StoneWars.de LEGO Podcast Folge 33: Endlich Hitzefrei!

StoneWars LEGO Podcast Folge 33

Wir trotzen der Hitze, aber schalten nach der Monster-Folge letzte Woche nochmal einen Gang runter: Folge 33 vom StoneWars LEGO Podcast beschäftigt sich mit den Themen Hidden Side, den kommenden Adventskalendern und all dem, was wir schon über LEGO im Jahr 2020 wissen. Außerdem verraten wir ein bisschen was über unsere Lieblings-Sets 🙂

Wie immer gilt auch heute: Wir freuen uns über eure Abonnements und Bewertungen bei iTunes!

Ihr findet den StoneWars LEGO Podcast auf iTunes, hier eingebunden im Blog (oder auf Soundcloud), könnt ihn auf Spotify hören (wenn es denn mal funktioniert…) oder einen Podcatcher eurer Wahl benutzen und den Feed abonnieren.

Das sind die Themen der 33. Folge:

Hier könnt ihr den Podcast direkt hier im Browser hören:

Über Lukas Kurth 738 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 28 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

41 Kommentare

  1. Hallo Lukas, hallo Ryk!

    Natürlich ging es in meinem letzten Kommentar um den UV-Strahlenschutz (natürlich ist auch jeder andere Strahlenschutz sehr wichtig ;))!
    Vielen Dank an die, die den Kommentar beantwortet haben!

    Das Baumhaus finde ich sehr schön, weil mich Lego Bäume irgendwie faszinieren!

    Liebe Grüße wieder aus dem schönen Sauerland (und speziell an Ryk ins wunderbare Allgäu ;))!

  2. Wie immer ein Fest, danke! Das Set Jabba’s Palace hat mich aus den Dark Ages geholt. Schnapp es dir, Ryk. Aktuell immer mal noch originalverpackt zur UVP zu bekommen.

    • Ich hab vor einiger Zeit …letztes Jahr oder so Jabbas Palace + Rancor Pit für 159€ gebraucht bei ebay erstanden – fand ich seiner Zeit ein guter Preis und ist wirklich eine nette Set Kombo. Nur doof das der Eingangsturm in der Luft hängt, wenn man den Pit darunterstellt – darum hab ich den abmontiert und in mein kleinen Mos Eisley Displey eingebaut.

      Sind auch super exklusive Figuren dabei, die man sonst nirgends mehr bekommt, außer teuer im Einzelkauf.

  3. Vielen Dank für den tollen Podcast!
    Zum Thema „Legoteile wieder weiß machen“ möchte ich gerne meine Erfahrungen teilen: Ich würde es wirklich nur mit weißen Teilen machen, kein light grey, kein medium blue, kein tan, die leider auch alle bei starker Sonneneinstrahlung gerne mal ausbleichen. Ich benutze 4%ige H2O2 Lösung (Wasserstoffperoxid) und lege dort die vergilbten weißen Steine hinein. Am besten nimmt man eine transparente Box mit transparentem Deckel. Wichtig ist dann, dass das Ganze einige Zeit UV Strahlung (am besten Sonne) ausgesetzt wird. Ich rühre immer mal abends rum, damit sich die Steine etwas drehen und bewegen und lasse diese 3-4 Tage dort drin. Danach sind sie wieder blütenweiß, nur noch gut abwaschen und sie können wieder eingesetzt werden. Das ist die schonendste Methode, da im Prinzip die Reaktion umgekehrt wird, die zum Verfärben geführt hat.

    Bei andersfarbigen Steinen ist das mit der direkten Sonneneinstrahlung zu viel und die Steine bleichen aus. Hier habe ich noch keine Lösung gefunden. Ich experimentiere gerade mit indirektem Tageslicht und längerer Einweichzeit.

    Und noch zum Thema Lego Designer Herr Soares, der das Baumhaus verbessert hat nach eigener Aussage. Hier bin ich voll Eurer Meinung und möchte noch ergänzen: Wer als Designer für den berühmt (berüchtigten?) First Order AT-ST 75201 verantwortlich ist, der sollte etwas mehr Demut walten lassen, bevor er hier kundtut, dass er Sets „improved“. Das hätte er mal vor Veröffentlichung des vorgenannten Sets tun sollen…

  4. Haha,
    von wegen kurze Folge….

    Anstrengend war der Musikunterricht im Hintergrund 🙁

    Wann wird denn der erste Artikel von Stonewars fertig?
    https://www.stonewars.de/star-wars/raumschiffe/ 🙂

    Zum Thema Rabatte:
    Kaufhof bietet aktuell mit dem Rabatt-Code „MITLIEBE“ zusätzlich 15% auf alle Lego-Sets. So lassen sich die neuen Technic-Sets 42098 und 42099, die ab dem 01. August bei Lego erscheinen werden, mit 26% Rabatt kaufen.
    Ebenfalls lassen sich echt gute Preise in der IDEAS und Creator Expert-Reihe realisieren.
    …und soeben sehe ich das erste Angebot für den Technic LandRover (42110) zur Vorbestellung mit 15% Rabatt.
    Schreibwaen im Lego-Shop? – Na, klar: 5005107, 5005579

    Bäh! Die kleine Harley hat auch keine Chromteile! Ist ja völlig uninteressant. 😀

    Mich würde interessieren, ob und wie sich Lego sich zum VIP-Programm geäußert hat. Übrigens: Das Polybag VIP-Store ist ausverkauft. Neu im VIP-Programm ist der „7 Tage XBox Game Pass“ für 500 Punkte.

    Zum Schluss ein Leckerbissen für alle Hardcore-AFOLs:
    https://www.redbubble.com/de/people/lukemart/works/26880500-afol-erwachsener-fan-von-lego?cat_context=all-departments&grid_pos=13&p=t-shirt&rbs=58474ddc-0e4d-41c2-9a0d-96dcb92ecf7f&ref=shop_grid&style=mens&searchTerm=AFOL

  5. Hut ab und vielen Dank euch beiden!!! Lukas für die Fleißarbeit bei der Hitze und Ryk fürs Durchhalten! Kann ich zu 100% nachempfinden denn mich hat die Bronchitis auch fest im Griff. Die besten Nachrichten erhielt ich aber gerade beim hören eures neusten Podcast: 2 E-Mails von Bricklink -GOOD NEWS! Your order is being prepared! & –GOOD NEWS! Your order is on its way! Yhea endlich!
    @ Lukas hoffe das dein Castle auch bald auf die Reise geht!
    @ Ryk Wünsche Dir gute Besserung!

  6. Ok jetzt bin ich raus….Heidelberg gedisst….nicht an Mannheim gedacht….und wie viele Lego Stores gib es denn in Schleswig-Holstein?
    Was ein Glück das Frankfurt mit einem kleinen Lädchen im Herzen von Europa in der Nähe ist und die auch einen Lego Store haben.

    • Mannheim als Stadt zu bezeichnen ist schon mutig. 😉
      Ulm ist die einzig richtige Antwort wenn es darum geht wo in BW ein Lego-Store eröffnet werden soll.

  7. Nachtschicht im Wohnheim für Menschen mit Behinderung und Podcast schauen, dabei selbst 2 Lego Sets bauen (Star Wars Potracer und Overwatch Hanamura (gestern buildable Dart Vader)) – natürlich mit Unterbrechungen in denen ich einen Klienten davor bewahren musste sich im Zimmer torkelnd und stürzend den Kopf aufzustoßen und jemand anderes nochmal zum schlummern zu lagern …..so eine Ruhe ist selten, trotz Personalnot – gut das viele Bewohner in Urlaub bei der Familie sind.

    War wieder ein wundertoller Podcast, diesmal wieder in einer Länge die man auch hier auf Schicht mal anhören kann, die 3 Stunden von letzter Woche konnte ich hier auf der Arbeit nicht anhören – da wäre es sonst 2 uhr gewesen das ich in die Bereitschaft und somit ins Firmenbett gesprungen wäre. Sogesehen freut es mich dieses mal, das es wieder etwas kürzer war, wenn auch nicht minder unterhaltsam und lustig nur eines trübte meine Stimmung, wenn auch gleich ich es selbst schon wusste und ahnte, das die Overwatch Sets für 2020 nicht fix sind. Auch ich dachte da an bereits einige gecancelte Sets wie z.b. bei den Brickheadz, erhoffe mir aber noch, das Blizzard Lego in ein Knebelvertrag in Knechtschaft gezwungen hat, das Lego die Sets auf jeden Fall 2020 bringen MUSS ohne milliardenschwere Strafen zahlen zu müssen (man kann ja mal träumen) – Orisa als vierbeiniger Centaur Mech zu bekommen mit einem kleinen Kind, als Erbauerin wäre großartig, gerade weil ich Orisa auch selbst gerne spiele und wie Lego bei den beiden angekündigten neuen Sets beweist könnte auch Orisa richtig richtig schick werden, selbst für Nicht-Overwatch Spieler. Wie auch schon die Ankündigung von „Wrecking Ball“ Set zeigt, das viele Legoisten schon im Vorfeld begeistert ohne Overwatch zu spielen.

    Ich hoffe das diese Frenchaise noch die Kurve bekommt – toitoitoi >drückt Ryks Daumen<

    Was das kleine Hidden Side Set angeht, so denke ich auch, das es cleverer gewesen wäre es so künstig für einen 10er auf den Markt zu werfen oder allgemein als Gratisbeigabe zu bringen um die Leute heiß auf Hidden Side und die App funktion zu machen, als wenn man diese Beigabe nur denen aushändigt die man ohnehin schon an der Angel hat und die Sets kaufen – aber noch steht da ja nichts fest, wobei wir leider bei Lego gewohnt sind das so Marketingsachen immer eher schlecht als recht durchdacht sind :/

    so …..00:09 Uhr – sollte seit 9 Minuten in der Bereitschaft sein und mein Kopf ins Kissen drücken, aber bei der Hitze ist Schlaf eh ….mäh~ Gott sei dank die letzte Nacht für drei Wochen, wobei Tagdienste bei dem Wetter noch unangenehmer sind – ich hätte mir vielleicht doch mehr Lego mitnehmen sollen um durchmachen zu können …hmpf !

  8. So ihr zwei, wieder einmal eine tolle Folge! Ein Fest, sie beim Bauen des Science Towers zu hören. Vielen Dank dafür! Ryk, dir wünsche ich gute Besserung! Respekt, dass du so lange durchgehalten hast! Im Folgenden mein Senf zu einigen Themen.

    Zum Thema Staub: Ich benutze den Swiffer Staubmagnet. Funktioniert soweit ganz gut.

    Zum Thema Strahlenschutz: Ein leidiges Thema! Ich habe festgestellt, dass nicht alle Farben von LEGO gleich lichtempfindlich sind. Sets, die viele weiße Steine verbaut haben, werden per se schon mal nicht dem direkten Sonnenlicht ausgesetzt. Aufkleber leiden auch unter der Sonne.

    All-time-favourites: Vielen lieben Dank, dass ihr das Thema tatsächlich umgesetzt habt. Ich fand es rührend, wie emotional ihr bei manchen Sets geworden seid. Meine Frau versteht das leider nicht. Deshalb musste die Slave I bei uns aus dem Blickfeld genommen werden. Beim UCS Tie Fighter habe ich aber nicht nachgegeben (den findet sie furchtbar). Vielleicht wäre das ja auch mal ein Thema für einen Podcast: „Wie viel Verständnis haben eure Lebensgefährten für euer Hobby?“ Das Shuttle hätte ich auch sehr gerne. Die Gebrauchtpreise schrecken mich aber ab.

    Gravatar: Da mein Vorname Thomas ist, habe ich mich bereits vor der Folge mit dem Thema Gravatar beschäftigt. Leider hatte ich dabei einige Schwierigkeiten. So wurde manchmal kein und manchmal ein falscher Gravatar angezeigt. Nachdem ich eine neue E-Mailadresse registriert habe, blieb das Bild konstant. Alles etwas merkwürdig.

    Baumhaus: Ich sehe es genauso wie du, Lukas. Der Designer hätte in dem Video deutlich bescheidener sein sollen. War mir auch sehr unsympathisch.

    LEGO-Umfrage: Es wurde nicht nacht YouTuber gefragt, sondern nach Vlogger/YouTuber. Es gibt in China andere Portale, die damit durchaus gemeint sind.

    So, müde.

    • Beim UCS Shuttle hatte ich letztes Jahr Glück, habe Oktober 2017 mit dem sammeln der UCS angefangen, mit der Slave One und als die Wahl aufkam, das kleine Shuttle oder UCS und Minifig Scale Shutle musste es natürlich die UCS sein – bei ebay erstand ich eine für 350€ – was zwar um einiges mehr ist als der UVP aber noch in meinem Rahmen war und mal ein Bieterwettrennen zu gewinnen, ohne das es total ausufert war schonmal gut, aber ich erhielt eine Benachrichtigung vom Verkäufer, ob ich an weiteren UCS Interesse hätte und ich erwähnte das ich den B-Wing noch suchen würde. Er hatte ihn glücklicherweise und da ich bereits „soviel“ für das Shutle bezahlte hätte (laut seiner Aussage) überließ er mir den UCS B-Wing für 220€ (UVP 199€) was ich für einen fairen Deal ansah und auch den den Preis für das Shutle nochmal etwas „verbesserte“ – denn den B-Wing bekommt man auch nur noch für horende Preise.

      Beide Modelle sind zwar gebraucht aber waren noch in Top Zustand aber ein zweites mal würde ich das Shutle nicht aufbauen wollen – die die großen Tragflächen zusammen zubauen war ein HORROR – man baut einzelne Komponenten zusammen, teils durch Liftarme, teils durch Legosteine und muss dann die Einzelsteile mit schwarzen Pins über die gesamte Länge der Tragflächen zusammenstecken. Eine echte Frickelarbeit wo mir nicht nur einmal alles auseinander flog und ich übel fluchte :/

      Ich hoffe, so für mich, das das Shutle so schnell keine Neuauflage bekommmt, damit es noch der heilige Gral in meiner Sammlung bleibt, aber für EUCH die ihn noch möchten wär es natürlich Klasse würde Legeo ihn nochmal neu auflegen – dann aber hoffentlich mit einer besseren Bautechnik für die Tragflächen.

      • Shuttle ist für mich auch noch ein muss und der B-Wing ist tatsächlich mein liebstes Raumschiff unter der Buchstabensuppe der Rebellen :-). Während ich beim Shuttle auf eine neue Auflage im nächsten Jahr hoffe (dann sind die 10 Jahre seit letzter Veröffentlichung rum), muss ich beim B-Wing sicher draufzahlen oder ich hab Glück wie du es hattest.

        • Mir geht es beim B-Wing genauso, es ist auch mein liebstes Rebellenschiff, weil mich immer die „Transformation“ fasziniert hat, auch ein Grund warum mir das Bügeleisen von Boba Fett so gefällt.

          Leider lief der B-Wing damals wohl recht mies auf dem UCS Markt, wie Lukas hin und wieder erwähnte, was das Modell sieher etwas seltener auf den ebay Markt macht und die Wahrscheinlichkeit einer Neuauflage extrem senkt- aber es ist auch eines der Schiffe die man nicht so einfang händeln kann wie die anderen UCS Modelle. Der B-Wing ist an eine oder andere Stelle schon recht fragil.
          Mit ihr die in den Händen die Katzen im Haus jagen, wie Ryk mit der Slave 1 tut kann man mit dem B-Wing vergessen – aufbauen, hinstellen, anschauen und nie wieder anfassen – ansonsten lösen sich gerne mal die Seitenleitwerke oder die Hauptgeschützgondel unter dem Eigengewicht oder leichten „Stößen“ (Sie halten ansich schon aber sind auch nicht wirklich masiv verankert) Zudem biegt sich das Schiff in der Schräglage im Ständer einwenig durch, wegen dem hohen Eigengewichtig an der Cockpitgondelsektion (nicht sonderlich viel aber man merkt was für ein gewicht auf die 2-3 Technic-stangen dauerhaft liegt)

          Ich seh den B-Wing auf Grund seiner filigranen Art als schönstes UCS an, aber auch mit weiten Abstand als das empfindlichste und fragilste – sicher ein Grund warum wir nie eine Nebulon B Fregatte sehen werden ^^

  9. Ich hatte mein VW T1 an dem Fenster neben dem Ferrari f40 und dem Maersk tripple E Schiff, aber bis jetzt hat sich nur das weiß des T1 vergilbt aber bei dem Ferrari und der Maersk ist nichts passiert .

    PS: ich bin erst auf den Podcast gekommen und dann auf die Website.

    • Ich habe mal kleinere Sets von Cobi und Mega Construx (Mattel) ausprobiert. Cobi hat eine recht gute Qualität. Auch finde ich es gut, dass die Steine innerhalb der EU produziert werden. Allerdings sagen mir die Sets nicht so zu. Mega Construx hat ein paar ganz interessante Lizenzthemen. Bis dato gab es zum Beispiel Sets zu dem Minions-Filmen. Es wird interessant sein, diese mit den kommenden LEGO-Sets zu vergleichen. Allerdings ist die Qualität der Steine in meinen Augen deutlich schlechter. Aus China hatte ich noch kein Set und ich habe auch kein Interesse daran. Mein Herz schlägt also nach wie vor für LEGO.

    • Ich habe die Fokker DR1, Fokker D VII und die Yamato von Cobi – die Steine sind gut, aber haben eine sehr viel höhere Friktion als die von Lego, was sie weniger flexibel in Sachen „auseinanderbau“ machen, imo – zudem sind derren Steine „scharfkantiger“ und weniger bis garnicht abgerundet an den Kanten wie Lego, was bei einer hohen Friktion (Klemmkraft) den Bau oder ggf. Umbau schwieriger und fieseer für die Finger macht. Sie haben interessante Sonderbausteine und Eigenideen in Sachen Bausteine, aber als Legoist wirkt das manchmal eher befremdlich als „inovativ“.
      Die Sticker bei Cobi sind übrigens der Horror, viel reiß-empfindlicher als bei Lego und sehen mieser aus, zudem ist es nicht selten, sondern ander Regel das mehrere Steine überklebt werden sollen ( das macht Lego seit Ende der 90iger nicht mehr ).

      Von Xingbao habe ich den „Chestbuster“ von Alien, auch dort sind die Steine ok, aber da der Chestbuster ein MOC-Entwurf ist und Xingbao keine Bauanleitungen überarbeitet bzw. „marktreif“ macht wie es Lego tut wenn die Ideas Entwürfe überarbeiten sind nicht selten skurile und fragile Baulösungen zu erwarten, da MOCer eher nach Optik bauen für schöner Bilder im Netz als das man die Modelle stabil händeln könnte. Beim Chestbuster ist das Endprodukt stabil und gut, aber es gibt auch Modelle bei denen man sicher ganz neue Schimpfworte entdeckt wenn man über gewisse Bautechniken flucht – Es gibt da ja genug Beispiele bei Johnnys World und co ^^

      Beides , Cobi und Xingbao sind nette Abwechselungen und Ergänzungen in Bereiche die Lego nicht bedient und das ist auch ok so, aber für mich ist und bleibt Lego unangefochten und zuweilen merkt man auch schon warum Lego teurer ist als z.b. Xingbao, nicht wegen der Steinequalität oder den Ideen ansich, sondern wie man ein Produkt so an den Kunden bringt das es JEDER mit leichtigkeit und ohne fluchen bauen kann (UCS Shutle und UCS B-Wing mal ausgeschlossen ^^) und das Endprodukt robust und gut zu händeln ist (UCS B-Wing ausgeschlossen) oder das man am Ende zerschlissene Finger hätte weil die Steine scharfkantig wären(Cobi)

    • Ich bin aus nostalgischen Gründen mit LEGO verbunden. Bestimmt gibt es auch andere Hersteller mit tollen Sets, aber die reizen mich einfach nicht. Bei mir persönlich geht es wirklich nur um LEGO, nicht um bestimmte Wünsche an Sets. Zudem ist Star Wars ja eh nirgendwo anders zu bekommen. 😉

  10. Hab gerade nach einem schönen Vormittag am Strand die Folgen Entspannt auf dem Sofa gehört. Hier in Spanien sind entspannter 30 Grad. Sie klassische Musik im Hintergrund war sehr Angenehm.

  11. In der Tat ist der Designer vom Baumhaus etwas kantiger. Er erwähnt den Designer K. Feeser aber ein paar Mal und sagt ja nur grundlegend, was der Job der Designer allgemein bei der Entwicklung von Idee zum fertigen Produkt ist. Dass er natürlich von dem, was er gemacht hat, überzeugt sein muss und es auch ansprechend anpreist gehört ja dazu. Und ganz schlecht hat er seine Arbeit ja nicht gemacht, wenngleich auch ich beim Fanentwurf etwas mehr Abenteuerlust verspürte.

    Warum ist eigentlich kein Chrom an den Ketten der Schaukel? Ah. Falsches Modell. Im Ernst: warum sind die Pilze nicht die bedruckten, gepunkteten, die durchaus schon beim Valentinsset, etc. verbaut wurden? Fände ich etwas schöner. Aber das ist jetzt wirklich jammern auf hohem Niveau.

    Zum ersten Mal werde ich dieses Jahr auch wieder einen Lego Adventskalender haben. Und das obwohl ich tatsächlich nur die Potter-MF-Serie gesammelt hab. Aber alleine die beiden in Ihren fürchterlichen Weihnachtssweatern sind gigantisch.

    Vielen Dank für die nette Unterhaltung bei 39Grad im unklimatisierten Büro. Dafür haben wir den morgigen Tag um eine Stunde nach vorne verschoben. Ergo: ich dann rechtzeitig zur Signierstunde in den Store Saarbrücken. Ick froi mir.

    Während des Baus werde ich mal wieder einen Klassiker aus der Filmsammlung einlegen: Les Aventuriers mit Alain Delon und Lino Ventura. Auf der Suche nach dem Schatz, den man anhand der Schatzkarte unter den Etagenbetten, suchen kann. Dann habe ich den fehlenden Abenteuergehalt wieder reingeholt. Werde es aber wahrscheinlich eh verpacken und mir selbst unter den Weihnachtsbaum legen.

    Aber @Lukas: das ist das Batpod-Dilemma. Öffnet und baut man eine signierte Box oder kauft man es zweimal?

    • Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Unterschrift eines Fan-Designers den Wert eines Sets derart erhöht, dass man sich das Set ein zweites Mal kaufen sollte. Wäre es jetzt die Unterschrift von Jamie Berard oder gar von Kjeld Kirk Kristiansen, würde ich es wohl unangetastet lassen. An Kevin Feeser werden sich in den nächsten Jahren nur die wenigsten erinnern. Aber vielleicht irre ich mich ja auch.

  12. Hallo ihr Lieben. Dank des Beitrages über die Star Wars Minifiguren habe ich fleißig angefangen Minifiguren zu sammeln von Star Wars. Ich habe mir ein richtig gutes Buch gekauft wo alle Minifiguren bis 2018 abgebildet oder aufgeführt sind. So sehe ich alle Unterschiede der verschieden Figuren und Versionen. Mit ist dabei aufgefallen, es gut so etwas wie ein Spongy Cape und halt Figuren die genau so aussehen, aber keins haben sollen. Kann mir jemand der Unterschied verraten?
    Lg

    • Hello..
      Habe ein paar brickheadz im Fenster stehen und die elsa hat hellgellbe haare (keine Ahnung wie die Farbe heisst), steht erst seit so um die 8 wochen da und man sieht jetzt schon leichte farbabweichungen bei den anderen 7 die auch da stehen sieht man jedoch nichts..bin jetzt unsicher ob es diesw farbabweichungen schon vorher gab?! Werde mir die nächsten wochen aber eh ein kleines legozimmer einrichten weil im Wohnzimmer zuviel steht als das es noch als Deko durchgeht ..

  13. Aso und ich hab auch cobi…aber für meinen sohn, und ich finde die haben ganz schlaue sets und die steine find ich super! Die aufkleber sind schlecht und für mich persönlich haben sie nicht 1 set das mich persönlich ansprechen würde, da können sie bei lego von denen ich so viele Sets haben will nicht konkurrieren..bei xinbao gefallen mir die sachen auch nicht und die bisher gesehenen bautechniken aus angesehenen videos schrecken mich auch eher ab..von wange hab ich mir dieses französische Landhaus gekauft welches mir auch keine freude beim bau gemacht hat…letzten endes geht halt nichts über lego! Und wenn mir als das geld ausgeht gibt’s halt als mal was kleines…

  14. Ich bin übrigens echt positiv erstaunt über die Anzahl der Kommentare zum Geburtstags-Gewinnspiel!

    Wie geht es euch denn da? Habt ihr mit so einer hohen Resonanz/Teilnahme gerechnet?
    Oder muss Lukas jetzt Überstunden schieben um alle Teilnehmer in eine Liste zu bekommen 😀

  15. Hallo Lukas und Ryk,
    ich habe mich schon oft gefragt, was euch die Affiliate-Links denn tatsächlich bringen. Ich dachte mir immer, ihr kriegt da ein paar Cent pro Klick aber ihr sagt ja oft, dass ihr euch darüber finanziert und dann müssten es ja mehr sein als ein paar Cent. Oder macht das die Masse? Würde mich freuen, wenn ihr das System mal erklären könntet, natürlich nur so detailliert wie ihr könnt/mögt.
    Vielleicht wäre das auch ein Ansporn für andere eure Links immer zu nutzen, auch wenn man was anderes als Lego beispielsweise bei Amazon bestellt.

    • Heute die Folge wird schon relativ voll mit Themen abseits der News, aber ich nehme das mal mit auf in unseren Themenpool für die Zukunft. Grundsätzlich kann ich aber sagen: Man kann davon schon so einen Blog (und auch die Zeit die da rein fliest) finanzieren, wenn es genügend Leser gibt, die die Links benutzen. Und das kostet viel Zeit und Mühe, die Leserschaft aufzubauen. Mit großen Werbebannern und bezahlten Inhalten könnte man sicherlich nochmal ein ganzes Stückchen mehr verdienen, aber das nervt zum einen die Leser und zum anderen wollen wir das schlicht und einfach selber nicht. Daher haben wir uns bisher dafür entschieden, das alles über Affiliate-Links zu versuchen.

      Grundsätzlich funktionieren Affiliate-Links so: Ein Klick bringt uns erst mal gar nichts. Wir bekommen eine Provision nur, wenn auch nach dem Klick auch ein Kauf stattfindet. Und wenn man zwischendurch noch z.B. einen Preisvergleich, eine Gutscheinseite oder sowas wie Payback nutzt, ist die Provision meistens weg. Bei Amazon ist es z.B. mittlerweile so, dass wir die normalen Provisionen nur auf die Produkte bekommen, die wir auch wirklich verlinken bzw. auf Produkte, die in der selben Kategorie liegen. Wenn ihr über unseren Link zu Amazon geht und dann Kleidung kauft, liegt die Provision etwa bei 1/10 vom normalen Wert, aber „ein paar Cent“ fallen auch da noch ab.

      Wie viel man bekommt hängt (wie so oft) ganz davon ab welcher Händler das ist und wie der Verkauf genau abläuft. Meistens sind es bei Spielwaren zwischen 3% und 6% vom Netto-Warenwert. Bei großen Produkten ist das also meistens mehr als ein paar Cent, aber auch hier braucht es natürlich eine gewisse Masse, damit es „sich lohnt“.

      Man muss ja außerdem bedenken: Wir haben natürlich neben dem Hosting auch einige Ausgaben (Ryk ist ja z.B. offiziell bei mir angestellt), hin und wieder braucht es externe Programmierer und ich zahle Steuern (z.B. Gewerbesteuer, Einkommensteuer, …) auf die Einnahmen.

      Ich hoffe, das gibt schon mal einen ersten Einblick. Ich muss mal schauen, wie detailliert man das ausbreiten kann im Podcast 🙂

      • Danke für deine ausführliche Erklärung! Ja macht doch mal ein Podcast-Thema daraus, ich glaube Transparenz bringt hier die Leute dazu, die Links noch öfters zu nutzen bzw. dran zu denken wenn sie sowieso auf Lego o.ä. gehen.
        Ich finde die Art wie ihr den Blog und ganz Stonewars betreibt außerordentlich angenehm, gerade was die ausgewählten und sehr überschaubaren Werbebanner angeht.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*