StoneWars.de LEGO Podcast Folge 38: War was?

StoneWars LEGO Podcast Folge 38

Ist in der letzten Woche eigentlich irgendwas passiert? Wir können uns nicht erinnern…. Falls doch was war, arbeiten wir das natürlich detailliert in dieser 38. Folge von StoneWars LEGO News Podcast auf… Wir freuen uns auf eure Kommentare! 😉

Wer uns unterstützen möchte, dem sei weiterhin gesagt: Wir freuen uns extrem über Abonnements und Bewertungen bei iTunes! Und damit könnt ihr natürlich auch weiterhin Teil des Podcasts werden, da wir am Ende immer eure Bewertungen vorlesen – also seid ruhig kreativ! 🙂

Ihr findet den StoneWars LEGO Podcast wie immer auf iTunes, hier eingebunden im Blog (oder auf Soundcloud), könnt ihn auf Spotify hören (wenn es denn mal funktioniert…) oder einen Podcatcher eurer Wahl benutzen und den Feed abonnieren.

Das sind die Themen der 38. Folge:

Hier könnt ihr den Podcast direkt hier im Browser hören:

Hier übrigens noch die beiden Bilder von meiner (Lukas) Dark Side Rey Minifigur aus dem D23 Footage:

Dark Side Rey LEGO Minifigur Dark Side Rey LEGO Minifigur

 

Über Lukas Kurth 782 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 28 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

48 Kommentare

    • Yop, stimmt. Kleiner Tip: Hab FedEx nach Rechnungsstellung meiner Lieferung darüber in Kenntnis gesetzt, dass ich die Auslageprovision nicht überweise, da sie nicht von mir beauftragt oder bevollmächtigt wurden. Haben sie auch akzeptiert, da sie keinen Anspruch darauf haben.

      • Das stimmt und war bei mir genau so. Ich habe als Empfänger der Sendung gar keinen Vertrag mit FedEx. Ich habe einen mit Bricklink, und Bricklink hat einen mit FedEx. Ich habe nicht einmal Einfluss darauf, welcher Logistiker mir das Paket schließlich zustellt. Das sind zwar alles Rechtsnormen, die innerhalb der EU und natürlich gelten, und man könnte argumentieren, dass es bei Vertragsverhältnissen außerhalb der EU sich ganz anders verhält, aber die FedEx-Rechnung kam nicht aus Kaliforniern, sondern aus Kelsterbach. Ich habe also der Rechnung per E-Mail widersprochen, und in weniger als 24 Stunden bekam ich per E-Mail eine Textbaustein-Antwort, in der man mir erklärte, die Vorlageprovision gutgeschrieben zu haben. Diese Antwort war so neutral, dass sie nicht einmal meinen Namen enthielt. Sie wissen also ganz genau, dass sie keinen Anspuch auf die 12 Euro Fuffzich haben, und versuchen es trotzdem. Saubande!

    • Ja, die Rechnung kommt bestimmt…

      Neben der Abwicklungskosten von 14,88 € (12,5 + MWST) sind die erfundenen Versandkosten viel schlimmer.
      Bei meinem 100-USD-Set wurden 35,78 USD als Frachtkosten (24,90 €) und 7,02 € noch einmal FedEx erdacht und für die Zollberechnung angegeben.

  1. Zu dem Fotos Thema: Da steckt ja 100% Disney dahinter. Gab doch schon mal den Fall mit Jangbricks, wo er die neuen Star Wars Sets ganz normal im Supermarkt vor dem offiziellen Release gekauft hatte und Reviews dazu gemacht hat. Er bekam dann von Lego eine Takedown Notice. Nach dem Kontakt mit Lego haben sie sich dann auch mehr oder weniger entschuldigt und auf den Rechteinhaber verwiesen (wer das wohl war). Disney sieht das offenbar nicht so enspannt. Ich behaupte mal, wenn es City Sets gewesen wären, wäre gar nix passiert.

  2. Bezüglich IKEA:
    Ich denke Besta wäre eine gute Möglichkeit. Man kann sich die Schränke bzw. Vitrinen relativ freu zusammen bauen und die Maße sind recht gut für nicht zu breite Sets. Da fällt dann natürlich der ICD raus aber der ist ja eh die Ausnahme was Größe angeht. In den folgenden Schrank lässt sich z.B. sicher die UCS Slave 1 unterbringen. Und das ganze recht staubfrei. Langsam wächst meine Sammlung und ich lege mir dann mal so einen Schrank zu.

    https://www.ikea.com/de/de/p/besta-vitrine-weiss-hanviken-klarglas-weiss-s29300871/

      • Mir leider nicht. Ich erwarte etwas zu Klemmbausteinen, und ihr unterhaltet Euch eine gefühlte Ewigkeit über Filme/Serien/Trailer. Boah ey. Bitte nicht. Die erste Folge, wo ich vorspulen musse.

        • Mir gefällt der Abschnitt sehr gut, weil ich einiges neues gerlernt habe. Ihr müsst ja auch berücksichtigen, dass wir krasse Star Wars Fans sind (und vielleicht sogar der ein oder andere ohne LEGO Star Wars gar nicht hier wäre). Zum Glück kommen nicht mehr viele solche Trailer in naher Zukunft 😉

          Gruß,
          Max

          • Der Teil zum Star Wars Trailer hat mir sehr gut gefallen, war wirklich informativ. In diesem detailreichen Blickwinkel ist dann natürlich eine gewisse Länge entstanden.
            Wenn man das Thema nicht mag natürlich doof, für andere hochinteressant.
            Ist aber bei Lego Serien die einen nicht interessieren auch so.
            Vielleicht macht ihr nach dem Kinostart eine sonderfolge des Podcasts?! Review zum Film und Beurteilung des Abschlusses der Saga…
            Würdenbestimmt viele eurer Hörer interessant finden.

      • ‚war nicht ironisch gemeint. ‚ist auch kein Zwinkersmailie dahinter. Und den Teil mit der D23 empfand ich nicht als unangenehm lang, obwohl ich kein ausgeprägter Starwars-Fan bin. ‚Basic‘ weil zumindest gefühlt weniger (gelungene) dumme Witze, weil wenig überraschende Wow-News. 🙂

  3. Zum Episode IX-Trailer:

    Ich weiß nicht, ob es euch auch schon aufgefallen ist, aber beim Zusammenschnitt hat jemand gestümpert. In dem „Rückblenden“-Teil ist in dem Part zu Episode V eine Boba Fett-Szene aus Episode VI mit Boba aus Jabbas Palast mit dem Visor auf der falschen Seite. Danach kommt wieder was zu Episode V und dann geht es normal mit Episode VI weiter. Warum passiert einem Konzern wie Disney sowas? Das macht für mich den gesamten ersten Teil des Trailers kaputt…

  4. Der Arschloch-Jedi Pong Krell aus The Clone Wars in der Schlacht von Umbara hatte zwei klappbare Doppellichtschwerter als Waffen.
    Neu ist die Waffe auf keinen Fall.

  5. Dass die Bilder bis zum Force Friday geheim bleiben sollen kann ich schon verstehen. Wenn wir uns an 2015 zurückerinnern, da gab es einen 24h-Livestream, wo zu jeder Stunde von Influencern neues Star Wars Merch enthüllt wurde, dass man dann anschließend gleich kaufen konnte.
    Vielleicht ist etwas ähnliches dieses Jahr wieder geplant, gerade weil wir ja auch die Besonderheit mit dem Triple Force Friday haben. Ist zwar nicht schön, aber nachvollziehbar, und auch kein Legoproblem, sondern von Disney so gewollt, denke ich.

    LG Max

  6. Was die Bilder angeht habe ich wenig Mitleid mit Lego. Wenn sie nicht wollen, dass die vorher veröffentlicht werden, dann sollen sie die Bilder halt erst knapp vor ihrem gewünschten Termin raus geben… Ich finde den Sinn darin nicht, einem Retailer die Bilder so lange vor dem Triple Force Friday zu geben…
    Aber ich finde ihr seid mit der Situation dann sehr souverän umgegangen!

    Was den längeren Teil zu den Trailern angeht. Ich fand das interessant zu hören, auch wenn das jetzt noch nicht konkret was mit Lego Sets zu tun hatte.

    Und vielen Dank für das schöne Intro! Ist ein schönes Gefühl wenn man noch keine 5 Sekunden gehört hat, und trotzdem schon ein Lächeln auf dem Gesicht hat 🙂

  7. Es war echt spannend die Ereignisse des Serverdowns so genau nachvollziehen zu können.
    Übrigens finde ich Lukas´Einstellung bzgl des Konfliktes nach dem Auffinden der Bilder sehr sympathisch. Auch die Einstellung, dass man niemandem irgendwie Stress machen will ist löblich. Da weiß man, dass man auf ner richtigen Fanseite unterwegs ist.
    Der Part zur D23 war erwartungsgemäß nichts für mich. Und so Traileranalysen mit Standbildern usw ist mir dann doch zu nerdig 🙂
    Aber, man kann ja skippen, wenn man etwas persönlich nicht so interessant findet.
    Zu Star Wars frage ich mich allerdings, wie viele Paralleserien dort der MArkt verkraften kann, bevor das Thema übersättigt ist. Bei den Superhelden denke ich sogar, dass die es nicht mehr lange machen werden.
    Aber eines wird auch deutlich: Cowboys, Ritter und Piraten spielen in der aktuellen Popkultur absolut keine Rolle mehr. Von daher verstehe ich Lego, dass sie diese Themen aktuell nicht anfassen wollen.

  8. Danke für den Podcast und den Blog. Ich hatte von Folge 38 erwartet, dass ihr Eure persönlichen Meinungen zu den einzelnen Star Wars Oktober Sets kund tut. Das kam aber nur am Rande vor. Schade.

  9. First things first:
    Die Folge fand ich sehr gut alldieweil während der Traileranalyse so viel Liebe und Begeisterung für EPIX rüber kam das ich, während der Arbeitszeit, in einen Besprechungsraum verschwunden bin um mir den Trailer mittels Beamer reinzuziehen.

    Zu euren Fragen:
    Die runden Dinger die auf der Brücke des ISD sind Deflector Shield Generators.
    Der Turm bei der Szene ist, zumindest auf dem Firmenbeamer, eine Turbolaserbatterie.
    Diese finden Verwendung sowohl auf Zerstörern (ISD und auch auf dem Dreadnought) und dem Todesstern, damit hättet ihr beide Recht.

    Kleiner Hinweiß die Tantive IV ist eine Corvette und kein Zerstörer.

    @Lukas:
    Ich glaube nicht das dir jemand dein „Leak“ krummnimmt.
    Das sind Profis und du hast dich, zumindest meinem Dafürhalten, auch professionell verhalten.
    Ich arbeite in der automotive Qualität und es gibt viele Menschen die mich nicht hassen

    Das Lebkuchenhaus brauche ich unbedingt!
    In einer schriftlichen Vereinbarung mit meiner Freundin habe ich mich verpflichtet das mit Anfang der Adventszeit bis Ende Weihnachtszeit (Maria Lichtmess) die kleinen USC Sets durch gefällige Weihnachtsdekoration zu ersetzen ist.
    Mit dem Lebkuchenhaus hätte ich dann etwas was ich neben diese komische HolzfigurenausdemBayrischenWaldineinemselbstgeschlagenenBaumstumpf-Krippe stellen kann 🙂 🙂

  10. Schöne Podcastfolge mit interessanten Themen. Hat wieder Spaß gemacht zuzuhören! Nur fühle ich mich durch die Aussage „Unsere Zielgruppe ist eher 30+“ dezent diskriminiert 😅. Auch wenn nicht mehr viel fehlt lege ich doch Wert darauf in der elitären AFOL-Gemeinschaft mit U30 akzeptiert zu werden! Wenn nicht, geh ich doch wieder zu Mutti und heul mich dort aus…

    • Deshalb wurde es ja auch korrigiert direkt noch beim Aussprechen: Es ist nicht unsere Zielgruppe, sondern faktisch einfach die Mehrheit der Leute, die StoneWars lesen. Und du bist natürlich genau so willkommen wie alle anderen auch 🙂

  11. Ich habe eine Idee bzw. einen Wunsch für den kommenden Podcast. Nachdem ihr uns ja schon von euren liebsten LEGO-Sets berichtet habt, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr etwas zu euren Minifiguren sagen könntet. Mich würde zum Beispiel interessieren,

    wie viele Minifiguren ihr habt,
    ob es Figuren gibt, die euch besonders am Herzen liegen (bei Ryk würde ich da auf einen gewissen Kopfgeldjäger tippen), sowohl innerhalb als auch außerhalb des Star Wars-Universums,
    welche Minifigur eurer Meinung nach besonders gut gelungen ist,
    ob ihr schon mal unfassbar viel Geld für eine einzelne Figur ausgegeben habt (es soll ja Leute geben, die für einen Zebra-Batman einen mittleren dreistelligen Betrag ausgeben – an dieser Stelle schöne Grüße an Lars ;)),
    ob ihr schon mal ein größeres Set nur wegen der Figuren gekauft habt (also kein Battle Pack),
    welche Minifigur es vielleicht auch viel zu oft gibt (Henry freut sich aktuell immer wieder, wenn der Geisterhund Spencer in einem Set vorhanden ist ;)),
    wie ihr eure Minifiguren aufbewahrt und in Szene setzt,

    Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr das mal zum Thema machen könntet.

  12. Ist ein wenig Off-Topic aber nunja:
    Ich habe meine Freundin am Freitag abgeholt (Danke DB) und hab mir auf der Fahrt dann den Podcast angehört. Zielgenau hat sie analysiert das Ryk eher der losgelöste Typ ist während Lukas sehr seriös sei.
    Um diese Bild zu zerstören hab ich ihr dann den Battle-Rap vorgespielt den sie, entgegen meiner Erwartung, gut fand!
    Nehme ich noch die ITunes Bewertung von StraightX auf zeigen die empirischen Daten das ein Rap-Album von dir in der Frauenwelt wie Bombe einschlagen würde 🙂

  13. Ich höre die Folge aktuell noch etappenweise (war im Urlaub und musste die letzten beiden Folgen zuerst nachhören), ich erlaube mir aber jetzt schon zu sagen, dass es eine der besten Folgen ist. Die Erklärung um den Server-Absturz fand ich unglaublich spannend, solche Einblicke bekommt man sonst nicht mitgeteilt. Ich finde es sehr erstaunlich, dass es wohl eine gezielte Attacke war – es wundert mich, dass hierzu nicht mehr spekuliert wird 😉 Aber vielleicht ist es auch ganz gut so.

    Eure Unterhaltung über Disney+, The Mandalorian, SW-Trailer, Poster usw. fand ich ebenfalls sehr unterhaltsam, genau solche Nerd-Talks machen es doch grade abwechslungsreich 🙂

    Freue mich schon auf Folge 39, macht weiter so!

  14. Zitat der Woche

    Folge 38:

    „…Ich wollte ungefähr so einen Größenvergleich machen, dass der Bagger auf jeden Fall größer ist als ein Baby. Also ich habe jetzt kein Baby zum Vergleich aber man kann´s ein bisschen erkennen, dass ein Baby wahrscheinlich kleiner wäre als der Bagger“ – Lukas Kurth [Min. 84:22]

    Begründung: Nichts beschreibt die (herrlich) nerdigen Zwischendialoge in diesem Podcast besser als dieser Vergleich. Ein Baby (Größe im übrigen total relativ) wird von zwei Erwachsenen Männern in Relation zu einem Lego-Bagger gesetzt, in einer sachlichen und natürlichen Sprachweise, dass ich tränenlachend zusammengebrochen bin.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*