron Set die mir auch richtig gut gefallen und die meisten wären ohne IDEAS wahrscheinlich nie umgesetzt worden.
    Also wünsche ich allen viel Bauspaß die ihre Favoriten bekommen, drücke Jonas die Daumen für das BDP und freue mich auf das McCallister House.

  62. Ich bin so erleichtert. Dieses Jahr habe ich schon so viel für LEGO ausgegeben. Dann wird es in Zukunft wenigstens bei ideas etwas weniger.
    Ok, Schneewittchen wäre evtl. interessant, aber der Rest interessiert mich 0,0.

    • Zudem hat man auch die Chance, dass ein eigener Entwurf zu einem offiziellen LEGO-Set wird, so wie es zuletzt Lego The Office und Hsinwei Chi erging. Das ist für viele durchaus eine Ehre, abgesehen von der Umsatzbeteiligung an den verkauften Sets. Und dazu muss man noch nicht einmal eine Anleitung selbst entwerfen oder einen in allen Finessen abgestimmten Realentwurf vorlegen.

      • (und man bekommt eine weltweite Marken- und Vertriebs-Maschinerie für seinen Entwurf, statt auf in relation dazu kleinen Plattformen PDFs vertickern zu müssen)

    • Man kann seine eigene Kreation weltweit von anderen bestaunen lassen und mit ganz viel Glück wird das Set umgesetzt.

      Offensichtlich gibt es genug Leute, denen das als Motivation reicht. Glaube kaum, dass Kollege Brickybrick davon ausgeht, dass seine 20 Modulars umgesetzt werden…

  63. …große Enttäuschung, ich persönlich kann die Entscheidungen der Jury immer weniger nachvollziehen. Schade für die Designer der anderen Sets, da waren ja wieder richtig gute Entwürfe dabei.

    • Wenn man sich das Video mit den beiden Designern auf dem IDEAS-Blog anschaut, finde ich schon, dass die Entscheidung nachvollzogen werden kann, warum genau diese zwei (und mit ein paar offenen und noch zu klärenden Fragen, drei) Entwürfe umgesetzt werden. Leider erfährt man nicht, warum die anderen Entwürfe nicht umgesetzt werden (zugegeben, würde bei 57 Entwürfen den Rahmen sprengen) und auch nicht, warum man den einen „The Office“-Entwurf über den anderen stellt. (Ich dachte, es geht um die Idee, und nicht um den konkreten Entwurf? Oder wird hier mal wieder so erklärt, wie es einem grad in den Kram passt? Wo liegt die Schwierigkeit bei zwei verschiedenen Fandesignern, die in diesem Fall verschiedene Entwürfe eingereicht haben, aber zur gleichen Serie? Laut Teilnahmebedingungen auf IDEAS ist es erlaubt, dass zwei+ Fandesigner zusammenarbeiten dürfen. Warum kann in diesem konkreten Fall keine Übereinstimmung getroffen werden, zumal LEGO mit der Entscheidung sich selbst in diese Position manövriert hat.)

      • Das kann LEGO noch ernsthaft in den Hintern beißen (auch wenn es natürlich wie jeder Aufschrei auch wieder verpuffen wird). Wenn das Set auch nur geringfügig vom Entwurf (und ganz ehrlich, der ist relativ meh gebaut) abweicht und dem anderen ähnelt (und das Risiko ist beim gleichen Thema nicht gering), dann MUSS da irgendeine Reaktion kommen. Im Gegensatz etwa zum Fiat oder ähnlichen Spekulation wäre das hier sonst für mich ein ernsthafter IDEAS-Skandal.

        Es erschließt sich mir nicht, warum LEGO sich ausgerechnet diese Runde mit zwei Einreichungen rausgesucht hat um The Office endlich durchzuwinken. Wäre doch sowieso in der nächsten Runde wieder ein Entwurf gekommen. Da kann eigentlich nur jemand die Liste grob überflogen haben und hat einfach nicht mitgekriegt, dass es da zwei Entwürfe gibt. 😉

        • Da gebe ich dir Recht, finde das auch maximal unglücklich.
          Und ich bin mir sicher, dass hierzu in diversen sozialen Medien noch Action sein wird – bin gespannt ob sie sich nochmal äußern dazu.
          Denke auch, man hätte die beiden auswählen müssen.

  64. Das ist wieder so ne News, bei der man lieber nicht die Kommentare liest.
    Himmel, 3 aus 57 – da kann man doch nicht erwarten, dass die persönliche Top3 Liste enthalten sein würde.
    Es ist auch vollkommen okay, wenn man sagt: „Die Auswahl gefällt mir nicht“
    Aber dann direkt wieder dieses rumgeflame „Lizenzmist, Schrott“ Ich finde das furchtbar toxisch.
    Jazz ist auch nie meine Musikrichtung, aber wenn das Set gut aussehen wird, würde ich sogar zuschlagen. Und ja, mit The Office kann ich auch nix anfangen, aber wer bin ich, dass ich da jetzt ausflippen kann? Ich habe mir auch das Central Perk gekauft – das ist genau der gleiche „Lizenzmüll“
    Und so lange „wir“ bei Ideas auf Lizenzsachen abfahren, wird sich auch nichts ändern. Ideas ist ja nun auch kein 3Sat Kunstkino für Nischenfans.

    • Volle Zustimmung – bis zum 3Sat-Kunstkino und Nische … das täusch immer etwas, die Leute sehen sich sowas durchaus an wenn es angeboten wird, mir erzählt immer mal wieder wer auf Arbeit was er gesehen hat. es ist halt keine laute Marketing-Maschinerie drum herum, die so viel medialen Lärm macht bis man meint der eben aktuell zu besuchende Film sei das absolut Beste seit anno dunnemal. „Kunstfilme“ sind auch verhältnismäßig teuer zu machen, das liegt am Medium, aber sie rechnen sich irgendwie dann doch, sonst gäbe es sie längst nicht mehr, auch nicht mit Filmförderung. Kann man also als Produzent auch machen, wenn man sich nicht aus Prinzip ausschließlich nur Blockbuster im Portfolio halten will – die aber auch mal grandios floppen.

      Auf Lego übertragen: nur Popkultur-Sets wären langweilig, *auch* für den Hersteller selbst.

      • Klar sehen sich Leute (leidenscahftlich) sowas an – aber ich denke, dass die Ideas Auswahl der letzten Zeit zeigt, dass man sich nicht mit Nischen beschäftigt.

        Ich glaube, dass immer noch das größte Problem von „uns“ ist, dass wir zu deutsch bzw maximal mitteleuropäisch denken. Lego denkt da zwangsläufig globaler und das ist dann oft in unserer Blase nicht nachvollziehbar.

    • Naja, es ist ja schon ein Unterschied, ob man sich beklagt, dass nicht die eigene Top 3 umgesetzt wurde, oder ob man sich über das nächste Serienset beschwert. Ersteres kommt relativ selten vor (es ist halt auch genauso logisch, dass es kaum jemanden gibt, dessen Top 3 oder auch nur Top 2 umgesetzt wurde) Zweiteres kommt öfters vor (von mir ja auch), aber das ist für mich auch was anderes. Mit den Jazzern kann ich nichts anfangen, sehe das Set aber als gutes Ideasset. Ähnlich wäre es bei den Buchstützen gewesen, die mit dem Zug hätte ich sogar gekauft. Das Serienthema gehört für mich inzwischen aus ideas gestrichen und als separate Reihe herausgebracht. Genauso, wie es zur Zeit mit den Raumfahrtsets passiert. Das wären für mich alles Pflichtkäufe, gehören aber auch nicht mehr in die Ideas-Reihe, sondern wie die Discovery und die Eagle direkt veröffentlicht.

      • War ja auch nur allgemein gemeint – das Jazz Set wurde hier 2mal als „Schrott“ bezeichnet.
        Bei den Serien bin ich ja auch zwiegespalten – ich registriere auch, dass es arg viele sind, aber es werden ja auch ständig welche durchgepusht – also scheint es das zu sein, auf das viele Leute aktuell abfahren.
        Die Gefahr ist natürlich, dass mehr Verbote für Einreichungen vielleicht dann auch mal wieder in Nullrunden münden könnten.

        Die Fehleinschätzung die in den Kommentarspalten teilweise durchschlägt ist ja, dass angebliche irgendwelche Sets sozusagen auf der Strecke geblieben sind zu Gunsten der Gewinner. Und das wissen wir eben alle nicht.

  65. Muss ja nicht sagen das ich über the Office begeistert bin😁, die Serie ist mir egal ich liebe alle Kulissen Sets, und nach 3 Arpatments mal ein Büro ist ne notwendige abwechslung

  66. Zwei Sets, die nicht wirklich zu meiner Sammlung passen – freut sich das arg strapazierte Konto 😉
    Die sieben Zwerge könnten allerdings nochmal ‚gefährlich‘ werden… 😁

    Schade, dass Jonas‘ Wikinger-Schiff nicht dabei ist 😢

    Auf das McAllister-Haus bin ich jetzt gespannt ich muss gestehen, dass ich dieses völlig aus den Augen verloren hatte 😉

    So allein kann Kevin im Moment übrigens gar nicht sein – der steckt doch mit den anderen Sozen mitten in den Sondierungsgesprächen 😁

    • Natürlich! Der Entwurf ist aber stark an Disneys Vorlage angelehnt 😉 Und da hat eben auch Disney ein gewichtiges Wörtchen mitzureden (Und als ob LEGO jemals ein Märchen ohne Lizenz auf den Markt wirft…).

  67. Weiter oben war vom Big Bang Theory-Set die Rede – das damalige Teil war ja ziemlich lieblos zusammengeklöppelt und maßlos überteuert…

    Vielleicht wäre es ja an der Zeit für ein BBT-Set 2.0 😉 ?

    Mehr Details, eventuell eine Apartment-Version wie beim aktuellen Friends-Set?
    Potenzial ist dort jedenfalls enthalten – und die Fanbase riesig 😁

  68. Eine schöne Idee mit dem BBT Set 2.0 von mir aus die ganze Etage.👍 Ich könnte mir auch ein kleineres Set mit den 4 Freunden als Trekkies vorstellen, wie sie mit dem Auto auf dem Weg zur Comic Con sind.🖖😂
    Ich muss sie mir wohl doch noch als Superhelden umbauen.😄

  69. Ich verstehe ehrlich gesagt die Kommentare nicht, die ernsthaft die x-te Burg oder irgendein Haus besser geeignet für Ideas halten als das Jazzquartett, das ja nun wirklich ziemlich singulär in der Lego-Produktpalette dasteht. Es ist doch ziemlich eindeutig, dass dieser Entwurf das besonderste Set dieser Auswahl wäre.

  70. Die Folgen laufen ja aktuell immer noch 😀

    Die vier liebenswerten Nerds und ihr Anhang hätten wirklich ein schönes Set verdient – die Serie ist einfach genial 😁

  71. Ich finde die Musiker richtig cool! Zwar habe ich mit Musik wirklich Null am Hut, aber der Entwurf fasziniert mich irgendwie. Er vermittelt mir ein Gefühl, als würden die Figuren gleich lebendig werden und losspielen. Ob ich das Set dann letztendlich kaufen werde weiß ich allerdings noch nicht.
    Ansonsten finde ich es jetzt nicht besonders schlimm, dass es das The Office Set wird. Wie schon einige hier geschrieben haben, gibt es sicher viele Fans der Serie, die sich darüber freuen werden. Nicht umsonst sind doch schon so häufig Entwürfe dazu im Review gelandet. Ich hab auch nichts dagegen, dass etwas ein zweites Mal eingereicht wird, wenn der Designer vielleicht durch Feedback erfahren hat wieso sein Entwurf abgelehnt wurde und dann Verbesserungen vorgenommen hat (hoffe ja persönlich immer noch auf ein Wiedereinreichen des Community- Entwurfs).

  72. Ja geil, wieder massiv Geld gespart und die Frau hat auch kein Grund zur Klage…. So Spaß beiseite- Wer wählt denn da aus, nach was für Kriterien? Da sind Entwürfe rausgeflogen die wesentlich mehr Potenzial haben bzw sogar Pilot für ne neue (alte) Serie sein könnten. Unverständlich!

  73. Okay, Schneewitchen hatte ich bei meinen drei Tipps dabei. The Office hatte ich nach der Vorgeschichte schon abgeschrieben und das Jazz Orchester hatte ich so gar nicht erwartet. Das ist aber auch nichts für mich. Bei den anderen beiden muss ich die Umsetzung mal abwarten.

  74. So etwas wie The Office hat Ideas nicht verdient. Es ist ja nicht nur ein Nachbau einer Vorlage (also keine IDEE) sondern auch bautechnisch das langweiligste, was man sich vorstellen kann. Warum Lego das nicht einfach außerhalb der Ideas-Serie rausbringt verstehe ich nicht.

  75. Dass viele hier über die Ergebnisse enttäuscht sind, war leider ziemlich vorhersehbar, dafür waren es nun mal auch zu viele gute Entwürfe. Die jedoch teilweise stark ablehnende Haltung gegenüber den Gewinnersets finde ich jedoch irgendwie übertrieben und schade.

    Das Jazz Quartett ist wunderschön gestaltet und bietet ein interessantes Bauerlebnis, selbst für Diejenigen, die mit Jazz nichts anfangen können.

    Das Office Set ist natürlich weniger interessant, was das Design angeht, es stellt nun mal ein dröges Großraumbüro dar, was nur wenig optische Highlights bietet. ABER: genau das soll es nun mal auch darstellen, in der Hinsicht fängt es das Büro der Serie sogar sehr gut ein. Natürlich bietet das Set für jemand, der die Serie nicht kennt jedoch nicht viel, daher möchte ich an dieser Stelle auch eine Lanze brechen für The Office US. Für mich eine der gelungensten Serien überhaupt, nur leider in Deutschland kaum verbreitet und bisher auch auf Streaming-Plattformen nicht zugänglich. Wo Stromberg und das Original aus Großbritannien eher unsympathische Charaktere bietet, konnte mich die US Version wirklich mit mehr Tiefgang überzeugen. Es ist wirklich auch einfach wahnsinnig gut geschrieben und gespielt, häufig sehr nuancierter oder subtiler Humor, nicht ohne Grund sind auch bis heute zahlreiche Memes diesbezüglich unterwegs. Für alle, die eine Chance bekommen es zu sehen, eine klare Empfehlung!

    Zum Schluss muss ich hier doch etwas philosophisch werden. 😄 Ich fände es schön, wenn mehr Menschen mit einer gewissen Offenheit durch das Leben gehen würden. Wenn ich Sachen begegne, die ich noch nicht kenne, ist zumindest mein erster Gedanke Neugier, ich möchte wissen, was dahintersteckt und versuche es im Kontext zu sehen. Es ist erstaunlich, wie häufig man dabei doch Neues für sich entdeckt, was man vielleicht sonst nie für sich auf dem Schirm gehabt hätte. Ich bekomme so häufig das Gefühl, dass viele Menschen etwas reflektorisch ablehnen, was sie nicht kennen, was vielleicht ja auch eine natürliche Reaktion ist. Es ist aber auch so schade und es macht schlussendlich auch einfach mehr Spaß, eine gewisse Offenheit an den Tag zu legen 🙂

    • Hallo Markus,
      ich teile deine Einstellung zur Offenheit. Ich persönlich bin gerade deswegen mit der Wahl von Lego nicht zufrieden. Die Ideas-Reihe soll nach meinem Verständnis für Neugier, Entdeckergeist und Innovation stehen.

      Deshalb steht bei mir „The Office“ auch unter dem Verdacht einer langweiligen Dauerwiederholung. Grund: Erneut wählte Ideas eine TV-Sticom aus, die wahrscheinlich nur auf den US-Markt zugeschnitten ist. Ein Vergleich der Google-Suchanfragen zeigt mir, dass Friends nachvollziehbar war. Ein Vergleich der Suchanfragen zeigt mir, dass „The Office“ nur 10% der Seinfeld-Suchen und 2,5% der Friends-Suchanfragen bekommt. Darüber hinaus ist die Serie stark regional zugeschnitten und wird sehr wahrscheinlich als drittes Ideas-Set als TV-Studio umgesetzt. Die Wiederholgung der Bautechniken gepaart mit der geringen Relevanz löst bei mir das Gefühl einer Innovationsschwäche aus.

      Um mal einige Gegenbeispiele zu nennen:
      Aus der Perspektive der Neugier und der Innovation hätte ich mir von Lego „Baba Yaga“ gewünscht, weil es die osteuropäische Kultur beleuchtet und durch interessante Bautechniken begeistert hätte.
      Darüber hinaus hätte Lego auch ein Statement für Umwelt-und Meeeresschutz setzen können. „Marine Life“ beschäftigt sich mit der Unterwasserwelt.
      Die „Lego DNA“ wäre ein Set, dass sich mit Forschung, Funktionalität und den Perosnen hinter der Entdeckung auseinander setzt. Zugegeben: Der Entwurf war nicht sonderlich beliebt, wäre aber ein mutiges Statement gewesen und hätte die von dir angesprochene Neugier gefördert.

      Ich akzeptiere, dass es bei Ideas auch um Fanprodukte und den wirtschaftlichen Erfolg geht. Trotzdem vermisse ich von Lego zunehmend die Möglichkeit in der Ideas-Reihe Statements zu setzen. Ich habe den Eindruck, dass es einigen so geht.

    • Ich finde auch, die Kritik an der Entscheidung als mangelnde „Offenheit“ abzutun, ist schon etwas arg am Thema vorbei argumentiert. Dass ich die Wahl der 17. Serien-Kulisse unangebracht finde, hat nichts damit zu tun, dass ich die Serie nicht kenne oder nicht „offen genug gegenüber neuem“ bin und alles ablehne, was ich nicht kenne. Bei den 57 Einreichungen sind etwa 56 dabei, die ich wohl nicht gekauft hätte, aber viele davon gäben meines Erachtens nach nette Ideas-Sets ab (wie etwa das Jazz-Quartett).

      Ganz im Gegenteil ist diese Entscheidung alles andere als neu und originell. Auch hat es am Ende nix mit der Serie selbst zu tun, mag sie noch so bahnbrechend und neuartig sein. Der Entwurf selbst bleibt für mich sowohl in seiner Grundidee als auch in seiner Ausführung (auch wenn die am Ende von LEGO angepasst wird) doch recht langweilig und für IDEAS ungeeignet. Das mag anderen anders gehen, hat aber nun weiß Gott nichts mit mangelnder Offenheit zu tun. Das mag auch sein, dass ich dadurch eine Serie entdecke, die ich vorher nicht auf dem Schirm hatte, aber wie gesagt ist die Serie hier komplett zweitrangig. Ich werde wohl kein LEGO-Set bekommen, dass ich so noch nicht auf dem Schirm hatte und darum geht es, nicht um ein Werbevehikel, dass einer unterschätzten Serie eine neue Platform bietet. Deine Fixierung auf die Serie zeigt ja eben dieses Problem, dass es wohl nicht darum geht, dass eine originelle LEGO-Idee rausfällt, sondern ein stereotypes Set zu einer (vermeintlich) originellen Serie.

      Was du meinst, ist nicht Offenheit sondern Positivität. Und ja, die kann auch nicht schaden und ist ein nobles Ideal, aber man kann Entscheidungen auch mal doof finden (selbst wenn sie betriebswirtschaftlich sogar Sinn machen), ohne dass es einem an Offenheit und Toleranz mangelt.

  76. Ich bin absolut enttäuscht. Diesmal waren so viele schöne Entwürfe dabei. Und dann werden es zwei, die ich definitiv nicht kaufen werde. Wobei ich sagen muss, dass das Jazz Quartett zumindest eine originelle Idee ist. Es bedient allerdings nur eine sehr kleine Nische und wird sich demnach nicht gut verkaufen. Die Wahl vom Office verstehe ich überhaupt nicht. Häßlicher, langweiliger Entwurf und so gar nichts Besonderes an sich. Echt schade!

  77. Danke für die Info!

    Das Ergebnis ist eine herbe Enttäuschung!
    Es hätte so viele tolle Sets gegeben – so hätte sich die Violine perfekt zu Flügel und E-Gitarre gesellt, Buchstützen kann jeder gebrauchen und das Schokoladenhaus hätte sich in jeder Legostadt gut gemacht … und und und. Aber stattdessen die x-te Sitcom herauszubringen und ein Jazzquartett im Nicht-Minifigurenmaßstab ist mir absolut nicht verständlich und zudem sehr ärgerlich bei den vielen anderen wirklich kreativen Einfällen und tollen Umsetzungen.

  78. Insgesamt enttäuschent.. ☹️
    Ich persönlich hatte so sehr auf die Violine gehofft, hätte gut zum Piano gepasst..
    Aber gut, ist jetzt so und damit brauche ich dieses Jahr kein Geld mehr für Lego ausgeben.

  79. Was der Office vormacht, machen wohl andere jetzt nach… :/
    Auch Baba Jaga wurde (hier: zum Glück ;)) erneut ins Rennen geschickt. In zwei Tagen 3700 Stimme gesammelt.

  80. Allen schlecht gelaunten Postern würd ich zur Aufheiterung die Comedy Serie The Office (UK u. US) nahelegen, in originaler Sprache wirklich ein Schenkelklopfer! Das Set dazu werde ich mir nicht kaufen da ich generell mit der „TV-Reihe“ von lego nichts anfangen kann, aber der Erfolg und die Bekanntheit der Serie ist zweifellos vorhanden!

Kommentar hinterlassen


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


Mit dem Absenden des Kommentars akzeptierst du unsere Netiquette.