StoneWars.de LEGO Podcast Folge 27: Wir sind linksgrün-versiffte Gutmenschen!

StoneWars LEGO News Podcast Folge 27

Endlich ist die Woche wieder rum und es ist Zeit für eine neue Folge vom StoneWars Podcast! In der 27. Folge von unserem LEGO News Podcast bequatschen Ryk und ich ganz viel über das neue Jurassic Park Set und den neuen LEGO Katalog, aber besprechen natürlich auch alle anderen Themen, die in der letzten Woche wichtig waren.

Ihr kennt die Bitte: Wir freuen uns über eure Abonnements und Bewertungen bei iTunes und natürlich eure Kommentare hier im Blog. Genau so wichtig wären immer noch Empfehlungen an eure LEGO-begeisterten Freunde und Familie, damit der Podcast in den iTunes Charts nach oben klettern kann!

Und wieder der Hinweis: Ihr braucht natürlich kein iTunes, um diesen Podcast zu hören! Ihr findet den Podcast auch ganz einfach hier eingebunden im Blog (oder auf Soundcloud), könnt ihn auf Spotify hören (wenn es denn mal funktioniert…) oder einen Podcatcher eurer Wahl benutzen und den Feed abonnieren.

In der 27. Folge geht es vor allem um diese Themen:

Hier könnt ihr den Podcast direkt hier im Browser hören:

Über Lukas Kurth 869 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 28 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

31 Kommentare

    • Der ist ja auch vor wenigen Minuten erst online gegangen. Spotify ist da leider einfach viiiieeeel langsamer als Apple bzw iTunes. Wie schon mehrfach gesagt: Wir haben auf die Geschwindigkeit von Spotify keinen Einfluss. Ich kann leider nur sagen: Spotify ist hier einfach der letzte Scheiß für Podcasts und ich reg mich jede Woche aufs neue darüber auf. Wenn ihr kein iOS habt: Versucht einen anderen Podcatcher aufs Handy und abonniert den oben verlinkten Feed darin manuell.

        • Danke das ihr nicht auf den Lego hate train aufspringt. Ihr äußert einfach Kritik völlig sachlich und „normal“, die meisten Menschen vergessen aktuell scheinbar das es auch genügend positives gibt! Ich finde wir befinden uns gerade in einer der Hochzeiten von Lego, die Set Vielfalt und Qualität ist aktuell einfach massig. Ganz plump gesagt: aktuell ist für einige, sehr laute Personen, alles doof und das auch nur weil es keine Züge, Ritter und nix mit cowboys gibt…. Danke für eure Art!

  1. Viel Spaß beim Aufbau und ich freu mich wie gesagt schon auf die Review. Ich hatte die Lady Liberty ausm Legoland in Günzburg. Und hab schon wieder eine oder zwei … nachgeordert 😉 Das Ryk auch eine haben wollte ist irgendwie an mir vorbei gegangen …

    Grüße
    Patrick

    • Mist, anscheinend habe ich mein Begehr doch nicht zum Ausdruck gebracht, wenn du es auch nicht mitbekommen hast. 😅 Vielleicht wollte ich aber auch nur Lukas ein schlechtes Gewissen machen, dass er auf seinen Shoppingtouren nicht an mich gedacht hat. 😜

  2. Bitte, Lukas, bitte mach irgendwas aus deinem Spiel! Mir ist vor Lachen die Brille von der Nase gefallen 😂
    Bei Ikea-Namen muss ich generell immer lachen, aber das ist schon echt eine gute Idee. Ob sie es ins Fernsehen schafft, wage ich zu bezweifeln, aber irgendwo sollte es doch Verwendung finden😉

    • dieses einstreuen von Ikea Namen war wirklich witzig.. wie die Kollegen dann irritiert gucken wenn man mit Mini-Lach-Flash im Büro sitzt. Da fiel mir gleich ein wie mir ein Freund aus Schweden einen Schokoriegel mitbrachte mit dem Aufdruck „super nötig“ (Soll wohl bedeuten, dass viele Nüsse drin sind) 😁 schon witzig, diese schwedische Sprache.

  3. Wollte einfach mal Danke sagen für den tollen Podcast.
    Bitte werdet nie professionell. Wir brauchen keine Intros, Einspieler, Kategorien, Zeitbegrenzung, Werbung o.ä.
    Macht einfach weiter so.

  4. Meinen Glückwunsch zur Zweisprachigkeit!!
    Ich würde den Englisch-Button oben im jeweiligen Artikel platzieren. Er ist dort einfacher zu finden.

    Miss Liberty ist in Berlin weiterhin ausverkauft. Wann Nachschub kommt, ist nicht bekannt.

    Nachhaltigkeit:
    Ich bin etwas verwundert, dass alle Welt so scharf auf Nachhaltigkeit ist. Es soll aus nachwachsenden Rohstoffen Legoteile produziert werden. Ich stelle mir dabei die Frage, ob die Idee in Summe nicht schädlicher ist. Grund: Durch die Fokussierung auf die Rohstoffe entsteht eine Tendenz zur Monokultur. Das ist mit Sicherheit nicht förderlich für die Bodenqualität.
    Die Entwicklung ist in weiten Teilen von Niedersachsen zu sehen. Seit Biomasse als Allheilmittel modern wurde, gibt erheblich mehr Maismonokulturen.
    So, mein Beitrag zum Gutmenschentum 🙂

    Die neue Lizenzregel bei IDEAS gilt seit Mai 2017. Lego veröffentlicht regelmäßig eine Liste von aktiven Lizenzen, die für Einreichungen gesperrt sind. Hier gehts zur Liste:
    https://legoideas.uservoice.com/knowledgebase/articles/356076-license-conflicts-and-resolutions

    Für den Wettbewerbe auf IDEAS dürften die Regeln nicht gelten. Ansonsten wäre der aktuelle StarWars-Contest nicht möglich:
    https://ideas.lego.com/blogs/a4ae09b6-0d4c-4307-9da8-3ee9f3d368d6/post/5bc27915-4ed1-4d40-8a14-3fd93e82f3ba

    Im konkreten „JP-Fall“ dürfte zwar der Fandesigner das Set vermarkten, wenn er es denn wollte, sollte er unbedingt prüfen, ob er nicht eine Lizenz vom Rechteinhaber bräuchte.

    Hehe, Aufgabe für Ryk:
    Finde den Fehler im Legokatalog. Bitte vergleiche die Kataloge aus Frankreich und Polen…. 😀

    • Danke Oliver 🙂

      Das mit dem Button oben kommt auf jeden Fall. Allerdings führt das aktuell noch zu nervigen Problemen, die ich nicht haben will. Die müssen erstmal behoben werden. Und da die englische Seite noch nicht wirklich funktioniert, muss ich da auch noch ein bisschen dran rum doktorn 😉

      Bei der Rohstoffbeschaffung hast du definitiv recht. Im Zweifel würde ich da mal gerne einen unabhängigen Nachhaltigkeitforscher drüber schauen lassen, aber dafür bräuchte man wiederum Details von LEGO zur Produktion. Das wird schwierig.

  5. Zum Spiel Lego Tower:
    Ich gehöre auch zu den fleißigen Lieferanten für Ryk. Meine ID: 1SNF
    @Ryk: den Spitznamen kannst du dir selber ausdenken und hinzufügen.
    Sprich: Wenn du die ID von jemandem hast, dann gib die bei Freund hinzufügen ein und in das Feld „Spitzname“ kannst du einen Namen eingeben, der dir gefällt….

    • Zu deiner Antwort: man kann einfach nicht für alles Zeit haben. 😉
      Danke für dein Lob! Ich glaube, Lukas möchte mich manchmal schon für einen Kurs „Bei der Sache bleiben für Anfänger“ anmelden. Vielleicht suche ich mir mal eine Gruppentherapie für Betroffene von Wortfindungsschwierigkeiten. 😀

  6. Hey, der Name basiert natürlich auf der Gattin des Kepheus und Mutter der Andromeda aus der griechischen Mythologie 😉
    Ich hoffe, du kannst jetzt wieder ruhig schlafen!
    Und cool, dass du den Beitrag verfassen möchtest, ich freue mich drauf!
    Gruß!

    • Ah, dann hoffe ich, dass deiner Tochter auch im richtigen Moment ein Perseus zur Hilfe eilt, wenn du sie opfern musst, weil dich Poseidon für deinen Narzissmus strafen soll. 😉

  7. Ich mache mich gerade auf nach St. Augustin, für Absolut Steinchen aufbauen. Dabei werde ich Eure aktuelle Podcast-Folge zu Ende hören.

  8. Moin, vielen Dank für den wieder sehr unterhaltsamen podcast. Habe mir die Folge letzte Woche am Strand auf Norderney angehört und musste bei dem „IKEA-Spiel“ so laut lachen, dass mir meine Frau die Kopfhörer heraus nahm und mich fragte:
    Was ich denn da höre und ob ich neuerdings an dem Tourette-Syndrom leide!!??
    Ich musste wohl unbemerkt alle diese witzigen Ikea-Namen so laut wiederholt haben, dass es wohl schon peinlich wurde. :DDD

  9. Ich muss noch mal auf eine Sache im vorherigen Podcast zurückkommen: die Idee, die Lukas hatte mit dem modular building hatte, welches beliebig weit in die Höhe gebaut wird. Ich finde die Vorstellung ziemlich gut. Gibt es sowas? Geil ist die Vorstellung eines Hochhauses, bei dem man die Stockwerke individuell zusammenstecken kann

  10. Hallo zusammen!

    Ich habe noch mal eine Anmerkung zu LEGO Technik 42100 – Liebherr R 9800. Dieser ist ja von August um zwei Monate auf Oktober verschoben worden. Die Begründung von LEGO ist, dass die Produktion eines Teils Schwierigkeiten macht. Da man davon ausgehen kann, dass LEGO die Produktion von einfachen Bausteinen (auch Technikelementen) im Griff hat, könnten meiner Meinung nach nur zwei Teile betroffen sein: Die Elektrik (also Hubs und Motoren) oder aber die neuen, langen Aktuatoren. Die elektrischen Teile sind aber auch im 42099 – 4×4 X-treme Off-Roader verbaut und der ist ab August lieferbar, können also im Prinzip hergestellt werden. Auch bei den Aktuatoren sehe ich eher kein Problem, da LEGO die kleineren Varianten ja schon lange produziert.

    Du, Lukas, meinst, dass dies nur eine Marketingaussage ist und es in Wirklichkeit Probleme mit dem Modell selbst gibt. Sei es die Mechanik oder die Programmierung der App. Beides halte ich aber auch für sehr unwahrscheinlich: Das Modell war bereits auf der Spielwarenmesse in Nürnberg Anfang des Jahres zu sehen. Wenn ich Henry von der Klemmbausteinlyrik richtig verstanden habe, durften die Besucher das Modell auch selbst ausprobieren. Man kann also davon ausgehen, dass es damals schon rund lief. Selbst wenn noch Korrekturen vorgenommen werden mussten, dürften bis Produktionsstart noch ein paar Wochen übrig gewesen sein. Die Software kann prinzipiell sogar bis zum Release selbst überarbeitet werden, sodass hier erst Recht kein Engpass liegen kann.

    Ich halte einen anderen Grund für wesentlich wahrscheinlicher: Irgendwo (bei Euch oder einem anderen Blog) habe ich gelesen/gehört, dass sich die Einzelhändler vor Vorbestellungen kaum retten können. Es gehen dort viel mehr Vorbestellungen für den Bagger ein, als die Händler bei LEGO ordern können. Das ist sicher auch LEGO nicht verborgen geblieben und vielleicht hat man ja etwas aus dem Desaster mit dem Millennium Falken gelernt. So wird lieber das Release verschoben und die zusätzlichen zwei Monate genutzt, um weitere Sets zu produzieren. Dadurch gibt es im August dann keinen (oder zumindest einen nicht so großen) Engpass. Vermutlich ist der Ärger der Kunden geringer, wenn das Release verschoben wird, als wenn das gute Stück kaum lieferbar ist.

    Beweise habe ich für diese Meinung freilich keine – sie entsteht schlicht aus den genannten Punkten.

  11. Hallo ihr beiden, ich höre euren Podcast sehr gerne, muss aber einmal kurz den Deutschlehrer raushängen lassen:
    Ryk darf bitte für die Vergangenheitsform von „schreiben“ nicht das Wort „schrob“ verwenden. Schrieb ist das richtige Verb, „schrob“ ist die vergangene Form von „schrauben“ – wird aber kaum genutzt. Danke 🙂

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*